Gaming Notebook oder doch lieber Desktop PC und günstiges Notebook?

TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Ok, noch zwei Fragen. Wie schauts mit Wlan aus, falls ich das mal brauchen sollte?
Und eine Hybrid Platte bringt mir wohl keine nennenswerte Performance Steigerung nehm ich an oder?
Nochmal vielen Dank übrigens, ist echt klasse deine Unterstützung!

Hier mal die momentane Ausstattung, Kosten: 705,41€

pc.jpg

Passt das so oder kann man da noch ausstattungstechnisch (also preislich) was drehen, ohne dass die Leistung leidet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Das passt sehr gut, du könntest halt wie gesagt ein µATX-Gehäuse nehmen und dann etwas sparen, aber ansonsten kann man da nix mehr optimieren beim Preis, ohne dass du direkt merkbar Leistung verlierst. Höchstens beim Mainboard vlt das hier nehmen http://www.hardwareversand.de/DDR3/79858/ASRock+B85M-ITX%2C+Sockel+1150%2C+ITX.article spart ein paar Euro ein.

Wegen WLAN: einfach nen USB-Stick nehmen, die sind heute für 15-30€ sehr gut. Ansonsten müsstest Du ne WLAN-Karte einbauen, aber das geht bei den ITX-Boards, die es derzeit für den Sockel 1150 gibt, nicht, weil die alle nur EINEN Steckplatz haben und da kommt ja die Grafikkarte rein... du könntest dann höchstens - wenn Du sicher bist, WLAN zu benötigen - direkt noch 10-20€ drauflegen und ein Board inkl. WLAN nehmen, das gibt es nämlich: MSI H87I (7851-020R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder Gigabyte GA-H87N-WIFI Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Ne Hybrid-Platte halt halt ne kleine SSD mit drin, aber ich würd keine nehmen, sondern eher mal direkt eine richtige SSD separat kaufen, 120GB reichen da locker für Windows und alle normalen Programm und noch einiges an "eigene Dateien" usw. - vlt zu Weihnachten eine wünschen ;) mit ner SSD wird windows dann gefühlt viel schneller, weil die schneller lädt (auch Kleinkram) als eine Festplatte. Hier mehr zu SSDs Kaufberatung SSDs - Tipps und Wissen zum superschnellen Datenspeicher und Festplatten-Alternative
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Wenn sich die Boards mit und ohne Wlan nichts von der Leistung her schenken und problemlos eingebaut werden können, würde ich die paar Euro lieber noch investieren und eines mit Wlan einbauen lassen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Die Leistung hängt so gut wie gar nicht vom Board ab - das Board gibt nur die Ausstattung vor, also zB Anzahl USB usw., und FALLS mal übertakten will, nimmt man ebenfalls ganz bestimmte Modelle.

Zum MSI find ich keine Meinungen, zum Gigabyte hier jeweils 3x eine Meinung GIGABYTE H87N-WIFI Socket1150 H87 2xDDR3 PCI-E USB3: Amazon.de: Computer & Zubehör und GIGABYTE GA-H87N-WIFI, Mainboard und Caseking.de

Falls Du per WLAN auch Onlinegames spielen willst, bei denen es auch auf Reaktion ankommt, wäre aber vlt. ein guter WLAN-Stick die bessere Wahl.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Ok, dann werde ich es bei dem ausgesuchten Board belassen und mir gegebenenfalls einen Wlan Stick kaufen.
Reicht denn die Anzahl der USB Ports des Gehäuse/Boards aus, um problemlos ein paar Geräte anschließen zu können?
Soundkarte ist ja dann aufgrund des einen PCIE Slots nicht möglich, aber verwende ohnehin ein Headset, das über eine USB Soundkarte verfügt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Das Board hat hinten 6x USB (4x 2.0USB, 2x USB3.0), und intern nochmal zwei Anschlüsse, einer davon USB3.0, das Du per Kabel an die Gehäusefront anschließen kannst - dann hast Du dort 2x USB3.0 verfügbar. Also zusammen 8x USB - da kannst Dir ja denken, ob das für Deine Ansprüche reicht.

USB 3.0 und 2.0 sind zueinander kompatibel, du hast halt bei 2.0-Ports maximal 2.0-Speed, und wenn du ein 2.0-Gerät an 3.0 einsteckst, hast Du natürlich auch maximal 2.0-Speed.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Gut, das reicht mir denke ich :)
Sonst noch was, was ich einbauen könnte, bevor ichs dann endgültig bestell?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Wüsste sonst nix. Das Gehäuse bekommst du übrigens in vielen Farben, kannst dann halt schauen, welche Dir am besten passt.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Ok, dachte dir fällt vielleicht noch was Nützliches ein oder so. Das mit den Farben habe ich schon gesehen, aber da ist wieder die Sache der Lieferbarkeit...
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Was hat es mit den U Zahlen beim Arbeitsspeicher auf sich?
Muss jetzt ne neue Grafikkarte nehmen, wollte grade bestellen, die Asus ist nicht mehr verfügbar im Moment leider. Welche soll ich stattdessen nehmen? Bis auf die erstgenannte XFX Karte (scheint etwas schwächer zu sein), sind alle vorgeschlagenenen, leisen Karten ausverkauft. Hätte aber durch den Kauf zweier Einzelstücke ungefähr 20€ im Budget Luft nach oben, also kann auch ne etwas teurere Karte sein...

Und noch ne andere Frage, mein Bruder will sich auch n PC zusammenbauen: Kannst du da ein ATX Mainboard mit 1150 Sockel empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Dieses 12800U sind die theoretischen Megabyte/Sekunde, die das RAM durch den Takt schafft. 1600er RAM ist immer 12800U, 1333er wäre 10667U und so weiter, und das "PC3" is halt DDR3.


Du könntest die Grafikkarte natürlich auch woanders bestellen - zB ASUS HD7870-DC2-2GD5-V2 DirectCU II, Radeon HD 7870 GHz Edition, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90-C1CS50-L0UAY0BZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

oder sogar diese hier http://www.alternate.de/html/produc.../DeGeizhals/MSI/+Laserdrucker/product/1055860 kostet zwar 200€, ist aber nochmal ein Stück besser, der Preis bei alternate ist da grad Top.


Bei hardwareversand ne 7870 vorrätig zB diese http://www.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=57546&agid=1165&pvid=4nczn5z9x_hmjl349n&ref=13



Und ein ganz gutes Board zum günstigen Kurs soll das hier sein MSI H87-G41 PC Mate (7850-001R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland sofern man nicht übertakten will
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Ich glaube, dann nehm ich die MSI HD 7950 Karte, denke das ist noch etwas zukunfssicherer und ich bin für Battlefield 4 halbwegs gerüstet :) Passt die dann auch mit Sicherheit in mein Gehäuse? Kann nämlich nur 2 Modelle der 7950 im hardwareversand Konfigurator aufrufen... //Edit: Ok, liegt am Netzteil. Ohne NT kann ich sie reinpacken. Reicht dann die Power aus vom Netzteil?

Wäre es dann ne bessere Option statt dem 12800U n "höheren" Ram zu verbauen, wenn dieser nur 2,3 € mehr kostet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Es schadet nix, wenn du schnellere RAM einbaust. Es darf aber kein "ecc" sein - sollte Dir an sich aber auch gar nicht angezeigt werden, wenn du suchst. Und schau auch, dass es kein RAM mit so nem hohen Külkörper ist, das wird sonst eventuell eng mit dem CPU-Kühler.


EIne 7950 müsste an sich genauso gut reinpassen wie ne 7870. Von der Länge her hat das Prodigy bis zu 31cm Platz, wenn man einen Teil des HDD-Käfigs ausbaut (da sind natürlich trotzdem noch Plätze für Festplatten frei). Die 7950 von MSI ist 27cm, ne 7870 um die 24-26cm.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Wäre nur die 14000er Variante vom G.Skill Ares Ram, den du mir empfohlen hast.
http://www.hardwareversand.de/1866+Low+Voltage/56814/8GB-Kit+G.Skill+Ares+PC3-14900U+CL9-10-9-28.article?pcconfAddUri=/pcconfigurator.jsp%3FpcConfigurator.ram.ram.0%3D56814%3A3002&pcconfBackUri=/pcconfselect.jsp?search.sKey=&pcConfigurator.catid=3&pcConfigurator.maid=0

Gut, dann nehme ich die bessere Karte, hoffe ich bekomme die alleine in den Rechner mit so wenig Platz :)

//E: PC + Grafikkarte soeben bestellt, komme jetzt inklusive Versand und Zusammenbau auf ungefähr 727€ (inkl. 10€ Gutschein). Ist glaub echt n guter Preis für die Leistung und die enorme Mobilität die ich jetzt hab.

Nochmals vielen vielen Dank für deine Hilfe :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
dann schreib mal, wenn die Sachen da sind. Für die Grafikkarte wirst Du halt ein Stück HDD-Käfig wegmachen müssen, aber das wirst Du ja dann sehen, das erklärt sich von selbst. Falls ausgerechnet dort dann die Festplatte eingebaut wurde, muss die halt in nen anderen Schacht wandern ;)
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
PC und Grafikkarte kamen am Freitag an. Der Einbau war eigentlich kein Problem, schade ist nur, dass es nun nur noch einen freien Slot für eine Festplatte gibt, da ich 3 Halterungen aus Platzgründen entfernen musste. Das Kabelmanagement im Gehäuse ist bei dieser Größe auch etwas tricky, muss ich sagen :)
Der PC läuft aber wirklich 1a und das auch noch flüsterleise. Bin sehr zufrieden. Nun suche ich nur noch nach einer möglichst kostengünstigen SSD um die Ladevorgänge noch ein wenig zu beschleunigen!

Das einzig richtig Negative ist nun, dass ich meinen 2. Desktop Rechner heute wieder in Betrieb nehmen wollte, doch es tat sich garnichts. Netzteil ist auf 1, aber es brennt nichtmal die Diode vom Mainboard. Nehme also an, dass es defekt ist. Weiß allerdings nicht mehr wo ich es gekauft habe und finde (derzeit) keine Rechnung. Das bedeutet, ich muss nun wohl nach einem Neuen suchen. Hast du mir da eine gute (und möglichst preisgünstige) Empfehlung.

Rechnerdaten: Core2Quad 4x2,4 Ghz (1. Generation), AMD HD 5770 Grafik, 4 GB Ram, 1 DVD Laufwerk, 2 HDD, mehrere Lüfter. Bisher war ein 500w Netzteil verbaut, denke aber es würde auch ein etwas schwächeres seinen Dienst erfüllen, oder was meinst du?
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Aber wenn nichtmal die Leuchte am Mainboard brennt, spricht das doch eigentlich mit großer Sicherheit für einen Netzteildefekt oder?
Wenn ich den Netzschalter auf 1 stelle, kommen vom Netzteil ganz leise Klickgeräusche (oder ähnliches, schwer zu beschreiben). Hört man kaum.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Es kann auch das Board defekt sein ^^ oder nur ein Kurzschluss zB unter dem Board, oder ein Stecker nicht richtig drauf.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Habe den PC vor dem Anschalten abgestaubt, da sie im Inneren viel Staub abgesetzt hatte.
Stecker vom Board habe ich schon überprüft, aus- und wieder eingesteckt, ohne Erfolg.
Das mit dem Netzteil aus dem neuen PC ausbauen ist halt so ne Sache bei dem kleinen Gehäuse...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Kannst Du nicht - nur zum Test - NUR den Haupt-Stromstecker und einen PCie für die Grafikkarte aus dem einen Gehäuse raus uns ins andere reinführen? Das reicht ja. Die Laufwerke kannst Du bei dem Test ja weglassen.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Also Mainboard müsste gehen, aber Grafikkarte geht schlecht, da es mit dem Kabel wirklich ein unglaubliches Gefummel war im Mini Gehäuse. Reicht es, wenn ich nur das Mainboard anschließe?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also Mainboard müsste gehen, aber Grafikkarte geht schlecht, da es mit dem Kabel wirklich ein unglaubliches Gefummel war im Mini Gehäuse. Reicht es, wenn ich nur das Mainboard anschließe?

Also, zumindest sollte das Board dann ein Zeichen geben. Der PC wird zwar wohl nicht angehen, wenn die Grafikkarte keinen/zu wenig Strom hat, aber es sollte sich mehr zeigen als mit nem defekten Netzteil. Oder hat das alte Board auch onboard-Grafik? Erkennt man daran, dass es auch beim Board hinten einen oder mehrere Monitoranschlüsse gibt.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Bin grade leider nicht zuhause, werde das morgen im Laufe des Tages mal alles probieren. Wenn ich das NT ans Board anschließe und die Diode wieder brennt, weiß ich ja eigentlich schon bescheid...
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Netzteil eines alten PC ans Mainboard angeschlossen, siehe da, die Leuchte brennt. Habe dann das "defekte" NT ausgebaut. Zur letzten Kontrolle nochmal ans MB angeschlossen...Leuchte brennt auf einmal wieder!
Jetzt wieder alles eingebaut und angeschlossen und die Kiste scheint wieder zu laufen, keine Ahnung wieso weshalb und warum :|
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Vlt war nur ein Stecker doch nicht richtig eingerastet oder so
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Will mir jetzt noch ne SSD holen, um das Ganze komplett zu machen. Soll etwa 250GB Speicher haben. Hast da ne Empfehlung? Wie ist die Samsung 840 Evo so?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Die evo hat DEUTLICH weniger Schreibzyklen als alle anderen modernen SSDs, weil Samsung da aus unerfindlichen Gründen andere Chips verwendet. Die "hält" zwar trotzdem bei normalen Usern dann sicher so lange, wie es Sinn macht (einige Jahre), aber ich würd die aus Prinzip meiden. Nimm ne Crucial m500 oder Kingston HyperX 3k oder so.
 
TE
P

Phantom297

Benutzer
Mitglied seit
07.10.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
Was bedeutet das mit der geringen Anzahl an Schreibzyklen? Ist die von der Lese- und Schreibgeschwindigkeit den anderen SSDs nicht ziemlich überlegen? Ich seh die Crucial M500 bring es gerade mal auf 250 mb/s (schreiben)...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Der Schreibespeed ist ziemlich egal, denn wann schreibst Du schon größere Datenmengen auf die SSD? Vor allem: von wo aus? Wenn Du von einem USB-Stick oder einer externen HDD oder auch internen HDD was auf die SSD kopierst, dann wird das nicht schneller gehen als deren Lesespeed, der wiederum bei weitem nicht mal 200MB/s beträgt. Wenn mal was geschrieben wird, dann Spielstände oder Kleinigkeiten, die Windows kurz zwischenspeichert - dazu brauchst Du aber keine 500MB/s. Ob du dann 250 oder 400 oder 500 hast, spielt also echt keine Rolle. Wichtig bei ner SSD ist die Reaktionszeit, die ist da immer quasi Null, weil die Daten in Chips liegen und nicht wie bei einer Festplatte von dem Lesearm mühsam gesucht werden müssen. Die MB/S sind auch bei Lesen - eher Nebensache, aber dann doch etwas wichtiger als das Schreiben. Denn das, was die SSD so schnell macht, ist das superfixe Laden von "Kleinkram", nicht dass Laden von 2GB in 4 Sekunden - trotzdem hilft es, wenn dann die gefundenen Daten auch mit 400 statt 200 MB/S fließen können

Die Speicherchips bei ner SSD haben aber eine begrenzte Lebensdauer - das sind aber trotzdem einige Tausend, also bei zB 5000 Zyklen (die meisten modernen haben noch mehr) kannst Du also die SSD zB 2500 Tage am Stück zweimal komplett täglich neu überschreiben, das sind immer noch fast 7 Jahre Lebensdauer, und dann sind die Chips auch nicht kaputt, sondern man kann nur nichts mehr neu schreiben. Bei den Chips der Evo sind es aber nur 1000 Zyklen - das ist zwar immer noch genug, weil Du sicher ja nicht jeden Tag die SSD komplett überschreibst, aber ich würde da lieber ne andere nehmen.

Die HyperX 3k ist ja auch ein Tipp, die hätte auch beim Schreiben nen hohen Wert, wobei das wie gesagt nicht so wichtig ist.

Guckst Du auch hier Kaufberatung SSDs - Tipps und Wissen zum superschnellen Datenspeicher und Festplatten-Alternative
 
Oben Unten