• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

News abseits von Gamingthemen

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
685
Reaktionspunkte
487
News abseits von Gaming-Themen

Der Name PCGames kommt nicht von ungefähr. Als wir vor nun knapp 20 Jahren gegründet wurden, war unser Thema Spiele. Und zwar solche, die auf dem PC gespielt wurden. Mit dem Erstarken von Konsolenspielen, wurde die Berichterstattung über diese ausgelagert und neue Seiten gegründet und übernommen. Inzwischen sieht die Welt aber anders aus.

Videospiele sind kein Nischenprodukt mehr, sondern ein Teil des multimedialen Mainstreams. Sie werden nicht mehr mit so viel Skepsis betrachtet. Menschen, die sich für Filme interessieren, interessieren sich zunehmend auch für Videospiele und andersherum sind Gamer in ihren Interessen breiter aufgestellt.

Über was berichten wir

Daher haben wir uns dazu entschlossen, diese breiteren Interessensfelder abzudecken. Wir richten uns nicht mehr ausschließlich an Gamer, weil wir uns selbst nicht ausschließlich als Gamer verstehen. Wir lieben Filme, Serien und Technik.

Die Themen richten sich wie bei allen journalistischen Medien nach der Nachrichtenwert-Theorie. Diese besagt, dass bestimmte Faktoren eine Nachricht relevanter also berichtenswerter macht. Dazu zählt geografische Nähe, emotionale Nähe, ob es sich um einen Promi handelt oder auch, ob es sich um eine negative oder positive Nachricht handelt. Das hat wenig mit dem Niveau einer Seite zu tun, sondern damit, wie Journalismus generell aufgebaut ist.

Wir haben tief recherchierte Artikel und Interviews, Tests, an denen unserer Redakteure Tage gesessen haben, um ein objektives und fundiertes Ergebnis präsentieren zu können. Und wir haben News – Berichte aus der Welt der Spiele und alles was damit zusammenhängt. Natürlich sind News keine Hintergrundberichte. Es sind Neuigkeiten und Mitteilungen, damit man weiß, was gerade passiert. Sie sind dafür da, sie schnell zu lesen. Das heißt nicht, dass deswegen ein großer Bericht nicht geschrieben werden würde. Nur der braucht Zeit. Und je nach Umfang braucht er Tage bis Wochen und nicht etwa Stunden.

Strittige Thematiken

Das immer wieder Wellen von Inhalten zu gleichen oder ähnlichen Themen kommen, ist dem öffentlichen Interesse geschuldet. Das liegt bei Releases immer wieder auf Spielen und wenn es wenige Releases gibt, verlagert sich das Interesse und für uns, um Konkurrenzfähig zu bleiben, ebenfalls. Daher kommt es, dass wir zu „Hype“-Themen immer eine sehr dichte Berichterstattung haben, die dann auch wieder abflacht.

Wie wir mit Themen und Überschriften umgehen, ist auch bei uns in der Redaktion ein diskutiertes Thema. Dass wir nicht nur über Herzensthemen berichten können, liegt auch daran, dass wir wirtschaftlichen Zwängen unterworfen sind. Blogs, die sich ausschließlich auf Hintergrundberichte spezialisieren, sind oft von Menschen, die einen Job außerhalb dieser Branche haben. Wir schreiben ebenfalls Hintergrundberichte, aber diese werden schlicht weniger geklickt. Das liegt nicht an der Qualität dieser Artikel, sondern an bestimmten Algorithmen, die wir nicht kontrollieren können und der Schnelllebigkeit des Internets.

Worauf wir schauen

Auch wenn es hier im Forum so wirkt, als ob News zu bestimmten Themen ausschließlich schlecht ankommen, so steckt dahinter ein komplizierterer Vorgang. Wir haben auch Leser von Google und auf Facebook. Diese kommentieren nicht im Forum oder nur sehr selten. Immer wieder wird im Forum richtigerweise darauf verwiesen, dass wir auf diese Leser angewiesen sind. Natürlich sind wir das und für die müssen wir auch schreiben, selbst wenn sie sich nicht zu Wort melden.

