Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
4.129
Reaktionspunkte
0
Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Heute kam die Meldung, dass der Iran den Bau einer Transrapid-Langstrecke plant. Eine Anschubfinanzierung von 1,5 Mrd. US Dollar wurde bereits bereitgestellt.

Mehr Infos: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/83/115967/


Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat erklärt, dass man mit einem Holocaust-leugnenden Land keinen Handel treiben sollte, hat sich also klar gegen den "Export" des Transrapids in den Iran ausgesprochen.

Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Ich sehe darin kein Problem.
Es handelt sich ja nicht um Waffen oder sonstige militärische Ausrüstung oder Know how.
Wenn man das Ding nach China verkaufen konnte, dann kann man es auch in den Iran verkaufen. Immerhin bringt es ja auch "uns" was.
 
D

drunkenmonkey

Guest
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 29.05.2007 21:10 schrieb:
Heute kam die Meldung, dass der Iran den Bau einer Transrapid-Langstrecke plant. Eine Anschubfinanzierung von 1,5 Mrd. US Dollar wurde bereits bereitgestellt.

Mehr Infos: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/83/115967/


Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat erklärt, dass man mit einem Holocaust-leugnenden Land keinen Handel treiben sollte, hat sich also klar gegen den "Export" des Transrapids in den Iran ausgesprochen.

Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?

Da es hier ja nicht um Waffen oder ähnlich fragwürdige Waren geht, kann man das Ganze meiner Meinung nach pragmatisch angehen. Deutschland exportiert auch andere Güter in den Iran, warum sollte man gerade hier eine Ausnahme machen? Die Reaktion des Zentralrats der Juden ist einfach der pawlow'sche Reflex, der immer greift, wenn der Iran nur genannt wird, aber ich selber finde die Verbindung "Präsident vertritt Meinungen, die uns (zu recht) nicht passen und die hier verboten sind" --> "Man darf keine Züge in den Iran exportieren" schon einigermaßen abwegig.
 
F

F-devs

Guest
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 29.05.2007 21:10 schrieb:
Heute kam die Meldung, dass der Iran den Bau einer Transrapid-Langstrecke plant. Eine Anschubfinanzierung von 1,5 Mrd. US Dollar wurde bereits bereitgestellt.

Mehr Infos: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/83/115967/


Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat erklärt, dass man mit einem Holocaust-leugnenden Land keinen Handel treiben sollte, hat sich also klar gegen den "Export" des Transrapids in den Iran ausgesprochen.

Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?
Hey du Abwasch von einem CO >:|
Ich hab dazu schon einen Thread also close deinen mal schön brav wie du es bei anderen so gern tust, sonst verpetz' Ich dich :-D :finger:

EDIT: Hier geht's weiter: http://www.pcgames.de/?menu=forum&s=thread&bid=10&tid=5758052 :finger:
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

F-devs am 29.05.2007 21:32 schrieb:
bierchen am 29.05.2007 21:10 schrieb:
Heute kam die Meldung, dass der Iran den Bau einer Transrapid-Langstrecke plant. Eine Anschubfinanzierung von 1,5 Mrd. US Dollar wurde bereits bereitgestellt.

Mehr Infos: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/83/115967/


Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat erklärt, dass man mit einem Holocaust-leugnenden Land keinen Handel treiben sollte, hat sich also klar gegen den "Export" des Transrapids in den Iran ausgesprochen.

Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?
Hey du Abwasch von einem CO >:|
Ich hab dazu schon einen Thread also close deinen mal schön brav wie du es bei anderen so gern tust, sonst verpetz' Ich dich :-D :finger:

EDIT: Hier geht's weiter: http://www.pcgames.de/?menu=forum&s=thread&bid=10&tid=5758052 :finger:

naja, hier wird das Thema ja noch n bischen "seriöser" besprochen, in "deinem" Thread nicht (könnte evtl am wenig geistreichen Eröffnungspost liegen?)
 
