Bildergalerie - Metro 2033: PC vs. Xbox 360 - Teilweise gravierende optische Unterschiede festgestellt

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,706639
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.808
Reaktionspunkte
1.312
Ok die Unterschiede sind dieses Mal deutlicher sichtbar ... wobei ich jetzt nicht unbedingt sagen kann das eine Version wirklich schöner oder hässlicher als die Andere ist. Die PC-Version wirkt einfach dunkler... ist das jetzt besser oder schlechter als die hellere 360 Variante?
 

evilomen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2008
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
Mhh, abgesehen vom Sprecher im Dunklen gefällt mir die Ausleuchtung der Xbox Version deutlich besser.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
Wo sind jetzt "teilweise gravierende" Unterschiede sichtbar? Beleichtung bzw. Farbgebung kann man selbst bei 360 Spielen anpassen, ich kenne kein Spiel wo man die Helligkeit nicht einstellen kann.

Ansonsten sehen beide Versionen fast gleich aus, der PC hat in Details die Nase vorn ( z.B. die Dokumente auf dem letzten Bild ).
 
TE
SebastianThoeing

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW:

Wo sind jetzt "teilweise gravierende" Unterschiede sichtbar? Beleichtung bzw. Farbgebung kann man selbst bei 360 Spielen anpassen, ich kenne kein Spiel wo man die Helligkeit nicht einstellen kann.

Ansonsten sehen beide Versionen fast gleich aus, der PC hat in Details die Nase vorn ( z.B. die Dokumente auf dem letzten Bild ).
Bild 2 zeigt derlei beispielsweise. Darüber hinaus haben wir die Helligkeit der Xbox 360-Version über den Screenshot-Zeitraum nicht verstellt. Dennoch ist das erste Bild beispielsweise heller ausgeleuchtet. Auf dem dritten und siebten Bild hingegen ist die 360-Variante weitaus dunkler. Nur ein paar Beispiele.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Wo sind jetzt "teilweise gravierende" Unterschiede sichtbar? Beleichtung bzw. Farbgebung kann man selbst bei 360 Spielen anpassen, ich kenne kein Spiel wo man die Helligkeit nicht einstellen kann.

Ansonsten sehen beide Versionen fast gleich aus, der PC hat in Details die Nase vorn ( z.B. die Dokumente auf dem letzten Bild ).
Sehe da auch nicht so einen starken Unterschied aber die Grafik von Metro ist jetzt auch nicht gerade gut.
Die Systemanforderungen für das Spiel sind aber total grauenvoll wenn man sich mal im Verhältnis die Grafik anschaut aber ich denke dass liegt wieder stark an der Beleuchtung wie bei Venetica.

Man kann sich das Spiel also auch gut auf der Xbox 360 kaufen wenn die Performance auf der Xbox 360 auch anständig ist.

Wenn man zwischne Low und High Quality auf der PC-Version einen großen Performanceunterschied hat dann könnte man sich das Spiel auch aufn PC kaufen wenn man nicht den absoluten High End Rechner hat denn die Grafikunterschiede zwischen den Einstellungen sind jetzt auch nicht so riesig.
Sieht man ja hier:
http://www.pcgames.de/aid,706635/Metro-2033-Die-Grafik-Einstellungen-im-Vergleich/PC/?menu=browser&mode=article&browsersize=standard&article_id=706635&entity_id=143440&image_id=1260350&page=1&order=#top

Das zeigt wieder dass die Hardwareanforderungen von PC-Spielen immer zu hoch sind denn warum läuft Metro2033 mit fast der selben Grafik auf der Xbox 360 (auf einer fast 5 Jahre alten Hardware) und auf den PC muss man die neueste Hardware besitzen?
Da denke ich mir wirklich ob die Entwickler nicht von den Hardwareherstellern dafür Geld bekommen wenn sie die Spiele performancetechnisch scheiße machen.
Ich kanns mir zwar nicht so vorstellen aber warum werden Spiele von den Hardwareanforderungen immer schlimmer obwohl viele Spiele die heute herauskommen eine Grafikqualität von vor 4 Jahren besitzen.
Metro2033 sieht auf jeden Fall grafisch nicht unbedingt schön aus und auf der Xbox 360 gibt es Spiele die Grafisch viel besser sind wie Mirrors Edge und Gears of War 2.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.893
Reaktionspunkte
1.793
AW:

Sehe da auch nicht so einen starken Unterschied aber die Grafik von Metro ist jetzt auch nicht gerade gut.
...
Wenn man zwischne Low und High Quality auf der PC-Version einen großen Performanceunterschied hat dann könnte man sich das Spiel auch aufn PC kaufen wenn man nicht den absoluten High End Rechner hat denn die Grafikunterschiede zwischen den Einstellungen sind jetzt auch nicht so riesig.

Grafik nicht gut? :-o

Zitat von Alexander Frank:
Was mir auffiel, war lediglich die an manchen Stellen nicht ganz perfekte Lippensynchronisation der Charaktere. Und die Tatsache, dass unsere Version von den drei versprochenen Direct-X-Modi (9, 10 und 11) bisher nur Direct X 9 unterstützte.

