Evolve fällt im Test bei vielen Spielern durch

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Evolve fällt im Test bei vielen Spielern durch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Evolve fällt im Test bei vielen Spielern durch
 

OptikRec0rds

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
gott hört mit dem dlc geweine auf 1 monster was knapp 500 stunden von der idee bis zum fertigen char an arbeit braucht kostet knapp 15 euro wärend 4 aufgewärmte cod maps mal eben 20(!) € kosten.

Bugs und Glitches? hab mittlerweile knapp 20 stunden spielzeit und bisauf das der mauszeiger manchmal angezeigt wird mitten im spiel habe ich und meine 3 kollegen nicht einen(!) bug gehabt.

Dazu ist es nahezu perfekt gebalanced dazu haben wir als eingespieltes team absolut kein Problem das Monster in 1 oder 2 minuten zu finden und sobald mans gefunden hat kommts eh nichtmehr weg.(außer Wraith .. die ist einfach nur nervig gegen zu spielen was sie jedoch wissen und schon am überlegen sind wie sie es ändern)

Ich hab seit damals mit cod4/mw2/css release Zeiten nichtmehr soviel spaß gehabt.
Und paywall? die jenigen die dadrüber weinen haben absolut keine Ahnung was mit den dlc's überhaupt los ist Evolve ist seit Jahren(!!) das erste Spiel wo neue Maps/gamemodes komplett umsonst sind und die community nicht von dlc getrennt wird (man kan gegen und mit dlc Huntern spielen ohne den dlc zu haben)
 

RollyXP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.01.2015
Beiträge
116
Reaktionspunkte
11
Also ich habe bis jetzt auch noch spaß am Spiel ABER was ist wenn ich alle Klassen frei gespielt habe?
Die par Maps sind wirklich sehr mager, keine optische Abwechslung.
Die zusätzlichen Spielmodi's habe ich noch nicht probiert, wobei ich eigentlich nichts retten oder beschützen will, mal gucken.
Ich habe die Befürchtung das die Langzeitmotivation schnell leidet, ich vermute das man locker in 1-3 Wochen alles freigeschaltet hat.

Ich befürchte das Evolve noch zur Enttäuschung des Jahres wird, das Destiny unter den PC Games! ^^
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.964
Reaktionspunkte
4.007
Ort
Braunschweig
gott hört mit dem dlc geweine auf 1 monster was knapp 500 stunden von der idee bis zum fertigen char an arbeit braucht kostet knapp 15 euro wärend 4 aufgewärmte cod maps mal eben 20(!) € kosten.

Woher weißt du das?

Bugs und Glitches? hab mittlerweile knapp 20 stunden spielzeit und bisauf das der mauszeiger manchmal angezeigt wird mitten im spiel habe ich und meine 3 kollegen nicht einen(!) bug gehabt.
4 Spieler bei denen fast alles gut läuft. Sehr repräsentativ ist das wohl nicht.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.767
Reaktionspunkte
6.172
Ort
Im Schattenreich ;)
gott hört mit dem dlc geweine auf 1 monster was knapp 500 stunden von der idee bis zum fertigen char an arbeit braucht kostet knapp 15 euro wärend 4 aufgewärmte cod maps mal eben 20(!) € kosten.

Bugs und Glitches? hab mittlerweile knapp 20 stunden spielzeit und bisauf das der mauszeiger manchmal angezeigt wird mitten im spiel habe ich und meine 3 kollegen nicht einen(!) bug gehabt.

Dazu ist es nahezu perfekt gebalanced dazu haben wir als eingespieltes team absolut kein Problem das Monster in 1 oder 2 minuten zu finden und sobald mans gefunden hat kommts eh nichtmehr weg.(außer Wraith .. die ist einfach nur nervig gegen zu spielen was sie jedoch wissen und schon am überlegen sind wie sie es ändern)

Ich hab seit damals mit cod4/mw2/css release Zeiten nichtmehr soviel spaß gehabt.
Und paywall? die jenigen die dadrüber weinen haben absolut keine Ahnung was mit den dlc's überhaupt los ist Evolve ist seit Jahren(!!) das erste Spiel wo neue Maps/gamemodes komplett umsonst sind und die community nicht von dlc getrennt wird (man kan gegen und mit dlc Huntern spielen ohne den dlc zu haben)

Du vergisst immer wieder, dass die Leute 50 Euro (PC) bis zu 60, 70 Euro (für Konsolenversionen) zahlen. Das ist schon sehr viel Geld, vor allem wenn man es mit Büchern, CDs oder was auch immer vergleicht.
Meiner Meinung nach sollten dann Zusatzinhalte wie DLCs immer ohne weitere Kosten veröffentlicht werden, das wäre wirklich mal ein Dankeschön an die Käufer.
Wenn man heute aber ein Vollpreisspiel kauft, dann ist man noch der Depp und soll immer weiter und weiter zahlen. Es ist einfach nur noch die totale Abzocke.
Früher hat man einmal für ein Spiel bezahlt und fertig. Heute hat der Hersteller 3-4 Einnahmequellen (Vollpreis, DLC/Season Pass, Mikrotransaktionen/Ingame-Shop und dann bei manchen Online-Spielen bei denen man Server mieten kann, bekommt der Hersteller ja auch noch einen gewissen Teil davon). Und trotzdem hat man den Rachen immer noch nicht voll genug und will immer noch mehr aus den Spielern rauspressen.
Mein Protest an dem Ganzen ist einfach, dass ich die meisten Spiele nur noch für ein paar Euro als Steamdeal kaufe. Und es werden immer mehr werden, wenn die Branche diese Schiene weiterfährt.
Wenn ich nämlich schon 50 Euro für ein Spiel ausgebe, was für mich sehr viel Geld ist und sehe dann, dass schon teilweise DLCs zum Kauf angeboten werden, dann fühle ich mich einfach verarscht.
So als würde man ein Buch kaufen und diverse Nebengeschichten dazu würden extra als DLC verkauft werden. Ich fühl mich da einfach nur noch veralbert, tut mir leid.
 