TE
bierchen

bierchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
4.129
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

F-devs am 29.05.2007 21:32 schrieb:
Hey du Abwasch von einem CO >:|
Ich hab dazu schon einen Thread also close deinen mal schön brav wie du es bei anderen so gern tust, sonst verpetz' Ich dich :-D :finger:

EDIT: Hier geht's weiter: http://www.pcgames.de/?menu=forum&s=thread&bid=10&tid=5758052 :finger:
Ja, sorry, aber Du hast Deinen Thread ins G&W gestellt. Deiner gehört da auch hin, hat ja schließlich ein Eingangsposting, das gerade mal so den Unterschichten gerecht wird. :P
Das Thema hier soll dann doch in eine andere Richtung als dummes Spamming gehen. :|

Edit: Danke, Boesor. =)
 
A

aph

Guest
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 29.05.2007 21:10 schrieb:
Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?

Vielleicht sollte jemand dem Zentralrat mal mitteilen, dass der Iran schon längst einer unserer wichtigsten Handelspartner ist. *g*

Das war mal wieder so ein absolut überflüssiger Beitrag von denen. Warum sollte man sich ausgerechnet beim Transrapid anders verhalten?

Ich schätze mal, durch seine Schwebetechnik ist er auch viel besser geeignet, um instabiles hochradioaktives Material durch den Iran zu transportieren als ein rumpelnder Güterzug.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Wundert mich dass sowas überhaupt diskutiert wird. Ein Land will einen Zug kaufen, es bezahlt gut dafür also darf es den Zug kaufen. Was hat jetzt Politik damit zu tun?
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.654
Reaktionspunkte
3.501
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

olstyle am 30.05.2007 10:55 schrieb:
Wundert mich dass sowas überhaupt diskutiert wird. Ein Land will einen Zug kaufen, es bezahlt gut dafür also darf es den Zug kaufen. Was hat jetzt Politik damit zu tun?
Jetzt stell Dir mal das als 400+ km/h Fahrzeug vor :B ;)

Nene, es liefen/laufen sicher einige fragwürdige Geschäfte mit dem Iran, den Transrapid sehe ich da aber absolut unkritisch.
 

SaPass

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
867
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 29.05.2007 21:10 schrieb:
Heute kam die Meldung, dass der Iran den Bau einer Transrapid-Langstrecke plant. Eine Anschubfinanzierung von 1,5 Mrd. US Dollar wurde bereits bereitgestellt.

Mehr Infos: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/artikel/83/115967/


Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat erklärt, dass man mit einem Holocaust-leugnenden Land keinen Handel treiben sollte, hat sich also klar gegen den "Export" des Transrapids in den Iran ausgesprochen.

Wie seht ihr die Sache? Wäre es moralisch verwerflich, politisch ungeschickt oder eine Möglichkeit, die Beziehungen zum Iran zu verbessern? Oder: Ist es überhaupt Sache der Politik, sich hier groß einzumischen?

Ich verstehe denn Zusammenhang zwischen den Juden/2.WK und dem Iran nicht. Das ganze hat meiner Meinung nach nicht viel mit Politik zu tun.
 

ananas45

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

drunkenmonkey am 29.05.2007 21:22 schrieb:
Die Reaktion des Zentralrats der Juden ist einfach der pawlow'sche Reflex, der immer greift, wenn der Iran nur genannt wird, aber ich selber finde die Verbindung "Präsident vertritt Meinungen, die uns (zu recht) nicht passen und die hier verboten sind" --> "Man darf keine Züge in den Iran exportieren" schon einigermaßen abwegig.
Seh ich genauso, so eine Logik wie der von Thompson muss nicht jeder haben :)

Ein Argument ist sicherlich, dass damit Waffen schneller transportiert werden muss, aber der Transrapid wäre nicht das einzige Verkehrsmittel in dem Land, von daher finde ich das nicht unbedingt schlagkräftig, das Argument.

Was ich allerdings dumm finde ist dass die Iraner so eine Unsumme für ein Zug ausgeben, wo doch die Lebensbedingungen dort mehr als schlecht ist. Aber ans Volk denkt dort sowieso kaum einer.


mfg
Ice
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

ananas45 am 30.05.2007 15:46 schrieb:
Ein Argument ist sicherlich, dass damit Waffen schneller transportiert werden muss, aber der Transrapid wäre nicht das einzige Verkehrsmittel in dem Land, von daher finde ich das nicht unbedingt schlagkräftig, das Argument.

Vor allem weil ein transrapid alles andere als ein Transportzug ist. Und wenn es schnell gehen soll nimmt man n Flugzeug.

