Seite 2 von 3 123
4Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BuffaloBilI
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    WDNCh
    Beiträge
    1.400
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Meistens tritt doch genau das Gegenteil ein, von dem, was er gesagt hat. Er sagte ja auch damals, dass Red Dead Redemption niemals ein Erfolg wird, hat sich aber Mio.-fach verkauft. Er sagte, dass The Walking Dead nie zum Spiel des Jahres gewählt werden würde. Hat aber gewonnen.
    Manipulation?
    "Derjenige, der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." - Sigmund Freud

  2. #22
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    9.600
    "Fliegen werden von Scheiße angezogen", sagte Michael Pachter.

    Und die Menge jauchzte, jubelte und kniete in Ehrfurcht vor dem großen Propheten nieder.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MisterSmith
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    4.585
    @McDrake
    Der Typ bezeichnet die zwei führenden Köpfe als tief verwurzelt in der Vergangenheit, in der Nintendo groß geworden ist. Und der rät ihnen nicht in den Hardwaremarkt zu gehen.

    Wenn man dann den Erfolg der Wii mit den anderen Konsolen vergleicht ist das ein Witz. Es ist klar dass die Wii U nicht so ein großer Erfolg sein kann, die Wii war eine wirkliche Neuheit, die Wii U ist es natürlich nicht.

    Also wenn Nintendo wieder etwas neues und innovatives wie die Wii auf den Markt bringen könnte, dann wäre der mit Abstand dämlichste Rat dieses nicht zu tun.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.552
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MisterSmith Beitrag anzeigen
    @McDrake
    Der Typ bezeichnet die zwei führenden Köpfe als tief verwurzelt in der Vergangenheit, in der Nintendo groß geworden ist. Und der rät ihnen nicht in den Hardwaremarkt zu gehen.
    Ich schau ihn mir jede Woche (zusammen mit Annoyed Gamer) an.

    Zuerst (mal wieder):
    Er beatwortet Fragen, welche ihm per Twitter oder sontwie gestellt werden.
    Er ist Analyst und gibt Ratschläge im FINANZBEREICH.
    Das ist kein Bereich in dem es darum geht Freunde zu machen, sondern um Geld zu vermehren...

    Soweit ich mich erinnere meinte er auch ganz explizit, dass REIN VOM WIRTSCHAFTLICHEN Standpunkt her, Nintendo einfach wenig Wert hat. Tragisch, aber es ist so.
    Sie haben X-Millionen auf der hohen Kante und können noch lange überleben.
    Aber aus WIRTSCHAFTLICHER Sicht würden sie mehr Geld machen, wenn sie Mario & co auch auf den Konsolen von Sony & MS rausbringen würden.
    Und dass eine Firma, welche nur vom Gestern lebt nicht unbedingt zukunftstauglich sind, ist nun mal Tatsache.

    Wenn man dann den Erfolg der Wii mit den anderen Konsolen vergleicht ist das ein Witz. Es ist klar dass die Wii U nicht so ein großer Erfolg sein kann, die Wii war eine wirkliche Neuheit, die Wii U ist es natürlich nicht.
    Tjo... das kann mal laut sagen. Und sowas wurde auch mal SEGA zum Verhängnis. Und die hatten wohl die modernste Konsole ihrer Zeit am Start. Aber gerade jetzt ist der Start für eine neue Konsolengeneration. Meiner Einschätzung nach wir Nintendo DIESE Generation einfach verpassen. Aber sie haben genug Geld um in Zukunft was neues zu bringen.
    Nur darf man langjährige Kunden nicht alle zwei Jahre mit neuer Hardware bevormunden...
    also für diese/nächste Generation ist der Zug in meinen Augen schon abgefahren.
    Ich schätze, es werden jetzt schon mehr XBox 360 und/oder PS3 verkauft als WiiU

    Also wenn Nintendo wieder etwas neues und innovatives wie die Wii auf den Markt bringen könnte, dann wäre der mit Abstand dämlichste Rat dieses nicht zu tun.
    WENN! (bzw wann)
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  5. #25
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    9.600
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich erinnere meinte er auch ganz explizit, dass REIN VOM WIRTSCHAFTLICHEN Standpunkt her, Nintendo einfach wenig Wert hat. Tragisch, aber es ist so.
    Sie haben X-Millionen auf der hohen Kante und können noch lange überleben.
    Aber aus WIRTSCHAFTLICHER Sicht würden sie mehr Geld machen, wenn sie Mario & co auch auf den Konsolen von Sony & MS rausbringen würden.
    Und dass eine Firma, welche nur vom Gestern lebt nicht unbedingt zukunftstauglich sind, ist nun mal Tatsache.
    Da spricht der gut ausgebildete BWLer von heute: immer nur auf den schnellen Profit aus....

    Wirtschaftlich ist das zunächst einmal nicht zwangsläufig besser, wenn Nintendo ihre Spiele auch auf anderen Plattformen veröffentlichen würde. Das ist nämlich keine Frage der Wirtschaftlichkeit an sich, sondern eine Frage des zeitlichen Fokusses. Wenn ich meine Aktionäre jetzt sofort befriedigen wollte, dann ja, natürlich. Wenn ich aber eine langfristige Strategie fahre und genau weiß, dass die Leute auch in 10 oder 20 Jahren noch Nintendo Spiele (also Mario, Zelda, usw) spielen möchten, weil sie einfach Kult sind, dann sieht das schon ganz anders aus. Denn während nach Sony und der PS mangels erinnerungswürdiger Marken eventuell kein Hahn mehr krähen wird in ein paar Jahren (wenn z.B. ganz neue Technologien rauskommen), hat Nintendo immer noch die volle Kontrolle über seine Marken und kann damit machen, was sie wollen. Und sie passen sehr gut darauf auf, dass die Marken nicht überstrapaziert bzw. kaputt gemacht werden (aus ihrer Sicht).

  6. #26
    Community Officer
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.334
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Und dass eine Firma, welche nur vom Gestern lebt nicht unbedingt zukunftstauglich sind, ist nun mal Tatsache.
    Dann wage ich auch mal eine Prognose.
    Wenn in 50 Jahren noch eine Videospielindustrie existiert, dann wird Nintendo dabei sein, Sony und Microsoft nicht.
    Nintendo ist die Institution für Videospiele und in allen Köpfen fest verankert.

    Übrigens, wenn man sich absolute Verkaufszahlen von Spielen ansieht:
    Game Database, Best Selling Video Games, Game Sales, Million Sellers, Top Selling - VGChartz
    Die ersten 15 und insgesamt 25 der Top 30 kommen von Nintendo.

  7. #27
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.480
    Zitat Zitat von Exar-K Beitrag anzeigen
    Dann wage ich auch mal eine Prognose.
    Wenn in 50 Jahren noch eine Videospielindustrie existiert, dann wird Nintendo dabei sein, Sony und Microsoft nicht.
    Nintendo ist die Institution für Videospiele und in allen Köpfen fest verankert.
    [...]
    Ich glaub, hätte es vor 20 - 30 Jahren bereits Foren wie diese gegeben, hätte das bestimmt ein User auch über Atari und Commodore gesagt.

    ¯\_(ツ)_/¯

  8. #28
    Community Officer
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.334
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich glaub, hätte es vor 20 - 30 Jahren bereits Foren wie diese gegeben, hätte das bestimmt ein User auch über Atari und Commodore gesagt.
    Du vergisst, dass Commodore nur Hardwarehersteller war und Atari meines Wissens primär auch nur Lizenzgeber für Spiele bzw. Automaten. Die waren nicht so tief verwurzelt in der Branche. Es gibt keine Spielereihen/Franchises/Charaktere, die in Erinnerung bleiben/geblieben sind. Das sieht bei Mario, Zelda, Pokemon, etc. etwas anders aus.
    sauerlandboy79 hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.465
    Zitat Zitat von Exar-K Beitrag anzeigen
    Du vergisst, dass Commodore nur Hardwarehersteller war und Atari meines Wissens primär auch nur Lizenzgeber für Spiele bzw. Automaten. Die waren nicht so tief verwurzelt in der Branche. Es gibt keine Spielereihen/Franchises/Charaktere, die in Erinnerung bleiben/geblieben sind. Das sieht bei Mario, Zelda, Pokemon, etc. etwas anders aus.
    Dass Nintendo außerdem den Handheld-Markt beherrscht, muss man dabei mitbedenken. Microsoft bietet auf dem Gebiet nix und Sony kommt trotz bemühter Versuche auch auf keinen grünen Zweig.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  10. #30
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.480
    Ich glaube wir müssen darüber jetzt keine Grundsatzdiskussion führen, ich wollte mit meinem Beispiel nur verdeutlichen, das selbst Systeme, die damals das "non plus ultra" bzw. einzige (Spiele)plattform waren, nicht ewig und drei Tage existieren müssen und irgendwann ganz vom Markt verschwinden.

    Interessant finde ich den Querverweis auf den "Handheld-Markt". Ich persönlich bin der Meinung, dass es mittelfristig keine Plattformen wie Gameboy, NDS etc. geben wird, sondern das Smartphone immer mehr und mehr hier an Bedeutung gewinnt -> ein Gerät für alles.

    Die Frage ist, wie wichtig MS & Sony diese Geschäftsfelder sind. Was genau hat denn Nintendo sonst noch so zu bieten? IMO gibt es bei Big N nur zwei Möglichkeiten:

    1. untergehen
    2. probieren am Markt zu bleiben

    Auch hier glaube ich, dass für MS der Konsolenmarkt mittlerweile wichtiger ist, als der PC Spielemarkt.
    Geändert von Rabowke (15.03.2013 um 10:53 Uhr)
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.465
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich den Querverweis auf den "Handheld-Markt". Ich persönlich bin der Meinung, dass es mittelfristig keine Plattformen wie Gameboy, NDS etc. geben wird, sondern das Smartphone immer mehr und mehr hier an Bedeutung gewinnt -> ein Gerät für alles.
    Kommt darauf an, ob Smartphones ansatzweise an den Bedienkomfort üblicher Handhelds herankommen werden. Dann ist da noch das 3D-Feature, welches noch kein Smartphone bietet (ob die Kundschaft dies auch weiterhin will, ist wieder eine andere Frage). Und zu guter letzt muss sich noch zeigen, ob starke Spielemarken, die eher auf Sony- oder Nintendo-Handhelds zu finden sind, überhaupt den Sprung auf x-beliegige Smartphones schaffen werden. Gerade bei letzterem habe ich starke Zweifel.
    Geändert von sauerlandboy79 (15.03.2013 um 11:11 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  12. #32
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.480
    Ich glaub, du machst hier den Fehler und probierst die Eingabemethoden der Vergangenheit ( Kreuz + Buttons ) auf die heutige Zeit bzw. sogar Zukunft zu übertragen.

    Die aktuelle Eingabemöglichkeit per Touch ist ziemlich jung, Eingabe mit Stift und komische Displays mal außen vor. In 10, 20 oder 30 Jahren, wie Eingangs erwähnt, wachsen doch komplett neue Spielergenerationen heran, die mit antiquierter Eingabemethoden nichts anfangen können.
    ¯\_(ツ)_/¯

  13. #33
    Community Officer
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.334
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich glaube wir müssen darüber jetzt keine Grundsatzdiskussion führen, ich wollte mit meinem Beispiel nur verdeutlichen, das selbst Systeme, die damals das "non plus ultra" bzw. einzige (Spiele)plattform waren, nicht ewig und drei Tage existieren müssen und irgendwann ganz vom Markt verschwinden.

    Interessant finde ich den Querverweis auf den "Handheld-Markt". Ich persönlich bin der Meinung, dass es mittelfristig keine Plattformen wie Gameboy, NDS etc. geben wird, sondern das Smartphone immer mehr und mehr hier an Bedeutung gewinnt -> ein Gerät für alles.
    Grundsatzdiskussionen würden auch nichts bringen, da du XBox-Fanboy bist und ich Hardcore BigN-Fanboy.

    Das auch "non plus ultra" Systeme untergehen ist klar, irgendwann sind sie einfach zu alt. Ich rede ja auch von der Firma die dahinter steckt.


    Der Untergang von Handhelds wird auch schon seit ewig und 3 Tagen beschrien. Ich kann mich noch an die Prophezeiungen beim DS vor ~7 Jahren erinnern. Da wurden Spielehandys wie das NGage als Sargnagel des Markts hingestellt. Das Ende vom Lied war der DS als meistverkaufte Plattform aller Zeiten.

    Der 3DS wurde vor 2 Jahren als Flop tituliert und Smartphones als die Zukunft des mobilen Gamings. Jetzt verkauft sich der 3DS sogar deutlich besser als sein Vorgänger und könnte ihn damit auf lange Sicht als Nr.1 der Gesamtverkaufszahlen ablösen

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.465
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich glaub, du machst hier den Fehler und probierst die Eingabemethoden der Vergangenheit ( Kreuz + Buttons ) auf die heutige Zeit bzw. sogar Zukunft zu übertragen.

    Die aktuelle Eingabemöglichkeit per Touch ist ziemlich jung, Eingabe mit Stift und komische Displays mal außen vor. In 10, 20 oder 30 Jahren, wie Eingangs erwähnt, wachsen doch komplett neue Spielergenerationen heran, die mit antiquierter Eingabemethoden nichts anfangen können.
    Ich bin mir da nicht so sicher, dass große Firmen wie Microsoft, Sony oder Nintendo schon soooo weit vorausschauend denken. Allerhöchstens innerhalb einer Brücke von nem guten Jahrzehnt, das halte ich noch für realistisch. Und was danach kommt, das weiss so ziemlich niemand.
    Und trotz Touchpad, Sticks und Co., existieren Gamepads seit nunmehr 30 Jahren (Joysticks lasse ich mal außen vor), und werden nicht so schnell verschwinden. Buttons und Kreuz, so oldschool sie in deinen Augen auch aussehen mögen, gibt es seit dem NES. Nicht mehr in der spartanisch alten Form, die Grundzüge aber haben sich selbst unwesentlich verändert. Es ist eine Eingabetechnik, die die Masse an Spielern auch heute noch bevorzugt.
    Warum sonst halten Sony, Nintendo (und mit 100%iger Sicherheit auch Big M) an Altbewährter Eingabetechnik fest ?
    Geändert von sauerlandboy79 (15.03.2013 um 13:02 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  15. #35
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    9.600
    Naja, in einem Markt wie dem für Spieletechnik ist es ziemlich gewagt, Prognosen über 10 Jahre und länger anzustellen.

    Wenn ich selbst mal spekulieren müsste, würde ich sagen, dass in 10 Jahren eine Art Tablet die einzige Render-Hardware für alles ist, was wir im Bereich des Homeentertainments noch brauchen. Das benutzen wir dann mittels verschiedener Ports zum Arbeiten, zum Zocken, zum Filme schauen usw.

    Abef falls es in 10 Jahren noch Konsolen/Handhelds geben würde, dann würde ich persönlich auch eher auf Nintendo tippen als auf die anderen Teilnehmer am Markt.

    Im Unterschied zu Sony und MS, deren Hauptgeschäftsfelder bei Unterhaltungselektronik generell und Betriebssystemen liegen, hat sich Nintendo ganz auf den Spielemarkt konzentriert. Daher halte ich auch gewagt zu behaupten, dass Nintendo aus wirtschaftlicher Sicht hier große Fehler machen würde. Ich denke eher, dass die genau wissen, was sie tun.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MisterSmith
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    4.585
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Ich schau ihn mir jede Woche (zusammen mit Annoyed Gamer) an.

    Zuerst (mal wieder):
    Er beatwortet Fragen, welche ihm per Twitter oder sontwie gestellt werden.
    Er ist Analyst und gibt Ratschläge im FINANZBEREICH.
    Das ist kein Bereich in dem es darum geht Freunde zu machen, sondern um Geld zu vermehren...
    Das bestreite ich doch gar nicht, es geht um die Aussage auf die ich mich beziehe. Diese ist einfach Blödsinn.
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Aber aus WIRTSCHAFTLICHER Sicht würden sie mehr Geld machen, wenn sie Mario & co auch auf den Konsolen von Sony & MS rausbringen würden.
    Das letzte erfolgreiche Spiel von Nintendo welches über 30 Millionen Verkäufe hatte, war Wii Sports Resort von 2009. Schauen wir mal welche Spiele auf der Xbox oder PS dies geschafft. Überraschung, gar keines.

    Mit 10 Millionen Verkäufen weniger ist GTA San Andreas auf der PS2 von 2004 platziert.
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Und dass eine Firma, welche nur vom Gestern lebt nicht unbedingt zukunftstauglich sind, ist nun mal Tatsache.
    Man muss dieses doch immer im Vergleich der Sparte sehen und es gibt keinen anderen Hersteller für Konsolen der mehr neues wagt als Nintendo.
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Tjo... das kann mal laut sagen. Und sowas wurde auch mal SEGA zum Verhängnis. Und die hatten wohl die modernste Konsole ihrer Zeit am Start. Aber gerade jetzt ist der Start für eine neue Konsolengeneration. Meiner Einschätzung nach wir Nintendo DIESE Generation einfach verpassen. Aber sie haben genug Geld um in Zukunft was neues zu bringen.
    Nur darf man langjährige Kunden nicht alle zwei Jahre mit neuer Hardware bevormunden...
    also für diese/nächste Generation ist der Zug in meinen Augen schon abgefahren.
    Ich schätze, es werden jetzt schon mehr XBox 360 und/oder PS3 verkauft als WiiU
    Warten wir mal ab, wenn die ganzen Topseller-Spiele auf der Wii U erschienen sind. Aber selbst wenn nicht, nur weil eine einzige von den veröffentlichten Konsolen flopt, muss man nicht gleich alles über den Haufen werfen.
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    WENN! (bzw wann)
    Kann ich dir auch nicht sagen, aber wenn man das so pessimistisch sieht wie du, dann sollte man am besten ganz grundsätzlich überhaupt nichts in den Videospiele-Markt investieren.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.552
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LordCrash Beitrag anzeigen
    Da spricht der gut ausgebildete BWLer von heute: immer nur auf den schnellen Profit aus....
    "Schön", dass ich mich so anhöre... muss mal eine Gehaltserhöhung verlangen
    ICH persönlich nerve mich ja auch über diese Schnelllebigkeit der Dinge.
    Die Wirtschaft tickt nun mal so.

    Zitat Zitat von MisterSmith Beitrag anzeigen
    Kann ich dir auch nicht sagen, aber wenn man das so pessimistisch sieht wie du, dann sollte man am besten ganz grundsätzlich überhaupt nichts in den Videospiele-Markt investieren.
    Ich investiere auch nicht... womit auch?
    Meine Tätigkeit ist seit 14 Jahren der Ein - & Verkauf von Games und Hardware und ich würde mich riesig freuen, wenn die WiiU ein erfolgreich sein würde. Würde mir ja auch was bringen.
    Aber wenn sich die PS3 und XBOX jetzt noch besser verkaufen als die WiiU, dann ist das doch wirklich kein sehr gutes Zeichen, oder?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  18. #38
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    9.600
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    "Schön", dass ich mich so anhöre... muss mal eine Gehaltserhöhung verlangen
    ICH persönlich nerve mich ja auch über diese Schnelllebigkeit der Dinge.
    Die Wirtschaft tickt nun mal so.
    Naja, manchmal tickt die Welt eben auch ein bisschen anders. Und in Bezug auf Nintendo sollte man sich vielleicht erst mal die nackten Zahlen ansehen, bevor mal weiter in die Diskussion einsteigt. Was viele nämlich vielleicht nicht wissen, ist der Umstand, dass Nintendo immer noch der größte Fisch im Becken ist....

    Darfst dir gerne selbst die Zahlen zu Genüge führen, kann ich auch den anderen werten Postern empfehlen, die Nintendo "schlechtes Wirtschaften" vorwerfen: Gaming company Top 25 - The World's Largest Software Companies - Software Top 100

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BuffaloBilI
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    WDNCh
    Beiträge
    1.400
    Ich hoffe für Nintendo, dass die Wii U längerfristig noch ein Erfolg wird, ähnlich wie der 3DS.
    Trotzdem bin ich immernoch enttäuscht, seit dem Gamecube keine Konsole mehr, die mich wirklich zufrieden gestellt hat...
    "Derjenige, der zum erstenmal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation." - Sigmund Freud

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.552
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LordCrash Beitrag anzeigen
    Naja, manchmal tickt die Welt eben auch ein bisschen anders. Und in Bezug auf Nintendo sollte man sich vielleicht erst mal die nackten Zahlen ansehen, bevor mal weiter in die Diskussion einsteigt. Was viele nämlich vielleicht nicht wissen, ist der Umstand, dass Nintendo immer noch der größte Fisch im Becken ist....

    Darfst dir gerne selbst die Zahlen zu Genüge führen, kann ich auch den anderen werten Postern empfehlen, die Nintendo "schlechtes Wirtschaften" vorwerfen: Gaming company Top 25 - The World's Largest Software Companies - Software Top 100
    Sehr interessante Liste
    Aus welchem Jahr ist die? Seh leider keine Angaben darüber (2009?)
    Wollte das mal rausfinden und stolperte über folgende Zahlen:
    Top 25 Companies by Game Revenues - Newzoo

    Ich habe nie behauptet, dass Nintendo bankrott gehen würde, sondern habe weiter oben schon geschrieben, dass Nintendo nach Jahre so weiter machen kann, weil sie x Millionen auf der hohen Kante haben.

    Meine Behauptung ist, und da bleibe ich dabei ( ):
    Nintendo wird Umsatz und Marktanteile verlieren. Damit wird wohl auch der Aktienkurs runtergehen.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •