News - Lesermeinung: Deus Ex Invisible War

H

Herz_aus_Gold

Guest
Alles gute!

Ich bin beeindruckt... (Nein nicht vom Spiel, das war mittelklasse)
Der erste Artikel den ich hier mit "Petra Fröhlich" unterzeichnet sehe.
Ganz herzlichen glückwunsch zur Hochzeit!
Ich schätze das ist das endgültige Aus, für das vor Jahren mal versprochene "Petra-Poster" als Heftbeilage, hehe
Also, auf das junge Glück im neuen Jahr
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,266000
 
TE
W

Wasserpombezang

Guest
Deus EX 2 US ist für mich die Enttäuschen schlechthin, mittelmässige Grafik, verkorkstes Interface, HUD,........... lächerliche Physik Engine und miserabele Performence , das ganze Spiel ist einfach :$

DX2 US IST NICHT WEITER ZU EMPFEHLEN !!!!
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 00:45 schrieb Wasserpombezang:[/l]
Deus EX 2 US ist für mich die Enttäuschen schlechthin, mittelmässige Grafik, verkorkstes Interface, HUD,........... lächerliche Physik Engine und miserabele Performence , das ganze Spiel ist einfach :$

DX2 US IST NICHT WEITER ZU EMPFEHLEN !!!!
Ich weiß nicht was hier so viele an der Grafik auszusetzen haben. Mir jedenfalls gefällt sie sehr gut. Vor allem ist sie sehr stimmungsvoll und das dezent eingesetzte Bump-Mapping finde ich auch gelungen.
Und was es über die Physik-Engine zu meckern gibt ist mir auch nicht klar. Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.

Zum Thema: Klar habe ich Verständnis für Verzögerungen wenn es soviel zu übersetzen gibt. Es freut mich natürlich nicht, aber so etwas ist nun mal viel Arbeit wenn es gut gemacht wird.
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.01.04 um 09:13 schrieb KONNAITN:[/l]
[l]am 06.01.04 um 00:45 schrieb Wasserpombezang:[/l]
Deus EX 2 US ist für mich die Enttäuschen schlechthin, mittelmässige Grafik, verkorkstes Interface, HUD,........... lächerliche Physik Engine und miserabele Performence , das ganze Spiel ist einfach :$

DX2 US IST NICHT WEITER ZU EMPFEHLEN !!!!
Ich weiß nicht was hier so viele an der Grafik auszusetzen haben. Mir jedenfalls gefällt sie sehr gut. Vor allem ist sie sehr stimmungsvoll und das dezent eingesetzte Bump-Mapping finde ich auch gelungen.
Das Spiel ruckelt mit den Standardeinstellungen auf 800x600 auf meinem PC. Andere Spiele laufen mit normalen Details in 1024x768 einwandfrei (Splinter Cell, UT2003, Max Payne 2). Das sagt wohl alles über die Performance des Spiels aus. :hop:

Und was es über die Physik-Engine zu meckern gibt ist mir auch nicht klar. Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.
Wenn man gegen eine leichte Kiste tritt, fliegt diese meterweit, aber von einem Balkon kann man diese nicht einen Zentimeter bewegen, um sie herunterzuwerfen.

Zum Thema: Klar habe ich Verständnis für Verzögerungen wenn es soviel zu übersetzen gibt. Es freut mich natürlich nicht, aber so etwas ist nun mal viel Arbeit wenn es gut gemacht wird.
Ich habe kein Verständnis dafür, dass unfertige Spiele überhaupt releast werden.
 
TE
M

MiffiMoppelchen

Guest
[l]am 06.01.04 um 00:45 schrieb Wasserpombezang:[/l]
Deus EX 2 US ist für mich die Enttäuschen schlechthin, mittelmässige Grafik, verkorkstes Interface, HUD,........... lächerliche Physik Engine und miserabele Performence , das ganze Spiel ist einfach :$

DX2 US IST NICHT WEITER ZU EMPFEHLEN !!!!
UNd dabei hast du noch nicht einmal erwähnt, dass die Deus Ex-Atmosphäre nicht mehr aufkommt (nichtmal zu einem winzigen Bruchteil) und dass die DX2-Story oberflächlich, langweilig und ... ähm, scheisse (sry) ist.

Die Grafik finde ich eigentlich schön (die DX1-Grafik finde ich aber auch schön *g*). Viel schlimmer ist die elende Ruckelei selbst bei niedrigen Details, und das, wo mein PC viel besser ist als eine XBox (nicht nur von der Hardware gesehen :-D ) ...

DX1 = Top ----- DX2 = Flop!
Traurig, aber wahr.
 

ColeusRattus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.02.2003
Beiträge
165
Reaktionspunkte
0
Ich hab DX1 geliebt, aber den 2er werd ich mir nicht holen, zumindest vom eindruck der Demo her.

[l]am 06.01.04 um 09:13 schrieb KONNAITN:[/l]
Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.

Das liegt daran, dass bei MP2 die physikengine gut eingebaut und umgesetzt worden ist, bei DX2 wirkt sie nur billig! Wenn ich gegen ein Fass GEHE und es purzelt gleich davon, kommts halt nicht sehr realistisch. Auch die Gegener werden bei Ableben selbst durch die kleine Pistole quer durch einen Raum geschleudert. Nicht einmal Postal 2 war da so extrem.

Und was die verzögerung betrifft: an sich sind mir lokalisierungen wurscht, da ich immer das englische Original bevorzuge (auch bei Filmen und Büchern). Durch eine Übersetzung geht immer einiges verloren. Was mir aber nicht wurscht ist, ist die Tatsache dass nur die deutsche V bei uns rauskommt. Da kann ich nur sagen: PFUI!

P.S.: im neuen Heft finde ich die Factbox "DX1 vs DX2" herzig. Seht mal unter Spielbare Charaktere! Bei DX1 steht 1 (J.C. Denton) bei DX2 steht 6 (mannerl, weiberl, unterschiedliche hautfarben...).
Wenn man aber die einzelnen Hautfarben als eigene Charaktere rechnet, müsste ja auch Teil 1 auf 5 Charaktere kommen, oder?
Also müste es korrekterweise 5:6 stehen, oder aber 1:2, falls es überhaupt spielerische unterschiede zwischen männlich und weiblich geben sollte, was ich aber stark bezweifle.
 

Quintus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2003
Beiträge
438
Reaktionspunkte
0
Weiss schon jemand was für eine Alterseinstufung Deus Ex 2 bekommt?
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 12:22 schrieb ColeusRattus:[/l]
[l]am 06.01.04 um 09:13 schrieb KONNAITN:[/l]
Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.
Das liegt daran, dass bei MP2 die physikengine gut eingebaut und umgesetzt worden ist, bei DX2 wirkt sie nur billig! Wenn ich gegen ein Fass GEHE und es purzelt gleich davon, kommts halt nicht sehr realistisch. Auch die Gegener werden bei Ableben selbst durch die kleine Pistole quer durch einen Raum geschleudert. Nicht einmal Postal 2 war da so extrem.
Okay, das ist ein Punkt. Dass das Gewicht der einzelnen Gegenstände egal wie groß oder klein immer identisch zu sein scheint, ist mir auch aufgefallen. Trotzdem empfinde ich das als nicht wirklich störend und eine nicht ganz realistische Physik ist mir auf jeden Fall lieber als gar keine. Wirklich verwöhnt sind wir diesbezüglich ja noch nicht.
P.S.: im neuen Heft finde ich die Factbox "DX1 vs DX2" herzig. Seht mal unter Spielbare Charaktere! Bei DX1 steht 1 (J.C. Denton) bei DX2 steht 6 (mannerl, weiberl, unterschiedliche hautfarben...).
Das ist mir auch ins Auge gesprungen. Eine ziemlich eigenwillige Definition von Spielbaren Charakteren. :o
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.01.04 um 13:02 schrieb Quintus:[/l]
Weiss schon jemand was für eine Alterseinstufung Deus Ex 2 bekommt?
Freigegeben ab 16 Jahren
(Quelle: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00006IJKL/ )
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.01.04 um 13:02 schrieb KONNAITN:[/l]
[l]am 06.01.04 um 12:22 schrieb ColeusRattus:[/l]
[l]am 06.01.04 um 09:13 schrieb KONNAITN:[/l]
Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.
Das liegt daran, dass bei MP2 die physikengine gut eingebaut und umgesetzt worden ist, bei DX2 wirkt sie nur billig! Wenn ich gegen ein Fass GEHE und es purzelt gleich davon, kommts halt nicht sehr realistisch. Auch die Gegener werden bei Ableben selbst durch die kleine Pistole quer durch einen Raum geschleudert. Nicht einmal Postal 2 war da so extrem.
Okay, das ist ein Punkt. Dass das Gewicht der einzelnen Gegenstände egal wie groß oder klein immer identisch zu sein scheint, ist mir auch aufgefallen. Trotzdem empfinde ich das als nicht wirklich störend und eine nicht ganz realistische Physik ist mir auf jeden Fall lieber als gar keine. Wirklich verwöhnt sind wir diesbezüglich ja noch nicht.
Ich stelle an Deus Ex 2 aber dieselben Anforderungen, die ich an jedes Topgame stelle. Dazu gehören einwandfreie Grafik (trotzdem ressourcenschonend), geniales Gameplay, gute Physikengine, passender Sound und eine einwandfreie Steuerung.
Die "gute Physikengine" fällt jedenfalls schon mal raus, ebenso die "einwandfreie Grafik (trotzdem ressourcenschonend)".
 

Necro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.03.2003
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
ich finde deus ex 2 nicht grad berauschend. Deus ex 1 war ja 1 der besten Spiele überhaupt, aber Teil 2 ist ja eher so ein sheiß anspruchloses Konsolen Spiel für Hirnamputierte Nichtskönner
Mich würde die Verzögerung egal weil ich mir dann die eng. Version holen würde
 

PsychoBrain

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 13:11 schrieb spassiger:[/l]
[l]am 06.01.04 um 13:02 schrieb KONNAITN:[/l]
[l]am 06.01.04 um 12:22 schrieb ColeusRattus:[/l]
[l]am 06.01.04 um 09:13 schrieb KONNAITN:[/l]
Immerhin ist das dieselbe Havok-Engine, die bei May Payne 2 doch recht gut angekommen ist.
Das liegt daran, dass bei MP2 die physikengine gut eingebaut und umgesetzt worden ist, bei DX2 wirkt sie nur billig! Wenn ich gegen ein Fass GEHE und es purzelt gleich davon, kommts halt nicht sehr realistisch. Auch die Gegener werden bei Ableben selbst durch die kleine Pistole quer durch einen Raum geschleudert. Nicht einmal Postal 2 war da so extrem.
Okay, das ist ein Punkt. Dass das Gewicht der einzelnen Gegenstände egal wie groß oder klein immer identisch zu sein scheint, ist mir auch aufgefallen. Trotzdem empfinde ich das als nicht wirklich störend und eine nicht ganz realistische Physik ist mir auf jeden Fall lieber als gar keine. Wirklich verwöhnt sind wir diesbezüglich ja noch nicht.
Ich stelle an Deus Ex 2 aber dieselben Anforderungen, die ich an jedes Topgame stelle. Dazu gehören einwandfreie Grafik (trotzdem ressourcenschonend), geniales Gameplay, gute Physikengine, passender Sound und eine einwandfreie Steuerung.
Die "gute Physikengine" fällt jedenfalls schon mal raus, ebenso die "einwandfreie Grafik (trotzdem ressourcenschonend)".

Also was ich zu DE2 sagen muss ist, dass was in der Demo man zusehen bekommen hat war nicht gerade überzeugend. Grafisch mag es zwar ansprechend sein aber die Story kam eher müde rüber. Wenn das fertige Spiel genauso ist na dann "Broooost Mahlzeit". Zudem wirk DE2 etwas unübersichtlich nicht nur in der Menüführung (Ich hasse Konsolenfreaks!) Ich spiele heute noch gern DE 1 und muss jetzt befürchten das DE2 dem Vorgänger das Wasser nicht reichen kann. Ich glaube eher das sich die Entwickler "Primär" eher auf die Grafische Umsetzung als auf die Story konzentriert haben. Hoffen tu ich trotzdem noch das es ein gutes Spiel wird. Wir werden sehen.
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 13:31 schrieb PsychoBrain:[/l]
(Ich hasse Konsolenfreaks!)
Ohjemineee, Du Armer! Was musst Du dann die meisten Spiele hassen die in den nächsten zwei Jahren erscheinen werden ... Es wird (aus hier schon oft diskutierten Gründen) immer mehr Crossplattform-Titel geben, die sich logischerweise ALLE am gemeinsamen niedrigsten Nenner, der Konsole, orientieren müssen. Es ist Dir also nur zu nahezulegen von Deinem hohen Ross herabzusteigen und Deinen engen Horizont etwas zu erweitern. Stell Dir vor, Konsolenspiele können wirklich ganz enorm Spass machen! Mal ganz abgesehen von dem ständigen Hardware-, Performance- und Patch-Problemen der PC-Spiele, welche mich auf den Konsolengeschmack gebracht haben. Nach Hause kommen, neues Spiel ausser Verpackung reissen. einlegen ... Spass haben! Denk mal drüber nach ...
 
TE
P

PrinzPorno

Guest
[l]am 06.01.04 um 14:18 schrieb Kajetan:[/l]
[l]am 06.01.04 um 13:31 schrieb PsychoBrain:[/l]
(Ich hasse Konsolenfreaks!)
Ohjemineee, Du Armer! Was musst Du dann die meisten Spiele hassen die in den nächsten zwei Jahren erscheinen werden ... Es wird (aus hier schon oft diskutierten Gründen) immer mehr Crossplattform-Titel geben, die sich logischerweise ALLE am gemeinsamen niedrigsten Nenner, der Konsole, orientieren müssen. Es ist Dir also nur zu nahezulegen von Deinem hohen Ross herabzusteigen und Deinen engen Horizont etwas zu erweitern. Stell Dir vor, Konsolenspiele können wirklich ganz enorm Spass machen! Mal ganz abgesehen von dem ständigen Hardware-, Performance- und Patch-Problemen der PC-Spiele, welche mich auf den Konsolengeschmack gebracht haben. Nach Hause kommen, neues Spiel ausser Verpackung reissen. einlegen ... Spass haben! Denk mal drüber nach ...

Konsolenumsetzungen können Spaß machen,aber nur wenn sie gut umgesetzt werden wie zb. GTA Vice City (zb. in Hinsicht auf Grafik/Performance ; Gameplay/Bedienung)

Aber wenn da so ein Scheiß bei raus kommt wie DX 2,nein Danke,da hat man allen Grund sich zu ärgern....
 
TE
O

Opa-Mensen

Guest
Also ich habe das Spiel zwar noch nicht durchgespielt, aber ich bin doch recht zufrieden. Ok. Wem das Englische Probleme bereitet sollte vielleicht noch warten.

DX1 war besser - aber hatte auch den Vorteil, dass es nichts vergleichbares gab. Inzwischen ist das anders.
In den bisherigen beiträgen habe ich gelesen, das das Spiel ruckelt, die physik schei..e ist, die Story mieß, die Grafik so lala etc.

Also liebe Vorredner, Schreiber - dann habt ihr ein andres Spiel als ich. Ich finde die Sory echt spanned, das merkt man vielleicht nur wenn man nicht jeden Gesprächspartner gleich die Wumme unter die Nase hält :) ?!
Das Spiel läuft die meiste Zeit über flüssig (hab nen 1800+; Radeon 9500 @ 9700pro und 512 MB RAM). Das Licht und Schatten-Spiel habe ich bisher noch nicht so gut gesehen, außer bei den Screenshots von Doom 3. Zur erkärung MP2 hab ich nicht gespielt.

Also mein fazit: Gutes Spiel!!!

Noch zum Schluß was zur Übersetzung: Ich bin dafür das wie bei Herr der Ringe ein Weltweiter Starttermin für Filme und Spiele eingeführt werden sollte! Das hat 2 Vorteile, die Spieleindustrie könnte auch schlechte Spiele an den Mann bringen - Denn die englische Version wird ja nicht 3 Monate vor dem Europarelease schon zerissen ;) - und zum anderen bestimmt die Umlaufrichtung der Erde um die Sonne, dass WIR so ca. 6-8 Stunden daddeln können ihe die Amis auch nur den Karton aufgerissen haben....
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 13:02 schrieb KONNAITN:[/l]
Okay, das ist ein Punkt. Dass das Gewicht der einzelnen Gegenstände egal wie groß oder klein immer identisch zu sein scheint, ist mir auch aufgefallen. Trotzdem empfinde ich das als nicht wirklich störend und eine nicht ganz realistische Physik ist mir auf jeden Fall lieber als gar keine. Wirklich verwöhnt sind wir diesbezüglich ja noch nicht.
So ganz mit einem Gewicht für alle Objekte scheint auch nicht zu stimmen. Versucht man beispielsweise so manche Kiste, etc. hoch zu heben gibt es die Meldung "zu schwer". Aber man muß dann nur mal leicht gegen die Kiste, etc. kommen und diese fliegt durch den ganze Raum. Irgendwie wurde hier im Vergleich zu Max Payne 2 doch arg übertrieben an einigen Stellen.

Das ist mir auch ins Auge gesprungen. Eine ziemlich eigenwillige Definition von Spielbaren Charakteren. :o
Zumal es IMO sowieso unwichtig ist ob ich nun einen männlichen oder weiblichen Helden habe. Dadurch wird das Spiel ja nicht besser oder schlechter.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 14:22 schrieb PrinzPorno:[/l]
Konsolenumsetzungen können Spaß machen,aber nur wenn sie gut umgesetzt werden wie zb. GTA Vice City (zb. in Hinsicht auf Grafik/Performance ; Gameplay/Bedienung)

Aber wenn da so ein Scheiß bei raus kommt wie DX 2,nein Danke,da hat man allen Grund sich zu ärgern....

So ist es. Es gibt auf jeden Fall einige gute Beispiele, wo sich die Entwickler auch Gedanken darüber gemacht haben und das Game an die jeweiligen System angepaßt haben. Aber Ion Storm mach ein PC/X-Box-Gemisch und stellt diese zeitgleich fertig. Man schaut sich z.B. nur mal Prince of Persia - Sands of Time an. Das ist ein wirklich erstklassiger Multiplatformtitel und sieht dazu auch noch beeindruckend aus.
 
TE
P

PrinzPorno

Guest
[l]am 06.01.04 um 14:40 schrieb Opa-Mensen:[/l]
Ich bin dafür das wie bei Herr der Ringe ein Weltweiter Starttermin für Filme und Spiele eingeführt werden sollte!

Naja,das wird nicht gehen,da Zeit Geld ist,und da wie man sieht von manchen Publishern einfach halbfertige Produkte auf den Markt gebracht werden, ist das so nicht umsetztbar....(Ich rede jetzt nur von Spielen,nicht von Filmen)

Oder die Lokalisierung macht einfach zuviel Arbeit (Beispiel : Morrowind)
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 14:40 schrieb Opa-Mensen:[/l]
Also ich habe das Spiel zwar noch nicht durchgespielt, aber ich bin doch recht zufrieden. Ok. Wem das Englische Probleme bereitet sollte vielleicht noch warten.
Sicherlich sollte man schon Englisch einigermaßen können, doch es ist auf keinen Fall so, daß man nun - wie Warren im Heft behauptet - ohne "Profikentnisse" kaum was verstehen würde. Allein schon durch die "Blindenschrift" kann man ja alles wunderbar mitlesen.

DX1 war besser - aber hatte auch den Vorteil, dass es nichts vergleichbares gab. Inzwischen ist das anders.
Teil 1 war besser, keine Frage.
Allerdings frage ich mich, was es vergleichbares geben soll? Mir fällt da jetzt nicht ein.

In den bisherigen beiträgen habe ich gelesen, das das Spiel ruckelt, die physik schei..e ist, die Story mieß, die Grafik so lala etc.

Also liebe Vorredner, Schreiber - dann habt ihr ein andres Spiel als ich.
Dann scheinst du eine Art Special Edition zu haben. Bei mir ruckelt das Spiel in 640x480 mit geringsten Details bei 20fps und so beeindruckend ist die Grafik nicht um solche Anforderungen zu haben.
Außerdem sieht das Spiel auch noch deutlich schlechter aus, als auf den angekündigten Screenshots (Mitte des Threads im Link): http://66.193.119.177/index.php?showtopic=205726&st=75

Ich finde die Sory echt spanned, das merkt man vielleicht nur wenn man nicht jeden Gesprächspartner gleich die Wumme unter die Nase hält :) ?!
Das hängt wenig mit der Wumme zusammen, sondern das die Story leider überhaupt nicht an Teil 1 herankommt. Dort war es - vereinfach - so das man Anfangs bei Unatco (Die "Guten") gegen die "Bösen" Terroristen gelämpft hat. Klare Abgrenzungen, die sich jedoch immer weiter aufgelößt haben und man immer weniger wuße wem man trauen kann. Beim Nachfolger geht das Spiel schon von Anfang an ohne klaren Linien loß, man startet und hat gleich die Auswahl zwischen X Gruppierungen, wobei jedoch zu keiner irgendeine feste Beding bekommt. Selbst kurz vorm Ende kann man einfach die Seiten wechseln. Konsequnzen für Handlungen sind selten und Auswahlmöglickeiten bei den Gesprächen fast nicht vorhanden. Dazu kommt z.B. ein sehr billig wirkender
J.C. Denton
und die Texturen bei den Gesprächen - insbesondere des Helden sind ein Witz. Die AI scheint auch noch nicht im Spiel implementiert zu sein und so bereiten beispielsweise Objekte und Gegenstände im Weg der computergesteuerten Charaktere enorme Probleme.

