• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Die neue BPjS: Kabinettsbeschluss - Alle Fakten

KhanVK

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
Naja schaut ja nicht soo schlimm aus. Immerhin geht es bei diesem Beschluss ja nur um die Einschränkung des Zugangs dieser Medien bei Jugendlichen unter 18 Jahren. Allerdings finde ich es falsch, daß mit der Indizierung ein Werbeverbot einhergeht. Schliesslich ist das entsprechende Medium immernoch zu recht verfügbar für erwachsene mündige Bürger - oder sollte es sein.

Ausserdem, was bitte hat es mit dem Verbot der Darstellung Jugendlicher in "geschlechtsbetonter Haltung" auf sich? Werden jetzt die Cover von Britney Spears CDs verboten? LoL
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.220
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,49250
 

Nemo123

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Die erfolgten Schritte kann ich eigentlich mittragen und nachvollziehen.
Jedoch stellen sie in meiner Meinung nach bereits das Maximum des vertretbaren dar.
Ich hoffe ebenfalls, dass die BPJS, die nun erheblich mit Macht ausgestattet wurde, diese nicht misbrauchen wird.("willkürliche" Indizierungen)
Desweiteren meine ich, dass auch das Gremium der BPJS überarbeitet werden müsste.
 

Coldface

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2001
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Diese Absichte finde ich sehr gutm falls Sie so umgesetzt werden, nut gefällt mir besonders dieser Punkt nicht:

* Für Kinder und Jugendliche wird der Zugriff auf schwer jugendgefährdende Medien, insbesondere die mit Gewaltdarstellung, verboten. Schon ohne Indizierung durch die Bundesprüfstelle sollen Trägermedien, die den Krieg verherrlichen, die Menschen in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen oder Jugendliche in geschlechtsbetonter Körperhaltung zeigen, mit weitreichenden Abgabe-, Vertriebs- und Werbeverboten belegt werden.

Besonders was mit Abgabe-, Vertriebs- und Webecerbot gemeint ist,
soll das heißen das neben den Egoshootern auch Warcraft 3, Anno 1602, Diablo 2, Dungeon Siege, etc verboten werden weil sie den Krieg verherrlichen.

Supi, machen wir Deuschland als Spielemarkt dicht, schade keine Computerzeitungen mehr, weil nur wegen Jump and Runs oder WiSims wird keum einer mehr eine Kaufen.

Der Absatzmarkt an PCs wird zurückgehen, weil wer braucht den noch Leistung.

Keine LAN Partys mehr.

....

Ich hoffe die meinen das anders als ich es verstehe, ansonsten wie gesagt: "Gute Nacht Deutschland"
 

Wurstbrot

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
514
Reaktionspunkte
9
* Das Indizierungsverfahren der Bundesprüfstelle wird neu geregelt. Künftig kann die Bundesprüfstelle auch ohne Antrag tätig werden, um zu gewährleisten, dass möglichst alle jugendgefährdenden Angebote in die Liste der Bundesprüfstelle aufgenommen werden.

Genial. Bald stehen nur noch Benjamin-Blümchen-Spiele in den Geschäften. Wenn die Indizierungsflut wirklich extrem zunehmen sollte, würde es sich vielleicht für die Geschäfte lohnen, 18er-Bereiche aufzumachen, wie das in Videotheken schon lange üblich ist.

* Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (bislang: Schriften) indiziert jugendgefährdende Inhalte im Internet.

Was bedeutet das genau? Zutritt ab 18 oder die Löschung der Seite? Personalausweis-Nummern abzufragen ist ja nicht gestattet, also wie soll das funktionieren?
Falls es auf Löschung oder Beschneidung der Themen hinausläuft: Das kann nur für deutsche Seiten gelten, und die schreiben ihre News sowieso weitgehend von amerikanischen Seiten ab. Schade für krawall.de, killerscountry.de usw.
 
N

Noa

Gast
ohje....

