4420Gefällt mir
  1. #14961
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.315

    [Sammelthread] Was spielt ihr gerade?

    Hab mir doch Aquanox geholt. Grafik ist zwar kein Hammer aber gut. Ist nach so langer Abstinenz gewöhnungsbedürftig macht aber Spaß.

    Hab die ersten Aufrüstungen erledigt. Das große Schiff als Hauptbasis ist zwar nichts Neues finde ich aber gut.

    Finde die Wertung nachvollziehbar. Langt aber als Spaß voll aus. Später bekommt man wahrscheinlich weitere Schiffe. Bin mal auf die gespannt.

    PS: Was mich etwas stört sind die Wiederholungen der Dialoge. Hat man einen Satz vollendet bringt der NPC seinen Schlußsatz obwohl man noch 3, 4, 5 weitere Gesprächsoptionen/Fragen zur Auswahl hat. Das aber permanent nach jedem Satz. Das ist so richtig 90er Jahre.
    Geändert von MichaelG (18.10.2020 um 08:34 Uhr)
    McDrake, Loosa, Neawoulf und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  2. #14962
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    6.055
    Blog-Einträge
    4
    Mein erstes „Vorglühen für Dragon Age 4“-Projekt ist abgeschlossen.
    Ich habe dann doch die ein oder andere neue Entscheidung in der Keep freigeschaltet und bin tatsächlich gespannt, wie sie die unterschiedlichen Verläufe im nächsten Teil verknüpfen werden und was überhaupt noch Bestand hat, nachdem ja scheinbar einiges über den Haufen geworfen wurde.

    Was den neuen Antagonisten betrifft, bin ich unschlüssig. Wenn man sich so manche Kommentare anschaut, sind ja einige ziemlich angepisst, aber irgendwie kann ich ihn verstehen.

    Spoiler:
    Solas aka Fen‘Harel hatte doch eigentlich Gutes im Sinn, als er die Elfen aus der Sklaverei durch die falschen Götter befreien wollte und um diese sie besiegen, hat er halt etwas übertrieben und die Elfen kaputt gemacht.
    Nun will er es wieder gut und noch eine Welt kaputt machen. Ja, das ist jetzt etwas uncool, aber ich hatte schon den Eindruck, dass er das schweren Herzens tut.


    Insofern bin ich gespannt, ob man wirklich gegen ihn kämpfen wird. Oder gegen die falschen Götter? Oder man schließt sich ihm einfach an?
    Irgendwie klingt das alles schwer nach Götterdämmerung und dem Ende von Thedas und der Reihe.
    Ich will dann aber einen Abschnitt in Kirkwall mit Varric als Vicomte, einer schauerlichen Grusel-Tour durch die Oberstadt, wo nur Durchgeknallte leben, bei denen es spukt und die es in vielen Jahren nicht geschafft haben, die Leichen aus ihren geklauten Anwesen zu entfernen, einem Abschnitt im Gehängten Mann und einen Ausflug nach Starkhaven, wo wir Sebastians Rüstung mit Kuhdung beschmutzen.

    Oh Mann. Das wird eine lange Wartezeit.

    Phasmophobia ist übrigens großartig.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  3. #14963
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2004
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Mein erstes „Vorglühen für Dragon Age 4“-Projekt ist abgeschlossen.
    Ich habe dann doch die ein oder andere neue Entscheidung in der Keep freigeschaltet und bin tatsächlich gespannt, wie sie die unterschiedlichen Verläufe im nächsten Teil verknüpfen werden und was überhaupt noch Bestand hat, nachdem ja scheinbar einiges über den Haufen geworfen wurde.

    Was den neuen Antagonisten betrifft, bin ich unschlüssig. Wenn man sich so manche Kommentare anschaut, sind ja einige ziemlich angepisst, aber irgendwie kann ich ihn verstehen.

