• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

The Marvels: Oha, so deutlich fallen die Kritiken zum neuen Marvel-Film aus

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.330
Reaktionspunkte
18
Zu diesem Schrott brauch ich nicht einmal nen Trailer sehen...mir reichen ein paar Bilder
1699488222006.png
1699488202270.png
Wie kann man sich bei den letzten Filmen selber Fragen warum die Filme und Serien alle floppen?
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
 
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
Ui, da wird gleich die Gender Keule ausgepackt und auf dem schnellsten Weg in die Opferrolle geflüchtet. Steht das so im Aktivisten Programmheft?
Dass das an der unterirdischen Qualität der Dialoge liegen könnte, wird schnell mal unter den Teppich gekehrt.
Bevor noch jemandem auffällt, dass die beispielhaft erwähnten Dialogzeilen auch von einem Vierjährigen hätten stammen können.
Willst du ernsthaft argumentieren, dass diese krachdämlichen Sprüche nicht totaler Schrott sind?
Ich kann mir kaum vorstellen, von welch geistiger und intellektueller Verfassung man sein muss, um so etwas für einen cineastischen Hochgenuss halten zu können.
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
Die Thematik mit den Geschlechtern hast Du angefangen. Niemand anderes. Du unterstellst Leuten einfach etwas.

Bild zeigt eine Frau im Vordergrund und Dialoge zu diesem Charakter. Warum ist nicht Deiner erster gedanke zu dem Text? Warum ist für Dich als erstes das Geschlecht wichtig? Könntest Du nicht auch ein Problem mit Sexsimus haben? Und zwar mit positiven Sexsimus? Drengst Du nicht automatisch Frauen in die Opferrolle?

Phone hat nur ein Bild hochgeladen. Wie der Betrachter es sieht liegt in der Natur des Betrachter selber. Wie Du das Bild siehst sagt auch etwas über Dich aus.
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
Es gibt GUTE Filme in dem GUTE SchauspielerINNEN eine GUTE Rolle geschrieben bekommen haben.
Das was hier passiert ist einfach...Wir brauchen schwarz...wir brauchen Frauen...viele Frauen und wenn nen Mann dabei ist sollte er sehr feminin "Anders" aussehen als der typische Mann wie man ihn sich vorstellt.
Und das macht es einfach unglaublich schlecht weil es bei Disney nicht mehr um einen guten Film geht sondern um alle Drumherums und es passt nicht zusammen.

Aber das alles ist völlig uninteressant wenn der Rest gut gemacht wäre!
Demolition Man ist aus meiner Sicht nen Mittelklasse Film bis runter zu geht so... der nicht durch die Schauspieler glänzt ^^ aber der macht wenigstens Spaß weil er das mit anderen Dingen ausgleicht.
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
Ich kenne keinen MCU Film seit Endgame (einzige Ausnahme No Way Home) in dem es einen männlichen Helden gab der nicht von min. 2 Frauen begleitet wurde und von diesen dann auch in den Hintergrund gestellt wurde. Männliche Helden als Hauptfigur gibts doch quasi gar nicht mehr. Und diese ganze Grütze seit Phase 4 ist nicht dem Umstand geschhuldet dass Frauen den Männern die Hauptrollen stehlen sondern dass dies der einzige Punkt der Produkte war. Es war möglich gute weibliche Charaktere mit Kultstatuß in der Vergangenheit zu erschaffen. Das kann Hollywood nicht mehr. Marvels ist nur der neueste Beweise der kreativen Bankrotterklärung Hollywoods.
Demolition Man ist aus meiner Sicht nen Mittelklasse Film bis runter zu geht so... der nicht durch die Schauspieler glänzt ^^ aber der macht wenigstens Spaß weil er das mit anderen Dingen ausgleicht.
Entschuldigung? Demolition Man ist ja wohl Kulturgut. (Könnte aber auch damit zusammenhängen dass ich den Film mehrere zig mal gesehen habe als er im Media Mark Home Cinema Raum lief...) Der Film gab uns einen Blick in die Zukunft ohne dass wir (oder der Film) es wussten.
Ich liebe den Film. Er verstand noch kleine Mysterien reinzubauen ohne alles erklären zu müssen. Wie die Muscheln. Der Film wird immer einen besonderen Platz bei mir haben.
..Wir brauchen schwarz...wir brauchen Frauen...viele Frauen
Put a chick in it and make her gay. And lame....
 
Das schlechteste Marvel ever omg so ein Müll habe ich noch nie gesehen ? was ist das? Arielle im Weltall!
 
Ich habe den Film geguckt, im Gegensatz zu den Herren hier und ich wurde gut unterhalten. Der Film versucht gar nicht all zu ernst zu sein, deswegen gibt es dort ja auch so Sprüche wie "Black Girl Magic". Brie Larson ist immer noch so charmant wie ein Stein, aber immerhin versuchen sie es das beste draus zu machen und nehmen das ganze auf die Schippe. Funktioniert zwar immer noch nicht, weils Brie Larson ist, aber sie haben ihr möglichstes versucht. Ms Marvel Iman Vellani ist der Star des Films und ich habe endlich Spaß mit ihr gehabt, nachdem ihre Show mit She-Hulk und Secret Invasion noch den Qualitätslimbo tanzte. Secret Invasion wird auch quasi direkt ge-retcont, hoffentlich erklären die den ganzen Quark (einschließlich Nicht-Schauspielerin Emilia Clarke) als anderes Multiversum und gut ist.
 
Hab ihn heute gesehen und fand ihn ganz ok von der Story aber die Aussichten und Möglichkeiten sind mega.
Die X-Men, Durchbruch in ein anderes Universum...Young Avengers!

Was will man denn mehr, immer diese Negativität...Hab auf dieser Plattform noch keinen positiven Artikel zu Marvel überhaupt gelesen.
Guckt mal lieber Reviews mit Profis statt den Müll hier zu lesen.
 
Phone, Aziel und Antifrucht: Ihr seid ja lustig.
Phone hat genau 2 Kategorien gezeigt, wonach er den Film für sich als nicht sehenswert abgeurteilt hat: 3 Sätze mit 12 Wörtern und 2 Bilder, auf denen hauptsächlich Frauen zu sehen sind. Angeblich liegt es also nun nicht an der prominenten Darstellung der Frauen, die er als negativ empfindet, dann bleiben ja nur noch die 12 Wörter: Ohne Kontext, ohne zu wissen, wer sie zu wem in welchem Tonfall und in welcher Situation sagt. Ah ja, da kann man sich natürlich ein fundiertes Urteil über einen 90minütigen Film erlauben! SOWAS nenne ich "krachdämlich" - um mal Antifrucht zu zitieren. :nut:
Das ist ungefähr genau so sinnvoll, wie ein Buch mittendrin aufzuschlagen, drei Sätze zu lesen (auch hier ohne Kontext) und dann zu sagen, dass das Buch Mist ist. Bei dieser Vorgehensweise könnte man selbst Herr der Ringe als Sch..ße abtun!

Ach so, Antifrucht und Aziel: Phone hat mit seinem 2. Posting meinen Verdacht ja halbwegs bestätigt, außer dass natürlich auch noch die Hautfarbe eine kleine Rolle spielt.
Aber schön, dass ihr dann auch noch versucht, mir irgendwelche Dinge zu unterstellen oder meint, meine geistige Verfassung beurteilen zu können!
 
Phone, Aziel und Antifrucht: Ihr seid ja lustig.
Phone hat genau 2 Kategorien gezeigt, wonach er den Film für sich als nicht sehenswert abgeurteilt hat: 3 Sätze mit 12 Wörtern und 2 Bilder, auf denen hauptsächlich Frauen zu sehen sind. Angeblich liegt es also nun nicht an der prominenten Darstellung der Frauen, die er als negativ empfindet, dann bleiben ja nur noch die 12 Wörter: Ohne Kontext, ohne zu wissen, wer sie zu wem in welchem Tonfall und in welcher Situation sagt. Ah ja, da kann man sich natürlich ein fundiertes Urteil über einen 90minütigen Film erlauben! SOWAS nenne ich "krachdämlich" - um mal Antifrucht zu zitieren. :nut:
Das ist ungefähr genau so sinnvoll, wie ein Buch mittendrin aufzuschlagen, drei Sätze zu lesen (auch hier ohne Kontext) und dann zu sagen, dass das Buch Mist ist. Bei dieser Vorgehensweise könnte man selbst Herr der Ringe als Sch..ße abtun!

Ach so, Antifrucht und Aziel: Phone hat mit seinem 2. Posting meinen Verdacht ja halbwegs bestätigt, außer dass natürlich auch noch die Hautfarbe eine kleine Rolle spielt.
Aber schön, dass ihr dann auch noch versucht, mir irgendwelche Dinge zu unterstellen oder meint, meine geistige Verfassung beurteilen zu können!
Danke ! Ich hab gestern auch schon überlegt, ob ich dazu was schreibe. Wie kann man einen Film an einem Bild und einem Dialogfetzen schon abstempeln ?

Ich gehe heute Abend ins Kino und wenn der Film scheiße war, dann war er scheiße. Ich hab mir dann aber selbst ein Bild gemacht und plapper nicht nach, was mir irgend ein Heinzel bei YT, Instagram oder X sagt.

Und zum Dialog, der findet zwischen Monica und Fury statt.
 
Also ich gehöre ja noch zu der Generation die einen Film nur beurteilt, nachdem ich den auch gesehen habe. Also tatsächlich ernsthaft von vorne bis hinten. Aber zur heutigen Generation scheint es ja zu gehören, Filme aufgrund Kritiken anderer schlecht zu machen oder hoch zu loben. Leute was soll der Scheiß? Seid ihr zu faul euch ins Kino zu setzen? Klar ist heutezutage eine kleine Investition, aber deshalb abzulästern ohne ernsthaft eigene Meinung zu haben weil man den Film nicht gesehen hat, das ist meine Ansicht nach völliger Bullshit.
Zum Film: ich habe den gestern gesehen und habe mich fantastisch unterhalten gefühlt. Der ist leicht für sich von Anfang bis Ende. Die Hauptdarstellerinnen verstehen sich super, da stimmt die Chemie wieder. Das habe ich für meinen Teil in einigen der letzten Filme bzw Serien etwas vermisst. Humor ist klasse, erinnert bisschen an den Anfang vom MCU . Ich für meinen Teil geb ne klare Empfehlung: geht ins Kino, schau ihn euch an, habt Spaß. Ich glaube er wird euch überraschen!
 
Ah ja... und dass das Schrott ist, machst du jetzt genau woran fest? Bei der Auswahl deiner Bilder habe ich einen Verdacht: Nur Frauen als Helden- geht ja gar nicht. Stimmt's?
Ich sehe bei den beiden Bildern:

1.) Einen "fantastisch" geschriebenen Dialog
2.) Ein Superheldengruppe bestehend aus dem langweiligsten Cast seit...nun...das ist der langweiligste Cast seit ich Marvelfilme gucke. Dazu Miss Unsympathisch Brie Larson, Ms.Marvel für Generation TikTok und Charakter Gähn den wirklich Niemand auf der Leinwand sehen musste.

Man kann gerne mit der Sexismus-Keule um sich schwingen und mit der Gender-Flitsche rumballern. Es ändert nichts daran, dass Disney das erfolgreichste Franchise der Kinogeschichte mit Vollgas an die Wand fährt.

Und dazu zählt auch die fragwürdige (und augenscheinlich krachend gescheiterte) PC/Woke-Agenda.
Was gerne (oder absichtlich?) vergessen wird:

Das Publikum hasst keine starken Frauen, sondern schlechtes Writing.
 
So, hab den Film jetzt gesehen. Und er hat mich gut unterhalten. Ja, das Ende hätte gerne etwas... fulminanter sein dürfen, aber war schon okay. Man sollte sich aber im MCU schon ein wenig auskennen, damit man zumindest mit den Hauptcharakteren und auch Goose (ein Flerken, keine Katze) etwas anfangen kann.

Dann mal zu den eingangs erwähnten "Kritikpunkten" von Phone (Anführungszeichen deshalb, weil es keine Kritik, sondern inhaltsleeres Bashing ist):
Die drei Sätze fanden zwischen Monica Rambeau (die schwarze Frau auf den Fotos) und Nick Fury statt. Es gab zwischen diesen Sätzen noch ein paar weitere Sätze. Und die drei Sätze wurden so auch gar nicht gesagt, sondern sind eine starke Verkürzung des Gesagten. Und es war halt ein typischer flapsiger Jackson-Spruch, wie es sie schon des öfteren im MCU und anderen Filmen von ihm gab.
Es handelt sich somit also NICHT um einen tatsächlichen Dialog aus dem Film! Wie ich bereits vermutet hatte, ist er aus dem Kontext gerissen und noch nicht mal wahrheitsgetreu wiedergegeben worden!

Zu den weiblichen Darstellern: Dass es zu dieser Dreier-Konstellation kommt, wird im Film eigentlich logisch erklärt (sofern man Superkräfte und sonstige SciFi als gegeben hinnimmt - aber das sollte man schon, wenn man sich solche Filme anschaut). Hat was mit der Natur der Superkräfte und teilweise mit den persönlichen Beziehungen der drei Frauen untereinander zu tun. Ich sehe nicht, dass das schlechtes Writing wäre. Es ist nur halt mal eine "matriarchalische" Helden-Zusammensetzung.

Im übrigen kann ich mir mittlerweile auch erklären, woher so manch andere schlechte Bewertung kommt: Bei den Google-Reviews hat sich z.B. einer darüber ausgelassen, dass es auch nicht-blaue Krees gibt und dass sich Stan Lee deswegen im Grab umdrehen würde. Tja, wenn man keine Ahnung hat...
Gehört wohl in die gleiche Kategorie wie die Aufregung darüber, dass der Hexer Geralt in der Serie sein Silberschwert nicht auf dem Rücken trägt wie in den Spielen, sondern meistens bei Plötze belässt - was er so auch in den Büchern tut. Ersteres dürfte der besseren Spielbarkeit in einem Spiel geschuldet sein, damit der Spieler nicht immer erst zu Plötze rennen und das Silberschwert holen muss.

Zusammengefasst: Wieder mal viel sinnlose, übertriebene und auch falsche Aufregung über einen Film, teilweise von Leuten, die den Film nie gesehen und/oder einfach keine Ahnung haben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe den Film schon am Mittwoch gesehen und bin großer Comic Fan und der Film ist einsame klasse. Er ist Schrill, Verrückt, Lustig und Action geladen. Und The Marvels ist ein zum Leben erweckter Comic.

Der Planet Aladna auf dem die Sprache Gesang ist. Das wurde 1zu1 aus dem Comic übernommen. Das ist so, da wurde nichts erfunden vom MCU. Comics sind Verrückt, Albern und Wahnsenig und The Marvels ist einfach nur klasse und so Süß und liebevoll wie ein Comic. Als Carol im Film ihre Kleidung wie eine Prinzessin ändert.

Auch das ist vollkommen richtig und aus den Comics übernommen. Sie kann das durch die Beherrschung von Energie und Materie weshalb sie auch oft Prinzessin in den Comics genannt wird.20231031_185017.png20231110_180731.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück