Rezos "Zerstörung"svideo (2021)

TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Ne. Denn ZAM hatte ja einen Grund für die löschung genannt. "Verteidigung von Schwurblern" oder so ähnlich war seine Wortwahl.
Bei einer "Verteidigung von Schwurblern" hast du aber mehr gemacht als "nur den Namen genannt" ... 😉
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.643
Reaktionspunkte
2.641
Hieß es nicht mal, dass politisches nicht diskutiert werden soll?

Wieso werden dann immer wieder solche Themen erstellt, wenn eh von vornherein klar ist, wie das wieder alles endet? :rolleyes:
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.643
Reaktionspunkte
2.641
Ich glaube, die Umfrage hatte damals das Gegenteil ergeben.
Gab's ne offizielle Umfrage? Kann mich nur an einen Post seitens PC Games (glaub von ZAM) erinnern, in dem es eben hieß, dass das zu unterlassen sei.

Aber sei es wie es sei .. halte mich da eigentlich eh raus, weil was vernünftiges kommt bei solchen Themen eh nie ans Tageslicht :B
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Hieß es nicht mal, dass politisches nicht diskutiert werden soll?

Wieso werden dann immer wieder solche Themen erstellt, wenn eh von vornherein klar ist, wie das wieder alles endet? :rolleyes:
1. Steht in der Forum Übersicht als Text, was in dieses Unterforum rein soll "Diskutiert sprichwörtlich über Gott & die Welt: Politik, ..." - sogar an erster Stelle.
2. Gibt es hin und wieder relevante politische Themen und Videos. Irgendeinen Thread wird es auch zur anstehenden Wahl wieder geben - das ist alleine schon deshalb sinnvoll, damit man offtopic Postern in die richtigen Threads verweisen kann.
3. Politik ist Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens und gerade im Internet, wo wir mit Fake News und Propaganda Kampagnen zugeschüttet werden, ist es sinnvoll sich darüber zu unterhalten, um die Spreu vom Weizen trennen zu können.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.643
Reaktionspunkte
2.641
1. Steht in der Forum Übersicht als Text, was in dieses Unterforum rein soll "Diskutiert sprichwörtlich über Gott & die Welt: Politik, ..." - sogar an erster Stelle.
2. Gibt es hin und wieder relevante politische Themen und Videos. Irgendeinen Thread wird es auch zur anstehenden Wahl wieder geben - das ist alleine schon deshalb sinnvoll, damit man offtopic Postern in die richtigen Threads verweisen kann.
3. Politik ist Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens und gerade im Internet, wo wir mit Fake News und Propaganda Kampagnen zugeschüttet werden, ist es sinnvoll sich darüber zu unterhalten, um die Spreu vom Weizen trennen zu können.

Und wie gut das funktioniert, sieht man immer wieder aufs Neue .. bitte, wenn's Spaß macht.

[...] sinnvoll sich darüber zu unterhalten, um die Spreu vom Weizen trennen zu können.
Und dann - wenn die Spreu vom Weizen getrennt ist, was dann?

Ach ja, .. in absehbarer Zukunft das nächste Politthema aufgreifen, um die Spreu erneut vom Weizen zu trennen .. in der Tat .. sehr sinnvoll :B

Und täglich grüßt das Murmeltier .. 😪
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Und dann - wenn die Spreu vom Weizen getrennt ist, was dann?
Dann hat man im Idealfall dazu beigetragen, daß sich die Leute darüber bewußt sind, daß viele der politischen Memes, die sie im Internet gesehen haben, Teil von Propagandakampagnen sind, daß sogar national geschaltete Plakatierungen gekaufte Propaganda sein können, und daß man daher vor der Wahl vielleicht doch eher ein paar Blicke in die Parteiprogramme werfen sollte, anstatt sonstwas zu wählen, nur weil ein paar FakeNews einen emotional angesprochen haben.

=> Interessante Dokumentation über politische Einflußnahme in sozialen Medien
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.201
Reaktionspunkte
973
Dann hat man im Idealfall dazu beigetragen, daß sich die Leute darüber bewußt sind, daß viele der politischen Memes, die sie im Internet gesehen haben, Teil von Propagandakampagnen sind, daß sogar national geschaltete Plakatierungen gekaufte Propaganda sein können, und daß man daher vor der Wahl vielleicht doch eher ein paar Blicke in die Parteiprogramme werfen sollte, anstatt sonstwas zu wählen, nur weil ein paar FakeNews einen emotional angesprochen haben.

=> Interessante Dokumentation über politische Einflußnahme in sozialen Medien
Wahrnehmungsfehler !

Viele von irgendwelchen Memes bekommt der "Otto Normal Bürger" der sich nicht in bestimmten Regionen wie andere aufhält gar nicht erst zu sehen.
Deine Verwendung von Memes aller Art zeigt zB. das Du Dich sehr exzerziv auf entsprechende Seiten aufhälst, meine Surfwahrnehmung (abgesehen von hier durch primär Dich) bekommt im Jahr maximal 1-2 Memes aktiv mit. :O
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Deine Verwendung von Memes aller Art zeigt zB. das Du Dich sehr exzessiv auf entsprechende Seiten aufhälst, meine Surfwahrnehmung (abgesehen von hier durch primär Dich) bekommt im Jahr maximal 1-2 Memes aktiv mit. :O
Nein, nicht Wahrnehmungsfehler.

Auch wenn ich täglich Twitter & imgur aufrufe, habe ich nicht aus dem, was ich konsumiere, geschlossen, daß andere das in einer ähnlichen Weise & Menge tun.
Außerdem müßte ich - wenn das über einen Wahrnehmungsfehler laufen würde - davon ausgehen, daß mich Memes & Co beeinflussen würden.
Was mich in meiner Meinung beeinflußt, sind jedoch allenfalls Twitter Postings mit verlinkten Quellen - wenn in diesen Quellen sauber recherchiert wurde.

Memes tangieren mich nur auf einer Ebene für kurzzeitige, nicht ernst zu nehmende Unterhaltung.
Allerdings weiß ich, daß Memes Leute beeinflussen können und bin deshalb selektiv, was ich davon weiter verbreite.

Meine Aussage ist nicht begründet durch meine eigene Erfahrung / Konsum von Memes & Co, sondern durch zB Dokumentationen wie eben diese, in der klar belegt wird, daß durch entsprechende Kampagnen ua mit Memes die Meinung von Menschen beeinflusst wird.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.201
Reaktionspunkte
973
Auch wenn ich täglich Twitter & imgur aufrufe, habe ich nicht aus dem, was ich konsumiere, geschlossen, daß andere das in einer ähnlichen Weise & Menge tun.
Vielleicht bin ich da die Ausnahme, aber ich nutze beides so gut wie nie, womit ein gewisser Beeinflussungsgrad doch offensichtlich gegeben ist.
Natürlich sind Andere mit gleichen Platformpräferierungen dem ähnlichen Kunsumverhalten diesbezüglich unterworfen.
Alle Leute die wie ich "von Twitter" oder "Imgur" mal was gehört haben es aber nicht ernsthaft konsumieren wiederum unterleigen selbstverständlich nicht diesen "Beeinflussungen".

Außerdem müßte ich - wenn das über einen Wahrnehmungsfehler laufen würde - davon ausgehen, daß mich Memes & Co beeinflussen würden.
Alleine der Konsum bzw. die Verwendung von Memes erzeugen ein gewisse Art von Beeinflussung, im welchen Rahmen mag ich nicht beurteilen, Deine recht starke Verwendung (nahezu alle anderen Benutzer hier benutzen sie deutlich seltener)
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.116
Reaktionspunkte
2.002
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.936
Reaktionspunkte
3.424
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Grade mal angeschaut. Man muss es ihm lassen, ist ne super Praesentation. :top:
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.117
Reaktionspunkte
7.485
Hat zwar (immerhin) sein nerviges "literally" abgestellt, trotzdem wieder zu viel Deutsch-Englisch-Mischmasch... Hey, Boy, hattest du kein Deutsch als Leistungsfach? :B
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Hat zwar (immerhin) sein nerviges "literally" abgestellt, trotzdem wieder zu viel Deutsch-Englisch-Mischmasch... Hey, Boy, hattest du kein Deutsch als Leistungsfach? :B
Ehrlich gesagt ist mir das scheißequal, ich finde es wesentlich relevanter, was er inhaltlich sagt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.733
Reaktionspunkte
7.322
Ist es auch. Es wird aber nicht interessanter oder gar besser mit so ner gewollten Teen-Sprache. Da erwarte ich einen sachlicher gehaltenen Vortrag.

ich vermute, dass du einfach nicht (mehr) so ganz in seine zielgruppe fällt. :-D
wenn die so angeredet werden will, und seine klickzahlen scheinen das ja zu belegen, ist doch alles in butter.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.116
Reaktionspunkte
2.002
Dieser unseriöse Frechdachs sietzt ja nicht mal die Zuschauer! :-D
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.356
Reaktionspunkte
699
Wie immer fehlen mir ein paar Fakten bei der Betrachtung: Das IPCC hat Atomkraft als eine mögliche Brückentechnologie befürwortet. Unser CO² Ausstoß sinkt langsam - seit Jahrzehnten, während der von Indien und China geradezu explodiert - selbst beim "CO2-Pro-Kopf-Argument" ist bereits berechenbar, wann ungefähr uns China überholt. Die Hauptemittenten bauen massiv fossile Energie aus (China investiert z.B. weltweit in Kohlekraftwerke), während es bei uns nurnoch um die Beschleunigung des Ausstiegsplanes geht.
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Ist es auch. Es wird aber nicht interessanter oder gar besser mit so ner gewollten Teen-Sprache. Da erwarte ich einen sachlicher gehaltenen Vortrag.
Warum?
Er redet halt wie's ihm gefällt. Wo ist das Problem?

(Gut, ich hab nicht verstanden, was "sus" sein soll. Ist das in irgendeiner Weise relevant für das, was er inhaltlich vorbringt? Nein.)
Unser CO² Ausstoß sinkt langsam - seit Jahrzehnten, während der von Indien und China geradezu explodiert - selbst beim "CO2-Pro-Kopf-Argument" ist bereits berechenbar, wann ungefähr uns China überholt. Die Hauptemittenten bauen massiv fossile Energie aus (China investiert z.B. weltweit in Kohlekraftwerke), während es bei uns nurnoch um die Beschleunigung des Ausstiegsplanes geht.
Und weiter?
Selbst, wenn die das zigfache raushauen, können wir denen erst dann auf die Finger hauen und sie an die Unterschrift in Paris erinnern, wenn wir selber ernsthafte Bemühungen diesbezüglich nachweisen können.
Also müssen wir verdammt nochmal endlich damit anfangen!
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.936
Reaktionspunkte
3.424
(Gut, ich hab nicht verstanden, was "sus" sein soll. Ist das in irgendeiner Weise relevant für das, was er inhaltlich vorbringt? Nein.)
Kurzform von "suspect" oder "suspicious".

Und klar, das ziemlich gewollte Denglisch ist "maybe" ziemlich nervig, aber ist ja relativ deutlich, dass er da eben eine junge Zielgruppe ansprechen will. Das ist ja gerade der Witz dran.
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.356
Reaktionspunkte
699
Warum?
Er redet halt wie's ihm gefällt. Wo ist das Problem?

(Gut, ich hab nicht verstanden, was "sus" sein soll. Ist das in irgendeiner Weise relevant für das, was er inhaltlich vorbringt? Nein.)

Und weiter?
Selbst, wenn die das zigfache raushauen, können wir denen erst dann auf die Finger hauen und sie an die Unterschrift in Paris erinnern, wenn wir selber ernsthafte Bemühungen diesbezüglich nachweisen können.
Also müssen wir verdammt nochmal endlich damit anfangen!
Die Annahme, Deutschland könnte China auf die Finger hauen, ist absolut weltfremd. Daneben wurde ja bereits geprahlt mit dem Anteil erneuerbarer Energieen bei einem einsamen Spitzenwert. Wir sind schon sehr viel weiter, als endlich mal anzufangen - vielmehr fehlt etwas eine realistische Einschätzung, was z.B. eine, alle 2 Jahre auftretende, 2-wöchige "Dunkelflaute" für die regenerative Energieversorgung bedeuten könnte.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.117
Reaktionspunkte
7.485
Und klar, das ziemlich gewollte Denglisch ist "maybe" ziemlich nervig, aber ist ja relativ deutlich, dass er da eben eine junge Zielgruppe ansprechen will. Das ist ja gerade der Witz dran.
Er macht es aber gerade den älteren Generationen an die er sich (wegen ihrer Wählerstärke) abschließend wendet nicht wirklich leicht. Die fragen sich doch bei jedem zweiten Satz "SUS? Literally?! Wovon redet der Vogel überhaupt???" :B
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.201
Reaktionspunkte
973
Scheint mir das altbekannte "Fremdwörterposen" zu sein, heutzutage so "wichtig" um sich wichtiger zu machen wie Damals™.

Btw. sprachliche Stilblüten, man gendert jetzt auch Fremdsprachen (vor 2 Std gehört) "Streetworker innen" :B

BTT
Bei den Dürreverzeichnis mal so eben die bereits davor existierenden zu überspringen und als es wird mehr darzustellen war natürlich sehr taktisch. :haeh:
Überhaupt hat er sich diesesmal einiges sehr einfach gemacht beim China<>Deutschland Vergleich z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.987
Reaktionspunkte
9.003
Bei den Dürreverzeichnis mal so eben die bereits davor existierenden zu überspringen und als es wird mehr darzustellen war natürlich sehr taktisch. :haeh:
Dann schau dir das Bild bei 2:21 noch mal an und zeig uns
a) wann es schon mal derart extreme Dürren gab und
b) wie viele Jahre in Folge das der Fall war.

Eine Dürre wie letztes Jahr gab es in den letzten 50 Jahren demnach ein mal.
Eine Dürre wie vorletztes Jahr gab es in den letzten 50 Jahren nicht.
Eine Dürre über 4 fortlaufende Jahre gab es in den letzten 50 Jahren nicht.
Wenn man die 8 schlimmsten Dürrejahre der letzten 10 Jahre nimmt, findet man keinen 10-Jahres Zeitraum in den letzten 50 Jahren, in denen mehr als 5 solcher Dürren stattfanden.
 
Oben Unten