• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Activision Blizzard: Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr gesteigert

SebastianThoeing

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.587
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704722
 
E

einkaufswagen

Gast
...und dann wird gejammert, das die Preise steigen müssen weil die Raubkopiererei überhand nimmt *lach* ...sorry, Eigentor ;)
 

Vidaro

Mitglied
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
haben anscheinend allein WoW und CoD über die hälfte der einnahmen ausgemacht
 

Angeldust

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.787
Reaktionspunkte
105
AW:

haben anscheinend allein WoW und CoD über die hälfte der einnahmen ausgemacht
Sicher. Allein durch Starcraft wird wohl das nächste Jahr noch besser ausfallen.

Einzig und allein wird die eierlegende Wollmilchsau WoW wohl irgendwann doch ein wenig Federn lassen müssen. Was nach Stagnation kommt ist ja weitläufig bekannt.
 

Sumpfling

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
1.303
Reaktionspunkte
2
AW:

haben anscheinend allein WoW und CoD über die hälfte der einnahmen ausgemacht
Ich würde mal auf min. 90% tippen.. Blizzard hat ja sonst nix Released und MW2 wahr ja eh der Mega-Seller des Jahres und das bei dem Wucherpreis.
Ich schätze mal da fallen Wolfenstein, Prototype und DJ Hero kaum noch ins Gewicht.


...und dann wird gejammert, das die Preise steigen müssen weil die Raubkopiererei überhand nimmt *lach* ...sorry, Eigentor ;)
Tja wer brauchbare Multiplayertitel entwickelt hat gut lachen (wie Blizzard und Activision), bei guten Singleplayertiteln schauts da teilweise anders aus weil die muss man ja nicht zwangsläufig kaufen um beim Spielen auf seine Kosten zu kommen. Wäre MW2 ein reines SP-Game gewesen hätten sie deutlich weniger verkauft denn auch auf den Konsolen wird kopiert.
 

powermax90

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
271
Reaktionspunkte
3
AW:

@Angeldust


daaaa kannst du dir aber sicher sein... haha... das wird schnell ähnlich schnelle steigende Userzahlen haben wie WoW... ^^ und dann geht die post ab...
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.356
Reaktionspunkte
6.446
AW:

...und dann wird gejammert, das die Preise steigen müssen weil die Raubkopiererei überhand nimmt *lach* ...sorry, Eigentor ;)
Die Herleitung find ich wirklich merkwürdig und ich seh in deinem Text überhaupt keine Logik.
Bei einem Umsatz von 4,5 Mrd. USD einen Gewinn von 120 Mio. USD ist ... in Ordnung. Wenn man sich jetzt den generierten Umsatz durch z.B. WoW mit 1,3 Mrd. USD anschaut & dann nur einen Gewinn von 120 Mio. USD kann ich dir mit ziemlich hoher Sicherheit sagen, dass Activision hier ohne WoW Verlust gemacht hätte.

Dazu kommt, dass der Bärenumsatz mit Konsolenfranchises wie z.B. die Musikspiele generiert wurde und natürlich auch MW2 einen großen Teil dazu beiträgt, und MW2 hat sich wo gut verkauft? Genau: auf den Konsolen. Wo kann man fast von Blei in den Regeln sprechen? Genau: die PC Version.

D.h. aus der Sicht eines Koticks ( den ich übrigens absolut nicht leiden kann ) ist die Plattform "PC", abseits von reinen Onlinetiteln wie WoW, die Plattform, die am meisten schwächelt & hier große Risiken sind ...
 

Hasselrot

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2003
Beiträge
557
Reaktionspunkte
19
AW:

Bei einem Umsatz von 4,5 Mrd. USD einen Gewinn von 120 Mio. USD ist ... in Ordnung. Wenn man sich jetzt den generierten Umsatz durch z.B. WoW mit 1,3 Mrd. USD anschaut & dann nur einen Gewinn von 120 Mio. USD kann ich dir mit ziemlich hoher Sicherheit sagen, dass Activision hier ohne WoW Verlust gemacht hätte.
Na ja, so kann man das nicht unbedingt sehn. Die Aktionäre hätten Kottick in den Arsch getreten, wenn Activision Blizzard bei 4,5 Mrd Umsatz über 1 Mrd Gewinn gemacht hätte. Der größte Teil des Geldes wird normal sofort wieder Investiert, und das ist auch hier geschehn.

Wenn es WoW nicht gäbe, hätte man natürlich anders gewirtschaftet.

Dennoch beachtlich wieviel Kohle sie dadurch (insgesamt) machen. WoW alleine hat die letzten Jahre jeweils ne knappe Mrd Umsatz eingebracht. In dem Fall genau 1/5 von Activision Blizzards Gesamtumsatz.
 
Oben Unten