Das Spiel läuft die meiste Zeit über flüssig (hab nen 1800+; Radeon 9500 @ 9700pro und 512 MB RAM). Das Licht und Schatten-Spiel habe ich bisher noch nicht so gut gesehen, außer bei den Screenshots von Doom 3. Zur erkärung MP2 hab ich nicht gespielt.
Sicherlich Licht und Schatten sind sehr schön, aber dann kann man noch nicht einmal das Licht ausmachen? Schon komisch. Aber nur diese Lichteffekte rechtfertigen die Hardwareanforderungen in keinster Weise.

Also mein fazit: Gutes Spiel!!!
Mein Fazit: Der Nachfolger ist ein Witz und ein Schlag ins Gesicht für jeden DeusEx Fan. Aus einem komplexen Action-Rollenspiel mit vielfältigen Handlungsmöglichkeiten wurde ein Shooter für 0815 Spieler: http://www.yiya.de/games/reviews/deus0201/index.htm

Noch zum Schluß was zur Übersetzung: Ich bin dafür das wie bei Herr der Ringe ein Weltweiter Starttermin für Filme und Spiele eingeführt werden sollte! Das hat 2 Vorteile, die Spieleindustrie könnte auch schlechte Spiele an den Mann bringen - Denn die englische Version wird ja nicht 3 Monate vor dem Europarelease schon zerissen ;) - und zum anderen bestimmt die Umlaufrichtung der Erde um die Sonne, dass WIR so ca. 6-8 Stunden daddeln können ihe die Amis auch nur den Karton aufgerissen haben....
Wenn man dann noch eine ML Fassung auf der DVD wäre, dann wäre es eine schöne Zukunft, aber so recht kann ich daran noch nicht glauben.
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 15:10 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Mein Fazit: Der Nachfolger ist ein Witz und ein Schlag ins Gesicht für jeden DeusEx Fan. Aus einem komplexen Action-Rollenspiel mit vielfältigen Handlungsmöglichkeiten wurde ein Shooter für 0815 Spieler: http://www.yiya.de/games/reviews/deus0201/index.htm
Dies ist (wie so vieles) Geschmackssache ...
Ich bin ein typischer DX1-Otaku und hatte dummerweise dennoch meinen Spass mit DX2. Ich entschuldige mich auch nicht für mein Fehlverhalten ;) und kann dieses Spiel jederzeit weiterempfehlen.

Übrigens, Deine Review zu DX2 ist keine Review im guten journalistischen Sinne, sondern wurde von vornherein mit der festen Absicht geschrieben kein gutes Haar an dem Spiel zu lassen. Du schreibst zwar sehr viel, setzt Dich aber nicht wirklich mit dem Spiel auseinander, sondern benutzt diverse Inhalte von DX2 um Deine bereits vorgefasste Meinung zu "beweisen" und zu unterstreichen. Lies mal bitte einige US- oder besser UK-Kritiken zu DX2. Dort geht man zT. auch sehr kritisch mit dem Spiel ins Gericht, versteht aber im Gegensatz zu Dir (ich möchte Dir nicht zunahe treten, bitte nicht falsch verstehen) doch etwas mehr vom Handwerk eines Journalisten. Mag vielleicht auch damit zusammenhängen, dass man im englischen Sprachraum grundsätzlich objektiver ist und Dinge mit weniger Scheuklappen und Brettern vor dem Kopf beurteilt.
 
TE
L

Lord_Helm

Guest
[l]am 06.01.04 um 15:51 schrieb Kajetan:[/l]
[l]am 06.01.04 um 15:10 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Mein Fazit: Der Nachfolger ist ein Witz und ein Schlag ins Gesicht für jeden DeusEx Fan. Aus einem komplexen Action-Rollenspiel mit vielfältigen Handlungsmöglichkeiten wurde ein Shooter für 0815 Spieler: http://www.yiya.de/games/reviews/deus0201/index.htm
Dies ist (wie so vieles) Geschmackssache ...
Ich bin ein typischer DX1-Otaku und hatte dummerweise dennoch meinen Spass mit DX2. Ich entschuldige mich auch nicht für mein Fehlverhalten ;) und kann dieses Spiel jederzeit weiterempfehlen.

Geht mir genauso. Daß Teil 1 besser war, bezweifelt hier wohl niemand. Aber das Spiel so zu zerreißen, halte ich für lächerlich.
Wenn das ein "08/15 Shooter" sein soll, wie hier einige das Ganze so schön betiteln, dann nennt mir doch bitte mal einen vergleichbaren Titel, (und jetzt kommt mir bitte nicht mit HL2, Doom 3 oder Far Cry, denn die sind noch einige Monate weit weg), der DX2 das Wasser reichen kann.
Und ein Shooter im eigentlichen Sinne ist es nur, wenn man es als Shooter spielt.
Und Eure Performance Probleme kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Das Spiel läuft bei mir nämlich nur an manchen Stellen mit ca. 15 FPS, aber die meiste Zeit mit 30-40 FPS bei einer Auflösung von 1024 x 768. Am schlimmsten ist es direkt am Anfang, wenn man in seinem Apartement wach wird. Aber sobald man draußen auf dem Flur ist, läuft es anständig. Ich hab XP2200+, 512 MB Ram und ATI Radeon 9700 Pro. Ich finde die paar schlechtlaufenden Stellen zwar auch nervig, aber angenehm spielbar bleibt es trotzdem die meiste Zeit.
Und das mit der Physikengine: Man kann aus einer Fliege auch einen Elefanten machen. ;)
Also ich würde das Spiel auf jeden Fall weiterempfehlen. :top:

Gruß
Lord_Helm
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 15:51 schrieb Kajetan:[/l]
Dies ist (wie so vieles) Geschmackssache ...
Ich bin ein typischer DX1-Otaku und hatte dummerweise dennoch meinen Spass mit DX2. Ich entschuldige mich auch nicht für mein Fehlverhalten ;) und kann dieses Spiel jederzeit weiterempfehlen.
Ich eben nicht ,)

Übrigens, Deine Review zu DX2 ist keine Review im guten journalistischen Sinne
Das soll es auch nicht sein, sondern meine Meinung wiedergeben, so daß andere daran sehen können ob das Spiel etwas für sie ist

, sondern wurde von vornherein mit der festen Absicht geschrieben kein gutes Haar an dem Spiel zu lassen.
Klar und dann bekommt es dennoch eine doch recht gute Wertung. Und wie ich in der Meinung geschrieben habe macht es im weiteren Verlauf der Story immer mehr Spaß, allerdings kommt es nie und nimmer an den Vorgänger heran.

Du schreibst zwar sehr viel, setzt Dich aber nicht wirklich mit dem Spiel auseinander, sondern benutzt diverse Inhalte von DX2 um Deine bereits vorgefasste Meinung zu "beweisen" und zu unterstreichen.
Welche Punkte sind den bitte nicht zur Geltung gekommen? Was wurde nicht angesprochen? Was fehlt deiner Meinung?

Lies mal bitte einige US- oder besser UK-Kritiken zu DX2.
Dann nenn doch mal einige der angeblich so objektiven Kritiken?

Dort geht man zT. auch sehr kritisch mit dem Spiel ins Gericht, versteht aber im Gegensatz zu Dir (ich möchte Dir nicht zunahe treten, bitte nicht falsch verstehen) doch etwas mehr vom Handwerk eines Journalisten.
Wie ich schon oben geschrieben tue ich gar nicht erst so als könnte ich etwas objektiv beurteilen, was sowieso keiner kann. Auch wüßte ich nicht, welche "positiven" Punkte ich vergessen haben soll. Was positiv ist habe ich genannt. Ein Review soll als Kaufentscheidung dienen. Wenn jemanden die vom Reviewer angesprochenen Punkte nicht "stören", dann kann er ja unbedenklich zugreifen.

Mag vielleicht auch damit zusammenhängen, dass man im englischen Sprachraum grundsätzlich objektiver ist und Dinge mit weniger Scheuklappen und Brettern vor dem Kopf beurteilt.
Ja klar. Und deshalb hagelt es auch in den entsprechenden US Foren so viel Kritik.

Man kann sich ja, wie gesagt, über alles streiten, aber ich habe bislang nur wenig gesehen, die mit dem Spiel zufrieden waren. Da ich ja - nach deiner Aussage - alles nur negativ sehe kannst du ja mal sagen was den Nachfolger nun so "besonders" macht und dabei sollte man den Vorgänger im Hinterkopf behalten. Daran muß sich Teil 2 ja messen.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 16:36 schrieb Lord_Helm:[/l]
Wenn das ein "08/15 Shooter" sein soll, wie hier einige das Ganze so schön betiteln,
Es mag etwas unglücklich formuliert sein. Aber spätestens Level 5 und 6 sind eigentlich nur noch Shooter. Schleichen, Aufträge, etc. all das ist kaum noch vorhanden. Aber auch im restlichen Spiel ist Ballern eigentlich immer der leichteste Weg. Die KI ist nicht wirklich kompliziert aus zu tricksen und mit nem Sniper in der Hand gibt es kaum Probleme. Kopfschuß und weg, Dadurch verbraucht man auch gleich weniger der Universalmunition. Im Vorgänger wurde man für alternatives und leichtes Vorgehen belohnt, doch im Nachfolger?

dann nennt mir doch bitte mal einen vergleichbaren Titel, (und jetzt kommt mir bitte nicht mit HL2, Doom 3 oder Far Cry, denn die sind noch einige Monate weit weg), der DX2 das Wasser reichen kann.
Der Vorgänger ;) Ansonsten gibt es ja nichts in der Richtung Action-Rollenspiel mit Schleich- und Schießeinlagen und Handlungsfreiheit. Ansonsten könnte man eventuell noch Splinter Cell zum Vergleich heranziehen, aber so ganz paßt das auch nicht.

Und ein Shooter im eigentlichen Sinne ist es nur, wenn man es als Shooter spielt.
Sicherlich, aber es wird dem Spieler ja praktisch aufgedrängt. Sicherlich etwa die ersten 3/4 des Spiels findet man - vereinfacht ausgedrückt - neben der Tür mit der Wache immer einen Lüftungsschacht, doch ansonsten wird es "Schleichern" im Spiel nur unnötig schwer gemacht.

Und Eure Performance Probleme kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Das Spiel läuft bei mir nämlich nur an manchen Stellen mit ca. 15 FPS, aber die meiste Zeit mit 30-40 FPS bei einer Auflösung von 1024 x 768. Am schlimmsten ist es direkt am Anfang, wenn man in seinem Apartement wach wird. Aber sobald man draußen auf dem Flur ist, läuft es anständig. Ich hab XP2200+, 512 MB Ram und ATI Radeon 9700 Pro. Ich finde die paar schlechtlaufenden Stellen zwar auch nervig, aber angenehm spielbar bleibt es trotzdem die meiste Zeit.
Wir können uns ja vielleicht darauf einigen, daß die Grafik nicht gerade das ist, was man bei der Hardwareauslastung erwartet. Ansonsten ist die Grafik nicht überwältigend, doch z.B. Licht und Schatten sehen schön aus. Wobei dies jedoch noch ein recht "unwichtiger" Punkt ist, wenn der Rest besser wäre.

Und das mit der Physikengine: Man kann aus einer Fliege auch einen Elefanten machen. ;)
Und der würde im Spiel fliegen können :Þ
 
TE
W

Wuzzn

Guest
@Nali_WarCow

From Opa_Mensen:

Das Spiel läuft die meiste Zeit über flüssig (hab nen 1800+; Radeon 9500 @ 9700pro und 512 MB RAM). Das Licht und Schatten-Spiel habe ich bisher noch nicht so gut gesehen, außer bei den Screenshots von Doom 3. Zur erkärung MP2 hab ich nicht gespielt.

From Nail_WarCow:

Sicherlich Licht und Schatten sind sehr schön, aber dann kann man noch nicht einmal das Licht ausmachen? Schon komisch. Aber nur diese Lichteffekte rechtfertigen die Hardwareanforderungen in keinster Weise.

Wieso nur Licht- und Schatteneffekte, so eine Figur aus Doom 3 wird im Maya erzeugt und hat ca. 25000 Polygone wird auf ca. 1400 Polygone reduziert und kriegt soviele Texturen raufgedroschen das sie wie dir Originalfigur aus Maya mit 25000 Polygone ausschaut. Das rechtfertigt mehr als alles andere bis jetzt im SPC-Spielebereich um solche Hardwareanforderungen zu stellen außerdem hat Carmack persönlich mehrmals gemeldet das dieses Spiel auch auf einer GeForce 1 laufen wird und Deus Ex 2 braucht als Minimum eine Graka mit Pixelshader 1.4 und DirectX 8.1 oder so um solche Licht- und Schatteneffekte zu erzeugen, wirklich arm was hier mit DirectX abläuft! OpenGL rulez.

Ein Tipp spiel mal die geleakte Techdemo, wennste nicht schon hast.
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.01.04 um 16:52 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Wie ich schon oben geschrieben tue ich gar nicht erst so als könnte ich etwas objektiv beurteilen, was sowieso keiner kann.
Ein Trugschluss und meistens eine fade Entschuldigung für unpräzises und vollkommen subjektiv gehaltenes (entschuldige bitte den Ausdruck) "Geschwafel". Zum Vergleich ziehe Dir doch bitte mal die Kritik von Georg Valtin zu Divine Divinity (PC Games 09/2002) rein. Ich erwähne sie deshalb, weil sie mir vor ein Tagen wieder unter die Augen gekommen ist. Georg gelingt das Kunststück eine Review zu schreiben, die alle vorhandenen Kritikpunkte deutlich erwähnt, seine persönliche Meinung zum Ausdruck bringt und es dennoch zu einer Kaufempfehlung für Leute macht, die eben genau so ein Spiel haben wollen. Georgs Schreibstil ist präzise, nüchtern und objektiv. Aber Georg hat kann dies nicht von Geburt an, sondern hat mit Sicherheit diesen Beruf gelernt und sich diesen Schreibstil erst hart erarbeiten müssen. Und dies ist eben der Unterschied zwischen den wenigen Profis in der PC-Spiele-Branche und dem ganzen anderen Rest der blutigen Amateure, wie es Du und ich nun mal sind.

Mag vielleicht auch damit zusammenhängen, dass man im englischen Sprachraum grundsätzlich objektiver ist und Dinge mit weniger Scheuklappen und Brettern vor dem Kopf beurteilt.
Ja klar. Und deshalb hagelt es auch in den entsprechenden US Foren so viel Kritik.
Bitte nicht Äusserungen von Kunden mit den Reviews gestandener Journalisten verwechseln. Man kann Kritik in vielerlei Form üben. Von pubertierendem Rumgeblöcke, über eine einfache Schilderung und Auflistung der vorhandenen Kritikpunkte, bis hin eben zur objektiven und professionellen Review, die als einzige als Kaufempfehlung angesehen werden kann. Natürlich sind wir nicht alle einer Meinung, wäre auch schlimm, wenn es anders wäre ;) Aber man kann dennoch ein Objekt so beschreiben, dass seine positiven und negativen Seiten gleichberechtigt nebeneinander stehen. Eine Kunst, die in Deutschland leider viel zu wenige beherrschen. Und nicht wenige dieser Schaumschläger finden sich (bis auf wenige Ausnahmen, s.o.) dann als zt. umjubelte und total-tolle Super-Duper-Redakteure in diversen Print- und Online-Magazinen wieder.

Und auch hier bitte nicht falsch verstehen, ich beziehe mich mit letzterem Absatz NICHT auf Dich, sondern auf die angeblichen Profis, die es anscheinend nicht für nötig befinden, selbst die einfachsten Grundregeln journalistscher Arbeit zu beherzigen. Wahrscheinlich aus dem Grund, weil sie davon überhaupt keine Ahnung haben. Und deswegen auch meine Vorliebe für vor allem englische Reviews. Auch dort bekommt DX2 zT. gehörig sein Fett weg, aber da diese Reviews von Journalisten geschrieben werden, die ihre Ausbildung im Mutterland des Journalismus erhalten haben und somit ihr Handwerk verstehen, stehen diese Artikel qualitätsmäßig lichtjahreweit über den besseren Schüleraufsätzen deutscher Provenienz. An ihnen solltest Du Dir ein Vorbild nehmen und Deine Fähigkeiten dahingehend verbessern und ausbauen. Dann kann man Deine Reviews auch ganz gerne lesen ;)
 

Senor_Stompy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Ich bin von DX2 masslos enttäuscht.
Ich habe einen Nachfolger zu DX1 erwartet, also ein Spiel, das die Stärken des exzellenten Vorgängers ausbaut und die Schwächen (Grafik,KI) behebt. DX2 hat eine miese KI, eine mittelmässige Grafik, eine Story die total farblos ist und praktisch keine Charakterentwicklung.
Dass die Charakterentwicklung gestrichen wurde finde ich besonders schlimm. Die paar Biomods, die es noch gibt sind kein Ersatz. Hacken kann nur noch mit einem Biomod, vernünftig schleichen nur noch mit Biomod...

Die Story ist schlecht. Jede Menge Fraktionen, die wollen, dass ich für sie arbeite. So weit so gut. Doch meine Handlungen haben keine richtigen Konsequenzen. Ich erledige einen Auftrag für die Templar, die anderen Fraktionen vergeben mir sofort und wollen immer noch, dass ich für sie arbeite... Wenn das vollkommene Handlungsfreiheit ist, kann ich darauf verzichten.

Dx2 ist ein gutes Spiel. Für die X Box. Das Spiel wurde vereinfacht und dem Massenmarkt angepasst. Fast schon ein Verrat an der DX1 Fangemeinde.

Noch was zu den Reviews:
Nenn doch bitte ein Review das "objektiv" ist. Sowas gibt es nicht. Rein schon von der definition her ist es nicht möglich.
Ich habe bestimmt 10 Reviews auf englisch gelesen, keines war objektiv.

MFG
 

MrKramer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.09.2002
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Irgentwie komisch ! Noch hat keiner (außer der Redakation) das Spiel angespielt. Und trotzdem regen sich alle auf !!! Wartet doch erstmal ab. Meistens wird bei der Lokalisierung noch ein wenig hier und da am Gameplay oder Grafik geschliffen. Ich von meiner Seite aus werde erst einmal den Test der deutschen Version abwarten und dann mein letztes Statement abgeben.
Gruß
@mk
 

deus_ex_mk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2002
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
An alle Deppen die bei jedem neuen Spiel rummeckern das es einem Diavortrag gleicht.

Ich habe meinen Rechner so wie er ist seit einem Jahr. (Athlon XP2600 Gforce4 4600, 1 GB Ram)

Ich zocke seitdem jedes Spiel das rauskommt in 1024x768 und 32 Bit farbtiefe plus hohe dateils. So aud DX2

Ihr müsst endlich lernen eure Rechner gescheit zu konfigurieren. Ich tippe bei den meisten auf winxp mit lauter freeware scheisse drauf die das system immer langsamer macht. dann werden die Grafikkarten Treiber nicht gescheit installiert. Dann haben die meisten von euch bestimmt so nen Fertigrechner ausn Media Markt oder noch schlimmer ausm Aldi oder Saturn oder sonst wo her. Die haben immer Scheiss Motherboards drin. (Ihr wisst gar nicht was ein Motherboard alles ausmacht) und ihrgendwelchen billigen ram.
Dann wir jeder noch so unütze Video Codec aus netz geladen nur damit ihr euch die neusten gerippte Filma anschauen könnt.
Ich lach mich über euch echt kaputt.
Wenn ihr zocken woll, dann kauft euch entweder ne Konsole, oder behandelt euren Rechner wie eiene und istalliert nur Spiele und für die Spiele notwerndige Sachen.

Und Tschüß
 

rainasan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.11.2003
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ich habe "nur" einen P3 1GHZ - also unter Minimalanforderungen - und kann das Spiel flüssig spielen. Das Spiel macht mir mehr Spass als das Meiste, für was ich in letzter Zeit 50 ? ausgegeben habe. Dieser Spielspass ist es, was für mich ein gutes von einem schlechten Spiel unterscheidet. Viele der bisher genannten Kritikpunkte haben damit aber nicht viel zu tun. DX1 war bestimmt anders zu spielen als DX2, nichts desto trotz gefällt mir auch die Art des Nachfolgers. Es ist nicht richtig, dass es meist nur einen Alternativweg gibt um zu einem bestimmten Ergebnis zu kommen. Allerdings muss man dann sich mehr umsehen im Spiel und kommt so auch auf wesentlich mehr als 10 Stunden Spielzeit. Ich kann das Spiel jedenfalls unbedingt weiterempfehlen.
 
Oben Unten