Crytek: "Es fällt immer schwieriger, mit Grafik zu beeindrucken", so Crytek

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
963
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Jetzt ist Deine Meinung zu Crytek: "Es fällt immer schwieriger, mit Grafik zu beeindrucken", so Crytek gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Crytek: "Es fällt immer schwieriger, mit Grafik zu beeindrucken", so Crytek
 

Headbanger79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge
802
Reaktionspunkte
206
Naja, wenn man sieht wie beliebt diverse Indie-Titel teilweise sind, die keine super-duper bombastische Grafik haben, dann sollten Entwickler wie Crytek eben auch mal überlegen, wo sie noch ansetzen können, wie Physik, allg. Gameplay.
Eine super Grafik ist meiner Meinung zuerst toll und schön anzusehen, wenn aber das Spiel selbst nicht viel hergibt, bringt diese auf Dauer nichts.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.681
Ort
Berlin
Vielleicht ist die aktuelle, kaufkräftige Gamer-Generation auch einfach übersättigt. Da reicht dann geile Grafik einfach nicht mehr. Spiel oder Film, Film oder Spiel. Die Medien gleichen sich immer mehr an. Wenn ich heute nen Hollywood-Film gucken, denke ich manchmal "das könnte auch nen Spiel sein" und wenn ich nen AAA-Spiel spiele "das könnte auch nen Film sein". Man merkt auch oft, dass Spieleentwickler, bzw Designer gerne auch Filme machen würden. Man wird immer mehr zur Passivität verdammt, zu Gunsten von Story und imposanter Grafik. Aber die Spieler wollen vielleicht lieber spielen. Die sind ja keine "Gucker", sondern "Spieler".
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ort
Am Arsch der Welt
Naja, wenn man sieht wie beliebt diverse Indie-Titel teilweise sind, die keine super-duper bombastische Grafik haben, dann sollten Entwickler wie Crytek eben auch mal überlegen, wo sie noch ansetzen können, wie Physik, allg. Gameplay.
Eine super Grafik ist meiner Meinung zuerst toll und schön anzusehen, wenn aber das Spiel selbst nicht viel hergibt, bringt diese auf Dauer nichts.

Die brauchen da nicht ansetzen, die müßen das nur wieder in ihre Spiele einbauen ! ! !
Denn Farcry und Crysis 1 boten das schon vor 10 und 7 Jahren !
Bei Crytek ist es ja das Schlimme, daß sie spielrelevante Physik und Gameplay aus ihren Spielen leider verbannt haben.
 
C

Crysisheld

Guest
Spiele haben noch nie durch gute Grafik beeindruckt. Da sieht man worauf es Crytek jahrelang nur ankam und die wundern sich nun???

Solange ein Spielprinzip fesselt ist es egal welche Grafik der Titel hat. Alpha Centauri damals schon mit unglaublich schlechter Grafik released hat Spieler durch das Spielprinzip und nicht durch bling bling vor den Monitor gefesselt. Heutige Konsolen Kiddies verstehen das nicht und werden es auch nicht verstehen. Aber ich mache der heutigen Generation keinen Vorwurf denn sie ist ja mit Bling Bling Grafik aufgewachsen...

Nur, wenn ich manchmal Kinder im Gamestop labern höre, hey das Spiel sieht aber scheisse aus... wäre eine Pflichtstunde Pacman oder Elite1 mal angebracht. Früher waren Computerspieler einfach PC Freaks die auch noch Ahnung von alle dem hatten da wurden autoexec.bat und config.sys editiert damit Spiele liefen heute gibts sowas gar ned mehr. Alles nur noch ein riesiger Markt wo jeder Depp einfach mitschwätzen mag...

@springenderBusch

Mir est jetzt nicht bekannt, dass Crytek jemals Physikspielereien wie damals z.B. Half-Life2 nutzte um Spieler bei Laune zu halten. Zumal ja eh nur eine Echtzeit multi-threaded Physik Engine und keine High-precision physics engine verwendet wird. Aber ausser der Kollisionsabfrage und des Ragdolls wird bei nem Crytek Titel eh nix großartig durch die Phsysik Engine berechnet... Ach ja die Blechhütten die in alle Einzelteile zerfallen - wie aufwendig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Für mehr Gameplay und Story bin ich jederzeit bereit auf Grafik zu verzichten aber viele Shooter sind ja nur noch grösstenteils Portierungen von Konsolen und deren Hauptzocker geht es um Grafik
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.136
Reaktionspunkte
3.699
Die brauchen da nicht ansetzen, die müßen das nur wieder in ihre Spiele einbauen ! ! !
Denn Farcry und Crysis 1 boten das schon vor 10 und 7 Jahren !
Bei Crytek ist es ja das Schlimme, daß sie spielrelevante Physik und Gameplay aus ihren Spielen leider verbannt haben.

Ich erinnere mich nicht, das in FarCry die Physik als Spielelement genutzt wurde. In Crysis war es ja so und es hat Spaß gemacht.


Spieler sind durch gute Grafik immernoch leicht zu beeindrucken. Ich finde auch Ryse grafisch sehr beeindruckend. The Vanishing of Ethan Carter bietet auch hervorragende Grafik. Genauso wie Mittelerde: Mordors Schatten tolle Grafik bietet. Aber gerade Crytek hat uns seit Crysis 2 gelehrt, dass gute Grafik kein gutes Spiel macht. Eine tolle Optik ist cool und wertet das Spiel definitiv auf, ist aber nicht der wichtigste Aspekt bei einem Spiel. Das hat Crytek aber nie begriffen. Oder eher: Sie haben es verlernt. Denn Crysis war ja abseits der guten Grafik ja auch ein recht gutes Spiel, wo man weiter hätte ansetzen und die Mechanik ausbauen sollen.



Spiele haben noch nie durch gute Grafik beeindruckt. Da sieht man worauf es Crytek jahrelang nur ankam und die wundern sich nun???

Solange ein Spielprinzip fesselt ist es egal welche Grafik der Titel hat. Alpha Centauri damals schon mit unglaublich schlechter Grafik released hat Spieler durch das Spielprinzip und nicht durch bling bling vor den Monitor gefesselt. Heutige Konsolen Kiddies verstehen das nicht und werden es auch nicht verstehen. Aber ich mache der heutigen Generation keinen Vorwurf denn sie ist ja mit Bling Bling Grafik aufgewachsen...

Nur, wenn ich manchmal Kinder im Gamestop labern höre, hey das Spiel sieht aber scheisse aus... wäre eine Pflichtstunde Pacman oder Elite1 mal angebracht. Früher waren Computerspieler einfach PC Freaks die auch noch Ahnung von alle dem hatten da wurden autoexec.bat und config.sys editiert damit Spiele liefen heute gibts sowas gar ned mehr. Alles nur noch ein riesiger Markt wo jeder Depp einfach mitschwätzen mag...

Sorry, aber das ist doch totaler Bullshit. Ist man deiner Meinung nach erst ein Gamer, wenn man autoexec.bat und config.sys editieren kann? Oder wenn man in Pacman die 3 Millionen geknackt hat? Soviel Bullshit hab ich ja seit langem nicht mehr gelesen. ^^ Gerade Konsolen bieten doch nicht die grafische Qualität, die ein PC bieten könnte und kann. Es sind eher die PC-Gamer, die auf "bling bling" setzen und sich über jeden Mist aufregen, der ihren PC nicht ins Schwitzen bringt.

Wie Bonkic kann ich übrigens auch sehr gut darauf verzichten, die autoexec.bat und die config.sys zu editieren. :B Das ist kein Spaß mehr, das ist schlicht Arbeit, die ich mir beim spielen sparen will.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.976
Reaktionspunkte
6.766
da wurden autoexec.bat und config.sys editiert damit Spiele liefen heute gibts sowas gar ned mehr.

na gottseidank. auf diesen "spass" kann ich sehr gut verzichten.

witzig übrigens, dass in diesem fall dann plötzlich die doofen konsolen-kiddies die grafikhuren sind.
also die, die ansonsten angeblich immer auf ihren technisch minderwertigen schrottboxen daddeln und mit krümelgrafik leben müssen.
immer gerade wie es passt, gelle? :B
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Crysisheld

Guest
na gottseidank. auf diesen "spass" kann ich sehr gut verzichten.

witzig übrigens, dass in diesem fall dann plötzlich die doofen konsolen-kiddies die grafikhuren sind.
also die, die ansonsten angeblich immer auf ihren technisch minderwertigen schrottboxen daddeln und mit krümelgrafik leben müssen.
immer gerade wie es passt, gelle? :B

Ich habe nie behauptet, dass die Konsolen schlecht seien. Ich habe selber einige Konsolen und spiele auch damit ab und zu. Ist das jetzt ein Versuch nen Streit vom Zaun zu brechen? Irgendwie kommentierst du ja immer so bissig wenn ich was poste =)

