Kolumne - Alles zu seiner Zeit

TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,268041
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
[l]am 10.01.04 um 23:35 schrieb BM_W:[/l]
Wie wärs denn ganz einfach mit nem Test der EV, und ein oder zwei Hefte später ein Nachtest der DV mit eigener Wertung? Zur Not könnte man ja die EV auch ohne anschliessende Wertung testen - das gabs auch bei PCG schon.

Hätte man, meiner bescheidenen Meinung nach, auch machen sollen. Zwar dürfte die deutsche/europäische Eidos-Niederlassung natürlich daran interessiert sein, die Euro-Versionen getestet und verkauft zu bekommen - im Zuge der Globalisierung ist es aber doch schon lange kein Problem mehr, eine US-Version zu ergattern.

Anders verhält es sich mit "UT2004": Ein Test des Spiels ohne eine genaue Prüfung der Online-Modi ist reine Augenwischerei und dient doch lediglich dazu, den Namen des Spieles möglichtst ver- und anlockend auf dem Cover platzieren zu können.

Was kommt da als nächstes? Ein "Doom3"-Test ohne Waffen, ohne Monster, ohne K.I., nur auf Grundlage der verwendeten Texturen? Dieser Aktualitätswahn trägt schon seltsame Blüten.
 

Kampfkeule

Benutzer
Mitglied seit
06.11.2002
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
Da habt ihr verdammt recht.
Der Condition:Zero test der Gamestar war jawohl sowas von peinlich (man bedenke, das nach diesem "test" sogar nocheinmal das entwicklerteam gewechselt wurde...) aber anscheinend lernen die dortigen Redakteure nicht aus ihren Fehlern und präsentieren in ihrer neuesten Ausgabe einen Test zu einer unfertigen Version von ut2004 und das, obwohl sie nichtmal eine version zu testzwecken in ihrer Redaktion haben (sie durften bei den Entwicklern antesten... Tolle Grundlage für nen Test)

Einzig die fertige US Version von Deus Ex hätte man ruhig testen können. Immerhin kann man es sich bereits kaufen (wenn auch nur per import). Falls sich das Spiel in der deutschen Version noch wesentlich verbessert, kann man es ja immer noch nachtesten...

mfg
Keule
 

xen0n

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Möglichst schnelle Test - bzw frühe sind überflüssig wie ein Kropf. Das was Software Hersteller derzeit als Version 1.0 auf den Marktschmeissen ist leider ziemlich heufig ein richtige Katastrophe.

Wie ein glaubhafter Test von Spielen möglich sei soll vor dem Offiziellem Verkaufsstart ist mir schleierhaft.

Derzeit ist es doch so das man selbst beim Auspacken eines neuen Spiels schon mal mit dem Download der Patches anfangen kann.

Aus diesem Grund mag ich auch deutsche Versionen. Sind üblicherweise in einem wesentlich besseren zustand als das US Original in V1.0.

Ich finde es gut wenn Spiele so spät wie sinnvoll getestet werden. Ich lese Spielezeitschriften weil ich wissen will was ich kaufe. Und nicht was ich kaufen könnte wenn alles so funktioniert wie die entwickler es mal angedacht haben.
 

subaridu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.04.2002
Beiträge
134
Reaktionspunkte
0
[l]am 23.01.04 um 09:27 schrieb xen0n:[/l]
Möglichst schnelle Test - bzw frühe sind überflüssig wie ein Kropf. Das was Software Hersteller derzeit als Version 1.0 auf den Marktschmeissen ist leider ziemlich heufig ein richtige Katastrophe.

Wie ein glaubhafter Test von Spielen möglich sei soll vor dem Offiziellem Verkaufsstart ist mir schleierhaft.

Derzeit ist es doch so das man selbst beim Auspacken eines neuen Spiels schon mal mit dem Download der Patches anfangen kann.

Aus diesem Grund mag ich auch deutsche Versionen. Sind üblicherweise in einem wesentlich besseren zustand als das US Original in V1.0.

Ich finde es gut wenn Spiele so spät wie sinnvoll getestet werden. Ich lese Spielezeitschriften weil ich wissen will was ich kaufe. Und nicht was ich kaufen könnte wenn alles so funktioniert wie die entwickler es mal angedacht haben.

Zustimm

Ausser dem gibt es bei den "grossen" Titeln meist mehr als genug Previews, die einem einen guten Überblick über das Game und den "wahrscheinlichen" Inhalt bieten. Wenn bei Spielen, wie bei DeusEx2, der US-Verkaufsstart erfolgt ist, finde jedoch ich einen kurzen Test mit dem Vergleich auf die kommende lokalisierte Version sinnvoll (v.a. im Hinblick auf Bugs), da es doch einige Leute gibt, die sich vielleicht gerne die engl. sprachige Version besorgen möchten.

Grüsse
suba
 
TE
A

Antares

Guest
[l]am 13.01.04 um 14:17 schrieb Kampfkeule:[/l]
Da habt ihr verdammt recht.
Der Condition:Zero test der Gamestar war jawohl sowas von peinlich (man bedenke, das nach diesem "test" sogar nocheinmal das entwicklerteam gewechselt wurde...) aber anscheinend lernen die dortigen Redakteure nicht aus ihren Fehlern und präsentieren in ihrer neuesten Ausgabe einen Test zu einer unfertigen Version von ut2004 und das, obwohl sie nichtmal eine version zu testzwecken in ihrer Redaktion haben (sie durften bei den Entwicklern antesten... Tolle Grundlage für nen Test)

Einzig die fertige US Version von Deus Ex hätte man ruhig testen können. Immerhin kann man es sich bereits kaufen (wenn auch nur per import). Falls sich das Spiel in der deutschen Version noch wesentlich verbessert, kann man es ja immer noch nachtesten...

mfg
Keule

Was für ein Zufall das immer genau diese 3 Titel erwähnt werden.... oh, scheint es nur so oder versucht PCGames mit dieser Kolumne etwas ganz bestimmtes zu erreichen? (Wer tut das nicht ;) )

Gamestar hat bei dem Test von UT2004 die Bedinungen genau erklärt - wer also findet, er könne mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden sein soll halt noch warten.

Und was kann man schon über den Condition:Zero Test sagen, wer kennt den die Bedingungen die damals herschten? - Und denkt Ihr wirklich das Spiel wird irgendwann gut? Die können den Entwickler noch 10000 mal wechseln, aber dank der alten Engine werden sie im Vergleich zu den aktuellen Spielen keine Chance haben, weder in der Grafik, in der KI, in der Physik noch im Levelaufbau... naja, vielleicht erzählen sie ja eine tolle Geschichte ;)
 
TE
G

goldi1111

Guest
[l]am 24.01.04 um 13:32 schrieb Antares:[/l]
[l]am 13.01.04 um 14:17 schrieb Kampfkeule:[/l]
Da habt ihr verdammt recht.
Der Condition:Zero test der Gamestar war jawohl sowas von peinlich (man bedenke, das nach diesem "test" sogar nocheinmal das entwicklerteam gewechselt wurde...) aber anscheinend lernen die dortigen Redakteure nicht aus ihren Fehlern und präsentieren in ihrer neuesten Ausgabe einen Test zu einer unfertigen Version von ut2004 und das, obwohl sie nichtmal eine version zu testzwecken in ihrer Redaktion haben (sie durften bei den Entwicklern antesten... Tolle Grundlage für nen Test)

Einzig die fertige US Version von Deus Ex hätte man ruhig testen können. Immerhin kann man es sich bereits kaufen (wenn auch nur per import). Falls sich das Spiel in der deutschen Version noch wesentlich verbessert, kann man es ja immer noch nachtesten...

mfg
Keule

Was für ein Zufall das immer genau diese 3 Titel erwähnt werden.... oh, scheint es nur so oder versucht PCGames mit dieser Kolumne etwas ganz bestimmtes zu erreichen? (Wer tut das nicht ;) )

Gamestar hat bei dem Test von UT2004 die Bedinungen genau erklärt - wer also findet, er könne mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden sein soll halt noch warten.

Und was kann man schon über den Condition:Zero Test sagen, wer kennt den die Bedingungen die damals herschten? - Und denkt Ihr wirklich das Spiel wird irgendwann gut? Die können den Entwickler noch 10000 mal wechseln, aber dank der alten Engine werden sie im Vergleich zu den aktuellen Spielen keine Chance haben, weder in der Grafik, in der KI, in der Physik noch im Levelaufbau... naja, vielleicht erzählen sie ja eine tolle Geschichte ;)

Die von PC Games sollten sich um ihrn eigenen Kram kümmern, und nicht über andere Zeitschriften lästern.
 

DrMusic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
so leid es mir tut, und so gerne ich die pc games lese, sie wird für mich immer die ZWEIT beste zeitschrift bleiben ... nach der GameStar ...


die sind einfach n kleinen tick besser, und haben das gewisse etwas, was der pcgames noch fehlt.


m.
 
TE
D

DopefishXL

Guest
[l]am 01.02.04 um 16:15 schrieb goldi1111:[/l]

Die von PC Games sollten sich um ihrn eigenen Kram kümmern, und nicht über andere Zeitschriften lästern.

+++

DIe PCG sollte mal schaun, dass sie ihre sachen richtig macht und nicht über andre Meckern.
 

derBob

Benutzer
Mitglied seit
02.12.2002
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
Hilfe,hilfe, ich bin die PC-GAMES!
Leider muss ich in letzter Zeit immer öfter zum Teil gravierende Mängel an Eurer Geschäftspolitik feststellen.Ich meine:was soll zum Beispiel diese Kolumne?Wollt ihr euch rechtfertigen,dass ihr ein Spiel (noch) nicht getestet habt oder wollt ihr etwa nur festhalten,dass eine andere Zeitschrift der euren voraus ist?!
Beides ist in hohem Maße sowohl unprofessionell als auch peinlich.Ob nun die Zeitschrift xyz das Spiel abc schon xx Monate vor Erscheinen testet und bewertet ist doch sowas von egal.Das bleibt doch ihnen überlassen.
Klar kann es dann auch zu Fehlbewertungen kommen,aber ich denke auch eine Gamestar kann es sich nicht erlauben eine extrem unfertige Version zu testen.Und dann - vor allem als Chefredakteurin (man bedenke!) - eine solche Kolumne loszulassen ähnelt mir eher einem Hilfeschrei als einer professionellen Informationsbereitstellung.

Sehr schade,aber der Verfall scheint seit Sommer vor 1 Jahr anzudauern - ungefähr zu der Zeit als ihr die neuen Volontäre eingestellt habt. :hop:
 
TE
S

schmudue

Guest
Ich finde PCG besser, Gamestar ist so eine Art Möchtegerne-Mix aus PCG und PCA.
 

DeltaZwo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Mir ist auch aufgefallen, dass die PCG immer schlechter wird.
Wahrscheinlich werde ich nach über 10 Jahre Abo nicht mehr verlängern.
Sehr schade ....

Gruss
Deltazwo
 

sunsetraving

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Also um es mal kurz zu fassen...

Ich lese nicht umsonst die PC-Games... Mir ist durchaus bewust wie gravierend enderungen in letzter Minute sein können. Aber Das Kommentar war echt nicht nötig...

Aber was Die Demos auf der DVD sind unter aller sau!!!!

So einen Schrott würde ich mir nie auf die Platte Installieren!!

Bringt lieber Mehr Mods oder Sounds oder weiss ich was, aber spart euch bitte 2 GB schrott....
 

Fliesi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
deswegen wird die PC Games immer meine Nummer 1 bleiben, für die ist nicht die Exklusivität wichtig, sondern die Qualität uns seriösität, deswegen seit ihr die besten

an andere Magazine wie die GS, da schüttle ich nur den Kopf
 

Fliesi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
da muss ich dir recht geben, ich würde echt mal gerne mods sehen

zum Beispiel Desert Combat für BF 1942,

aber trotzdem seit ihr noch immer die besten
 
TE
A

Antares

Guest
Richtig, dann herscht zwischen Gamestar und PCGames wieder Gleichstand. Schliesslich war bei Gamestar "Counterstrike Coundtion Zero" auch der einzige Ausrutscher. UT2004 zählt nicht, denn da wurden die Testbedingungen ganz genau beschrieben - und ein Nachtest angekündigt.
 
TE
T

TommyB

Guest
Ich finde diese ewigen Seitenhiebe ziemlich nervig.
Wieso kam denn die PCG mehrfach hintereinander eine Woche früher? Wollte man da nicht auch aktueller sein? Für mich sieht das immer so aus, als wäre man etwas neidisch auf die Verkäufe der anderen.

Hab meine Schlüsse gezogen und das Abo gewechselt und somit hier eigentlich gar nichts mehr zu suchen...
 
TE
A

Antares

Guest
Ich bin auch nur hier weil ich mal ein PC Games Hardware Abo gemacht habe ;)

Hm... in der aktuellen Gamestar wird nocheinmal eingehend beschrieben wie das damals mit dem Counterstike Test abgelaufen ist - wenn die PCGames damals nicht zu den bevorzugten gehört hat sollte sie wenigstens ihre Eifersucht nicht so extrem zeigen...
 

W-O-D

Benutzer
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Wer sich heutzutage nur auf ein oder 2 Gamesmags verlässt, hat anscheinend vergessen das diese Gamesmags nur eine "vorgekaute Meinung" diverser Publisher präsentiern.
Wer bezahlt denn die ganze Werbung ?
Wo ist denn eine wirklich unabhängige Berichterstattung noch zu finden ?
Das einzige was man als "Konsument" machen kann (und auch sollte) ist, möglichst viele Medien durchleuchten und sich dann ein für sich selbst unabhängiges Urteil bilden.

Die ganzen schönredereien in Gamesmags gehn mir persöhnlich auf die Nüsse, da wird gelogen das sich die Balken biegen, die potenziellen Gamekäufer werden bewusst hinters Licht geführt, damit sie auch ja brav wie die Schafe in die Läden rennen.

Aber irgentwann werden die Leute aufwachen (vielleicht auch nicht) , dann wird man sehn wer am ende überbleibt, diejenigen die seriös berichten, oder die "Schumags"
Von "Schmumags" gibts leider noch zuviele, und wirklich seriöse hab ich zumindest auch noch keins gesehn. :confused:
 

Coy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
prima, wenn du das abo zu der gs umgestellt hast, dann lies dir mal bitte das aktuelle editorial durch....dann erklär mir, was daran besser aös in der pcg sein soll.
fazit: alle mags labern gleich viel zeugs von dieser sorte daher, wobei die pcg inletzter zeit etwas besser, die gs etwas schlechter geworden ist, was diesen punkt angeht.
 
TE
M

MiffiMoppelchen

Guest
W-O-D am 02.04.2004 11:30 schrieb:
Wer sich heutzutage nur auf ein oder 2 Gamesmags verlässt, hat anscheinend vergessen das diese Gamesmags nur eine "vorgekaute Meinung" diverser Publisher präsentiern.
Wer bezahlt denn die ganze Werbung ?
Wo ist denn eine wirklich unabhängige Berichterstattung noch zu finden ?
Das einzige was man als "Konsument" machen kann (und auch sollte) ist, möglichst viele Medien durchleuchten und sich dann ein für sich selbst unabhängiges Urteil bilden.

Die ganzen schönredereien in Gamesmags gehn mir persöhnlich auf die Nüsse, da wird gelogen das sich die Balken biegen, die potenziellen Gamekäufer werden bewusst hinters Licht geführt, damit sie auch ja brav wie die Schafe in die Läden rennen.

Aber irgentwann werden die Leute aufwachen (vielleicht auch nicht) , dann wird man sehn wer am ende überbleibt, diejenigen die seriös berichten, oder die "Schumags"
Von "Schmumags" gibts leider noch zuviele, und wirklich seriöse hab ich zumindest auch noch keins gesehn. :confused:
Hey, du hast meine Meinung! :)
 

W-O-D

Benutzer
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Coy am 02.04.2004 13:45 schrieb:
prima, wenn du das abo zu der gs umgestellt hast, dann lies dir mal bitte das aktuelle editorial durch....dann erklär mir, was daran besser aös in der pcg sein soll.
Ich werd nen Teufel tun und auch nur ein einziges Gamesmag abboniern, es reicht wenn ich der Teledoof das Geld fürs DSL innen Rachen schmeiße.
fazit: alle mags labern gleich viel zeugs von dieser sorte daher, wobei die pcg inletzter zeit etwas besser, die gs etwas schlechter geworden ist, was diesen punkt angeht.
Für mich ist nicht erkennbar das da was besser geworden ist, manche Dinge intressiern die anscheinend überhaupt nicht.

Nehme mal als jüngstes Bsp. Sunflowers Anno 1503. Was da grade passiert ist hat noch weitreichende Folgen für die Fans.Aber macht ja nichts wenn über 500 000 Käufer einfach nichts mehr vom Publisher kriegen .
Wer ist der nächste Publisher der sich sowas ungestraft erlauben kann ??
Wieviele User müssen noch übers Ohr gehaun werden bevor endlich mal was passiert??
 

meckmeck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.08.2003
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
bis vor ca. 1 Jahr habe ich mir regelmässig Games Zeitschriften
wie Game-Star oder PC-Games gekauft.

dieses Geld spar ich mir jetzt.

Wenn man sieht was sich eine Firma wie SF gegenüber den Kunden
erlauben kann/darf.......... dann frage ich mich für was die Games Zeitschriften eigentlich gut sind.
Nirgends ein kritisches Wort gegenüber der kundenfeindlichen
Geschäftspolitik von SF ........ wird wohl zuviel an Werbung verdient?
 

Exicutor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.03.2004
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Tach auch....

Hmm Ich glaube das diese ganzen Vorabtests meistens einem Griff ins Kloo gleichen. Denn dieses dumme rumgblubber um ein im Rohstadium befidliches Game ist doch im grunde überflüssig.

Da werden Hofnungsträger noch vorder eigentlichen Geburt schon massakriert. Und vieleicht sogar aus diesem Grunde komplett gecancelt.

Andere Games bekommen derart viel Vorschusslorberen das wenn dann des Endgultige Teilchen nach mehr oder weniger langer wartezeit da is, sich die erwartungen dann doch nicht erfüllen.

Selten nimmt es ein gutes Ende mit solch vorab getesteten Kandidaten.


In diesem Sinne Ahoi und Prost :B
 
Oben Unten