FZG Media Marketing

Kaller1986

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
340
Reaktionspunkte
0
Vielleicht sind ja ein paar Juristen hier die mir weiterhelfen können.

Vorgeschichte
Vor ungefähr 5 Jahren rief mich so ein Lotto heini an und "blubberte" mich voll. Ich war ein bisschen überumpelt und gab meine Daten frei (u. A. auch meine Kontoverbindung ) Ich weiß bis heute nicht warum ich das gemacht ahbe :S :pissed: Auf jeden Fall werden wir (d.h. in erster linie meine Eltern, da ich noch zu Hause wohne) ständig mit Werbeanrufen belästigt.

Nun Zur Sache
Vor ungefähr 2 Wochen erhiehlt ich dann einen Brief der Firma FZG Media marketing. Die Schrieben das ich bei denen telefonsich ein ABO der Zeitschrift Hörzu abgeschlossen hätte und dass die den monatlichen beitrag von meinem Konto abbuchen werden. Tatsächlich habe ich aber nie etwas abgeschlossen oder unterschrieben. Ich habe auch bestimmt schon ein halbes Jahr keinen von den Hanseln mehr am Telefon gehabt, da eh meißtens meine Eltern ran gehen und von denen hat 100% auch keiner was abgeschlossen. Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich auch die Bank gewechselt, sodass sie von der Kontoverbindung die die haben ohnehin nix abbuchen können. Auf das schreiben der Firma habe ich nie reagiert. habe irgendwo im Fernsehen mal gehört man solle solche Schreiben einfach nicht beachten. Dummerweise lag nun heute tatsächlich die Zeitung Hörzu in unserem Breifkasten (adressiert an mich).

Ist es jetzt Ok wenn ich auch weiterhin nicht handele? Die können mir ja gerne ihre schöne Zeitung zu schicken. Gratis Geschenke nehme ich ja immer gerne an ^^ (es lag ja wie gesagt im Briefkasten ohne das ich je etwas unterschrieben oder abgeschlossen habe.) oder muss ich jetzt etwa reagieren?
 

Ketchup33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
544
Reaktionspunkte
1
Vielleicht sind ja ein paar Juristen hier die mir weiterhelfen können.

Vorgeschichte
Vor ungefähr 5 Jahren rief mich so ein Lotto heini an und "blubberte" mich voll. Ich war ein bisschen überumpelt und gab meine Daten frei (u. A. auch meine Kontoverbindung ) Ich weiß bis heute nicht warum ich das gemacht ahbe :S :pissed: Auf jeden Fall werden wir (d.h. in erster linie meine Eltern, da ich noch zu Hause wohne) ständig mit Werbeanrufen belästigt.

Nun Zur Sache
Vor ungefähr 2 Wochen erhiehlt ich dann einen Brief der Firma FZG Media marketing. Die Schrieben das ich bei denen telefonsich ein ABO der Zeitschrift Hörzu abgeschlossen hätte und dass die den monatlichen beitrag von meinem Konto abbuchen werden. Tatsächlich habe ich aber nie etwas abgeschlossen oder unterschrieben. Ich habe auch bestimmt schon ein halbes Jahr keinen von den Hanseln mehr am Telefon gehabt, da eh meißtens meine Eltern ran gehen und von denen hat 100% auch keiner was abgeschlossen. Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich auch die Bank gewechselt, sodass sie von der Kontoverbindung die die haben ohnehin nix abbuchen können. Auf das schreiben der Firma habe ich nie reagiert. habe irgendwo im Fernsehen mal gehört man solle solche Schreiben einfach nicht beachten. Dummerweise lag nun heute tatsächlich die Zeitung Hörzu in unserem Breifkasten (adressiert an mich).

Ist es jetzt Ok wenn ich auch weiterhin nicht handele? Die können mir ja gerne ihre schöne Zeitung zu schicken. Gratis Geschenke nehme ich ja immer gerne an ^^ (es lag ja wie gesagt im Briefkasten ohne das ich je etwas unterschrieben oder abgeschlossen habe.) oder muss ich jetzt etwa reagieren?
Sicherheitshalber würde ich an Deiner Stelle erstmal Widerspruch einlegen.

Ansonsten gilt wohl auch hier: "Was Du nicht bestellt hast, brauchst Du auch nicht bezahlen." Wenn die Dir eine Zeitschrift zuschicken, für die Du kein Abo abgeschlossen hast, ist das deren Problem, nicht Deins. Frage sicherheitshalber nochmal alle, die in Frage kommen könnten, ob sie sich an irgendwas erinnern können. Manchmal vergisst man ja auch was, oder man verdrängt es. Und dann kanns teuer werden.
 