Wir schauen auf die Aufrufzahlen, weil sie aussagekräftig sind. Wenn die hoch sind, dann schreiben wir mehr zu dem Thema. Kommentare können wir nur bedingt zu diesem Zwecke heranziehen. Dies liegt daran, dass sie bestimmten kommunikationspsychologischen Mechanismen unterworfen sind. Dazu gehört die weithin bekannte Meinungsblase, in der die gleiche Meinung gespiegelt und verstärkt wird, sowie die Schweigespirale, in der die Mehrheitsmeinung untergeht, weil sie als Minderheitenmeinung wahrgenommen wird.

Natürlich lesen wir die Kommentare und bekommen mit, dass manche Themen Unmut aufwerfen. Doch letztlich schreiben wir nicht aus Zufall über bestimmte Sachen, wie oben beschrieben.

Alternative Modelle

News, die einen nicht interessieren, finanzieren also auch immer die größeren Artikel mit, die einen interessieren. Die Alternative wäre eine Paywall, hinter der wir die „größeren“ und rechercheaufwändigeren Artikel „verstecken“. Dies ist durchaus schon im Gespräch gewesen, allerdings wollen wir allen die Möglichkeit lassen, solche Artikel zu lesen und setzen auf ein Einkommen durch reichweitenstarke News.

Ein System bei dem man bestimmte Inhalte auf der Website ausblenden kann, ist durchaus in Überlegung gewesen, weil wir die Seite für alle gut gestalten wollen, lässt sich für uns auf der Startseite aktuell allerdings nicht umsetzen. Es ist technisch ein schlichtweg zu hoher Aufwand und unsere Systeme sind nicht dafür optimiert. Alternative Drittanbietersoftware zerhackstückelt zwar die Seite, wäre aber eine Option, die euch eventuell weiterhilft. Ein System, wie man die Inhalte innerhalb des Forums ausblenden kann haben wir bereits.

Wer vor allem an Hintergrundberichten interessiert ist, der kann über den Reiter „Spiele“ auf Kolumnen und Specials direkt gehen, um die größeren Artikel gebündelt zu finden, da gleiche gilt für Tests etc. Sollte sich in so eine Sparte mal einen für euch nicht relevante News oder Artikel verirren, dann ist das ein Versehen. Wir versuchen das gering zu halten, Fehler kommen aber manchmal vor und das tut uns leid.

Konsequenzen

Wenn jemand der Meinung ist, dass unsere Seite zu viele dieser Inhalte vorweist, tut uns das natürlich ebenfalls leid. Wir sind uns aber auch bewusst, dass wir es nicht jedem recht machen können und am Ende auch noch unserer Redakteure bezahlen. Wir wollen niemanden vor den Kopf stoßen und wir wollen auch nicht, dass ein Leser unglücklich wird, weil er hier mit Inhalten konfrontiert wird, die er vermeiden will. Da wir aber unsere Redakteure auch bezahlen müssen, können wir nicht jedem uneingeschränkt entgegenkommen.

Wir appellieren daher an euer Verständnis und bitten euch, das zu akzeptieren oder wenigstens hinzunehmen. Wir zwingen niemanden dazu, werden auf Vorwürfe in diese Richtung aber auch nicht jedes Mal eingehen können. Dies ist kein Sachverhalt, der zur Diskussion steht, sondern die natürliche Entwicklung, die sich durch Soziale Medien, das Internet und Fremdalgorithmen ergibt und denen wir uns anpassen müssen.
 
TE
TE
Toni

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
685
Reaktionspunkte
487
Ich werde das Thema zunächst offen zum diskutieren lassen. Wenn ich merke, dass es zu emotional und beleidigend wird, bleibt das aber nicht so. Wenn noch offene Fragen sind, dann versuchen wir sie zu beantworten.

