Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,747893
 

fastgiga

Benutzer
Mitglied seit
16.02.2010
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

GENAU, Solid snake ist ein antiheld, er gründete die Philanthropy nicht weil er die pläne der Patriots zerstören und die welt vor.....scheise jetzt darf icht nicht spoilern.....einfach vor den bösen beschützen wollte. NEEEEEIN, das ist alles gelogen....

Jungs, habt ihr mg und mgsüberhaupt gespielt?
 

boober72

Benutzer
Mitglied seit
21.11.2009
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Meine These dazu ist, das gewisse Anteile dieser Anti-Helden durchaus Vorbildcharakter für unsere Weichgespülte Welt haben könnten.

Man muss sein Gegenüber nun wirklich nicht gleich über den Haufen schießen, aber ein gewissen Grad von Rückrat und Eiern könnten sich viele abschauen. Wäre sicher interessant, wenn Menschen wieder beginnen würden ihren Wert zu erkennen und sich nicht mehr, zum Beispiel im Job aus Angst diesen zu verlieren, ducken würden und auch Kollegen wieder füreinander einstehen würden. Heute sehen doch viele lieber weg und das Verhalten wird Kindern schon von Lehrern auf den Schulhof beibegebracht und vorgelebt.

Anti-Helden und Helden finden so enormen Anklang weil sie real fehlen und viele selbst ein bisschen "gutes" tun würden, wenn Sie sich nur trauten.

Und manchmal erscheint in den Nachrichten: "Nur das eingreifen von X verhinderte schlimmeres..." Ta-daaaa - ein (Anti-) Held ist geboren, je nach Situation rein helfend oder sogar mit "bereitwillig akzeptierten" Einsatz von Gewalt. In soclchen Fällen fügen die Medien ein "beherztes" vors eingreifen...

Ach und zur Bildunterschrift vom Duke "Hohle Gewalt, hochprozentiger Alkohol und leicht bekleidete Mädels: Die
Vorlieben von Duke Nukem sind grenzwertig" fällt mir schlagartig sowas ein:

Fussball, Dorf- und Stadtfeste, Discos etc... Jaja... Realität und Spiel... was ist nun grenzwertiger?
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Raziel war/ist einer meiner absoluten Lieblings-Antihelden, allerdings hätte man auch seinen Widersacher Kain einfügen können. Wie man Solid Snake als Antiheld bezeichnen kann, entzieht sich auch meinem Verständnis. Er ist vielleicht nicht der typische Held und Gutmensch, aber ihn mit Raziel oder Arthas zu vergleichen ist doch etwas weit hergeholt. Die Faszination erklärt sich womöglich damit, dass man sich als Antiheld nicht an gesellschaftliche Konventionen oder Dinge wie Moral und Ethik halten muss. Man kann ausnahmsweise einmal der rücksichtslose Soziopath sein und damit eventuellen aufgestauten Frust besser abbauen als in der Rolle des Helden, der alles nur für "die höhere Sache" oder "für die Menschheit/Welt/Gemeinschaft" macht.
 

wipeout

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
190
Reaktionspunkte
17
Ort
Österreich

torat45

Benutzer
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Ist Mario eigentlich nicht auch irgendwie ein Antiheld?
Betrachtet einmal diese pix.motivatedphotos.com/2008/7/7/633509875380163128-Betrayal---Super-Mario.jpg und jende i28.tinypic.com/2a6v7z4.jpg Sichtweise.

Übrigens: "Lich King" wäre besser mit Leichenkönig als mit Lichkönig (was auch immer das sein soll) übersetzt. *klugscheiß* :D
Lich ist ein altes Wort für Leiche und bedeutet eben genau das.
Wenn du Diablo spielst, rennen da auch Lichs rum.


Zum Thema: Da fehlen aber dann genauso gut Mafia 1 und 2, die Godfather-Titel, der Overlord aus Overlord 1 und 2, Star Wars Force Unleashed, aber auch Jedi Academy, ...
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.746
Reaktionspunkte
1.357
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Genau aus dem gleichen Grund warum Antihelden uns in Kinos Faszinieren.

Wir stehen halt auf Bruce Willis in Stirb Langsam oder in Last Boyscout gerade weil er nicht der perfekte Held ist. Er strahlt Menschlichkeit aus, hat Fehler, wird verletzt, und gewinnt am Ende :-D Bis auf das Ende könne wir uns besser mit ihm identifizieren als mit einem... Jedi Ritter der erzogen wird der perfekte zu sein.

Außerdem ist der Antiheld nicht immer Vorschriftskonform, was uns in dieser Welt voller Buerokratie auch nur gefällt (da wir uns meist nicht "trauen" etwas verbotenes zu tun).
 

Zocker4ever

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.12.2009
Beiträge
264
Reaktionspunkte
3
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

Auch wenns nicht wirklich zu Antihelden gehört sind Liche Magier (aber eigentlich nur Nekromanten), die freiwillig zu Untoten werden, um sich als Untote auf ewig der Kunst der Magie, ohne Unterbrechungen, wie essen, atmen oder gesellschaftlichen Dingen widmen können.

Deshalb ist Arthas auch nicht direkt ein Lich bzw. Lichkönig...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.205
Reaktionspunkte
3.741
AW: Special - Jenseits von Gut und Böse: Die Faszination von Antihelden in Videospielen

naja
so aber für Außerhalb der Untoten-Kampagne ist Arthie aber auch kein Antiheld und spätestens am Ende von Frozen Throne DER Warcraft Bösewicht geworden und kommt so nur noch in WoW vor, aber keinesfalls mehr als irgendne Form von Held
Wenn dann würde noch vielmehr auf Illidan der Faktor Antiheld zutreffen
 
Oben Unten