Project Cars 3 im Test: Mit Vollgas das Heck verloren?

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
112
Reaktionspunkte
29
Jetzt ist Deine Meinung zu Project Cars 3 im Test: Mit Vollgas das Heck verloren? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Project Cars 3 im Test: Mit Vollgas das Heck verloren?
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
470
Hmm OK. Dann warte ich lieber auf ein neues FM, da weiß ich wenigstens was ich bekomme und das Spiel weiß was es sein will. :)
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.112
Reaktionspunkte
457
Warum der 2.te Contrapunkt (steht ja unter pkt1.) ?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
Warum der 2.te Contrapunkt (steht ja unter pkt1.) ?

Bei pkt 1 ist die allgemein schlecht Grafikpräsentation gemein, bei pkt2 die Fehler dazu. Denn selbst bei einer schlechten Optischen Qualität muss pkt2 ja nicht eintreffen, deshalb also wohl Extra aufgeführt.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.038
Reaktionspunkte
1.532
Website
www.grownbeginners.com
Also ich habe mir den Test nicht durchgelesen aber ich bin schon so 10 Rennen im Karrieremodus gefahren...

Mein Best Off Racer ist wohl NFS: Porsche. NFS: Heat mochzte ich.

Wenn Open World nicht wichtig ist würde ich PC3 total weiterempfehlen!!!!
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Wenn ich mir die Contra-Punkte so ansehe und mir den Test durchlese, erscheint mir eine 7/10 ja doch sehr großzügig vergeben.
 

Arimeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
19
Reaktionspunkte
4
Ich hab´s gekauft, ein paar Stunden gefahren (8std) und dann refunded.

Habe mir dann Raceroom geholt, um längen besser.
Klar, keine richtige Karriere, aber das Fahrmodell ist genial, der Sound ist besser als PC3 und die Grafik ist auch vollkommen on Ordnung.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
Wenn ich mir die Contra-Punkte so ansehe und mir den Test durchlese, erscheint mir eine 7/10 ja doch sehr großzügig vergeben.

Eine 6 zu vergeben hat man sich nicht getraut. Auch fehlen im Test noch so einige Punkte die man hätte ansprechen können.

Sound, ist genauso Mies wie die Grafik.
2 der beliebtesten Strecken Weltweit fehlen komplett.
Teils Gummiband KI.
KI cheatet, vor allem im Regen massiv.
Um weiter in der Karriere zu kommen ist teils massives Grinden angesagt um sich entsprechend gute Autos kaufen zu können, sonst sieht man von der KI nämlich nur die hintere Stoßstange.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
Ich hab´s gekauft, ein paar Stunden gefahren (8std) und dann refunded.

Habe mir dann Raceroom geholt, um längen besser.
Klar, keine richtige Karriere, aber das Fahrmodell ist genial, der Sound ist besser als PC3 und die Grafik ist auch vollkommen on Ordnung.
Wie kann man denn nach 8 Stunden Spielzeit refunden?

Das andere.
Also R3E (Raceroom) ist ja von der Basis her erstmal umsonst. ;)
Der Sound gehört bei R3E eh zum besten was es in der Racingszene gibt. Nur ACC kommt da ran.
Grafik ist voll okey, das stimmt.
Das Fahrmodell, ist klar das es besser ist, R3E gehört mit zu den wirklichen Simracern. Fahr da mal so etwas wie Spa (natürlich ist die Strecke Lasergescannt, kostet aber Extra Geld) das macht dann richtig Laune.
Kleiner Tipp, wegen den Zusatzkäufen (Autos/Strecken oder auch ganze Pakete). Abwarten bis das Studio mal wieder einen Sale hat. Nicht auf Steam kaufen, ist dort immer viel zu teuer. Am besten vom Studio her die News abonieren, dann bekommst du per Mail Info wenn mal wieder im Sale etwas läuft.
 
TE
Maci-Naeem

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
112
Reaktionspunkte
29
Warum sollte man sich das nicht trauen? Der Tester war halt einfach recht großzügig mit seiner Wertung, scheint mir. Aber nicht mutlos.


Nicht trauen? xD Also in meiner Einschätzung ist es (wie im Test beschrieben) ein guter Racer, der Spaß macht, aber runtergestuft wird für die miese Präsentation (Grafik & Co). Aber an sich ist es ein durchaus spaßiges Rennspiel, mit dem ich eine recht gute Zeit hatte. Nur war es mir wichtig, auch intensiv darauf einzugehen, was nicht läuft.
 

Arimeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.08.2017
Beiträge
19
Reaktionspunkte
4
Wie kann man denn nach 8 Stunden Spielzeit refunden?

Das andere.
Also R3E (Raceroom) ist ja von der Basis her erstmal umsonst. ;)
Der Sound gehört bei R3E eh zum besten was es in der Racingszene gibt. Nur ACC kommt da ran.
Grafik ist voll okey, das stimmt.
Das Fahrmodell, ist klar das es besser ist, R3E gehört mit zu den wirklichen Simracern. Fahr da mal so etwas wie Spa (natürlich ist die Strecke Lasergescannt, kostet aber Extra Geld) das macht dann richtig Laune.
Kleiner Tipp, wegen den Zusatzkäufen (Autos/Strecken oder auch ganze Pakete). Abwarten bis das Studio mal wieder einen Sale hat. Nicht auf Steam kaufen, ist dort immer viel zu teuer. Am besten vom Studio her die News abonieren, dann bekommst du per Mail Info wenn mal wieder im Sale etwas läuft.


Wie man nach 8 Stunden refunden kann? Keine Ahnung..habe es probiert, ein zwei vernünftige Gründe in den Kommentar geschrieben...und es war nach noch nicht einmal ner Stunde durch.

Habe ich nicht mit gerechnet, hat mich aber sehr gefreut.Das Geld war am nächsten Tag schon wieder via PayPal auf meinem Konto.

Race Room habe ich als komplett Packet gekauft, bzw. erst 10000VrP (64€), dann das komplett Packet für 9999 VrP. (Danke für den Tipp, hatte das auch schon in einem Forum gefunden).

Was soll ich sagen, ich habe AC, ACC, PC1+2, F1 (mehrere) und jetzt RaceRoom...und neben ACC ist es das beste an Renngame, was ich bis jetzt gespielt habe.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.625
Reaktionspunkte
2.848
Für sich betrachtet man Project CARS 3 ein spaßiges Rennspiel sein. Aber es ist eben auch massives Recycling von Project CARS 2 Content und soweit ich das bisher gesehen habe, ist Teil 3 in nahezu allen Punkten (außer Gamepad-Support) eine Rückentwicklung gegenüber Teil 2. Und damit meine ich nicht den Realismus: Es war von Anfang an klar, dass Project CARS 3 sich mit Gran Turismo, Forza Motorsport und GRID duellieren will und nicht mit Assetto Corsa, rFactor 2 oder Automobilista. Das finde ich auch völlig okay, auch wenn meiner Meinung nach der Name Project CARS (CARS steht hier für "Community Assisted Racing Simulator") in diesem Punkt nicht gerechtfertigt ist. Aber das ist ein anderes Thema.

Einerseits ist die Grafik in Project CARS 3 gegenüber Teil 2 (und sogar Teil 1) schlechter geworden (Kantenglättung quasi nicht vorhanden und nur per Supersampling möglich, was aber performancetechnisch so ist, als würde man mit Kanonen auf Spatzen schießen), auf der anderen Seite ist aber auch die Performance schlechter geworden. Wie haben die Entwickler das geschafft? Es ist doch deren Engine! Dann ist die KI mies ausbalanciert und "zwingt" den Spieler zum schmutzigen Fahren, was sich spätestens im Multiplayermodus wieder rächt, wenn man faire Rennen fahren möchte. Und dann sind da noch die merkwürdigen, völlig unpassend zusammengeworfenen Fahrzeugklassen, die einfach überhaupt nicht miteinander harmonieren.

Ich war zur Ankündigung von Project CARS 3 wirklich optimistisch, da Slightly Mad Studios es nie geschafft haben im Sim-Bereich Fuß zu fassen, dass man es im "Simcade"-Bereich schaffen könnte mit einem spaßigen Karrieremodus und nem guten, aber eben nicht 100 sim-lastigen Fahrgefühl. Das Konzept hat definitiv Potential, aber auf mich wirkt Project CARS 3 jetzt nach Release einfach unfassbar lieblos hingeklatscht. Man hat Project CARS 2 genommen, Features gestrichen, beliebten Content gestrichen (Le Mans, Spa Francorchamps) und ein paar Autos und Strecken hinzugefügt, die man auch als DLC für Teil 2 hätte verkaufen können. Und das Ganze hat man dann Project CARS 3 genannt. Wen wundert es da, dass SMS noch Zeit gefunden hat, kurz vorher noch ein mindestens genauso lieblos hingeklatschtes Fast & Furious Crossroads rauszuhauen?

Und irgendwie zieht sich dieses Thema wie ein roter Faden durch die Entwicklung von Slightly Mad Studios: Bei Shift 1 hatte ich noch nicht so den Durchblick bzw. ich hab es nur sehr casual gespielt, aber Shift 2 hatte ähnliche Probleme, Project CARS 1 hatte ähnliche Probleme, Project CARS 2 hatte ähnliche Probleme, Fast & Furious Crossroads ebenfalls (+ noch ein paar weitere). Im Prinzip tolle Konzepte mit interessantem Content, aber wirklich IMMER hat der Feinschliff und die Entwicklerliebe gefehlt und der Support, wenn es um das Ausmerzen größerer Probleme ging. Und mit diesem Doppelrelease von Fast & Furious Crossroads und Project CARS 3 hat man das eigene Qualitätsniveau nochmal deutlich unterschritten, nachdem man zwischen Project CARS 1 und 2 eher eine Verbesserung gesehen hat.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.112
Reaktionspunkte
457
Bei pkt 1 ist die allgemein schlecht Grafikpräsentation gemein, bei pkt2 die Fehler dazu. Denn selbst bei einer schlechten Optischen Qualität muss pkt2 ja nicht eintreffen, deshalb also wohl Extra aufgeführt.

Für mich geht der Test in Ordnung und möchte mich jetzt daran nicht aufhängen aber er schrieb doch in Pkt.1 Grafik in vielerlei Hinsicht ne Zumutung. Deshalb meine Frage. Aber scheiß drauf, es ist Freitag :) Schönes Wochenende an alle :)
 
Oben Unten