Sayaka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2013
Beiträge
571
Reaktionspunkte
139
Ort
Wien Hietzing
dann halt noch nicht Evolve spielen, sondern auf den Sale warten. Ich bin mir sicher, dass das Spiel richtig Spaß macht, nur die DLC + Vollpreis Schiene ist für'n A..... , auch wenn das jetzt leider kein Einzelfall ist.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.105
Reaktionspunkte
8.433
gott hört mit dem dlc geweine auf 1 monster was knapp 500 stunden von der idee bis zum fertigen char an arbeit braucht kostet knapp 15 euro wärend 4 aufgewärmte cod maps mal eben 20(!) € kosten.
500 Stunden wären bei einem 8h Arbeitstag 62,5 Arbeitstage, nach Abzug von Wochenenden also 3 Monate Arbeit eines einzigen Mitarbeiters gleichzeitig.

Ein ganzes Spiel dauert von Konzept bis Veröffentlichung mehrere Jahre. selbst, wenn man von knappen 2 Jahren und nur 5 Mitarbeitern ausgeht, wären das über 20.000 Arbeitsstunden gesamt. Für diese gesamten Arbeitsstunden bezahlen wir einen Neupreis von zB 50 Euro.

Demnach wären 5 Euro ein angemessener Preis für Inhalt, der 2.000 Arbeitsstunden an Aufwand benötigt ... wieso soll jetzt das eine Monster das 12fache kosten?
 

godforsaken6666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
500 Stunden wären bei einem 8h Arbeitstag 62,5 Arbeitstage, nach Abzug von Wochenenden also 3 Monate Arbeit eines einzigen Mitarbeiters gleichzeitig.

Ein ganzes Spiel dauert von Konzept bis Veröffentlichung mehrere Jahre. selbst, wenn man von knappen 2 Jahren und nur 5 Mitarbeitern ausgeht, wären das über 20.000 Arbeitsstunden gesamt. Für diese gesamten Arbeitsstunden bezahlen wir einen Neupreis von zB 50 Euro.

Demnach wären 5 Euro ein angemessener Preis für Inhalt, der 2.000 Arbeitsstunden an Aufwand benötigt ... wieso soll jetzt das eine Monster das 12fache kosten?

Weil wir bei Evole dafür "umsonst" mit neuen Modi und Maps versorgt werden .

Bei zb Battelfield oder Call of Duty muss man keine Skins, neue Klassen etc bezahlten, dafür aber für neue Modi und Maps.

Bei Evole ist das halt umgekehrt, bloß irgendwie ist das bei den Leuten nicht so wirklich angekommen und Evole ist jetzt pöööser als Battelfield :B
 

Sayaka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2013
Beiträge
571
Reaktionspunkte
139
Ort
Wien Hietzing
wäre mir lieber gewesen man hätte Evolve genauso wie L4D veröffentlicht, also mit Workshop und modding support. Genau aus diesem Grund spiele ich L4D 2 immer noch gerne.
 

Rising-Evil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
1.409
Reaktionspunkte
165


Bei zb Battelfield oder Call of Duty muss man keine Skins, neue Klassen etc bezahlten, dafür aber für neue Modi und Maps.

Wo hast du denn das her ?
Bei "Call of Duty" muss man sehr wohl für einzelne Skins zahlen
siehe z.B. Call of Duty®: Ghosts - Ducky Pack on Steam
& natürlich, da hast du Recht, für Maps sowie Modi

Und was mich so persönlich an "Evolve" stört; nicht etwa die Tatsache, dass DLC's geplant sind, nein, vielmehr die Tatsache, dass Spiele-Inhalte seperat zum Spiel entwickelt wurden und beide gleichzeitig auf den Markt geworfen werden und diese blöden DLC's so extrem promoted werden... :pissed:

Wenn Turtle Rock (aká 2K) so in ca. 2 Monaten gesagt hätte, "Leute hier habt ihr den Behemoth für 14,99€" , dann würd ich sagen "Ist zwar blöd, aber DLC's sind nunmal in jedem Spiel dabei" wie das z.B. bei Borderlands 2, Payday 2 oder Saints Row 4 war, wo alle DLC's nach und nach veröffentlicht, aber nein 2K muss ja dämlich sein und allen Spielern von vornherein in die Suppe spucken indem sie ihnen alle DLC's für nur 80 € unter die Nase reiben...
Grandiose Leistung, Hut ab !
>:|
Da fühl ich mich als Kunde echt verarscht und kann 2K (nicht Turtle Rock) nur die Pest an den Hals wünschen
Den Shitstorm haben die sich redlich verdient...
:finger:
Eigentlich würde ich fast soweit gehen und hoffen, dass das Ding floppt: Das wär zwar schade um die innovative Idee und das tolle Gameplay, aber es würde auch ein wichtiges Signal an die Publisher senden: "Leute, so ein Bezahlmodell ist ein absolutes No-Go"
 
Zuletzt bearbeitet:

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Finde die Spieler-Wertungen angesichts der offen betriebenen Abzocke gerechtfertig.
 

godforsaken6666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Wo hast du denn das her ?
Bei "Call of Duty" muss man sehr wohl für einzelne Skins zahlen
siehe z.B. Call of Duty®: Ghosts - Ducky Pack on Steam
& natürlich, da hast du Recht, für Maps sowie Modi

Und was mich so persönlich an "Evolve" stört; nicht etwa die Tatsache, dass DLC's geplant sind, nein, vielmehr die Tatsache, dass Spiele-Inhalte seperat zum Spiel entwickelt wurden und beide gleichzeitig auf den Markt geworfen werden und diese blöden DLC's so extrem promoted werden... :pissed:

Wenn Turtle Rock (aká 2K) so in ca. 2 Monaten gesagt hätte, "Leute hier habt ihr den Behemoth für 14,99€" , dann würd ich sagen "Ist zwar blöd, aber DLC's sind nunmal in jedem Spiel dabei" wie das z.B. bei Borderlands 2, Payday 2 oder Saints Row 4 war, wo alle DLC's nach und nach veröffentlicht, aber nein 2K muss ja dämlich sein und allen Spielern von vornherein in die Suppe spucken indem sie ihnen alle DLC's für nur 80 € unter die Nase reiben...
Grandiose Leistung, Hut ab !
>:|
Da fühl ich mich als Kunde echt verarscht und kann 2K (nicht Turtle Rock) nur die Pest an den Hals wünschen
Den Shitstorm haben die sich redlich verdient...
:finger:
Eigentlich würde ich fast soweit gehen und hoffen, dass das Ding floppt: Das wär zwar schade um die innovative Idee und das tolle Gameplay, aber es würde auch ein wichtiges Signal an die Publisher senden: "Leute, so ein Bezahlmodell ist ein absolutes No-Go"
Was mich nur bewegt ist dass Evole es eigentlich besser macht als Battelfield, aber einige es nicht sehen wollen.

Bei Evole gibt es neue Maps und Modi umsonst, wo man woanders für viel bezahlen muss(Battelfield Peremium)
So wird mein bei Evole nie ausgeschlossen, da man diese und jene Map nicht hat.
Dass man neue Maps und Modi "umsonst" bzw "Gratis" bekommt wird auch nirgends positiv hervorgehoben.
Irgendwie scheint es grade "In" zu sein, sich auf Evole einzuschießen.

Und diese Blöden Skins sind ja wirklich nur kosmetischer Natur. Wenn dann jemand meint, es wäre geil mit nen rosa Monster rumzulaufen, soll er das doch bitte machen , wenn ihn dies, das Geld wert ist.
Der Preis für ein neus Monster ist aber zugeben wirklich heftig, aber hier muss ich aber auch wieder betonen, man spart sich das Geld für neue Modi und Maps, und wenn einem dann so ein Monster dann wirklich zusagt, warum auch nicht?
 

Rising-Evil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
1.409
Reaktionspunkte
165
Was mich nur bewegt ist dass Evole es eigentlich besser macht als Battelfield, aber einige es nicht sehen wollen.

Bei Evole gibt es neue Maps und Modi umsonst, wo man woanders für viel bezahlen muss(Battelfield Peremium)
So wird mein bei Evole nie ausgeschlossen, da man diese und jene Map nicht hat.
Dass man neue Maps und Modi "umsonst" bzw "Gratis" bekommt wird auch nirgends positiv hervorgehoben.
Irgendwie scheint es grade "In" zu sein, sich auf Evole einzuschießen.

Und diese Blöden Skins sind ja wirklich nur kosmetischer Natur. Wenn dann jemand meint, es wäre geil mit nen rosa Monster rumzulaufen, soll er das doch bitte machen , wenn ihn dies, das Geld wert ist.
Der Preis für ein neus Monster ist aber zugeben wirklich heftig, aber hier muss ich aber auch wieder betonen, man spart sich das Geld für neue Modi und Maps, und wenn einem dann so ein Monster dann wirklich zusagt, warum auch nicht?

Das mit den Maps ist was, dass ich "Evolve" zugute halten muss, aber ich glaub "Turtle Rock" hat hier einfach nur aus Respawn Entertainment's Fehler gelernt, die haben nämlich bei "Titanfall" Mappacks angeboten, deren Inhalte aber anscheinend relativ generisch waren, d.h. Server mit den Maps muss man im Spiel mit der Lupe suchen, sie haben sich richtig schlecht verkauft...
Also hat das zwar die Community nicht gespalten, aber trotzdem so einen faden Beigeschmack hinterlassen...
Die Skins allerdings, vor allem dieser Ingame-Shop bei "Evolve".... und das bei Release (!) da kann ich einfach kein Verständnis für aufbringen, das sind Inhalte, die gehören ins Spiel, Punkt, aus.
Wenn sie im Nachhinein entwickelt werden, dann bewerbt die auch erst im Nachhinein und nicht zig Monate im Voraus, meine Herren !!!
Ein Paradebeispiel für schlechte PR, Gratulation ! :S
 

godforsaken6666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Ist doch sowieso alles Abzocke heutzutage!
Früher waren in der Packung Leerdammer noch 200gr für 1,99 jetzt zum selben Preis nur noch 1,25gr.
Aber wer soll das regulieren? Wie viel Käse darf man für 1.99 bekommen/erwarten ? Bei Billig Marken bekomme ich für 1,99 meist schon ein Pfund, bei Herstellern, die meinen ihr Käse sei "hochwertig" zahl ich mehr bzw erhalte weniger Inhalt und muss dazu kaufen.

Ich glaube so wird es auch bald so bei Computer/Videospielen sein.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Weil es genug Trollis gibt die so eine Politik unterstützen. Und genau wegen solcher Leute haben wir ja das Dilemma mit DLC Schwemme, Online Shops in Vollpreis Spielen u.s.w.

Zum Glück gehörst du nicht selber zu solchen Trollen weil du ja nur Diablo 3 mitsamt Always Online DRM gekauft hast?

hmmm.. :|
 

FalconEye

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
182
Reaktionspunkte
16
Was mich nur bewegt ist dass Evole es eigentlich besser macht als Battelfield, aber einige es nicht sehen wollen.

Bei Evole gibt es neue Maps und Modi umsonst, wo man woanders für viel bezahlen muss(Battelfield Peremium)
So wird mein bei Evole nie ausgeschlossen, da man diese und jene Map nicht hat.
Dass man neue Maps und Modi "umsonst" bzw "Gratis" bekommt wird auch nirgends positiv hervorgehoben.
Irgendwie scheint es grade "In" zu sein, sich auf Evole einzuschießen.

Und diese Blöden Skins sind ja wirklich nur kosmetischer Natur. Wenn dann jemand meint, es wäre geil mit nen rosa Monster rumzulaufen, soll er das doch bitte machen , wenn ihn dies, das Geld wert ist.
Der Preis für ein neus Monster ist aber zugeben wirklich heftig, aber hier muss ich aber auch wieder betonen, man spart sich das Geld für neue Modi und Maps, und wenn einem dann so ein Monster dann wirklich zusagt, warum auch nicht?

Es kann auch mit Map DLCs funktionieren. Siehe Payday: The Heist. Der Host hat die Map und alle anderen können ganz normal drauf spielen.
Btw eigentlich schade, dass heutzutage kostenfreie Maps ein Herausstellungsmerkmal sind.
 

Grelldor

Benutzer
Mitglied seit
30.10.2013
Beiträge
61
Reaktionspunkte
12
Ich mags... Und da ich nie ein Fan von überflüssigen Skins und Kram war, interessiert mich der Ingame-Shop überhaupt nicht. Das Spielprinzip ist interessant, auf beiden Seiten ist meiner Meinung nach noch n bischen Eingewöhnungszeit vonnöten.

Ich hab mehrere Partien gespielt und bin angenehm überrascht. Aber wie so oft: Hater gonna hate...

Wenn ich die Möglichkeit hätte, Leuten dummes Zeugs zu verkaufen, ohne sie dazu zu zwingen, würde ich es auch machen. Freier Wille ist für n Mausklick ja schliesslich noch notwendig, oder? Und wer meint, er braucht zwingend die oberhammertolle Camo-Skin für Char XY... bitte. Einfache Rechnung: Schlaue Leute pfeifen auf den Crap, spielen das Game und sind glücklich. Der Rest... naja, der spielt wohl weiter CoD und Battlefield....
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.964
Reaktionspunkte
4.007
Ort
Braunschweig
Zum Glück gehörst du nicht selber zu solchen Trollen weil du ja nur Diablo 3 mitsamt Always Online DRM gekauft hast?

hmmm.. :|

Richtig, Diablo ist eines der Spiele die dieses DRM On Board haben, was ich auch nicht gut finde und auch des öfteren zum Ausdruck gebracht habe.
Und da muss man auch nichts beschöningen.

Aber ich gehe nicht hin und sage, diesen DRM finde ich Müll,wie von EA, Ubisoft, Blizzard u.s.w. und sage im gleichen Atemzug, aber Hallo Steam ist doch Toll.
So etwas ist Scheinheilige Verlogenheit, sich das immer so hinzubiegen wie man gerade Lust hat. So wie du es eben machst.

Hättest du in der ganzen Diskussion argumentiert, Evolve ist ein tolles Spiel (was hier die meisten auch gar nicht abstreiten wollen), aber dies und das gehört da nicht hin. Ja dann wäre es glaubwürdig gewesen.
Aber nein, du unterstützt das noch mit deinen Worten und findest daran noch nicht mal was schlimmes, aber bei anderen Spielen ist es dir dann wieder schlimm genug, weil die anderen Titel ja auch nicht auf Steam erscheinen.
Das ist es was hier an dir nicht gefällt, und das ist nicht nur in dieser Diskussion so.
Steam über alles, und alle anderen Plattformen, Studios , Entwickler und Firmen die nicht auf Steam ihre Arbeit releasen wollen machen nur Schitt und sind schlecht. Das ist so deine Denkweise die du hier andauernd zu vermitteln versuchst.
Wenn du Steam so toll findest, dann ist das ja ok, hat auch keiner was dagegen. Aber im gleichem Atemzug andere zu verteufeln, weil sie eben nicht Steam vergöttern ist Scheinheilige Verlogenheit.
Andere Spiele mit Ihrer DLC Politik und Online Shops zu verteufeln, aber gleichzeitig das andere Spiel Hochleben lassen, weil es eben nicht von Ubisoft oder EA ist, ist Scheinheilige Verlogenheit.
 

Bravestarr1701

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
241
Reaktionspunkte
81
Ort
Rheinland-Pfalz
Hättest du in der ganzen Diskussion argumentiert, Evolve ist ein tolles Spiel (was hier die meisten auch gar nicht abstreiten wollen), aber dies und das gehört da nicht hin. Ja dann wäre es glaubwürdig gewesen.
Aber nein, du unterstützt das noch mit deinen Worten und findest daran noch nicht mal was schlimmes, aber bei anderen Spielen ist es dir dann wieder schlimm genug, weil die anderen Titel ja auch nicht auf Steam erscheinen.
Das ist es was hier an dir nicht gefällt, und das ist nicht nur in dieser Diskussion so.

Du findest doomkeepers Denkweise nicht in Ordnung gehst aber selbst her und verurteilst aber Leute die sowas kaufen und beleidigst diese alls Troll. Schön ist das auch nicht. Man darf nicht immer immer nur das negative in DLC's sehen. In deinem Beisspiel mit dem Monster hast du nur teilweise Recht. Soweit ich das mitbekommen habe, kommt das Monster ja nicht direkt zu Release, also dürfte man auch nicht direkt genötigt werden etwas zu kaufen.
Ich bin auch einer der Vetreter die nichts böses in DLC's sehen, solange man nicht direkt bei Release nen Haufen DLC's angeboten bekommt und sich dann verarscht vorkommt, wenn man schon 50€ bezahlt hat. Wenn ein Spiel 4-5 Jahre lang entwicklet wurde und dann ordentlich Spielinhalte bietet die aus diesem Entwicklungszeitraum stammen, dann ist das völlig legitem für weiteren Inhalt zu bezahlen der von einem kleineren Team dann entwickelt wird um Spieler bei Laune zu halten. Hier zu verlangen das man dann alles kostenlos nachgeschmissen bekommt ist schon ziemlich fragwürdig. Früher haben sie Entwickler direkt nach neuen Projketen umgesehen und haben nur noch ein Patch Team dargelassen. Das Konsumverhalten der Spieler hat sich aber auch verändert da diese bei guten Spielen immer mehr sehen wollen und das haben Entwickler erkannt und machen damit nun Geld.
Dir und anderen ist das ein Graus und das kann ich verstehen aber wenn man nachträglich Inhalte entwickelt, wollen Mitarbeiter auch weiterhin Gehälter bezahlt bekommen und Unternehmen wollen auch weiter Gewinne machen. Der ein oder andere sagt jetzt "hey Moment mal. Ich hab aber schon 50€ ausgegeben und wenn die jetzt 3 Millionen Spiele verkauft haben machen die 150Mio, das reicht für alle zukünftigen Inhalte" Wer von uns weiß denn was so alles an Geldern abgeht für Wartungen, Gehälter, Werbung, Entwicklung neu Inhalte und was weiß ich noch alles.
Wie gesagt. Zu Release sehe ich das ähnlich und als eine Frechheit aber wenn man im laufe des Jahres Nachschub bekommt und der Preis für das Gebotene Fair ist man nicht für 4 Maps + 2 Waffen 10€ bezahlen muss wo liegt also das Problem? Bin ich deswegen ein Troll oder was auch immer nur weil das dann mache? Ist es nicht meine Entscheidung zu sagen Ja oder Nein zu sagen? Zwingt mich dann jemand? Den Wirbel den alle immer um die ganze Geschichte machen kann ich nicht verstehen, gibt es im Alltäglichen doch auch an jeder Ecke wo sie einem ein Upgrade andrehen odere mit anderen Dingen locken wollen.

Achja, hier hat mal einer geschrieben das er die Spielerwertungen als gerechtfertigt sieht. Sehe ich nicht so. Man sollte das Spiel von seiner Technik her beurteilen, wie das Gameplay ist, ob es neue Maßstäbe setzt etc und DLC Politik erstmal außenvor lassen. Das Spiel ist gut, die Politik schlecht aber bei den Bewertungen wird das Spiel dann total trotzdem total zerissen obwohl es gut ist. Die DLC Sache sollte und muss jeder für sich selbst Entscheiden und wer das nicht kann nunja, sollte das Spiel eben nicht kaufen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Weil es genug Trollis gibt die so eine Politik unterstützen. Und genau wegen solcher Leute haben wir ja das Dilemma mit DLC Schwemme, Online Shops in Vollpreis Spielen u.s.w.

Zum Glück gehörst du nicht selber zu solchen Trollen weil du ja nur Diablo 3 mitsamt Always Online DRM gekauft hast?

hmmm.. :|

Richtig, Diablo ist eines der Spiele die dieses DRM On Board haben, was ich auch nicht gut finde und auch des öfteren zum Ausdruck gebracht habe.
Und da muss man auch nichts beschöningen.

Danke für das Gespräch und dass du mit deinem Beitrag dich selber als so einen Troll bezeichnest.
Das ist genau diese Art von Doppelmoral die ich so lächerlich finde.

Vor dem Release von Evolve andere Praktiken bekannter Hersteller mit dem Geld unterstützen und ein neues Franchise von einem weniger bekanntem Entwickler (nicht mal Always Online DRM)
hier den Teufel an die Wand malen ;)

Man sollte nicht mit Steinen werfen... aber das kennst du ja bereits.

Ich hingegen hatte nie etwas zu verbergen und jeder sollte mittlerweile ganz genau wissen dass ich diverse Publisher seit Jahren meide.
Evolve ist in seiner Verkaufspolitik bei weitem nicht so schlimm wie EA, Activision oder Blizzard aber da es das aktuellste Beispiel ist kriegts halt am meisten auf die Mütze.