die jugendlichen sollen also in einer heilen rosababywelt aufwachsen. alles schön und gut. aber wehe wenn der kleine max mal die nachrichten im fernsehen sieht: bomenanschlag in jerusalem mit 10 toten. dann versteht der arme die welt nicht mehr...
man wird immer mit gewalt konfrontiert, es ist unvermeidlich.
als erkärung zum neuen gesetzesentwurf wird gesagt, das eltern, lehrer und das ganze soziale umfeld sich an der erziehung der jugendlichen beteiligen sollen. aber wieso sucht man im fall von robert s. nicht auch die probleme zuerst dort? die medien und politiker machen es sich verdammt einfach, alles auf pcspiele abzuschieben. ausserdem haben die auch keine ahnung, wieviel uns gamern das spielen am computer bedeutet, was für eine community weltweit dahinter steht.
ich als spielehersteller würde mir genau überlegen, ob ich überhaupt noch shooter für deutschland lokalisieren soll. es wird ja trotzdem indiziert. bestes beispiel rtcw. wurde lokalisiert, ohne nazisymbole und übertriebene gewalt. und jetz wird es trotzdem indiziert. mit dem geld, dass für die lokalisierung in den sand gesetzt wurde, könnte man neue spiele extra für den deutschen markt entwickeln. Wie wärs mit "Fangenspielen 2003"? Oder Shooter, bei denen man die gegener mit wattebäuschchen und rosenblüten bewirft?
ich hoffe für alle cs-spieler, dass sich die bpjs nicht durch den druck der medien beeinflussen lässt und cs nicht indiziert. (aber mal ehrlich, welcher eingefleischte gamer würde sich wirklich daran halten?)
so. jetz geh ich sof zocken, schönen gruss aus der schweiz!
 
TE
TE
K

KhanVK

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2001
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
Ja für die gerade zart aufblühende deutsche Computerspieleindustrie könnte das wirklich der Todestoß sein, wenn die BPJM jetzt übertreibt. Und auch als Spieler könnte es hart werden, wenn nichtmal mehr Importe von Spielen wie UT2, SOF2, oder sogar Warcraft 3 (hat ja das böse Wort "War" im Namen) verfügbar sind. Das wird dann wohl ein Raubkopiererfest und darauf könnte ich echt verzichten!
 
T

Tafco_Spike

Gast
dazu sag ich nur eins: einf fest für raubkopierer, filesharingtool usw.
wenn man nen spiel net kaufen kann dann geht man zu nem freund der brennts dann. toll wie die softwareindustrie in dt. kaputt gamcht wird. wir müssen uns informatikspezialisten aus indien holen und dann wird das was wir erreicht haben auch noch eigenhäding zerstört. naja glaub ich hab ab und geh nach amerika.
 

gracjanski

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
Dieses scheissverdammte Land mit ihren Verboten und Einschränkungen.Ich hoffe die FDP kommt mal an die Macht.

Wie oft von Schutz gesprochen wird,ist schon augenfällig.Als ob mehr Gefängniss zumehr Schutz führen wurde.Diese Wort "Schutz" ist in der Gesellschaft so positiv besetzt,dass es schwieriger auffällt,dass hier unsere Freiheit heftig eingeschränkt wird:
Denkt noch mal über folgende Punkte mal nach:
Die Behörde darf schon ohne Antrag arbeiten.Was heisst das wohl?

Schon ohne Indizierung durch die Bundesprüfstelle sollen Trägermedien, die den Krieg verherrlichen, die Menschen in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen oder Jugendliche in geschlechtsbetonter Körperhaltung zeigen, mit weitreichenden Abgabe-, Vertriebs- und Werbeverboten belegt werden.
Das ist doch der Hammer!

Dann noch folgendes:Wie erziehe ich meine Kinder?Als Ausländer fällt mir auf,dass die deutschen Kinder sehr kalt (weniger Zuwendung und Nähe) und mit wenig Liebe erzogen werden,dafür aber strenger und ernster.Preussen und NS lässt grüssen.Und was meint die Ministerin?Wie soll man die Kinder erziehen?Kinder und Jugendliche müssen in einer Atmosphäre aufwachsen, in der sie sich angenommen und ernst genommen fühlen. Ich kotze gleich,vor allem,weil es sich soooo positiv anhört. Dann noch folgendes: Zudem müssen junge Menschen angeleitet werden, eigenverantwortlich und kritisch mit den Medien umzugehen. Kritisch:alles kritisch,alles kritisieren und wichtig ist,dass man das Schlechte erkennt.Und dann wundert man sich,warum die Deutschen im Ausland als Pessimisten dargestellt werden.Mann,weil es stimmt!Ich kenne selber heftige Beispiele.

@Nemo: Macht verführt,wie man das in der Geschischte lernen kann.Deshalb sind Diktaturen nie haltbar.
 

Markus_Wollny

Administrator
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
968
Reaktionspunkte
51
Ich hoffe die meinen das anders als ich es verstehe, ansonsten wie gesagt: "Gute Nacht Deutschland"

Ich sehe das nicht so dramatisch: Im Prinzip unterscheidet sich das nicht von der aktuellen Rechtslage im Mediendienstestaatsvertrag §8 - IMHO sieht der neue Gesetzesentwurf nicht anders aus als die bisherigen Rechtsgrundlagen, er führt lediglich zu einer Konsolidierung von Mediendienstestaatsvertrag, JÖSchG und GjS und schafft damit gleichzeitig mehr Rechtssicherheit für die Hersteller und Anbieter. Insofern ist das neue Gesetz zu begrüßen. Ich möchte jedoch erst den endgültigen Textentwurf abwarten, bevor ich endgültig in Begeisterung ausbreche :)

Grüße,

Markus
 

XP3D

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2002
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
ja ist ja alles soooo toll
aber was macht einer wie ich der schon lange kein kindskopf mehr ist und der auch am pc zockt (bin 32)
der kann sich dann aufs maul hauen weil er nirgends mehr irgendwas kriegt (3d-shooter usw...)
ich finds zum kotzen ehrlich gesagt
zu vorschnell was erstellt und nicht richtig nachgedacht
 

Oelf

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
604
Reaktionspunkte
12
erstmal find ich es gut das es eine behörde für geistig minderbemittelte gibt ;)
und das die BPjS jetzt BPjM heist ist auch nicht schlecht, öfter mal was neues
aber da hörts dann auch schon auf, nicht nur das wir sauff grund des Flatrate sterbens im vergengenem Jahr ins komunikative mittelalter gedrängt wurden nein ab jetzt wollen sie einem auch noch vorschreiben was man sich anschaun darf und was nicht abgesehen davon das ich nicht glaube das man das I-net irgentwie einschränken kann.
anstat dutzende sinnlose behörden zu schaffen/ändern, als ob es in deutschland nicht schon genug bürokratie gibt; sollten sie den eltern lieber die möglichkeit geben ihre kinder zu erziehen schlielich wissen eltern besser was ihren kinder bekommt und was nicht aber nein statt dessen verpulfen sie lieber geld in sinnlosen debaten und beamten die definitv keinen plan haben.

von boxern verlangt auch keiner das sie sich mit doppelt so großen doppelt so weichen handschuhen schlagen nur damit keiner anfängt mit bluten

und weils grade aktuel ist, gester (7.5.)in den Pro7 nachrichten haben sie 3 x bilder von einem totem kind in seiner eigenen blutlache gezeigt irgent wo in mexico was eigentlich kein schwein itressirt aber hauptsache blut und tote aber danach auf RTL2 haben sie aus conan dem bliblotekar filmrelevante scenen herrausgeschnitten nur weil sie "brutal" waren eine echt sinnfolle massname muss ich sagen wenn das so weiter geht müssen die nachrichten auf 1,5 h verlängert werden damit man überhaubt noch ein wenig aktion sieht weil Lindenstraße kommt echt scheiße wenn man mal ein wenig vorm TV abhängen will
 
M

Multivitamin

Gast
willkommen im Überwachungsstaat Deutschland....sie sind Bewohner 2435332. Wir wünschen ihnen einen erfolgreich (überwachten) Tag. Danke das der Deutsche Staat meinen Wunsch auszuwandern nun zu einer Unausweichlichen Tatsache macht.
 

Nali_WarCow

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.768
Reaktionspunkte
0
Zigarettenautomaten müssen so gesichert werden, dass Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren der Zugang zu Zigaretten nicht möglich ist.

Ja klar, sonst noch was.
Ich hab ja nix dagegen - und verstehe es auch - wenn Jugendlich von 13 oder 16 Jahren nicht umbedingt Quake, SoF, etc. spielen. Aber es kann nicht angehen das es denn Volljährigen Menschen erschwert wird.
Ich frage mich wirklich, wie all diese Bestimmungen überhaupt umgesetzt werden sollen, damit auch ja keiner unter 18 das Game, etc. bekommen kann. Da wird der Anteil der Raupkopien aber mal wieder deutlich steigen...
 

cryer

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.034
Reaktionspunkte
33
Zigarettenautomaten müssen so gesichert werden, dass Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren der Zugang zu Zigaretten nicht möglich ist.

Ja klar, sonst noch was.
Ich hab ja nix dagegen - und verstehe es auch - wenn Jugendlich von 13 oder 16 Jahren nicht umbedingt Quake, SoF, etc. spielen. Aber es kann nicht angehen das es denn Volljährigen Menschen erschwert wird.
Ich frage mich wirklich, wie all diese Bestimmungen überhaupt umgesetzt werden sollen, damit auch ja keiner unter 18 das Game, etc. bekommen kann. Da wird der Anteil der Raupkopien aber mal wieder deutlich steigen...

Ein zweischneidiges Schwert, alle Lösungen erscheinen auf den ersten Blick praktikabel. Inwieweit sich diese dann auf die Beschaffung eines Spiels bei einem Händler auswirken kann nur die Praxis zeigen. Preise werden damit sicherlicht angehoben, nun ist eine Bestellung über Online Versender aus Europa nämlich faktisch Pflicht.
Denn kaum ein deutscher Großmarkt bietet indizierte Ware an... :)

Also nicht mehr jammern, sondern einfach mal abwarten was daraus wird. Auf dem Papier klingt dies alles SOOO schlimm nicht.
 

jensf

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
grüße aus dem jenseits. es ist ja richtig das zuviel gewalt in den medien läuft. wenn ich die zeichentrickfilme aus meiner zeit (31) sehe, da war noch handlung und spannung ohne das man nur rumspringt und 2 wochen lange kämpfe tobten. und wenn ich auf "schlimmer und ewig" sehe, der noch vor einpaar jahren nachts lief und jetzt sonntags 17uhr wo nur sprüche wie "besorgs dem hasen usw." kommt finde ich gehört nicht in die sendezeit für kinder. bin ja selbst fan. das schlimmste an den filmen ist ja am ende dieser erhobene zeigefinger:"gewalt ist keine lösung!".
aber es ist eine riesen sauerei das wir erwachsenen richtig verarscht werden. ohne werbung von spielen, weis doch keiner das es sie gibt und kaufen kann man ja nichts was man nicht kennt oder hört. filme sind ja auch so scheiße geworden. da gibs ja bei dragonballs mehr blut. ich finde das wir alle "beschnitten werden" - ich will das garnicht.
ein hoch auf die zensur. (ich geb mir erstmal die kannte aus frust).
 

Spider_Jerusalem

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
willkommen im Überwachungsstaat Deutschland....sie sind Bewohner 2435332. Wir wünschen ihnen einen erfolgreich (überwachten) Tag. Danke das der Deutsche Staat meinen Wunsch auszuwandern nun zu einer Unausweichlichen Tatsache macht.

Hast du Markus Antwort überhaupt gelesen, hast du sie verstanden? - Scheinbar nicht.
 

MrWorf

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
willkommen im Überwachungsstaat Deutschland....sie sind Bewohner 2435332. Wir wünschen ihnen einen erfolgreich (überwachten) Tag. Danke das der Deutsche Staat meinen Wunsch auszuwandern nun zu einer Unausweichlichen Tatsache macht.

Juhu hoch lebe die Bundesrebublik. Stopp hab ich da das Wort Rebublik gehört oder hieß es einfach nur Deutschland.
Mhmm es gab Zeiten (1938-1945) da gab es einen Bestimmten Mann
Namens (Adolf Hitler) ich beziehe mich nicht derikt auf den Namen.
Aber irgenwie hatte es doch was mit Polizeistaatzu tun. Der Unterschied zu dieser Zeit ist bloßdas sich nun mehrere solcher Männer an die Spitze setzten. Alle sind sich einig: Computerspiele sind Agressoren für Gewalt. Nur dabei am Rande: Diese Herren haben so etwas noch die gespielt. Nun dieses Wort nennt man VORURTEIL.
Ach und jetzt ist es ja auch noch das Internet und das Fernsehen.
Was kommt als nächstes vielleicht den Führerschein ab 25 Jahren. Es könnten sich ja sonst so viele verletzten. Ach AUTOFAHREN.
Irgend wer könnte sich doch ins Auto setzten und mal eben ein paar Menschen platt fahren. Tja was dann?
Das einzig gescheite was die Regierund tun könnten (was sie aber nicht macht) ist das sie Eltern bei der Erziehung hilft.
Wenn Eltern sich immer um ihren Sohn oder ihre Tochter kümmern würden und sich mit Spielen beschäftigen würden würde es zu einem Amoklauf erst gernicht kommen. Ich selbst bin erst 12 Jahre alt.
Ich kann jedenfalls kann mit gutem Gewissen sagen das mich Pc Spiele nicht negativ beeinflussen. Sie bauen Agressionen ab und beim spielen im Net helfen sie zur Sozialen Enstellung, man muss nähmlich im Team arbeiten.
 

Spider_Jerusalem

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
[Juhu hoch lebe die Bundesrebublik. Stopp hab ich da das Wort Rebublik gehört oder hieß es einfach nur Deutschland.
Mhmm es gab Zeiten (1938-1945) da gab es einen Bestimmten Mann
Namens (Adolf Hitler) ich beziehe mich nicht derikt auf den Namen.
Aber irgenwie hatte es doch was mit Polizeistaatzu tun. Der Unterschied zu dieser Zeit ist bloßdas sich nun mehrere solcher Männer an die Spitze setzten.

Diese Vergleiche sind so lächerlich.

Ich selbst bin erst 12 Jahre alt.

Na klar doch.
 
Oben Unten