• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Starfield: Ergebnisse der Umfrage - So bewertet ihr das Spiel

Mich hätte bei den Bewertungen noch interessiert, wie viele der Leute jeweils welche Wertungen gegeben haben. Außerdem wäre es interessant zu wissen, ob einige auch nur fantastisch oder nur schlecht gewählt haben.

Jetzt wo ich das Spiel durch habe würde ich bei einigen Punkten nochmal ein wenig niedriger werten. Zum Beispiel bei den Weltraumschlachten. Es passiert einfach zu oft, dass ich und mein Ziel sich im Kreis drehen. Das ist jedes mal nervig, wenn man das nach ein Paar Sekunden drehen erst merkt und dann erstmal gradeaus Boosten muss um in einem anderen Winkel auf das Ziel zu zu fliegen.

Mich nerven auch diese ganzen künstlichen Limitierungen, die wohl irgendwie ein Gefühl für Realismus erzeugen sollen, aber im Endeffekt einfach nur den Spielspaß mindern und im schlimmsten Fall sogar die Immersion zerstören.
Also Dinge wie das Tragelimit, die begrenzten Credits bei Händlern, dass es bestimmte Schiffsteile nur in bestimmten Werften gibt und, dass einige Schiffsteile auch nur begrenzt vorrätig sind.

Wenn man ein Tragelimit hat ist dadurch schon begrenzt, wie viel Credits man durch einen Dungeon verdienen kann. Zusätzlich noch die Credits der Händler zu begrenzen macht keinen Sinn. Im schlimmsten Fall ist mein Inventar voll und ich kann nur einen Teil davon an den Händler verkaufen, weil dann seine Credits weg sind. Jetzt kann ich nicht in den nächsten Dungeon, weil mein Inventar ja noch gefüllt ist und bin gezwungen das System zu cheesen und zu warten, bis der Händler wieder Credits hat. Alleine die Tatsache, dass man das System so einfach cheesen kann, zeigt doch, wie obsolet das ganze System ist.
Dazu kommt noch, dass es irgenwei Realismus simulieren soll aber absolut unrealistisch ist. Denn zum einen sind die Geldmengen absurd gering. Was einfach daran liegt, dass der Wert des Geldes komplett durcheinander ist. RP mäßig sind 1000 Credits viel und man bekommt dafür zum Beispiel ein Luxuszimmer im nobelsten Resort der besiedelten Systeme für eine ganze Woche. Im Gameplay ist das aber nichts, weil man für 10 Chunks schon 1000 Credits zahlt. Für Waffen, Ausrüstung und Munition zahlt man noch viel mehr. Es ist so, als wenn da 2 unterschiedliche Teams dran gearbeitet hätten, die beide unterschiedliche Vorstellungen davon hatten, wie viel Credits wert sind.
Dazu kommt noch, dass es sich bei Starfield um digitales Geld handelt und nicht um physisches Geld. Wenn ich an einen Verkaufsautomaten am Raumhafen komme oder zu der Handelsaufsicht, die haufenweise Waren, auch von großen Lieferanten, die große Mengen transportieren, kaufen und verkaufen, warum hat dieser Händler nur 10000 Credits? Mit diesen 10000 Credits könnte er niemals die Ladung von einem großen Frachter abkaufen. Wenn die 10000 Credits nur für mich sind, warum steigt das nicht, wenn ich selber anfangen Waren wie ein Größhändler umzusetzen? Daran, dass er nur 10000 aktuell in Bar hat kann es ja nicht liegen bei einer rein digitalen Währung.
Dieses System stört schon bei Fallout und Elder Scrolls mehr als, dass es irgend einen positiven Effect bringt. Aber Starfield treibt das auf die Spitze und zeigt einfach wie dumm dieses ganze System mit dem begrenzten Geld bei Händlern ist.
Es reicht hier völlig aus dem Spieler ein Tragelimit zu geben. Dadurch sind die Einnahmen des Spielers schon begrenzt. Aber lasst ihn doch dann das Inventar einfach leeren, ohne, dass er durch irgendwelche künstlichen Reifen springen muss, die komplett unnötig sind.

Genauso das mit den Raumwerften. Ja es mag realistisch sein, dass bestimmte Raumwerften Verträge mit bestimmten Herstellern haben und nur deren Teile in einer begrenzten Stückzahl auf Lager haben. Aber es macht einfach keinen Spaß, wenn man ein Schiff bauen will und nach einer Stunde Bauzeit feststellt, dass man das Schiff gar nicht abschließen kann, weil es die einzigen Stützen, die zu dem Schiff passen nur 2 mal gibt. Da man unfertige Schiffe nicht speichern kann, bleibt hier nur noch übrig die Arbeit von einer Stunde zu verwerfen.
Wenn der Realismus keinen Spaß macht oder schlimmer noch zu frustration führt, dann sollte er nicht im Spiel sein. Ein Spiel sollte in erster Linie Spaß machen. Realismus kommt irendwo an zweiter oder dritter Stelle. Deshalb hat man ja auch Komfortfunktionen, wie Schnellreise oder die Zeit durch warten vorzuspulen. Das ist nicht realistisch, aber Realismus würde hier dem Spielspaß entgegen wirken. Und bei den von mir genannten Systemen verhält sich das genauso.
Wenn ich einfach nur Realismus will kann ich auch einfach vor die Tür gehen. Ich spiele ein Spiel um etwas zu erleben, was in der echten Welt nicht möglich ist. Deswegen kann zu viel Realismus negativ sein.
 
Also Dinge wie das Tragelimit, die begrenzten Credits bei Händlern
Ja, diese beiden Punkte bewegten sich bei den Bethesdaspielen schon immer zwischen Fluch und Segen. :B
Das Tragelimit nervt sehr oft aber dadurch überlege ich auch zweimal was ich mitnehme und was ich eher liegen lasse. Sonst wäre das Inventar wohl noch schneller vollgemüllt als ohnehin schon.
Dass Händler nur begrenzt Geld haben hat aber schon immer genervt. Ist bei TES und Fallout sicherlich realistisch aber das ist so eine Sache wo ich Realismus lieber gegen komfort eintauschen würde. Dinge nicht verkaufen zu können wenn das Inventar voll ist ist einfach nur nervig.
 
Für einen userscore ist eine 77 schon eine äußerst gute Wertung muss man (leider) sagen. Gerade Exklusivspiele kommen aufgrund der Fan Gruppierungen hier meist deutlich schlechter weg.
 
Für Hardcore-Realismus könnte man ja noch Behörden einbauen, wo man vor Basenbau eine Baugenehmigung beantragen muss. Inklusive Nümmerchen ziehen bis man zum Sachbearbeiter darf mit seinem Antragsformular. :B
 
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber ich hatte in keinem Bethesda Rollenspiel so viele nervige Bugs wie in Starfield.
 
Das Spiel braucht unbedingt ein Performance Patch. Keine Lust mit 40FPS zu spielen und das dann noch auf Low. Für mich die genauso ne Gurke wie Cyberpunk zu release.
 
Jetzt wo ich das Spiel durch habe würde ich bei einigen Punkten nochmal ein wenig niedriger werten. Zum Beispiel bei den Weltraumschlachten. Es passiert einfach zu oft, dass ich und mein Ziel sich im Kreis drehen. Das ist jedes mal nervig, wenn man das nach ein Paar Sekunden drehen erst merkt und dann erstmal gradeaus Boosten muss um in einem anderen Winkel auf das Ziel zu zu fliegen.
Hast du die Thruster genutzt?
Damit kann man sich quasi auf der Stelle drehen und so einfach wieder ausrichten.
Am PC ist es glaube ich die Leertaste.

Jetzt kann ich nicht in den nächsten Dungeon, weil mein Inventar ja noch gefüllt ist und bin gezwungen das System zu cheesen und zu warten, bis der Händler wieder Credits hat. Alleine die Tatsache, dass man das System so einfach cheesen kann, zeigt doch, wie obsolet das ganze System ist.
Verstehe auch nicht, warum die Händler so wenig Geld haben.
Was verspricht man sich als Entwickler davon?
 
Wie kommen die Leute denn darauf eine nicht lippensynchrone Sprachausgabe als fantastisch zu bewerten!?
 
Genauso das mit den Raumwerften. Ja es mag realistisch sein, dass bestimmte Raumwerften Verträge mit bestimmten Herstellern haben und nur deren Teile in einer begrenzten Stückzahl auf Lager haben. Aber es macht einfach keinen Spaß, wenn man ein Schiff bauen will und nach einer Stunde Bauzeit feststellt, dass man das Schiff gar nicht abschließen kann, weil es die einzigen Stützen, die zu dem Schiff passen nur 2 mal gibt.
Ähm. Nein. Raumwerften haben zwar nur Teile bestimmter Hersteller, diese aber unbegrenzt. Was dir passiert ist, ist wohl, dass du ein Schiff auseinandergebaut hast, welches aus Teilen bestand, die in der Werft nicht angeboten werden und diese Teile dann für dein neues Design verwenden wolltest. Wenn man teile löscht, bleiben diese nämlich verfügbar, bis man die Konfiguration abgeschlossen hat, allerdings eben in der begrenzten Stückzahl, wie sie zuvor verbaut waren.
 
Hast du die Thruster genutzt?
Damit kann man sich quasi auf der Stelle drehen und so einfach wieder ausrichten.
Am PC ist es glaube ich die Leertaste.


Verstehe auch nicht, warum die Händler so wenig Geld haben.
Was verspricht man sich als Entwickler davon?
Längere Spielzeit!
In vielen Missionen muss man auch immer hin und her laufen statt mal kurz über Funk zu reden. Da ist vieleis einfach so aufgebaut damit sich die Spielzeit in die länge zieht, obwohl das Spiel eigentlich groß genug ist und es nicht nötig hat.
 
Wenn es tatsächlich so ist, finde ich das sehr schade. Umfang hat das Spiel ja eh bei weitem genug.
Wie kommen die Leute denn darauf eine nicht lippensynchrone Sprachausgabe als fantastisch zu bewerten!?
Vielleicht auf Englisch gespielt? Da geht es in Ordnung.
 
Wie kommen die Leute denn darauf eine nicht lippensynchrone Sprachausgabe als fantastisch zu bewerten!?
Denke mal dass da eher die Sprachausgabe an sich (also die Sprecher) bewertet wird und nicht ob das lippensynchron ist. Ich habe da zwar nicht "fantastisch" ausgewählt aber auf Lippensynchronität achte ich da auch nicht.
 
Inzwischen macht mir das Spiel zwar immer noch Spaß und ich entdecke immer noch neue, interessante Orte und Quests, aber leider auch immer mehr Bugs. Größtes Problem für mich bisher:

Nach dem Umbau verschwindet regelmäßig mein Schiff. Da gibt es auch anscheinend keine Möglichkeit es wieder zu bekommen (neu laden, Ort verlassen und wieder betreten geht nicht). Die einzige Möglichkeit ist neu zu laden. Hab deswegen schon mindestens zwei Stunden an Umbauarbeiten immer wieder wiederholen müssen, bis es endlich mal klappt ohne dass das Schiff verschwindet --> Nervig!

Ein weiterer, zum Glück nicht sehr schwerwiegender, aber nerviger Bug: Regelmäßig sammeln sich Asteroiden um mein Schiff, die mir folgen und sich nicht zerstören lassen. Lässt sich zum Glück per Konsolenbefehl (Konsole öffnen, Asteroid anklicken, "disable" eingeben) lösen, aber nervig ist es trotzdem und Konsolenbefehle bringen auch immer die Gefahr mit sich, dass man irgendwas kaputt macht.

Auf der positiven Seite sind weiterhin die Quests. Die sind teilweise echt gut, auch wenn die Dialoge und Synchronsprecher für Triple-A Verhältnisse oft leider erschreckend schlecht sind. Teilweise ändert sich mitten im Gespräch die Stimmlage, die Antworten passen nicht zu den angeklickten Antworten (mir wurde schon häufiger vorgeworfen ich wäre unhöflich, obwohl die angeklickte Antwortoption überhaupt nicht unhöflich formuliert war) und oft hört man sehr deutlich heraus, dass entweder die Stimme verstellt wurde oder die Audiodatei hoch- bzw. runtergepitcht wurde, um aus weniger Synchronsprechern mehr "verschiedene" Stimmen zu machen. Evtl. sollte ich doch mal die engl. Synchro ausprobieren.

Was mir Spaß macht (von den Bugs abgesehen): Schiffe bauen! Ich wünschte nur, es gäbe mehr Optikteile, die besser miteinander harmonieren. Angefangen hat mein aktuelles Schiff als Gozanti (Star Wars) Nachbau, hat sich im Laufe der Zeit aber in ein rechtes flaches, langes Kampfschiff verwandelt, das von Imperial-Grau wohl bald umlackiert wird. Da sehe ich auch viel Potential für Mods in Form von neuen Teilen etc. Nen Raumflug-DLC mit einigen spannenden Quests/Missionen würde ich definitiv kaufen.
 
Im Ernst? Ladebildschirme? Soweit ich mich erinnere, hat Bethesda eine eindeutige Empfehlung zur Verwendung von SSDs erteilt.
Kein einziger Ladebildschirm dauerte bei mir jemals länger als 2 Sekunden. (PCIe4 SSD)
Die Vermutung liegt nahe, dass Leute das Spiel auf uralten HDDs oder SATA SSDs installiert haben und sich nun über eine miese Performance beschweren.
Das Spiel stellt eben hohe Anforderungen an die Hardware (ob das so gerechtfertigt ist, oder nicht, sei mal dahin gestellt).
Wenn die aber erfüllt sind, performt es auch anständig.
 
Im Ernst? Ladebildschirme? Soweit ich mich erinnere, hat Bethesda eine eindeutige Empfehlung zur Verwendung von SSDs erteilt.
Kein einziger Ladebildschirm dauerte bei mir jemals länger als 2 Sekunden. (PCIe4 SSD)
Die Vermutung liegt nahe, dass Leute das Spiel auf uralten HDDs oder SATA SSDs installiert haben und sich nun über eine miese Performance beschweren.
Das Spiel stellt eben hohe Anforderungen an die Hardware (ob das so gerechtfertigt ist, oder nicht, sei mal dahin gestellt).
Wenn die aber erfüllt sind, performt es auch anständig.
Bei mir dauert es auch nicht lang. Immersionsbrechend und nervig finde ich es dennoch.
 
Bei mir dauert es auch nicht lang. Immersionsbrechend und nervig finde ich es dennoch.
Ist halt auch ein bisschen Ansichtssache.
Ich finde es nicht schlimmer, als z.B. Cutscenes (insbesondere, wenn man die nicht überspringen kann).
Die Ladebildschirme sind auch im Vergleich mit Cutscenes meist deutlich schneller vorbei.
Die stören vielleicht weniger die Immersion, aber den Spielfluss eben doch.
 
Ist halt auch ein bisschen Ansichtssache.
Ich finde es nicht schlimmer, als z.B. Cutscenes (insbesondere, wenn man die nicht überspringen kann).
Die Ladebildschirme sind auch im Vergleich mit Cutscenes meist deutlich schneller vorbei.
Die stören vielleicht weniger die Immersion, aber den Spielfluss eben doch.
Schlechter Vergleich wie ich finde.
Cutscenes gehören doch zum Spielinhalt. Warum sollte man die Überspringen?
Ladescreens sind dagegen einfach nur Unterbrechungen.
 
Die Performance ist nach dem heutigen Patch immer noch unter aller Sau.

GPU 2070 Super
CPU Ryzen 5 3600x
DDR 4 32GB 2900Mhz
 
Hast du die Thruster genutzt?
Damit kann man sich quasi auf der Stelle drehen und so einfach wieder ausrichten.
Am PC ist es glaube ich die Leertaste.
Ich habe um die 130 Stunden ins Spiel gesteckt und höre gerade das erste Mal davon.
Ähm. Nein. Raumwerften haben zwar nur Teile bestimmter Hersteller, diese aber unbegrenzt. Was dir passiert ist, ist wohl, dass du ein Schiff auseinandergebaut hast, welches aus Teilen bestand, die in der Werft nicht angeboten werden und diese Teile dann für dein neues Design verwenden wolltest. Wenn man teile löscht, bleiben diese nämlich verfügbar, bis man die Konfiguration abgeschlossen hat, allerdings eben in der begrenzten Stückzahl, wie sie zuvor verbaut waren.
Das wird es gewesen sein. Ich habe halt vorher ein komplettes Schiff gelöscht, weil ich komplett von 0 anfangen wollte.
 
Zurück