Vorschau - Splinter Cell

cryer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.032
Reaktionspunkte
33
Ein wenig Resident Evil, ein bisschen Tomb Raider, das alles in eine Terroristen Saga verpackt und schwupps: Splinter Cell hat das Zeug zu einem echten Hit- das Beste aller Welten verschmilzt zu einer Einheit und lässt einen nicht mehr los.
Einzig die noch lange Wartezeit auf das Spielt trübt die Vorfreude. Aber vielleicht wirds ja noch was dieses Jahr :)
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,78271
 

schubi389

Benutzer
Mitglied seit
19.08.2002
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
Ich will ja nicht mit einem Überlob anfangen aber das Game könnte mir gefallen. Die Bilder in der Galerie wirken überzeugend und vermitteln eine (sehr) gute Atmosphäre. Die Handlung des Spiels wirkt in der Vorschau spannend. Gut, mal sehen wie das Endergebniss ausschaut.
 
T

tearz

Guest
Also ich ab's auf der GC in Leipzig probegespielt und es ist einfach genial... Und endlich ein game, dass die gf4 endlich ordentlich ausreizt...
 
G

GarrettTMT

Guest
Hoffentlich kann es Dark Project das wasser reichen laut dem Bericht muss es das wohl! Wenn dann noch Sam Fisher den Status von Garrett erreicht hat wird es wohl noch mehr anhänger finden ich freue mich jetzt schon denn es wird mir die Wartezeit auf Dark Project 3 sehr verkürzen.
 
T

tearz

Guest
Zum ersten: auf der GC lief die Beta-Version auf einem 1,6 Ghz Athlon, 256 MB und GF4-4400. Einfach perfekt.

Das Gameplay im Demo-Level war genial - in der Hinsicht:
(1) Sämtliche Lampen, etc. sind ausschaltbar (zerschießen, etc.)
(2) die kleine Kamera funzt perfekt (unter den türen durch), wird aber auch manchmal von den gegnern entdeckt!
(3) die KI war noch nicht ausgereift, aber was erwartet man von einer Beta-Version - dementsprechend war der Schwierigkeitsgrad leicht...
(4) Analog wie bei Dark Projekt hat man die "Wie-Hell-Bin-Ich-Anzeige" ;)
(5) Das verstecken von Leichen ist notwendig und sah dank motion capturing extrem geil aus (auf die schultern gehieft...)
(6) Der Restlichtverstärker und Wärmebildkamera sind unverzichtbare Hilfsmittel - Denn selbst hinter Türen sehe ich die Körperwärme... Was mich da wohl erwartet... ;)

Zur Grafik:
DIE SCREENSHOTS AUS'M NETZ SIND 100% aus dem Spiel!
(1) Im Demolevel war so ein Schattenspiel mit Zaun usw. vorhanden, und es sah wirklich realistisch aus.
(2) In der Leichenhalle gab es Plastikvorhänge - beim daraufzu bewegen, begannen sie in Echtzeit und realistisch sich zu verformen und zu schwingen.
(3) Leider konnte von UbiSoft keiner mit einer Demo für Wasser etc. dienen, aber die neue Unreal-Grafik-Engine, wird das sicher hinbekommen.

Wie schon gesagt - wer DarkProject im Mittelalter geliebt hat - wird Splinters Cell umso mehr lieben. Und im Gegensatz zu den Xbox-Jüngern in besseren Auflösungen und in geliebter Maus-Tastatur-Kombination.

Das Spiel ist GENIAL, und der PCG-Award ist schon in der Beta-Version sicher...
 
M

Mr_Tellurian

Guest
Ich sags mal so...
Ich hoffe sehr das man in entscheidenden Situationen (zB zum anständigen Zielen) auch mal in die Ego-Perspektive wechseln kann. Denn das ist mit der third-person-kamera meisst ein ziemlicher krampf, bzw. auf lange entfernungen schlichtweg unmöglich.
Andere sache... die Zwischensequenzen die sie im trailer zeigen (vor allem der Nachrichtensprecher) sehen doch ziemlich scheisse aus... Ingame hin und her, aber die athmossphäre wird davon einfach kaputtgemacht... ich hoffe mal das die dinger nicht im fertigen Spiel landen...
 
Oben Unten