Star Citizen: Squadron 42 – Das wahre Next Generation (Online-) Spiel

TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Da einige gefragt haben ob es eine Webseite mit dem "Roman" gibt, habe ich nun extra für diejenigen eine Seite erstellt. Zu finden ist sie unter Fanseite der Best Damn Space Sim Ever Star Citizen
Schlimm das die Leute nie zufrieden sind. :) Im Sinne von "Geben ist seliger als nehmen", ein UpVote bei RSI wäre toll.

Der "Roman" wurde um einen weiteren Punkt erweitert, auch hier.

Verschiedene Rassen wird es auch geben. Bekannt sind zur Zeit die Banu (Während sich jeder Planet seiner eigenen Kultur und Tradition rühmt, verbindet die Liebe zum Geld und Handel sie alle), die Tevarin (In den meisten Tevarin herrscht Trauer und Wut und eine Art von Melancholie über den Untergang ihre Rasse), die Xi'an (Sie sind Meister der Diplomatie. Die Xi'an sind geduldig und raffiniert aber sie können auch auf brausend sein und alles hinwerfen wenn es die Situation erfordert), die Kr'Tak (Es liegen nur Erzählungen der Xi'an über diese Rasse vor, aber keine Fakten), dann gibt es noch die Hadesianer (Über die es so viele Theorien gibt wie Sterne am Himmel, keine Fakten) und als letztes sein die Vandull (Sie stellten sich der Menschheit mit dem Überfall des Orion System vor 250 Jahren vor und die Beziehungen wurden seither nicht besser).

Auch wurde das Vorwort überarbeitet so wie auch die Einleitung, zur Klarstellung das Star Citizen und Squadron 42 eigenständige Spiele sind und in der Entwicklung befinden.

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue (Spiele-) Jahr.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.853
Reaktionspunkte
6.027
Ich habe am Sonntag, ich hatte etwas Zeit, den SC Client updaten lassen und hab mich dann im "Universum" etwas umgesehen ... :|

Keine Mitspieler, vllt. hab ich sie auch einfach übersehen, sehr sterile Innenraumeinrichtung, wenig Möglichkeiten zum Interagieren, massive Clippingfehler und Schattenfehler auf der Außenplattform der einen Raumstation, Namen habe ich mittlerweile wieder vergessen.

Im Moment wirkt es eher wie eine unfertige Techdemo ... aber eine Alpha ist eine Alpha.

Nur bislang sehe ich recht wenig vom "wahren Next-Gen"-Spiel, leider.
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Ich habe am Sonntag, ich hatte etwas Zeit, den SC Client updaten lassen und hab mich dann im "Universum" etwas umgesehen ... :|

Keine Mitspieler, vllt. hab ich sie auch einfach übersehen, sehr sterile Innenraumeinrichtung, wenig Möglichkeiten zum Interagieren, massive Clippingfehler und Schattenfehler auf der Außenplattform der einen Raumstation, Namen habe ich mittlerweile wieder vergessen.

Im Moment wirkt es eher wie eine unfertige Techdemo ... aber eine Alpha ist eine Alpha.

Nur bislang sehe ich recht wenig vom "wahren Next-Gen"-Spiel, leider.

Eine Instanz ohne Spieler, ein Traum. Ist so schwer mit mehreren gemeinsam auf eine Instanz zu kommen. Passen nur 16 Spieler zur Zeit rein.
Das da noch Fehler sind ist klar. Aber Steril verstehe ich nicht, alle vorhanden Stationen sind doch schick Einrichtungen. Es liegt höchstens viel Müll in Olisar herum.

Du siehst kein Next-Gen? Schaue dir mal die Technik dahinter an. Es gab kein Onlinespiel in dem sich Spieler so frei im All bewegen können. Dafür musste die fast die ganze Cryengine umgeschrieben werden. Nur daher können mehrere Spieler gemeinsam in einem Multicrew Schiff fliegen und sich dabei frei drinnen bewegen. Man sieht sogar von außen das sich die Spieler im inneren bewegen. Dazu kommt das sich der Char frei ohne Raumschiff im All bewegen kann, sogar gekämpft werden kann in Null-G. Dazu gibt es keine Ladezeit sobald man in der Station aufwacht und man kann sich zu den ganzen Gebieten ohne zu laden bewegen. Später wird es sogar möglich sein ohne Laden direkt aus dem All auf einem Planeten zu landen.
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Selbst ohne das Landen steckt mehr "Next Gen" in dieser Alpha als die "Aktionäre vor Spieler" oder "Null Risiko" Publisher in den letzten Jahren geliefert haben. Ist natürlich jedem überlassen was er als "Next Gen" ansieht, persönlich habe ich vor Star Citizen kein Spiel gesehen in dem sich grundlegendes in der Spielmechaniken geändert hat. Der Fokus lag eher immer in besserer Grafik, mehr aber auch nicht.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.853
Reaktionspunkte
6.027
Olisar war ich und ich fand das wirklich steril ... von der Einrichtung etc.pp. ... aber der Dreck ist mir auch aufgefallen.

SC läuft auf meinem PC mit max. Details, über Performanceprobleme konnte ich mich in den 20 Min., die ich in der 2.0 Alpha investiert habe, nicht beklagen ... wirkt aber etwas zähflüssig, vorallem im Arena Commander hab ich meine Probleme mit der Performance. Liegt aber an meiner GTX 780 Ti ... denk ich mal.

Das Video bzw. Trailer "from eye to surface" oder so ähnlich kenne ich auch, sieht gut aus ... nur gebe ich eben nichts auf Trailer, sondern will es auf meinem PC 'live' erleben. Da überzeugt mich die Alpha eben absolut nicht.
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Olisar war ich und ich fand das wirklich steril ... von der Einrichtung etc.pp. ... aber der Dreck ist mir auch aufgefallen.
Geschmackssache, ich habe Zuhause auch gerne Sachen herum stehen. Bei meiner Mutter sieht es anderes aus, da steht kaum was herrum, für mich sehr steril. :)

SC läuft auf meinem PC mit max. Details, über Performanceprobleme konnte ich mich in den 20 Min., die ich in der 2.0 Alpha investiert habe, nicht beklagen ... wirkt aber etwas zähflüssig, vorallem im Arena Commander hab ich meine Probleme mit der Performance. Liegt aber an meiner GTX 780 Ti ... denk ich mal.
20 Minuten, die brauchte ich schon alleine fürs erste Umschauen auf der Start-Station, also Olisar. :) Also ich habe eine GTX 770 und habe im PU runde 30 FPS auf High oder Low* und im Arena Commander selbst bei viel Action auch und komme bis 60 FPS auf Low. Wundert mich das du eher Performanceprobleme im AC hast als im PU, ist eigentlich anders herum.

*Zur Zeit wird im PU eher der CPU belastet und nicht die GPU. CPU liegt bei mir bei 100% und die GPU auf High bei 50%.

Das Video bzw. Trailer "from eye to surface" oder so ähnlich kenne ich auch, sieht gut aus ... nur gebe ich eben nichts auf Trailer, sondern will es auf meinem PC 'live' erleben. Da überzeugt mich die Alpha eben absolut nicht.
Nun, das was in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=y_zTVVG-WF4 auf der CitizenCon gezeigt wurde haben die Kritiker, obwohl live gespielt, auch als unmöglich angesehen. Aber jetzt kann man genau das gezeigte in der Alpha 2.0 nachspielen, wenn es genug Orga-Mitglieder auf die Instanz schaffen. ;) Und was in dem von mir verlinkten Video zur Landung gezeigt wurde, wurde am letzten Mittwoch live auf Twitch gezeigt. Genauer ab 8:58 Min. https://youtu.be/69ck049Bg_I?t=8m58s. Star Citizen entspricht auch nicht dem was ich mir 2012 vorgestellt habe, es ist weit aus besser. Da frage ich mich wie hoch du deine Vorstellungen geschraubt hast um mit der jetzigen Alpha 2.0 unzufrieden zu sein.
 