    Spoiler:
    Solas aka Fen‘Harel hatte doch eigentlich Gutes im Sinn, als er die Elfen aus der Sklaverei durch die falschen Götter befreien wollte und um diese sie besiegen, hat er halt etwas übertrieben und die Elfen kaputt gemacht.
    Nun will er es wieder gut und noch eine Welt kaputt machen. Ja, das ist jetzt etwas uncool, aber ich hatte schon den Eindruck, dass er das schweren Herzens tut.


    Insofern bin ich gespannt, ob man wirklich gegen ihn kämpfen wird. Oder gegen die falschen Götter? Oder man schließt sich ihm einfach an?
    Irgendwie klingt das alles schwer nach Götterdämmerung und dem Ende von Thedas und der Reihe.
    Ich will dann aber einen Abschnitt in Kirkwall mit Varric als Vicomte, einer schauerlichen Grusel-Tour durch die Oberstadt, wo nur Durchgeknallte leben, bei denen es spukt und die es in vielen Jahren nicht geschafft haben, die Leichen aus ihren geklauten Anwesen zu entfernen, einem Abschnitt im Gehängten Mann und einen Ausflug nach Starkhaven, wo wir Sebastians Rüstung mit Kuhdung beschmutzen.

    Oh Mann. Das wird eine lange Wartezeit.

    Phasmophobia ist übrigens großartig.
    Wahrscheinlich gehts nur mir so, aber von was redest du da eigendlich? DA: O (Teil 1) hatte sowas nicht. Im zweiten Teil (DA 2) gabs eine Oberstadt. Aber besonders durchgeknallt waren die da nicht. DA I (Teil3) hab ich nie gespielt, weils so abgehoben war vom Rest der Serie, dass ich mir das nicht antun wollte. Und Teil 4 existiert nur im frühesten Konzept. Die ersten Videos zeigen eher auf, dass da noch gar nichts steht und noch alles offen ist. Bis hin zu der Möglichkeit, dass sie das auch wieder fallen lassen.

    P.S.: @ RedDragon20: Die Abkürzungen sind in dem Fall die offiziellen. Ich darf die also verwenden. gibt man Beispielsweise DA: O bei google ein, dann landet man auch bei Dragon Age: Origins. Wenn man statt dessen wie bei Ghost of Tsushima Got verwendet, landet man bei der offiziellen Seite von Games of Thrones, aber niemals bei Ghost of Tsushima. Das nur am Rande.

  4. #14964
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    6.055
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich gehts nur mir so, aber von was redest du da eigendlich? DA: O (Teil 1) hatte sowas nicht. Im zweiten Teil (DA 2) gabs eine Oberstadt. Aber besonders durchgeknallt waren die da nicht. DA I (Teil3) hab ich nie gespielt, weils so abgehoben war vom Rest der Serie, dass ich mir das nicht antun wollte. Und Teil 4 existiert nur im frühesten Konzept. Die ersten Videos zeigen eher auf, dass da noch gar nichts steht und noch alles offen ist. Bis hin zu der Möglichkeit, dass sie das auch wieder fallen lassen.
    .
    Hä?

    1. Von Teil 1 war nicht die Rede.
    2. Oh doch
    3. Man merkt es
    4. Der Antagonist steht und um den ging es, aber da du Teil 3 nicht kennst, weißt du wirklich nicht, wovon ich rede.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  5. #14965
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Strauchritter
    Registriert seit
    18.01.2017
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    151
    Da ich Hades endlich ad Acta legen möchte hab ich vor meinem aktuell letzten (Run 21) Durchgang den Göttermodus angeschmissen und wurde zur Strafe probt im zweiten Akt von 0815 Gegner gekillt. Meg lacht vermutlich jetzt noch über meine Inkompetenz

    Rainbow Six immer noch warten auf das Rework des Lord, sonst läufts. Immer wieder erstaunt wie oft Secret Window Plant in Armory auf Border klappt

    Am Wochenende wieder viele schöne Runden in Among Us (10 Leute) gehabt. Für mich das Spiel des Jahres (bisher) und ja ich weiß es ist von 2018
    Allerdings bin ich verflucht: Wenn ich als Crewmate etwas sage glaubt mir keiner und sie werfen mich über Bord "weil du krass shootest gegen X" aber als Imposter hingegen kann ich vor sechs Leuten einen wegmachen und meine Ausrede ist für jeden voll plausibel
    Ergo als Crewmate selten das Rundenende erlebt aber als Imposter bis auf eine Runde alle gewonnen xD

    Da Blizzard die Güte hatte mich ab Freitag wieder in Bnet und WoW loggen zu lassen aktuell am Prepatch testen.
    Mit nem Affli in Legion aktuell am twinken, so far klappt das neuen Levelsystem wirklich gut.
    Die neuen Charakteroptionen im Editor sind auch super geworden, Undead schaut nach all den Jahren endlich gut aus. Meine Panda hat auch gleich ne Schönheitskur beim Barbier bekommen.
    Das neue Startgebiet soll gut hab ich von Freunden gehört, selbst nicht gespielt weil kein Bock auf Tutorial ^^
    Nächstes Wochenende dann mit Gildenmates mal den Monk im Raid & Inis testen wie der sich aktuell so spielt. Aber hätte schon Bock nach BC mal wieder nen Hexxer zu spielen
    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.

  6. #14966
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.322
    Da ich dank Outer Wilds (was für ein unglaublich gutes Spiel!) im Moment irgendwie im Forscher- und SciFi-Fieber bin, hab ich mir gestern spontan das Spiel STARDROP gekauft. Das Spiel ist eine Art Adventure/"Walking Simulator"/Visual Novel Mix und man fliegt mit einem Kollegen/Freund in einem Bergungsschiff los, um ein mysteriöses unbekanntes Schiff zu untersuchen, das ohne auf Funksignale zu reagieren regungslos im Weltall treibt. Das alles schreit natürlich erstmal nach der Alien-Saga und auch das ganze visuelle Design erinnert stark an die Alienfilme oder das Spiel Alien: Isolation. Im Gegensatz zum Vorbild ist STARDROP allerdings ein vergleichbar kleines Indie-Projekt, mit dem sein Entwickler wohl seine ersten Gehversuche in Sachen Gamedesign gemacht hat. Aber ehrlich gesagt: Das merkt man zwar teilweise, trotzdem macht das Spiel bisher aber einen ziemlich guten Eindruck, auch wenn man aus der verwendeten Unreal Engine sicherlich noch mehr rausholen könnte.

    Das Gameplay ist zwar nicht innovativ oder spielerisch fordernd, aber funktioniert gut mit dem eigentlichen Zweck des Spiels: Eine klassische Science Fiction Geschichte erzählen. Auch wenn das Spiel optisch stark an die Alienfilme erinnert, liegt der Fokus hier allerdings auch nicht auf Horror (bisher zumindest), sondern auf Erkundung und Storytelling. Man erkundet Korridore und Räume, findet Text- und Sprachaufzeichnungen, unterhält sich per Funk mit seinem Kollegen und löst kleinere Rätsel, wie z. B. das Suchen nach Passwörtern, Einschalten und einstellen von Maschinen oder kleine Stealth-Abschnitte, um Sicherheitssysteme zu umgehen. In dem Punkt erinnert es ein wenig an Prey (2017).

    Grafisch sieht das Spiel an sich recht schön aus (ich werde später noch ein paar Screenshots posten), ist aber trotz Unreal Engine logischerweise nicht auf Triple-A Niveau. Damit kann ich allerdings leben. Die einzigen Kritikpunkte in Sachen Grafik sind (Unreal Engine typisch) die miese Kantenglättung, die das Bild zuerst unscharf macht und danach versucht das mit einem Schärfefilter wieder auszugleichen. Der andere Punkt sind die Raumschiffmodelle. Während die Innenräume echt schön gemacht sind, sind die 3d-Modelle der Raumschiffe eher unspektakulär und langweilig und wirken irgendwie wie Spielzeuge. Man erkennt zwar Designelemente aus Mass Effect und den Alienfilmen, allerdings sind die 3d-Modelle und Texturen nicht besonders detailliert und wirken irgendwie plastikartig. Aber damit kann ich leben, da man die meiste Zeit ohnehin im Inneren der Schiffe unterwegs ist.

    -----

    Noch ein paar abschließende Worte zu Jedi Fallen Order: Ich hätte es wirklich gerne gespielt, aber erstens hatte ich mit einem Bug zu kämpfen, der lt. Steamforum wohl recht häufig ist (extrem lange Ladezeiten nach dem Tod), was dazu führte, dass ich die letzte Stunde, bei der ich an einem schwierigen Gegner (Frosch) hing, mehr Zeit im Ladebildschirm, als im eigentlichen Spiel verbracht habe (plus zwei oder drei Komplettabstürze des Spiels) ... zweitens bin ich absolut kein Fan des Souls Like Prinzips. Hab's daher doch noch refundet bekommen, obwohl ich schon bei über 3 Stunden war. Wie auch immer: Ich hätte es wirklich gerne gespielt, da ich in Sachen Star Wars aktuell ziemlich ausgehungert bin. Story, Leveldesign und die ganze Atmosphäre haben mir richtig gut gefallen. Aber Kämpfe, das Speichersystem (Respawn Wiederherstellen) und die Ladezeiten, die in ca. 50% der Fälle statt 5 Sekunden 1 bis 2 Minuten betrugen, haben mir dann doch irgendwie die Laune am Spiel genommen. Demnächst werde ich sicher Star Wars Squadrons mal eine Chance geben, aber erstmal müssen noch ein paar andere Spiele gespielt werden (STARDROP und zum Oktober passend das eine oder andere Horror-Spiel) und ein neuer Stuhl her, da ich mit diesem hier nicht vernünftig mit HOTAS und Pedalen zocken kann, da er sich ein Beinchen gebrochen hat (der Stuhl).

    -----

    *edit* Und für die Wartezeit auf den Patch (nein, eigentlich nicht. Hab's mir völlig unabhängig davon gekauft) hab ich mir jetzt noch Beat Saber gekauft. Hätte ich schon vor Jahren machen sollen. Bringt einen zum Schwitzen, macht aber definitiv Spaß. Der normale Schwierigkeitsgrad ist gut machbar, der einen drüber ist mir allerdings zu schwer. Wünschte, es gäbe da noch irgendwas dazwischen. Aber gut, wenn (falls) ich besser werde, komme ich vielleicht auch mit nem Schwierigkeitsgrad höher zurecht.
    Geändert von Neawoulf (20.10.2020 um 21:26 Uhr)
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  7. #14967
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von GTAEXTREMFAN
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.935
    Das Residen t Evil 2 Remake von 2019...

    SO geht Remake Endlich wieder Racoon City erleben dürfen, das macht schon Freude. Ich mag die älteren Teile tatsächlich ein bisschen lieber. Der VII war mir einfach etwas zu unverdaulich Ich habe hier und da etwas Probleme mit der M+T Steuerung, ein Tacken zu unpräzise bzw. mit unklarer Verzögerung in hektischen Momenten. Ist nur so ein Gefühl, aber den Tyrant finde ich aus heutiger Sicht etwas deplatziert im Setting. Das war es aber auch mit den Unzulänglichkeiten, die Spielwelt funktioniert für mich ausgesprochen gut. Die Grafik ist sicher keine Spitzenkost aber komplett stimmig, was für mich deutlich wichtiger ist. Ob mir dann Village im nächsten Jahr zusagt wird sich zeigen.

  8. #14968
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.202
    Blog-Einträge
    3
    Crying Suns (Mobile)
    Im Urlaub hats die letzten zwei Tagen heftig gestürmt.
    Also mal 8.90 für ein Spiel ausgegeben, was auf dem PC 25.- kostet.
    :/

    Gefällt mir. Hübsche Grafik und man braucht ein wenig Einarbeitungszeit.
    Leider auf meinem relativ kleinen Display die Schrift auch dementsprechend klein.
    Ist aber eigentlich nur beim ersten Durchgang ein Problem. Danach weiss man wies funtioniert
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  9. #14969
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    9.593
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Da Halloween bald ansteht mal wieder ein Horrorspiel reingeworfen und zwar Alien: Isolation

    Neawoulf und ribald haben "Gefällt mir" geklickt.


  10. #14970
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.202
    Blog-Einträge
    3
    Assassins Creed: Odyssey

    Da wir eben auf Kreta waren, wollte ich malschauen, wie das so im Spiel ausschaut.
    Ich weiss echt nicht, wie Iraklion, die Hauptstadt der Insel damals ausgeschaut hat. Aber mehr als 5 Häuser dürften dann doch gewesen sein.
    Dafür ist der Palast von Knossos sicherlich besser gestaltet als der erbärmliche Versuch der Neuzeit (20stes Jahrhundert).
    Natürlich ist er auch im Spiel schon eine Ruine. Aber eine realistischere, in realen Leben.

    Nein, ich war nicht da, weil wegen Corona ein Grossteil der (falsch) renovierten Innenräume geschlossen waren.
    Aber im Archäologischen Museum und habe recht viel über die Minoer gelernt.. so weit man das noch kenn.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  11. #14971
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.328
    Ich hab mir doch mal Avengers zugelegt. Ich denke, mit der Story hab ich erstmal gute Unterhaltung und das Endgame an sich ist mal was nettes für Zwischendurch. Nur halt nix für längere Spielzeiten am Stück.

    Aber ich bin überrascht, wie gut das Game aussieht. War bei der ersten Präsentation damals nicht wirklich abzusehen, aber sowohl optisch, als auch technisch richtig schick.

    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    P.S.: @ RedDragon20: Die Abkürzungen sind in dem Fall die offiziellen. Ich darf die also verwenden. gibt man Beispielsweise DA: O bei google ein, dann landet man auch bei Dragon Age: Origins. Wenn man statt dessen wie bei Ghost of Tsushima Got verwendet, landet man bei der offiziellen Seite von Games of Thrones, aber niemals bei Ghost of Tsushima. Das nur am Rande.
    Wie lange willst du denn noch drauf rum reiten? Ich hab dir auch nie gesagt, dass du offizielle Abkürzungen nicht verwenden darfst. Wtf...
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  12. #14972
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    6.055
    Blog-Einträge
    4
    Ich empfinde sehr viel Liebe für Phasmophobia.

    [Sammelthread] Was spielt ihr gerade?-919e8289-9934-4611-97df-e0a3ff158bea.jpeg
    Strauchritter hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  13. #14973
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.322
    Nachdem ich jetzt mit STARDROP fertig bin (tolles SciFi Abenteuer im Stil von SOMA oder Alien Isolation, aber ohne Horror und ohne Kämpfe) wollte ich eigentlich wieder mit Divinity Original Sin 2 weitermachen (hab das Gefühl, dass mich dieses Spiel noch seeehr lange begleiten wird, wenn auch wahrscheinlich nicht so lange, wie The Witcher 3 inkl. Addons), aber irgendwie komme ich nicht dazu, weil ich ständig an Beat Saber hängen bleibe. Ich bin ja echt kein sportlicher Mensch, aber irgendwie packt es mich aktuell doch oft mehrmals am Tag und ich komme pro Tag auf mindestens 1 bis 2 Stunden, manchmal sogar mehr (morgen werden die 10 Stunden vollgemacht). Macht einfach tierisch Laune und der Soundtrack ist auch großartig.

    Und noch ein Vorteil: Wenn es im Winter kalt wird und man spielt am Abend vor dem schlafen gehen ne Runde, dann ist man nicht nur müde, sondern einem ist auch schön warm.

    Ich muss es nur irgendwie gebacken kriegen Custom Songs zu finden und zu installieren. Irgendwie hab ich das Spiel wohl "gerade rechtzeitig" gekauft, um zu erleben, wie die aktuellen Mods durch ein Update unbrauchbar gemacht wurden. Ich hoffe, das wird bald gefixt. Ich brauch mehr Lieder, mehr Herausforderungen. Bis dahin gehe ich täglich 1 bis 2x die Standard Playlist durch. DLCs hab ich mir erstmal keine gekauft. Die ersten drei "Alben" kriege ich inzwischen auf "Hard" einigermaßen gut hin, auch wenn es ein paar Stellen gibt, wo meine Gehirnzelle mit der schnellen Abfolge von Blöcken überfordert ist, aber das ist sicher Übungssache. Die letzten beiden Playlists spiele ich je nach Song auf "Normal" oder "Hard". Auf "Expert" oder gar "Expert+" bin ich allerdings noch völlig überfordert. Da ist meine Gehirnzelle einfach nicht schnell genug die Abfolge an Blöcken zu erfassen und in Bewegungen umzusetzen.

    Und ich hoffe, wenn ich die Custom Songs hinbiege, dass es dann mehr 90° Herausforderungen gibt. Leider gibt es die nicht für alle Songs und pro Song auch nur mit einem festgelegten Schwierigkeitsgrad. Bis "Hard" ist alles machbar, aber darüber schaffe ich noch nicht Ich bin ja am staunen, wenn ich bei Youtube Leute sehe, die mühelos die kompliziertesten "Expert+"-Herausforderungen, teilweise sogar mit nur einer Hand, schaffen.

    *edit nen Tag später* Geheimnis der Custom Songs ist geknackt. Jetzt hab ich Muskelkater von Muse, Powerwolf und Nightwish.
    Geändert von Neawoulf (25.10.2020 um 12:12 Uhr)
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  14. #14974
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.040
    Kratze in "Assassin's Creed Brotherhood" an der 20-Stunden-Marke. Die Hauptstory hatte ich nach 15 Stunden durch, wobei darin locker 4-5 Stunden "Frei Schnauze" - Tätigkeiten im alten Rom stecken (bin ich zu schnell oder nur zu gut?! ). Die Stadt ist bereits zu 95% wieder aufgebaut, alle Aquädukte repariert und sämtliche Geschäfte neu eröffnet. Kein Borgia-Turm befindet sich mehr in Feindes Hand.

    Trorzdem gibt's noch genug zu tun. Fehlen noch einige Romulus-Verstecke, diverse Kurtisanen- und Diebfraktionsmissionen, mit Kopernikus bin ich auch noch nicht fertig, einige Templer-Agenten warten auf ihren Tod und die eine oder andere Erinnerung liegt auch noch offen auf der Roma-Map.

    Das Einzige worum ich mich diesmal gar nicht gekümmert hab ist die Suche nach den Glyphen. Hab ehrlich gesagt auch keinerlei Lust darauf, Rom ist mir dafür einfach zu groß.
    Unabhängig davon ist ACB aber auch so viele Jahre später ein absoluter Hochgenuss und eigentlicher Höhepunkt der Ezio-Trilogie, "Revelations" konnte da zwangsläufig als kurzer Nachgang nicht mehr ranreichen.

    Denke noch 1-2 Abende, dann bin auch damit durch und kann mir danach wieder eine Alternative zum meinem alten Lieblings-Franchise rauspicken.

    Neawoulf hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  15. #14975
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.322
    Immer, wenn ich irgendwas über die tollen historischen Settings von Assassin's Creed lese, krieg ich Bock auf diese Spiele. Ich mag nur einfach die Ubisoft-Formel nicht, was das Open World und Missionsdesign angeht.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  16. #14976
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.040
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Immer, wenn ich irgendwas über die tollen historischen Settings von Assassin's Creed lese, krieg ich Bock auf diese Spiele. Ich mag nur einfach die Ubisoft-Formel nicht, was das Open World und Missionsdesign angeht.
    Was ich widerum bis heute kein bisschen verstehen kann. Der Spieler hat doch völlig freie Hand...
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  17. #14977
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.322
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Was ich widerum bis heute kein bisschen verstehen kann. Der Spieler hat doch völlig freie Hand...
    Das schon, zumindest, was die Bewegungsfreiheit angeht, aber alles ist zugekleistert mit Nebenaufgaben (oft sehr lieblos und repetitiv), Collectibles und Kartenmarkierungen aller Art, die eigenes Erkunden nahezu überflüssig machen. Die Quests sind meist sehr linear gescriptet, das Stealth- und Speicher-System gefällt mir nicht, die SciFi-Elemente mag ich auch nicht und abseits von Kämpfen hat man so gut wie keine Gelegenheit, sich mal spielerisch herausgefordert zu fühlen.

    Generell gibt es bei der Ubisoft-Formel einiges, was mich massiv stört, vor allem auch, weil viele andere Entwickler Elemente daraus für sich übernommen haben. Für mich wirken diese Spiele wie riesige Freizeitparks, voller spektakulär inszenierter Attraktionen, aber nicht wirklich wie lebendige, echte Welten. Das ist für mich ein riesiger Immersionskiller, auch wenn die grafische Umsetzung meist wirklich gelungen ist.

    Ich hab zuletzt Assassin's Creed Syndicate und Origins versucht ne Chance zu geben, aber ich werde mit dem Konzept einfach nicht warm. Die historischen Settings sind großartig (würde ich gerne in mehr Spielen sehen), aber ich kann mit dieser Art von Open World- und Missions-Design und dem Gameplay einfach nichts anfangen. Far Cry 3, Assassin's Creed 2 und teilweise Watch Dogs (mit Abstrichen) haben mir damals noch Spaß gemacht, aber dann hatte ich einfach auch genug von dem immer gleichen Konzept.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  18. #14978
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.315
    Soweit ich weiß kannst Du bei jüngeren AC-Teilen das HUD anpassen. Daß es Dir eben nicht die Marker zeigt.

  19. #14979
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.607
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß kannst Du bei jüngeren AC-Teilen das HUD anpassen. Daß es Dir eben nicht die Marker zeigt.
    Leider nein. Es ist richtig, dass die neuen AC Teile sehr viele HUD Optionen bieten aber leider fehlt bei beiden Teilen genau die, die ich haben will, naemlich die verdammten Marker nicht mehr auf dem Kompass anzuzeigen (was die Erkundung der Welt mMn komplett kaputt macht). Man kann nur das komplette Kompass Modul abschalten, das aber erschwert die Orientierung in der Welt wiederum wahnsinnig. Ich hoffe wirklich, dass sie das in Valhalla anders machen (und laut einer Auflistung der Optionen, die mal im Internet aufgetaucht ist stehen die Chancen dafuer ziemlich gut zum Glueck).

    Die gute Nachricht: Fuer beide neuen AC Teile (Origin und Odyssey gibt es Mods, die noch viel mehr Anpassungen u.a. am HUD erlauben und dort kann man es sich dann wirklich so einstellen, wie man mag.
    Fuer Origins: https://www.nexusmods.com/assassinscreedorigins/mods/73
    Fuer Odyssey: https://www.nexusmods.com/assassinscreedodyssey/mods/38

    Aber man muss schon trotzdem noch sagen, selbst damit hat Neawoulf immer noch ein gutes Argument. Denn selbst mit den Mods und moeglichst vielen Hilfen ausgeschaltet muss man trotzdem immer wieder Marker nachschauen. Das liegt einfach am Game Design. Viele Quests z.B. sind so aufgebaut, dass dir dein Auftraggeber nur sagt zum Beispiel "Bring Person X um." Das Spiel verlaesst sich aber dann eben darauf, dass du ja einfach nur zum Marker rennen musst und dadurch schon weisst wo alles ist. Wenn du die Marker nun also komplett abschaltest, dann hast du keine Ahnung wo du hin musst was in so einer grossen Welt wie z.B. Odyssey die Quest komplett ad absurdum fuehrt. Das war eben in Rollenspielen wie denen von Piranha Bytes zum Beispiel noch anders (und mMn besser) designt, da gibt dir der Questgeber eine Wegbeschreibung oder zumindest eine Generelle Richtung vor. Das war dann ja auch Teil des Spasses an der Quest, den Weg zu finden. Jetzt geht es halt nur noch darum dem Marker anchzulaufen. Da helfen dir auch zig Optionen nichts, wenn das Spieldesign darauf angepasst ist. Das finde ich schon auch schade.
    Geändert von MrFob (25.10.2020 um 17:59 Uhr)
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  20. #14980
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.322
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Denn selbst mit den Mods und moeglichst vielen Hilfen ausgeschaltet muss man trotzdem immer wieder Marker nachschauen. Das liegt einfach am Game Design. Viele Quests z.B. sind so aufgebaut, dass dir dein Auftraggeber nur sagt zum Beispiel "Bring Person X um."
    Genau das ist auch das Problem dabei. In vielen Spielen lassen sich solche Spielhilfen per Mod, Configdatei oder im Spiel selbst abschalten, aber die Spiele bieten dann oft keine alternativen Möglichkeiten den Ort oder die Person zu finden, die man sucht. Dishonored 1 und 2 sind für mich da perfekte Beispiele, wie man beides umsetzen kann: Auf der einen Seite kann man sich im HUD nahezu alles anzeigen lassen, was wichtig ist. Wer das nicht möchte, kann sich aber auch in verschiedenen Stufen Einstellungen anpassen und so für sich persönlich das richtige Spielerlebnis finden.

    Auch Outcast hatte da ein tolles System: Wenn man z. B. irgend einen questrelevanten Charakter gesucht hat, dann konnte man einfach jeden NPC darauf ansprechen und bekam dann als Antwort sowas wie "Ich habe ihm zuletzt weit nördlich von hier" oder "Das ist der Typ da drüben" (und er zeigt auf den NPC) bekommen. Fand ich ein richtig tolles Feature, das es leider in so gut wie keinem anderen Spiel gab (spontan fällt mir keins ein).

    Dass das Finden bestimmter Orte und Personen mit immer größer werdenden Spielwelten ein Problem ist, ist mir klar. Aber das ist vielleicht auch einer der Gründe, warum ich kein Fan davon bin, dass Spiele immer größer werden müssen. Lieber habe ich kleine, dafür detailliertere Gebiete, wo jede Ecke einzigartig ist, als riesige Landschaften, von denen große Teile vom Spiel praktisch ungenutzt bleiben.

    Aber das ist auch nicht das einzige Problem, das ich mit Ubisoft Spielen habe. Da gibt es so viele kleine und größere Designentscheidungen, die mich stören. Ich mag einfach deren ganze Open World Philosophie nicht. Wie vorher schon erwähnt: Für mich spielen sich fast alle Open World Titel von Ubisoft, als wäre man in einem riesigen Freizeitpark, vollgepackt mit einzig auf den Spieler zugeschnittenen Attraktionen.

    Da hat mir z. B. das Design (um mal bei Open World Spielen mit historischem Setting zu bleiben) von Kingdom Come Deliverance sehr viel besser gefallen. Ist als RPG natürlich auch ein anderes Genre, aber für mich hat sich das einfach deutlich immersiver und lebendiger angefühlt. Man selbst fühlte sich da einfach, als würde man in dieser Welt leben, und nicht als ob diese Welt einfach um einen herum als riesiger Spielplatz erschaffen wurde.
    Geändert von Neawoulf (25.10.2020 um 18:20 Uhr)
    MichaelG und MrFob haben "Gefällt mir" geklickt.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •