richtiger CPU Kühler für i7 4790k

C

Crysisheld

Gast
Hallo,

danke für das Bild hier mal als Vergleich mein PC mit Kabelmanagement. Ich habe gelesen, dass du es nachher noch anders verbauen möchtest, aber das ist ganz wichtig. Grund ist folgender in deinem Gehäuse sind vorne und hinten Lüfter verbaut. Der vordere ist nicht zum Festplatten kühlen bzw. nicht nur sondern sorgt für einen Luftstrom im Zusammenspiel mit dem hinteren Lüfter. Sind jetzt Kabel im Weg ist dieser Luftstrom nicht gegeben ergo die Luft staut sich und die Komponenten heizen sich unnötig auf.

kabelmg5u7v.jpg


Eine andere Frage ist hattest du den hinteren Lüfter ausgebaut. Kann es sein, dass er die Luft nach innen bläßt anstatt nach außen? Check mal die Pfeilrichtung auf der Lüfterhalterung in welche Richtung der zeigt. Ansonsten wirklich Kabel verlegen. Wieviel Wärmeleitpaste hast du benutzt - hoffentlich nicht zu viel. Wenig ist hier manchmal mehr. Die Paste ist nur zum Ausgleich von Rauhheiten zwischen Heatspreader und CPU nötig weil die Paste die Wärme besser leitet als Luft. Ich weiss nicht wieso alle ihr Netzteil mit dem Lüfter nach unten einbauen, wenn unten verbaut sollte der Lüfter Weg vom Teppich sonst zieht der den Staub vom Boden wie ein Staubsauger!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Hallo,

danke für das Bild hier mal als Vergleich mein PC mit Kabelmanagement. Ich habe gelesen, dass du es nachher noch anders verbauen möchtest, aber das ist ganz wichtig. Grund ist folgender in deinem Gehäuse sind vorne und hinten Lüfter verbaut. Der vordere ist nicht zum Festplatten kühlen bzw. nicht nur sondern sorgt für einen Luftstrom im Zusammenspiel mit dem hinteren Lüfter. Sind jetzt Kabel im Weg ist dieser Luftstrom nicht gegeben ergo die Luft staut sich und die Komponenten heizen sich unnötig auf.

kabelmg5u7v.jpg


Eine andere Frage ist hattest du den hinteren Lüfter ausgebaut. Kann es sein, dass er die Luft nach innen bläßt anstatt nach außen? Check mal die Pfeilrichtung auf der Lüfterhalterung in welche Richtung der zeigt. Ansonsten wirklich Kabel verlegen. Was für eine Wärmeleitpaste hast du benutzt? Ich habe die MX2 Paste glaub die war von Arctic Cooling.

Also Wärmeleitpaste hab ich die selbe wie du, die ist auch richtig gut. wo steht auf dem Lüfterhalter die Pfeilrichtung? Es müssten normalerweise beide Lüfter nach draußen blasen. Wenn die Lüfter richtig montiert sind, muss ich mich echt ans Kabelmanagment setzten.
aber Danke für die Hilfe! ;)
 
C

Crysisheld

Gast
In einem anderen Forum, meinten eingige das die, oder der Lüfter die Luft nach innen befördern, und nicht nach ausßen. Bei mir blaßen die Lüfter nach außen. Sollte ich dies mal versuchen?

Bei meinem Gehäuse schaufelt der vordere rein und der hintere und obere raus. Welchen Sinn soll das haben wenn alle die Luft rein hämmern??? Wohin mit der warmen Abluft die verschwindet einfach??? Nee tut sie nicht. Das Geheimnis einer guten Luftkühlung liegt im Luftstrom mehr nicht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
vorallem sollte man bedenken, das die ATX-Spezifikationen ja auch vor, dass die Luft von der Front angesaugt die Festplatten kühlen und dann vom Kühler angesaugt und hinten wieder raus geblasen wird, in EINER Richtung
alle anderen Experimente sind eher Kaffeesatzleserei und bringen überhaupt nichts außer vielleicht einem Wärmestau
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
vorallem sollte man bedenken, das die ATX-Spezifikationen ja auch vor, dass die Luft von der Front angesaugt die Festplatten kühlen und dann vom Kühler angesaugt und hinten wieder raus geblasen wird, in EINER Richtung
alle anderen Experimente sind eher Kaffeesatzleserei und bringen überhaupt nichts außer vielleicht einem Wärmestau

Ja muss halt schauen, aber irgendetwas stimmt halt mit meiner H60 nicht. Diese Temperaturen sind nicht normal.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Check halt nochmal genau die Verschraubung usw. - und Lüfter immer "vorne rein, hinten raus" ;)
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ist das Problem vielleicht dieses, dass die Pumpe der H60 am CPU_FAN hängt? Und der dadurch zu wenig Saft bekommt? Oder das sich die Pumpe "runter regelt"? Hab von Kompakt Wasserkühlungen leider nicht so viel Ahnung. :/
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Check halt nochmal genau die Verschraubung usw. - und Lüfter immer "vorne rein, hinten raus" ;)

Hatte den Radiator gerade runter und nochmal raufgemacht, um zu sehen ob die, bzw jetzt noch ein, Lüfter die Luft ja nach außen abgeben, und ja der Lüfter befördert die Luft vom Gehäuse nach draußen. Habe den anderen Lüfter vom Netz getrennt, um zu sehen ob das hilft, aber leider nein. Nach ein paar Sekunden in Prime95, 75 Grad. Mit einem i7 4790k @stock. Möchte nicht das mein Prozessor "durch schmort", bin icht am verzweifeln hier. Am Mainboard wäre oben links noch ein 4-Pin Anschluss frei. Aber das hast du ja gemeint @Herbboy, dass der NUR notwendig sei, wenn man "hungrige" CPU´s betreibt. Sollte für einen 4790k nicht notwendig sein. Und mit der Kühlleistung der H60 auch nicht zusammenhängen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
75 Grad sind AUF KEINEN FALL zu viel, so dass da was kaputtgehen kann - es ist nur so, dass es an sich mit Deinem Kühler weniger sein müsste - das ist alles.

Und der Zusatzanschluss am Board hat nix mit der Kühlung zu tun. Hat der H60 vielleicht nen Wahlschalter für leiseren Betrieb, wo er wiederum entweder den Lüfter langsamer drehen lässt oder die Pumpe langsamer pumpt? Das wäre ne simple Erklärung, falls die Halteplatte 100% korrekt sitzt und du die Verschraubung auch schön fest angezogen hast und nicht zu locker.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
75 Grad sind AUF KEINEN FALL zu viel, so dass da was kaputtgehen kann - es ist nur so, dass es an sich mit Deinem Kühler weniger sein müsste - das ist alles.

Und der Zusatzanschluss am Board hat nix mit der Kühlung zu tun. Hat der H60 vielleicht nen Wahlschalter für leiseren Betrieb, wo er wiederum entweder den Lüfter langsamer drehen lässt oder die Pumpe langsamer pumpt? Das wäre ne simple Erklärung, falls die Halteplatte 100% korrekt sitzt und du die Verschraubung auch schön fest angezogen hast und nicht zu locker.

Verschraubung und so weiter ist alles perfekt. Backplate sitzt gut und die Pumpe ist nicht zu Locker, aber auch nicht zu fest. Wo würde dieser Wahlschalter denn sein? ;)

Kleine Info, die mir gerade aufgefallen ist: Wenn einer der 4 CPU Kerne auf ca. 35% Auslastung ist, liegt die Temperatur in dem Kern auf ca. 52 Grad. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Lad halt mal die Anleitung runter - wenn es nen Schalter gibt, dann wird das da beschrieben ;)
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Lad halt mal die Anleitung runter - wenn es nen Schalter gibt, dann wird das da beschrieben ;)
Würde aber rein theoretisch ein Brocken Eco für einen 4790k OHNE overclocking reichen? Oder erreicht der dann auch SO hohe Temps wie mein derzeitger H60?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Also, schwer zu sagen - guck mal hier Intel Core i7-4790K im Test: „Devil's Canyon“ mit fünf Kühlern übertaktet (Seite 6) - ComputerBase da wird der "sogar" mit einem sauteuren Noctua über 60 Grad warm. Der 4790K wird halt wie gesagt schon recht warm, aber das "darf" der auch, das ist nicht gefährlich. Ich weiß nicht, warum du jetzt so unbedingt nen anderen haben willst.

Werde meine H60 in Zukunft mal behalten. Ich bin halt noch meinen alten i5 3470 gewohnt, Prime 95 nicht über 45 Grad. Aber der 4790k ist ja schon um 400MHz mehr übertaktet, und ist zur Zeit einfach einer der besten Prozessoren für Gaming. Solange meinem 4790k die Temps nichts aus machen, passt das schon!

EDIT: Kann man bei dem 4790k den Turbomodus deaktivieren? Und wenn es geht, hat man dann "schwere" Leistungsverluste? Und kann man den dan auch wieder aktivieren?

Danke mal wieder für deine, und auch für eure Hilfsbereitschaft! ;)
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Vlt stellst du im BIOS auch mal die automatische Geschwindigkeitsregelung des CPU Lüfters aus?
Sodass die Pumpe immer auf voller Leistung läuft? Also, wenn's nicht zu laut wird, natürlich.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Vlt stellst du im BIOS auch mal die automatische Geschwindigkeitsregelung des CPU Lüfters aus?
Sodass die Pumpe immer auf voller Leistung läuft? Also, wenn's nicht zu laut wird, natürlich.

Wo kann man die austellen?
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ich glaube, bei deinem Mainboard machst du das unter dem "Hardware Monitor".

Dort solltest du zB einstellen können, wie hoch die Zieltemperatur deines Prozessors sein soll.
Also, in etwa, bis zu welcher Temperatur der CPU Lüfter versucht, so leise als möglich zu sein, bevor er ggfs. hochdreht.

Und dort lassen sich normalerweise auch die minimalen und maximalen Drehzahlen für den CPU Lüfter einstellen.
Vlt setzt du da die Drehzahl einfach in dem Bereich etwas höher, wo der Prozessor zu warm wird. Also entweder die minimale Drehzahl für den
Dektop-, die maximale Drehzahl für den Gamingbetrieb.

edit: Ach ja, es besteht natürlich immer die Möglichkeit, den Standardlüfter von Corsair gegen ein anderes Modell zu tauschen.
Wie zB den "Noctua NF-F12 PWM" oder "EKL Alpenföhn WingBoost 2", etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ich glaube, bei deinem Mainboard machst du das unter dem "Hardware Monitor".

Dort solltest du zB einstellen können, wie hoch die Zieltemperatur deines Prozessors sein soll.
Also, in etwa, bis zu welcher Temperatur der CPU Lüfter versucht, so leise als möglich zu sein, bevor er ggfs. hochdreht.

Und dort lassen sich normalerweise auch die minimalen und maximalen Drehzahlen für den CPU Lüfter einstellen.
Vlt setzt du da die Drehzahl einfach in dem Bereich etwas höher, wo der Prozessor zu warm wird. Also entweder die minimale Drehzahl für den
Dektop-, die maximale Drehzahl für den Gamingbetrieb.

edit: Ach ja, es besteht natürlich immer die Möglichkeit, den Standardlüfter von Corsair gegen ein anderes Modell zu tauschen.
Wie zB den "Noctua NF-F12 PWM" oder "EKL Alpenföhn WingBoost 2", etc.

Schau das dann nach, werde es dann mal versuchen mit den Zieltemperaturen hinzukriegen.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Habe schon echt alles versucht, CPU geht nach ein paar Minuten BF4 spielen auf 80 Grad, bestelle mir jetzt noch eine neue Wärmeleitpaste, und versuche die dann.
 
C

Crysisheld

Gast
Habe schon echt alles versucht, CPU geht nach ein paar Minuten BF4 spielen auf 80 Grad, bestelle mir jetzt noch eine neue Wärmeleitpaste, und versuche die dann.
Wie es svd schon geschrieben hat. Du musst im BIOS die Temperaturregelung der Lüfter ausstellen, die WK muss immer zu 100% arbeiten, sonst heizt sich die Kühlflüssigkeit auf und dann kühlt da gar nix mehr. Was hast du denn für ein Mainboard. Da gibt es je nach Hersteller unterschiede, wo diese Option versteckt ist.

dsc00725louky.jpg
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
"
Wie es svd schon geschrieben hat. Du musst im BIOS die Temperaturregelung der Lüfter ausstellen, die WK muss immer zu 100% arbeiten, sonst heizt sich die Kühlflüssigkeit auf und dann kühlt da gar nix mehr. Was hast du denn für ein Mainboard. Da gibt es je nach Hersteller unterschiede, wo diese Option versteckt ist.

dsc00725louky.jpg
Ich hab eines von MSI, das sollte schon auf 100% laufen, aber verändert hat sich nichts.

EDIT: So sind die Einstellungen für den CPU Fan bei mir:
image.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
C

Crysisheld

Gast
wtf - 4500 U/Min? ^^ Was soll das für ein Monster sein? Da wird 100 pro irgendwas falsch ausgelesen. Es gibt über 1000 Lüfter auf dem Markt, und mehr als 4000 U/Min schaffen nur 2 Modelle, die nicht kleiner als 70mm sind: Jou Jye BW-1238B-PWM Preisvergleich | Geizhals Deutschland und Akasa Thermal Series schwarz 70mm (AK-179BKT-C) Preisvergleich | Geizhals Deutschland ich glaub kaum, dass du einen von denen hast ^^


ist Dein BIOS aktuell? Hast du die aktuellste Version des MSI-Tools?

Ähhm falsch sogar mein Intel boxed hat wenn du die Temperatursteuerung ausdrehst auf 4000 Umdrehungen gearbeitet. Hat sich zwar angehört wie nen Staubsauger aber kühl war die CPU.

Was das Bild betrifft. Du solltest mal alle Lüfter ausschalten und auf max Umdrehungen setzen, du hast ja den aktuellen WK Kühler nicht in dem CPU FAN anschluss stecken oder doch? Ist der WK Lüfter Anscluss 3 oder 4 polig? Wenn dreipolig und du steckst ihn in nen 4 poligen Anschluss bekommst du normalerweise ne Fehlermeldung dass der CPU Fan nicht dreht, weil er nicht richtig ausliest - war bei mir so. stell mal alle Lüfter die du hast auf max drehzahl, vielleicht ist es nur ein anderer Lüfter.

Ansonsten würde mir auch nix mehr einfallen. Wie schnell drehen die WK Lüfter laufen die eher gemächlich oder schon ziemlich schnell?
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ähhm falsch sogar mein Intel boxed hat wenn du die Temperatursteuerung ausdrehst auf 4000 Umdrehungen gearbeitet. Hat sich zwar angehört wie nen Staubsauger aber kühl war die CPU.

Was das Bild betrifft. Du solltest mal alle Lüfter ausschalten und auf max Umdrehungen setzen, du hast ja den aktuellen WK Kühler nicht in dem CPU FAN anschluss stecken oder doch? Ist der WK Lüfter Anscluss 3 oder 4 polig? Wenn dreipolig und du steckst ihn in nen 4 poligen Anschluss bekommst du normalerweise ne Fehlermeldung dass der CPU Fan nicht dreht, weil er nicht richtig ausliest - war bei mir so. stell mal alle Lüfter die du hast auf max drehzahl, vielleicht ist es nur ein anderer Lüfter.

Ansonsten würde mir auch nix mehr einfallen. Wie schnell drehen die WK Lüfter laufen die eher gemächlich oder schon ziemlich schnell?
Die Pumpe hat nen' 3 Pin Anschluss und steckt an dem CPU_FAN, der 4 polig ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ähhm falsch sogar mein Intel boxed hat wenn du die Temperatursteuerung ausdrehst auf 4000 Umdrehungen gearbeitet. Hat sich zwar angehört wie nen Staubsauger aber kühl war die CPU.
es geht hier aber nicht um Boxed ;) und 4500 sind nicht 4000.

Mehr als 4000 U/Min haben auch bei den Kühler-Lüfter-Sets nur sehr wenige Modelle, und er hat ja sogar eine als leise geltende kompakte WaKü - da kann an sich unmöglich ein solcher Lüfter drauf sein...



@BlackPaiin: du hast also die Pumpe am Board, nicht direkt den Lüfter? Das könnte einiges erklären. Denn dann kommt beim Board ja sicher nicht der Messwert für den Lüfter, sondern was anderes an ^^
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
es geht hier aber nicht um Boxed ;) und 4500 sind nicht 4000.

Mehr als 4000 U/Min haben auch bei den Kühler-Lüfter-Sets nur sehr wenige Modelle, und er hat ja sogar eine als leise geltende kompakte WaKü - da kann an sich unmöglich ein solcher Lüfter drauf sein...



@BlackPaiin: du hast also die Pumpe am Board, nicht direkt den Lüfter? Das könnte einiges erklären. Denn dann kommt beim Board ja sicher nicht der Messwert für den Lüfter, sondern was anderes an ^^

Also die Pumpe ist am CPU_FAN angeschlossen, und der Lüfter, der ja zwischen Gehäuse und Radiator ist, ist auch am Board angeschlossen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Kannst du den Lüfter an CPU-FAN anschließen und die Pumpe stattdessen an einem anderen Anschluss? Vlt. ist das ja der Grund für das Problem: das Board "misst" falsch, gibt der Pumpe zu wenig Strom, und daher sind die Temps nicht sooo dolle. Oder steht bei der Anleitung des Kühlers dabei, dass man für die Pumpe den CPU-FAN nutzen soll?
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Kannst du den Lüfter an CPU-FAN anschließen und die Pumpe stattdessen an einem anderen Anschluss? Vlt. ist das ja der Grund für das Problem: das Board "misst" falsch, gibt der Pumpe zu wenig Strom, und daher sind die Temps nicht sooo dolle. Oder steht bei der Anleitung des Kühlers dabei, dass man für die Pumpe den CPU-FAN nutzen soll?

Das steht in der Anleitung: miau.PNG
EDIT: nur ist mein Problem jetzt, ich habe keinen einzigen 3 Pin Stecker, ich hab NUR 4-Pin Stecker, sollte ich die Pume an einem 4 Pin anstecken?
 
Oben Unten