The Outer Worlds: Erste Tests online - so wertet die Welt

Icetii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
108
Reaktionspunkte
37
Jetzt ist Deine Meinung zu The Outer Worlds: Erste Tests online - so wertet die Welt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Outer Worlds: Erste Tests online - so wertet die Welt
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.071
Reaktionspunkte
5.453
Doch so hoch?
Hätte ich nicht erwartet. Ich streu hier einfach mal noch das Gerücht, dass man auch nen gewissen Entwickler-Bonus eingerechnet hat.
Aber seis drum. Der Titel interessiert mich so oder so und wird mal in nem schwachen Momant und im Sale gekauft.
 
R

Robertius

Guest
Doch so hoch?
Hätte ich nicht erwartet. Ich streu hier einfach mal noch das Gerücht, dass man auch nen gewissen Entwickler-Bonus eingerechnet hat.
Entwickler-Bonus bei Obsidian? Kenne ich höchstens bei Rockstar, aber am ehesten bei Exklusivspielen. Sony und Nintendo Titel sind für meinen Geschmack sehr oft zu hoch bewertet.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.071
Reaktionspunkte
5.453
Entwickler-Bonus bei Obsidian? Kenne ich höchstens bei Rockstar, aber am ehesten bei Exklusivspielen. Sony und Nintendo Titel sind für meinen Geschmack sehr oft zu hoch bewertet.

Obsidian hat, ZURECHT einen guten Ruf. Der ist hart erarbeitet worden.
Trotzdem werde ich mir die User-tests mal durchlesen, bevor ich wirklich zuschlage

Aber wie überall muss für mich persönlich der Entwickler/Hersteller, etc sich bei jedem Produkt neu Beweisen. Im Prinzip bei Null beginnen.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass man rein von vorhergehenden Projekten automatisch auf das aktuelle schliesst. Und das schon im Vorfeld.
Nach dem Motto: Wer einmal Scheisse gebaut hat, der wirds immer wieder machen (EA & co) und wer ein paar mal tolle Dinge gemacht hat, der ist immer top (N & co).
Und da habe ich das Gefühl (jaja subjektiv), dass da Bewertungen einfach auch ein wenig so zu Stande kommen..
Frech wie ich bin: N bekommt 10 %, weils so ein muss. Und XYZ wird dann sehr skeptisch beäugt.

Lasset die Hunde los :P
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
339
Laut 4Players sinds ca 30 Stunden + Neuer Schwierigkeitsgrad.

Er hat im Video gesagt das seine Uhr 16 Stunden zeigte und mit gefühlten mindestens 2 Stunden an Ladebildschirmen und Savegames laden usw waren es so 22h. Kämpe wären aber wohl auch im normalen Modus nicht so schwer. Aber egal, wenn Jörg bei 4Players es gut findet, trifft das mit Sicherheit auch meinen geschmack :) Zu lange Spiele brauch ich eh nicht mehr.
 
R

Robertius

Guest
Er hat im Video gesagt das seine Uhr 16 Stunden zeigte und mit gefühlten mindestens 2 Stunden an Ladebildschirmen und Savegames laden usw waren es so 22h. Kämpe wären aber wohl auch im normalen Modus nicht so schwer. Aber egal, wenn Jörg bei 4Players es gut findet, trifft das mit Sicherheit auch meinen geschmack :) Zu lange Spiele brauch ich eh nicht mehr.

So um die 16 fände ich gut. Zu lange Spiele sind einfach nichts mehr für mich, so 12-20 finde ich optimal. RDR2 und Days Gone haben mir gezeigt, was mir einfach zuviel ist, Rage 2 hat es für meinen Geschmack genau richtig gemacht.
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
So um die 16 fände ich gut. Zu lange Spiele sind einfach nichts mehr für mich, so 12-20 finde ich optimal. RDR2 und Days Gone haben mir gezeigt, was mir einfach zuviel ist, Rage 2 hat es für meinen Geschmack genau richtig gemacht.

Ja, 60 Stunden Spiele wären mir auch zu lange wenn ich sie am Stück spiele....... Wie kann einem bei einem Singleplayertitel, welcher richtig gut ist, die Spielzeit zu lange sein?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Nach dem Motto: Wer einmal Scheisse gebaut hat, der wirds immer wieder machen (EA & co) und wer ein paar mal tolle Dinge gemacht hat, der ist immer top (N & co).
Nene, das hat sich EA über Jahre hart erarbeitet, so einfach geht das nicht.

Die hatten ja mal einen excelenten Ruf.

Interessant nur das die sich immer noch blöde verdienen. :confused:
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.986
Reaktionspunkte
6.771
Wie kann einem bei einem Singleplayertitel, welcher richtig gut ist, die Spielzeit zu lange sein?

kann sie. ich bin auch froh, wenn ein titel nach einer - für mich - "angemessenen" spielzeit irgendwann mal zu ende ist, egal wie gut er mir gefällt. =)
 
Zuletzt bearbeitet:

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
339
Ja, 60 Stunden Spiele wären mir auch zu lange wenn ich sie am Stück spiele....... Wie kann einem bei einem Singleplayertitel, welcher richtig gut ist, die Spielzeit zu lange sein?

Weil man nun mal nur begrenzt Zeit hat und ständig andere Spiele raus kommen. Die wenigsten RPGs spiele Ich wirklich durch, da Sie zu lange sind, da verliere Ich dann oft die Lust oder ein anderes Spiel kommt raus. Dann spiele Ich das und komm ins alte Spiel nicht mehr richtig rein. Ausserdem soll das Spiel ja auch nur gut aber nicht überragend sein, Story auch nur so lala. Dann reichen weniger Stunden. Bei einer Qualität von einem Witcher darfs gerne länger gehen. Aber generell lieber kürzer und gut und dann so gestreckte Spiele alla Ubisoft.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.943
Reaktionspunkte
995
Ja, 60 Stunden Spiele wären mir auch zu lange wenn ich sie am Stück spiele....... Wie kann einem bei einem Singleplayertitel, welcher richtig gut ist, die Spielzeit zu lange sein?

Weil man irgendwann auch mal durch sein will und was neues anfangen will... ;)

Ich habe unzählige Spiele hier die ich richtig, richtig gut finde.. aber nie beendet. Weil irgendwann ist auch mal genug...
 
R

Robertius

Guest
Ja, 60 Stunden Spiele wären mir auch zu lange wenn ich sie am Stück spiele....... Wie kann einem bei einem Singleplayertitel, welcher richtig gut ist, die Spielzeit zu lange sein?
Es kommen zuviele gute Spiele auf den Markt, da schreckt mich ein 60h Spiel einfach ab. Ich habe nur in sehr wenige Singleplayerspiele 50h oder mehr investiert und ein Outer Worlds wäre eher nicht dabei. Das müssen schon absolute Ausnahmespiele wie the Witcher 3 sein. Alles andere wie Days Gone oder Phantom Pain etc. fängt irgendwann an sich zu ziehen und zu nerven. Auch ein RDR2 war mir viel zu lang. Alleine dieses Jahr stehen noch 5 Spiele auf meiner Liste, aber keines wird auch nur im Ansatz in die Region von 60h kommen.
 

woerli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.08.2003
Beiträge
171
Reaktionspunkte
0
Der mittlerweile erschienene Testartikel hierzu zeichnet ein eher mittelmäßiges bild, bewertet aber am Ende genauso "gut" woe der Pressedurchschnitt. Passt nicht ganz zusammen, schreckt mich aber insgesamt eher ab.
Zum Glück, gibt ja aktuell genug gute Spiele, da kann ich getrost auf "Exklusivdeal-Titel" verzichten ohne was zu verpassen.
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
229
Der mittlerweile erschienene Testartikel hierzu zeichnet ein eher mittelmäßiges bild, bewertet aber am Ende genauso "gut" woe der Pressedurchschnitt. Passt nicht ganz zusammen, schreckt mich aber insgesamt eher ab.
Zum Glück, gibt ja aktuell genug gute Spiele, da kann ich getrost auf "Exklusivdeal-Titel" verzichten ohne was zu verpassen.
Was ist an 2 Stores exklusiv?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
R

Robertius

Guest
Definitiv.
Ich hab jetzt bestimmt schon 15 Stunden gespielt und bin noch längst nicht bei der Hälfte.

Savegame Zeit oder reale Spielzeit? Mein Savegame sagt gerade mal 4h, dürften aber eigentlich trotz weniger Tode eher so 6-7 gewensen sein. Wo ich in der Story stehe, kann ich absolut nocht abschätzen. Habe gestern Abend zuletzt für die Mainstory den Informanten oben auf dem Berg besucht.

Lange Ladenzeiten sind mir nicht aufgefallen, hab' es auch nicht auf der SSD. Spielzeit, je nach dem, wie man's spielt. Ich hatte 20h gebraucht auf dem Safegame.

Über lange Ladezeiten zwischen den Spielabschnitten auf der Konsole kann ich auch nicht klagen, nur die Map braucht manchmal echt lange bis sie da ist.
 

OriginalOrigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
167
Reaktionspunkte
48
Es kommen zuviele gute Spiele auf den Markt, da schreckt mich ein 60h Spiel einfach ab. Ich habe nur in sehr wenige Singleplayerspiele 50h oder mehr investiert und ein Outer Worlds wäre eher nicht dabei. Das müssen schon absolute Ausnahmespiele wie the Witcher 3 sein. Alles andere wie Days Gone oder Phantom Pain etc. fängt irgendwann an sich zu ziehen und zu nerven. Auch ein RDR2 war mir viel zu lang. Alleine dieses Jahr stehen noch 5 Spiele auf meiner Liste, aber keines wird auch nur im Ansatz in die Region von 60h kommen.

Genau so geht es mir mittlerweile auch, die ganzen 100 Stunden und mehr Spiele schrecken mich ab und erzeugend das Gegenteil von Vorfreude. Für mich sind mittlerweile 30-40 Stunden für ein Singleplayer Game optimal, auch im RPG Bereich. Es gibt viele RPGs die man in der Zeit (ca) durch hat und die habe ich alle über die Jahre öfters gespielt. Und dann gibt es eben die 100 bis 200 Stunden Brocken wie The Witcher 3, Skyrim oder Dragon Age Origins. Und obwohl ich die Spiele auch liebe, habe ich bis jetzt nur einmal geschafft jedes durch zu spielen. Zwar immer wieder angefangen, aber nie durch gezogen. Ich spiele halt lieber ein Mass Effect 1 in 30 Stunden durch, als ein The Witcher 3 in 100 Stunden, klingt komisch, ist aber so.
 
Oben Unten