Rechner bootet, startet neu, bootet erneut

Eispfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Guten Morgen,

ich hoffe von euch hat vielleicht einer die rettende Idee. Mein PC (Intel Xeon, Gigabyte GA-Z97-hd3) zeigt seit gestern folgenden Fehler:
er startet, kommt nicht weit und geht direkt wieder aus, nur um dann dasselbe von vorn zu beginnen.

Folgendes habe ich bisher getan, weil ich einen solchen Fehler bereits an einem anderen PC hatte:
- alles was nicht zwingend notwendig ist abgesteckt
- reset-Knopf gedrückt
- die reset-PINs miteinander verbunden
- anderes Netzteil verwendet
- BIOS-Batterie rausgenommen und wieder eingesetzt

Gibt es vielleicht noch irgendetwas, was ich tun könnte? Also außer zu schauen, ob ich irgendwo eine andere CPU bzw. ein anderes Board herbekomme, um zu testen, was von beidem defekt ist.

Dankeschön. :(
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, auch ganz ohne Laufwerke bootet er ständig neu? Das naheliegendste wäre dann ein Mainboarddefekt. Bei einem CPU- oder Grafik- oder RAM-Problem müsste eher das Board dann meckern, aber nicht gleich neustarten. Was du noch prüfen kannst: steck mal ALLE Kabel ab, nimm nur einen einzigen RAM-Riegel (falls du mehr als einen hast), dann mach die Stromkabel und den CPU-Lüfter wirder dran und starte das Board per Schraubendreher (Flachkopf), indem du die beiden Pins verbindest, auf die eigentlich der PW_SW-Stecker gehört. Klappt es dann?


ach ja: wie lange hast du den PC schon?
 

TP40pcg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Ich tippe trotzdem auf Netzteil, siehe auch hier: GA-Z97-HD3 bootet nicht

Du schreibst oben der PC geht aus oder meinst Du startet neu?

Wie weit kommt er denn?

Deaktiviere mal im BIOS alle Wake-ON-Funktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TP40pcg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2018
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
ja ich weiß aber wer sagt das das 2.NT in Ordnung ist?

wie gesagt es kann noch die Wake-ON-Funktion sein (die einzige Funktion die auch nach herausnehmen der CMOS-Batterie auf der Standardeinstellung ist wie vermutlich vorher). Danach bleibt nur noch Mainboard, CPU, RAM, Graka-Defekt übrig.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich hänge mich mal hier ran, habe nämlich seit Freitagnacht genau das gleiche Problem.
PC:
Core i5 3570k,
Gigabyte Z77-DS3H Mainboard,
4 x 4GB Corsair Vengeance DDR3 1600,
Super-Flower SF650P14XE Golden Green Pro 80plus gold, 650 WattNetzteil
Sapphire Radeon R9 380

Dachte auch erst das Netzteil, also das Cooler Master 550 Watt aus meinem alten PC genommen und in den aktuellen eingebaut aber das Problem bleibt exakt das selbe.

Rechner geht nach einigen Sekunden aus, dann wieder an. Beim allerersten Mal nach dem Zwangs-Runterfahren aus Windows (Bluescreen: Rechner muss heruntergefahren werden, für knapp 1 Sekunde, dann ging der PC aber schon komplett aus) kam noch der BIOS Schirm, der blieb eine Weile, dann startete der Rechner neu und seither nur schwarz. Dabei geht er eben alle paar Sekunden automatisch an und aus.

RAM habe ich spaßeshalber auch mal durchprobiert, weil es am einfachsten ist, auch daran liegt es nicht.

Grafikkarte habe ich auch ausgetauscht, keine Änderung.

Habe jetzt tatsächlich CPU oder Mainboard in Verdacht. Nur will jetzt nicht unbedingt eine neue CPU kaufen, wenn es dann doch das Mainboard ist wäre das ja für die Katz.
Kann man da irgendwas machen oder ... ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Nimm mal die Grafikkarte raus, die CPU hat ja eine IGP. Geht es dann?

Und hattest du den PC auch mal längere Zeit vom Strom genommen?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nimm mal die Grafikkarte raus, die CPU hat ja eine IGP. Geht es dann?

Und hattest du den PC auch mal längere Zeit vom Strom genommen?

Okay, danke für den Tipp, Grafikkarte komplett rausgenommen und Monitor am Mainboard angeschlossen. Leider keine Änderung, PC geht im Sekundentakt an und aus.

Der PC wird in der Regel nicht vom Netz getrennt, habe da schlechte Erfahrungen mit der BIOS Batterie gemacht, wenn man die Steckerleiste ausschaltet. Vor etwas über einem Monat (1. Augustwoche) war ich eine Woche im Urlaub, da war er dann die sieben Tage allerdings wirklich vom Netz getrennt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Okay, danke für den Tipp, Grafikkarte komplett rausgenommen und Monitor am Mainboard angeschlossen. Leider keine Änderung, PC geht im Sekundentakt an und aus.

Der PC wird in der Regel nicht vom Netz getrennt, habe da schlechte Erfahrungen mit der BIOS Batterie gemacht, wenn man die Steckerleiste ausschaltet. Vor etwas über einem Monat (1. Augustwoche) war ich eine Woche im Urlaub, da war er dann die sieben Tage allerdings wirklich vom Netz getrennt.

Mach den PC mal eine Weile ab, manchmal hängt es nur wegen einer falschen Energiespar-Sache, die gelöscht ist, wenn der PC ne Weile vom Strom war.

Ach ja: Laufwerke mal alle abklemmen, ob vlt wegen einem Laufwerk hängt oder völlig unabhängig davon ist. Wenn die CPU defekt sein sollte, müsste an sich das Board eine Fehlermeldung von sich geben, falls du den kleinen Speaker am Board verbunden hast.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Mach den PC mal eine Weile ab, manchmal hängt es nur wegen einer falschen Energiespar-Sache, die gelöscht ist, wenn der PC ne Weile vom Strom war.

Ach ja: Laufwerke mal alle abklemmen, ob vlt wegen einem Laufwerk hängt oder völlig unabhängig davon ist. Wenn die CPU defekt sein sollte, müsste an sich das Board eine Fehlermeldung von sich geben, falls du den kleinen Speaker am Board verbunden hast.

Laufwerke sind alle ab, da ich die Netzteile getauscht hatte, habe ich erstmal nur das Mainboard wieder angeschlossen.
Speaker weiß ich jetzt gar nicht ob der noch sowas hat, wenn ja sollte aber angeschlossen sein. Gepiept hat bei dem PC jedenfalls noch nie was.
Ich werde ihn mal ein paar Stunden bis Morgen vom Netz getrennt lassen, mal sehen ob das was bringt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Laufwerke sind alle ab, da ich die Netzteile getauscht hatte, habe ich erstmal nur das Mainboard wieder angeschlossen.
Speaker weiß ich jetzt gar nicht ob der noch sowas hat, wenn ja sollte aber angeschlossen sein. Gepiept hat bei dem PC jedenfalls noch nie was.
Ich werde ihn mal ein paar Stunden bis Morgen vom Netz getrennt lassen, mal sehen ob das was bringt.
ne Stunde müsste an sich reichen, bzw. Batterie für 5-10Min raus. Vlt mach auch einen CMOS-Reset, wenn du weißt, wie das geht.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
ne Stunde müsste an sich reichen, bzw. Batterie für 5-10Min raus. Vlt mach auch einen CMOS-Reset, wenn du weißt, wie das geht.

Habe mal die Batterie rausgenommen. Sollte ja den gleichen Effekt wie ein Reset haben.
Schaue dann in ein paar Minuten noch mal.

Edit:
So, habe jetzt knapp 30 Minuten die Batterie raus gehabt und den Rechner vom Netz getrennt.

Kleine Änderung, erst ging er nach zwei Sekunden wieder aus und startete dann von selbst wieder, wie vorher, danach blieb er jedoch tatsächlich an. -ebenso nach einem Neustart ging er sofort an und blieb es auch. Nur habe ich kein Bild, kein BIOS Splashscreen, egal ob IGP oder Radeon. Aber immerhin schon mal ein Fortschritt.

Kann es sein, dass vielleicht schlicht die BIOS Batterie alle ist und das System sich deswegen komplett sperrt?
 
Zuletzt bearbeitet:

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
Mal noch eine andere Idee: Wie verhalten sich Gigabyte-MoBos eigentlich im Bezug auf Overheatingprotection? Booten die Boards wenn der CPU-Lüfter nicht erkannt wird?

Und noch was verrücktes: Wie verhalten sich eure Boards eigentlich wenn ihr die Knöpfe vom Case am Board abzieht und via Büroklammer am grünen Kabel des ATX-Stromsteckers startet?

Als letztes: Nehmen wir mal an das BIOS wäre korrupt. Euro Boards haben doch DualBIOS. Könnt ihr die Einstellungen nicht einfach vom Backup-Chip überschreiben? Ich hab noch wage im Hinterkopf dass das über die Kombination von Power- und Reset-Schalter zu bewerkstelligen war.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.578
Reaktionspunkte
2.604
Ganz blöder Gedanke - zum OS habt ihr ja keine Angaben gemacht oder ich hab's am Handy nur überlesen.

Kann es möglicherweise ein Win10 Update sein?
Glaube nämlich, sowas in der Form in dem Zusammenhang schon Mal gelesen zu haben.

Habt ihr schonmal probiert, was passiert, wenn ihr den Rechner einfach Mal länger laufen lasst?
 

nevermind85

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
608
Reaktionspunkte
216
Kann es sein, dass vielleicht schlicht die BIOS Batterie alle ist und das System sich deswegen komplett sperrt?

Sollte m.E.n. nicht der >Fall sein. Ich hatte mal einen Rechner mit defekter Batterie vor der Nase. Der Rechner sollte dann eigentlich permanent mit den Default Bios-Einstellungen starten. Man konnte zwar alle Einstellungen ändern, aber nach dem nächsten Neustart war dann wieder alles auf default.

Edit:
Grad noch gelesen.. es kann wohl doch sein, dass der PC bei ner leeren Batterie gar nicht mehr startet. So richtig mag ich bei der Fehlerbeschreibung zwar nicht daran glauben, aber die Knopfzellen sollten ja nicht die Welt kosten.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Habe jetzt mal eine neue Batterie eingesetzt. Ändert leider nichts.

Ich kenne es übrigens auch nur so von alten Rechnern, dass sie bei leerer Batterie dann eben mit BIOS Standardeinstellungen starten. Es war halt ein Versuch.

Was Win 10 Updates angeht, es gab kein Update, in meinem Fall ist der Rechner außerdem mitten im Betrieb ausgegangen, lief vorher also problemlos.
Soweit ich die Anleitungen im Netz bzgl. Gigabyte Doppel-BIOS gelesen habe sollte das zweite automatisch genutzt werden, wenn das erste Defekt ist. Manuell irgendwas überschreiben wenn man gar nicht ins System / BIOS kommt scheint nicht machbar zu sein.

Temperaturen / Lüfter sind alle in Ordnung, an Überhitzung liegt es nicht.

Knöpfe des Gehäuses verhalten sich auch normal, inzwischen bleibt der Rechner ja auch an und startet nicht mehr im Sekundentakt neu, nachdem das BIOS resettet wurde. Nur bleibt halt der Schirm schwarz und kommt nicht zum Splashscreen. Oder anders, er bootet halt einfach nicht.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
Soweit ich die Anleitungen im Netz bzgl. Gigabyte Doppel-BIOS gelesen habe sollte das zweite automatisch genutzt werden, wenn das erste Defekt ist. Manuell irgendwas überschreiben wenn man gar nicht ins System / BIOS kommt scheint nicht machbar zu sein.
Wenn das System nicht bemerkt dass das Main-BIOS einen Treffer hat sieht das aber anders aus ;) Die folgenden Methoden liest man dazu: Skyjuice: How to Reset a Gigabyte MotherBoard BIOS

Knöpfe des Gehäuses verhalten sich auch normal, inzwischen bleibt der Rechner ja auch an und startet nicht mehr im Sekundentakt neu, nachdem das BIOS resettet wurde. Nur bleibt halt der Schirm schwarz und kommt nicht zum Splashscreen. Oder anders, er bootet halt einfach nicht.
Das würde ich dennoch mal prüfen indem ich die Dinger abziehe. Evident ist's nur dann.

Ich hätte noch einen letzten Ansatz für den Moment: USB-Devices. Was steckt an der Rübe jetzt noch so dran und was sagt er wenn gar nichts, also auch keine USB-Maus/-Tastatur mehr dran sind?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Wenn das System nicht bemerkt dass das Main-BIOS einen Treffer hat sieht das aber anders aus ;) Die folgenden Methoden liest man dazu: Skyjuice: How to Reset a Gigabyte MotherBoard BIOS

Das würde ich dennoch mal prüfen indem ich die Dinger abziehe. Evident ist's nur dann.

Ich hätte noch einen letzten Ansatz für den Moment: USB-Devices. Was steckt an der Rübe jetzt noch so dran und was sagt er wenn gar nichts, also auch keine USB-Maus/-Tastatur mehr dran sind?
Hmm, das mit der Pinzette wäre jetzt das letzte davon, was ich noch nicht gemacht habe. Das wäre aber wohl wirklich der allerletzte Notfall, das zu probieren.

Ich habe den Rechner ja komplett zerlegt, außer Strom und Monitor hängt da nichts dran, auch keine Maus / Tastatur weil ich das immer hin- und herstelle.
 

nevermind85

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
608
Reaktionspunkte
216
Knöpfe des Gehäuses verhalten sich auch normal, inzwischen bleibt der Rechner ja auch an und startet nicht mehr im Sekundentakt neu, nachdem das BIOS resettet wurde. Nur bleibt halt der Schirm schwarz und kommt nicht zum Splashscreen. Oder anders, er bootet halt einfach nicht.

Bau die Grafikkarte jetzt doch mal wieder ein und klemm den Monitor dran. Wenn der Rechner jetzt zumindest nicht mehr permanent bootet, ist das ja im Grunde ein anderes Fehlerbild..
 
Oben Unten