Goat of Duty im Early-Access-Check: Männer, die auf Ziegen schießen

DavidBenke

Redakteur
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
15
Reaktionspunkte
10
Jetzt ist Deine Meinung zu Goat of Duty im Early-Access-Check: Männer, die auf Ziegen schießen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Goat of Duty im Early-Access-Check: Männer, die auf Ziegen schießen
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Wieviele Artikel zu dem Spiel, das niemanden interessiert, wollt ihr bitte noch als Journalismus verkaufen?

Bitte kennzeichnet Advertorials & Sponsored Content, das ist das mindeste, was man erwarten kann, wie auch vom Presserat festgelegt (damit aber offenkunding immer noch zu viel verlangt im Spielejournalismus).
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
224
Reaktionspunkte
189
Wieviele Artikel zu dem Spiel, das niemanden interessiert, wollt ihr bitte noch als Journalismus verkaufen?

Bitte kennzeichnet Advertorials & Sponsored Content, das ist das mindeste, was man erwarten kann, wie auch vom Presserat festgelegt (damit aber offenkunding immer noch zu viel verlangt im Spielejournalismus).

Wie kommst Du darauf, dass der Artikel ein Advertorial ist? Wir finden den Titel witzig, deswegen die Berichterstattung.

EDIT: Wie ich sehe, gab es auf einer anderen Spieleseite ein Advertorial zum Thema. Ich kann Dich beruhigen - für diesen Artikel hat uns niemand bezahlt.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Wie kommst Du darauf, dass der Artikel ein Advertorial ist? Wir finden den Titel witzig, deswegen die Berichterstattung.

Ach bitte, das ist ein Webedia-Spiel, für das sich eigentlich niemand interessiert. Man muss kein Genie sein um eins und eins zusammenzuzählen. In eurer Redaktion kennt man wohl den ein oder anderen Webedia-Kollegen und tut sich da untereinander den einen oder anderen Gefallen.

"Wir finden den Titel witzig" hätte ich euch noch abgekauft, wenn ihr nicht vor 13 Tagen schon quasi genau den selben Artikel veröffentlicht hättet. Zumal auch beide Artikel völlig überschwänglich und undifferenziert geschrieben sind, damit quasi die selbe Rhetorik wie ein Advertorial aufweisen.

Ich weiß, beweisen kann ich es eh nicht und du wirst mir jetzt wieder erzählen wie falsch ich liege, aber bitte: Verkauft eure Leser nicht für dumm.
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
224
Reaktionspunkte
189
Du liegst tatsächlich falsch. Warum sollte uns der Mutterkonzern unserer Konkurrenz Geld für die Berichterstattung geben? Gerade die Verbindung zwischen dem Hersteller und Webedia sollte Beweis genug sein, dass dieser Artikel aus redaktionellem Antrieb heraus entstanden ist.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Du liegst tatsächlich falsch. Warum sollte uns der Mutterkonzern unserer Konkurrenz Geld für die Berichterstattung geben? Gerade die Verbindung zwischen dem Hersteller und Webedia sollte Beweis genug sein, dass dieser Artikel aus redaktionellem Antrieb heraus entstanden ist.

Advertorial war dann tatsächlich nicht der korrekte Begriff, aber niemals sind diese Artikel aus eigenem "redaktionellen Antrieb" entstanden. Ich mein lies dir bitte die Artikel durch, das ist Werbung und kein Journalismus. Für ein Spiel, auf das alle warten und dann auch alle umhaut, könnte ich das noch verstehen. Aber für ein Spiel, das nicht so richtig zünden will unter Gamern, und für das zeitgleich Advertorials auf anderen Seiten erscheinen?

Sorry, aber irgendwas ist hier wirklich faul. Aber naja, dass es bestritten wird war eh klar. Du kannst das Feedback gerne an die Redaktion weitergeben, oder auch nicht. Vielleicht gebt ihr euch beim nächsten mal etwas mehr Mühe, das ganze zumindest wie differenzierten Journalismus aussehen zu lassen.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.059
Reaktionspunkte
5.447
Wieviele Artikel zu dem Spiel, das niemanden interessiert, wollt ihr bitte noch als Journalismus verkaufen?

Bitte kennzeichnet Advertorials & Sponsored Content, das ist das mindeste, was man erwarten kann, wie auch vom Presserat festgelegt (damit aber offenkunding immer noch zu viel verlangt im Spielejournalismus).

Ich kann Deine Bedenken durchaus nachvollziehen.
Denn es gab in der letzten Zeit (kürzlich, gott sein danke nicht mehr), solche Fälle

Aber ich finde auch, dass sich ein Redi "sein" Spiel aussuchen darf, ums vorzustellen.
Vor ein paar Jahren (?) gabs einen, der hatte sich mit Eurotrucker beschäftigt, was mich ebenfalls interessierte.
Würde heute, vor dem ganzen "Advertorials" (ich hasse den Mist!), wohl auch als Werbung verteufelt worden.

Da hat sich die Redaktionslandschaft echt keinen gefallen getan, mit dieser Durchmischung.
Denke mir aber, dass man die Lehre daraus gezogen hat... empfinde ich hier zumindest so.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.124
Reaktionspunkte
339
Vor allem sagen alle 120 Bewertungen auf Steam sehr positiv, dann kann es auch nicht so schlecht sein. Nur weil man mit Ziegen nicht klar kommt :)
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Vor allem sagen alle 120 Bewertungen auf Steam sehr positiv, dann kann es auch nicht so schlecht sein. Nur weil man mit Ziegen nicht klar kommt :)

Ich liebe Ziegen, aber das Spiel ist nun mal nix besonderes - 0815 Shooter mit Ziegen statt Soldaten, "hahaha, wie abgefahren".

So aggressiv wie dieses Spiel beworben wird, bei so kleiner Playerbase, würden mich hier nicht mal gekaufte Bewertungen wundern. Und so wie die Artikel geschrieben sind, ist es für mich relativ deutlich als Werbung erkennbar.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.059
Reaktionspunkte
5.447
Ich liebe Ziegen,
Moooment ;)

So aggressiv wie dieses Spiel beworben wird, bei so kleiner Playerbase, würden mich hier nicht mal gekaufte Bewertungen wundern. Und so wie die Artikel geschrieben sind, ist es für mich relativ deutlich als Werbung erkennbar.

Auch hier wieder: Wenn ein Redi sich wohl fühlt bei einem Game, dass ists halt so.
Und es KÖNNTE ja sogar sein, dass das Game Spass macht.

Wieviele Indie-games habens auf eine flotte Anzahl von Spielern gebracht, eben weil das Gameplay funktioniert.

Und nachmals: Ich kann dich verstehen. Es gab hier genug "Schindluder" und das wurde auch heftig kritisiert. Auch von meiner Seite.
Aber was soll man denn jetzt hier dagegen machen?
Hats du das Game gespielt? Siehts du das ganz anders?
Dann gib Feedback und man kann darüber diskutieren.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.059
Reaktionspunkte
5.447
Es anmerken, damit die Redaktion merkt, dass die Leser nicht ganz so naiv sind, wie man scheinbar glaubt. Viel mehr kannst du als User sowieso nicht machen.

Aufmerksam bleibe als User ist immer eine gute Hilfe und kritisch hinterfragen auch
:)
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Wir haben eine News zum Early-Access-Start gemacht und diesen Anspielbericht hier.
Was daran ist bitte aggressiv? Du tust fast so, als würden wir die Seite mit Meldungen zu dem Thema fluten.

Ach bitte, lies dir die News durch. Das ist Werbung und hat mit einer News nix mehr zu tun. Dann 2 quasi identische Artikel über ein Spiel, das so gut wie niemand spielt, wer soll das denn bitte glauben?

Wie gesagt, dass es bestritten wird war eh klar. Aber irgendwas ist hier mächtig faul mit der "Berichterstattung", und wie andere User schon sagten, wäre es ja auch nicht das erste mal hier, dass die Grenzen zwischen Werbung und Journalismus verwässert werden.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Wir haben ne PM bekommen, wir haben uns den Trailer darin angeschaut, wir haben herzlich gelacht, wir haben reingespielt (ich übrigens auch, in der Freizeit - verrückt), wir haben wieder gelacht, wir haben uns entschieden, da ne kleine Preview zu schreiben. Das ist die Sachlage. Kann jetzt jeder glauben oder nicht, aber so isses nun mal. Und so läuft es eigentlich ziemlich oft, denn natürlich scannen wir hier Neuerscheinungen und picken uns Dinge raus, die uns einfach interessieren - neben den großen Themen, die sowieso laufen, weil die Leute was dazu lesen wollen. Jeder Redakteur hier zockt selbstverständlich auch privat, hat andere Vorlieben und spielt mitunter auch nischigere oder unbekannte Sachen. So ist beispielsweise letztes Jahr der Deep-Rock-Galactic-Test entstanden. Da hat niemand nach gefragt, das hatte fast niemand auf dem Schirm und gezahlt hat erst recht niemand dafür. Ich bin privat darüber gestolpert, hab es gekauft, über einen längeren Zeitraum gespielt und fand es so interessant, dass ich einfach ein Review dazu gemacht hab. Hat nur im Gegenteil zu dem Artikel hier kaum jemand gelesen ;)

Ob andere Seiten ein Advertorial zu einem Thema haben oder nicht, ist mir persönlich auch erst mal egal, das war mir in dem Fall hier nicht mal bewusst, bis es im Thread erwähnt wurde. Wenn wir über kein Spiel mehr redaktionell berichten würden, zu dem irgendwoanders ein Advertorial läuft, dann wäre die Seite auch ziemlich leer.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Wir haben ne PM bekommen, wir haben uns den Trailer darin angeschaut, wir haben herzlich gelacht, wir haben reingespielt (ich übrigens auch, in der Freizeit - verrückt), wir haben wieder gelacht, wir haben uns entschieden, da ne kleine Preview zu schreiben. Das ist die Sachlage. Kann jetzt jeder glauben oder nicht, aber so isses nun mal. Und so läuft es eigentlich ziemlich oft, denn natürlich scannen wir hier Neuerscheinungen und picken uns Dinge raus, die uns einfach interessieren - neben den großen Themen, die sowieso laufen, weil die Leute was dazu lesen wollen. Jeder Redakteur hier zockt selbstverständlich auch privat, hat andere Vorlieben und spielt mitunter auch nischigere oder unbekannte Sachen. So ist beispielsweise letztes Jahr der Deep-Rock-Galactic-Test entstanden. Da hat niemand nach gefragt, das hatte fast niemand auf dem Schirm und gezahlt hat erst recht niemand dafür. Ich bin privat darüber gestolpert, hab es gekauft, über einen längeren Zeitraum gespielt und fand es so interessant, dass ich einfach ein Review dazu gemacht hab. Hat nur im Gegenteil zu dem Artikel hier kaum jemand gelesen ;)

Ob andere Seiten ein Advertorial zu einem Thema haben oder nicht, ist mir persönlich auch erst mal egal, das war mir in dem Fall hier nicht mal bewusst, bis es im Thread erwähnt wurde. Wenn wir über kein Spiel mehr redaktionell berichten würden, zu dem irgendwoanders ein Advertorial läuft, dann wäre die Seite auch ziemlich leer.

Und die PM war zufällig von nem Webedia-Kollegen?

Dass ihr das Spiel featuret ist ja nicht mal der Stein des Anstoßes, es ist eher die Art und Weise, wie ihr über ein solches Nischenspiel berichtet, das außer Ziege statt Soldat eigentlich keinerlei USP/Alleinstellungsmerkmal aufweist. Selbst der Mangel an Features wird noch positiv verkauft: "Die Macher sparen sich jeglichen unnötigen Firlefanz und bieten euch stattdessen einen Arena-Shooter der alten Schule. Heißt im Klartext: Ihr müsst keine komplizierten Klassen und Charaktere kennenlernen, Fähigkeiten meistern oder gar (Gott bewahre) strategisch im Team spielen. Stattdessen startet ihr alle mit denselben Voraussetzungen und gebt euch einfach deftig aufs Fressbrett."

Es fällt einfach schwer zu glauben, dass ein Spiel, das vom Mutterkonzern eures Hauptkonkurrenten vertrieben wird, hier völlig zufällig über den grünen Klee gelobt wird.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Und die PM war zufällig von nem Webedia-Kollegen?

Dass ihr das Spiel featuret ist ja nicht mal der Stein des Anstoßes, es ist eher die Art und Weise, wie ihr über ein solches Nischenspiel berichtet, das außer Ziege statt Soldat eigentlich keinerlei USP/Alleinstellungsmerkmal aufweist. Selbst der Mangel an Features wird noch positiv verkauft: "Die Macher sparen sich jeglichen unnötigen Firlefanz und bieten euch stattdessen einen Arena-Shooter der alten Schule. Heißt im Klartext: Ihr müsst keine komplizierten Klassen und Charaktere kennenlernen, Fähigkeiten meistern oder gar (Gott bewahre) strategisch im Team spielen. Stattdessen startet ihr alle mit denselben Voraussetzungen und gebt euch einfach deftig aufs Fressbrett."

Es fällt einfach schwer zu glauben, dass ein Spiel, das vom Mutterkonzern eures Hauptkonkurrenten vertrieben wird, hier völlig zufällig über den grünen Klee gelobt wird.

Die PM kam von den italienischen Entwicklern, auf englisch. Du denkst glaub ich, dass wir deutlich häufiger mit den "Webedia-Kollegen" reden, als es tatsächlich der Fall ist. Das tendiert nämlich gen Null, sieht man von Smalltalk auf Presse-Events mal ab. Und über den grünen Klee gelobt, davon lese ich ehrlich gesagt auch nix. Ich persönlich finds z.B. nett, weil positiv deppert. Spielerisch natürlich nix besonderes, nur eben auch bei weitem kein Crap. Ich glaube aber, dass ich dich sowieso nicht überzeugen kann, denn mehr als die Tatsachen schildern kann ich hier in diesem Thread nicht. Ich wollt's nur für die restlichen Mitleser mal klargestellt haben.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Die PM kam von den italienischen Entwicklern, auf englisch. Du denkst glaub ich, dass wir deutlich häufiger mit den "Webedia-Kollegen" reden, als es tatsächlich der Fall ist. Das tendiert nämlich gen Null, sieht man von Smalltalk auf Presse-Events mal ab. Und über den grünen Klee gelobt, davon lese ich ehrlich gesagt auch nix. Ich persönlich finds z.B. nett, weil positiv deppert. Spielerisch natürlich nix besonderes, nur eben auch bei weitem kein Crap. Ich glaube aber, dass ich dich sowieso nicht überzeugen kann, denn mehr als die Tatsachen schildern kann ich hier in diesem Thread nicht. Ich wollt's nur für die restlichen Mitleser mal klargestellt haben.

Naja, im Prinzip hast du mir ja bereits bestätigt, was ich vermutet habe.

Denn so wie du es schilderst, sind die Beiträge eben nicht aus "redaktionellem Eigenantrieb" heraus entstanden, wie zuvor behauptet. Die Entwickler, bzw. der Publisher, schaltet bezahlte Artikel auf anderen Seiten, und zur gleichen Zeit werden andere Redaktionen angeschrieben, ob sie mal was über das Spiel bringen könnten. Seriöser Journalismus geht anders, denn die ganze Sache hat schon ein seltsames Geschmäckle, und das war halt schon sehr offensichtlich bei diesem Spiel.

Und wenn du nicht siehst, wie überschwänglich das Spiel gelobt wird - das Beispiel mit der positiven Umdeutung fehlender Features habe ich ja eingefügt - dann wahrscheinlich, weil du das nicht sehen willst.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Naja, im Prinzip hast du mir ja bereits bestätigt, was ich vermutet habe.

Denn so wie du es schilderst, sind die Beiträge eben nicht aus "redaktionellem Eigenantrieb" heraus entstanden, wie zuvor behauptet. Das war halt schon sehr offensichtlich bei diesem Spiel. Und wenn du nicht siehst, wie überschwänglich das Spiel gelobt wird - das Beispiel mit der positiven Umdeutung fehlender Features habe ich ja eingefügt - dann wahrscheinlich, weil du das nicht sehen willst.

Ich habe dir mit jedem Wort widersprochen. Dein Fazit: "Du hast es mir ja bestätigt". Ich glaube, das hat hier keinen allzu großen Sinn mehr, mit dir im postfaktischen Raum zu diskutieren. Deine haltlosen Behauptungen wollte ich halt richtigstellen, bevor sich noch jemand in den Thread verirrt und deine Ausführungen für bare Münze nimmt. Ansonsten kannst du jetzt gern glauben, was du möchtest. Das tust du ja eh schon, egal was man sagt.

Edit: Seriöser Journalismus geht anders, als nüchterne Pressemitteilungen zu lesen und dann danach zu entscheiden, ob man das Thema redaktionell aufgreifen will? Das ist sehr schade für die dpa beispielsweise.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Ich habe dir mit jedem Wort widersprochen. Dein Fazit: "Du hast es mir ja bestätigt". Ich glaube, das hat hier keinen allzu großen Sinn mehr, mit dir im postfaktischen Raum zu diskutieren. Deine haltlosen Behauptungen wollte ich halt richtigstellen, bevor sich noch jemand in den Thread verirrt und deine Ausführungen für bare Münze nimmt. Ansonsten kannst du jetzt gern glauben, was du möchtest. Das tust du ja eh schon, egal was man sagt.

Nö, meine Prämisse war von Anfang an, dass hier auf euch eingewirkt wurde, um diese Artikel zu schreiben. Du behauptest, ihr wurdet dafür nicht bezahlt, aber gibst gleichzeitig zu, dass der Artikel an euch herangetragen wurde.

Haltlos war an meinen Behauptungen also gar nichts, denn ob dafür jetzt direkt bezahlt wurde, oder es eher Richtung quid pro quo geht, ist eigentlich nebensächlich. Eure Brand / Editorial Direktorin hat behauptet, dieser Artikel ist aus "redaktionellem Eigenantrieb" entstanden, und das hast du mit deinen eigenen Worten ja widerlegt.

Tut mir leid, aber der Spiele-Journalismus hat nun mal das Problem der Verquickung mit der Industrie, und wenn man anderen Usern glaubt, gibt es da ja auch bei euch eine Vorgeschichte.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
... irgendwie frag ich mich gerade was jetzt dein Problem ist.

Mehrere Leute erzählen dir unabhängig voneinander, dass es sich hierbei nicht um Werbung handelt. Vor allem Sätze wie "glaubt man anderen Usern [...]", wie geil ist denn bitte diese Argumentationslogik?! :-D

Ich habe von jemanden gehört, den ich nicht kenne, der mir anonym im Internet erzählt hat dass [...]

Schalt doch einfach mal einen Gang zurück.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Nö, meine Prämisse war von Anfang an, dass hier auf euch eingewirkt wurde, um diese Artikel zu schreiben. Du behauptest, ihr wurdet dafür nicht bezahlt, aber gibst gleichzeitig zu, dass der Artikel an euch herangetragen wurde.

Haltlos war an meinen Behauptungen also gar nichts, denn ob dafür jetzt direkt bezahlt wurde, oder es eher Richtung quid pro quo geht, ist eigentlich nebensächlich. Eure Brand / Editorial Direktorin hat behauptet, dieser Artikel ist aus "redaktionellem Eigenantrieb" entstanden, und das hast du mit deinen eigenen Worten ja widerlegt.

Tut mir leid, aber der Spiele-Journalismus hat nun mal das Problem der Verquickung mit der Industrie, und wenn man anderen Usern glaubt, gibt es da ja auch bei euch eine Vorgeschichte.

Du willst wirklich alles falsch lesen oder? Eine Pressemitteilung ist ein nüchternes "Das Spiel ist jetzt da". Davon kommen am Tag circa 40 hier an, neben News-Meldungen auf anderen Kanälen, neuen Steam-Produktseiten und so weiter - die wir logischerweise auf der Suche nach Themen scannen. Bei jeder entscheiden WIR dann ob wir REDAKTIONELL etwas machen wollen. So auch in diesem Fall, was dich offenbar so massiv stört, dass du hier den Thread damit flutest, dass wir dafür bezahlt worden wären.
Deswegen jetzt noch mal ganz deutlich, und zwar zum letzten Mal, weil es mir langsam zu dumm wird: Niemand hat uns für den Artikel bezahlt. Niemand hat uns beeinflusst. Niemand hat uns dafür irgendwas versprochen. Niemand hat deswegen mit Webedia oder sonstwem geredet. Niemand hat David gesagt, was er über das Spiel schreiben soll. Niemand hat irgendetwas irgendwem zugesteckt, was ansatzweise fragwürdig wäre. Wir haben gelesen, dass das Spiel in den Early Access geht. Wir haben es uns aus Interesse angeschaut, weil wir die Ziegen-Idee witzig fanden. Wir haben entschieden, dass wir dazu eine ganz normale Preview machen. Ende Gelände.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
... irgendwie frag ich mich gerade was jetzt dein Problem ist.

Mehrere Leute erzählen dir unabhängig voneinander, dass es sich hierbei nicht um Werbung handelt. Vor allem Sätze wie "glaubt man anderen Usern [...]", wie geil ist denn bitte diese Argumentationslogik?! :-D

Ich habe von jemanden gehört, den ich nicht kenne, der mir anonym im Internet erzählt hat dass [...]

Schalt doch einfach mal einen Gang zurück.

Warum? Der Redaktionsleiter hat doch bestätigt, dass der Artikel nicht aus "redaktionellem Eigenantrieb" heraus entstanden ist. Und genau das war hier auch völlig offensichtlich.

Ob dafür jetzt Geld geflossen ist oder nicht, ist vielleicht rechtlich relevant, aber sicher nicht vom Standpunkt der journalistischen Integrität aus. Beide Artikel sind Werbung, dazu sogar noch ein Video-Feature obendrauf. Die ganze Nummer hier stinkt einfach und diese Dinge passieren gerade im Spiele-Journalismus viel zu häufig, weil sich Industrie und Presse viel näher sind, als es für den Leser gut wäre.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
Warum? Der Redaktionsleiter hat doch bestätigt, dass der Artikel nicht aus "redaktionellem Eigenantrieb" heraus entstanden ist. Und genau das war hier auch völlig offensichtlich.

Ob dafür jetzt Geld geflossen ist oder nicht, ist vielleicht rechtlich relevant, aber sicher nicht vom Standpunkt der journalistischen Integrität aus. Beide Artikel sind Werbung, dazu sogar noch ein Video-Feature obendrauf. Die ganze Nummer hier stinkt einfach und diese Dinge passieren gerade im Spiele-Journalismus viel zu häufig, weil sich Industrie und Presse viel näher sind, als es für den Leser gut wäre.

Hat er nicht. Ist es nicht. Sind sie nicht. Tut sie nicht. Hoffnungslos.
 

anyboy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.10.2016
Beiträge
111
Reaktionspunkte
50
Du willst wirklich alles falsch lesen oder? Eine Pressemitteilung ist ein nüchternes "Das Spiel ist jetzt da". Davon kommen am Tag circa 40 hier an, neben News-Meldungen auf anderen Kanälen, neuen Steam-Produktseiten und so weiter - die wir logischerweise auf der Suche nach Themen scannen. Bei jeder entscheiden WIR dann ob wir REDAKTIONELL etwas machen wollen. So auch in diesem Fall, was dich offenbar so massiv stört, dass du hier den Thread damit flutest, dass wir dafür bezahlt worden wären.
Deswegen jetzt noch mal ganz deutlich, und zwar zum letzten Mal, weil es mir langsam zu dumm wird: Niemand hat uns für den Artikel bezahlt. Niemand hat uns beeinflusst. Niemand hat uns dafür irgendwas versprochen. Niemand hat deswegen mit Webedia oder sonstwem geredet. Niemand hat David gesagt, was er über das Spiel schreiben soll. Niemand hat irgendetwas irgendwem zugesteckt, was ansatzweise fragwürdig wäre. Wir haben gelesen, dass das Spiel in den Early Access geht. Wir haben es uns aus Interesse angeschaut, weil wir die Ziegen-Idee witzig fanden. Wir haben entschieden, dass wir dazu eine ganz normale Preview machen. Ende Gelände.

edit: Hier stand Unsinn

PM = Presse-Mitteilung, und nicht Private Message. Mea Culpa.

Trotzdem glaube ich nach wie vor nicht, dass hier zufällig dieses Nischenspiel rausgepickt wurde, für das auch gerade bezahlte Artikel im Umlauf sind, und man es dann einfach so dermaßen geil fand, dass man es in 2 quasi identischen Artikeln abfeiert und noch ein Video-Feature obendrauf haut. Die ganze Berichterstattung liest sich wie ein Advertorial der übelsten Sorte.

Sry, für mich stinkt diese ganze Nummer nach wie vor.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
414
Reaktionspunkte
180
edit: Hier stand Unsinn

PM = Presse-Mitteilung, und nicht Private Message. Mea Culpa.

Oh lol :D

Nun, wie gesagt, du kannst gern denken, was du möchtest, kann dir schließlich niemand verbieten. Ich kann dir nur versichern, dass wir das Thema tatsächlich einfach interessant fanden, wir haben nen relativ blöden Humor. Der erste Artikel war auch nur ne News, keine Preview. Ich hab das Spiel sogar privat 2-3 Stündchen gespielt und irgendwelche dummen Achievements gemacht, weil ich's lustig fand. Deinen Humor und Geschmack trifft es offensichtlich nicht.
 
Oben Unten