Special - Spieler in der Schusslinie

K

KevinGenter

Guest
Indizierung eigentlich sinnvoll

Liebe PC Games. Obwohl ich ein leidenschaftlicher PC-Spieler bin (insbesondere Action-Spiele und Ego-Shooter), denke ich zunächst einmal, dass es gar keine so schlechte Idee ist, gewalttätige und / oder gewaltverherrlichende Spiele zu indizieren und somit unzugänglich für Jugendliche zu machen, um solchen Ereignissen wie in Erfurt in näherer Zukunft Einhalt zu gebieten und sie zu verhindern. Ich denke, wenn man die Situation objektiv, und nicht subjektiv (so wie viele Gamer) betrachtet, sollte man final zu dem Entschluss kommen, dass die Action-Spiele jeglicher Art schlecht für die heutige Jugend (also auch für mich) sind und letzten Endes die sowieso schon niedrige Hemmschwelle der heutigen Gesellschaft noch weiter heruntersetzen.
Kevin, 15 Jahre, Lünen
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,55991
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.135
Reaktionspunkte
745
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

tststs...und immer nimmt man die falschen ansätze. sobald was verboten ist, ist es interessanter. was allzu interessant ist, kann zur obsession führen, wie es bei diesem robert wohl der fall war. für mich nur logisch. einziges mittel aus meiner sicht: eltern, die wissen was ihre kinder tun. nicht vollumfänglich, aber doch zu einem grossen teil. das geht immer mehr verloren, da die familie immer weniger bedeutung hat.
 
TE
E

Eribus

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

tststs...und immer nimmt man die falschen ansätze. sobald was verboten ist, ist es interessanter. was allzu interessant ist, kann zur obsession führen, wie es bei diesem robert wohl der fall war. für mich nur logisch. einziges mittel aus meiner sicht: eltern, die wissen was ihre kinder tun. nicht vollumfänglich, aber doch zu einem grossen teil. das geht immer mehr verloren, da die familie immer weniger bedeutung hat.

Genau! Das ist der richtige Ansatz.
Ein Beispiel:
Wäre es erlaubt, bei uns auf dem Schulhof zu rauchen, würden es wohl viel weniger geben, die es tun.
Ein Verbot geht in solchen Fällen immer nach hinten los.

@ Kevin
Woran machst du fest, dass ein Ego-Shooter schädlich für dich ist?
 
TE
F

FlanDerZ

Guest
Ich finde es mehr als hirnrissig das Spiel zu indizieren, nur weil man es bei EINEN Amok läufer auf dem Rechner gefunden hat. Wenn ich mich nun in einen Merzedes setze und 40 Leute tot fahre, werden dann auch alle Merzedes Typen in Frage gestellt, nur weil die PS-Zahl zum schnellen Fahren verleitet? Denkt mal drüber nach...
Aber es ist ja immer so, die kleinen Leute dürfen es ausbaden.
C ya
 
TE
H

HYPE

Guest
Ich finde es mehr als hirnrissig das Spiel zu indizieren, nur weil man es bei EINEN Amok läufer auf dem Rechner gefunden hat. Wenn ich mich nun in einen Merzedes setze und 40 Leute tot fahre, werden dann auch alle Merzedes Typen in Frage gestellt, nur weil die PS-Zahl zum schnellen Fahren verleitet? Denkt mal drüber nach...
Aber es ist ja immer so, die kleinen Leute dürfen es ausbaden.
C ya

Lieber nicht, da wird dann GTA 3 indiziert.
Ich warte nur darauf, dass sie das Game als nächstes fertig machen.

cya
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
Lieber nicht, da wird dann GTA 3 indiziert.
Ich warte nur darauf, dass sie das Game als nächstes fertig machen.

Jetzt, da GTA3 auf dem PC erschienen ist, erwarte ich täglich eine diesbezügliche Horrormeldung. :|
 

Straly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.07.2001
Beiträge
102
Reaktionspunkte
0
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Ich find es etwas übertrieben wie Kevin reagiert, wenn du so leidenschaftlicher Action und Ego-Shooter Zocker bist, wieso bist du dann dafür das man sie dir verbietet? Ich glaub das mit der Elterlichen kontrolle wird auch nicht funktionieren, da sich die lieben kleinen dann vielleicht schnell unterdrückt fühlen wenn Mami und Papi jeden schritt überwachen. Aber sicher bleibt es an den Eltern hägen ihren Kinder zu zeigen das Counter Strike oder ähnliches nichts mit der Realität zu tun hat, Erfurt aber harte Realität von dem ist was sie da am PC spielen. Wir leben nunmal nicht in einer behüteten Welt, das sehen wir immer wieder, aber ein unrecht mit einem anderen wieder auszugleichen (was ja zum glück nicht passiert ist) ist wohl kaum die "feine art".
 
TE
D

dBenzhuser

Guest
Ich finde es mehr als hirnrissig das Spiel zu indizieren, nur weil man es bei EINEN Amok läufer auf dem Rechner gefunden hat.