@RedDragon,

Blödsinn! Du hast wohl überhaupt nicht verstanden worauf ich hinaus wollte mit diesem Vergleich. Es ging mir schlicht und ergreifend darum, das gerade die jüngere Generation mal überlegen sollte von wo so eine heute aktuelle Grafik eigentlich kommt. Die Grafik hat sich ja nicht erst von gestern auf heute so schnell weiterentwickelt. Aber setz mal so nen Kind vor Alpha Centauri... ich habs bei meinem Neffen oft genug miterlebt. Keine Ahnung von der Geschichte der Computerspiele. Ich hab auch nicht mit dem C64 angefangen. Trotzdem hab ich mal ne Phase gehabt, wo ich dann auch sehr viel C64 gespielt habe einfach weil ich wissen wollte wie die Spiele eben früher waren. Aber heute ist ja eh nur das nächste Battlefield und COD wichtig.... ihr Banausen! :B
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.712
Ort
Glauchau
Crytek hat offensichtlich immer noch nicht begriffen, daß Grafik nicht alles ist. Im Gegenteil. Es ist maximal das Sahnehäubchen. Viel wichtiger sind gute Storys die einen in die Geschichte quasi hineinziehen, Features und Spieldauer. Bei Crytek gibts erst einmal nur Grafik, Grafik, relativ flache Storys (bei Crysis), sie kennen fast nur Aliens. Mal sehen wie es um Ryse bestellt ist. Aber eine Mega-Story erwarte ich da auch nicht. Aber das Setting reizt mich ungemein. Und da hat man leider in Bezug auf First Person Games im antiken Rom quasi sonst 0 Auswahl.
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Ort
Saarland
Grafik ist und war mir noch nie wichtig, ich konnte Farcry 3 auf minimum Spielen, hat mir vollkommen gereicht, sah auch so klasse aus. Nützt mir nix,im Spiel, wenn ein Schmetterling einen fahren lässt und ich eine Pollen Wolke sehe . Hab sogar im Frühjahr von PC auf PS3 gewechselt und bin mit der "alten" Grafik mehr als zufrieden, die Zeiten wo alles Eckig war sind lange vorbei und zum spielen reicht in meinen Augen die Grafik der PS3 oder älterer PC aus,sofern das Gameplay usw stimmt.
Wenn man als Hersteller kein Konzept und keine Ideen hat, ja dann muss man die Leute mit Grafik blenden. Gutes Gameplay / Story funktioniert auch bei schlechter Grafik und schafft es so zu unterhalten.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.712
Ort
Glauchau
Wobei direkt schlechte Grafik gibts heute kaum noch. Selbst Indie-Games haben in der Regel eine ansprechende Grafik. Und spezielle Grafikstile können einen auch fesseln. Siehe Spiele wie Borderlands, Rain, Catlady u.s.w.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cheytac

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
9
Reaktionspunkte
1
Bin ich eigentlich der einzige für den gute (beeindruckende) Grafik und realistische Grafik zwei unterschiedliche Bereiche sind?

Das Spiel, das mich visuell am meisten beeindruckt hat war Bioshock Infinite. Selbst ein Trine 2 ist für mich grafisch ansprechender als ein Battlefield 4.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.712
Ort
Glauchau
Ich sag mal es kommt auf das Spiel an. Es gibt für mich auch beeindruckende Grafik, die nicht real ist/sein muß. Beispiele habe ich bereits genannt. Auch ein Bioshock Infinite würde ich dazu zählen. Oder eben auch diverse Adventures mit einem eigenen Grafikstil (wie eben auch Child of Light oder Rain).

Es gibt aber auch reale Grafik die beeindruckt. Dazu zählt für mich z.B. auch ein Armed Assault 3. Auch Crysis 3 ist beeindruckend. Das Problem ist aber bei Spielen wie Crysis das bis auf diese Grafikhülle nicht viel mehr geboten wird.

Es nutzt eben auch die beste Grafik nichts, wenn der Rest nicht paßt.
 

Angeldust

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
103
Bin ich eigentlich der einzige für den gute (beeindruckende) Grafik und realistische Grafik zwei unterschiedliche Bereiche sind?

Das Spiel, das mich visuell am meisten beeindruckt hat war Bioshock Infinite. Selbst ein Trine 2 ist für mich grafisch ansprechender als ein Battlefield 4.

Trine 2 ist einfach bildhübsch ;) aber keine Grafik-Meisterleistung.

WoW hat auch heute noch ne ansprechende Grafik... der Stil ist einfach entscheidend.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.843
Reaktionspunkte
569
Grafik ist aktuell doch ok. Physik ist das Sorgenkind der Spiele meiner Meinung nach. Dadurch wirken die Welten steril und künstlich - egal wie toll sich der Baum im Wasser spiegelt. Solange ich den Baum nicht zerlegen kann, damit das Wasser stauen und zusehen kann wie alles ertrinkt, solange können sie die aktuelle Grafikstufe beibehalten. ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.712
Ort
Glauchau
Die Physik und realistisch zerstörbare Umgegend einschließlich der daraus resultierenden Faktoren wie Du bereits nanntest sind wohl die nächsten wichtigen Herausforderungen für ein nahezu realistisch anmutendes Spiel. Da haben die Entwickler aber noch eine ganze Ecke zu knabbern. Selbst beim hochgelobten BF4 ist zwar eine Teilzerstörung möglich aber a) nicht in allen Bereichen realistisch und eben auch nicht alles zerstörbar.

Hinzu kommen in vielen Games z.B. schwachsinnige Dinge wie klassische, niedrige Mauern, die man absolut nicht überqueren kann, was real aber kein Problem wäre. Oder man schießt auf eine Holzbrettertür und die sieht nach dem Beschuß aus wie neu statt in Einzelteile zu zerfallen. Auch kausale Reaktionsketten funktionieren nicht immer. Man wirft etwas um. Es bleibt statt wie es realistisch eigentlich der Fall wäre wegzurollen einfach liegen. Oder Gegenstände fallen herunter, müßten aufgrund des Bodens eigentlich zerbrechen, bleiben aber unbeschädigt auf dem Boden liegen. Oder eben unrealistische Brand/Explosionsverläufe. Ganz zu schweigen von Dingen wie Waffen nachladen und man hat bei halbleeren Magazinen im letzten auf einmal alle Patronen gesammelt drin (was aber eher unter die Rubrik Logikfehler fällt). Genauso wie geschlossene Schränke ohne Schloß, wo man weder Türen noch Schübe öffnen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.976
Reaktionspunkte
6.766
Irgendwie kommentierst du ja immer so bissig wenn ich was poste =)

das bildest du dir nur ein. ;)

um auch noch was zum thema beizutragen:
eigentlich ist das doch nur logisch. die grafiksprünge, zumindest die sichtbaren, werden ja schon seit geraumer zeit immer kleiner.
das inzwischen 7 jahre alte crysis sieht imho nicht wesentlich schlechter aus, wenn überhaupt, als moderne hochglanz-titel.
 
R

Rachlust

Guest
Crytek will eines nicht verstehen... Bombastische Grafik bringt niemandem etwas wenn Gameplay und Story nichts taugen. Zur Zeit spiele ich auch viel Wii u... warum? Weil mich die Grafik Bomben egal ob PC oder Konsole nur noch anöden. Man spielt z.B. Assassins Creed eine Stunde und erfreut sich an der Grafik und Spielwelt bis man ernüchternd feststellt das es immer noch die ewige Wiederholung ist mit ewig gleichen Missionen und lahmer Story.

Oder Battlefield 4... rühre ich am PC schon nicht mehr an weil es einfach nur noch aufregt mit sEinen grandiosen Bugs und top Netcode der viele Features ins Spiel bringt.

Aber Crytek könnte noch nie mehr als Grafik. .. so wie viele andere was einfach nur noch traurig ist.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.732
Reaktionspunkte
58
Ach nö Crytek
Die Grafik ist heutzutage schon längst nichts besonderes mehr. Sogut wie jeder AAA Titel sieht heutzutage super aus. Das ist bei mir schon längst kein Kaufkriterium mehr. Aber scheinbar für viele andere wie die üblichen "Downgrade" Diskussionen von Watchdogs ja beweisen...
 
G

Gast20180705

Guest
Crytek haben immernoch die bis dato fordernste und beste Gegner KI, was Shooter angeht in Far Cry geschaffen. For allem die Gruppen KI der Gegner untereinander, die mit Zurufen und nicht mit Hiveminds arbeitet.

Die Koreaner in Crysis waren dann schon nicht mehr so intellent.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.136
Reaktionspunkte
3.699
Ich habe nie behauptet, dass die Konsolen schlecht seien. Ich habe selber einige Konsolen und spiele auch damit ab und zu. Ist das jetzt ein Versuch nen Streit vom Zaun zu brechen? Irgendwie kommentierst du ja immer so bissig wenn ich was poste =)

@RedDragon,

Blödsinn! Du hast wohl überhaupt nicht verstanden worauf ich hinaus wollte mit diesem Vergleich. Es ging mir schlicht und ergreifend darum, das gerade die jüngere Generation mal überlegen sollte von wo so eine heute aktuelle Grafik eigentlich kommt. Die Grafik hat sich ja nicht erst von gestern auf heute so schnell weiterentwickelt. Aber setz mal so nen Kind vor Alpha Centauri... ich habs bei meinem Neffen oft genug miterlebt. Keine Ahnung von der Geschichte der Computerspiele. Ich hab auch nicht mit dem C64 angefangen. Trotzdem hab ich mal ne Phase gehabt, wo ich dann auch sehr viel C64 gespielt habe einfach weil ich wissen wollte wie die Spiele eben früher waren. Aber heute ist ja eh nur das nächste Battlefield und COD wichtig.... ihr Banausen! :B

Ja und? Das macht deine Worte nicht weniger blödsinnig, tut mir Leid. ^^ Ein "echter" Gamer muss doch nicht zwangsläufig Ahnung von dem haben, was damals so Gang und Gebe war. Ich gehe mal davon aus, dass die jüngere Generation durchaus weiß, dass es vor 20 Jahren nicht die Grafik gab, die es heute gibt und es damals stellenweise recht arbeitslastig war, ein Game zum laufen zu bringen. Sie ist die aktuelle Grafik nur gewohnt. Ich gestehe, ich bin da auch ein wenig verwöhnt (und auch von gewissen Komfortfeatures in Games), weswegen ich ein Gothic oder Baldurs Gate auch nicht mehr weiter anfassen würde.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.788
Ort
Tief im Odenwald
Crytek gehört anscheinend zu denjenigen Herstellern, die noch nicht geschnallt haben, dass gute Grafik keinen Spielspaß ersetzen kann. Gute Grafik wirkt sicherlich verkaufsfördernd, aber mal ehrlich, an jeder noch so "geilen" Grafik hat man sich bereits nach wenigen Minuten sattgesehen, wenn dann das eigentliche Gameplay nicht überzeugen kann, reißt die tollste Grafik nichts mehr raus.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Ich sag schon seit 5 Jahren, dass Grafik kein Argument mehr ist. Früher war es tatsächlich mal so, dass ein Grafiksprung eine ganz neue Art von Immersion erzeugen konnte (wenn sich z.B. beim Sprechen tatsächlich die Lippen einer Figur bewegen), aber über diesen Punkt sind wir längst hinaus.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.991
Reaktionspunkte
6.745
Wenn wir mal den eigentlichen Spielspaß ausklammern, ist die Aussage zur Grafik schon korrekt. Seien wir mal ehrlich, über den nächsten Technik-Quantensprung wäre kein Spieler unglücklich.

Wobei Crytek sich am allerwenigsten Sorgen machen müsste. Die spielen seit einem ganzem Jahrzehnt in der Oberliga mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
Abseits von der Style over Substance ... naja, Faktenauslistung(?), eine Diskussion kann man es ja nicht groß nennen wenn sich alle zustimmen und natürlich auch recht haben %)

Ansonsten, naja, es stimmt schon das man sich nicht mehr so Groß von Grafik blenden läßt, was aber auch wohl daran liegen dürfte dass die Qualität sich auch nicht Linear steigern lässt und die Kurve immer mehr abflacht.
Da mehr Partikel, dort bessere Tessalation, aber das fällt einem nicht mehr so groß auf wie vor 20 Jahren mit dem Sprung vom SNES auf PSX
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.976
Reaktionspunkte
6.766
wie vor 20 Jahren mit dem Sprung vom SNES auf PSX

wobei ja gerade die (2d-) spiele der 8- und 16-bit ära ihren charme bewahrt haben und auch heute noch problemlos spielbar sind.
für frühe 3d-spiele gilt das ja nicht unbedingt.

aber natürlich hast du recht, dieser 'dimensionssprung' war eben nur einmal möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

cvzone

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
44
Reaktionspunkte
6
Ich bin immer noch von Grafik beeindruckt, allerdings nur ca. 30 Minunten, dann zählt das Gameplay und hier sollte Crytek endlich mal was liefern...
 
Oben Unten