TE
K

Kaller1986

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
340
Reaktionspunkte
0
eigentlich ist es ja völlig egal ob meine eltern irgendwas gesagt haben. Die könnten ja eh nix in meinem namen abschließen , da ich volljährig bin. Ab April werde ich eh ausziehen und dann sind auch die werbeanrufe nicht mehr mein problem..
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Ich frage solche Anrufer immer wie sie heißen, für wen sie arbeiten und im Auftrag welcher Firma sie anrufen, und tu so als ob ich das notieren würde.
Die sind dann immer nicht mehr so heiß drauf mit mir zu reden und die Anrufe werden seltener.


Außer die eine Sache... "wir wollen ihre Daten abgleichen"... die haben nur meinen Namen und eine völlig aus der Luft gegriffene Adresse und Geburtsdaten und fragen mich ob das richtig wäre. Alberne Masche.
Es ist immer "Straße der Befreiung" ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Am besten mal mit dem Aboservice der Hörzu in Verbindung setzen, dass Dir ohne Bestellung eine Abo bestätigt wurde und es offensichtlich Abzocker sind. Die bekommen bestimmt ne Prämie für das Abo, aber Hörzu selber weiß davon nix, dass das gar nicht von Dir gewollt ist.

Und wie lang is der Brief denn GENAU her? Du hast ja ein Widerrufsrecht, selbst wenn Du offiziell bestellt hast. Vlt. sprich den Service auch diesbezüglich an, dass Du widerrufen würdest, wenn man das nicht problemlos für dich aus der Welt schaffen kann.

ps: juristische fundierte Hilfe ist online so NICHT erlaubt, maximal tipps und erfahrungen!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.346
Reaktionspunkte
3.764
Außerdem ist eine Juristische Hilfe hier garnicht nötig
wozu gibts die Verbraucherschutzzentrale?
Außerdem bieten Anwälte auch gern die erste Beratung für lau an
 

RABetrugsbekaempfer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Widerruf AW: FZG Media Marketing

Hallo Leute!
Diese Firma versendet auch im Dezember 2010 noch betrügerische Briefe mit der Formulierung ..."wir freuen uns, daß Sie sich für die Zeitschrift (xy) entschieden haben ..."

Mein Rat: schnellstmöglich einen Brief an die Firma senden, mit circa folgendem Inhalt:



Normal
0
21




"Guten Tag,
mit Ihrem beigefügten Schreiben vom
(Datum) haben Sie angekündigt, ich sollte ab (Datum, demnächst) die Zeitschrift „xy“ „für zunächst 14 Monate“ erhalten; und Sie
hätten für Heftpreis und Versandkosten eine „Bankverbindung vereinbarungsgemäß
übernommen“.

Ich wünsche keinerlei
Geschäftsbeziehungen mit Ihrer „FZG Media Marketing GmbH“, mit Ihrem
„Dienstleister intan service“ oder zu irgendwelchen anderen Zeitungsabos. HIch habe keine Willenserklärung abgegeben, die einen solchen Vertrag bezweckt
hätte. Nur vorsorglich erfolgt hiermit der Widerruf gemäß BGB § 312d.

[size=10pt; font-family: "Times New Roman&quot]Bitte bestätigen Sie den Empfang dieses Schreibens
und die Tatsache, daß fortan keine Vertragsbeziehung mehr besteht, ebenso keine
rückständigen Ansprüche Ihrer Firma
gegen mich.

Hochachtungsvoll - Unterschrift. "[/size]

Diesen Widerruf sendet Ihr dann an:
FZG Media Marketing GmbH
Brookdeich 16
21225 Hamburg
Telefon: 040 / 725 453 55
Telefax: 040 / 725 453 75
Info@gardinette.de


Viel Erfolg!
Euer Rechtsanwalt - "Betrugsbekämpfer"
 

Fiffi1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
1.665
Reaktionspunkte
7
Vielleicht sind ja ein paar Juristen hier die mir weiterhelfen können.

Vorgeschichte
Vor ungefähr 5 Jahren rief mich so ein Lotto heini an und "blubberte" mich voll. Ich war ein bisschen überumpelt und gab meine Daten frei (u. A. auch meine Kontoverbindung ) Ich weiß bis heute nicht warum ich das gemacht ahbe :S :pissed: Auf jeden Fall werden wir (d.h. in erster linie meine Eltern, da ich noch zu Hause wohne) ständig mit Werbeanrufen belästigt.

Frag sie mal ob sie einen OPT-In haben. Das ist sozusagen die Erlaubnis bei dir anzurufen. Da reagieren die meisten sehr allergisch, denn es gibt Präzedenzfälle, in denen bis zu 10.000 Euro pro unerlaubtem Anruf fällig wurden. Also immer nach Opt-In Fragen und mit Anzeigen drohen. Dann ist schnell Ruhe. Hab mal im (Telefon-) Marketing gearbeitet, daher kenne ich das. :)
 
Oben Unten