Der Witz ist ja, das er das Spiel gar nicht auf dem Rechner hatte, die Polizei berichtete nur von Ballerspielen, von CS war da nie die Rede.

dBenzhuser
 
TE
S

Superlokus

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Der Erfurter AMOK-Läufer besaß ja nich mal Counter-Strike! Fernsehen sind genauso Gewalt-Animierend wie Computer-Spiele. Viele sind ja mit schwarzen Öl und Robortern und entschärfungen. US Version in Deutschland werden strafrechtlich verfolgt, während 22:00 Blut Waffen und sonst was kommt.
 
TE
0

0711

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Liebe PC Games. Obwohl ich ein leidenschaftlicher PC-Spieler bin (insbesondere Action-Spiele und Ego-Shooter), denke ich zunächst einmal, dass es gar keine so schlechte Idee ist, gewalttätige und / oder gewaltverherrlichende Spiele zu indizieren und somit unzugänglich für Jugendliche zu machen, um solchen Ereignissen wie in Erfurt in näherer Zukunft Einhalt zu gebieten und sie zu verhindern. Ich denke, wenn man die Situation objektiv, und nicht subjektiv (so wie viele Gamer) betrachtet, sollte man final zu dem Entschluss kommen, dass die Action-Spiele jeglicher Art schlecht für die heutige Jugend (also auch für mich) sind und letzten Endes die sowieso schon niedrige Hemmschwelle der heutigen Gesellschaft noch weiter heruntersetzen.
Kevin, 15 Jahre, Lünen

Durch Verbote und Einschränkungen werden immer mehr zu Straftätern und die die solche Spiele wollen die besorgen sich die legal oder illegal ist dabei so ziemlich jedem egal. Obwohl ich CS net so toll find und mir aus ner Indizierung auch nichts machen würde wäre dass auf jedenfall der falsche weg. Es gibt mehr als genug Studien die beweisen sobald der Mensch eingeschränkt/eingekesselt wird auch agressiv auf sein umfeld reagiert. Solche ereignisse wie in Erfurt (auch wenn mich dass Thema von anfang an genervt hat) lassen sich nicht auf Spiele oder Videos zurückführen sondern einzig und allein auf dass Umfeld, die Erziehung und auf deren falschen Methoden (oder gar keine Methode) zur Erziehung zurückzuführen.
 

nauthiz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.01.2002
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Der Erfurter AMOK-Läufer besaß ja nich mal Counter-Strike! Fernsehen sind genauso Gewalt-Animierend wie Computer-Spiele. Viele sind ja mit schwarzen Öl und Robortern und entschärfungen. US Version in Deutschland werden strafrechtlich verfolgt, während 22:00 Blut Waffen und sonst was kommt.

Hmm, wenn dies alles die entprechenden Ansätze sind, dann sollte man das Fernsehen gleich komplet verbieten, denn dort können kleine Kinder und Jugendliche schon um zwei am Nachmittag Titten sehen und wie irgendein Proll übers ****************** labert, aber das tv ist natürlich wie immer vollkommen unschuldig...
Die Berichterstattung im Fernsehen und in der Presse war sowieso nur auf Skandal und Panikmache aus, seriöse Berichterstattung war und ist anscheinend aus der Mode (siehe FAZ-Artikel nach Erfurt)...
Ich finds gut daß trotz der ganzen Politisierung (eigentlich wollte keine Partei das Thema Erfurt für den Wahlkampf nutzen, erinnert ihr euch noch?) keine Indizierung vorgenommen wurde, den eine Indizierung von CS wäre genau so ein Käse wie das angesprochene Rauchverbot...
PS: Ich hab schonmal aus Versehen ne Katze überfahren, ist mein Auto jetzt auch indiziert? :))
 

Smokey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.02.2002
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Ok, sein wir doch mal realistisch: Es gibt grob geschätzt 500.000 CS-Spieler denen man den Spaß verderben will (meinewenigkeit miteingeschlossen!). Mehr oder weniger Unmöglich! Aber gesetzt den Fall es sollte tatsächlich mit Erfolg gekrönt sein, ist es ein leichtes neue Ego-Shooter zu verbieten und ehe man sich versieht wird sogar noch "Die Sims" indiziert, weil die Leute verbrennen können. :(
Das wir nachher alle ohne darstehen ist nicht nur der einzige Nachteil.
Da dieses Verbot wie gesagt alle Ego-Shooter betreffen könnte, ist da noch eine kleine Sache zu erwähnen: Manche Leute spielen des Öfteren Ballerspiele um sich von überflüssigen Agressionen zu befreien. Ich gestehe ganz offen, dass auch ich mir schon mal den Kopf meines Lehrers auf den eines Gegners gedacht habe. Wie gesagt "gedacht"!! Jetzt stellen wir uns mal einen ganz krassen Fall vor: Jemanden der diese Spiele NUR zum Abreagieren braucht und das anfallende Gesetz der Inidizierung beachtet (wie unrealistisch!). Wenn sie verboten werden läuft dann also jemand mit einer gewaltigen Dynamitstange im Arsch herum die nur darauf wartet gesprengt zu werden und RUMMS: Ein zweites Erfurt mitten in der Kölner Innenstadt!! (Ist natürlich maßlos übertrieben, doch könnte so etwas in geschwächter Form natürlich auftreten)

Fazit: Verbot hin, Verbot her dieser Spaß bringts auch nicht mehr!Erstens: Die Spiele egal welcher Sorte sind immer noch auf den Rechnern und werden weiterhin rumgegeben, deshalb ist das beabsichtigte Aussterben dieser Spiele ganz unmöglich!
Zweitens: Mein genanntes Beispiel der Kölner Innenstadt!
 
TE
T

TheChicky

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Genau! Das ist der richtige Ansatz.
Ein Beispiel:
Wäre es erlaubt, bei uns auf dem Schulhof zu rauchen, würden es wohl viel weniger geben, die es tun.

LooooooL, das glaubst du doch nicht wirklich, oder ? Und wenn man Pornos im Fernsehn zeigen darf, gehen Vergewaltigungen zurück, was ? Und wenn man Drogen legalisiert, gibts bald weniger Abhängige, stimmts? Also wirklich, ihr habt vielleicht Einfälle, haha.
 
TE
T

TheChicky

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Hmm, wenn dies alles die entprechenden Ansätze sind, dann sollte man das Fernsehen gleich komplet verbieten, denn dort können kleine Kinder und Jugendliche schon um zwei am Nachmittag Titten sehen und wie irgendein Proll übers ****************** labert, aber das tv ist natürlich wie immer vollkommen unschuldig...

Also da geb ich dir vollkommen recht. Die ganzen Nachmittagstalkshows (ausser der Fliege, da gehts noch gesittet zu) haben glaub ich echt einen miesen Einfluss auf die Kids, vor allem was ihren Wortschatz und ihr Benehmen angeht. Man stelle sich vor, die nehmen sich die Typen, die da auftreten zum Vorbild. Ojemine!
 
TE
V

vulture1984

Guest
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Ach was das indizieren bringt doch gar nichts. Wenn jemand ein Brutales Spiel Wirklich haben will dann bekommt er es auch. Sei es jetzt aus dem Internet, von Freunden oder er kauft es sich auf dem Schwarzmarkt in der Schule. Da kann man einfach alles kaufen. Und was die Hemmschwelle heruntersetzen betrifft. Wer ist denn nicht in der Lage sich einen Metzelfilm im Fernsehen anzuschauen?????????

<Michael 17 Jahre>
 

tom0708

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.05.2001
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Genau! Das ist der richtige Ansatz.
Ein Beispiel:
Wäre es erlaubt, bei uns auf dem Schulhof zu rauchen, würden es wohl viel weniger geben, die es tun.

LooooooL, das glaubst du doch nicht wirklich, oder ? Und wenn man Pornos im Fernsehn zeigen darf, gehen Vergewaltigungen zurück, was ? Und wenn man Drogen legalisiert, gibts bald weniger Abhängige, stimmts? Also wirklich, ihr habt vielleicht Einfälle, haha.


Stimmt. Hat man doch am besten bei der teilweisen Legalisierung von Drogen in den Niederlanden gesehen. Man hat sich davon weniger Drogendelikte versprochen, <bekommen> hat man lediglich Drogenausschreitungen in noch nie vorhandenem Maße. Vergesst lieber diese Idee sofort.
 

tom0708

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.05.2001
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Genau! Das ist der richtige Ansatz.
Ein Beispiel:
Wäre es erlaubt, bei uns auf dem Schulhof zu rauchen, würden es wohl viel weniger geben, die es tun.

LooooooL, das glaubst du doch nicht wirklich, oder ? Und wenn man Pornos im Fernsehn zeigen darf, gehen Vergewaltigungen zurück, was ? Und wenn man Drogen legalisiert, gibts bald weniger Abhängige, stimmts? Also wirklich, ihr habt vielleicht Einfälle, haha.


Stimmt. Hat man doch am besten bei der teilweisen Legalisierung von Drogen in den Niederlanden gesehen. Man hat sich davon weniger Drogendelikte versprochen, <bekommen> hat man lediglich Drogenausschreitungen in noch nie vorhandenem Maße. Vergesst lieber diese Idee sofort.
 

FritzWitz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.11.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW: Indizierung eigentlich sinnvoll

Also man bekommt jedes spiel irgentwo her, es schadet nur dem Deutschen Markt und der Entwicklung von Grafik Design, usw. Also sollte man dies alles lassen, weil die Tragödie von Erfurt kann man nicht auf alle Zocker übertragen, wir sind ja nich amok gelaufen, aber wir sollen es wieder ausbaden, na toll

Emanuel Firtz (16)
 
Oben Unten