Pc Gehäuse kaufen

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Pc Gehäuse kaufen

Hallo Community,

Ich möchte mir wie oben schon geschrieben ein Pc Gehäuse kaufen.
Habe natürlich schon einen vollständigen nur wollte ich fragen
ob es irgendwas wichtiges zu beachten gibt?
Ich bin neu in der PC-Welt und kenne mich da noch nicht
so gut aus.

Mein PC:
Acer Predator G3


Danke im voraus. :)
 

TrinityBlade

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.357
Reaktionspunkte
394
Warum willst du denn ein neues Gehäuse kaufen bzw. was stört dich an dem alten?
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Ich bin Fan von LED's die ich gern mit einbauen würde.
Die könnte man bei dem gehäuse leider nicht sehen wenn ich sie einbauen würde.
Mir würde auch schon eine Transparente Seite reichen. Ich weiß eben nicht ob es
da unterschiedliche Größen Bzw. verschlüsse gibt.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
willkommen in der Welt der Normen
denn intelligenterweise sind die Sachen alle seit 25 jahren einheitlich genormt
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Es gibt viele Gehäuse mit Seitenfenster. Was willst Du denn ca. ausgeben? Soll das Gehäuse schon LED-Lüfter dabei haben, und wenn ja: welche Farbe?

Wichtig ist aber ansonsten nur: Mainboards haben mehrere Norm-Maße, die sie nicht übersteigen dürfen. Die gängisten sind in aufsteigender Größe Mini-ITX, µATX, ATX und E-ATX, wobei letzteres schon eher exotisch wäre. Gehäuse gibt es ebenfalls mit diesen Normen. Dabei passt ein "kleineres" Board immer in das "größere" Gehäuse, nur umgekehrt geht es nicht. µATX-Board in ATX-Gehäue geht also. Standard ist eigentlich ATX bei Gehäusen, da gibt es massenhaft Auswahl.

Das zweite wichtige ist: wie lange dürfen Grafikkarten sein, bevor sie nicht mehr passen? Länger als 30cm sind nur wenige Karten, und Gehäue mit mind 32cm Platz gibt es genug. Auch CPU-Lüfter: viele gehäuse haben Platz für Kühler bis 16cm, und die meisten Kühler sind auch nicht höher - wenn doch, dann gibt es auch einige Gehäuse, die breiter sind und bis zu 17-18cm Platz für Kühler haben
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Also kann ich dieses Seitenteil ohne bedenken kaufen?

@Herbboy
Mir würde wie gesagt schon ein Seitenteil mit einem Fenster reichen.
War eben nur die Frage ob es an mein Gehäuse dran passt.
Aber das wurde ja nun geklärt. :)

Dachte ich muss mir ein komplettes Gehäuse dafür kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
Dachte ich muss mir ein komplettes Gehäuse dafür kaufen.

ach ich dache du meinst ein Gehäuse Mit seitenteil und nicht ob in Gehäuse die Technik passt
Ja Natürlich muss man sich ein richtiges Gehäuse dafür kaufen
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also kann ich dieses Seitenteil ohne bedenken kaufen?

@Herbboy
Mir würde wie gesagt schon ein Seitenteil mit einem Fenster reichen.
War eben nur die Frage ob es an mein Gehäuse dran passt.
Aber das wurde ja nun geklärt. :)

Dachte ich muss mir ein komplettes Gehäuse dafür kaufen.
Jetzt verstehe ich Deine Frage erst - nee nee, du musst zu 99% sehr wohl ein neues Gehäuse kaufen. Die Gehäuse haben zwar MINDESTmaße für das "Innere", damit alle Mainboards mit einem bestimmten Standard passen. Aber das drumherum kann völlig anders sein.. Es gibt Gehäuse, die 45cm tief und 40cm hoch sind und andere, die 55cm tief und 60cm hoch sind. Die haben natürlich unterschiedliche Seitenteile. Und auch ähnlich große Gehäuse haben nicht die gleichen Seitenteilgrößen, nicht mal die Art und Weise, wie die Seitenteile befestigt werden, ist einheitlich.

Was für ein Gehäuse hast du denn? Es gibt einige wenige, für die man auch nur ein Seitenteil neu nachkaufen kann
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Ich habe nun seit gestern dauerhaft geschaut ob ich ein Seitenteil finde.
Entweder ist keine Größe angegeben weil es ein Seitenteil von einem
vorhandenem Gehäuse ist oder sie sind zu groß.
Ersatzteile speziell für dieses Gehäuse habe ich überhaupt nicht gefunden.

Ich bin ja wie gesagt neu in Sachen PC.
Da wäre das Problem mit dem Komplett-Gehäuse das ich alles vom alten rausbauen müsste
und in das neue hinein. Und ich kenne mich da so gut wie garnicht aus. :/
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
Ich bin ja wie gesagt neu in Sachen PC.
Da wäre das Problem mit dem Komplett-Gehäuse das ich alles vom alten rausbauen müsste
und in das neue hinein. Und ich kenne mich da so gut wie garnicht aus. :/

das ist harmlos
auf dem Mainboard sind ja die komplizierten Sachen schon verbaut und eigentlich alles so verbaut, das man fast nichts falsch anschließen kann
Außerdem gibt es bestimmt auf YT ein Tutorial für den Zusammenbau
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Ja bin schon fleißig am suchen. Aber alles eher ältere Videos bei dem auch alles ein bisschen schlechter beschrieben wird.
Aber das wird auch schon irgendwie klappen.
Wenn ich meinen Pc aufmache sieht eben alles auf den
ersten Moment so verkabelt aus und so.
Da bin ich erst einmal zurück geschreckt. Hoffe nur das ich nix kaputt mache.
Und falls ich hilfe Frage habe ich hier ja ein gutes Forum. :)
Habe mir jetzt ein komplettes Gehäuse bestellt. Genug platz sollte sein.
Jetzt macht mir nur das Laufwerk sorgen. Weil das vorn rund ist und weiß nicht ob das da rein passt.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
naja, im schlechtestenfall, falls das kein BR-LW ist, bekommt man DVD hinterher geworfen
aber ansich passt alles, weil ja alles nach dem ATX Standart gebaut ist. Fies wird es nur an zwei Stellen, das Rausziehen der Kabel vom Mainboard die schon ziemlich Fest stecken können und die zum Gehäuse zum ein und ausschalten, wie die rein gehören steht aber im Handbuch, da würde ich vorher suchen oder das Modell im Internet nachschauen. Ansonsten Grafikkarte abschrauben und ausbauen, auch die Kabel zu den Laufwerken abziehen und evtl. vorhandene Gehäuselüfter, dann das MB und das langsam, zur Gehäuserückseite hin kippen raus heben und das ganz in umgekehrter reihenfolge beim neuen Gehäuse wiederholen.
Und ein paar Kabelbinder bereit legen, zum einem ist das ja alles Sichtbar und zum andere verbessern oderdentlich verlegte Kabel den Luftstrom
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Also am PC selber steht "DVD-Super Multi Drive".
Weiß nicht nicht ob du das meinst?
Die kabel zum ein und ausschalten sind bei dem Gehäuse glaube schon eingebaut.
Werde das dann so machen wie du beschrieben hast danke. :)
Muss ich irgendwas beachten? Zum Beispiel wegen Strom, das ich ihn besser
ein Paar Stunden bevor ich da dran gehe vom Strom Trenne?
Und hab mal was davon gehört das man bevor man die Hardware anfässt
an die Heizung fassen soll? Ist da was dran?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
ja, stehen lassen und auch den Schalter am NT umlegen und dann dochmal einschalten, das lässt den auch gut entladen
Aber nja, ich mein das andere Ende der Gehäusekabel, die stelle wo die am Mainboard unten Rechts verbunden sind, das sind halt nur einzele Pins, das ist so ein mittelkniffliger Punkt, weil die muss man ja auch wieder mit dem neuen Gehäuse verbinden
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Achso ja die habe ich schon in einem Video gesehen.
Die sind wirklich klein. Werde ich schon irgendwie hinbekommen.. :)
Bei meinem Pc hab ich die noch garnicht gesehen Bzw. habe ich noch garnicht
danach geschaut. Naja ich hoffe ich bekomme das hin. :)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
wie gesagt, das ist alles dokumentiert und auch wenn die klein sind kann man die gut reinstecken, man muss nur wissen wie
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Ja dann denke ich das ich das hinbekomme.
Lesen kann ich ja. Die Umsetzung sollte dann auch klappen. :-D
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Lese gerade bei dem Gehäuse in der Beschreibung das das Gehäuse
Kompatibel mit ATX und Micro-ATX Mainboards ist. Kannst du mir sagen was das bedeutet?
Muss ich mir wieder sorgen machen? :-D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
ATX-Format – Wikipedia

das ist der Standart für MB und Gehäuse, alleine ITX für kleine Mini-PCs ist noch interesant
Es ist bei 95% eigentlich unnötig das hinzuschreiben
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das schwierigste ist, das Mainboard in Ruhe genau so ins Gehäuse einzulegen, dass die Anschlüsse genau richtig im Slotblech-Loch sind und das Board korrekt sitzt, also mit den Bohrlöchern genau über den passenden Abstandhaltern, die im Gehäuse verschraubt werden. Wenn das Board richtig sitzt, kommen dann Schrauben durch die Bohrlöcher und werden in die nun unter dem Board sitzenden Abstandhalter geschraubt. Und was auch manchmal falsch gemacht wird: die Abstandhalter kommen nur da hin, wo das Board auch Löcher hat - manche machen einfach an jede Stelle, wo man die reinmachen kann, auch welche rein, das ist aber verkehrt. 1x hab ich auch einen erlebt, der GAR keine Abstandhalter reingemacht hatte...

Der Rest ist simpel, da kann man an sich maximal mal was vergessen, aber nix falsch machen. Notier Dir aber mal, welche Kabel von der Gehäusefront zum Board gehen - da sind meistens rechts unten (wenn Du von der Seite in den PC reinschaust) ein paar dünnere Kabel auf dem Board aufgesteckt für Power_SW, Reset, HDD-LED usw. - wenn auf den Kabeln oder den Steckern diese Abkürzungen draufstehen, dann notier Dir, an welche Pins des Boars die rankommen. Oft steht aber auch an den Pins selber die pasende Abkürzung dran.

Und vor dem Ausbauen der alten Teile: Grafikkarte rausnehmen, alle Stromstecker abmachen, dann kannst Du das Board rausnehmen. Kühler und RAM kannst Du drauflassen. Aber unbedingt immer vor jeder Arbeit im/am PC Dich erden (zB an einen Wasserhahn packen)


Was willst Du denn nun ca. invesitieren?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
ja, Thermaltake ist ne gute Marke
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Gut, dann bin ich froh dieses bestellt zu haben. :-D
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Habe gerade gelesen das der Lüfter der beim Gehäuse dabei ist einen 3Pin
Stecker hat. An meinem Mainboard sind nur 4Pin Stellen.
Kann ich den Lüfter da trotzdem dran machen so das einfach ein Pin frei bleibt
oder geht das garnicht erst und ich sollte mir einen neuen Lüfter kaufen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Habe gerade gelesen das der Lüfter der beim Gehäuse dabei ist einen 3Pin
Stecker hat. An meinem Mainboard sind nur 4Pin Stellen.
Kann ich den Lüfter da trotzdem dran machen so das einfach ein Pin frei bleibt
oder geht das garnicht erst und ich sollte mir einen neuen Lüfter kaufen?
Das ist kein Problem. 4Pin ist nur ein "kann", aber kein "muss". Wenn Lüfter UND Board 4Pin haben, kann der Lüfter per PWM angesteuert werden - da fließt dann nicht daurnd zB 1 Ampere Strom, um 1000 U/min zu erzeugen, sondern der Strom wird pulsierend abgegeben. Das soll dann leiser sein, wobei es selbstverständlich auch genug leise 3Pin-Lüfter gibt. Wenn Board oder Lüfter aber nur 3Pin haben, wird ganz normal per durchgängigem Strom gearbeitet.

Es kann sowieso auch sein, dass das Gehäuse nen Stromstecker hat, den Du am Netzteil anschließt und über den die Lüfter versorgt werden. Dann ist ein Anschluss am Board gar nicht nötig.
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Okay und auf welcher Seite ich den 3Pin Stecker dran mache ist auch egal?
Also auf welcher Seite der Pin am Mainboard frei bleibt?
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nein, das ist nicht egal. Aber Angst musst du keine haben, denn glücklicherweise wird es nur in eine Richtung gehen. Dafür sorgt dieser kleine Haken der verhindert, dass sich die Stecker von selbst lösen.
 
TE
ReViaaH

ReViaaH

Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
Achso okay danke. :)
Wenn was sein sollte melde ich mich. :-D
 
Oben Unten