Auch die PS5 kann scheitern: Sonys Arroganz ist ein Problem

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.013
Reaktionspunkte
235
Abodienst....Also der GP ist weder das beste noch der erste Dienst seiner Art und was hat der Gamepass an Firstparty Game bis Ende 2022 ?
Dürfe so gegen 0 gehen...
Also Mindestens 6 neue Titel sind es.
Flight Simulator, AoE 4, Forza Horizon 5, Starfield, Halo Infinite, State of Decay 3.

Vermutlich sogar noch viel mehr, da bis Ende 2022 noch viel Zeit vergeht.
4 Titel davon erscheinen noch 2021, die anderen 2022.

Dazu gibt es die bestehenden First Party Titel im GamePass:

Halo 5, Halo MCC, Forza Horizon 4, Forza 7, Gears 5, Gears 1 Ultimate, Halo Wars 2, Gears Tactics, etc., etc.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
233
Reaktionspunkte
265
nur wer keine lust hat sich mit pc hardware zu beschäftigen , oder noch zu klein ist, oder gewisse exclusives (da sich hier manche über sowas freuen, wollte ich noch anfügen, diese sollten schon aus rein künstlerischer sicht verboten werden) haben muss, wer zuviel geld hat (wobei sich wenn man bei null anfängt ne konsole dank graka preis explosion nun zum ersten mal seit langem preis leistungsmäßig lohnen könnte) und ähnliche Randgruppen die keine wirklichen Gamer sind, nehmen ne lahme konsole :) ja er hat s wirklich gesagt, hate me now.
Mal abgesehen von der Medizin, den sanitären Einrichtungen, dem Schulwesen, Wein, der öffentlichen Ordnung, der Bewässerung, Straßen, der Wasseraufbereitung und der allgemeinen Krankenkassen, was, frage ich euch, haben die Römer je für uns getan?
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
846
Reaktionspunkte
375
Ist schon so. Unabhängig jetzt mal von den unterschiedlichen Geschmäckern bekommt Netflix die großen Stars wie Tom Hanks und Co für ihre Exklusivproduktionen die meist in bester Kinoqualität oder so darüber hinaus (bspw the extinction) produziert werden. Klar muss man dafür viel Geld in die Hand nehmen, was im Falle von MS aber ja nicht das Problem sein sollte. Natürlich muss die Vielfalt stimmen, gerade in einem Abodienst, damit man am Ball bleibt. Aber der Gamepass würde wohl nicht so gut angenommen werden, wenn die Qualität nicht stimmen würde. Es sind eben schon sehr viele top games dabei und es kommen immer mehr Spiele Day One in den Dienst, nicht nur von MS sondern auch von den Thirds wie bspw Stalker 2 oder the ascent. Das Angebot ist zu gut um es auszuschlagen. So geht's mir zumindest. Ubd trotzdem kaufe ich die Spiele die ich wirklich besitzen möchte.
Es gibt gute Eigenproduktionen. Dazwischen ist aber auch viel Müll bis Mittelmaß.
Bei solchen Abodiensten sehe ich meistens nur 1-2 Highlights im Jahr und der Rest ist Lückenfüllung damit man das Abo nicht direkt wieder kündigt.
Ich denke der Gamepass (wie auch Netflix und co.) wird gut angenommen weil man für wenig Geld zugriff auf viele Inhalte hat. Trifft halt voll die heutige Geiz ist Geil Mentalität.
 

aragon2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2006
Beiträge
23
Reaktionspunkte
17
Ja, sie könnten scheitern, aber aus anderen Gründe.

Ich sehe ein gewisses Risiko das bei diversen wichtige Sony Studios inzwischen möglicherweise die falschen Leute das sagen haben und man Spiele für eine Minderheit anpasst, was aber die Masse an Gamern nicht will.

Last of US 2 und der Shitstorm der dem Spiel folgt wäre ein Beispiel. Wahrscheinlich haben sie den Brand damit zerstört. Ob ein 3 Teil noch Käufer finden würde müßte sich zeigen und Naughty Dog könnte damit eine wichtige Eigenschaft verloren haben nämlich das sich Leute Spiele vorbestellen bzw. an Tag 1 kaufen.

Möglicherweise könnte Horizon Zero Dawn in eine ähnliche Richtung "abdriften", es gibt so ein paar Anzeichen dafür das es ein LBQT+ Vehikel werden könnte. Aloy als Transgender Frau und der Focus des Spiels liegt auf ihrer lesbischen Liebes Beziehung.

Natürlich habe ich das so zu akzeptieren, und nichts zu kritisieren. Es ist supertoll man was für LBQT+ macht.

Aber es ist halt "nur" Unterhaltung und ich als Kunde kann entscheiden daß mich das Themal halt nicht so sehr interessiert und ich lieber was anderes zocke. Gibt ja genug zur Auswahl.
 

MissAbyss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.07.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
2
Möglicherweise könnte Horizon Zero Dawn in eine ähnliche Richtung "abdriften", es gibt so ein paar Anzeichen dafür das es ein LBQT+ Vehikel werden könnte. Aloy als Transgender Frau und der Focus des Spiels liegt auf ihrer lesbischen Liebes Beziehung.

Natürlich habe ich das so zu akzeptieren, und nichts zu kritisieren. Es ist supertoll man was für LBQT+ macht.

Aber es ist halt "nur" Unterhaltung und ich als Kunde kann entscheiden daß mich das Themal halt nicht so sehr interessiert und ich lieber was anderes zocke. Gibt ja genug zur Auswahl.

Woher entnimmst du das Aloy eine Transgender Frau ist? Oder das sie lesbisch ist? Das lese ich zum ersten mal. Verlinke bitte dazu eine Quelle von den Entwicklern selbst und nicht von irgendeiner Fanmade Forum Seite. Ansonsten empfinde ich deinen Kommentar in Bezug auf Aloy als unglaubwürdig.

In der Realität laufen wir Frauen nicht mit einer D Cup Oberweite, Sanduhr Figur, perfekt symmetrischem Gesicht, prallen Po durch die Gegend. So wie Männer längst nicht alle 2 Meter gross sind, breite Schultern, muskulöse Statur und einen ausgewachsenen Bart haben. Aus deiner Aussage entnehme ich das du eine heteronormative / stereotypische Ansichtsweise vertrittst. Also das z.B Aloy aus der Sicht der Kritiker "zuwenig feminin" aussieht und deswegen transsexuell ist? Ist das etwa deine Logik dahinter?
Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten das jeder Mann der schmächtig, schmaler Unterkiefer, kaum Körperbeharrung oder Bartwuchs hat und unter dem Schnitt von 1.70m Körpergröße automatisch ein Transgender Mann ist?

Es ist natürlich dein Recht, wenn dich gewisse Elemente im Spiel nicht interessieren es nicht kaufen zu müssen. Doch es gibt genug Gamer auf diesen Planeten denen sowas egal ist und ihr Augenmerk in ganz anderen Qualitäten des Spiels setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
274
Es gibt gute Eigenproduktionen. Dazwischen ist aber auch viel Müll bis Mittelmaß.
Bei solchen Abodiensten sehe ich meistens nur 1-2 Highlights im Jahr und der Rest ist Lückenfüllung damit man das Abo nicht direkt wieder kündigt.
Ich denke der Gamepass (wie auch Netflix und co.) wird gut angenommen weil man für wenig Geld zugriff auf viele Inhalte hat. Trifft halt voll die heutige Geiz ist Geil Mentalität.
Geiz ist geil ist lange vorbei. Das war in den 2010er Jahren in. Heute sind viele wieder bereit für Qualität mehr zu bezahlen, wenn man es sich erlauben kann. Und so funktionieren auch diese Abodienste. Ganz ehrlich mal es gibt einige Monate wo ich auch Zeitgründen garnicht dazu komme mir einen Film auf Netflix anzuschauen oder einen Titel im GamePass zu zocken und dennoch lasse ich das Abo einfach weiter laufen, ganz einfach weil ich nicht auf den letzten Groschen achten muss und weil ich drn content in beiden Diensten sehr schätze und gerne dazu bereit bin auch dafür zu bezahlen. Es sind einfach gute Angebote die sich insgesamt für mich lohnen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.685
Reaktionspunkte
4.614
erwachsene (?) männer unterhalten sich über das ihrer ansicht nach unzureichende äußere und den mangelnden sex-appeal einer videospielfigur; mal im ernst: findet ihr das nicht selbst irgendwo....nun ja...komisch? für außenstehende durchaus unterhaltsam, will ich nicht verhehlen, aber doch auch irgendwo arg cringy. :B
Um auf den Thread zu kommen, in Japan spielt das tatsächlich eine große Rolle. Dort sind 30% der Menschen nämlich noch Jungfrauen (sowohl Männer als auch Frauen) und sie flüchten sich dann in Spiele. Vor allem in gewisse Manga Games, die stehen da ganz Hoch im Kurs. Und Sony Designt Spiele immer mehr nach Westlichem Vorbild, deshalb spielt Sony Konsolen in Japan eben eine Rolle die immer weniger wird.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
810
Reaktionspunkte
199
Naja mit Steretypen ist das so eine Sache, nicht nur die Spielewelt wird von politischer oder gesellschaftlicher Kultur beflügelt, auch Filme und Serien ordnen sich dem Ganzen unter. Frauen werden heute weniger als Sexsymbol dargestellt, Männer werden allerdings auch immer weniger als Helden dargestellt, sondern oft als schwächlicher Nebencharakter oder oft auch als dümmlich naiver Junge.

Sogar der Kleidungsstil hat sich angepasst, immer weniger Frauen in Medien tragen Ausschnitt, enge Kleidung oder gar High Heels. Männer haben da auch eine eher schwache Entwicklung durchgemacht mit diversen verrückten Modestilen..

Muss einem nicht gefallen, letzlich aber geht es doch um das Medium als solches. Im Falle eines Spieles interessiert es mich dann nicht, wenn ich nicht direkt in politischen Kontext verstrickt werde, möchte einfach nur spielen und mich nicht erziehen lassen. Ein Spiel ist ein Spiel und muss nicht perse die Gesellschaft interpretieren.

Unterm Strich aber kommt es auf die Unterhaltung an und da finde Horizon wirklich sehr gut. ein tolles Spiel, und unabhängig von der Aloy Entwicklung dürfte der Nachfolger auch wieder wirklich super werden. Was nicht gleich bedeutet das die optische Anpassung mir gefallen muss.

KLar ist, es kommen auch wieder andere Zeiten welche wieder alle Medien um uns herum beeinflussen werden, mal sehen wer dann auf seine Kosten kommt, bis dahin aber ist spannend ob Sony seinen Platz verteidigen kann, oder Microsoft am Ende das bessere Gesamtpaket wird liefern können.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
728
Reaktionspunkte
512
Letztlich sind das Entscheidungen, die wir Spieler nicht beeinflussen können, nicht direkt jedenfalls.
Es bliebe eine Möglichkeit, ein Unternehmen zu "zwingen", seine Ausrichtung zu ändern, nämlich durch kollektives Kaufverhalten.
Bei der schieren Masse an Usern ist das jedoch meiner Ansicht nach nicht möglich.
Mir fällt so richtig nichts ein, was eine gewisse Popularität hat, aber keine Käufer findet.

Zur grundsätzlichen Ausrichtung von Sony, um beim eigentlichen Thema zu bleiben, kann ich sagen, dass sie mir gefällt, was die Ausrichtung an eher westlich orientierte Spiele betrifft. Die einzige Ausnahme ist hier Nintendo, mit den Eigenproduktionen und ihren Hauptcharakteren. Ansonsten kann ich dem Japan-Style wenig abgewinnen.

Mir fehlt manchmal die Rückbesinnung auf den eigentlichen Kern unseres Hobbies, das Gaming an sich.
Nie war die Vielfalt größer als heute, aber gleichzeitig die Fronten verhärteter. Dafür gibt es gar keinen vernünftigen Grund.
Leben und leben lassen.
Ob es wirklich reines Fan-Gehabe ist oder wirklich reine Abneigung gegen manches oder oder Neid auf etwas, was man selber nicht hat oder ob manch einer tatsächlich einfach nur weich in der Birne ist...es ist unnötig.

Ich freue mich für jeden, der nach seiner Art und nach seinen Möglichkeiten Spaß an seinem Hobby hat.
Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn ich als Biker mit meiner Kawasaki an einen Biergarten komme, wo schon andere Biker mit anderen Bikes stehen und wir das gleiche Verhalten zeigen würden, wie in manchen Foren.
Mord und Totschlag, aber was passiert wirklich? Man kommt ins Gespräch und unterhält sich...über die Bikes oder über spaßige Strecken und trinkt zusammen einen Kaffee.

Dieses Miteinander wünsche ich mir auch hier. Nicht speziell hier, sondern allgemein im Netzt. Der Schutz der "Anonymität bringt leider nicht immer das Beste im Menschen zum Vorschein.

Ob nun Sony, ob nun Microsoft, ob nun PC, ob nun Nintendo. Alle machen lediglich ein Angebot, niemand wird zu irgendwas gezwungen. Diskutiert wird aber oft so, als wenn es so wäre.
Schade, denn das Medium und das Hobby haben besseres verdient.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.720
Reaktionspunkte
790
Warum nutzen die Leute dann solche Abos anstatt die Spiele einzeln zu kaufen? Warum bricht dann direkt eine Welle der Empörung los wenn Hersteller die Spielepreise anheben?
Weil die dir sich darüber beschweren wohl diese Welle als Kampf gegen Kauf von Titeln losgetreten haben?
Ich gebe 70 Euro aus insofern ich für mich entscheiden kann das es mir Wert ist.
Warum sollte ich als befürworter also solch ein Drama machen?
Das sind natürlich die die das los traten die Abos als heiligen Gral ansehen.
Wenn ich schon höre "lass ich weiter laufen weil ich das supporte" sich dann aber darüber aufregen das Spiele mehr Geld kosten... Ich kündige ein Abo sofort wenn ich alles konsumiert habe was ich wollte um den Druck auf dieses System zu erhöhen... Das weiterlaufen lassen ist doch genau das was sie wollen... Kohle kassieren ohne etwas zu bieten und für ein paar Euro vergisst man das auch schnell.
Mein Kumpel gibt ü 100 Euro im Monat für Abos aus... Amazon, D+, Netflix, Gamepass, Apple dann auf Android noch eines und den Rest hab ich vergessen... Natürlich immer die großen Abos...


Am besten geht man in den Supermarkt und schaut sich an was dumping mit einem Produkt macht.

So ein Abo ob Games oder Filme hat durchaus seine Berechtigung Aber ersetzen wird es für mich niemals den Kauf von Discs bis sie nicht mehr Verkauft werden...
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.494
Reaktionspunkte
2.319
Durchgeputzt - Zurück zum Thema bitte, möglichst ohne das Verfassen mittelalterlicher Denkweisen. Man sieht ja leider, wohin das führt. :)
Du hast meinen letzten Beitrag vergessen.also den vorletzten. Und letzten. :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Der erste Beitrag, der die Diskussion auslöste, von MissAbyss, steht auch immer noch hier und wurde nicht mit gelöscht.
 

Rdrk710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
742
Reaktionspunkte
263
Ich finde, Aloy hatte schon immer ein "volles" Gesicht. Je nach "Aufnahmewinkel" ist das mal deutlicher, mal weniger deutlich zu sehen. Die Vergleichsbilder, die in den shitstorm-Foren verbreitet werden, stellen natürlich immer Bilder gegenüber, wo Aloy in HZD modelmäßig guckt, während sie in Horizon II auf diesen Bildern immer eine Grimasse zieht. Aber wenn ich mir andere Vergleiche anschaue, z.B. hier...

1625569463651.png

...finde ich den Unterschied nicht so extrem, wie oft behauptet wird. Dass sie älter geworden ist, die haut mehr "Makel" aufweist und ggf. weniger straff ist, finde ich dabei aber absolut nachvollziehbar.

Im Übrigen gilt, was hier öfter gesagt wurde. Wem es nicht passt, der soll mit seinem Geldbeutel abstimmen. Die Entwickler und Publisher merken schon, ob der "echte Käufer" ein Problem hat oder auch nicht.

Insgesamt finde ICH die ganze Diskussion völlig absurd. Die Protagonisten von Games neigen ja öfter dazu, ihr aussehen zu verändern:

1625569916476.png

1625569926935.png

1625569952325.png

1625569990589.png

1625570076484.png

:-D

Hat man mir da also jedesmal unbemerkt eine politische Agenda reingewürgt?
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.193
Reaktionspunkte
2.999
Kinect-Zwang, keine Gebrauchtspiele, 100 Euro mehr Anschaffungspreis als die PS4, verpflichtende Onlineanbindung mit der Ansage, dass diejenigen, die nicht über eine solche verfügen würden, halt weiterhin Xbox 360 spielen sollten - uff.

Daran erinnere ich mich noch. MS ist zwar dann zurückgerudert und hat das alles doch nicht durchgesetzt, aber mich hatten die als Käufer von Konsolen von da ab verloren. Hatte also nie eine Xbox One und auch nichts danach. Fand ich einfach unverschämt damals. Und ja, bei manchen Dingen bin ich nachtragend und vergesse nicht.
 

ZAM

Wartungsdrohne
Teammitglied
Mitglied seit
28.09.1997
Beiträge
3.089
Reaktionspunkte
1.268
s244.gif
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.494
Reaktionspunkte
2.319
Ich finde, Aloy hatte schon immer ein "volles" Gesicht. Je nach "Aufnahmewinkel" ist das mal deutlicher, mal weniger deutlich zu sehen. Die Vergleichsbilder, die in den shitstorm-Foren verbreitet werden, stellen natürlich immer Bilder gegenüber, wo Aloy in HZD modelmäßig guckt, während sie in Horizon II auf diesen Bildern immer eine Grimasse zieht. Aber wenn ich mir andere Vergleiche anschaue, z.B. hier...

Anhang anzeigen 21010

...finde ich den Unterschied nicht so extrem, wie oft behauptet wird. Dass sie älter geworden ist, die haut mehr "Makel" aufweist und ggf. weniger straff ist, finde ich dabei aber absolut nachvollziehbar.
Also bei dem Bild der neuen Aloy ist halt die Beleuchtung sehr unschmeichelhaft. Auch das spricht für Sonys Arroganz, zumindest in Bezug auf ordentliche Beleuchtung in Spielen. (On Topic!)

Und zu Max schreibe ich besser gar nichts. :B
 

Rdrk710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
742
Reaktionspunkte
263
Also bei dem Bild der neuen Aloy ist halt die Beleuchtung sehr unschmeichelhaft. Auch das spricht für Sonys Arroganz, zumindest in Bezug auf ordentliche Beleuchtung in Spielen. (On Topic!)

Und zu Max schreibe ich besser gar nichts. :B
Achso... äh... ja. Eindeutig Sonys Arroganz! Die Beleuchtung ist mal wieder völliger Humbug!

(Bin ich jetzt gefeuert oder so? Die Beiträge, die zu meiner Einlassung geführt haben, sind irgendwie fast alle weg :-D)

Aber, um endlich was zu sagen, was zum Thema gehört: Mittlerweile sind die Systeme von Microsoft und Sony in gweisser Weise schon keine "Alternativen" im eigentlichen Sinne mehr. Der Kunde muss langsam entscheiden, wo er meint, dass die Reise im Gamingbereich hingehen soll. Offiziell hält Sony ja noch am hochglanzpolierten Einzelspieler-Game fest, Microsoft arbeitet mit Hochdruck daran, die physische Konsole (und im Prinzip vielleicht auch auch das teure Hochglanzgaming) abzuschaffen.
Auch wenn es JETZT noch zwei konkurrierende Konsolen sind, prallen doch hauptsächlich zwei Geschäftsphilosphien aufeinander. Aber natürlich können beide bis zur nächsten Generation wieder eine 180-Grad-Wende vollzogen haben, der Bereich ist da ja recht... volatil :-D

Viele, viele Kunden werden jedoch nach Markentreue entscheiden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.720
Reaktionspunkte
790
Ich finde, Aloy hatte schon immer ein "volles" Gesicht. Je nach "Aufnahmewinkel" ist das mal deutlicher, mal weniger deutlich zu sehen. Die Vergleichsbilder, die in den shitstorm-Foren verbreitet werden, stellen natürlich immer Bilder gegenüber, wo Aloy in HZD modelmäßig guckt, während sie in Horizon II auf diesen Bildern immer eine Grimasse zieht. Aber wenn ich mir andere Vergleiche anschaue, z.B. hier...

