Destiny 2: Stetig skindende Spielerzahlen bei Steam

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
1.017
Reaktionspunkte
36
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny 2: Stetig skindende Spielerzahlen bei Steam gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Destiny 2: Stetig skindende Spielerzahlen bei Steam
 

zMike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2015
Beiträge
256
Reaktionspunkte
43
Ich habe Destiny bis Shadowkeep geliebt aber seit dem ist alles anders. Rüstung 2.0 ist nen Flop für mich. Die Seasons sind nur sinnloser stumpfer Grind. Der Fomo Ansatz nervt mich richtig. Story geht nicht mehr vorran. Keine neuen Raids, Strikes usw. Die Ressourcen, die sie haben, fliessen ins Everversum. Warum soll man also noch spielen? Bungie ist zu faul bzw. hat vielleicht nicht mehr die Kapazitäten. Aber es gibt heutzutage einfach genug andere Games, da hält man sich nicht nen Jahr mit langweiligem bzw. keinem Content auf.
 

TeaKing

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.08.2019
Beiträge
23
Reaktionspunkte
7
Für mich ist Destiny 2 einfach nichts. Nach der Story fehlte es mir an Abwechslung. Raids waren für mich immer zu sehr auf Teamarbeit ausgelegt. Und wenn man nicht schnell oder gut genug war, wurde es mir zu schnell zu toxisch.
Auch fehlte es mir an Gameplay. Die Events waren oft an einen Ort gebunden und gefühlt immer das Gleiche. Auch fehlte es mir an NPCs in der Landschaft. Es fühlte sich nie nach einer lebendigen Welt an für mich. Auch ein Craftingsystem wäre nice gewesen.
Und dann die Preise für die Erweiterungen, die nicht mal alles beinhalteten! Das war mir immer viel zu teuer.
Zusammengefasst: Zu teuer, zu wenig, zu klein, zu viel vom selben, keinerlei interessante Welt.
 

tendenziell

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2016
Beiträge
45
Reaktionspunkte
2
ist ja auch kein Wunder. Jeder der das Spiel eine zeitlang gezockt hat weiß wo die Probleme liegen und das wenig bis nichts dagegen getan wird.
Es ist schon nicht mehr traurig, eher lustig ,mitanzusehen das bungo nicht in der lage ist die probleme selbst sehen geschweige denn etwas dagegen zu tun.
Sie ignorieren halt kräftig alles was das spiel besser machen würde und kennen sich noch nicht mal mit der engine aus die sie selbst gebastelt haben.
Wenn ich schon höre "aufwand etwas ins spiel zu bekommen so gross´" dann optimiert die engine! machen alle anderen auch.
Der großteil der mitarbeiter bei Bungo sitzt eh schon am nächsten spiel.( Projektname : Matter ) Von 30-40 Mitarbeitern (wenn es überhaupt soviele sind für DS2 atm) kann man jetzt auch nicht die welt erwarten.
Ist unglaublig schade das die die DS 2 so verkommen lassen aber so ist es nunmal
 

KylRoy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2006
Beiträge
476
Reaktionspunkte
132
Ich habe letzte Season (vor einem Monat) angefangen, spiele coop mit nem Kumpel und finde es toll. :)
 
Oben Unten