• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Osama bin Laden von US-Spezialkräften getötet

sTormseeka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
548
Reaktionspunkte
10
Übrigens, toller Avatar. :rolleyes:

Danke!
Wer noch nicht verstanden hat das wir hier (EU) im Sozialismus leben,nach den ganzen Bail outs (Grichenland und andere werden folgen),dem ist einfach nicht mehr zu helfen!
Die ganzen Global Player sind natürlich für eine starke EU,weil sie leicht durch Lobbyismus beeinflussbar ist.
Ist natürlich alles nur verschwörerisch- und paranoider Unsinn...is klar!
 

Mirten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.07.2007
Beiträge
224
Reaktionspunkte
30
Paßt ja sonst nirgendswo rein:
ARD Mediathek: ttt - titel thesen temperamente - Wie die USA auch 10 Jahre nach den Anschlägen die Wahrheit verschweigen - Sonntag, 10.07.2011 | Das Erste

Muss ja für einige Rabauken hier schon ein echter Tiefschlag für das persönliche Weltbild sein, wenn einer dieser großen Massenmedienvertreter doch mal so einen Bericht durchgehen läßt, welche kritisch die Weltgeschichte der letzten Dekade beäugt.
Das die ARD überhaupt sowas sendet wundert mich, schließlich erwähnt der Buchautor ja schon die mediale Prügel im Bezug auf dieses Thema.
Zuletzt habe ich sowas von Oliver Janich im Focus Money gesehen. Gedruckt wurde die Story, ... journalistisch 1A. Nur Konsequenzen hatte es für ihn gehabt.

Ein Zitat aus dem Bericht:
"Ich habe ganz oft gehört, von Kollegen auch, in der Vergangenheit aus den Medien, aus den journalistischen Bereich, die sagten:
'Bröckers, was du da schreibst, das ist, glaube ich, doch gar nicht so falsch, aber ich will damit nichts zutun haben.' "
 
Zuletzt bearbeitet:

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
Paßt ja sonst nirgendswo rein:
ARD Mediathek: ttt - titel thesen temperamente - Wie die USA auch 10 Jahre nach den Anschlägen die Wahrheit verschweigen - Sonntag, 10.07.2011 | Das Erste

Muss ja für einige Rabauken hier schon ein echter Tiefschlag für das persönliche Weltbild sein, wenn einer dieser großen Massenmedienvertreter doch mal so einen Bericht durchgehen läßt, welche kritisch die Weltgeschichte der letzten Dekade beäugt.
Das die ARD überhaupt sowas sendet wundert mich, schließlich erwähnt der Buchautor ja schon die mediale Prügel im Bezug auf dieses Thema.
Zuletzt habe ich sowas von Oliver Janich im Focus Money gesehen. Gedruckt wurde die Story, ... journalistisch 1A. Nur Konsequenzen hatte es für ihn gehabt.

Ein Zitat aus dem Bericht:
"Ich habe ganz oft gehört, von Kollegen auch, in der Vergangenheit aus den Medien, aus den journalistischen Bereich, die sagten:
'Bröckers, was du da schreibst, das ist, glaube ich, doch gar nicht so falsch, aber ich will damit nichts zutun haben.' "


Das einzige Resümee, dass man daraus ziehen sollte ist, dass lediglich die breite Information durch die vorhandene Technik dafür sorgt, dass der durchschnittliche Bürger sich über echte Geschehnisse Gedanken machen kann. Und, nicht nur über das, was am Stammtisch durch Hörensagen weiter gegeben wird.
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Danke!
Wer noch nicht verstanden hat das wir hier (EU) im Sozialismus leben,nach den ganzen Bail outs (Grichenland und andere werden folgen),dem ist einfach nicht mehr zu helfen!
Die ganzen Global Player sind natürlich für eine starke EU,weil sie leicht durch Lobbyismus beeinflussbar ist.
ja ne starke EU ist schon doof und so

Ist natürlich alles nur verschwörerisch- und paranoider Unsinn...is klar!
schön dass du es selbst erkennst =)
 
Oben Unten