Heute zeigt PC Games Ihnen die Unterschiede zwischen den einzelnen Grafik-Einstellungen von Metro 2033. Zum Einsatz kam ein Direct X 11-System, das alle zusätzlichen Effekte erlaubt. Hier sehen Sie Metro 2033 mit den höchsten Einstellungen - Quality: Very high

Ich bin verwirrt. Was stimmt denn jetzt?
Wurden die Vergleichsbilder mit max. DX9 Settings gemacht oder doch mit DX11? Die DX11 Screenshots von PCGH sehen irgendwie weit besser aus als eure. :P
 

theNDY

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
239
Reaktionspunkte
3
Website
www.youtube.com
AW:

Das zeigt wieder dass die Hardwareanforderungen von PC-Spielen immer zu hoch sind denn warum läuft Metro2033 mit fast der selben Grafik auf der Xbox 360 (auf einer fast 5 Jahre alten Hardware) und auf den PC muss man die neueste Hardware besitzen?

Weil Konsolen und auch Spiele für Konsolen generell einem Maßstab angepasst werden. Um bei einer Konsole eine "Revolution" zu erleben darfst du dir dann alle paar Jahre für gute 500-600€ was neues besorgen um mithalten zu können. Und das vermeindlich neue kann dann auch nur Spiele und Filme abspielen ... für alles andere ist sowas nicht zu gebrauchen da es zu unflexibel ist.

Wenn man heute 1000€ in einen PC investiert hat man genug Leistung für mindestens 1 1/2 Jahre, aber letztendlich hast du bei einem PC auch die Möglichkeiten andere Programme wie Bildbearbeitung etc.etc.etc. zu nutzen... Zeig mir das bei ner Konsole ;)
 

mytech

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
192
Reaktionspunkte
1
AW:

Schön reißerische Überschrift damit sich die PC-Fanboys aufgeilen können.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
AW:

Tach Post !
werde mir das Spiel wahrscheinlich nicht kaufen, aber selbst meine schlechten Augen sehen doch erhebliche Unterschiede in der grafischen Qualität.
Allen voran die Beleuchtung welche auf den 360 Bildern ledeglich Schlagschatten zeigt, auf deb PCBildern eine zusätzlich indirekte Beleuchtung und damit wesentlich diffusere Schatten so wie in der Realität. Auf Bild 11 sieht man sehr schön die partielle Bewegungsunschärfe der PCVersion. Auf Bild 10 das Feuer in der 360Version ist überspitzt betrachtet eher ein Comicfeuer. Das Bild ist fast komplett gelb ausgeleuchtet, im Gegensatz die PCVersion läßt erahnen wie heiß es im direkten Feuerkegel ist und wie die Temperatur mit zunehmenden Abstand geringer wird. Bild 2 zeigt auf der 360 sehr schön die fehlende Wiederundwiederreflektion von Lichtstrahlen und ihre abnehmende Intensität. Wer auf Bild 3 keinen Unterschied sieht hat noch schlechtere Augen als ich.
Mag sein daß die XBox genau die selbe Anzahl an Polygonen pro Sekunde berechnen kann wie ein moderner PC ( keine Ahnung ), aber dann hat sie keine Leistungsreserven mehr für sämtliche anderen Effekte. Und gerade eine aufwendige und realistische Beleuchtung sowie Partikeleffekte lassen ein Bild erst "echt" erscheinen.
Da es hier nur um die Grafik geht sollten doch einige in Betracht ziehen daß die XBox 360 wie auch die PS3 ihr Limit erreicht haben und getrickst werden muß um mit der Grafik als ziehendes Kaufargument zu werben. Da hilft auch keine Optimierung oder sonstwas mehr, sonst würden wir alle noch an einem C64 hocken weil die Programmierer ja immer noch einen neuen Kniff finden könnten.
Hand zum Gruß
 

Mandavar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
967
Reaktionspunkte
25
Website
www.Zocksession.de
AW:

...aber letztendlich hast du bei einem PC auch die Möglichkeiten andere Programme wie Bildbearbeitung etc.etc.etc. zu nutzen... Zeig mir das bei ner Konsole ;)
Kein Problem mit Linux auf der PS3. ;) :P
Und denoch ist der PC zu weit mehr fähig, als jede PS3 mit Linux. Jeder der ernsthaft das Gegenteil behauptet, möchte PC-Nutzer aufziehen oder hat keine Ahnung wovon er redet.


Außerdem braucht man keinen High-End-Rechner um Metro2033 auf dem PC in XBox360-Qualität zu spielen. Stell einfach die Auflösung komplett runter und alles auf niedrig, und schon spielst du Metro2033 in XBox360-Qualität und mit billiger Hardware auf dem PC... :haeh: PC-Spieler wollen aber meist mehr als das. Daher sind sie oft - man mag es kaum glauben - einfach bereit, mehr als Konsoleros für ihre Hardware auszugeben... krass, oder?
 

lamora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2009
Beiträge
245
Reaktionspunkte
0
AW:

Bin zwar auch "PC-Fanboy", aber diese andauernden Grafikvergleiche sind ziemlich öde, da bis zur den Next-Gen-Konsolen der PC eh immer einen kleinen Tacken besser aussieht; mich interessiert da viel mehr du Steuerungsvariante.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Das zeigt wieder dass die Hardwareanforderungen von PC-Spielen immer zu hoch sind denn warum läuft Metro2033 mit fast der selben Grafik auf der Xbox 360 (auf einer fast 5 Jahre alten Hardware) und auf den PC muss man die neueste Hardware besitzen?

Weil Konsolen und auch Spiele für Konsolen generell einem Maßstab angepasst werden. Um bei einer Konsole eine "Revolution" zu erleben darfst du dir dann alle paar Jahre für gute 500-600€ was neues besorgen um mithalten zu können. Und das vermeindlich neue kann dann auch nur Spiele und Filme abspielen ... für alles andere ist sowas nicht zu gebrauchen da es zu unflexibel ist.

Wenn man heute 1000€ in einen PC investiert hat man genug Leistung für mindestens 1 1/2 Jahre, aber letztendlich hast du bei einem PC auch die Möglichkeiten andere Programme wie Bildbearbeitung etc.etc.etc. zu nutzen... Zeig mir das bei ner Konsole ;)
Nat toll.
Toller Vergleich. PC 1000€ und kann damit 1 1/2 Jahre Spiele auf höchsten Einstellungen spielen und wenn man sich eine Konsole für die Hälfte kaufe hat man 5-6 Jahre Spiele mit der bestmöglichen Grafik auf dieser Hardware.

Klar kann man mit den PC mehr machen aber wir reden hier doch nur von Spielen.
Ich würde auch lieber auf eine Xbox verzichten aber wenn man schon einen vernünftigen NichtGamerPC hat kann man damit auch alles machen außer Spiele in High Definition und guter Grafik zu zocken.

Der Vorteil dass der PC viel mehr kann zieht nicht.
Wenn es sich einfach um Spiele geht hat die Konsole auf viele Vorteile.

Wenn eine neue Konsolengeneration kommt dann kaufe ich mir lieber eine neue Konsole als meinen Rechner aufzurüsten denn von Konsolen hat mal länger etwas und die Vorteile des PC's besitze ich dann immer noch.
 

DentonJC

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.10.2004
Beiträge
157
Reaktionspunkte
1

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
AW:

Also kommt - wer da kein Unterschied sieht ist echt blind. Hat die X360 Version überhaupt Licheffekte? Es sieht alles extremst "matchig" auf der Konsole aus. Hätte nicht gedacht der der Unterschied so extrem groß ist - sie hätten lieber wenigstens ein wenig Stimmung mithilfe von Licht anstatt (guter) Texturen reinbringen sollen - das hätte der Atmosphäre sicher gut getan, aber so sieht das Spiel echt übel aus - da ist Doom3 ja ansehnlicher.
 

Angeldust

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
103
AW:

Tach Post !
werde mir das Spiel wahrscheinlich nicht kaufen, aber selbst meine schlechten Augen sehen doch erhebliche Unterschiede in der grafischen Qualität.
Allen voran die Beleuchtung welche auf den 360 Bildern ledeglich Schlagschatten zeigt, auf deb PCBildern eine zusätzlich indirekte Beleuchtung und damit wesentlich diffusere Schatten so wie in der Realität. Auf Bild 11 sieht man sehr schön die partielle Bewegungsunschärfe der PCVersion. Auf Bild 10 das Feuer in der 360Version ist überspitzt betrachtet eher ein Comicfeuer. Das Bild ist fast komplett gelb ausgeleuchtet, im Gegensatz die PCVersion läßt erahnen wie heiß es im direkten Feuerkegel ist und wie die Temperatur mit zunehmenden Abstand geringer wird. Bild 2 zeigt auf der 360 sehr schön die fehlende Wiederundwiederreflektion von Lichtstrahlen und ihre abnehmende Intensität. Wer auf Bild 3 keinen Unterschied sieht hat noch schlechtere Augen als ich.
Mag sein daß die XBox genau die selbe Anzahl an Polygonen pro Sekunde berechnen kann wie ein moderner PC ( keine Ahnung ), aber dann hat sie keine Leistungsreserven mehr für sämtliche anderen Effekte. Und gerade eine aufwendige und realistische Beleuchtung sowie Partikeleffekte lassen ein Bild erst "echt" erscheinen.
Da es hier nur um die Grafik geht sollten doch einige in Betracht ziehen daß die XBox 360 wie auch die PS3 ihr Limit erreicht haben und getrickst werden muß um mit der Grafik als ziehendes Kaufargument zu werben. Da hilft auch keine Optimierung oder sonstwas mehr, sonst würden wir alle noch an einem C64 hocken weil die Programmierer ja immer noch einen neuen Kniff finden könnten.
Hand zum Gruß
Applaus. Sehr schön geschrieben.

Aaaber das wird hier eh gleich wieder geleugnet :B

Btw man kauft sich für 1000 Euro einen PC und hat damit für die Laufzeit einer Konsole ausgesorgt. Wenn eine neue Konsole kommt upgradet man die Grafikkarte und hat wieder ausgesorgt.

Die Grafik auf der Xbox ist halt nen paar Jahre alt...und war damals schon schlechter als die Grafik der meisten Mittelklasse PCs.

Wenn man nen PC hat braucht man eine Konsole nur weil man gerne von der Couch spielt, wer eine Konsole wegen den tollen Effekten, der tollen Grafik will hat irgendwie das Thema verfehlt.

Habe auch PS3 und nen High-End-PC, aber so vermessen zu bahaupten dass man keine Unterschiede sieht sind nur die, die sich einfach noch keinen gescheiten PC gegönnt haben und die PC-Grafik nur an den gammligen Low-Res/min-Detail Screens von PCG festmachen.

Aber es ist eh immer wieder die gleiche Diskussion. Morgen früh kommt dann Rabowke wieder ausm Busch und dann gehts weiter :-D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
AW:

Aaaber das wird hier eh gleich wieder geleugnet :B
Was wird geleugnet? :confused:

Btw man kauft sich für 1000 Euro einen PC und hat damit für die Laufzeit einer Konsole ausgesorgt. Wenn eine neue Konsole kommt upgradet man die Grafikkarte und hat wieder ausgesorgt.
Ach so? Ich hab mir damals für "ein wenig mehr" als 1000 EUR einen neuen PC gekauft, der wurde mittlerweile in der Familie verteilt & ich hab mir für das gleiche Geld wieder einen neuen PC gekauft, allerdings hab ich die Grafikkarte von damals behalten.

Eine Xbox360 von 2005 schafft auch 2010 noch alle Spiele ... ohne Probleme.

Also so richtig plausibel ist deine Theorie nicht.

Die Grafik auf der Xbox ist halt nen paar Jahre alt...und war damals schon schlechter als die Grafik der meisten Mittelklasse PCs.
Der Kern der Aussage ist richtig, die Herleitung & Schlussfolgerung hingegen nicht. Richtig ist, das der Grafikprozessor der 360 natürlich unverändert ist. Richtig ist, dass die ersten Spiele auf der 360, mein "Lieblingsbeispiel" ist & bleibt King Kong, wirklich bescheiden aussahen. King Kong kam 2005 raus und sah, ganz ehrlich, einfach scheisse aus. Bis dahin geb ich dir erstmal Recht, aber:

Dann kamen ein paar Spiele raus, die jedem PC'ler zeigten, was die 360 wirklich kann: Kameo z.B. Das sah damals wirklich sehr gut aus & sieht auch heute nicht schlecht aus. PGR3 & PGR4? Als Rennspielvertretung, wo der PC'ler noch die Spiele von SimBim spielen musste, die vom Simulationsfaktor her wirklich gut waren, grafisch allerdings nicht mehr als ein müdes Grinsen provoziert haben.

D.h. also, die Grafik auf Konsolen hat sich seit Jahren weiterentwickelt, schau dir ein Gears of War I von 2006 an & vergleich es mit damaligen Shootern, bis auf Crysis wirst du kein PC Spiel finden, was Grafisch in der selben Liga mitgespielt hat.

Aber bei der ganzen Diskussion hab ich immer das Gefühl, dass die Realität am PC ausgeblendet wird:

Der PC ist zwar in der Theorie leistungsstärker, aber wie siehts denn bitte in der Praxis aus? Wieoft wird die Mehrleistung sinnvoll genutzt? Gothic 3? Risen? Es gibt auf dem PC mMn mehr schlechte Spiele als auf der 360, allerdings auch wirklich gute "Überflieger", z.B. Anno.

Wenn man nen PC hat braucht man eine Konsole nur weil man gerne von der Couch spielt, wer eine Konsole wegen den tollen Effekten, der tollen Grafik will hat irgendwie das Thema verfehlt.
Stimm ich dir auch zu, allerdings hast du ein paar Dinge vergessen die für mich z.B. ausschlaggebend sind, im Moment nur an der Konsole zu spielen:

- sehr viel weniger Bugs im vgl. zu PC Spielen
- kein DRM bei 'normalen' Spielen
- kein KS mit Aktivierungslimits, d.h. ich kann meine Spiele tauschen & verkaufen
- Möglichkeit der Videothek zum Testen
- Genres, die es mittlerweile nur noch auf Konsolen gibt, z.B. gute & viele Rennspiele seit Jahren ( PGR3, PGR4, Forza 2 & Forza 3 ) sowie Beat'n'Ups bzw. Spiele wie God of War III & Dante's Inferno, Bayonetta etc.

Habe auch PS3 und nen High-End-PC, aber so vermessen zu bahaupten dass man keine Unterschiede sieht sind nur die, die sich einfach noch keinen gescheiten PC gegönnt haben und die PC-Grafik nur an den gammligen Low-Res/min-Detail Screens von PCG festmachen.
Ist das so eine Macke von PC'lern, dass man bei jeder Gelegenheit darauf hinweisen muss, dass man einen High-End PC hat bzw. vermutet, dass "die doofen Konsoleros sich nur keinen guten leisten können"?

Ich hab selber einen sehr guten PC & hätte das nötige Kleingeld für eine neue Grafikkarte der akt. Generation, wenn man bedenkt das ich für meine letzte Graka um die 500 EUR ausgegeben hab *g*.

Nur: ich seh den Sinn nicht ... jedenfalls nicht im Moment.

Übrigens, ja ich sehe kaum Unterschiede auf Grund von Screenshots. Vllt. sieht die Sache anders aus, wenn Metro 2033 auf meinem PC läuft ... nur ich hab das Spiel nicht. D.h. in echter Vergleich ist mir leider vergönnt.

Ich muss aber auch wieder daraufhinweisen, dass ich seit dem Vorgänger des 286'er am PC arbeite & spiele, und damals Boulder Dash auf einem Bernstein-CRT gespielt hab. ;) D.h. ich hab die komplette Entwicklung der Grafik(en) mitgemacht & weiß, wieviel Spass man mit nur vier oder 16 Farben haben kann. D.h. Grafik ist für mich nicht Kriterium Nummero Uno, sondern das Spiel muss Spass machen. Allerdings, und da muss ich euch recht geben, können Spiele mit wirklich grusliger Grafik, wo man einfach merkt, hier wär mehr drin gewesen, selbst mich nicht überzeugen ... Risen für 360 war so ein Spiel.

Aber es ist eh immer wieder die gleiche Diskussion. Morgen früh kommt dann Rabowke wieder ausm Busch und dann gehts weiter :-D
Ich hab einen recht anstrengenden Job, wo ich meistens bis irgendwann Nachts im Büro sitze & die Freunde bzw. 'realen' Kontakte wollen auch noch gepflegt werden. ;)

Aber allein um dir eine Freude zu machen bin ich jeden Tag zwei Stunden früher auf Arbeit, damit ich mich durch 'meine' Foren wühlen kann. ;)

Übrigens hast du in ca. drei Wochen wirklich Ruhe vor mir & dann wird der Rabowke wirklich ausm Busch springen ... dann bin ich nämlich mit Freunden & meiner Freundin in Australien. :P
 

Flo66R6

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
857
Reaktionspunkte
47
Es wäre schön gewesen wenn ihr im Metro 2033 Test erwähnt hättet, dass das Spiel an STEAM gebunden ist. Für mich ist das der Grund dieses Spiel nicht zu kaufen.

Irgendwann für 5,00 EUR, ja. Aber Vollpreistitel mit STEAM Zwang? Nein Danke.

Grüße,

Flo

PS: Falls ich es im Test überlesen haben sollte will ich nichts gesagt haben.
 

Z3R0B4NG

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
151
Reaktionspunkte
3
mal ganz abgesehen von der unterschiedlichen Beleuchtung

was zum Teufel ist mit dem FoV (Field of View) ... die Aspect Ratio scheint am PC nicht zu stimmen!
Die Köpfe und alles andere ist immer viel dicker (gestreckter) als bei der Xbox ??? Am PC sehen die Köpfe extrem breit aus wenn man das so im direktvergleich sieht.
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
- sehr viel weniger Bugs im vgl. zu PC Spielen
- kein DRM bei 'normalen' Spielen
- kein KS mit Aktivierungslimits, d.h. ich kann meine Spiele tauschen & verkaufen
- Möglichkeit der Videothek zum Testen
- Genres, die es mittlerweile nur noch auf Konsolen gibt, z.B. gute &


Weniger Bugs? - war mal so - vielleicht zur Ps2/Xbox1 Ära. Heutzutage gibt es genau soviel Bugs auf den Konsolen wie auf dem PC - nicht nur wegen dem multiplattform Trend sondern auch aufgrund der Tatsache dass die Konsoen nichts weiter als abgespeckte PCs mittlerweile sind. Sie werden ja immer mehr zu Multimedia-Centern umgebaut. Beispiel Prototype Ps3 Version - Ein Bug verhindert schlichtweg die Installation, da das Spiel von zu wenig Speicherplatz ausging obwohl das nicht stimmte. Man muss sich das mal vorstellen. Man kann das Spiel nichtmal auf einer Konsole wegen eines solchen Bugs spielen. Darüberhinaus wissen wir auch dass Konsolenspiele mittlerweile installationen sowie Patches brauchen.

Die Punkte 2-4 kann man alle Zusammenfassen - ich sage da nur abwarten - glaubst du etwa wirklich das DRM etwas UBI-Exklusives auf dem PC ist?
SOCOM Fireteam Bravo 3 auf der Psp macht den Anfang - dort musst du dich online registrieren um zugang zum Online-Modus zu bekommen. Du hast doch irgendwas von Spiele tauschen oder verkaufen gesagt - nicht bei einem solchen Spiel ;) .Wie gesagt das alles wird auch auf den Konsolen kommen - früher oder später.

Punkt 5 ist okay - Ich meine was wären die Konsolen heutzutage denn ohne Exklusivtitel - in ein schickes Gehäuse gepackte Pcs? mehr jedenfalls nicht.
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
mal ganz abgesehen von der unterschiedlichen Beleuchtung

was zum Teufel ist mit dem FoV (Field of View) ... die Aspect Ratio scheint am PC nicht zu stimmen!
Die Köpfe und alles andere ist immer viel dicker (gestreckter) als bei der Xbox ??? Am PC sehen die Köpfe extrem breit aus wenn man das so im direktvergleich sieht.

Du hast sicherlich schon von Tesselation gehört oder etwa nicht?
Die haben hier ein wenig übertrieben wie ich finde und es hauptsächlich auf die Figuren angewandt deswegen sehen sie so aufgepumpt aus - wem es stört - kleiner Tipp man kann es ausschalten ;)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.015
Reaktionspunkte
6.164
Weniger Bugs? - war mal so - vielleicht zur Ps2/Xbox1 Ära. Heutzutage gibt es genau soviel Bugs auf den Konsolen wie auf dem PC - nicht nur wegen dem multiplattform Trend sondern auch aufgrund der Tatsache dass die Konsoen nichts weiter als abgespeckte PCs mittlerweile sind. Sie werden ja immer mehr zu Multimedia-Centern umgebaut. Beispiel Prototype Ps3 Version - Ein Bug verhindert schlichtweg die Installation, da das Spiel von zu wenig Speicherplatz ausging obwohl das nicht stimmte. Man muss sich das mal vorstellen. Man kann das Spiel nichtmal auf einer Konsole wegen eines solchen Bugs spielen. Darüberhinaus wissen wir auch dass Konsolenspiele mittlerweile installationen sowie Patches brauchen.
Die Arguementation find ich ein wenig merkwürdig, natürlich ist die Struktur einer 360 dem eines PCs ziemlich ähnlich, das stimmt, aber dafür ist die Basis immer einheitlich. D.h. Entwickler müssen hier nicht für zig tausend Konfigurationen & Treiber ihr Spiel anpassen, sondern sie entwickeln für eine Basis.

Schau dir doch einfach mal die Foren an, wenn neue Spiele erscheinen:
"Spiel XYZ läuft bei mir nicht!" -> Antwort "Boah du nup, bei mir läuft es perfekt!" -> Antwort "Bei mir läufts auch nicht ..." etc.pp.

Sowas hat man, bis auf dein PS3 Beispiel ;) , nun wirklich nicht. Da ich keine PS3 habe, sondern "nur" eine 360, lief Prototype bei mir ohne Probleme.

Des Weiteren brauch ein 360 Spiel keine Installation, es ist freiwillig. Die Patches für Spiele kann man an einer Hand abzählen, wenn, dann ist es eine Sache von 5 Sek. ohne zutun.

Davon ab, mir sind bei 360 Spielen noch nie "Plotstopper"-Bugs oder ähnliches aufgefallen, selbst kleinere Glitches halten sich in Grenzen.

Die zuletzt von mir gekauften Spiele liefen, gefühlt, 1+++ .

Die Punkte 2-4 kann man alle Zusammenfassen - ich sage da nur abwarten - glaubst du etwa wirklich das DRM etwas UBI-Exklusives auf dem PC ist?
DRM gibt es nicht erst seit Ubisoft, sondern bereits seit einiger Form in 'krasserer' Ausführung, z.B. Aktivierungslimits etc.

Nehmen wir Bioshock 1, kam wann, 2007, raus? Hatte bereits ein Limit von x. Aktivierungen, die Konsolen ( nicht Handhelds ;) ) sind bis heute davon verschont geblieben.

SOCOM Fireteam Bravo 3 auf der Psp macht den Anfang - dort musst du dich online registrieren um zugang zum Online-Modus zu bekommen. Du hast doch irgendwas von Spiele tauschen oder verkaufen gesagt - nicht bei einem solchen Spiel ;) .Wie gesagt das alles wird auch auf den Konsolen kommen - früher oder später.
Ich sprach eigentlich von PS3, 360 und gerne auch Wii ... Davon ab, wieviele PSP Spiele 'muss' man Online registrieren? ;)

Punkt 5 ist okay - Ich meine was wären die Konsolen heutzutage denn ohne Exklusivtitel - in ein schickes Gehäuse gepackte Pcs? mehr jedenfalls nicht.
Aber darum gehts doch? Wir reden hier über Spiele, in einem Spieleforum, d.h. was vergleichen wir? Genau, die Spiele. Ich persönlich hab die 360 um eben genau die Spiele zu spielen, die auf dem PC keine Lobby haben oder eben keine Käufer finden.
 

coony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.10.2006
Beiträge
198
Reaktionspunkte
0
- sehr viel weniger Bugs im vgl. zu PC Spielen
- kein DRM bei 'normalen' Spielen
- kein KS mit Aktivierungslimits, d.h. ich kann meine Spiele tauschen & verkaufen
- Möglichkeit der Videothek zum Testen
- Genres, die es mittlerweile nur noch auf Konsolen gibt, z.B. gute &


Weniger Bugs? - war mal so - vielleicht zur Ps2/Xbox1 Ära. Heutzutage gibt es genau soviel Bugs auf den Konsolen wie auf dem PC - nicht nur wegen dem multiplattform Trend sondern auch aufgrund der Tatsache dass die Konsoen nichts weiter als abgespeckte PCs mittlerweile sind. Sie werden ja immer mehr zu Multimedia-Centern umgebaut. Beispiel Prototype Ps3 Version - Ein Bug verhindert schlichtweg die Installation, da das Spiel von zu wenig Speicherplatz ausging obwohl das nicht stimmte. Man muss sich das mal vorstellen. Man kann das Spiel nichtmal auf einer Konsole wegen eines solchen Bugs spielen. Darüberhinaus wissen wir auch dass Konsolenspiele mittlerweile installationen sowie Patches brauchen.

Die Punkte 2-4 kann man alle Zusammenfassen - ich sage da nur abwarten - glaubst du etwa wirklich das DRM etwas UBI-Exklusives auf dem PC ist?
SOCOM Fireteam Bravo 3 auf der Psp macht den Anfang - dort musst du dich online registrieren um zugang zum Online-Modus zu bekommen. Du hast doch irgendwas von Spiele tauschen oder verkaufen gesagt - nicht bei einem solchen Spiel ;) .Wie gesagt das alles wird auch auf den Konsolen kommen - früher oder später.

Punkt 5 ist okay - Ich meine was wären die Konsolen heutzutage denn ohne Exklusivtitel - in ein schickes Gehäuse gepackte Pcs? mehr jedenfalls nicht.

Mag sein das Prototype einen solch gravierenden Bug hatte, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Konsolentitel zu 99% Offline und aus der Packung heraus problemlos funktionieren. Zwar gibt es auch bei Konsolen Updates, aber von Zuständen wie sie teilweise auf PC existieren (Release-Day Patch) ist man noch meilenweit entfernt. Mir kam auf der 360 noch kein Spiel unter das ich nicht spielen konnte.

Und wegen DRM etc. Problematik vertritt Rabowke die gleiche Meinung wie ich. Sollten die Publisher den Konsolenmarkt ähnlich in Angriff nehmen wie es derzeit dem Pc Markt der Fall ist, dann werde ich mir ein anderes Hobby suchen bzw. meine anderen Aktivitäten ausweiten - ganz einfach! Ich sehe nicht ein für irgendwelche Unternehmen die seelenlose Melkkuh zu spielen. Wäre zwar schade, aber hey - gibt schlimmeres!
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
Die Arguementation find ich ein wenig merkwürdig, natürlich ist die Struktur einer 360 dem eines PCs ziemlich ähnlich, das stimmt, aber dafür ist die Basis immer einheitlich. D.h. Entwickler müssen hier nicht für zig tausend Konfigurationen & Treiber ihr Spiel anpassen, sondern sie entwickeln für eine Basis.

Schau dir doch einfach mal die Foren an, wenn neue Spiele erscheinen:
"Spiel XYZ läuft bei mir nicht!" -> Antwort "Boah du nup, bei mir läuft es perfekt!" -> Antwort "Bei mir läufts auch nicht ..." etc.pp.

Sowas hat man, bis auf dein PS3 Beispiel ;) , nun wirklich nicht. Da ich keine PS3 habe, sondern "nur" eine 360, lief Prototype bei mir ohne Probleme.

Des Weiteren brauch ein 360 Spiel keine Installation, es ist freiwillig. Die Patches für Spiele kann man an einer Hand abzählen, wenn, dann ist es eine Sache von 5 Sek. ohne zutun.

Davon ab, mir sind bei 360 Spielen noch nie "Plotstopper"-Bugs oder ähnliches aufgefallen, selbst kleinere Glitches halten sich in Grenzen.

Die zuletzt von mir gekauften Spiele liefen, gefühlt, 1+++ .

Ich finde das ist zu kurz gedacht - Es gibt nicht nur die Xbo360 sondern eben auch die Ps3 und ich klammere nunmal nicht diese Konsole einfach aus.
Natürlich ist die Basis gleich jedoch stimmt es absolut nicht, dass man die Patches an einer Hand abzählen kann - fast zu jedem Spiel gibt es Patches ob jetzt zu Bioshock1 oder Darksiders oder was auch immer - Patches sind auf den Konsolen nichts außergewöhliches mehr.

Natürlich braucht kein Xbox360 Spiel eine Installation - aber wie läuft es dann? - wenn du die Ladezeit extrem verkürzen kannst macht es schon Sinn.
Bsp:

The Orange Box (Ladezeit beim Spielstart)
DVD: 44,5 Sekunden
HD-Installation: 25,5 Sekunden
Savegame:
DVD: 47 Sekunden
HD-Installation: 15 Sekunden



DRM gibt es nicht erst seit Ubisoft, sondern bereits seit einiger Form in 'krasserer' Ausführung, z.B. Aktivierungslimits etc.

Nehmen wir Bioshock 1, kam wann, 2007, raus? Hatte bereits ein Limit von x. Aktivierungen, die Konsolen ( nicht Handhelds ;) ) sind bis heute davon verschont geblieben.


Ich sprach eigentlich von PS3, 360 und gerne auch Wii ... Davon ab, wieviele PSP Spiele 'muss' man Online registrieren? ;)

Ubisoft hab ich als krasses Beispiel genommen um zu verdeutlichen wohin die Entwicklung von DRM gehen wird. Mir ist schon klar dass DRM schon viel länger existiert ;) .Jedoch gibt es auf der Xbox360 auch sehr sehr viele Raubkopien. Sieht man immer dann wenn Microsoft mal wieder User bannt, da jedoch nicht alle User online mit ihren Konsolen sind, ist das Ausmaß noch weit aus größer. Zwangsläufig wird deswegen DRM eingeführt wie eben bei der stark betroffenen psp - ist nunmal der (sicherste) Schutz. Wie gesagt SOCOM ist der Anfang zu dem was kommen wird - war ja beim PC auch nicht anders - dort war es Half-Life 2 und Steam und was haben wir heute? - fast jedes neue Spiel besitzt DRM.


Aber darum gehts doch? Wir reden hier über Spiele, in einem Spieleforum, d.h. was vergleichen wir? Genau, die Spiele. Ich persönlich hab die 360 um eben genau die Spiele zu spielen, die auf dem PC keine Lobby haben oder eben keine Käufer finden.

Kann man so unterschreiben ;)
 

Suuk

Benutzer
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
96
Reaktionspunkte
0
Mag sein das Prototype einen solch gravierenden Bug hatte, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Konsolentitel zu 99% Offline und aus der Packung heraus problemlos funktionieren. Zwar gibt es auch bei Konsolen Updates, aber von Zuständen wie sie teilweise auf PC existieren (Release-Day Patch) ist man noch meilenweit entfernt. Mir kam auf der 360 noch kein Spiel unter das ich nicht spielen konnte.

Also ich muss eins dazu sagen - Ein PC ist nichts für Leute die keine Ahnung von der IT-Welt haben. Man muss schon wissen wie man ein Spiel zum laufen bekommt - es ist nicht einfach mit dem Kauf gemacht. Ich bin mir sicher das Rabowke jedes Spiel auf dem PC zum laufen gebracht hat, da er schon sehr lange dabei ist. Für mich gilt das Gleiche - außerdem kann man sich notfalls ein Dual-Boot System aufbauen. Ein System für das arbeiten und das andere allein fürs Zocken + Multimedia. Dann sollte man weniger Probleme mit der Software haben. Ich stand jedenfalls noch nie vor unlösbaren Problemen wenn es um ein Spiel welches ich spielen wollte ging - hinsichtlich dem start eines Spiels.
 

N-o-x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
Schau dir doch einfach mal die Foren an, wenn neue Spiele erscheinen:
"Spiel XYZ läuft bei mir nicht!" -> Antwort "Boah du nup, bei mir läuft es perfekt!" -> Antwort "Bei mir läufts auch nicht ..." etc.pp.

Sowas hat man, bis auf dein PS3 Beispiel ;) , nun wirklich nicht. Da ich keine PS3 habe, sondern "nur" eine 360, lief Prototype bei mir ohne Probleme.
In der Regel ist sowas doch ein Problem des Entwicklers und nicht der Plattform. Bei bestimmten Studios kann man doch davon ausgehen, dass sie wieder den Bock abschießen werden. Mal Risen oder Sacred 2 auf der Konsole gespielt? Letzteres wohlgemerkt mit reichlich Verspätung, weil vor Release erstmal ordentlich Bugfixing auf dem Rücken der PC Spieler betrieben wurde?

Selbst bei GTA IV hat man gesehen, dass schon in der Planung ordentlich was schief gelaufen ist, wenn man sich erstens mehr auf 100 Zusatzprogramme und DRM konzentriert und zweitens die Hinweise der Presse, wonach schon in der Beta Version ATI Karten nicht anständig liefen, igrnoriert und das Spiel in der Form Gold gehen lässt.

@Metro 2033
Die XBox360 Version sieht schlechter aus als die PC Version mit minimalen Details (siehe PCGH Screenshots). Hier zu behaupten "sieht angesichts des Alters der Konsole KAUM schlechter aus" halte ich für einen Witz. Die Beleuchtung der Box-Version ist schlicht crap und Stand der Technik 2005.
 

FlyingDutch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.04.2007
Beiträge
165
Reaktionspunkte
0
Was ist denn das schon wieder für eine seltsame Diskussion ?

Ja die PC Grafik sieht besser aus. Allerdings kostet ein aktueller PC mit entsprechenden Prozi Graka usw. locker das 5- 10fache von dem was eine Konsole kostet. Ist die Grafik zehnmal so gut ? Nein. Das ist in etwa so, als wenn ich zwei Autos vergleiche: Das eine Auto hat 100 PS und fährt 180, das andere hat 200 PS und fährt 200. (Okay Beschleunigung lasse ich nun mal aufgrund der Vergleichbarkeit weg :-D)

Fakt ist einfach, dass die Leistung eines PCs von den Spieleentwicklern nicht ausgenutzt wird. In der Theorie hat ein Quadcore doppelt soviele Recheneinheiten wie die CPU einer Xbox. PC-Grafikkarten sind entzwischen schon mehrere Generationen weiter als die GPU der Xbox. Wenn ich also die reine Leistung betrachte, dann sieht die Grafik auf dem PC eigentlich richtig mies aus.

Mich persönlich würde mal interessieren, wie ein Spiel aussehen würde, welches genauso gut an eine 5890 + Quadcore angepasst wird, wie es bei Konsolenspielen der Fall ist.
 

N-o-x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
Ja die PC Grafik sieht besser aus. Allerdings kostet ein aktueller PC mit entsprechenden Prozi Graka usw. locker das 5- 10fache von dem was eine Konsole kostet. Ist die Grafik zehnmal so gut ? Nein. Das ist in etwa so, als wenn ich zwei Autos vergleiche: Das eine Auto hat 100 PS und fährt 180, das andere hat 200 PS und fährt 200. (Okay Beschleunigung lasse ich nun mal aufgrund der Vergleichbarkeit weg :-D)

Fakt ist einfach, dass die Leistung eines PCs von den Spieleentwicklern nicht ausgenutzt wird. In der Theorie hat ein Quadcore doppelt soviele Recheneinheiten wie die CPU einer Xbox. PC-Grafikkarten sind entzwischen schon mehrere Generationen weiter als die GPU der Xbox. Wenn ich also die reine Leistung betrachte, dann sieht die Grafik auf dem PC eigentlich richtig mies aus.
Das ganze Posting in Unsinn.
Metro 2033 läuft mit einer HD5770 flüssig und die kostet 130 Euro. Der Rest des Systems ist mehr oder weniger egal, da das Spiel Grafiklimitiert ist. Man sollte natürlich keinen 10 Jahre alten Single Core Prozessor haben.

Dafür bekommst du eine Optik, die technisch 2 Generationen weiter ist. Ich glaube du hast keine Ahnung was die Impementierung komplexer Beleuchtung, Tesselation, Anti Aliasing usw. an Rechenarbeit und dementsprechend Performance kostet.

Nimm irgendein Konsolenspiel, das flüssig läuft und patche SSAO (hat heute fast jedes PC Spiel) hinzu und du wirst einstellige Fps haben.

Die XBox360 hat einen TripleCore Prozessor mit je 2 Threads pro Kern, ist also eine virtuelle 6 Kern CPU.
 
Oben Unten