• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.518
Reaktionspunkte
6.546
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Infokrieg & hoerstel sind mit Sicherheit keine "normalen" Medien, wenn man die Massenmedien als "normal" festlegt.
Noch mal für mein Verständnis: weil du diese beiden Seiten konsumierst bist du also besser informiert als der Rest?

Weil du diese beiden Seiten täglich liest lässt du hier solche Texte von dir?

:B

Lass mal gut sein ... das erinnert mich wirklich frappierend ans die ganzen seriösen Blogs, die einem erklärt haben warum 9/11 ein riesiger Fake ist.

Nur weil jemand eloquent Schreiben kann steigt noch lange nicht der Wahrheitsgehalt dieser Aussagen.

Weiter oben hab ich dich gefragt was du für Ressourcen und Mittel hast um die Aussagen auf diesen Webseiten zu verifizieren?
 

Mirten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
224
Reaktionspunkte
30
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Infokrieg & hoerstel sind mit Sicherheit keine "normalen" Medien, wenn man die Massenmedien als "normal" festlegt.
Noch mal für mein Verständnis: weil du diese beiden Seiten konsumierst bist du also besser informiert als der Rest?

Weil du diese beiden Seiten täglich liest lässt du hier solche Texte von dir?

:B

Lass mal gut sein ... das erinnert mich wirklich frappierend ans die ganzen seriösen Blogs, die einem erklärt haben warum 9/11 ein riesiger Fake ist.

Nur weil jemand eloquent Schreiben kann steigt noch lange nicht der Wahrheitsgehalt dieser Aussagen.

Weiter oben hab ich dich gefragt was du für Ressourcen und Mittel hast um die Aussagen auf diesen Webseiten zu verifizieren?
Nein ich lese mehr als die beiden Seiten. Bin ich besser informiert? Zumindest habe ich das Gefühl ich habe mich vielseitig informiert. Hast du das Gefühl auch?

Wie verifiziere ich den Wahrheitsgehalt? Steht weiter oben.
Wie verifizierst du den Wahrheitsgehalt von spon oder bbcnews? Sags mir!
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.518
Reaktionspunkte
6.546
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Bin ich besser informiert? Zumindest habe ich das Gefühl ich habe mich vielseitig informiert. Hast du das Gefühl auch?
Doch, durchaus. Kann mich nicht beklagen.

Ich glaub du verstehst nicht wirklich wo meine kleinen Spitzen hintreffen bzw. verstehst den tieferen Sinn anscheinend nicht. ;)
 

Mirten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
224
Reaktionspunkte
30
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Bin ich besser informiert? Zumindest habe ich das Gefühl ich habe mich vielseitig informiert. Hast du das Gefühl auch?
Doch, durchaus. Kann mich nicht beklagen.

Ich glaub du verstehst nicht wirklich wo meine kleinen Spitzen hintreffen bzw. verstehst den tieferen Sinn anscheinend nicht. ;)
Ja ich weiß es gibt für dich 2 Schubladen. Verschwörungstheoretiker und diejenigen welche die sich NUR kommerzieller Medien bedienen.

Du packst mich in die Rolle "der ließt bestimmt 09/11-Fake-Blogs, weil er ließt auch ..." ... schwupp Schublade Verschwörungstheoretiker.

Weiter oben schreibe ich aber auch "egal welche Seite, hinterfragen sollte man immer". Halte dich doch einfach mal von den Gedanken fern, dass eine Meinung wie sich nicht von den großen Medien vertreten wird, gleich als Verschwörung abzustempeln.
Es gibt kein schwarz/weiß.

Nochmal: wie verifizierst du den Wahrheitsgehalt deiner Nachrichten-Magazine?
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.583
Reaktionspunkte
188
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Ich bin mir sicher das es eine Mondlandung gab und das folgende ist für mich Beweis genug.
...when the Apollo 11 astronauts deployed a reflector array in the Sea of Tranquillity. "Using the Lunar Laser Ranging Experiment, we have been able to improve, by orders of magnitude, measurements of the Moon's rotation," said Jet Propulsion Laboratory team investigator Dr. Jean Dickey.
eclipse.gsfc.nasa.gov/SEhelp/ApolloLaser.html
Es sagt ja niemand, dass es nicht möglich war, kleine Roboter auf den Mond zu schicken und diese fern zu steuern.

Man könnte die Argumentation auch noch von einer anderen Sichtweise sehen.
Angenommen, so "dumm" wie die Menschen damals waren, haben sie es geschafft, auf den Mond zu kommen.
Da könnte es ja sein, dass sie Gott dazu brachten physikalische Gesetze auszuhebeln, damit es gelingt.
Damit wäre aber eine Verschuldung eines Teils der Menschheit einhergegangen, die derzeit ihren Ausgleich sucht, aber nicht findet, weil Geld und Waffengewalt den Ausgleich verhindern.

Geht man also von diversen Weltuntergangszenarien aus, regiert bereits der Antichrist, also Der, der sagt er handele im Namen Gottes und tut genau das Gegenteil.

Klingt doch interessant ;)
Okay, dieser Antichrist steckte dann wohl in dem Körper von bin Laden. Kein Wunder das die USA solange gebraucht haben ihn ausfindig zu machen. :B ;)

Nein, aber ernsthaft, wenn dieses Roboter erledigt hätten, wären eine relativ große Anzahl an Menschen in diesem Projekt involviert gewesen.
Und die sollen über mehrere Jahrzehnte alle geschwiegen haben? Glaube ich nicht eine Sekunde.

Zweifler sollten mal hinterfragen weshalb keine Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden wurden. Ich bin davon überzeugt das es langfristig zu unsicher wäre so etwas zu inszenieren, dass ist dann doch wieder eine gewisse Stärke des Kapitalismus, Medien bieten sehr viel Geld für solche Informationen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.808
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Ich bin mir sicher das es eine Mondlandung gab und das folgende ist für mich Beweis genug.
...when the Apollo 11 astronauts deployed a reflector array in the Sea of Tranquillity. "Using the Lunar Laser Ranging Experiment, we have been able to improve, by orders of magnitude, measurements of the Moon's rotation," said Jet Propulsion Laboratory team investigator Dr. Jean Dickey.
eclipse.gsfc.nasa.gov/SEhelp/ApolloLaser.html
Es sagt ja niemand, dass es nicht möglich war, kleine Roboter auf den Mond zu schicken und diese fern zu steuern.

Man könnte die Argumentation auch noch von einer anderen Sichtweise sehen.
Angenommen, so "dumm" wie die Menschen damals waren, haben sie es geschafft, auf den Mond zu kommen.
Da könnte es ja sein, dass sie Gott dazu brachten physikalische Gesetze auszuhebeln, damit es gelingt.
Damit wäre aber eine Verschuldung eines Teils der Menschheit einhergegangen, die derzeit ihren Ausgleich sucht, aber nicht findet, weil Geld und Waffengewalt den Ausgleich verhindern.

Geht man also von diversen Weltuntergangszenarien aus, regiert bereits der Antichrist, also Der, der sagt er handele im Namen Gottes und tut genau das Gegenteil.

Klingt doch interessant ;)
Okay, dieser Antichrist steckte dann wohl in dem Körper von bin Laden. Kein Wunder das die USA solange gebraucht haben ihn ausfindig zu machen. :B ;)

Nein, aber ernsthaft, wenn es Roboter erledigt haben, hätten eine relativ große Anzahl an Menschen in diesem Projekt involviert gewesen sein müssen.
Und die sollen über mehrere Jahrzehnte alle geschwiegen haben? Glaube ich nicht eine Sekunde.

Zweifler sollten mal hinterfragen weshalb keine Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden wurden. Ich bin davon überzeugt das es langfristig zu unsicher wäre so etwas zu inszenieren, dass ist dann doch wieder eine gewisse Stärke des Kapitalismus, Medien bieten sehr viel Geld für solche Informationen.
400.000 Personen wie gesagt

Alleine das man 400.000 Personen überhaupt bezahlt hat um das ganze zu faken sagt schon aus:
Die waren da oben und so wirklich Geheim halten hätte man das nur so wie in der UdSSR halten können mit ihren geschlossenen Städten
Aber es ist auch schön das sich immer nur versucht wird auf der Technikebene das hinzubiegen, wenn aber schon die Politikillerargumente wie schon angebracht ignoriert werden oder so die Fakten von der ISS und dem Spaceshuttel so auch garnicht drauf geantwortet wird

Ach ja, und es gab einen Roboter der so einen Laser-Reflektor aufgestellt hat, Lunochod 2, aber nur so, Lunochod 1 zeigt ja wie schnell das schiefgehen kann und man das Ding halt mal Fix einfach mal so 40 Jahre verliehrt weil man in nen Krater rumpelt und auch bei Apollo11 hat man ja gemerkt, das man halt so kurz vor der Landung feststellt, dass die Landezone ein Geröllfeld ist

Aber Hey, wenn das Thema doch noch durchgekaut werden will:
  • Die Flagge die sich so garnicht bewegt hat wär da noch zu erwähnen, was so in einem Studio sicher so nicht möglich gewesen wär, weil die sich einfach hätte bewegen müssen wenn einer dran vorbei läuft,
  • wobei da auch immer das Tolle Argument mit dem Wind kommt, ja ne, in so geschlossenen Räumen stürmt das auch immer und wie toll Ventilatoren für die Schauspieler funktionieren kann ja auch jeder mal austesten in dem der sich mal in dicken Winterklamotten vor so nen kleinen Ventilator stellt
  • Auch wie die Astronauten sich bewegen ist so nicht möglich mit Seilen und Standartschwerkraft, das hat man in der Mythbustersfolge ja schön gesehen, das man sich erst so wie die Astronauten bewegen konnte, als man einen Parabelflug mit einer Mondsimulation gemacht hat
Ich kann zu dem Thema auch nur mal so das Buch Full Moon empfehlen, ein Fotoband mit einem haufen Bilder
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.814
Reaktionspunkte
3.457
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Hier gibt es einige Thesen:

http://de.nachrichten.yahoo.com/verschw%C3%B6rungstheorien--wilde-spekulationen-um-bin-ladens-tod-20110505.html

Irgendwie schon komisch: Man jagt Bin Laden jahrelang, das Volk war nach dem 11. September ganz scharf drauf, den Kerl tot zu sehen, und nun wo es angeblich so weit ist, will man seine Leiche nicht präsentieren? Stattdessen schmeisst man ihn ganz schnell ins Meer? Stellen sich denn die Amerikaner nicht dieselben Fragen, oder nehmen sie in ihrer Naivität und dem übertriebenen Nationalstolz einfach alles hin, was man ihnen hinwirft?
Mehr als seltsam.
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.751
Reaktionspunkte
20
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

ALs erstes stoße ich immer in den Massenmedien auf eine interessante Sache. Möchte ich wissen ob noch was dahinter steckt. Suche ich gerne auch weiter auf kommerziellen Seiten wie spon, darüber hinaus suche ich Infos auf hoerstel.ch, infokrieg.tv, nuoviso, youtube, ausgehend von diesen Seiten gibt es unzählige Blogs.
Leider hält es sich mit den Seiten nicht anders wie mit kommerziellen: filtern, wegschmeißen, weiter suchen. Gerade auf nuoviso tummelt sich auch viel Bullshit.
Es kommt aber auch mal vor das irgendwann zur derb unpassenden Zeiten eine gute Reportage auf ard,ZDF,BR-Alpha,3sat läuft. Meistens schaue ich dann nochmal woher sie die Infos bekommen (witziger Weise gehen diese weniger sparsam mit Quellen um als die Massenmedien).
Aber selbst auf diesen kleinen Seiten muss man viel filtern. Es gibt halt einfach keine einzig wahre Informationsquelle.
Wenn mein Tag irgendwann mal 96 Stunden hat, tummel ich mich gerne genauso in den Medien rum wie du.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.808
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Hier gibt es einige Thesen:
http://de.nachrichten.yahoo.co...

Irgendwie schon komisch: Man jagt Bin Laden jahrelang, das Volk war nach dem 11. September ganz scharf drauf, den Kerl tot zu sehen, und nun wo es angeblich so weit ist, will man seine Leiche nicht präsentieren? Stattdessen schmeisst man ihn ganz schnell ins Meer? Stellen sich denn die Amerikaner nicht dieselben Fragen, oder nehmen sie in ihrer Naivität und dem übertriebenen Nationalstolz einfach alles hin, was man ihnen hinwirft?
Mehr als seltsam.
nein, nicht wirklich
der Blick in die Geschichte zeigt, das es die Sowjets damals mit Hitlers Leiche eigentlich genaus gemacht haben
Ich meine, hat man da sonderlich viel mehr gesehen als dieses eine Bild? Das ist hier genauso, nur das damals viel mehr Zeit vergangen ist vom Auffinden und dann die Asche im Fluss versenken, aber die war da effektiv weg da in dem Keller in Moskau und es wurden nicht die Köpfe der Oberen auf Pfäle gepflantz um auf einer Para am Roten Platz präsentiert zu werden und naja, ich würde da auch keine Mumie in die Geheimkammer unters Pentagon stecken
Und auch hier gibts ähnlich schlechte Verschwörungstheorien dass der natürlich nicht tot ist sondern in Argentienien untergetaucht ist
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Alleine das man 400.000 Personen überhaupt bezahlt hat um das ganze zu faken sagt schon aus:
Die waren da oben und so wirklich Geheim halten hätte man das nur so wie in der UdSSR halten können mit ihren geschlossenen Städten
Aber es ist auch schön das sich immer nur versucht wird auf der Technikebene das hinzubiegen, wenn aber schon die Politikillerargumente wie schon angebracht ignoriert werden oder so die Fakten von der ISS und dem Spaceshuttel so auch garnicht drauf geantwortet wird

400000 Personen. Naja... Es ist eine Sache der Verständnis und Auffassung.

Gehen wir mal davon aus, dass 380000 der Beteiligten das auch nur auf dem Monitor betrachtet haben, also genau solche Zuschauer waren, wie die am Fernseher. 18000 waren "gut" bezahlte Mitarbeiter.... ;) Der Rest Idealisten, die sich selber was vor gemacht haben.
Ebenso wäre es billiger gewesen, 400000 Menschen zu bestechen, als auf den Mond zu fliegen, was aber nach strategischen Erwägungen nie notwedig war.

Man sollte sich mal klar machen, dass die USA alles in etwas ander Größenordnung handhaben.

Der Unterschied zu Bin Laden ist, dass es damals kein Internet gab, wodurch das Volk einfach besser informiert und belesen gewesen wäre.
Die Marslandung dauert wohl auch nur so lange, weil es noch keine Computer gibt, die schnell genug "aktuelle Geschehnisse" berechnen können, die uns glaubhaft präsentiert werden könnten.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.518
Reaktionspunkte
6.546
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Die Marslandung dauert wohl auch nur so lange, weil es noch keine Computer gibt, die schnell genug "aktuelle Geschehnisse" berechnen können, die uns glaubhaft präsentiert werden könnten.
:B

Ernsthaft? :-D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.518
Reaktionspunkte
6.546
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Nochmal: wie verifizierst du den Wahrheitsgehalt deiner Nachrichten-Magazine?
Ich merke du hast meinen tieferen Sinn in dieser Diskussion immer noch nicht verstanden. Es ist uns faktisch nicht möglich jede Quelle zu verifizieren, also kannst du dich nicht hinstellen und behaupten, das und das sei Unwahr weil es im Blog 1, Blog 2 und Zeitung 1 stand.

Das ist schwachsinnig³ ... gerade bei solchen Sache, wo andere Leute Gutachten etc.pp. verfasst haben und Zugriff auf Dokumente hatten, die du niemals nie zu Gesicht bekommen wirst.

Ich würde mir maximal das Recht heraus nehmen und über jemand urteilen, eben weil mir die Ressourcen fehlen um zu validieren.

Deine Kindergeburtstagsargumentation mit "ich les fünf Quellen & hinterfrage" ist nicht wirklich förderlich und aus diesem Grund halte ich mich mit Äußerungen zu Themen, die ich nicht zu 100% überblicken kann, zurück.

Übrigens, als letzter Satz: die Diskussion rund um Bin Laden, ob er wirklich tot ist, warum entgegen geltender Bräuche ( Seebestattung nur im Notfall, wenn Tod auf hoher See etc. ) hab ich IMO am Anfang des Threads bereits geäußert. Vllt. solltest du dir die Mühe machen und den gesamten Thread lesen und dann erst über mich urteilen.

Wie gesagt, nur weil man nicht mit seiner "elitären Auffassung und Bildungsstand" ( aka Alufolie auf'm Kopf ) hausieren geht, muss man anderen nicht gleich Gleichschaltung, Medientreue etc. vorwerfen.

Das war mein tieferer Sinn in dieser für mich absolut unnützen Diskussion. Bislang hast du mir keine Argumente geliefert warum du einen 'besseren' Durchblick haben solltest als die restlichen Forenuser, ganz im Gegenteil.

Nur weil man mehr Quellen liest & sich in diesen Quellen pseudowisschenschaftliche Verschwörungsblogger befinden, ist man weder elitär, noch gebildet noch hat den Durchblick.
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.583
Reaktionspunkte
188
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

...
Gehen wir mal davon aus, dass 380000 der Beteiligten das auch nur auf dem Monitor betrachtet haben, also genau solche Zuschauer waren, wie die am Fernseher. 18000 waren "gut" bezahlte Mitarbeiter.... ;)
...
Gut bezahlt war Mark Felt auch, und das war nur 5 Jahre später. ;)
 
TE
TE
Fiffi1984

Fiffi1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
1.656
Reaktionspunkte
6
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Nur weil man mehr Quellen liest & sich in diesen Quellen pseudowisschenschaftliche Verschwörungsblogger befinden, ist man weder elitär, noch gebildet noch hat den Durchblick.

Pssst! Rabowke gibts garnicht. Er ist eigentlich eine KI, die maßgeblich von den großen deutschen Medienkonzernen entwickelt wurde. ;)


Nein, im Ernst: Sehe ich genauso. Letztlich KANN man nicht alles verifizieren, und das ist auch verdammt gut so, denn dann bräuchte man den ganzen Tag nichts anderes machen.

Natürlich muss man sich sein eigenes Urteil bilden und sollte seinen Medienkonsum breit streuen. Aber mal ehrlich: Wir leben in Deutschland, hier gibt es die nahezu perfekte Pressefreiheit. Wenn hier irgendeine Zeitung, Magazin, Sendung etc. Unwahrheiten verbreiten würde, dann gäbe es genügend andere, die sich mit der größten Befriedigung darauf stürzen würden. Von daher schließe ich sowas hier nahezu aus.

Man muss auch hier ganz klar zwischen FAKTEN und der INTERPRETATION dieser Fakten unterscheiden. Letztere fällt sicher je nach politischer Ausrichtung des Mediums sehr breit aus. Das weiß man ja, und es ändert nichts an den Fakten. Man muss sich dann nur selbst eine eigene Meinung zu diesen Fakten bilden.

Soweit zu den Medien.

Zum Thema Verschwörungstheorien: Wenn es die US-Regierung oder sonstwer schaffen sollte, die BBC, die New York Times, den Spiegel, die Tagesschau oder sonst eine große Nummer im Business zu täsuchen, dann schafft man das sicher auch bei einer kleinen Webseite oder einem Blogger.
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.751
Reaktionspunkte
20
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

29fotv5.jpg
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.014
Reaktionspunkte
10
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

Mich nervt nur der Bin Laden-Info-Overkill, "powered by Medienlandschaft herself", von mir abonnierte RSS-Feeds hauen Newsfetzen im Minutentakt raus, in fast allen steht das selbe ... zum Glück kann man derlei recht schnell löschen. :]
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.414
Reaktionspunkte
2.610
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

soweit ich das mitebekommen hab, soll jetzt auch AlQuaida den Tod von Osama Bin Laden bestätigt haben.
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.583
Reaktionspunkte
188

sTormseeka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
548
Reaktionspunkte
10
AW: Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

http://www.youtube.com/watch?v=ZJ6VVDhgzCE&feature=player_embedded
 
Oben Unten