PS5: "Antwort auf Xbox Game Pass kommt", meint Ex-Entwickler von God of War

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Dafür kommen aber neue hinzu. So wird das Angebot aktuell gehalten. Das ist das Netflix Prinzip.
Und man kann ja nun wirklich nicht sagen das es da eben nicht aktuell zugeht.
Da sind die aktuellen Top Spiele mit im Abo drin.
der game pass klingt nicht nur zu schön um wahr zu sein - ich denke, er ist es auch. der game pass kann (imo natürlich) in der form und zu dem preis einfach nicht tragfähig sein. für mich grenzt das an dumping, wenn es nicht sogar tatsächlich welches ist.
Du meinst das gegenüber den Studios/Entwicklern?
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
der game pass klingt nicht nur zu schön um wahr zu sein - ich denke, er ist es auch. der game pass kann (imo natürlich) in der form und zu dem preis einfach nicht tragfähig sein. für mich grenzt das an dumping, wenn es nicht sogar tatsächlich welches ist.

Es gab aber Berichte, dass er bereits in der Gewinnzone ist. Hatte mich auch gewundert. Da waren sie bei ca. 12 Mio Abonnenten. Mittlerweile stehen sie schon bei 18 Mio. (Stand aus Dezember 2020). Das scheint sich bereits zu rechnen. Aber klar, richtig profitabel wirds, wenn da noch 20-30 Mio Subscriber hinzu kommen. Dann erreichst du als Entwickler natürlich direkt eine sehr relevante Masse mit deinen Inhalten und hast eine sehr große Wahrscheinlichkeit auch gezockt zu werden, da die Einstiegsbarriere super gering ist. Sieht man ja aktuell bspw bei Outriders.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Also in der kurzen Zeit so viel. Warte mal ab wie das in weiteren 2 Jahren ausschaut bei dem Angebot.
Ich denke in 2 Jahren sind sie bei locker 50 Mio. Eventuell schon vorher wenn sie weiterhin so Top Spiele im Abo haben.
Und dann fängt es an sich richtig zu rechnen.
Wie ich finde, eine Sache wo MS mal nicht hinterherhingt sondern mal den Anstoß gibt.
Auch jetzt schon, momentan ist das schwer zu toppen. Als Gamer kann ja muss man da sogar schwach werden.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Aber wer spielt schon noch PS3 Spiele...?
Das ist sowieso ein Problem von PSnow: viel zu viele alte games.
Hab gerade erst letzte Woche wieder eines durchgespielt und wurde hervorragend unterhalten.

Vlt nicht immer von sich auf alle anderen schließen .. gibt mehr als genug ältere Spiele, die gut sind und sich lohnen gespielt zu werden.
Als Gamer kann ja muss man da sogar schwach werden.

Nein, muss man nicht.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.880
Reaktionspunkte
4.487
hab mir den GamePass eigentlich nur für den FlugSimulator geholt, vielleicht schau ich mir noch manches an, quasi als Demo-Ersatz, aber die für mich interessanten Spiele kauf ich eh Retail oder Digital oder hab sie zum aller größten Teil sogar schon
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Also in der kurzen Zeit so viel. Warte mal ab wie das in weiteren 2 Jahren ausschaut bei dem Angebot.
Ich denke in 2 Jahren sind sie bei locker 50 Mio. Eventuell schon vorher wenn sie weiterhin so Top Spiele im Abo haben.
Und dann fängt es an sich richtig zu rechnen.
Wie ich finde, eine Sache wo MS mal nicht hinterherhingt sondern mal den Anstoß gibt.
Auch jetzt schon, momentan ist das schwer zu toppen. Als Gamer kann ja muss man da sogar schwach werden.

Naja, haben schon öfter den Anstoß gegeben. Xbox live war auch der erste Dienst seiner Art auf Konsolen. Ebenso der Store. Auch shooter haben sie auf Konsolen salonfähig gemacht. Also da sehe ich sie oft eher als Vorreiter. Allerdings manchmal mit wenig Standhaftigkeit, wenn mal was nicht auf Anhieb erfolgreich ist.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
562
Reaktionspunkte
291
Alte Spiele die ich Retail habe mit verk*****cktem Kopierschutz auf Win XP kann ich auch nicht mehr auf Win 10 spielen.
Versucht man die zu installieren und weiß nicht bescheid haut man sich sogar sein gesamtes WIN 10 kaputt und darf Win 10 Neu installieren. -> Starforce Kopierschutz ist da ganz gefährlich. Da ist zu 99,99% eine Neuinstallation dann von Win 10 gefragt. hehe
So ist das eben mit dem 10 Jahres Plan. :-D
Diese nervigen Kopierschutzsysteme waren damals ein Grund warum ich vom PC auf Konsolen umgestiegen bin.
Da kann ich jetzt immernoch meine PS2 oder PS3 anschließen und meine alten Games zocken. Und das kann ich auch in 10 Jahren noch mit meiner PS4 oder XBone machen. Ausnahme sind da vielleicht die Spiele die heute zwingend einen DayOne Patch brauchen um zu starten.

Dafür kommen aber neue hinzu. So wird das Angebot aktuell gehalten. Das ist das Netflix Prinzip.
Was bringt mir das wenn ich nochmal ein älteres Spiel spielen will? Genau deswegen kaufe ich auch noch DVDs und BluRays. Die kann ich sehen wann ich will und muss nicht drauf achten wann und wo es grade im Abo verfügbar ist.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Was bringt mir das wenn ich nochmal ein älteres Spiel spielen will? Genau deswegen kaufe ich auch noch DVDs und BluRays. Die kann ich sehen wann ich will und muss nicht drauf achten wann und wo es grade im Abo verfügbar ist.
Daher nutze ich den GamePass auch ergänzend zu meiner Spielesammlung. Spiele die ich besitzen will kaufe ich auch weiterhin. Ich würde nie auf die Idee kommen komplett auf einen Abodienst zu wechseln. Aber es gibt etliche Spiele, die ich nicht unbedingt besitzen will, sondern nur einmal durchzocken und danach nicht mehr anfasse. Gerade bei SP Games war das in der Vergangenheit häufig nicht optimal gelöst, da diese nach einmaligem durchzocken in der Ecke verstauben. Gerade diese Titel profitieren nun immens vom GamePass. Bspw habe letztens Prey durchgezockt. Super Titel, der mir sonst durch die Lappen gegangen wäre, weil ich es mir vermutlich nicht gekauft hätte. Im Nachhinein wäre es aber einen Vollpreis Kauf wert gewesen. Dank GamePass weiß ich das nun hatte eine Menge Spaß für wenig Geld mit dem Titel. Für mich geht das Konzept voll auf. Trotzdem werde ich neue Titel die ich haben will, auch weiterhin kaufen, selbst wenn sie bei Release direkt im GamePass landen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.880
Reaktionspunkte
4.487
Daher nutze ich den GamePass auch ergänzend zu meiner Spielesammlung. Spiele die ich besitzen will kaufe ich auch weiterhin. Ich würde nie auf die Idee kommen komplett auf einen Abodienst zu wechseln.
so ist es bei mir auch. Der Pass dient quasi als Demo-Ersatz. Wenn mir da was gut gefällt beim anzocken, wird es gekauft, vorzugsweise Retail. Primär hab ich den Pass wegen der Flug-Sim geholt (Retail hol ich das irgendwann dann mal für Series) und damit ich die Forzas mit meinem G29 zocken kann, was am PC ja geht, an Xbox ja nicht, da PlayStation-Variante des Lenkrads weil Hauptkonsole bei mir.
Trotzdem werde ich neue Titel die ich haben will, auch weiterhin kaufen, selbst wenn sie bei Release direkt im GamePass landen.
:top:
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.540
Reaktionspunkte
111
Das ist ja das Problem bei diesen Abodiensten. Keiner weiß ob man ein Spiel von heute auch in 10 Jahren noch damit spielen kann. Man sieht ja jetzt schon dass Spiele immer wieder aus dem Angebot vom GamePass entfernt werden.
Das Problem mit solchen Beiträgen ist, dass sie ganz klar aufzeigen wer es nicht verstanden hat.
Es hält dich ja niemand ab das Spiel auch zu kaufen - unabhängig vom Gamepass kannst Du es dann "besitzen". Die Spiele, die man in 10 Jahren noch spielen will kann man doch meist an ...einem Finger ...abzählen.
Man muss das Angebot auch als das sehen was es ist: es ist ein Abo (wie Netflix/Prime) mit dem man einen bestimmten Pool an Spielen hat die man einfach so zocken kann. Wenn einem ein Spiel daraus ganz besonders gefällt kann man es dann (meist auch noch durch den Gamepass reduziert) kaufen. So ähnlich wie wenn StarWars alle Teile auf Prime verfügbar sind, man sich aber dann die 4k BDs bestellt, weil....darum.

Meiner Meinung nach finanziert sich das Teil über die Masse. Inzwischen ist man ja wohl zumindest in den schwarzen Zahlen und ich schätze durch die Geschichte EA ins Boot zu holen und Bethesda zu kaufen wird es einen exponentiellen Anstieg der Abonnenten gegeben haben. Machen wir uns nix vor - letztendlich wird ein super erfolgreicher Gamepass auch Hardware verkaufen. Ich meine man holt sich für 300 oder 500€ ne Konsole und macht noch nen Abo, was man wenn mal wieder ein Angebot zu schießen ist für 70€ für ein ganzen Jahr geht und man kann mit schmalem Budget richtig tolle Games spielen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.880
Reaktionspunkte
4.487
Die Spiele, die man in 10 Jahren noch spielen will kann man doch meist an ...einem Finger ...abzählen.
Nicht mal an 20 Händen wohl eher, gerade aus Sammlersicht =)

Ich hab über 1000 Spiele, davon über 75% Retail, Rest Digital.

Abo ist für mich keine Alternative, höchstens ne Ergänzung
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Nicht mal an 20 Händen wohl eher, gerade aus Sammlersicht =)

Ich hab über 1000 Spiele, davon über 75% Retail, Rest Digital.

Abo ist für mich keine Alternative, höchstens ne Ergänzung

Sehr löblich, aber damit stellst du eher eine Ausnahme dar. Das wird auf die Masse nicht zutreffen. Ich denke die wenigsten spielen wirklich noch Games die so alt sind, abgesehen von einigen wenigen Klassikern, die es zum Glück gibt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.789
Reaktionspunkte
5.846
Nicht mal an 20 Händen wohl eher, gerade aus Sammlersicht =)

Ich hab über 1000 Spiele, davon über 75% Retail, Rest Digital.

Abo ist für mich keine Alternative, höchstens ne Ergänzung
Ich habe auch eine kleinere Sammlung vor allem aus den 90ern.
Aber inzwischen sammle ich auch nicht mehr... nicht mal mehr CE.
Liegt wohl daran, dass ich nicht mehr im Retail tätig bin.

Und warum bin ich nicht mehr da tätig?
Weil ich bemerkt habe, dass dieser Markt keine (berufliche) Zukunft in dem Bereich bietet.
Eben weil der Retail massiv gesunken ist.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.880
Reaktionspunkte
4.487
Muss noch ergänzend hinzufügen dass sich die Retailspiele zum allergrößten Teil nur auf die Konsolen beziehen, nicht auf PC-Spiele.

Für hab ich seit 10 Jahren kein neues Spiel mehr Retail gekauft, das letzte war Vanilla Skyrim. Könnte sie auch gar nicht mehr ohne weiteres nutzen, da ich gar kein Disc-Laufwerk mehr hab im Rechner. Nur ein externes liegt irgendwo noch rum.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
562
Reaktionspunkte
291
Das Problem mit solchen Beiträgen ist, dass sie ganz klar aufzeigen wer es nicht verstanden hat.
Und damit meinst du dich selbst? :-D
Wie ich schon sagte sind solche Abos OK solange es wirklich nur eine Alternative ist. Aber ich denke dass Unternehmen wie MS wollen dass Retailspiele auf lange Sicht verschwinden und es nur noch solche Abos gibt. Wie oft hat man denn in den letzten Jahren schon gelesen dass Konsole XY vielleicht die letzte ihrer Art ist? Irgendwann wird es so weit sein dass die Konsolen kein physisches Laufwerk mehr haben oder dass man (wenn überhaupt) nur noch eine kleine Box hat auf die die Spiele gestreamt werden. Wobei mir der Flop von Stadia da Hoffnung macht dass das noch weit entfernt ist.
Wenn du schon selbst den Vergleich mit Netflix ziehst dann sieht man doch dass es viele Eigenproduktionen gar nicht als BD gibt. Ist meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit bis es Spiele gibt die Gamepass Exklusiv sind.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Und damit meinst du dich selbst? :-D
Wie ich schon sagte sind solche Abos OK solange es wirklich nur eine Alternative ist. Aber ich denke dass Unternehmen wie MS wollen dass Retailspiele auf lange Sicht verschwinden und es nur noch solche Abos gibt. Wie oft hat man denn in den letzten Jahren schon gelesen dass Konsole XY vielleicht die letzte ihrer Art ist? Irgendwann wird es so weit sein dass die Konsolen kein physisches Laufwerk mehr haben oder dass man (wenn überhaupt) nur noch eine kleine Box hat auf die die Spiele gestreamt werden. Wobei mir der Flop von Stadia da Hoffnung macht dass das noch weit entfernt ist.
Wenn du schon selbst den Vergleich mit Netflix ziehst dann sieht man doch dass es viele Eigenproduktionen gar nicht als BD gibt. Ist meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit bis es Spiele gibt die Gamepass Exklusiv sind.

Ich glaube da ist ein Gedankenfehler drin. Die Konzerne wollen sicher nicht, dass retail Spiele gänzlich verschwinden (daran verdienen sie nämlich ebenso gut wie an solchen Abos), aber sie wollen, dass du diese Spiele bei ihnen kaufst und den Handel bestenfalls übergehst, denn die Marge können sie sich besser selbst einstreichen. Dazu trägt der GamePass bei. Wie weiter unten schon erwähnt wurde, kannst du die Spiele im GamePass zusätzlich zur Miete oftmals auch vergünstigt direkt bei MS kaufen und sie dann auf PC/Xbox/Cloudstream nutzen. Sie wollen dich also an ihr Ökosystem binden und eine Abhängigkeit erzeugen. Aber sie wollen sicher nicht das Retailgeschäft aushebeln, denn daran verdienen sie viel zu gut. ;)
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
562
Reaktionspunkte
291
Ich glaube da ist ein Gedankenfehler drin. Die Konzerne wollen sicher nicht, dass retail Spiele gänzlich verschwinden (daran verdienen sie nämlich ebenso gut wie an solchen Abos), aber sie wollen, dass du diese Spiele bei ihnen kaufst und den Handel bestenfalls übergehst, denn die Marge können sie sich besser selbst einstreichen. Dazu trägt der GamePass bei. Wie weiter unten schon erwähnt wurde, kannst du die Spiele im GamePass zusätzlich zur Miete oftmals auch vergünstigt direkt bei MS kaufen und sie dann auf PC/Xbox/Cloudstream nutzen. Sie wollen dich also an ihr Ökosystem binden und eine Abhängigkeit erzeugen. Aber sie wollen sicher nicht das Retailgeschäft aushebeln, denn daran verdienen sie viel zu gut. ;)
Retail = Disk. Wenn man ein Spiel über den Gamepass als Download kauft dann hat man kein Retailspiel.
Grade MS stand doch nach der XBox One Ankündigung (zurecht) in der Kritik weil sie eine Gebrauchtspielesperre einführen wollten. Dass ihnen der Gebrauchtspielemarkt ein Dorn im Auge ist ist also kein Geheimniss. Und der würde mit einer rein digitalen Distribution ja schon automatisch wegfallen. Und zusätzlich bindet man die Leute an sein Ökosystem. Also ich finde das nicht so unwahrscheinlich.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.789
Reaktionspunkte
5.846
Ich glaube da ist ein Gedankenfehler drin. Die Konzerne wollen sicher nicht, dass retail Spiele gänzlich verschwinden (daran verdienen sie nämlich ebenso gut wie an solchen Abos), aber sie wollen, dass du diese Spiele bei ihnen kaufst und den Handel bestenfalls übergehst, denn die Marge können sie sich besser selbst einstreichen. Dazu trägt der GamePass bei. Wie weiter unten schon erwähnt wurde, kannst du die Spiele im GamePass zusätzlich zur Miete oftmals auch vergünstigt direkt bei MS kaufen und sie dann auf PC/Xbox/Cloudstream nutzen. Sie wollen dich also an ihr Ökosystem binden und eine Abhängigkeit erzeugen. Aber sie wollen sicher nicht das Retailgeschäft aushebeln, denn daran verdienen sie viel zu gut. ;)
MS & co sind noch in gewisser Weise an den Retail gebunden, weil diese den Grossteil der Hardware vertreiben.
Ansonsten ist denen der Retail, also Physische Datenträger ziemlich egal.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Retail = Disk. Wenn man ein Spiel über den Gamepass als Download kauft dann hat man kein Retailspiel.
Grade MS stand doch nach der XBox One Ankündigung (zurecht) in der Kritik weil sie eine Gebrauchtspielesperre einführen wollten. Dass ihnen der Gebrauchtspielemarkt ein Dorn im Auge ist ist also kein Geheimniss. Und der würde mit einer rein digitalen Distribution ja schon automatisch wegfallen. Und zusätzlich bindet man die Leute an sein Ökosystem. Also ich finde das nicht so unwahrscheinlich.

Der Disc Markt ist heute bereits kleiner als der Markt der digitalen Downloads. Langfristig wollen MS (und wohl auch sony und nintendo) den Einzelhandel aus der Wertschöpfungskette nehmen und dafür ist der GamePass natürlich ein hervorragendes Instrument. Spiele werden sie auch dennoch weiter verkaufen wollen. Am besten Digital. Das bringt ordentlich Kohle. ;)
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
562
Reaktionspunkte
291
Der Disc Markt ist heute bereits kleiner als der Markt der digitalen Downloads. Langfristig wollen MS (und wohl auch sony und nintendo) den Einzelhandel aus der Wertschöpfungskette nehmen und dafür ist der GamePass natürlich ein hervorragendes Instrument. Spiele werden sie auch dennoch weiter verkaufen wollen. Am besten Digital. Das bringt ordentlich Kohle. ;)
Das sag ich doch die ganze Zeit.
Die großen Unternehmen lenken den Markt dort hin wo sie ihn haben möchten. Und die heutige Gesellschaft von Konsumzombies macht alles fröhlich mit.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.894
Reaktionspunkte
3.644
Die großen Unternehmen lenken den Markt dort hin wo sie ihn haben möchten. Und die heutige Gesellschaft von Konsumzombies macht alles fröhlich mit.
Deswegen ist ein großes Unternehmen auch noch nie innerhalb kürzester Zeit vor die Hunde gegangen.
Ganz besonders keine hippen, weil das Vieh frisst ja eh. =)

*hust* Blackberry *hust* Nokia, Motorola, Apple, Atari, Commodore, ...
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Retail = Disk. Wenn man ein Spiel über den Gamepass als Download kauft dann hat man kein Retailspiel.
Grade MS stand doch nach der XBox One Ankündigung (zurecht) in der Kritik weil sie eine Gebrauchtspielesperre einführen wollten. Dass ihnen der Gebrauchtspielemarkt ein Dorn im Auge ist ist also kein Geheimniss. Und der würde mit einer rein digitalen Distribution ja schon automatisch wegfallen. Und zusätzlich bindet man die Leute an sein Ökosystem. Also ich finde das nicht so unwahrscheinlich.
Wobei man in Zukunft hoffentlich in Europa Gesetze schafft, die Anbieter verpflichten, dass man reine Downloadsoftware weiterverkaufen kann.

Ein Übertragen von Software auf andere Accounts MUSS ohnehin kommen, schon alleine aus Vererbungsgründen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.073
Reaktionspunkte
4.460
Wobei man in Zukunft hoffentlich in Europa Gesetze schafft, die Anbieter verpflichten, dass man reine Downloadsoftware weiterverkaufen kann.
Kann man ja teilweise schon lange, jedenfalls ein Windows oder Office (und auch viele andere Software), auch wenn ich da blos einen download Key habe kann ich zumindest in Europa weitergeben.
Das Große Problem sind eben die Spiele die immer noch Hart Account gebunden sind. da hätte der Gesetzgeber vor 20 Jahren als Steam rauskam mal genauso intensiv vorgehen sollen wie sie es bei MS getan haben. Dann gäbe es nämlich auch noch Heute einen schönen Großen Retail Markt.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
252
Wobei man in Zukunft hoffentlich in Europa Gesetze schafft, die Anbieter verpflichten, dass man reine Downloadsoftware weiterverkaufen kann.

Ein Übertragen von Software auf andere Accounts MUSS ohnehin kommen, schon alleine aus Vererbungsgründen.

Wobei die Leute von damals ja heute dort (zum Glück) nicht mehr am Ruder sitzen. Generell werden die aber schon was gegen den Gebrauchtspiele Markt haben. Sony ebenso, dort zahlst du momentan teils sogar für PS5 upgrades (siehe den square enix fall), die von Xbox One zu Xbox Series Konsolen kostenfrei sind. Die wollen einem auch das Geld aus der Tasche ziehen, wo es nur geht
 
Oben Unten