Ich weiß dass der Shop nur Kosmetik ist und wenn ich tatsächlich irgendwann weitere Charaktere kaufen möchte dann tu ich das bei einem Sale & Co. und spiele bis dahin fleißig rauf und runter das Spiel.
Ich habe den Kern des Spiels bereits gesehen, es trifft voll und ganz meinen Geschmack und es gibt überhaupt keinerlei Anzeichen dafür dass das Spiel in irgendeiner Art und Weise beschnitten wurde.

Im Gegensatz zu Diablo 3 ist die Spielbalance nicht an den Shop gekoppelt... welches.. naja.. du dir damals gekauft hast.. zum Vollpreis.. mit Always Online DRM :-D

Herrlich :top:

Edit: Außerdem habe ich sehr wohl auch Kritik geäußert dass das 4. Monster so viel kostet aber du liest meine Beiträge eben nicht. Wer aber das Spiel unbedingt haben wollte
hat es einfach Gratis mit der Vorbestellung mitgenommen und fertig ist die Sache gegessen.

Denn wenn das gesamte Spiel jemanden nicht überzeugen kann dann wird es ein einzelnes Monster und paar Skins gleich 3x nicht schaffen :B

Man soll einfach ehrlich zu sich sein und zugeben dass man es sich nicht kaufen möchte weil das Konzept eben nicht der eigenen Erwartung entspricht.
Hier auf kosmetische Artikel so rumzureiten bestätigt eben mMn dass kein ernsthaftes Interesse am Spiel besteht.
 

Panth

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
415
Reaktionspunkte
60
Ich finde allgemein, dass ein Spiel zum Release niemals DLC's haben sollte, außer es ist knallhart f2p. DLC'S waren immer Content, was im Nachhinein nachgereicht wurde und für paar Euros zu haben war. Wenn die Leute diese Spiele kaufen, wird in Zukunft 50% Basis-Game sein und 50% darf man sich dann noch dazukaufen und der Real-Preis für ein Spiel wird bei 100-150 Euro liegen. Und ein Spiel ist immer eine psychologische Sache, weil es nun mal nichts anderes als eine psychologische Simulation bestimmter Situationen und Fiktionen ist. Und der Mensch neigt dazu alles zu sammlen und zu erreichen. Und wenn du das Spiel startest und dir springt ins Gesicht, dass dir die Hälfte fehlt, willst du diese Hälfte "erreichen", also haben. Der Frust kommt, wenn das nur über Geld machbar ist.
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Ort
Saarland
Wenn die Leute diese Spiele kaufen, wird in Zukunft 50% Basis-Game sein und 50% darf man sich dann noch dazukaufen und der Real-Preis für ein Spiel wird bei 100-150 Euro liegen. .

Aber nur für die Leute die so blöd sind und Vorbestellen oder gleich bei erscheinen kaufen. Ich musste bis jetzt noch keine 100 -150 Euro ausgeben für ein Komplettes Spiel. Liegt daran das ich nicht bereit bin für diese kurzfristigen Grafik Orgien mehr als 20 -30 Euro zu zahlen und das in einer Komplett Edition.
Wobei ich denke das die Hersteller in letzter Zeit versuchen mehr Geld aus ihren Spielen zu bekommen da es mir vorkommt das der Trend dazu geht. Auf Sales zu warten oder die Leute erst 6 - 12 Monate Später zuschlagen. Das ist halt die andere Seite der Medaille , es werden immer mehr DLC angeboten, immer mehr Spiele die etliche Patches brauchen und so die ersten Monate eh nicht viel geht. Also warten die Leute und die Hersteller versuchen diesem Trend mit merkwürdigen Methoden auszugleichen, was aber nur darin endet das auf dauer noch weniger Leute am Erscheinungstag kaufen. Gefühlt gibt es für mich heute kaum noch ein Spiel das seinen Vollpreis wert ist, man liest immer mehr, DLC, Ingame Shops, Bugs und Start Probleme bei diesen Allways On Dingern. Das muss man als Kunde nicht haben und kann das locker umgehen um dann in 6-12 Monaten mehr Spiel mit allen Patches und weniger Problemen , zu bekommen. Geduld zahlt sich hier für den Kunden aus und Zeigt gleichzeitig dem Hersteller das er damit nicht durch kommt.
Gutes Beispiel ist für mich hier FC4 , wenn ich da zuschlage ist alles Gepatcht, das Spiel ist billiger und ich kann sorglos das Komplette Spiel genießen, hab ich bei FC3 auch so gemacht. Ging Wunderbar.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.373
Reaktionspunkte
2.477
Im Gegensatz zu Diablo 3 ist die Spielbalance nicht an den Shop gekoppelt...

Nur weil man nicht nach dem ersten Playthrough das beste Gear hatte, heißt das nicht, dass die Spielbalance an das AH gekoppelt war.
Bin sehr gut ohne AH zurecht gekommen ... aber kann man sich natürlich einreden, bis man schwarz ist, dass ohne AH nix ging.
Hast du D3 überhaupt gespielt oder wiederholst du nur, was du von den ganzen Jammerern gelesen hast?

Achja, hier hat mal einer geschrieben das er die Spielerwertungen als gerechtfertigt sieht. Sehe ich nicht so. Man sollte das Spiel von seiner Technik her beurteilen, wie das Gameplay ist, ob es neue Maßstäbe setzt etc und DLC Politik erstmal außenvor lassen. Das Spiel ist gut, die Politik schlecht aber bei den Bewertungen wird das Spiel dann total trotzdem total zerissen obwohl es gut ist. Die DLC Sache sollte und muss jeder für sich selbst Entscheiden und wer das nicht kann nunja, sollte das Spiel eben nicht kaufen.

Die negativen Reviews auf Steam, die ich gelesen habe und bei denen die Preispolitik / DLC´s im Fokus standen, haben eigentlich alle betont, dass das Spiel gut ist und eben "nur" Preispolitik / DLC´s kritisiert.
Von Spiel völlig zerreißen, wär mir noch nichts untergekommen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Nur weil man nicht nach dem ersten Playthrough das beste Gear hatte, heißt das nicht, dass die Spielbalance an das AH gekoppelt war.
Bin sehr gut ohne AH zurecht gekommen ... aber kann man sich natürlich einreden, bis man schwarz ist, dass ohne AH nix ging.
Hast du D3 überhaupt gespielt oder wiederholst du nur, was du von den ganzen Jammerern gelesen hast?

Blizzard hat doch das AH geschlossen weil es eben ans Gameplay gekoppelt war und somit viele Probleme aufgetaucht sind.
Wenn selbst Blizzard es zugibt gibts hier überhaupt keine Zweifel dass es gerechtfertigt war.

Aber hier gehts nämlich ums Prinzip oder nicht? Wenn man bei Evolve aus Prinzip gegen Skins & Co. ist dann darf man
ein Echtgeld AH (ebenfalls Vollpreis) erst gar nicht in den Mund nehmen.

Das ist auch genau der Grund warum ich Diablo 3 nicht gekauft habe. Always Online und Echtgeld Auktionshaus welches am Gameplay gebunden war.
Bei Blizzard redet man es sich schön weil man ja es nicht benötigt aber bei Evolve gibts einen künstlichen Shitstorm wegen paar Skins und einem 4.Monster welches in Wochen oder Monaten erst erscheint :B

Das ist Messen nach zweierlei Maß at its best.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.373
Reaktionspunkte
2.477
Aber hier gehts nämlich ums Prinzip oder nicht? Wenn man bei Evolve aus Prinzip gegen Skins & Co. ist dann darf man
ein Echtgeld AH (ebenfalls Vollpreis) erst gar nicht in den Mund nehmen.

Du redest immer nur vom Echtgeld AH - dass es alternativ auch ein Ingamewährungs AH gab, lässt du außen vor.
Wäre in etwa dann so, als wenn es in Evolve möglich wäre, durch Gameplay Skins freizuschalten - ist es aber nicht.

Klar unterminiert ein AH in einem Spiel wie D3 das Spiel an sich - weil wieso spielt man Diablo?
Um XP zu sammeln und Gear zu grinden - kurz gesagt, um seinen Charakter zu verbessern.

Viele Probleme? Welche denn? Wenn Leute alles kaufen - ob mit Echtgeld oder Ingamewährung sei mal dahingestellt - und sich dann darüber beschweren, dass Spiel sei langweilig, dann sind die selber schuld.
Und dass man nix gefunden hat und "gezwungen" wurde, im AH zu kaufen, stimmt auch nicht.

Und selbst wenn man was kaufen wollte / gekauft hat, gab es immer noch ein AH, welches mit Ingamewährung lief.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Du redest immer nur vom Echtgeld AH - dass es alternativ auch ein Ingamewährungs AH gab, lässt du außen vor.
Wäre in etwa dann so, als wenn es in Evolve möglich wäre, durch Gameplay Skins freizuschalten - ist es aber nicht.

Moment mal.. Du vergleichst hier tatsächlich kosmetische Dinge wie Skins mit Ingame Gegenstände die eine starke Auswirkung aufs Gameplay haben? Dein ernst? :|

Klar unterminiert ein AH in einem Spiel wie D3 das Spiel an sich - weil wieso spielt man Diablo?
Um XP zu sammeln und Gear zu grinden - kurz gesagt, um seinen Charakter zu verbessern.
Das war genau der Knackpunkt am AH weil der Loot so schlecht ausgefallen ist dass man aufs AH schon fast angewiesen war. Und das in einem Vollpreisspiel.
Eigentlich sind das Facetten eines -du-musst-handeln-um-im-Spiel-bessere-Ergebnisse-zu-bekommen-F2P.

Viele Probleme? Welche denn? Wenn Leute alles kaufen - ob mit Echtgeld oder Ingamewährung sei mal dahingestellt - und sich dann darüber beschweren, dass Spiel sei langweilig, dann sind die selber schuld.
Und dass man nix gefunden hat und "gezwungen" wurde, im AH zu kaufen, stimmt auch nicht.

Ne ne natürlich nicht. Blizzard hat das AH natürlich nur aus langeweile dicht gemacht und es gab nie Probleme in Verbindung mit dem AH :B
Herrlich wie man sich die Dinge zurechtrückt wenn man die Big Player hier mal an die Wand stellt.

Und selbst wenn man was kaufen wollte / gekauft hat, gab es immer noch ein AH, welches mit Ingamewährung lief.

Ändert nix daran dass es ans Gameplay gekoppelt war, dort ebenfalls mit Echtgeld bezahlen konnte und das obwohl es ein Vollpreisspiel ist.

Man sollte seinen Maßstab schön gleich behalten wenn man irgendwelche Praktiken kritisieren möchte. Aber Hey es ist Diablo. Da belohnt man den Entwickler mit dem Geld doch sehr gerne auch wenn das Spiel zu Release
Wochenlang nicht mal spielbar war und die CE Edition mehr als 100 Euros gekostet hat :top: genial.

Du bestätigst hier eindeutig dass die Kritik davon abhängt von welchem Hersteller und welches Franchise es kommt
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.373
Reaktionspunkte
2.477
Dann ersetze von mir aus bitte die "Skins" mit "Huntern" oder "Monster" ...

Ich bestätige hier gar nix und rücke mir auch nichts zurecht, sondern ich spreche von eigenen Erfahrungen, die ich mit dem Spiel gemacht habe.
Im Gegensatz zu dir - du scheinst nämlich nur das nachzulabern, was du so gelesen hast.
Und das ist wahrscheinlich Mimimi von Leuten, die halt nach ein paar Spielstunden noch nicht das beste Gear hatten und nicht im höchsten Schwierigkeitsgrad spielen konnten.

Und oh Wunder, es gab ab und zu Verbindungsprobleme - in welchem Spiel, das eine Onlineverbindung voraussetzt, gibts das nicht?

Ändert nix daran dass es ans Gameplay gekoppelt war, dort ebenfalls mit Echtgeld bezahlen konnte und das obwohl es ein Vollpreisspiel ist.
Ja, wenn man etwas kaufen wollte, konnte man mit Echtgeld bezahlen - man musste aber nicht.
Wenn ich in Evolve etwas kaufen will, muss ich mit Echtgeld bezahlen.

Merkst was?
btw habe ich an Evolve nirgendwo was großartig kritisiert - dass du hier irgendwo ne Bestätigung siehst, dass die Kritik von Hersteller und Franchise abhängig wäre, wundert mich dann doch ein wenig.

Wenn ich was kritisiert habe, dann deinen Vergleich mit AH und DLC´s.
AH und die DLC´s zu vergleichen ist sowieso weit hergeholt, weil die Items in dem AH von den SpielerInnen angeboten wurden, jedoch immer schon im Spiel waren.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Dann ersetze von mir aus bitte die "Skins" mit "Huntern" oder "Monster" ...
ähm lol nein ganz bestimmt nicht. Hunter und Monster kommen erst irgendwann raus und man kann sie nur in vorraus "kaufen" wenn man es möchte.
Und Skins sind reine Kosmetik.

Ich bestätige hier gar nix und rücke mir auch nichts zurecht, sondern ich spreche von eigenen Erfahrungen, die ich mit dem Spiel gemacht habe.
Im Gegensatz zu dir - du scheinst nämlich nur das nachzulabern, was du so gelesen hast.
Und das ist wahrscheinlich Mimimi von Leuten, die halt nach ein paar Spielstunden noch nicht das beste Gear hatten und nicht im höchsten Schwierigkeitsgrad spielen konnten.

Interessiert keinen weil wenn das AH nicht Probleme gemacht hätte dann hätte es Blizzard nicht entfernt.
Haben sie aber gemacht also gabs Probleme. Punkt.

Und oh Wunder, es gab ab und zu Verbindungsprobleme - in welchem Spiel, das eine Onlineverbindung voraussetzt, gibts das nicht?
Ohne Always Online DRM hätte man es im Offline Modus spielen können, aber so hat man im schlimmsten Fall über 100€ bezahlt, für ein Spiel welches erst
nach Tagen oder Wochen einigermaßen nutzbar war... Schönreden braucht man hier nix.

Ja, wenn man etwas kaufen wollte, konnte man mit Echtgeld bezahlen - man musste aber nicht.
Wenn ich in Evolve etwas kaufen will, muss ich mit Echtgeld bezahlen.

Ändert nix an der Tatsache dass du mit deinem Geld die Arbeit von blizzard belohnt hast.
Sie haben die schlimmste DRM Methode inkl. Echtgeld gekoppeltem AH unter die Konsumenten gebracht und das mit einem Vollpreisspiel.

Merkst was?
btw habe ich an Evolve nirgendwo was großartig kritisiert - dass du hier irgendwo ne Bestätigung siehst, dass die Kritik von Hersteller und Franchise abhängig wäre, wundert mich dann doch ein wenig.
Sieht man doch ganz gut wie man Battlefield, Diablo & Co. in Schutz nimmt weil es dort ja etwas "anderes" ist, aber an der Tatsache dass man fragwürdige Trends mit seinem Geld
unterstützt wird unter dem Teppich gekehrt.

Evolve ist nunmal kein 08/15 Franchise Spiel und auf einmal entdecken alle ihre kritische Ader wieder ;)
So viel Shitstorm hätte ich damals bei BF, Diablo 3 & Co. soooo sehr gewünscht ^^

Wenn ich was kritisiert habe, dann deinen Vergleich mit AH und DLC´s.
AH und die DLC´s zu vergleichen ist sowieso weit hergeholt, weil die Items in dem AH von den SpielerInnen angeboten wurden, jedoch immer schon im Spiel waren.

Siehe Oben. Ändert nix an der Tatsache dass es so ein Echtgeld AH in einem Vollpreis Spiel überhaupt gibt.
So ziemlich jedes andere Spiel wäre mit dieser Politik in der Luft zerrissen worden aber bei Diablo kann man sich damit anfreunden weil man nix muss?

In Evolve muss man genau so wenig und wer es wirklich kaufen wollte, der war so schlau und hat es sich in dem Fall mit dem 4.Monster vorbestellt.
Alle anderen müssen jetzt halt warten bis die 4 weiteren Jäger und das 4. Monster zusammen irgendwann mal erscheinen. Vielleicht lenken die Hersteller ein wenig ein und
reduzieren die Preise für ein besseres DLC Packet?
 
Oben Unten