Test - Empire Earth

InfernoG3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2001
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
87% ?!

Ich hatte mir von Empire Earth viel erhofft, doch diese Hoffnung wurde noch bei weitem übertroffen! Die detailverliebte Grafik, die ausgeklügelte Steuerung, spannende Missionen und geniales Gameplay. Das konnte mir seit Age of Empires 2 keiner mehr bieten.

Die Kritik an der Technik kann ich nicht verstehen. Immer wieder wird bemängelt wie Schwenken der Kamera zu Verwirrung führt oder das Zoomen zu Unübersichtlichkeit. Ich kenne diese Probleme selber aus Earth 2150 und muss sagen, dass die Stainless Steel Studios das Problem von der richtigen Seite angepackt und gelöst haben.

Im direkten Vergleich zu den Spitzentitlen Age of Empires 2 oder Earth 2150 (jeweils 92%) der letzten Jahre ist Empire Earth heutzutage sicherlich besser als diese Topspiele damals! Ich hätte mir daher eine Wertung jenseits der magischen 90% erwartet (ca. 93%).
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.218
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,13780
 
B

BM_W

Gast
- 87% ?!
-
- Ich hatte mir von Empire Earth viel erhofft, doch diese Hoffnung wurde noch bei weitem übertroffen! Die detailverliebte Grafik, die ausgeklügelte Steuerung, spannende Missionen und geniales Gameplay. Das konnte mir seit Age of Empires 2 keiner mehr bieten.
-
- Die Kritik an der Technik kann ich nicht verstehen. Immer wieder wird bemängelt wie Schwenken der Kamera zu Verwirrung führt oder das Zoomen zu Unübersichtlichkeit. Ich kenne diese Probleme selber aus Earth 2150 und muss sagen, dass die Stainless Steel Studios das Problem von der richtigen Seite angepackt und gelöst haben.
-
- Im direkten Vergleich zu den Spitzentitlen Age of Empires 2 oder Earth 2150 (jeweils 92%) der letzten Jahre ist Empire Earth heutzutage sicherlich besser als diese Topspiele damals! Ich hätte mir daher eine Wertung jenseits der magischen 90% erwartet (ca. 93%).


Mir ist auch aufgefallen, dass PCGames kaum noch über 90% gibt. Vom heutigen Standpunkt ist EE genauso gut wie "damals" AOE2, kriegt aber 5% weniger. Warum? Übrigens hatte ich bei Earth 2150 keine Probleme mit der Kamera - selbst bie Homeworld nicht.
 
N

ngc2403

Gast
- - 87% ?!
- -
- - Ich hatte mir von Empire Earth viel erhofft, doch diese Hoffnung wurde noch bei weitem übertroffen! Die detailverliebte Grafik, die ausgeklügelte Steuerung, spannende Missionen und geniales Gameplay. Das konnte mir seit Age of Empires 2 keiner mehr bieten.
- -
- - Die Kritik an der Technik kann ich nicht verstehen. Immer wieder wird bemängelt wie Schwenken der Kamera zu Verwirrung führt oder das Zoomen zu Unübersichtlichkeit. Ich kenne diese Probleme selber aus Earth 2150 und muss sagen, dass die Stainless Steel Studios das Problem von der richtigen Seite angepackt und gelöst haben.
- -
- - Im direkten Vergleich zu den Spitzentitlen Age of Empires 2 oder Earth 2150 (jeweils 92%) der letzten Jahre ist Empire Earth heutzutage sicherlich besser als diese Topspiele damals! Ich hätte mir daher eine Wertung jenseits der magischen 90% erwartet (ca. 93%).
-
- Mir ist auch aufgefallen, dass PCGames kaum noch über 90% gibt. Vom heutigen Standpunkt ist EE genauso gut wie "damals" AOE2, kriegt aber 5% weniger. Warum? Übrigens hatte ich bei Earth 2150 keine Probleme mit der Kamera - selbst bie Homeworld nicht.
-
-


Hi,

ISt wirklich ein Top Game kann ich nur empfehlen.Allerdings hat das Game ne scheiss steuerung bei naeherem heranzoomen,man verliert schnell die orientierung.....

Topo GAme aber!!

ngc
 

The_Chatter_15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
- - - 87% ?!
- - -
- - - Ich hatte mir von Empire Earth viel erhofft, doch diese Hoffnung wurde noch bei weitem übertroffen! Die detailverliebte Grafik, die ausgeklügelte Steuerung, spannende Missionen und geniales Gameplay. Das konnte mir seit Age of Empires 2 keiner mehr bieten.
- - -
- - - Die Kritik an der Technik kann ich nicht verstehen. Immer wieder wird bemängelt wie Schwenken der Kamera zu Verwirrung führt oder das Zoomen zu Unübersichtlichkeit. Ich kenne diese Probleme selber aus Earth 2150 und muss sagen, dass die Stainless Steel Studios das Problem von der richtigen Seite angepackt und gelöst haben.
- - -
- - - Im direkten Vergleich zu den Spitzentitlen Age of Empires 2 oder Earth 2150 (jeweils 92%) der letzten Jahre ist Empire Earth heutzutage sicherlich besser als diese Topspiele damals! Ich hätte mir daher eine Wertung jenseits der magischen 90% erwartet (ca. 93%).
- -
- - Mir ist auch aufgefallen, dass PCGames kaum noch über 90% gibt. Vom heutigen Standpunkt ist EE genauso gut wie "damals" AOE2, kriegt aber 5% weniger. Warum? Übrigens hatte ich bei Earth 2150 keine Probleme mit der Kamera - selbst bie Homeworld nicht.
- -
- -
-
- Hi,
-
- ISt wirklich ein Top Game kann ich nur empfehlen.Allerdings hat das Game ne scheiss steuerung bei naeherem heranzoomen,man verliert schnell die orientierung.....
-
- Topo GAme aber!!
-
- ngc


was ich auch nich verstehe ist: die gamestar gibt 86% für EE. ok ein Prozent wenigrt als bei der pcg. aber: die sims-hot date, das neue addonn, bekommt 87%!!! dieses langeweilige, öde sims, was vielleciht 1, 2 tage spaß macht, aber dann langweilig wird weil die IMMER das gleiche machen ist in den augen der game star also besser als das geniale, bombastische empire earth!!! ich glaub das noch immer nich.... *kopfschüttel*. aber empire earth ist so gut wie aok und dobald ich nen neuen pc hab (zu weihnachten) weihe ich den mit EE ein!!! einfach ein fettes spiel!!!!
 

STX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2001
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
- - 87% ?!
- -
- - Ich hatte mir von Empire Earth viel erhofft, doch diese Hoffnung wurde noch bei weitem übertroffen! Die detailverliebte Grafik, die ausgeklügelte Steuerung, spannende Missionen und geniales Gameplay. Das konnte mir seit Age of Empires 2 keiner mehr bieten.
- -
- - Die Kritik an der Technik kann ich nicht verstehen. Immer wieder wird bemängelt wie Schwenken der Kamera zu Verwirrung führt oder das Zoomen zu Unübersichtlichkeit. Ich kenne diese Probleme selber aus Earth 2150 und muss sagen, dass die Stainless Steel Studios das Problem von der richtigen Seite angepackt und gelöst haben.
- -
- - Im direkten Vergleich zu den Spitzentitlen Age of Empires 2 oder Earth 2150 (jeweils 92%) der letzten Jahre ist Empire Earth heutzutage sicherlich besser als diese Topspiele damals! Ich hätte mir daher eine Wertung jenseits der magischen 90% erwartet (ca. 93%).
-
- Mir ist auch aufgefallen, dass PCGames kaum noch über 90% gibt. Vom heutigen Standpunkt ist EE genauso gut wie "damals" AOE2, kriegt aber 5% weniger. Warum? Übrigens hatte ich bei Earth 2150 keine Probleme mit der Kamera - selbst bie Homeworld nicht.
-
-


Ich hatte bei Earth auch keine Probs mit der Kamera. Ich habe es danach sogar als Nachteil empfunden in AoE2 die Kamera nicht schwenken und zoomen zu können.
 

gracjanski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
Ich mag Earth 2150 immer noch auch wegen der geilen Steuerung mittlerweile sehe ich das als Nachteil die Kamera nicht frei schwenken zu dürfen,selbst bei Earth mir die Freiheit noch zu gering:bei Ground Control konnte man richtig frei gucken...
 
B

BM_W

Gast
- Ich mag Earth 2150 immer noch auch wegen der geilen Steuerung mittlerweile sehe ich das als Nachteil die Kamera nicht frei schwenken zu dürfen,selbst bei Earth mir die Freiheit noch zu gering:bei Ground Control konnte man richtig frei gucken...

So sehe ich das auch - alle Freiheiten geben, und wer es nich hinkriegt, kann immernoch eine nahezu isometrische Ansicht einstellen und so lassen.
 
W

wildkroete

Gast
AW: Test - Empire Earth ----BEWERTUNG???

halli hallo, die wildkroete ist wieder da!!! na, wer freut sich???

ich wollt mal nen kommentar ablassen zu dem bewertungsthema. ich denke, die wahre qualität eines produktes ist bei der bewertung eigendlich zweitrangig. schließlich wird auch dieses magazin von einem großen Verlag herausgegeben, der selber software verkauft, also evtl. sogar direkt an den gewinnen der verkauften produkte beteiligt ist. ihr solltet euch beim lesen der diversen computeragazine also immer darüber im klaren sein: eine neutrale bewertung von computerspielen kann man von kaum irgend einem magazin erwarten, da diese hauptsächlich einem zweck dienen, die produkte vorztustellen, um die leute darauf aufmerksam zu machen, welches produkt es sich zu kaufen lohnt. ;)

ich glaube kaum das dieser beitrag hier lange stehen wird. ich beziehe den oben stehenden text auch auf kein besonderes pcspielemagazin. ich möchte hiermit einfach nur meiner meinung zum thema der bewertungen d er computerspiele in diversen magazinen kundtun. dabei soll niemand geschädigt oder in sein ruf in irgend einer weise belastet werden.

aso, emails zu schreiben lohnt sich nicht, mein langsames dahinsiechen hat dazu geführt, das ich mein emailpasswort vergessen hab....
 
B

BM_W

Gast
AW: Test - Empire Earth ----BEWERTUNG???

- halli hallo, die wildkroete ist wieder da!!! na, wer freut sich???
-
- ich wollt mal nen kommentar ablassen zu dem bewertungsthema. ich denke, die wahre qualität eines produktes ist bei der bewertung eigendlich zweitrangig. schließlich wird auch dieses magazin von einem großen Verlag herausgegeben, der selber software verkauft, also evtl. sogar direkt an den gewinnen der verkauften produkte beteiligt ist. ihr solltet euch beim lesen der diversen computeragazine also immer darüber im klaren sein: eine neutrale bewertung von computerspielen kann man von kaum irgend einem magazin erwarten, da diese hauptsächlich einem zweck dienen, die produkte vorztustellen, um die leute darauf aufmerksam zu machen, welches produkt es sich zu kaufen lohnt. ;)


Da muss ich dir (wie vorhergesagt) widersprechen: Ich wüsste nicht, welches Spiel (Earth? EE? AOE2? Q3? HalfLife? sonstirgendeins?) die Computec AG herausgibt, außerdem ist die PCG (auch die Gamestar und viele andere) ein renommiertes Spielemagazin das es nicht nötig hat, einfach ein Produkt bekannt zu machen - und wernn sie käuflich wäre, würden viele Graupenspiele wesentlich bessere Wertungen erhalten, auch sind die Bewertungen meiner Meinung nach (bis auf wenige, kleine Ausnahmen) durchaus nachvollziehbar.
 

TekkenTec

Benutzer
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW: Test - Empire Earth ----BEWERTUNG???

Warscheinlich geht es um einen Verlag, der vor allem durch seine halb ponographischen Auswüchse im Bereich der Zeitungen bekannt wurde (BLÖD) und auch einige Computerspiele herausgebracht hat (Die Sims).
 
I

Ironman

Gast
AW: Test - Empire Earth ----BEWERTUNG???

kann mir jemand sagen,wann die deutsche Version von EE rauskommt???
 

TekkenTec

Benutzer
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW: Test - Empire Earth ----BEWERTUNG???

EE ist doch schon längst draußen, auch in deutsch ! Gibt's z.B. beim ProMarkt für 75.- DM !
 
O

ole2k

Gast
also ich finde die bewertung richtig, man kan rein (wer braucht das schon im gefecht) aber nicht rauszoomen. die schiffe / u-boote verkeilen sich, usw. das game ist wirklich genial und wenn das behoben werden würde sollte man nochmal neu bewerten.
 

SlyNx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.12.2001
Beiträge
118
Reaktionspunkte
6
also jetzt mal hand aufs herz:

empire earth ist im singleplayer die enttäuschung schlechthin:

ich hab das spiel jetzt seit etwa einer woche und hab es eigentlich ununterbrochen gezockt.

1) die im spiel ganz nette 3d-grafik ist in den sog. "zwischensequenzen" ja wohl total daneben, denn erstens sieht man in vielen fällen wie unrealistisch die Größenverhältnisse sind ( so ist Grigor in der russischen Kampagne fast so groß wie der Kreml ) zum anderen fährt die kamera oft viel zu nah ans geschehen und man kann die Polygone zählen

2) in der deutschen version ist die Sprachausgabe ja wohl der letzte Dreck ( hat einer von euch sich schonmal den roten Baron in der deutschen Kampagne angehört ... so ein schwules Gepiepse )

3) Wer denkt sich das Missionsdesign bei den Kampagnen aus ? Affen mit Buntstiften auf einem internationalen "Primaten gegen Aids"-Tag ? ( Siehe russische Kampagne: Grigor macht seinen Robo zum Nachfolger, er verkündet dies ganzen 12 Bürgern auf der Strasse vorm Kreml, nicht etwa vom Balkon oder so )

4) Die größte Enttäuschung war jedoch, dass man keine Multiplayerkarten bauen kann ...

So viel jedenfalls zum "Spiel des Jahres", das leider nicht mehr geworden ist als ein Age of Empires XXL ( auch was die Schwächen angeht ) ...
 
M

Monteschlacko

Gast
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=13780 )


87% sind voll OK.Ein grundsolides Spiel mit ein paar Macken die durch Spielspass, Spieltiefe und durch die Vielzahl an Einheiten und Strategiemöglichkeiten aber verschmerzt werden können.An die Steuerung habe ich mich mittlerweile gewöhnt und find sie jetzt eigentlich gar nicht mehr so unpraktisch.
Ein dickes Lob an Sierra für die tolle Dokumentation,(240 Seiten Handbuch,Geschichtsinfo,Technologiebaum und Schnelltastenkarte).
 
T

Temisthokles

Gast
EE- alles oder gar nichts ?

Es gibt viel über EE zu sagen aber eins vorweg: Es ist nicht gut wenn ein Spiel versucht alles auf einmal zu sein. Und genau das versucht Empire Earth nämlich:
Gleichzeitig Starcraft und AOE zu sein.
Ob das gut wirkt finde ich zeigt sich an EE deutlich.
Bis zum 1.WK noch SAUGUT, schwächelt es danach total ab:
Flugzeugstaffeln sind nicht mehr zu steuern, außerdem wird es immer schwerer und komplexer. Im Nano-Zeitalter dann, bringen die Laserschlachten auch nicht den gleichen Flair wie zum Beispiel glänzende Schwerter und Pulverdampf aus Dragonergewehren.

Aber zu ersteinmal zum Spiel allgemein:
Der Zoomeffekt (von vielen so angeprangert) ist wohl das was ich am meisten mag ( obwohl mir im Nano auch die Lust auf zoomen vergeht), denn es gibt mir plötzlich das Gefühl dabeizusein: Vom Feldherrnhügel in brodelnde Schlachtenkessel herabzusehen und vor der Schlacht nocheinmal dur die verschiedenen Regimenter virtuell zu gehen. Außerdem entwickelt die Karte dann richtig Charakter: lauschige Plätze und hohe Hügel von denen man herabschauen kann. EINFACH KLASSE !! Was mich beim Zoomen aber auch stört ist die Unveränderbarkeit der Persepektive. Ansonsten ist das Spielsystem (finde ich) sehr gut, obwohl die Basis fast mit AOE identisch ist
( selbst das Benutzerinterface sieht dem in AOE sehr ähnlich).
Ein paar Makken weist allerdings die KI auf:
Warum muss der Computer immer gleich am Anfang wahnsinnig riesige ( und im übrigen gar nicht von der Baumittelzahl mögliche )
kommplett Städte auf die Beine stellen , bevor du als Spieler den ersten Stein gelegt hast. Außerdem extrem unlogisch:
Ein Gegner ist halb zerschlagen, alle seine Kolonien sind vollkommen zerstört und dann kommt noch (natürlich aus Gebieten auf denen der "Nebel des Krieges" liegt) eine Monstrerstreitmacht nach der anderen marschiert und zertrümmert selbst die schlagfähigsten Truppen: Das ist doch zum ....

Und zweitens zu den Zeitaltern:
Wie am Anfang schon gesagt, in den ersten Zeitaltern ein richtiger Spaß aber dann... Ich glaubne darüber brauche ich keine Worte mehr zu verlieren

Insgesamt finde ich EE ganz passabel, doch es gibt schon bessere Spiele im Strategie-Genre.
 
Oben Unten