Alreech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
822
Reaktionspunkte
197
Eine Instanz ohne Spieler, ein Traum. Ist so schwer mit mehreren gemeinsam auf eine Instanz zu kommen. Passen nur 16 Spieler zur Zeit rein.
Das da noch Fehler sind ist klar. Aber Steril verstehe ich nicht, alle vorhanden Stationen sind doch schick Einrichtungen. Es liegt höchstens viel Müll in Olisar herum.
Nur 16 Spieler pro Instanz und Fehler drin ?
Das kann doch nicht stimmen, nach anderen Stimmen bietet Star Citizen doch angeblich schon jetzt mehr als Elite Dangerous... ;)

Du siehst kein Next-Gen? Schaue dir mal die Technik dahinter an. Es gab kein Onlinespiel in dem sich Spieler so frei im All bewegen können. Dafür musste die fast die ganze Cryengine umgeschrieben werden. Nur daher können mehrere Spieler gemeinsam in einem Multicrew Schiff fliegen und sich dabei frei drinnen bewegen. Man sieht sogar von außen das sich die Spieler im inneren bewegen. Dazu kommt das sich der Char frei ohne Raumschiff im All bewegen kann, sogar gekämpft werden kann in Null-G. Dazu gibt es keine Ladezeit sobald man in der Station aufwacht und man kann sich zu den ganzen Gebieten ohne zu laden bewegen. Später wird es sogar möglich sein ohne Laden direkt aus dem All auf einem Planeten zu landen.

Selbst ohne das Landen steckt mehr "Next Gen" in dieser Alpha als die "Aktionäre vor Spieler" oder "Null Risiko" Publisher in den letzten Jahren geliefert haben. Ist natürlich jedem überlassen was er als "Next Gen" ansieht, persönlich habe ich vor Star Citizen kein Spiel gesehen in dem sich grundlegendes in der Spielmechaniken geändert hat. Der Fokus lag eher immer in besserer Grafik, mehr aber auch nicht.
Kampf in 0G ? Shattered Horizons. War auch Next Gen (DX 10 FTW !!111), hatte tolle neue Spielmechaniken und wurde kaum gespielt.
Shattered Horizon: the FPS that got lost in space • Eurogamer.net
Neben den Gründen die im Artikel genannt wurden lag das auch daran das die meisten Spieler mit echten 0G Kampf überfordert sind. Alte Veteranen von Descent natürlich nicht, aber das ist eine ziemlich kleine Zielgruppe.

Auch Schiffe die sich bewegen, in denen sich Spieler bewegen ect... gab es vorher schon. Nennt sich Battlefield 1942, kam 2002 raus, und dafür gab es auch einen sehr guten Star Wars Mod. Ein wirklich revolutionäres Feature ist das auch nicht.
Aber spaßig... https://www.youtube.com/watch?v=G5cGVG7QtYM

Fehlende Ladezeit ist auch sachlich falsch. Die Assets werden im Hintergrund geladen, und wenn das System entsprechend belastet ist wird man auch Nachladeruckler haben. Wenn der Datentransfer vom Server stockt, wird es auch Nachladeruckler geben.
Grundsätzlich ist es auch mit der unmodifizierten Cryengine möglich sich frei im All zu bewegen, gemeinsam ein Schiff zu bemannen, ect (das war ja auch der Grund warum sich Chris Roberts für diese Engine entschieden hat) und für ein Singleplayerspiel wie Squadron 42 wäre das auch ausreichend.
Das Problem war das ohne 64 Bit Berechnungen große Maps nicht machbar sind - nur deswegen haben sie die Engine umschreiben müssen (was auch normal ist... die wenigsten Spielentwickler verwenden die Engines ohne Modifikation).

Was die bösen Firmen angeht denen die Aktionäre wichtiger sind als die Spieler... die sind alle schon mit innovativen Spielen auf die Schnauze gefallen. Mirrors Edge war z.B. ein sehr innovatives Spiel, hat sich aber nicht gut verkauft. Die Mehrzahl der Spieler kauft sich lieber ein simples Spiel das man leicht erlernen kann, als ein Spiel das erst einmal massive Einarbeitung erfordert weil es neuartige Spielmechaniken hat.
Wenn die Kunden natürlich mit Shup Up & Take my Money angerannt kommen ist es einfacher Risiko einzugehen.
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Tja, jedem seine Meinung. Aber dir ist schon klar es es um richtiges simulierte 0G geht und das gab es noch nicht. Auch geht es nicht um Multicrew Besatzungen wie bei Battlefield 1942, das gab es schon 2001 im MMO World War II Online. Ein MMO das es schon damals geschaffte das Hunderte Spieler gegeneinander spielen und nicht die paar wie in Battlefield. Aber die Publisher von heute schaffen das nicht? Null Risiko halt - egal - anderes Thema. Es gibt zahlreiche Artikel über die Innovationen die Star Citizen hat, also bitte. Natürlich gab es auch mal ein Element das schon irgendwo mal genutzt wurde, aber halt nicht als Gesamtpaket. Natürlich ist die fehlende Ladezeit Sachlich falsch, aber ich gehe doch nicht so weit ins Technische was eh kaum jemanden interessiert. Das im Hintergrund Daten geladen werden ist logisch und muss man nicht erwähnen, es sei den man hält seinen Gegenüber für Blöd.

SCxmes.jpg
 

Alreech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
822
Reaktionspunkte
197
Tja, jedem seine Meinung. Aber dir ist schon klar es es um richtiges simulierte 0G geht und das gab es noch nicht. Auch geht es nicht um Multicrew Besatzungen wie bei Battlefield 1942, das gab es schon 2001 im MMO World War II Online. Ein MMO das es schon damals geschaffte das Hunderte Spieler gegeneinander spielen und nicht die paar wie in Battlefield. Aber die Publisher von heute schaffen das nicht? Null Risiko halt - egal - anderes Thema.
Was fehlt den bei Shattered Horizons für das richtige 0G ?

Hm, der Publisher der das Risiko mit hunderten von Spielern heute eingegangen ist nennt sich Sony, das Spiel Planetside 2.
Ist auch eines der Spiele die sich nicht so gut verkaufen wie erwartet. Unter anderem wird bemängelt das der Netcode nicht so gut ist wie in Call of Duty...

Um möglichst viele Spieler in eine Instanz zu quetschen sollte man übrigens das Spiel so simple wie möglich halten.
Keine aufwendigen Physikberechnungen mit Flugbahnen für jedes Projektil, kein kompliziertes Materialsystem das festlegt welche Waffe Materialien durchdringen kann, am besten nur kleine Levels oder ein künstliches begrenzen der effektiven Waffenreichweite.
Ach ja, so Zeug wie Energieveteilung, Sensoren, Gegenmaßnahmen sollte man auch vermeiden wenn man viele Spieler pro Instanz will.
Das hält die Server- & Netzwerklast angenehm niedrig.
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Was fehlt den bei Shattered Horizons für das richtige 0G ?
Nach den technischen Details die ich zu dem Titel gefunden habe, ist das Null-G durch die eingeschränkten Möglichkeiten der Engine, eigentlich nur eine Phase der Schwerelosigkeit die durch ein freien Fall simuliert wird. Kurz gesagt, die Gravitation wurde in einer Atmosphären-Umgebung einfach deaktiviert, so wie die NASA die Schwerelosigkeit durch Parabelflüge simuliert. Für Shattered Horizons reichte das vollkommen aber nicht für Star Citizen die benötigen für das E.V.A. ganz andere Technik.

Aber selbst wenn, wie aber auch schon geschrieben, in Shattered Horizons dieses Null-G beinhaltet hätte geht es um das gesamt Paket was SC liefert. Was es einfach noch nicht gab, sonst wäre der Hype kaum so groß ums Spiel.

Hm, der Publisher der das Risiko mit hunderten von Spielern heute eingegangen ist nennt sich Sony, das Spiel Planetside 2.
Ist auch eines der Spiele die sich nicht so gut verkaufen wie erwartet. Unter anderem wird bemängelt das der Netcode nicht so gut ist wie in Call of Duty...
Ich habe nie geschrieben das kein Publisher Risiko eingeht, sonder die Publisher was nie alle einschließt. Hier werde ich aber nicht noch auf die technischen Details zum Netcode eingehen, auch wenn es mich wundert das 2001 World War II Online schon flüssig lief. Denn langsam habe ich das Gefühl das du Star Citizen einfach schlecht machen willst, rein um es schlecht zu machen. Warum kann ich nicht beurteilen, aber lasse mich daraus. Wenn du noch was wissen willst schicke mir eine PM, aber hier im Thread werde ich nicht weiter darauf eingehen weil die tiefen technischen Details interessiert hier sicher kaum einen.
 

Alreech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
822
Reaktionspunkte
197
Nach den technischen Details die ich zu dem Titel gefunden habe, ist das Null-G durch die eingeschränkten Möglichkeiten der Engine, eigentlich nur eine Phase der Schwerelosigkeit die durch ein freien Fall simuliert wird. Kurz gesagt, die Gravitation wurde in einer Atmosphären-Umgebung einfach deaktiviert, so wie die NASA die Schwerelosigkeit durch Parabelflüge simuliert. Für Shattered Horizons reichte das vollkommen aber nicht für Star Citizen die benötigen für das E.V.A. ganz andere Technik.

Aber selbst wenn, wie aber auch schon geschrieben, in Shattered Horizons dieses Null-G beinhaltet hätte geht es um das gesamt Paket was SC liefert. Was es einfach noch nicht gab, sonst wäre der Hype kaum so groß ums Spiel.


Ich habe nie geschrieben das kein Publisher Risiko eingeht, sonder die Publisher was nie alle einschließt. Hier werde ich aber nicht noch auf die technischen Details zum Netcode eingehen, auch wenn es mich wundert das 2001 World War II Online schon flüssig lief. Denn langsam habe ich das Gefühl das du Star Citizen einfach schlecht machen willst, rein um es schlecht zu machen. Warum kann ich nicht beurteilen, aber lasse mich daraus. Wenn du noch was wissen willst schicke mir eine PM, aber hier im Thread werde ich nicht weiter darauf eingehen weil die tiefen technischen Details interessiert hier sicher kaum einen.
Die Publisher schließt nicht alle ein ? Wieder mal was gelernt...
Im Übrigen geht auch der Publisher von Star Citizen / Squadron 42 kein Risiko ein. Das Risiko tragen die Backer. Und anders als die Aktionäre einer Firma können sie nicht mal einen Aufsichtsrat wählen, um den Chairman auf die Finger zu schauen...
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
Die Publisher schließt nicht alle ein ? Wieder mal was gelernt...
Kein Problem, Fußballfans singen ja auch die Bayern sind schxx. Und meint nicht alle Bayern, sie könnten dort ja Bekannte haben.
Im Übrigen geht auch der Publisher von Star Citizen / Squadron 42 kein Risiko ein. Das Risiko tragen die Backer. Und anders als die Aktionäre einer Firma können sie nicht mal einen Aufsichtsrat wählen, um den Chairman auf die Finger zu schauen...
Mal abgesehen davon das Star Citizen kein Publisher hat, weiß jeder Backer das er das Risiko trägt und sein Geld weg sein kann. Und was das auf die Finger schauen angeht, Chris Roberts würde was wichtigeres verlieren als Geld wenn er nichts gutes abliefert, seinen Ruf. Das ist mehr Ansporn als ein Aufsichtsrat drt nur dafür da ist um Geld für die Aktionäre zu erwirtschaften.
 

Alreech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2015
Beiträge
822
Reaktionspunkte
197
Kein Problem, Fußballfans singen ja auch die Bayern sind schxx. Und meint nicht alle Bayern, sie könnten dort ja Bekannte haben.
Mal abgesehen davon das Star Citizen kein Publisher hat, weiß jeder Backer das er das Risiko trägt und sein Geld weg sein kann. Und was das auf die Finger schauen angeht, Chris Roberts würde was wichtigeres verlieren als Geld wenn er nichts gutes abliefert, seinen Ruf. Das ist mehr Ansporn als ein Aufsichtsrat drt nur dafür da ist um Geld für die Aktionäre zu erwirtschaften.
Wieso hat Star Citizen keinen Publisher ? Die Aufgaben die der Publisher früher hatte (Organisation der Finanzierung, Werbung, Vertrieb, Kundendienst) übernimmt CIG selbst.
Da man inzwischen anders als in den 90er keine DVDs mehr pressen und in die Läden schicken muß und es dank Youtube und den sozialen Medien andere Möglichkeiten für das Marketing gibt ist der Verzicht auf einen Publisher nicht wirklich eine Einschränkung.
Im Gegenteil, immer wieder herauszustellen das man "freiwillig" auf einen bösen, profitgierigen Publisher verzichtet ist Marketing das die Vorurteile der Kunden anspricht.
Kann man machen, funktioniert auch gut (Südtiroler Schinken ist Glutenfrei, das Mineralwasser vom Netto Vegan, und Deutschland größter Brauereikonzern stellt sich als kleines Familienunternehmen dar dessen Biere gentechnikfrei sein - das sind die anderen auch...) ist aber ehrlich gesagt unterste Schublade.

Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe sicherzustellen das der Vorstand das Kapital im Sinn der Geldgeber einsetzt. Ob das nun Profit ist oder nicht ist dabei egal.
Und Chris Roberts Ruf... die Filmprojekte an denen er mitgearbeitet hat sind alle profitabel gewesen.
Sein letztes Spiel war Freelancer, und da hat er die Firma verlassen müssen weil er mit dem Budget nicht haushalten konnte und sich nicht an die vereinbarten Termine gehalten hat.
Egal wie sehr Star Citizen die Erwartungen der Fans trifft, für seinen Ruf innerhalb der Branchen ist das ziemlich irrelevant.

Die größte Gefahr die Star Citizen droht sind enttäuschte Fan, vor allem wenn die Erwartungen so hoch sind das sie nicht erfüllt werden können.
Schon von Freelancer sind ziemlich viele Spieler enttäuscht gewesen, unter anderem von der Steuerung die für Mauspiloten generft wurde.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.082
Reaktionspunkte
6.828
Und was das auf die Finger schauen angeht, Chris Roberts würde was wichtigeres verlieren als Geld wenn er nichts gutes abliefert, seinen Ruf. Das ist mehr Ansporn als ein Aufsichtsrat drt nur dafür da ist um Geld für die Aktionäre zu erwirtschaften.

bei allem respekt: aber das ist jetzt schon eine sehr fanboy-ische sicht der dinge.
ein solch rein idealistische herangehensweise könnte man ja noch unterstellen, wenn wir von ein kleinen projekt mit einer handvoll leuten reden würden, bei dem gerade mal mit ach und krach die entwicklungskosten von der crowd gedeckt sind.

aber das trifft doch bei star citizen nun wirklich nicht mehr zu. cig ist ein unternehmen. da gehts inzwischen auch oder in erster linie ums geld verdienen.
es geht ja auch gar nicht anders: wie wollte roberts denn seinen hunderten angestellten (und deren familien) verkaufen, dass es nach wie vor nur darum geht, die backer zufriedenzustellen und das spiel seiner bzw deren träume abzuliefern?
von dem gedanken solltest du dich verabschieden. ;)
 
TE
DerTriton

DerTriton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2007
Beiträge
253
Reaktionspunkte
83
bei allem respekt: aber das ist jetzt schon eine sehr fanboy-ische sicht der dinge.
ein solch rein idealistische herangehensweise könnte man ja noch unterstellen, wenn wir von ein kleinen projekt mit einer handvoll leuten reden würden, bei dem gerade mal mit ach und krach die entwicklungskosten von der crowd gedeckt sind.

aber das trifft doch bei star citizen nun wirklich nicht mehr zu. cig ist ein unternehmen. da gehts inzwischen auch oder in erster linie ums geld verdienen.
es geht ja auch gar nicht anders: wie wollte roberts denn seinen hunderten angestellten (und deren familien) verkaufen, dass es nach wie vor nur darum geht, die backer zufriedenzustellen und das spiel seiner bzw deren träume abzuliefern?
von dem gedanken solltest du dich verabschieden.
Welchen Gedanken denn genau. Grade weil es jetzt ein so großes Projekt ist, geht es doch noch mehr um seinen Ruf. Um so mehr Geld er von den Backern bekommt um so mehr ist er zum Erfolg verdammt. Und genau das wird er wissen, warum also muss da ihm jemand auf die Finger schauen. Auch würde mich interessieren was da ein Aufsichtsrat machen soll. Die Backer stellen ihm das Geld zu Verfügung, dann hat er über das Geld zu entscheiden.

Das ist wie mit den Forderungen oder Kritiken von Herrn Smart das er die Finanzen offenlegen soll weil er z.B. bemängelt das die Gage für die Schauspieler sicher viel zu hoch ist. Nur seit dem 65 Millionen Strechgoal steht das Geld was seit dem rein kommt frei für die Entwicklung des Spiels zur Verfügung. Wenn er halt dann drei statt eine Million aufbringt für ein Feature kann man ihm das doch nicht ankreiden, da ihm das Geld frei zur Verfügung steht. Wofür also jemanden der ihm auf die Finger schaut.

Jeder kann sich bevor er Backer wird Infonieren, wenn er mit etwas nicht zufrieden ist brauch er ja kein Geld investieren.

Die größte Gefahr die Star Citizen droht sind enttäuschte Fan, vor allem wenn die Erwartungen so hoch sind das sie nicht erfüllt werden können.
Das liegt dann aber eher an den Fans. Star Citizen ist für mich auch nicht das was ich mir 2012 vorgestellt habe, die Alpha 2.0 zeigt das es weit aus besser wird als ich mir je hätte vorstellen können. Und für mich als eher dem Händler-Typ ist noch nicht mal was dabei. Die Grundlage hat er mit 2.0 geliefert und jetzt kann man sich schon eher Ausmalen wie SC aussehen wird. Und es scheint auch recht gut anzukommen, nach jetzt rund 3 Wochen seit dem die Alpha 2.0 live ist, sind $5 Millionen dazu gekommen. Wenn es nicht das wird was sich andere Fans vorgestellt haben, haben sie sich zu wenig Informiert denn seit über einem Jahr stehen genug Infos zur Verfügung. Auch für diejenigen die nicht jeden Stein umdrehen um jeden Krümel an Infos zu erhalten.

p.s. da unsere sc-orga morgen ein treffen in hamburg hat und dann silvester ansteht, werde ich auf eure kommentare erst in einigen tagen antworten können. in diesem sinne allen einen guten rutsch ins neue jahr.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.082
Reaktionspunkte
6.828
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

chris roberts macht werbung?
das find ich jetzt auch irgendwie....na ja...merkwürdig. :O
 

Free23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.05.2015
Beiträge
350
Reaktionspunkte
205
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

chris roberts macht werbung?
das find ich jetzt auch irgendwie....na ja...merkwürdig. :O

Wieso? Das ist ja anscheinend ein Internetbetreiber, der mithilfe von Chris Roberts Werbung für sich macht, oder?
 
Oben Unten