Welche Hardware ist schuld? - Vista nicht mehr zu installieren

S

SteveatMC

Gast
Ich bin mit meinem Latein am Ende! In Telegrammstil:

Neuer Rechner:
- AMD Phenom II 940
- Gigybte MA780G-DS3H (Bios update durchgeführt, Prozessor wird ordnungsgemäß erkannt)
- 4 GB 800MHz Corsair Speicher
- ATI Sapphire 4870 (1024MB)
- 2x SATA II Festplatten, davon dient die 750GB als Systemplatte mit einer 200GB-Partition, Rest ist frei für andere Daten, sowie eine 640GB Platte. Beide von Samsung
- SATA-Samsung Brenner

Ich habe es einmal geschafft, Vista 64 auf der gewählten Platte zu installieren, einen Tag später meldete sich das System nicht mehr. Beim Versuch der Reparatur, fand ich heraus, dass die Systemplatte völlig leer war. :confused:

Wieder Vista installiert, diesmal die SATA-Treiber mitinstalliert, auch wenn die Installationsroutine von Vista die Platten ordnungsgemäß erkennt.

Mittlerweile kommt die Installation von Windows nicht einmal über die 0% von "Windows Dateien werden kopiert". Egal mit welchen Einstellungen! Ich warte und warte und es erscheint nach langer Zeit ein Bluescreen "Stop 0x0000009". Google bringt mich nicht weiter.

Ich habe schon:
- einen IDE-Brenner angeschlossen
- einen RAM-Riegel ausgebaut
- die Platten im Bios von "Native IDE" auf "AHCI" gestellt und umgekehrt
- Bios auf "default Settings" gestellt
- eine Festplatte abgeklemmt
- versucht auf der anderen SATA-Festplatte zu installieren (offenbar liegt kein Festplattenfehler vor)
- den RAM konnte ich mit der ersten Vistainstallation zum Glück noch checken (keine Fehlermeldung), bevor sich das System auflöste
- aktuelle Treiber genommen und per USB-Stick eingebunden
- Bios auf den aktuellen Stand gebracht

Ich sitz hier seit Tagen und krieg den Rotz nicht hin!

Ich bin für jeden Tipp, jeden Hinweis und jede Hilfe mehr als dankbar! :X

Was mache ich falsch? Spinnt das Mainboard? Hilfe! ;(

Danke!

Steve
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
hast du vlt. die platte oder den brenner an nem sata-anschluss, der für raid gedacht ist? hast du mal andere kabel versucht?
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Nochmal genau zum Verständnis, bitte:

Du hast Dir ne neue CPU gekuaft, für die ein BIOS update nötig war, und die Probleme traten erst nach dem BIOS update auf?!
Das wäre natürlich schonmal sehr verdächtig. :)

Hast Du vielleicht das verkehrte BIOS aufgespielt?
Immerhin gibts von Deinem Board mehrere hardware-revisionen.
1.0 und 2.x

Eventuell gibts da Unterschiede bei den Speichercontrollern, oder den Festplattencontrollern.
Das würde zumindest erklären, dass die Festplatte angeblich plötzlich leer ist.

Oder Du hast beim montieren der neuen hardware gemurkst.
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 05.04.2009 14:43 schrieb:
hast du vlt. die platte oder den brenner an nem sata-anschluss, der für raid gedacht ist? hast du mal andere kabel versucht?

Das sind alles ganz normale SATA Anschlüsse. RAID, AHCI oder IDE-Mode stellt man im BIOS ein.
Mir wäre auch gar kein Board bekannt, dass explizit nur RAID SATA Anschlüsse hat.
 
TE
S

SteveatMC

Gast
keithcaputo am 05.04.2009 15:09 schrieb:
Nochmal genau zum Verständnis, bitte:

Du hast Dir ne neue CPU gekuaft, für die ein BIOS update nötig war, und die Probleme traten erst nach dem BIOS update auf?!
Das wäre natürlich schonmal sehr verdächtig. :)

Hast Du vielleicht das verkehrte BIOS aufgespielt?
Immerhin gibts von Deinem Board mehrere hardware-revisionen.
1.0 und 2.x

Eventuell gibts da Unterschiede bei den Speichercontrollern, oder den Festplattencontrollern.
Das würde zumindest erklären, dass die Festplatte angeblich plötzlich leer ist.

Interessanter Ansatz. Nur laut Mainboard ist es die Version 2.x. Und diese Bios-Treiber habe ich auch verwendet. Also müsste dort der Fehler eigentlich nicht liegen, zumindest hoffe ich das. Aber ich guck nochmal nach!

Oder Du hast beim montieren der neuen hardware gemurkst.

:-o Zum Beispiel? Die SATA-Stecker kann man nicht verkehrt herum reinstecken. Jumper gibt es auch nicht mehr. Alles wird im Bios ordnungsgemäß angezeigt. Oder kann man bei den kleinen Steckern wie PWR-LED etc. etwas falsch machen?

DoktorX am 05.04.2009 15:17 schrieb:
Herbboy am 05.04.2009 14:43 schrieb:
hast du vlt. die platte oder den brenner an nem sata-anschluss, der für raid gedacht ist? hast du mal andere kabel versucht?

Das sind alles ganz normale SATA Anschlüsse. RAID, AHCI oder IDE-Mode stellt man im BIOS ein.
Mir wäre auch gar kein Board bekannt, dass explizit nur RAID SATA Anschlüsse hat.

Andere Kabel nein. Allgemeine Verständnisfrage: Gibt es unterschiedliche Kabel von SATA1 und SATA2? Danke für eure Hilfe!
 

Memphis11

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
1.536
Reaktionspunkte
0
Hast du noch WinXP rumliegen und hast das mal probiert zu installieren?
Viellicht hat ja die DVD(CD) von Vista einen schaden?
 
TE
S

SteveatMC

Gast
Memphis11 am 05.04.2009 16:56 schrieb:
Hast du noch WinXP rumliegen und hast das mal probiert zu installieren?
Viellicht hat ja die DVD(CD) von Vista einen schaden?

Hab hier noch eine Probierversion von XP 64Bit rumliegen. Die half heute am Vormittag auch nicht wirklich weiter.

So, nachdem ich nochmal scharf ins Gehäuse geschaut und jeder Hardware ins Gewissen geredet habe (und dabei die Revision 2.1 entdeckt habe), läuft jetzt komischerweise die Installation von Vista ohne Murren durch.

Und ich hab verflucht nochmal nix verändert, geschweige denn angefasst. Weder im Gehäuse, noch im Bios :| Doch, hab ich doch! Ich hab den anderen Ramriegel einmal ausgebaut!? Ähm, kann mir bitte einer bestätigen, dass ein defekter Ramriegel nicht solche Auswirkungen auf ein System haben kann?

Aber gut, erstmal abwarten und Tee trinken, morgen kann die Festplatte schon wieder ganz anders aussehen und dann melde ich mich wieder.

Vorläufig besten Dank für eure Hilfe! =)
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
SteveatMC am 05.04.2009 17:02 schrieb:
Und ich hab verflucht nochmal nix verändert, geschweige denn angefasst. Weder im Gehäuse, noch im Bios :| Doch, hab ich doch! Ich hab den anderen Ramriegel einmal ausgebaut!? Ähm, kann mir bitte einer bestätigen, dass ein defekter Ramriegel nicht solche Auswirkungen auf ein System haben kann?
Das geht sehr wohl.

Btw: Hast du 4 oder zwei Ram Riegel? Früher gab es manchmal Probleme, wenn man 4 Riegel verbaut hatte. Heute sollte dies kein Problem darstellen, aber so wie ich im Internet gelesen habe, ist dein Board nicht gerade das beste.
 
TE
S

SteveatMC

Gast
DoktorX am 05.04.2009 18:50 schrieb:
Das geht sehr wohl.

Mist! Kann sich das tatsächlich so äußern?

Btw: Hast du 4 oder zwei Ram Riegel? Früher gab es manchmal Probleme, wenn man 4 Riegel verbaut hatte.

Ich habe 2 x 2 Riegel verbaut.

Heute sollte dies kein Problem darstellen, aber so wie ich im Internet gelesen habe, ist dein Board nicht gerade das beste.

Quellen? Ich find recht wenig bis gar nichts zu dem Board :-o

Danke!
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
SteveatMC am 05.04.2009 16:37 schrieb:
Oder Du hast beim montieren der neuen hardware gemurkst.

:-o Zum Beispiel? Die SATA-Stecker kann man nicht verkehrt herum reinstecken. Jumper gibt es auch nicht mehr. Alles wird im Bios ordnungsgemäß angezeigt. Oder kann man bei den kleinen Steckern wie PWR-LED etc. etwas falsch machen?
Na zum Beispiel könntest Du Dich vorher unbewusst durch rumschlurfen auf dem Teppich - oder halt sonst wie - statisch aufgeladen haben.
Oder beim Einbauen des Riegels zuviel Druck aufs Mainboard ausgeübt haben...das knistert dann so lustig. :|

Ein falsch gesteckter Anschluss wär natürlich auch ne Variante...leider geht manchmal auch was schief, was nicht so offensichtlich ist.

Ein durch statische Aufladung beschädigter Speicher-IC...sowas macht sich natürlich am ehesten bei länger andauernden Zugriffen, wie es bei einer OS-Installation der Fall ist, bemerkbar. Würd schon passen.
Nimm das Ding mal raus und versuch es ne Weile ohne.
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
SteveatMC am 05.04.2009 20:28 schrieb:
Quellen? Ich find recht wenig bis gar nichts zu dem Board :-o
Ein grosses Problem gibt es anscheinend mit USB. Aber von min. einem anderen User habe ich gelesen, dass er XP und Vista nicht installieren konnte, dann BIOS nicht updaten konnte und was weiss ich noch. Von daher hätte es sein können, dass es eventuell mit 4 Riegeln Probleme gibt.
Nach den Sites mag ich jetzt nicht mehr suchen. Aber ein Tipp:
Such mal nach Gigabyte MA 780G DS3H statt Gigybte MA780G-DS3H. :P
 
TE
S

SteveatMC

Gast
Tja, nun gehts weiter. Nachdem ich drei Tage nicht dran war und eben gestartet habe, fing CHKDSK ordentlich an zu routieren und fand lauter Fehler, auf beiden Festplatten!

Momentan hat er Vista gestartet oder auch nicht, der Bildschirm bleibt dunkel, die Ladelampe am Gehäuse leuchtet, irgendwas wird geladen und ich weiß nicht so wirklich, was grad passiert. Einen Speicherbaustein habe ich herausgenommen, ich habe angenommen, es würde an ihm liegen. Offenbar doch wieder einmal falsch...

Oberflächliche Überprüfung der beiden Samsung-Platten durch das Samsung eigene HUTIL hatten keine Fehler gezeigt.

Und nun?
 
TE
R

ruyven_macaran

Gast
SteveatMC am 05.04.2009 16:37 schrieb:
:-o Zum Beispiel? Die SATA-Stecker kann man nicht verkehrt herum reinstecken. Jumper gibt es auch nicht mehr. Alles wird im Bios ordnungsgemäß angezeigt. Oder kann man bei den kleinen Steckern wie PWR-LED etc. etwas falsch machen?

nichts, was diese auswirkungen hätte

Andere Kabel nein. Allgemeine Verständnisfrage: Gibt es unterschiedliche Kabel von SATA1 und SATA2? Danke für eure Hilfe!

sata2 kabel rasten im anschluss ein - aber elektrisch sind sie identisch.
diese einrastfunktion wurde aber eingeführt, weil die sata1 kabel oft locker saßen, was z.b. zu fehlern wie bei dir führen könnte ;)
kabelbruch wäre eine weitere möglichkeit oder, um aufs montieren zurückzukommen: zu lange schrauben in den festplatten.
 
TE
S

SteveatMC

Gast
ruyven_macaran am 08.04.2009 19:41 schrieb:
sata2 kabel rasten im anschluss ein - aber elektrisch sind sie identisch.
diese einrastfunktion wurde aber eingeführt, weil die sata1 kabel oft locker saßen, was z.b. zu fehlern wie bei dir führen könnte ;)

Zumindest das Kabel an der Systemplatte ist richtig hörbar eingerastet.

kabelbruch wäre eine weitere möglichkeit oder, um aufs montieren zurückzukommen: zu lange schrauben in den festplatten.

Das Gehäuse ist schraubenlos und so habe ich das auch gehandhabt, obwohl man Schrauben nutzen könnte.

So, die letzte bekannte Konfiguration konnte wiederhergestellt werden, nun klebe ich auf dem Desktop, lediglich die Maus lässt sich noch bewegen, alles andere ist tot.

Edit: Ah ja, die Vistauhr in der Sidebar läuft... :S
 
Oben Unten