Weil es gerne Kommentare in die Richtung gibt: Wir haben uns das nicht aus den Fingern gesaugt. Das ist nicht gelogen, da stehen keine Unwahrheiten. Ich behalte mir vor, derartige Aussagen zu löschen, weil sie nicht hilfreich sind, sondern jeglichen Versuch unsererseits untergraben, ehrlich zu kommunizieren.

Sollte jemandem die Art der Kommunikation nicht zusagen, so darf er gerne konstruktiv einbringen, was ihm fehlt und wir versuchen darauf einzugehen. Manche Vorschläge lassen sich in der Praxis leider nicht umsetzen. Wenn wir in dieser Hinsicht also etwas "abschmettern" kann es sein, dass wir genau das intern bereits in Erwägung gezogen haben.

PS: Verzichtet auf Allegorien. Drogen, Kneipen, Sportler, Händler... nicht auf diese Situation anwendbar. Allegorien sind dazu da, um jemandem einen Aspekt eines Sachverhalts zu erklären. Alle anderen Aspekte fällen damit hinten unter, was jeglicher weiterer Kommunikation komplett im Weg stehen (kann).
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.662
Reaktionspunkte
7.917
Toni schrieb:
Es sind Neuigkeiten und Mitteilungen, damit man weiß, was gerade passiert. Sie sind dafür da, sie schnell zu lesen.

und genau das ist mein "problem", wenn man es denn so nennen will, mit pcgames.de: seit einigen monaten oder beinahe schon jahren. es sind einfach zu viele, meiner ansicht nach durchaus relevante, news und themen, die auf der webseite einfach komplett fehlen. ich könnte da x beispiele aus der jüngeren vergangenheit aufzählen und ich rede nicht von meldungen zu super-underground-nischen-games, die nachvollziehbarerweise wirklich fast keine sau interessieren dürften.

es geht also (mir) nicht um das vorhandensein dieser albernen streamer-news, (wo auch immer ihr da einen trend erkannt haben wollt, sonst macht das ja auch keiner und schon gar nicht in der frequenz; aber sei es drum, es scheint ja zu laufen), sondern darum, dass auf der anderen seite zu viel runterfällt. und das finde ich dann doch ehrlich gesagt ziemlich bedauerlich. natürlich ist es schwierig gegen die algorithmen von google, facebook und co. zu argumentieren, wobei es vor nicht allzu langer zeit doch mal hieß, dass man von dieser fokussierung darauf (wie auch immer) wieder wegkommen will. aber jetzt scheint es mir so, als sei genau das gegenteil der fall.

dazu ganz aktuell die sache mit den marktschreierischen headlines; ich meine nicht das inzwischen leider übliche, ohnehin schon bedauerliche clickbaiting, sondern die tatsache, dass beinahe keine überschrift mehr ohne ausrufe- oder fragezeichen auszukommen scheint. habt ihr 'nen neuen seo-beauftragten, oder was ist da los? :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.189
Reaktionspunkte
1.303
Na, das bestärkt einen ja dann doch gezielt andere Seiten anzusteuern. Also alles gut.
Hier wird man dann demnächst über alles berichten, jedoch nichts finden, weil die relevanten Themen einfach durch eine Schwemme an Nichtigkeiten überschattet werden... :-D

Ich weiß nicht, für mich ist die Seite hier seit dem Abgang vom Peter irgendwann falsch abgebogen oder ich hab nen Bleifuß und fahr dem Fortschritt dennoch davon. :B
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.698
Reaktionspunkte
4.105
News abseits von Gaming-Themen

Der Name PCGames kommt nicht von ungefähr. Als wie vor nun knapp 20 Jahren gegründet wurden, war unser Thema Spiele. Und zwar solche, die auf dem PC gespielt wurden. Mit dem Erstarken von Konsolenspielen, wurde die Berichterstattung über diese ausgelagert und neue Seiten gegründet und übernommen. Inzwischen sieht die Welt aber anders aus.
Ich finde es gut, wie transparent und detailliert du eure Position aufdröselst. Vieles davon kam immer mal wieder zur Sprache, super das mal gesammelt zu sehen. Da weiß jeder woran man ist. :top:

Bei vielen Punkten stimme ich zu. Manches bin ich kein Fan von, aber so ist der Lauf der Zeit.
Gaming fand Youtube, dann Twitch - und dadurch auch immer mehr Sternchen. Ein positives Zeichen dafür, wie Mainstream das Thema heutzutage ist. Natürlich gestaltet sich die Berichterstattung entsprechend.

Aber damals habe ich schon die Geltungssucht von einem Romero oder Molyneux ignoriert. Mache ich eben jetzt auch mit Starlets. Solange es Geld in die Kasse spült und meine Artikel bezahlt? ¯\_(ツ)_/¯
 

Sbf93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.03.2010
Beiträge
135
Reaktionspunkte
110
Wie wir mit Themen und Überschriften umgehen, ist auch bei uns in der Redaktion ein diskutiertes Thema. Dass wir nicht nur über Herzensthemen berichten können, liegt auch daran, dass wir wirtschaftlichen Zwängen unterworfen sind.
Ich kann ich verstehen, dass ihr die Klicks braucht und deshalb über Themen berichtet, die euren Stammlesern am Hintern vorbeigehen. Finde ich Scheiße, kann ich aber nichts dran ändern.

Was aber dringend diskutiert werden sollte ist die Formulierung der Überschriften.
Fragezeichen und "Dieser ..." sind einfach grauenhaft. Vor allem, wenn dieselben News vom denselben freien Autoren bei den Überresten von 4Players aussagekräftige Headlines bekommen, dann wirft das echt kein gutes Licht auf eure Seite.

Genaue Beispiele kann ich morgen gern nachliefern, falls Bedarf besteht. Heute ist es mir zu spät dafür.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dadurch mehr Besucher angelockt als vergrault werden.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.909
Reaktionspunkte
9.565
Dazu zählt geografische Nähe, emotionale Nähe, ob es sich um einen Promi handelt
Dennoch habt ihr da ja irgendeinen FIlter, da weder die Skatmeisterschaft in Wanne-Eickel noch rührende Schicksale oder Neuigkeiten von Harald Glööcklers letzter Schönheits OP hier auftauchen.

Und daher ist dann schon manchmal die Frage da, wieso jetzt die Amourtante so hofiert wird, die ja zB auch selbst sagt, daß sie den Rap Song extra cringe aufgenommen hat, um so für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen.
Da spielt ihr ihr voll in die Karten.

Ein System bei dem man bestimmte Inhalte auf der Website ausblenden kann, ist durchaus in Überlegung gewesen,
... was aber das Problem nicht behebt.

Wenn jetzt durch die Berichterstattung hier (zur Veranschaulichung mal behauptet) PcGames zu Bild mutieren würde, würde das eine gewisse Klientel anziehen, die dann auch im Forum landen würden. Da hilft dann das Ausblenden von News Artikeln auch nichts mehr.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.699
Reaktionspunkte
672
Ich habe eigentlich nur einen Punkt der mir manchmal negativ auffällt. Die Überschriften mancher News. Schon klar dass möglichst viele Clicks generiert werden sollen aber wenn das dann auf offensichtliche Clickbait Headlines hinausläuft dann ist das einfach nur nervig.

Die News und Artikel zu anderen Themen stören mich jetzt nicht wirklich. Natürlich sind die täglichen News über irgendwelche Twitch Streamer sehr auffällig. Zumal ich abseits dieser Seite hier noch nie etwas von denen gehört habe und mich frage wen das interessiert. Aber wenn es die Facebook und google Leser anzieht... von mir aus.
Die PCGames Hauptseite nutze ich eh nicht. Nur das Forum. Da schaue ich mir die neusten Beiträge an und was mich interessiert wird angeklickt. Der Rest wird ignoriert.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.462
Reaktionspunkte
2.702
Transparent geschrieben Toni :)

wie schon in anderen beitrag geschrieben das es mit den jahren halt anders kommt.

andere websites gibt es schon aber die haben entweder agressive werbescript oder sachen hinter paywall oder beides.

habe in den letzten 2 dekaden seiten kommen und gehen sehen und viele änderungen bei alten seiten - bei pc games ist es noch relativ human da leiden andere seiten mehr
 
  • Like
Reaktionen: ZAM

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.489
Reaktionspunkte
881
Dann wird man sehen, wo die Reise hingeht. Ich hoffe, dass das jetzt nicht den Charakter einer Ankündigung hat - im Sinne " Da kommt in Zukunft noch mehr Junk" auf die Seite :|
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.093
Reaktionspunkte
6.746
Alles schön und "gut"
Und ich verstehe das System dahinter, welche eine sehr traurige Tatsache darstellt, dass gewisse News andere Artikel im Prinzip Quersubventionieren müssen.
Der Grund: Komische Algorithmen, welche von Bots garantiert beeinflusst werden können (werden?).
inwiefern jetzt gewisse YT-Stars, welche sich schlafend vor der Kamera zeigen eine Nähe zum Gaming haben, ist mir freilich nicht ganz klar.

Wie schon in einem anderen Thread bemängelt, sind diese Werbeklicks komplett an der Realität vorbei. Daran kann PCG natürlich nix, zeigt aber, dass man an Zwänge gebunden ist, welchen man nicht unbedingt folgen möchte.
Das ist leider die Zukunft und auch so gewollt von FB & co.
Sollte ihr Metaversum kommen, werden wir in diese Blase gedrängt werden, welche sie vorgeben.
 

Sbf93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.03.2010
Beiträge
135
Reaktionspunkte
110
Genaue Beispiele kann ich morgen gern nachliefern, falls Bedarf besteht. Heute ist es mir zu spät dafür.

Hier sind die angekündigten, exemplarischen Beispiele.

Der Autor ist in allen Fällen André Linken.

PC Games: Kann sich God of War auf Platz 1 der Steam-Charts halten?
4Players: Steam: God of War verteidigt die Spitzenpositionen der Verkaufs-Charts, starke Vorbestellungen von Dying Light 2 sowie Elden Ring

PC Games: Steam erreicht Meilenstein - so viele User waren noch nie gleichzeitig online
4Players: Steam: Bereits der dritte Rekord im Jahr 2022: Mehr als 29 Millionen gleichzeitige User


 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.325
Reaktionspunkte
8.258
Ich weiß nicht, für mich ist die Seite hier seit dem Abgang vom Peter irgendwann falsch abgebogen oder ich hab nen Bleifuß und fahr dem Fortschritt dennoch davon. :B
Bitte jetzt nicht anfangen dem Peter hinterher zu trauern, diesem Verräter, der sich von der Dunklen Seite der Macht - aka Gamestar - verführen ließ. ;)

An einer (!) Person wollen wir die Veränderungen jetzt mal nicht festmachen.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.125
Reaktionspunkte
1.603
Erstmal: Schön dass der Text jetzt da ist. Natürlich werden weiterhin einige Leute "passende" Kommentare dalassen bei den Streamer News... aber jetzt kann man wenigstens auf was verweisen.

Macht die Gesamtproblematik natürlich nicht besser.

Es ist ein Elend.

In der idealen Welt könnte sich die Seite mit etwas Werbung, die genug einbringt, finanzieren, Werbung, die einem nicht einen Würgereiz verursacht, einem an den Hals springt und dann noch die Daten trackt, ihr bräuchtet keine Advertorials oder... "Hinweise auf Angebote von Partnern" oder sowas.. und würdet nicht mal an eine Paywall überhaupt denken.

Aber so ist die Welt nicht.

(..)
dazu ganz aktuell die sache mit den marktschreierischen headlines; ich meine nicht das inzwischen leider übliche, ohnehin schon bedauerliche clickbaiting, sondern die tatsache, dass beinahe keine überschrift mehr ohne ausrufe- oder fragezeichen auszukommen scheint. habt ihr 'nen neuen seo-beauftragten, oder was ist da los? :-D

This. Und ich dachte, ich bilde mir das mit den "1. Satz Fragezeichen - 2. Satz Ausrufezeichen" Aufbau der Headlines nur ein. Da dachte ich mir auch.. frische SEO Schulung oder was?

Ich weiß nicht, für mich ist die Seite hier seit dem Abgang vom Peter irgendwann falsch abgebogen oder ich hab nen Bleifuß und fahr dem Fortschritt dennoch davon. :B

Na ja, der "Peter" wird sowas kaum beeinflussen können.. aber wenn ich mich gaaanz dunkel erinnere aus diversen Podcast Folgen damals sah er bestimmte Entwicklungen allgemein im Gaming-Journalismus einfach kommen.. und wollte sich dann wohl eventuell passend verändern, das ist ja jedem selber überlassen.
 

Spruso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
662
Reaktionspunkte
85
Schön und gut, aber es gibt immer noch mindestens 2 Probleme.

1) Wie bereits von anderen geschrieben, sind die Artikel (auch "Normale") auf Clickbait ausgelegt. Die Information steht nicht in der Überschrift, wo ich sofort bewerten kann, ob mich der Artikel interessiert, sondern es wird so geschrieben, dass man den Artikel für die eigentliche Information anklicken muss. Und wie schon von sbf93 bemerkt, gibt es die gleiche News von den gleichen freien Mitarbeitern auf anderer Seite in vernünftigem Format. Das ist also eine bewusste Entscheidung / Vorgabe der PCG.

2)
Die Themen richten sich wie bei allen journalistischen Medien nach der Nachrichtenwert-Theorie. Diese besagt, dass bestimmte Faktoren eine Nachricht relevanter also berichtenswerter macht. Dazu zählt geografische Nähe, emotionale Nähe, ob es sich um einen Promi handelt oder auch, ob es sich um eine negative oder positive Nachricht handelt. Das hat wenig mit dem Niveau einer Seite zu tun, sondern damit, wie Journalismus generell aufgebaut ist.
Richtig. Allerdings müsste es sich dabei auch um eine tatsächlich Nachricht handeln. Die meisten Artikel in diesem Bereich enthalten jedoch keine Nachricht, sondern höchstens eine nichtssagende Aussage der jeweiligen Person, meistens sogar aus dem Zusammenhang gerissen und dazu eine an den Haaren herbeigezogene Headline. Und das hat dann wiederum sehr wohl etwas mit dem (journalistischen) Niveau der Seite zu tun.

Aber naja, wie schon mehrmals bemerkt, ändern wird sich unter der aktuellen Redaktionsleitung (oder gar unter der Führung der Marquard Media Gruppe?) nichts mehr.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.491
Reaktionspunkte
6.537
Alles schön und "gut"
Und ich verstehe das System dahinter, welche eine sehr traurige Tatsache darstellt, dass gewisse News andere Artikel im Prinzip Quersubventionieren müssen.
Der Grund: Komische Algorithmen, welche von Bots garantiert beeinflusst werden können (werden?).
inwiefern jetzt gewisse YT-Stars, welche sich schlafend vor der Kamera zeigen eine Nähe zum Gaming haben, ist mir freilich nicht ganz klar.[...]
... scheinbar sind es eben die Artikel mit irgendwelchen YT-Twitch-Discord-Onlyfans-Irgendwas Personen, die hier konsumiert werden, PI bringen und und und.

Was mir aber nicht ganz klar ist: warum bietet man nicht für registrierte oder gern auch Online-Abo-Nutzer die Möglichkeit mit einem Schalter "sonstige Beiträge verstecken" an? D.h. dem hier genannten User / Page-Viewer von Facebook und Co. entgeht ja nichts, aber der User, der hier einen Account hat und sich von solchen Meldungen gestört fühlt, könnte man damit eine kleine Freude machen.

Ich glaube auch nicht, dass es technisch schwierig umzusetzen ist. :O
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.125
Reaktionspunkte
1.603
1) Wie bereits von anderen geschrieben, sind die Artikel (auch "Normale") auf Clickbait ausgelegt. Die Information steht nicht in der Überschrift, wo ich sofort bewerten kann, ob mich der Artikel interessiert, sondern es wird so geschrieben, dass man den Artikel für die eigentliche Information anklicken muss. Und wie schon von sbf93 bemerkt, gibt es die gleiche News von den gleichen freien Mitarbeitern auf anderer Seite in vernünftigem Format. Das ist also eine bewusste Entscheidung / Vorgabe der PCG.

Eventuell spielt hier eine Rolle dass die 4Players ja momentan eher im "Notbetrieb" läuft nachdem da alles geschlossen, dann wider Erwarten doch fortgeführt wurde, letzte offizielle Verlautbarung war ja, dass man einen Interessenten hätte und zwischenzeitlich die Seite weiter mit Content füllen muss, auch aus vertraglichen Aspekten mit Anzeigenkunden usw.
Eventuell ist sie einfach nicht so hart "durchge-SEO-t" weil momentan nicht der Fokus drauf liegt.

Spekulation, zugegeben.


Richtig. Allerdings müsste es sich dabei auch um eine tatsächlich Nachricht handeln. Die meisten Artikel in diesem Bereich enthalten jedoch keine Nachricht, sondern höchstens eine nichtssagende Aussage der jeweiligen Person, meistens sogar aus dem Zusammenhang gerissen und dazu eine an den Haaren herbeigezogene Headline. Und das hat dann wiederum sehr wohl etwas mit dem (journalistischen) Niveau der Seite zu tun.

Boulevard halt... *Seufz*

Aber naja, wie schon mehrmals bemerkt, ändern wird sich unter der aktuellen Redaktionsleitung (oder gar unter der Führung der Marquard Media Gruppe?) nichts mehr.

Ich glaube die Redaktionsleitung kann da nicht so viel machen. Zumindest wird sie sich im Rahmen von Zielerwartungen bewegen, die die Handlungsmöglichkeiten wohl einschränken. Insofern.. ja, ich erwarte da jetzt auch keine grundlegenden Änderungen.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.125
Reaktionspunkte
1.603
... scheinbar sind es eben die Artikel mit irgendwelchen YT-Twitch-Discord-Onlyfans-Irgendwas Personen, die hier konsumiert werden, PI bringen und und und.

Letzte Aussage war grob Faktor 100. Ein Amouranth Artikel bringt ca. 100 x die Clicks (bei weniger Recherche Aufwand vermutlich) als ein durchschnittlicher Gaming-Artikel. Zumindest hat das Toni mal so gesagt, wobei ich natürlich nicht weiß ob das als belastbare Zahl gemeint war oder eher so zur Verdeutlichung. Jedenfalls - und DAS wurde definitiv von mehreren aus der Redaktion mehrfach gesagt - SEHR viel mehr Clicks.

Was mir aber nicht ganz klar ist: warum bietet man nicht für registrierte oder gern auch Online-Abo-Nutzer die Möglichkeit mit einem Schalter "sonstige Beiträge verstecken" an? D.h. dem hier genannten User / Page-Viewer von Facebook und Co. entgeht ja nichts, aber der User, der hier einen Account hat und sich von solchen Meldungen gestört fühlt, könnte man damit eine kleine Freude machen.

Ich glaube auch nicht, dass es technisch schwierig umzusetzen ist. :O

Auch das wurde mehrfach beantwortet, technisch auch von ZAM der hier ja auch das Forum betreut.

Im Forum geht das (läuft ja auch schon), auf der Webseite nicht, aufgrund komplexer Caching-Systeme, die so wohl schon kritisch sind...

Von meiner Warte her: Der Aussage muss ich halt einfach mal vertrauen

Ich vermute mal, "gehen tut irgendwie alles" , aber dann wohl nur mit einer völlig neuen Seite, neuen CMS usw... was das bedeutet , kann man sich denken.

Wird keiner machen wollen. Nicht, um einer "lauten Bubble" zu gefallen vermutlich so zumindest die Wahrnehmung.

Kosten->Nutzen....
 
TE
TE
Toni

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
685
Reaktionspunkte
487
Dennoch habt ihr da ja irgendeinen FIlter, da weder die Skatmeisterschaft in Wanne-Eickel noch rührende Schicksale oder Neuigkeiten von Harald Glööcklers letzter Schönheits OP hier auftauchen.
. scheinbar sind es eben die Artikel mit irgendwelchen YT-Twitch-Discord-Onlyfans-Irgendwas Personen, die hier konsumiert werden, PI bringen und und und.
Das beantwortet es ganz gut
Spekulation, zugegeben.
Ich widerspreche dem nicht

Letzte Aussage war grob Faktor 100. Ein Amouranth Artikel bringt ca. 100 x die Clicks (bei weniger Recherche Aufwand vermutlich) als ein durchschnittlicher Gaming-Artikel. Zumindest hat das Toni mal so gesagt, wobei ich natürlich nicht weiß ob das als belastbare Zahl gemeint war oder eher so zur Verdeutlichung. Jedenfalls - und DAS wurde definitiv von mehreren aus der Redaktion mehrfach gesagt - SEHR viel mehr Clicks.
Also Faktor 100 ist quasi der worst case. Aber zwischen 2 und 50 liegt er, Tendenz eher in den hohen Zahlen.
Ich glaube auch nicht, dass es technisch schwierig umzusetzen ist. :O
Auch das wurde mehrfach beantwortet, technisch auch von ZAM der hier ja auch das Forum betreut.
Ich kann da leider nicht so auf eure Fragen eingehen, weil ich keine Ahnung von der Materie habe^^ Ich vertraue da auch auf Zam, der mir schon mehrfach gesagt hat, dass es technisch ein elendig krasser Aufwand wäre. Vermutlich würde sowas sowieso erst in ein paar Monaten bis Jahren umgesetzt werden, weil einfach noch andere Projekte auf dem Tisch liegen und es so komplex wäre. Nein, ich übertreibe hier nicht, solange bräuchte so eine Lösung, wenn sie denn funktionieren würde.
Wie bereits von anderen geschrieben, sind die Artikel (auch "Normale") auf Clickbait ausgelegt. Die Information steht nicht in der Überschrift, wo ich sofort bewerten kann, ob mich der Artikel interessiert, sondern es wird so geschrieben, dass man den Artikel für die eigentliche Information anklicken muss. Und wie schon von sbf93 bemerkt, gibt es die gleiche News von den gleichen freien Mitarbeitern auf anderer Seite in vernünftigem Format. Das ist also eine bewusste Entscheidung / Vorgabe der PCG.
Das ist tatsächlich nochmal ein eigenes Thema, wozu ich auch gerne nochmal eine neue Erklärung schreiben kann. Hängt viel mit SEO zusammen, ja. Und macht tatsächlich einen Unterschied in den Zahlen. Leute klicken nicht gerne auf Links, in denen schon die Information steht. Aber wie gesagt, da mache ich nochmal einen eigenen Text zu, damit alle wissen, woran sie sind und wieso wir das so machen.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.699
Reaktionspunkte
672
Leute klicken nicht gerne auf Links, in denen schon die Information steht.
Nein. Trotzdem könnte man da sicher einen Mittelweg finden.
Aktuelles Beispiel weil ich es eben gesehen habe:

Titel: Juhu! Einer der besten Videospiel-Filme wird fortgesetzt.
Da frage ich mich natürlich worum es geht und klicke drauf nur um dann zu sehen dass es mich Null interessiert weil mich Mortal Kombat Null interessiert.
Da könnte man doch zumindest direkt im Titel dazu schreiben dass es um Mortal Kombat geht.
 
Oben Unten