Probleme mit der ASUS EAX 1950 PRO !!

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Habe folgenden Rechner!
AMD ATHLON64 X2 4600+
Elitegroup K8T890
2x 512mb Speicher
ASUS EAX 1950 PRO
Netzteil 450W

Ich habe folgendes Problem.
Sobald die Grafikkarte eine bisschen gefordert wird zeigt mir der Monitor "Kein Signal" und meine Rechner schmiert mir ab!
Z.B. Wenn ich eine AVI Datei in eine DVD umwandeln will schmiert er mir ab.
Oder wenn ich C&C3 spielen will zeigt mir der Monitor im Minutentakt "Kein Signal" und der Rechner ist eingefroren. Woran könnte das liegen? meine Vermutung wäre nur noch das Netzteil tauschen in ein größeres, da ich die Graka schon wieder eingetauscht habe. Meine erste Vermutung war das die Karte defekt ist aber ist sie wohl nicht. Ich hab noch eine Ersatzkarte zuHause eine Geforce7100Gs die läuft ohne Probleme.

Danke schon mal für eure Hilfe blackksk
 
U

unpluged

Guest
Probier das mal:


Start/Ausführen

MSCONFIG eingeben und die CLI.EXE in Systemstart entfernen,übernehmen,
System neu starten, bringts was ?
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
unpluged am 09.04.2007 13:18 schrieb:
Probier das mal:


Start/Ausführen

MSCONFIG eingeben und die CLI.EXE in Systemstart entfernen,übernehmen,
System neu starten, bringts was ?



Ich werde das mal versuchen melde mich dann wieder.
Was ist das denn die CLI.EXE?
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
blackksk am 09.04.2007 13:22 schrieb:
unpluged am 09.04.2007 13:18 schrieb:
Probier das mal:


Start/Ausführen

MSCONFIG eingeben und die CLI.EXE in Systemstart entfernen,übernehmen,
System neu starten, bringts was ?



Ich werde das mal versuchen melde mich dann wieder.
Was ist das denn die CLI.EXE?


So hab mal geschaut. Hab garkeine drin weill ich CCC garnicht installiert habe weil es bei der installation immer Probleme gab. Hab nur die Grafiktreiber installiert.
 
U

unpluged

Guest
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
unpluged am 09.04.2007 13:53 schrieb:
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:


Also ich möchte dir auf alle Fälle für deine Hilfe danken, aber ich glaub ich hab den Fehler selbst gefunden. Zu der Graka gab es ein Y-Kabel dazu und ich hab nur eins der Kabelenden angeschlossen es mussten aber beide angeschlossen werden. Was ich gerade gemacht habe und jetzt läuft sie super :-D
blackksk jippiieeehhhh
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
blackksk am 09.04.2007 14:18 schrieb:
unpluged am 09.04.2007 13:53 schrieb:
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:


Also ich möchte dir auf alle Fälle für deine Hilfe danken, aber ich glaub ich hab den Fehler selbst gefunden. Zu der Graka gab es ein Y-Kabel dazu und ich hab nur eins der Kabelenden angeschlossen es mussten aber beide angeschlossen werden. Was ich gerade gemacht habe und jetzt läuft sie super :-D
blackksk jippiieeehhhh


Ich war wohl doch ein bisschen zu voreilig er friert immer noch ein.
Also ich hab noch mal nach dem Netzteil geschaut es ist ein 420Watt NT.
Zu den Daten steht da.
+5V, -5V, +12V, -12V, +3,3V , +5V SB
30A, 0,5A, 16A, 0,8A, 20A , 2A

Vielleicht kann jemand sagen ob es wohl doch am NT liegt und es zu schwachbrüstig ist. ;)
 
U

unpluged

Guest
blackksk am 09.04.2007 19:57 schrieb:
blackksk am 09.04.2007 14:18 schrieb:
unpluged am 09.04.2007 13:53 schrieb:
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:


Also ich möchte dir auf alle Fälle für deine Hilfe danken, aber ich glaub ich hab den Fehler selbst gefunden. Zu der Graka gab es ein Y-Kabel dazu und ich hab nur eins der Kabelenden angeschlossen es mussten aber beide angeschlossen werden. Was ich gerade gemacht habe und jetzt läuft sie super :-D
blackksk jippiieeehhhh


Ich war wohl doch ein bisschen zu voreilig er friert immer noch ein.
Also ich hab noch mal nach dem Netzteil geschaut es ist ein 420Watt NT.
Zu den Daten steht da.
+5V, -5V, +12V, -12V, +3,3V , +5V SB
30A, 0,5A, 16A, 0,8A, 20A , 2A

Vielleicht kann jemand sagen ob es wohl doch am NT liegt und es zu schwachbrüstig ist. ;)

Ich sage es dir mit einem Vergleich,

ich hab ne 6800GS mit einem 18 Ampere 12V Netzteil,

die neuesten Games laufen nur ganz kurz, dann meckert die Graka sie hat zu wenig Saft, wie siehts dann wohl mit deinen 16 Ampere und leistungsstärkeren Graka aus?, also lass dich über ein neues Netzteil beraten. Ich hab da nur wenig Erfahrung.
 

Lemurenkind

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Also 16 A auf der 12V Leitung halt ich für zu wenig. Das solltest dir mal ein ordentliches NT zulegen
 

Ecle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
322
Reaktionspunkte
0
blackksk am 09.04.2007 19:57 schrieb:
blackksk am 09.04.2007 14:18 schrieb:
unpluged am 09.04.2007 13:53 schrieb:
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:


Also ich möchte dir auf alle Fälle für deine Hilfe danken, aber ich glaub ich hab den Fehler selbst gefunden. Zu der Graka gab es ein Y-Kabel dazu und ich hab nur eins der Kabelenden angeschlossen es mussten aber beide angeschlossen werden. Was ich gerade gemacht habe und jetzt läuft sie super :-D
blackksk jippiieeehhhh


Ich war wohl doch ein bisschen zu voreilig er friert immer noch ein.
Also ich hab noch mal nach dem Netzteil geschaut es ist ein 420Watt NT.
Zu den Daten steht da.
+5V, -5V, +12V, -12V, +3,3V , +5V SB
30A, 0,5A, 16A, 0,8A, 20A , 2A

Vielleicht kann jemand sagen ob es wohl doch am NT liegt und es zu schwachbrüstig ist. ;)

Jap es liegt eindeutig am NT.
Ich empfehle dir BeQuiet Straight Power 500 Watt.
Des hat 34A auf 2 12V Leitungen verteilt.
Kostet knapp 100 Euro.
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Ecle am 10.04.2007 14:28 schrieb:
blackksk am 09.04.2007 19:57 schrieb:
blackksk am 09.04.2007 14:18 schrieb:
unpluged am 09.04.2007 13:53 schrieb:
Bleibt nur das Netzteil als Übeltäter übrig.

Poste mal alle Werte die du ablesen kannst.

Vor allem bei 12V,12V1,12V2 die Ampere Werte.

Sicher ist das Netzteil zu schwach :rolleyes:


Also ich möchte dir auf alle Fälle für deine Hilfe danken, aber ich glaub ich hab den Fehler selbst gefunden. Zu der Graka gab es ein Y-Kabel dazu und ich hab nur eins der Kabelenden angeschlossen es mussten aber beide angeschlossen werden. Was ich gerade gemacht habe und jetzt läuft sie super :-D
blackksk jippiieeehhhh


Ich war wohl doch ein bisschen zu voreilig er friert immer noch ein.
Also ich hab noch mal nach dem Netzteil geschaut es ist ein 420Watt NT.
Zu den Daten steht da.
+5V, -5V, +12V, -12V, +3,3V , +5V SB
30A, 0,5A, 16A, 0,8A, 20A , 2A

Vielleicht kann jemand sagen ob es wohl doch am NT liegt und es zu schwachbrüstig ist. ;)

Jap es liegt eindeutig am NT.
Ich empfehle dir BeQuiet Straight Power 500 Watt.
Des hat 34A auf 2 12V Leitungen verteilt.
Kostet knapp 100 Euro.


Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.
 
I

ich98

Guest
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)
 

Ecle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
322
Reaktionspunkte
0
ich98 am 10.04.2007 15:16 schrieb:
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)

Ja das Enermax Liberty ist wohl auch nicht schlecht gerade für den Preis.
Ich empfehle nur das BeQuiet Straight Power 500W da ich es selber habe und ich keine Probleme damit habe. Viel Leistung, viele Anschlüsse und schön leise.
Mein System steht in der Signatur. Zugegeben so viel verbraucht mein Rechner auch nicht.
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Ecle am 10.04.2007 19:13 schrieb:
ich98 am 10.04.2007 15:16 schrieb:
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)

Ja das Enermax Liberty ist wohl auch nicht schlecht gerade für den Preis.
Ich empfehle nur das BeQuiet Straight Power 500W da ich es selber habe und ich keine Probleme damit habe. Viel Leistung, viele Anschlüsse und schön leise.
Mein System steht in der Signatur. Zugegeben so viel verbraucht mein Rechner auch nicht.


Hallo zusammen,

Mittlerweile habe ich das Netzteil gegen ein 650Watt-Netzteil getauscht (BEQUIET Straight Power BQT E5-650W ).
Doch trotzdem stürzt der Rechner bei grösserer Last ohne Umschweife oder Ankündigung ab. Er startet einfach neu. Sogar die Grafikkarte habe zwischenzeitlich getauscht. Ich weiß bald nicht mehr weiter!!
Hat irgendjemand noch eine Idee?? Als Treiber nutze ich die Omega.
Die anderen lassen sich bei mir garnicht installieren.

Also ich hoffe auf euch blackksk
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
blackksk am 05.06.2007 15:15 schrieb:
Ecle am 10.04.2007 19:13 schrieb:
ich98 am 10.04.2007 15:16 schrieb:
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)

Ja das Enermax Liberty ist wohl auch nicht schlecht gerade für den Preis.
Ich empfehle nur das BeQuiet Straight Power 500W da ich es selber habe und ich keine Probleme damit habe. Viel Leistung, viele Anschlüsse und schön leise.
Mein System steht in der Signatur. Zugegeben so viel verbraucht mein Rechner auch nicht.


Hallo zusammen,

Mittlerweile habe ich das Netzteil gegen ein 650Watt-Netzteil getauscht (BEQUIET Straight Power BQT E5-650W ).
Doch trotzdem stürzt der Rechner bei grösserer Last ohne Umschweife oder Ankündigung ab. Er startet einfach neu. Sogar die Grafikkarte habe zwischenzeitlich getauscht. Ich weiß bald nicht mehr weiter!!
Hat irgendjemand noch eine Idee?? Als Treiber nutze ich die Omega.
Die anderen lassen sich bei mir garnicht installieren.

Also ich hoffe auf euch blackksk

Welches Betriebssystem :haeh: XP mit welchem SP !? Ich hoffe doch SP2 incl. aller Updates :confused:
 
B

BelokZoc

Guest
Ich hatte auch arge Probleme mit meiner Grafikkarte.

Ich habe eine X1950PRo von HIS... Sie läuft nur unter dem Standard Treiber der von HIS aus bei der Grafikkarte dabei war.

Guck mal ob du die richtigen Treiber hast. BEi mir war es vor 4 Monaten so, dass andere die Catalyst Treiber ab Version 6.11 garnicht die X1950 PRO Version inne hatten bzw funktionierten.

Nimm einfach mal den Standard Treiber auf der ASUS CD !

Hast du alle Stromanschlüsse an der Grafikkarte angeschlossen ?

EDIT :

Hast du vorher eine NVIDIA Karte verbaut gehabt ?
Kleiner Tipp, wenn ich neue Sache verbaue, CPU oder Graka ( außer RAM ), dann mach ich das Betriebssystem eh immer neu... Vielleicht dies als letzten Ausweg..

Alle Treiber geupdated ? --> Motherboard etc etc etc


Aso, eins noch.. Was hast du für ein Monitor ??

Damals kaufte ich mir mit meiner Xbox 360 eine HD Ready TV , einen 26 Zoll.
Dann vekraufte ich Xbox undn utze den HDTV als Pc Monitor. Er hatte ja auch einen DVI Eingang.

Das ging solange gut bis ich mir die Radeon X1950 Pro zulegte.
Per Direkt Anschluss am TV ging garnichts. Es kam kein Bild wenn ich den PC anmachte. Nur mit Glück kam ein Bild bei mir. Hört sich doof an, aber ich musste ca. 4 Sekunden nach Rechnerstart erst den TV anmachen, dann ging es meistens. Aber viel zu oft musste ich den Rechner neustarten, weil kein Bild da war auf dem HDTV. Das ging solange bis meine Festplatte den Geist aufgab. Hab mir dann so ein Switch geholt. Da konnte ich im VGA Modus den PC hochfahren MIT BILD, und dann per Knopfdruck auf diesen Adpater der neben meinem PC stand in den hochauflösenden DVI Modus wechseln, als ich in Windows ankam. Das ging immer.

Hab jetzt wieder nen normalen Monitor...
Mein HDTV kam mit den Start-Frequenzen oder wie das heisst nicht zurecht.

Vielleicht ist das bei dir auch der Fall, wenn du ein SPIEL in Windows startest wechselst er ja vielleicht die Auflösung und die Frequenz bzw Hertz Zahl !
Vielleicht verträgt das der Monitor nicht und geht deshalb aus bzw schwarz.
 

puntorex

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
blackksk am 05.06.2007 15:15 schrieb:
Ecle am 10.04.2007 19:13 schrieb:
ich98 am 10.04.2007 15:16 schrieb:
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)

Ja das Enermax Liberty ist wohl auch nicht schlecht gerade für den Preis.
Ich empfehle nur das BeQuiet Straight Power 500W da ich es selber habe und ich keine Probleme damit habe. Viel Leistung, viele Anschlüsse und schön leise.
Mein System steht in der Signatur. Zugegeben so viel verbraucht mein Rechner auch nicht.


Hallo zusammen,

Mittlerweile habe ich das Netzteil gegen ein 650Watt-Netzteil getauscht (BEQUIET Straight Power BQT E5-650W ).
Doch trotzdem stürzt der Rechner bei grösserer Last ohne Umschweife oder Ankündigung ab. Er startet einfach neu. Sogar die Grafikkarte habe zwischenzeitlich getauscht. Ich weiß bald nicht mehr weiter!!
Hat irgendjemand noch eine Idee?? Als Treiber nutze ich die Omega.
Die anderen lassen sich bei mir garnicht installieren.

Also ich hoffe auf euch blackksk
Hallo auch,
die Probleme sind mir bestens bekannt. Versuch doch mal folgende Vorgehensweise:
1. deinstalliere die Omega-Treiber, die sind Müll.
2. Deinstalliere alle Treiberreste sowohl von Nvidia wie auch ATI mit dem DriverCleanerPro.
3. Geh ins Bios und stell AGP 4x ein, wenn Du auf den AGP-Port 0,1V mehr Spannung geben kannst, dann tu es.
4. Installiere den Catalyst 7.5 komplett mit CCC, und entferne anschließend CLI aus dem Startmenüeintrag.
5. Installiere die ATI Tray Tools und stelle unter Hardware/Übertaktungseinstellungen/Lüfter mal die Lüfterdrehzahl hoch.
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.
Ich hoffe das hilft Dir, bitte laß es mich wissen.
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
puntorex am 06.06.2007 13:18 schrieb:
blackksk am 05.06.2007 15:15 schrieb:
Ecle am 10.04.2007 19:13 schrieb:
ich98 am 10.04.2007 15:16 schrieb:
blackksk am 10.04.2007 15:14 schrieb:
Danke euch werde mir wohl das BeQuiet Straight Power 650 Watt zulegen des bekommt man im i-net sogar schon für 91€. werde das mal versuchen.

:rolleyes:
650Watt halte ich für sehr übertrieben, dein System nutzt ja nicht mal ein 400Watt Netzteil annähernd aus...
Kauf dir ein Enermax Liberty 400 für ca. 65€. Damit läuft dein System locker ohne Probleme. ;)

Ja das Enermax Liberty ist wohl auch nicht schlecht gerade für den Preis.
Ich empfehle nur das BeQuiet Straight Power 500W da ich es selber habe und ich keine Probleme damit habe. Viel Leistung, viele Anschlüsse und schön leise.
Mein System steht in der Signatur. Zugegeben so viel verbraucht mein Rechner auch nicht.



Hallo puntorex,

danke erstmal für deine umfangreiche anleitung.
Zu1. Hab ich gemacht
zu2. hab ich auch gemacht.
zu3. warum hab ne pci Exprecc karte oder muss ich das trotzdem machen, hab aber nix im bios dazu gefunden
zu4. hab ich gemacht.
zu5. mach ich wenn ich 6. finde ;)
zu6. wo find ich das in tray tools oder ccc denn ich hab das nicht gefunden.


danke schon mal für weitere hilfe
Hallo zusammen,

Mittlerweile habe ich das Netzteil gegen ein 650Watt-Netzteil getauscht (BEQUIET Straight Power BQT E5-650W ).
Doch trotzdem stürzt der Rechner bei grösserer Last ohne Umschweife oder Ankündigung ab. Er startet einfach neu. Sogar die Grafikkarte habe zwischenzeitlich getauscht. Ich weiß bald nicht mehr weiter!!
Hat irgendjemand noch eine Idee?? Als Treiber nutze ich die Omega.
Die anderen lassen sich bei mir garnicht installieren.

Also ich hoffe auf euch blackksk
Hallo auch,
die Probleme sind mir bestens bekannt. Versuch doch mal folgende Vorgehensweise:
1. deinstalliere die Omega-Treiber, die sind Müll.
2. Deinstalliere alle Treiberreste sowohl von Nvidia wie auch ATI mit dem DriverCleanerPro.
3. Geh ins Bios und stell AGP 4x ein, wenn Du auf den AGP-Port 0,1V mehr Spannung geben kannst, dann tu es.
4. Installiere den Catalyst 7.5 komplett mit CCC, und entferne anschließend CLI aus dem Startmenüeintrag.
5. Installiere die ATI Tray Tools und stelle unter Hardware/Übertaktungseinstellungen/Lüfter mal die Lüfterdrehzahl hoch.
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.
Ich hoffe das hilft Dir, bitte laß es mich wissen.
 

Steamhammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
153
Reaktionspunkte
1
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
 

puntorex

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.
 

Isno

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
blackksk am 07.06.2007 23:56 schrieb:
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.

Ich habe eine Powercolor X1950Pro mit 512MB RAM
die macht genau die gleichen Fehler !
Habe sie eingeschickt weil ich Denke das die kaputt ist.
Achtung NIE Übertakten, weil die anscheinend eine Sperre drinn hat.

Sie lief wenn ich im BIOS Fastwrite ausgemacht habe, auf AGP-4x ging (auch im Treiber !) , 1,6Volt auf dem AGP-Port eingestellt habe UND diese Wiederherstellungsfunktion (VST ??) im Treiber deaktiviert hatte.

Aber ich habe keine Graka der oeberen Liga gekauft, damit ich sie für ein läppiges Game wie WoW (Ich meine läppisch in Bezug auf Hardware anforderungen!) total kastrieren zu müssen !

Ich habe Win 2000Pro mit SP-4

dafür bietet mittlerweile AMD/ATI keinen Treiber mehr an, und mein Support-Tikket in Bezug auf die Treiber Situation, wurde einfach kommentarlos gelöscht !!

Sowas nennt sich Kundenservice .......
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
Isno am 08.06.2007 01:28 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 23:56 schrieb:
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.

Ich habe eine Powercolor X1950Pro mit 512MB RAM
die macht genau die gleichen Fehler !
Habe sie eingeschickt weil ich Denke das die kaputt ist.
Achtung NIE Übertakten, weil die anscheinend eine Sperre drinn hat.

Sie lief wenn ich im BIOS Fastwrite ausgemacht habe, auf AGP-4x ging (auch im Treiber !) , 1,6Volt auf dem AGP-Port eingestellt habe UND diese Wiederherstellungsfunktion (VST ??) im Treiber deaktiviert hatte.

Aber ich habe keine Graka der oeberen Liga gekauft, damit ich sie für ein läppiges Game wie WoW (Ich meine läppisch in Bezug auf Hardware anforderungen!) total kastrieren zu müssen !

Ich habe Win 2000Pro mit SP-4

dafür bietet mittlerweile AMD/ATI keinen Treiber mehr an, und mein Support-Tikket in Bezug auf die Treiber Situation, wurde einfach kommentarlos gelöscht !!

Sowas nennt sich Kundenservice .......


Hallo pentorex,

wo find ich das denn?
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.

bin die ganze zeit am suchen aber nix.


:(
 
B

BelokZoc

Guest
Zu dieser VGA Sache...

Mein ehemaliger HD READY TV mit DVI Eingang ging nur über den QUASI VGA Anschluss an, obwohl ich ja 2 DVI Ausgänge an der Grafikkarte habe !

Also er ging nur an wenn er irgendein umgeandeltes VGA Signal bekam.. Komische Sache und so bescheuert wie das aufgebaut war bei mir ---> Aber so klappte es immer :

Ich musste mir so ein DVI Switcher kaufen...
Das hat dann so ausgesehen ( ich hatte nur ne 2 auf 1 DVI Switch ) :

http://www.pacificcable.com/photos/4_To_1_DVI_Switch_Diagram.jpg

Mein DVI Switcher hatte nen VGA INPUT und einen DVI INPUT !

--in den DVI Input des Switch ging das Kabel aus meiner X1950 Pro aus dem 1. DVI Ausgang mit DVI Kabel

-- am 2. DVI Ausgang der X1950 PRO, schraubte ich einen DVI auf VGA Adapter drauf... dann daran ein Normales VGA Kabel verbunden --> hin zum SWITCH in den zweiten Eingang, also in den VGA Eingang

-- Der Switch hat einen Schalter dran, je nachdem welche Quelle ich auf dem Monitor angezeigt haben will...

Der PC ist NUR dann hochgefahren, wenn ich die VGA Quelle des Switch benutzt habe ( obwohl es nur ein umgewandeltes DVI Signal ist )..
Im Windows selber habe ich dann auf den DVI Modus gewechselt per Knopfdruck auf den Switch...

So klappte es.. Bis ich mit endlch nen normalen TFT Bildschirm geholt habe.. ***kicheR**
 

puntorex

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
blackksk am 08.06.2007 07:40 schrieb:
Isno am 08.06.2007 01:28 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 23:56 schrieb:
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.

Ich habe eine Powercolor X1950Pro mit 512MB RAM
die macht genau die gleichen Fehler !
Habe sie eingeschickt weil ich Denke das die kaputt ist.
Achtung NIE Übertakten, weil die anscheinend eine Sperre drinn hat.

Sie lief wenn ich im BIOS Fastwrite ausgemacht habe, auf AGP-4x ging (auch im Treiber !) , 1,6Volt auf dem AGP-Port eingestellt habe UND diese Wiederherstellungsfunktion (VST ??) im Treiber deaktiviert hatte.

Aber ich habe keine Graka der oeberen Liga gekauft, damit ich sie für ein läppiges Game wie WoW (Ich meine läppisch in Bezug auf Hardware anforderungen!) total kastrieren zu müssen !

Ich habe Win 2000Pro mit SP-4

dafür bietet mittlerweile AMD/ATI keinen Treiber mehr an, und mein Support-Tikket in Bezug auf die Treiber Situation, wurde einfach kommentarlos gelöscht !!

Sowas nennt sich Kundenservice .......


Hallo pentorex,

wo find ich das denn?
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.

bin die ganze zeit am suchen aber nix.


:(
Hallo blackksk, sorry erstmal, hatte Deinen Thread gar nicht gesehen, ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil! :-D
Klar, wenn es eine PCIe Card ist brauchst Du keine AGP Einstellung. Da Du win 2000 als BS benutzt, könnte es etwas schwieriger werden.
Vorab erstmal der Link für den download der ati tray tools :
http://www.guru3d.com/article/atitraytools/189/
die Du übrigens auch hier im download Bereich findest.

Vorab aber eine Frage, hattest Du vor der PCIe Card eine AGP Karte drin? Wenn ja, hast Du auf dem Mainboard wieder umgejumpert? Hast Du die alten Treiber deinstalliert und die neueste Version des Hyperion Treibers http://www.viaarena.com/default.aspx?PageID=420&OSID=3&CatID=1230
installiert? Wenn das auszuschließen ist, gehen wir mal chronologisch vor :
1. Netzteil als Fehlerquelle können wir ausschließen, da neu und genügend Power. Ich gehe davon aus, das Du alle Stromversorgungskabel richtig gesteckt hast.
2. Wird der X2 4600+ ausreichend gekühlt? Er erzeugt immerhin 110 Watt Verlustleistung.
3. Was für einen Arbeitsspeicher verwendest Du, NoName oder Marke. Wie ist der SPD programmiert, Timings (nachlesen mit dem Tool CPUZ, kann hier im download Bereich runtergeladen werden). Sind diese Timings auch im Bios eingestellt. Wenn nicht, einstellen, in Bios Maske/Menü Advanced Setup, Dram # Cas Latency, von Auto auf manuell oder umgekehrt, und einstellen. Ausprobieren, was am stabilsten ist. Dann die Einstellung Spread Spectrum auf disabled. Die Einstellung Cool N´Quiet stell erstmal auf disabled.
4.Weitere Bios Einstellungen:
ACPI Aware OS auf YES und Power management auf enabled, sollte Win200 nicht mehr starten wollen, rückgängig machen.
Suspend Mode lass mal auf S1 stehen. Den Rest in diesem Menü auf disabled.
PCI Plug and Play auf PCIe stellen, Allocate IRQ auf yes und PCI IDE Bus Master auf enabled.
Wird im Bios Menü die CPU-Type richtig angezeigt? Einstellungen hier :
CPU Overclocking Function auf enabled und CPU Frequency auf 200 MHz eingestellt. Dram frequency manuell einstellen auf 200 MHz, falls das SPD des Rams falsch programmiert ist. Bei Memory Voltage +0,1 V.
Das wars erstmal im Bios. Neu Booten, was tut sich, funzt alles soweit?
 
TE
B

blackksk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.04.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
puntorex am 08.06.2007 11:42 schrieb:
blackksk am 08.06.2007 07:40 schrieb:
Isno am 08.06.2007 01:28 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 23:56 schrieb:
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.

Ich habe eine Powercolor X1950Pro mit 512MB RAM
die macht genau die gleichen Fehler !
Habe sie eingeschickt weil ich Denke das die kaputt ist.
Achtung NIE Übertakten, weil die anscheinend eine Sperre drinn hat.

Sie lief wenn ich im BIOS Fastwrite ausgemacht habe, auf AGP-4x ging (auch im Treiber !) , 1,6Volt auf dem AGP-Port eingestellt habe UND diese Wiederherstellungsfunktion (VST ??) im Treiber deaktiviert hatte.

Aber ich habe keine Graka der oeberen Liga gekauft, damit ich sie für ein läppiges Game wie WoW (Ich meine läppisch in Bezug auf Hardware anforderungen!) total kastrieren zu müssen !

Ich habe Win 2000Pro mit SP-4

dafür bietet mittlerweile AMD/ATI keinen Treiber mehr an, und mein Support-Tikket in Bezug auf die Treiber Situation, wurde einfach kommentarlos gelöscht !!

Sowas nennt sich Kundenservice .......


Hallo pentorex,

wo find ich das denn?
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.

bin die ganze zeit am suchen aber nix.


:(
Hallo blackksk, sorry erstmal, hatte Deinen Thread gar nicht gesehen, ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil! :-D
Klar, wenn es eine PCIe Card ist brauchst Du keine AGP Einstellung. Da Du win 2000 als BS benutzt, könnte es etwas schwieriger werden.
Vorab erstmal der Link für den download der ati tray tools :
http://www.guru3d.com/article/atitraytools/189/
die Du übrigens auch hier im download Bereich findest.

Vorab aber eine Frage, hattest Du vor der PCIe Card eine AGP Karte drin? Wenn ja, hast Du auf dem Mainboard wieder umgejumpert? Hast Du die alten Treiber deinstalliert und die neueste Version des Hyperion Treibers http://www.viaarena.com/default.aspx?PageID=420&OSID=3&CatID=1230
installiert? Wenn das auszuschließen ist, gehen wir mal chronologisch vor :
1. Netzteil als Fehlerquelle können wir ausschließen, da neu und genügend Power. Ich gehe davon aus, das Du alle Stromversorgungskabel richtig gesteckt hast.
2. Wird der X2 4600+ ausreichend gekühlt? Er erzeugt immerhin 110 Watt Verlustleistung.
3. Was für einen Arbeitsspeicher verwendest Du, NoName oder Marke. Wie ist der SPD programmiert, Timings (nachlesen mit dem Tool CPUZ, kann hier im download Bereich runtergeladen werden). Sind diese Timings auch im Bios eingestellt. Wenn nicht, einstellen, in Bios Maske/Menü Advanced Setup, Dram # Cas Latency, von Auto auf manuell oder umgekehrt, und einstellen. Ausprobieren, was am stabilsten ist. Dann die Einstellung Spread Spectrum auf disabled. Die Einstellung Cool N´Quiet stell erstmal auf disabled.
4.Weitere Bios Einstellungen:
ACPI Aware OS auf YES und Power management auf enabled, sollte Win200 nicht mehr starten wollen, rückgängig machen.
Suspend Mode lass mal auf S1 stehen. Den Rest in diesem Menü auf disabled.
PCI Plug and Play auf PCIe stellen, Allocate IRQ auf yes und PCI IDE Bus Master auf enabled.
Wird im Bios Menü die CPU-Type richtig angezeigt? Einstellungen hier :
CPU Overclocking Function auf enabled und CPU Frequency auf 200 MHz eingestellt. Dram frequency manuell einstellen auf 200 MHz, falls das SPD des Rams falsch programmiert ist. Bei Memory Voltage +0,1 V.
Das wars erstmal im Bios. Neu Booten, was tut sich, funzt alles soweit?


ÄÄhh als BS nutze ich Win XP SP2.
:)
 

puntorex

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
blackksk am 08.06.2007 11:46 schrieb:
puntorex am 08.06.2007 11:42 schrieb:
blackksk am 08.06.2007 07:40 schrieb:
Isno am 08.06.2007 01:28 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 23:56 schrieb:
puntorex am 07.06.2007 23:00 schrieb:
blackksk am 07.06.2007 21:21 schrieb:
Steamhammer am 07.06.2007 21:14 schrieb:
Auch ich habe das nerfige Bootproblem mit TFT und X1950 Pro und habe den PC gestern Wutenbrannt mit zum Grakaverkäufer geschleppt um ihm die Misere zu zeigen(PC ging 10x nacheinander nicht an und stoppte den Bootvorgang im BIOS).
Der Techniker hängte den Rechner an nen TFT mit VGA-Adapter ....und siehe da-alles ging(habe mich also voll zum Brot gemacht... :-D ).
Wieder zuhause erst mal TFT(LGWT204) aus ,PC an und nach ein paar sec. auch den TFT (am DVI)wieder an - und siehe da...alles geht!

Liegt imo an ´nem Problem mit dem Stromsparmodus denn wenn der TFT in selbigem ist gibts bei mir diesen Bootfehler....k.a. obs an der Graka oder am TFT oder am Kabel liegt. :$




Nur das ich keine GRAKA mit VGA anschluss habe. aber einen TFT.
kann ja nicht sein das ich nur wegen der karte einen adapter kaufen müsste!
Aufgrund Deiner Fehlerbeschreibungen in vorherigen Posts wäre mal interessant zu wissen, wie der aktuelle Stand ist. Hängt sich der Rechner immer noch auf (friert ein), oder schaltet plötzlich ab, wie ist denn der Stand im Moment?

Ich hab noch keinen richtigen test gemacht da ich ja in meinem vorigen thread geschrieben habe das ich einige sachen die einzustellen sind nicht finde.
kann ja erst danach richtig testen.

Ich habe eine Powercolor X1950Pro mit 512MB RAM
die macht genau die gleichen Fehler !
Habe sie eingeschickt weil ich Denke das die kaputt ist.
Achtung NIE Übertakten, weil die anscheinend eine Sperre drinn hat.

Sie lief wenn ich im BIOS Fastwrite ausgemacht habe, auf AGP-4x ging (auch im Treiber !) , 1,6Volt auf dem AGP-Port eingestellt habe UND diese Wiederherstellungsfunktion (VST ??) im Treiber deaktiviert hatte.

Aber ich habe keine Graka der oeberen Liga gekauft, damit ich sie für ein läppiges Game wie WoW (Ich meine läppisch in Bezug auf Hardware anforderungen!) total kastrieren zu müssen !

Ich habe Win 2000Pro mit SP-4

dafür bietet mittlerweile AMD/ATI keinen Treiber mehr an, und mein Support-Tikket in Bezug auf die Treiber Situation, wurde einfach kommentarlos gelöscht !!

Sowas nennt sich Kundenservice .......


Hallo pentorex,

wo find ich das denn?
6. Bei Video gucken und Videokonvertierung die Hardwarebeschleunigung ausschalten, bei 3D Games wieder zuschalten.

bin die ganze zeit am suchen aber nix.


:(
Hallo blackksk, sorry erstmal, hatte Deinen Thread gar nicht gesehen, ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil! :-D
Klar, wenn es eine PCIe Card ist brauchst Du keine AGP Einstellung. Da Du win 2000 als BS benutzt, könnte es etwas schwieriger werden.
Vorab erstmal der Link für den download der ati tray tools :
http://www.guru3d.com/article/atitraytools/189/
die Du übrigens auch hier im download Bereich findest.

Vorab aber eine Frage, hattest Du vor der PCIe Card eine AGP Karte drin? Wenn ja, hast Du auf dem Mainboard wieder umgejumpert? Hast Du die alten Treiber deinstalliert und die neueste Version des Hyperion Treibers http://www.viaarena.com/default.aspx?PageID=420&OSID=3&CatID=1230
installiert? Wenn das auszuschließen ist, gehen wir mal chronologisch vor :
1. Netzteil als Fehlerquelle können wir ausschließen, da neu und genügend Power. Ich gehe davon aus, das Du alle Stromversorgungskabel richtig gesteckt hast.
2. Wird der X2 4600+ ausreichend gekühlt? Er erzeugt immerhin 110 Watt Verlustleistung.
3. Was für einen Arbeitsspeicher verwendest Du, NoName oder Marke. Wie ist der SPD programmiert, Timings (nachlesen mit dem Tool CPUZ, kann hier im download Bereich runtergeladen werden). Sind diese Timings auch im Bios eingestellt. Wenn nicht, einstellen, in Bios Maske/Menü Advanced Setup, Dram # Cas Latency, von Auto auf manuell oder umgekehrt, und einstellen. Ausprobieren, was am stabilsten ist. Dann die Einstellung Spread Spectrum auf disabled. Die Einstellung Cool N´Quiet stell erstmal auf disabled.
4.Weitere Bios Einstellungen:
ACPI Aware OS auf YES und Power management auf enabled, sollte Win200 nicht mehr starten wollen, rückgängig machen.
Suspend Mode lass mal auf S1 stehen. Den Rest in diesem Menü auf disabled.
PCI Plug and Play auf PCIe stellen, Allocate IRQ auf yes und PCI IDE Bus Master auf enabled.
Wird im Bios Menü die CPU-Type richtig angezeigt? Einstellungen hier :
CPU Overclocking Function auf enabled und CPU Frequency auf 200 MHz eingestellt. Dram frequency manuell einstellen auf 200 MHz, falls das SPD des Rams falsch programmiert ist. Bei Memory Voltage +0,1 V.
Das wars erstmal im Bios. Neu Booten, was tut sich, funzt alles soweit?


ÄÄhh als BS nutze ich Win XP SP2.
:)
Umso besser, bin wohl mit einem anderen Thread durcheinandergekommen. :-D
 

puntorex

Benutzer
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
Kannst den Rest was das Bios anbelangt trotzdem einstellen. Wenn XP nicht mehr bootet, halt rückgängig machen.
 
Oben Unten