Was ich allerdings dumm finde ist dass die Iraner so eine Unsumme für ein Zug ausgeben, wo doch die Lebensbedingungen dort mehr als schlecht ist. Aber ans Volk denkt dort sowieso kaum einer.


mfg
Ice

naja, ein schnelles transportmittel für die Pilgerstadtverbindung ist doch für das Volk
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

lächerlich. was mischt sich der zentralrat denn bitte in handel zwischen einem privaten unternehmen und einem nicht-sanktionierten staat ein?

ich dachte bei der schlagzeile zuerst, dass die DEUTSCHE regierung 1,5Mrd zuschuss gibt - dann wär das was anderes. aber so?

man kann es vielleicht kritisieren, weil der staatschef des irans offen antisemitisch ist. aber wo kämen wie denn bitte hin, wenn alle firmen aus D - nur WEIL sie aus D sind - erstmal checken müßten, ob der kunde evtl. was gegen juden hat, und wenn ja das geschäft dann sein läßt...?

für mich ist das ein thema fernab der politk. wir sind ein freies land, da kann jedes unternehmen tun, was es will, solang die gesetze eingehalten werden und es moralisch nicht verwerflich ist, und da es nur um ein transportmittel geht ist es nicht verwerflich - oder ist etwa geplant, dass der transrapid durch ein juden-"reservat" fahren soll, und die insassen dürfen dann aus dem zug rausfeuern...? :B :B

nur weil der staatchef antisemit ist darf man nicht dem land an sich handel und das aufbauen einer infrastruktur verbieten.
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Geld (bzw. Öl) stinkt nicht.

Würde man da jetzt einen Vergleich zum 3. Reich-Sprüche-Register ziehen wollen, würde man vielleicht sagen: "Kauft nicht beim Iraner" (bzw Verkauft nichts an Iraner) :rolleyes:
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Herbboy am 30.05.2007 16:06 schrieb:
lächerlich. was mischt sich der zentralrat denn bitte in handel zwischen einem privaten unternehmen und einem nicht-sanktionierten staat ein?

ich dachte bei der schlagzeile zuerst, dass die DEUTSCHE regierung 1,5Mrd zuschuss gibt - dann wär das was anderes. aber so?

man kann es vielleicht kritisieren, weil der staatschef des irans offen antisemitisch ist. aber wo kämen wie denn bitte hin, wenn alle firmen aus D - nur WEIL sie aus D sind - erstmal checken müßten, ob der kunde evtl. was gegen juden hat, und wenn ja das geschäft dann sein läßt...?

für mich ist das ein thema fernab der politk. wir sind ein freies land, da kann jedes unternehmen tun, was es will, solang die gesetze eingehalten werden und es moralisch nicht verwerflich ist, und da es nur um ein transportmittel geht ist es nicht verwerflich - oder ist etwa geplant, dass der transrapid durch ein juden-"reservat" fahren soll, und die insassen dürfen dann aus dem zug rausfeuern...? :B :B

nur weil der staatchef antisemit ist darf man nicht dem land an sich handel und das aufbauen einer infrastruktur verbieten.


Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Herbboy am 30.05.2007 16:20 schrieb:
Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?

ich wollte nur darauf hinweisen das man sich manchmal vielleicht in die Position des Kritisierten (hier: Zentralrat) versetzen sollte bevor man die Meinung als lächerlich abtut.
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Boesor am 30.05.2007 16:29 schrieb:
Herbboy am 30.05.2007 16:20 schrieb:
Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?

ich wollte nur darauf hinweisen das man sich manchmal vielleicht in die Position des Kritisierten (hier: Zentralrat) versetzen sollte bevor man die Meinung als lächerlich abtut.

Aber immerhin bekommt man seitens des Zentralrates häufig solche Dinge vorgesetzt. Irgendwie habe ich das Gefühl das man dem deutschen Volk immer noch seine Schuld vor Augen führen will .... man könnte ja fast meinen die wollen Mitleid erregen. Das soll jetzt nicht heissen das ich das Leid der Juden verleugnen will, auf keinen Fall. Aber wenn es nicht gegen deutsches bzw. EU/internationales Recht verstösst, dann sollte sich auch ein Zentralrat vielleicht auch mal ein wenig zurückhalten.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

EmmasPapa am 30.05.2007 16:34 schrieb:
Aber immerhin bekommt man seitens des Zentralrates häufig solche Dinge vorgesetzt. Irgendwie habe ich das Gefühl das man dem deutschen Volk immer noch seine Schuld vor Augen führen will .... man könnte ja fast meinen die wollen Mitleid erregen. Das soll jetzt nicht heissen das ich das Leid der Juden verleugnen will, auf keinen Fall. Aber wenn es nicht gegen deutsches bzw. EU/internationales Recht verstösst, dann sollte sich auch ein Zentralrat vielleicht auch mal ein wenig zurückhalten.

Recht hat ja wenig bis gar nichts mit Moral zu tun.
Der Zentralrat will es ja nicht verbieten, sondern hält es nur moralisch für falsch.
So wie die Kirchen auch immer mal wieder Vorgänge kritisieren, obwohl diese rechtmäßig sind.

Ich finde es wichtig und richtig das es solche Institutionen in diesem land gibt und diese auch ihre Meinung kundtun dürfen.
ich stimme in diesem Fall auch nicht mit dem Zentralrat überein, aber ich finde es gut das die ihre Meinung sagen und diese Meinung auch in den medien wiedergegeben wird.
 

jediknight1

Gesperrt
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.483
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Herbboy am 30.05.2007 16:20 schrieb:
Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?

Wenn das meine Firma wär, würde ich den ZdJ wegen Rufschädigung verklagen. Freie Meinung ist gut, nur soll darunter keiner leiden. So einfach geht das.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

jediknight1 am 30.05.2007 16:45 schrieb:
Herbboy am 30.05.2007 16:20 schrieb:
Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?

Wenn das meine Firma wär, würde ich den ZdJ wegen Rufschädigung verklagen. Freie Meinung ist gut, nur soll darunter keiner leiden. So einfach geht das.

Das wäre bestimmt ne lustige Anklage.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.654
Reaktionspunkte
3.501
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

jediknight1 am 30.05.2007 16:45 schrieb:
Wenn das meine Firma wär, würde ich den ZdJ wegen Rufschädigung verklagen. Freie Meinung ist gut, nur soll darunter keiner leiden. So einfach geht das.
Wo ist das denn bitteschön rufschädigend? LOL!
Und für wen? Das Ingenieursbüro? Haben sie die denn direkt verteufelt? Den deutschen Staat, weil er das mit angeleiert hat? Siemens und ThyssenKrupp die das Ding vielleicht irgend wann mal bauen? Für den Iran? Aua.

Mit freier Meinung wäre es bei Dir nicht weit her, gut dass Du keine Firma hast. Oje... war das nu rufschädigend? ;)
 

jediknight1

Gesperrt
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.483
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Boesor am 30.05.2007 16:48 schrieb:
jediknight1 am 30.05.2007 16:45 schrieb:
Herbboy am 30.05.2007 16:20 schrieb:
Boesor am 30.05.2007 16:16 schrieb:
Wie du schon sagtest, wir sind ein freies land, daher darf auch der Zentralrat der juden seine Kritik äußern, welche aus Sicht eines Juden vielleicht auch eher zutrifft, als es für uns ersichtlich ist.
ja und? ich verbiete denen das ja nicht, ich äußere nur meine meinung, das ich deren meinung verkehrt finde. wo ist das problem?

Wenn das meine Firma wär, würde ich den ZdJ wegen Rufschädigung verklagen. Freie Meinung ist gut, nur soll darunter keiner leiden. So einfach geht das.

Das wäre bestimmt ne lustige Anklage.

Wenn der Auftrag verloren geht, ist da schon ein großer Verlust.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

jediknight1 am 30.05.2007 17:06 schrieb:
Wenn der Auftrag verloren geht, ist da schon ein großer Verlust.

Und wie sollte der Auftrag verloren gehen und inwiefern wäre dann der zentralrat daran Schuld?
Weil sie sagen, dass man nichts an einen Staat verkaufen soll der den Holocaust leugnet?
stimmt daran irgendwas nicht?
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Es gibt genug deutsche Firmen, die bedenkliche Hardware in alle möglichen Kriesengebete verkaufen. Ein Zug für den Iran macht das Kraut auch nicht fett.
 
TE
bierchen

bierchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2002
Beiträge
4.129
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

aph am 30.05.2007 10:49 schrieb:
Ich schätze mal, durch seine Schwebetechnik ist er auch viel besser geeignet, um instabiles hochradioaktives Material durch den Iran zu transportieren als ein rumpelnder Güterzug.
:B

Herbboy am 30.05.2007 16:06 schrieb:
lächerlich. was mischt sich der zentralrat denn bitte in handel zwischen einem privaten unternehmen und einem nicht-sanktionierten staat ein?
Nicht sanktioniert? Der Iran wird wegen des umstrittenen Atomwaffenprogramms bereits sanktioniert: http://www.tagesspiegel.de/politik/nachrichten/iran-atomprogramm-sanktionen/100356.asp
Zur Zeit sind ja weitere Sanktionen im Gespräch.

Ich bin ein großer Befürworter des Transrapids und sehe - wie meisten Poster bisher - auch kein großes Problem darin. Schließlich ist das ein ziviles Projekt, dass militärisch praktisch keine Rolle spielt (ich fasse aphs Posting mal als Sarkasmus auf).
Allerdings sollte es besser nicht so wie in China laufen, dass wir die Technologie direkt hergeben, damit sie die anderen selber bauen können.

Was unseren geliebten Zentralrat angeht, so hat er mal wieder übers Ziel hinausgeschossen. Allerdings ist seine Reaktion auch nachvollziehbar, schließlich hat Ahmadinedschad offen mit der Zerstörung Israels gedroht.

ananas45 am 30.05.2007 15:46 schrieb:
Was ich allerdings dumm finde ist dass die Iraner so eine Unsumme für ein Zug ausgeben, wo doch die Lebensbedingungen dort mehr als schlecht ist. Aber ans Volk denkt dort sowieso kaum einer.
Na, so schlecht gehts den Iranern gar nicht. Benzin kostet dort z.B. schon mal fast gar nichts.
 

Wolf-V

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2004
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 30.05.2007 21:49 schrieb:
...Transrapids und sehe - wie meisten Poster bisher - auch kein großes Problem darin. ....
Was unseren geliebten Zentralrat angeht, so hat er mal wieder übers Ziel hinausgeschossen. Allerdings ist seine Reaktion auch nachvollziehbar, schließlich hat Ahmadinedschad offen mit der Zerstörung Israels gedroht....
der zentralrat kann doch durchaus der meinung sein, ist auch richtig dass er die vertritt. das heißt ja nicht dass man die meinung teilen muss. genauso wie der vatikan verhütungsmittel verbietet - interessiert auch niemanden (ausser vielleicht ein paar millionen in den entwicklungsländern, denen es dann noch schlechter geht). die begründung, dass der holocaust in frage gestellt wird kann ich auch nachvollziehen. aber auch durch ständige wiederholung wird es nicht der wahrheit entsprechen, dass ahmadinedschad offen (oder verdeckt) mit der zerstörung israels gedroht hat.
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

bierchen am 30.05.2007 21:49 schrieb:
Na, so schlecht gehts den Iranern gar nicht. Benzin kostet dort z.B. schon mal fast gar nichts.

Oh, der Iran sieht sich im Moment einer Wirtschaftskriese gegenüber: Das erste mal seit 20 Jhren wurden dort die Spritpreise erhöhrt (um umgerechnet einen Eurocent). Folge: massive Inflation.

Wenn man ein Land nur am Laufen halten kann wenn Engergie praktisch nichts kostet, dann hat man ein Problem.

Wie dem auch sei: Nur weil der Sprit billig ist, oder (wie in Nordkorea oder Saudiarabien) alle medizinischen Kosten vom Staat gezahlt werden, bedeutet das noch lange nicht das es den Leuten dort "gut" geht.
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Wolf-V am 30.05.2007 22:25 schrieb:
aber auch durch ständige wiederholung wird es nicht der wahrheit entsprechen, dass ahmadinedschad offen (oder verdeckt) mit der zerstörung israels gedroht hat.

Witzig. Die Israelis mit dennin geredet habe (auch die iranisch stämmigen) glauben was anderes. Aber was wissen die schon.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: Der Transrapid für den Iran - Ja oder Nein?

Wolf-V am 30.05.2007 22:25 schrieb:
durch ständige wiederholung wird es nicht der wahrheit entsprechen, dass ahmadinedschad offen (oder verdeckt) mit der zerstörung israels gedroht hat.

alles eine Frage der Interpretation
 
Oben Unten