Anhang anzeigen 21010

...finde ich den Unterschied nicht so extrem, wie oft behauptet wird. Dass sie älter geworden ist, die haut mehr "Makel" aufweist und ggf. weniger straff ist, finde ich dabei aber absolut nachvollziehbar.

Im Übrigen gilt, was hier öfter gesagt wurde. Wem es nicht passt, der soll mit seinem Geldbeutel abstimmen. Die Entwickler und Publisher merken schon, ob der "echte Käufer" ein Problem hat oder auch nicht.

Insgesamt finde ICH die ganze Diskussion völlig absurd. Die Protagonisten von Games neigen ja öfter dazu, ihr aussehen zu verändern:
Es ist dieser eine Winkel der halt komisch aussieht aber wenn des das ist was alle beschäftigt dann kann alles andere auf der Welt nicht so schlimm sein...einschließlich schlechter spiele 7 zu hohen preisen für Hardware , spiele und co. etc...
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Und zu Max schreibe ich besser gar nichts. :B
Solltest Du aber !
Es ist neben Mario das Paradebeispiel wie sich die Technik verändert hat.
Natürlich sieht ein 20 Poly Kopf nicht so aus wie einer mit 200+ selbst mit der schönsten Textur.

Aber in den letzten Jahren hat sich da sehr wenig verändert was die Notwendigkeit zur Änderung erklären kann, da wären dann Alter des Charakters oder eine Anpassung bezüglich der aktuellen Agenda. :O
 

inano

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.07.2021
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Was soll die Switch sonst sein als ein Lifestyle-Produkt? Wenn es den Switch Besitzern wirklich um die Spiele gehen würde, dann hätten sie schon die Wii U gekauft, da hätten sie die Spiele alle schon Jahre vorher haben können. Nur haben sie da die Games nicht interessiert.
Der Erfolg beruht also auf dem Handheld, der Werbung und dem Coolness-Faktor.

Als gewisse Ausnahme sehe ich nur Handheld Zocker, die vorher schon 3DS, DS etc. regulär gespielt haben aber nicht stationäre Konsolen wie die Wii U, PS4 und Co.
Ja, wir haben es verstanden, dass du ein fanatischer "Hardcore-Gamer" bist der mehr auf Grafik als alles andere aus ist.

Und wenn du schon von Lifestyle-Produkt sprichst, dann würde eher die Playstation zu deiner "Argumentation" passen, denn immerhin will anscheinend jeder eine PS5 haben und auch in der Vergangenheit war die PS ein Kundenmagnet.

Nach deiner Aussage ist der "Coolness- und Lifestylefaktor" auch eher die Grafik, da du das regelrecht wie ein Mantra runterbetest.

Abgesehen davon hast du noch kein nennenswertes Argument gebracht warum du die Switch als Lifestyleprodukt ansiehst. Die Aussage, dass man sich ja auch schon vorher andere Nintendo-Konsolen gekauft hat ist dabei einfach nur pseudohaft und passt gar nicht rein.

Vll hätten nämlich die Spieler die Spiele gern gespielt aber die Konsole war relativ uninteressant. Du suggerierst hier aber, dass man beides vollkommen uninteressant fand, was natürlich auch ziemlich seltsam ist, denn das sind reine Mutmaßungen deinerseits, weil du halt pathologisch dagegen sein willst. Sei es einfach nur, weil du anti sein willst oder halt wegen deinem verblendetem Fandomizismus einer anderen Plattform getrieben bist.

Lustig ist auch die Aussage, dass du es den Kunden ankreidest eine ältere Konsole nicht gekauft zu haben aber jetzt, wo dann die Switch da ist, und auch ein entsprechendes Angebot geliefert wird, es gekauft und auch gespielt wird. Das ist schon dezent paradox, denn man ist nicht gezwungen, selbst als Fan, jede Konsole mitzunehmen.

Gib's doch einfach zu. Dein Nintendo-Bashing ist nichts weiter als Selbstbeweihräucherung deinerseits, damit du dich schön als den ach so tollen und krassen Gamer stilisieren kannst. Das merkt man daran, dass du deine "Argumente" stetig wiederholst, ohne wirklichen mehrwert. Es ist ok, wenn du die Switch und vor allem Nintendo nicht gut findest aber dieses doch sehr bililge und krampfhafte Bashing ist schon albern, gerade weil du eigentlich keine nennenswerten Argumente hast.

Alles in allem sind deine Kommentare argumentativ wirklich sehr sehr schwach.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Dein Nintendo-Bashing ist nichts weiter als Selbstbeweihräucherung deinerseits, damit du dich schön als den ach so tollen und krassen Gamer stilisieren kannst. Das merkt man daran, dass du deine "Argumente" stetig wiederholst, ohne wirklichen mehrwert.
Du solltest schon mehr als 2-3 Posts von ihm lesen um sagen zu können wie er "tickt" oder zur Switch steht.
Aber sowas kann man ja heute niemanden mehr zumuten. :rolleyes: :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
@inano:
Ich spiele heute noch auf Wii, Wii U und 3DS. Ich plane mir auch vielleicht die neue Switch die im Oktober kommt dann zu Weihnachten zu holen.
Du hast meine Aussage in der Hinsicht also falsch verstanden. Ich bin Nintendo Fan seit dem SNES und habe JEDE Nintendo Konsole seither gekauft und geliebt.

Und ich spiele vornehmlich Japano-Games und die sind naturgemäß grafisch oft schwächer als westliche Triple A Blockbuster.
Deswegen ist auch eher die Playstation nichts (mehr) für mich, weil ich die Spiele die dort zensiert sind auf PC und Switch unzensiert bekomme.

Warum ich die Switch als Lifestyle Produkt ansehe habe ich erläutert. Echte Fans, denen es um die Spiele geht und die diese toll finden, hätten sich auch die Wii U geholt, denn die hatte auch jede Menge toller Games. Sich aber bei der Switch hinzustellen und zu sagen, die hat die geilsten Games und ist deswegen so toll ist nämlich Selbstbeweihräucherung, "seht her, ich bin geil, ich habe auch eine Switch", denn die Games hätten sie schon Jahre vorher zocken können, für Wii U Nutzer sind die ein alter Hut.
Die Switch unterliegt da eindeutig dem "Apple-Effekt", jeder will ein iPhone haben und es vorzeigen, selbst wenn er es sich kaum leisten kann und mit einem günstigen Androiden genauso bedient gewesen wäre.
Als Ausnahme zähle ich hier einzig die DS / 3DS Zocker, die wirklich gerne Handheld spielen und sich deswegen auch die Switch wieder geholt haben.

Aber die ganzen Leute die Mario Kart 8 und Co abgefeiert haben als die Switch erschien verursachten bei mir nur Kopfschütteln. Ich hatte MK 8 ewig vorher durchgespielt, was an einem Abend problemlos machbar ist, und fand ihn eher enttäuschend. Im Vergleich zu den Vorgängern viel zu einfach. Mit den alten Teilen habe ich teils Wochen verbracht. Es ist für mich eindeutig der schwächste Teil. Kann man natürlich nicht wissen, wenn man die Vorgänger nicht kennt weil man nur die Switch hat.

Was ich nicht abkann ist, wenn ein Hersteller nicht kritisiert werden darf. Es sind kommerzielle Unternehmen deren einziges Ziel es ist Geld zu verdienen. Sie sind nicht dein Kumpel. Und Nintendo hat mit der Wii U bei der Werbung viel falsch gemacht und bei der Switch dann alles richtig. D.h. aber nicht, dass sie frei von Kritik sind. Eine Switch mit OLED und mehr Speicher wäre von Anfang an Pflicht gewesen. Aber Nintendo produziert gerne billig und lässt sich fürstlich dafür entlohnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rdrk710

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
742
Reaktionspunkte
263
Na gut! Der erste Max hat einen Gesichtsausdruck, aufgrund dessen das alles unfreiwillig komisch wirkt! So!

(ja, ich kenne den Hintergrund, das macht es aber nicht besser. :B)
Das sind auch zwei unterschiedliche Face Models. Die schauen doch auch sonst ganz anders aus, bessere Technik hin oder her :confused:
 
Oben Unten