News - Atari-Service: Sonderzug zur Matrix

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.297
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/


Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,174560
 

gunman2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
[l]am 22.05.03 um 19:30 schrieb Shadow_Man:[/l]
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/

Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!
Mal abwarten wie es nach Teil 3 aussieht. (Gesamtbild der Trilogie etc.)
Das am Ende ein Cliffhanger kommt war abzusehen. Schliesslich will man für Revolutions wieder volle Kinos haben
Was ich auch interessant finde ist, das meist nur auf die negativen Kritiken eingegangen wird.
Der Sonderzug ist jedenfalls ein netter Marketinggag. Da sieht man wenigstens wohin Atari das Geld für das Game verteilt hat. Da blieb natürlich für EtM nicht mehr viel übrig...
 
G

geforce4

Gast
[l]am 22.05.03 um 20:02 schrieb gunman2001:[/l]
[l]am 22.05.03 um 19:30 schrieb Shadow_Man:[/l]
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/

Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!
Mal abwarten wie es nach Teil 3 aussieht. (Gesamtbild der Trilogie etc.)
Das am Ende ein Cliffhanger kommt war abzusehen. Schliesslich will man für Revolutions wieder volle Kinos haben
Was ich auch interessant finde ist, das meist nur auf die negativen Kritiken eingegangen wird.
Der Sonderzug ist jedenfalls ein netter Marketinggag. Da sieht man wenigstens wohin Atari das Geld für das Game verteilt hat. Da blieb natürlich für EtM nicht mehr viel übrig...
 

derBob

Benutzer
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
[l]am 22.05.03 um 20:02 schrieb gunman2001:[/l]
[l]am 22.05.03 um 19:30 schrieb Shadow_Man:[/l]
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/

Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!
Mal abwarten wie es nach Teil 3 aussieht. (Gesamtbild der Trilogie etc.)
Das am Ende ein Cliffhanger kommt war abzusehen. Schliesslich will man für Revolutions wieder volle Kinos haben
Was ich auch interessant finde ist, das meist nur auf die negativen Kritiken eingegangen wird.
Der Sonderzug ist jedenfalls ein netter Marketinggag. Da sieht man wenigstens wohin Atari das Geld für das Game verteilt hat. Da blieb natürlich für EtM nicht mehr viel übrig...

Hallo!
Also zu der Kritik ist zu sagen, dass sie wahrscheinlich von Kathie Brosch(Antenne Bayern) stammt.Die kennt sich nämlich genauso "gut" aus wie der Author dieses Ergusses der Filmkritik.Wer den Film gesehen hat,wird erkennen, dass er sehr wohl genial ist.Zwar nicht so gut wie der erste Teil,aber bei einer Trilogie ist immer der 2.Teil der gearschte,weil er den Plot weiterspinnen muss.Naja.
Ich find den Film auf jeden Fall genial.Und an dieser Stelle möchte ich noch was an Frau Brosch richten: BITTE,BITTE vergeben sie keine "Broschs" mehr...sie würden allen einen Gefallen tun,wenn sie uns in Zukunft mit Ihren ach so weisen Fachwissen der Filmkunst verschonen würden!Danke!

derBob
 
Z

z3r0k3wl

Gast
[l]am 22.05.03 um 22:31 schrieb derBob:[/l]
[l]am 22.05.03 um 20:02 schrieb gunman2001:[/l]
[l]am 22.05.03 um 19:30 schrieb Shadow_Man:[/l]
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/

Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!
Mal abwarten wie es nach Teil 3 aussieht. (Gesamtbild der Trilogie etc.)
Das am Ende ein Cliffhanger kommt war abzusehen. Schliesslich will man für Revolutions wieder volle Kinos haben
Was ich auch interessant finde ist, das meist nur auf die negativen Kritiken eingegangen wird.
Der Sonderzug ist jedenfalls ein netter Marketinggag. Da sieht man wenigstens wohin Atari das Geld für das Game verteilt hat. Da blieb natürlich für EtM nicht mehr viel übrig...

Hallo!
Also zu der Kritik ist zu sagen, dass sie wahrscheinlich von Kathie Brosch(Antenne Bayern) stammt.Die kennt sich nämlich genauso "gut" aus wie der Author dieses Ergusses der Filmkritik.Wer den Film gesehen hat,wird erkennen, dass er sehr wohl genial ist.Zwar nicht so gut wie der erste Teil,aber bei einer Trilogie ist immer der 2.Teil der gearschte,weil er den Plot weiterspinnen muss.Naja.
Ich find den Film auf jeden Fall genial.Und an dieser Stelle möchte ich noch was an Frau Brosch richten: BITTE,BITTE vergeben sie keine "Broschs" mehr...sie würden allen einen Gefallen tun,wenn sie uns in Zukunft mit Ihren ach so weisen Fachwissen der Filmkunst verschonen würden!Danke!

derBob

Sehe ich genau so ! habe auch die vorpremiere gesehen der flim ist einfach genial und wie soll ich sagen :\ schade das es nur 3 teile sind ...
 
Z

z3r0k3wl

Gast
[l]am 22.05.03 um 19:30 schrieb Shadow_Man:[/l]
LOL! Mir geht dieser Matrix Hype und die Matrix Hysterie schon total auf den Keks! So als würde es nichts anderes auf der Welt geben! Die Hysterie ist ja schlimmer als damals die ganzen hysterischen Teenies bei Take That oder Backstreet Boys.
Außerdem soll der Film nicht besonders gut sein. Hab grad folgende Kritik zum Film im Internet gefunden:"

"Matrix Reloaded" - Nichts bleibt von der Faszination

Als die Brüder Andy und Larry Wachowski 1999 "Matrix" in die Kinos brachten, sorgten sie für eine Sensation - davon ist in Teil 2 nichts mehr zu spüren.

Der Film hangelt sich ohne erkenntliche Höhepunkte durch eine mehr als magere Handlung. Nichts ist geblieben von der Faszination, Kreativität und dem Ideenreichtum des ersten Teils.

Die Handlung ist schnell erzählt: Die Maschinen sind auf dem Vormarsch die letzte Stadt der Menschen zu vernichten und werden sie in 72 Stunden erreichen. Neo erfährt, dass er in das Zentrum der Matrix gehen muss. Dazu braucht er einen Zugangsschlüssel, dessen Hersteller er im Anschluss befreit und dann geht's auch schon ins Zentrum, wo sich Neo entscheidet, weiter gegen die Maschinen zu kämpfen.

Jetzt bleiben noch 36 Stunden bis die Maschinen mit ihrem Angriff beginnen. Und an dieser Stelle überraschen die Regisseure die Zuschauer mit dem Abspann. Auf Wiedersehen, im November im dritten Teil. Was zurückbleibt ist der schale Geschmack, auf eine Marketingaktion hereingefallen zu sein, die dazu am Ende versucht dem Zuschauer ihre eigene Fortsetzung zu verkaufen."

Quelle: http://portale.web.de/Film/Kino/

Hört sich für mich jedenfalls nach einem ganz faden Nachfolger an! Der Name "Matrix" ist wohl nur noch zur puren Abzocke verkommen, schade!


LOL sry also solche leute die auf sonen scheiss hören habens net besser verdient und sollten so gute filme eigentlich erst gar net sehen dürfen ! bevor ich auf son mist hören würde, wär ich mal ins kino gegangen hät ihn angeguckt !
 

SirDregan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
622
Reaktionspunkte
2
LOL sry also solche leute die auf sonen scheiss hören habens net besser verdient und sollten so gute filme eigentlich erst gar net sehen dürfen ! bevor ich auf son mist hören würde, wär ich mal ins kino gegangen hät ihn angeguckt !


So siehts aus. Ich kenn keinen Film der noch keine mehr oder weniger negative Kritik bekommen hat. Ich hab mir wie immer garnix durchgelesen und mich als Fan selbst von der Qualität überzeugt.

Auch wenn ich nicht unbedingt eine objektive Meinung abgeben kann, kann ich wohl sagen das neue Ideen nicht gefehlt haben. Es wurde wieder wunderbar über Sinn und Hintergrund philosophiert, neue Elemente wie die "Twins" und andre fehlerhafte Programme....

aber überzeugt euch selbst, bevor ihr euch überzeugen lasst.

CyA, SirDregan
 

Yaso_Kuuhl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
187
Reaktionspunkte
0
Also ich bin gestern noch spontan in die Premiere gegangen. Ich muss sagen, dass ich alles andere als begeistert bin. In der ersten Stunde passiert außer der Massenkeilerei gar nichts außer dummem Gelaber. (und dem Versuch, einen Weltrekord für die häufigste Verwendung des Wortes "Bestimmung", aufzustellen) Der Slomo-Effekt wird danur noch übertrieben eingesetzt; man sieht in der Verlangsamung sogar deutlich, dass in der Szene viel mit dem Computer gearbeitet wurde. Später wirds von der Action her besser (der Teil auf der Autobahn is geil), aber die Story ist so gut wie nicht vorhanden. Ich kann der Kritik also zustimmen.

Außerdem muss man Trinity nackt ertragen. *würg*

Trotzdem ist die Idee mit den Zügen ne witzige Sache.
 

Daredevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
0
[l]am 23.05.03 um 00:51 schrieb Yaso_Kuuhl:[/l]
Außerdem muss man Trinity nackt ertragen. *würg*
Stehst du nicht auf weibliche Kampfmaschinen ohne Lack und Leder? *g*

Trotzdem ist die Idee mit den Zügen ne witzige Sache.
Find´ ich auch, für eingefleischte Fans sicherlich ein netter Schachzug.
 
Oben Unten