Xbox One: Microsoft über Virtual-Reality und Erfolg der Xbox One

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
963
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Jetzt ist Deine Meinung zu Xbox One: Microsoft über Virtual-Reality und Erfolg der Xbox One gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Xbox One: Microsoft über Virtual-Reality und Erfolg der Xbox One
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Könnte mir sehr gut vorstellen, das sie die Rift erstmall kompatibel mit der XBO machen, bevor sie selber ins Geschäft einsteigen. Wieso viel Geld investieren wie Sony, wenn sie VR auch umsonst implementieren können, und erstmal schauen, wie so eine Konsole damit überhaubt umgehen kann....
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
ja
Kinect und Oculus könnten gut zusammen passen
hätte man das nicht durch Mutlosigkeit, miese PR und keine Spiele gekillt
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
naja die PS4 gibt sich aber auch nicht viel..... ;) hat hier jemand Remake gerufen?...psssst!
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.841
Reaktionspunkte
568
Jo. Die Xbox Two kommt dann mit Kinect und VR Kit für 799$ und wenn es dann nichts wird, dann gibt es nur die Konsole für 399 ^^

Sorry, aber der Zug ist abgefahren das ich denen glaube, dass die noch an Kinect glauben. Meiner Meinung war das ein Fehler - besser wäre gewesen den Preis MIT Kinect auf 449€ zu reduzieren (Liste, auf dem Markt hat man ja eh meist nicht mehr gezahlt). So haben sie ihren einziges Alleinstellungsmerkmal (Bewegungs- und Sprachsteuerung) gekillt. So hätte man auf jeden Fall die Exklusivtitel damit ausstatten können und Multis hätten das sicherlich dann auch unterstützt.
So hat man einfach eine Konsole die schwächer als die PS4 ist, bei der evtl. der Controller etwas besser ist (kann ich nicht beurteilen, liest man nur öfters) und die ansonsten nix besonderes hat.

Mich würde eh mal interessieren wie sich die Zahlen seit der Streichung entwickelt haben.

VR ist für die Konsolen mMn noch kein Thema. Die sind viel zu schwach um dort ordentliche Grafik bieten zu können. Wirklich gut wird es vermutlich eh erst in 2-3 Jahren, bis dahin hat man bei Occulus das ganze verfeinert, die UHD+ Displays ist günstig genug und zumindest PC haben die Leistung um 4k (oder mehr) ansteuern zu können mit mind. 30 besser 60 FPS.

Wie eine Xbone oder PS4 VR darstellen würde, will ich mir gar nicht vorstellen - sieht dann vermutlich aus wie auf ner WiiU am TV nur in pixeliger und mit FPS Drops unter 30 ^^
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Ich würde nichtmal zwangsweise sagen das der Preis der größte Fehler war, eher das es keine guten Spiele gibt bei denen man Kinect nutzen kann, außer villeicht das Mikro, dafür brauch ich aber auch nur ein Mikro.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.841
Reaktionspunkte
568
Stimmt - das es nicht zum Release mehr als nur ne Kinect Demo gab war echt schwach - mein Kumpel hat sich da echt geärgert, er ist der Einzige den ich kenne der ne Xbone hat ^^ - aber mit kleinem Sohn um Haus wäre es mit Kinect eigentlich die bessere Konsole, weil kleinen Kindern das einfach Spaß macht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Stimmt - das es nicht zum Release mehr als nur ne Kinect Demo gab war echt schwach - mein Kumpel hat sich da echt geärgert, er ist der Einzige den ich kenne der ne Xbone hat ^^ - aber mit kleinem Sohn um Haus wäre es mit Kinect eigentlich die bessere Konsole, weil kleinen Kindern das einfach Spaß macht.

wobei ich auch da mir nicht sicher bin, ob da ne WiiU nicht besser wäre, weil da die Fuchtelspiele auch bessere sind, bzw. das auf Kinect eh nur Wii Klone sind
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Xbox One erfolgreich? :rolleyes:

Bislang 5 Mio ausgeliefert und nur 3,5 Mio verkauft.
Die PS4 liegt bei 10 Mio definitiv verkauften Konsolen.

Man kann also sagen die PS4 zieht der X1 davon.
 

DARK-THREAT

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2004
Beiträge
413
Reaktionspunkte
20
Stimmt - das es nicht zum Release mehr als nur ne Kinect Demo gab war echt schwach - mein Kumpel hat sich da echt geärgert, er ist der Einzige den ich kenne der ne Xbone hat ^^ - aber mit kleinem Sohn um Haus wäre es mit Kinect eigentlich die bessere Konsole, weil kleinen Kindern das einfach Spaß macht.

Es kam ua Dead RIsing 3 zum Release, welches Kinect sehr oft nutzt.

Das mit der Demo war auf der PS4 und deren Kamera.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Xbox One erfolgreich? :rolleyes:

Bislang 5 Mio ausgeliefert und nur 3,5 Mio verkauft.
Die PS4 liegt bei 10 Mio definitiv verkauften Konsolen.

Man kann also sagen die PS4 zieht der X1 davon.

natürlich tut sie das, aber das Xbone hat sich 4,9 Mio verkauft
Das ist vielleicht nur dioe hälfte, aber dennoch weit weg von mies
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
natürlich tut sie das, aber das Xbone hat sich 4,9 Mio verkauft
Das ist vielleicht nur dioe hälfte, aber dennoch weit weg von mies

Nein 3,5 und 5 wurden an den Handel ausgeliefert... jedoch nicht vollständig verkauft.
Microsoft "verschönert" so die Quartalsberichte.
Im letzten Quartal gingen sogar nur 300.000-400.000 X1 über den Ladentisch worauf Microsoft den Quartalsbericht verschönerte indem man die XBOX ONE mit der X360 zusammenlegte und keine gesonderten Angaben zur XBOX ONE machte.
Steht alles im Wallstreet Journal.

Etliche News-Meldungen im Sommer 2014 mit "Sony verkauft dreimal so viel PS4" sind somit RICHTIG.
Die Xbox One und WiiU kann man weiterhin als "Nieten" ansehen; vor allem wenn man berücksichtigt das die WiiU ein Jahr Vorsprung hat.

Im Wallstreet Journal steht auch das Microsoft mit der kompletten Entertainment Sparte (Surface, XBOX, Win Phone etc.) pro Jahr etwa 2 Milliarden $ Verlust macht und deswegen glauben Analysten auch das Microsoft sich früher oder später aus diesem Segment zurückzieht.
Kurios ist nämlich folgende Tatsache.
Microsoft macht mit Android (Lizenzen) 2,5 Milliarden PLUS! pro Jahr und subventioniert damit sämtliche NIETEN Produkte der eigenen Entertainment Sparte.
Unterm Strich also ein Plus von 500 Mio wegen Android :D
 
Zuletzt bearbeitet:

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Das ist der Stand vom April... also von vor nun 5 über Monaten.

Das ist der Stand vom letzten Quartal weil Microsoft in der Zwischenzeit nur lächerliche 300.000-400.000 Stück verkauft hat; also Sommer 2014.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten