News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,746421
 

mettman1

Benutzer
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
37
Reaktionspunkte
2
AW: News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

pf, junge union...
den mist solcher rechter pseudo-politiker sollte man generell verbieten..
 

Shadow744

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
451
Reaktionspunkte
3
AW: News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

Der Herr Innenminister ist keinen Deut besser als sein Vorgänger.
 
A

AniSkywalker78

Gast
AW: News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

Der Herr Innenminister ist keinen Deut besser als sein Vorgänger.
Ich glaub das liegt daran, dass beides politiker sind^^
Ich traue denen (politikern) soweit wie ich sie schmeissen könnte, nämlich kein stück!!!
 

keitaro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.05.2008
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
AW: News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

Sperren bedeutet wegsehen und ist ja auch leichter als handeln und die Seiten zu löschen und die Täter zu jagen.Aber dann müßten ja die Herschaften ihren Hintern bewegenk,die lieber sperren als zu löschen.Jaja;gefälschte Bankseiten sind ja auch leíchter zu löschen!
 

Drinius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
153
Reaktionspunkte
0
AW: News - Jugendschutz: Innenminister Thomas de Maizière spricht sich für Websperren aus und gerät in die Kritik

Vergiss nicht die *hust* "Tatsache", das diese Kinderpornowebseiten alle im Nicht-Erreichbaren Ausland liegen, gegen die man nichts machen!!1!einself

Ironie-Tags bei Bedarf setzen.
Der Herr Misere hat doch bei der Swift-Abstimmung schon bewiesen, welches Kompetenz-Ass er ist. (Zur Erinnerung: Enthaltung statt klares Veto, mir liegt ein Ausdruck auf der Zunge, bei dem Marty McFly aus "Zurück in die Zukunft" regelmäßig in Rage gerät)
 
Oben Unten