Cyberpunk | Sch?md euch

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.205
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Wer schon Monate vorher als Fan eines Spiels sich so Outet

Wenn du wüsstest, wie sehr ich vor dem Test die Schnauze voll von dem Spiel hatte.
Ich hatte so überhaupt keinen Bock darauf, weil es mit den ganzen Verschiebungen und der unklaren Kommunikation einfach nur noch belastend war.
Um so mehr hat es mich dann durch seinen Qualität von sich überzeugt.

dann die Negativen Seiten, das da rechts in Rot, praktisch nicht in die Bewertung mit einfließen lässt, ob das Objektiv sein kann stell ich mal sehr in Frage.

Hätte ich die Hälfte dieser Punkte weggelassen, ohne den Fließtext zu ändern, wo das ja auch alles drin steht, hätte vermutlich niemand was gesagt.
Diese Punkte sind selbstverständlich in die Wertung eingeflossen. In der Abwägung und Gewichtung hat es für mich aber knapp nicht gereicht, es unter die 10 zu drücken.

Du liegst mit deiner 10/10 einfach zu Hoch. Realisier das doch einfach mal.

Ich habe da nichts zu realisieren. In meinen Augen hat das Spiel diese Wertung verdient.
Das Problem ist viel eher, dass du noch immer nicht gewillt bist zu realisieren, dass 10/10 nicht zwingend 100% im alten System bedeutet.
Hätten wir noch das alte System, hätte Cyberpunk vermutlich eine 93 bekommen. Und das ist nach unserem Umrechnungsschema nun einmal gerade so noch eine 10.
Um bei deinen Worten zu bleiben: Realisier das doch einfach mal. ;)

Das andere, wo ist denn der Test zu den Konsolen? Da seit ihr doch sonst immer vor dem PC da bei solchen Cross Spielen. Wo ist er denn?

Ich würde vielleicht mal in den Testartikel schauen.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Das Problem ist viel eher, dass du noch immer nicht gewillt bist zu realisieren, dass 10/10 nicht zwingend 100% im alten System bedeutet.
Was immenoch noch plemplemm ist, sorry.
Kann man darüber streiten... macht man ja.
Nur um eine 10 zu vergeben, dass wer den 10er in einer Rubrik für sich beanspruchen kann :/
Aber ein ewiges Thema, darum hätte ich sooo gerne wieder die alten Kriterien zurück .
Hier was CP 2077 sein würde?

Technik: 7
Innovation: 7
Gameplay: 8
Atmosphäre:10
Aber ist das insgesamt eine 10 wert? Ich zweifle sehr stark daran.

Und nur schon der letzte Punkt wäre für mich ein Kaufgrund.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.317
Reaktionspunkte
4.112
Das Problem ist viel eher, dass du noch immer nicht gewillt bist zu realisieren, dass 10/10 nicht zwingend 100% im alten System bedeutet.
Hätten wir noch das alte System, hätte Cyberpunk vermutlich eine 93 bekommen. Und das ist nach unserem Umrechnungsschema nun einmal gerade so noch eine 10.
Um bei deinen Worten zu bleiben: Realisier das doch einfach mal. ;)
Dann solltet ihr eventuell Euer momentanes System mal Überdenken. Das es dazu genug Message gibt ist ja nicht von der Hand zu weisen.
Das ihr dieses 10er System Eingeführt habt, hatte doch nur einen einzigen Grund. Weniger Arbeit um zu Erklären/Auszuredn.
Macht dann wenigstens eine 5er Wertung, wenn schon. Eine 93 wären dann eine 9,5. Damit hätten viele wohl leben können, aber nicht diese 10er Wertung womit eben alles und nichts gesagt ist, außer Ausreden.
Und warum hast du keine 9 vergeben?
Eine 93 ist Näher an der 9 dran als an der 10. Oder ist alles ab 90% dann eine 10?
Eine 10 Suggeriert immerhin das Perfekte Spiel, und das ist es eben nicht. Weder das noch ein anderes. Ganz Dummes Wertung System.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Aufgrund eines Shitstorms abwerten ist jetzt gut, weil? Immer schön das Fähnchen nach dem Wind halten, oder wie?
Ich bewerte doch nicht auf Grundlage der Gefühlslage der polternden Internet-Klientel.

Ich stehe nach wie vor zu meiner 10/10 für die PC-Version, weil das genau meinem Empfinden während des Durchspielens entspricht.
Da kann man gerne anderer Meinung sein, aber deswegen ist meine Wertung nicht weniger legitim, als die jedes anderen Kritikers und schon gar nicht als die der Shitstormer.

Sicherlich ist deine Wertung legitim, so legitim wie jede andere Wertung auch, nicht besser oder schlechter.
Meine Aussage war schlicht, dass die Spielepresse bei bestimmten Titeln oder Entwicklern etc. nach Hypelage wertet und nicht möglichst objektiv und fair vergleichbar.

Egal wie gut Cyberpunk jetzt bei dir lief, die Erfahrung mit CDPR Titeln zeigt, dass die im Laufe der Zeit erheblich verbessert werden. D.h. wenn du jetzt eine 10 gibst, hast du z.B. keine Luft nach oben mehr, wenn das Spiel in einem Jahr dann wirklich toll ist. Alleine von daher wäre es sicherer gewesen eine 9.5 zu vergeben, da ihr das nicht könnt, wegen dem dämlichen Wertungssystem, dann halt eine 9. (Überhaupt vergibt ihr einfach zu viele 7 - 9, das entwertet den Wert gehörig).

Das Problem ist viel eher, dass du noch immer nicht gewillt bist zu realisieren, dass 10/10 nicht zwingend 100% im alten System bedeutet.
Hätten wir noch das alte System, hätte Cyberpunk vermutlich eine 93 bekommen. Und das ist nach unserem Umrechnungsschema nun einmal gerade so noch eine 10.
Um bei deinen Worten zu bleiben: Realisier das doch einfach mal. ;)

Sorry, aber wer immer auf die Idee kam eine 9,3 auf 10 aufzurunden, der gehört geteert und gefedert. Eine gerundete 9,3 ist eine 9 alles andere ist einfach schwachsinnig und vor allem mathematisch kompletter Blödsinn.

Wenn es das ist, dann sieht es in meinen Augen einfach nur sehr sehr bescheiden aus.
Kaum wirklich gute Texturen, wenn überhaupt, die NPC's sehen aus wie Luftballons. Das einzige ist das ganze Bling Bling und damit die Ablenkung. Rein Grafisch finde ich es für 2020 Extrem mager. Da sieht selbst ein GTA V um Welten besser aus und von einem TW 3 wollen wir mal gar nicht reden, da liegen doch Welten dazwischen.
Grafisch sehe ich da rein gar nichts was mich antörnen würde. Das Spiel sieht aus wie aus dem Jahr 2015, wenn überhaupt.
Die Spielwelt ansich mag ja schön sein von der Masse her, aber rein technisch ist da rein gar nichts was mir die Kinnlade runterklappen lassen würde. Da ist einfach nichts.
Jupp, habe ich ja auch schon vor Tagen angeführt, optisch macht das Spiel runterskaliert nicht viel her und sieht sehr veraltet aus. Das liegt eben an der Engine, die nicht gut runterskalieren kann. Wirklich Spaß und ein wenig beeindruckend ist es nur, wenn es auf Ultra mit Raytracing läuft.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.615
Reaktionspunkte
3.478
Macht dann wenigstens eine 5er Wertung, wenn schon.

Nachdem es kaum ein Spiel unter fünf gibt ist es effektiv schon ein 5er System.
Beziehungsweise fast ein 4'er. Bis auf ganz wenige Ausreißer schafft kaum ein Titel 'ne 4 oder 10.

Kann man bei Cyberpunk über die vergebene 10 diskutieren? Logisch.
Aber IMO muss man ne 10 auch mal gerade sein lassen. Sonst kann man sie sich auch sparen - weil nichts ist perfekt.

Deine Kritik kann ich im übrigen absolut nicht nachvollziehen. Grafik von 2015? :confused:
Entweder ich habe die letzten 5 Jahre nur sehr komische Titel gezockt, was sein kann, oder du meinst ein anderes Spiel. Witcher 3 habe ich dieses Jahr erstmals gespielt, inklusive HighRes Mod. Jupp, trotz des Alters noch sehr ansehnlich. Aber besser? Uhm.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Ich will ja dem Matthias nicht zu nahe treten... Er kann ja gerne bei seiner 10/10-Wertung bleiben... Dennoch, so ganz unkommentiert kann ich die Wertung des Spiels auch nicht lassen, denn:

Ein einzelner Tester der vielleicht kaum nennenswerte Probleme beim Testen hat, die Mehrheit der Käufer allerdings schon, ist mMn nicht repräsentativ und ausreichend für eine so hochgepushte Wertung.
Ich bin ja seit gefühlten Ewigkeiten Abonnent und Leser eures Magazins, aber in der jüngsten Vergangenheit sind mir tatsächlich einige Tests sonderbar wohlwollend ausgefallen, trotz viele feststellbarer Probleme technischer Art die sich bei Spielern schon unmittelbar nach Release zeigen.
Persönlich würde ich in solchen Fällen den idealen Weg gehen und noch einen zweiten, am besten noch dritten Tester mit jeweils eigenem Testrechner dazu nehmen und die jeweilige Erfahrung zu einem gemeinsamen Nenner auf den Punkt bringen.

Da ist - so ungern ich das sage - Gamestar euch einen großen Schritt voraus. Und sie scheuen auch nicht davor zunächst hochgesetzte Wertungen kurzfristig wieder nach unten anzupassen (und diese natürlich wieder raufzusetzen wenn nachgereichte Patches und Fehlerbereinigungen ihre Wirkung zeigen).

Denn es ist doch so:
Die Probleme die CP2077 seit Release plagen sind nicht aus der Luft gegriffen, und die meisten Käufer zeigen ihren Unmut auch hauptsächlich deswegen - von ein Paar CDPR-Bashern mal abgesehen, über die man aber hinwegsehen kann. Schließlich berichten andere Magazine genau diese Lage.

Vor allem verstehe ich nicht warum so oft immer mit zweierlei Maß gemessen wird:
Die Bugs bei CP2077 werden klein geredet, bei anderen Spielen wie z.B. Mafia 3 hingegen wurde kein Blatt vor dem Mund genommen und mit 6/10 abgestraft.
Oder siehe Red Dead Redemption 2, da kam trotz aller inhaltlichen Finessen und spielerischen Qualitäten "nur" eine 8/10 heraus, wegen - tada - technischen Gründen.

Sorry, aber so richtig nachvollziehen kann ich das Ganze nicht.

Ich mein, mir kann es egal sein wie es gewertet wurde, ich hab es mir abgewöhnt ein Spiel zum Release zu kaufen wegen der zu hohen Bug-Gefahr die man heutzutage bei jedem AAA-Game befürchten muss, es sei denn der Entwickler dahinter verdient mein vollstes Vertrauen und beherrscht die Technik. Mein zuletzt gekauftes Vollpreis-Spiel war im übrigen Shadow of the Tomb Raider, und DAS stand für hervorragende Qualitätsarbeit. Aber ich würde es schon für richtig bzw. wichtig halten Lesern des Tests sowas wie eine Warnung über den Release-Zustand mitzugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.317
Reaktionspunkte
4.112
Deine Kritik kann ich im übrigen absolut nicht nachvollziehen. Grafik von 2015? :confused:
Entweder ich habe die letzten 5 Jahre nur sehr komische Titel gezockt, was sein kann, oder du meinst ein anderes Spiel. Witcher 3 habe ich dieses Jahr erstmals gespielt, inklusive HighRes Mod. Jupp, trotz des Alters noch sehr ansehnlich. Aber besser? Uhm.
Zeig mir bitte ein oder besser gleich mehre Stellen des Spiels was mich Grafisch entzücken lässt.
Sowohl von der eigentlichen Spielwelt als auch von den NPC's usw.
Und mit Grafikpower meine ich nicht das ganze BlingBling im Spiel.
Zeige mir Top Texturen, Top Gesichter Animationen der NPC's usw. zeige mir Gesichter Animation wie z.B. in Crysis, selbst das Ur Crysis sah Zig mal besser aus in dieser Sache, und das ist über Ein Jahrzehnt her. Zeige es mir einfach mal alles. Dann Negiere ich meine Meinung.
 
TE
Woiperdinga

Woiperdinga

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2020
Beiträge
22
Reaktionspunkte
4
Zeig mir bitte ein oder besser gleich mehre Stellen des Spiels was mich Grafisch entzücken lässt.
Sowohl von der eigentlichen Spielwelt als auch von den NPC's usw.
Und mit Grafikpower meine ich nicht das ganze BlingBling im Spiel.
Zeige mir Top Texturen, Top Gesichter Animationen der NPC's usw. zeige mir Gesichter Animation wie z.B. in Crysis, selbst das Ur Crysis sah Zig mal besser aus in dieser Sache, und das ist über Ein Jahrzehnt her. Zeige es mir einfach mal alles. Dann Negiere ich meine Meinung.

Stimme dir hier voll und ganz zu, und war/ist auch meine Rede.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich sag immer noch, eine 9.5 waere besser gewesen aber ansonsten finde ich den Standpunkt gut. :top:
Vielleicht IST es ja eine 9,5? Denn eine 9,5 wäre beim PCG-System sowieso automatisch eine 10 - beim Runden geht es ab 0,5 immer aufs nächste Ganze.... ;)
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.642
Reaktionspunkte
3.163
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ist fast mein Rechner, siehe Gaming Hardware Daten, und kann ich so nicht bestätigen.

Ich kann das wohl tolerieren das du es so angeblich Getestet hast, was ich jedoch nicht Akzeptieren muss da eben bei einer vergleichbaren Hardware ganz andere Optiken und Performance Daten raus kamen als das was du angibst.

So mit muss ich annehmen das deine Behauptung einfach nicht der Wahrheit entspricht.
Das müssen wir bei DEINEN Angaben ja auch. Dass Dein System oder die Grafikoptionen vlt. nicht optimal eingestellt ist oder es irgendein Problem bei Dir gibt, hast du aber offenbar komplett ausgeblendet. Denn so was kann immer vorkommen. Wenn man sich mit PC-Games auskennt, dann weiß man, dass es sehr oft auch eher zufällige Probleme bzw. "Einzelfall"-Probleme gibt, die an so Kleinigkeiten wie zB einem Mainboardtreiber liegen können. Solange man also nicht EXAKT die identischen Produkte im PC hat und ein identisches Windows sowie identische weitere installierte Software, kann es immer Abweichungen geben.

Und ICH habe mit meiner RTX 2060 Super und Ryzen 5 keine Probleme in WQHD, spiele aber natürlich nicht auf Max (bin ja nicht bescheuert und denke, dass eine 300-400€-Karte dazu in der Lage sein müsste). In einem RPG, selbst wenn da auch Action dabei ist, finde ich es auch komisch, bei 45-50 FPS von "Hängen" zu sprechen - das ist ja kein eSport-Shooter...

Wertungen sind übrigens IMMER ein Stückweit subjektiv, das geht gar nicht anders. Man kann zB eine Story oder eine Atmosphäre nicht objektiv bewerten, auch bei der Grafik kann es sein, dass man eine technisch brilliante Grafik trotzdem irgendwie nicht schön findet, oder dass man umgekehrt eine an sich sehr simple Grafik perfekt zum Gameplay empfindet - ansonsten müsste man einem 2D-Sidecroll-Jump'n'Run ja automatisch maximal 40% als Wertung geben, weil es nicht mal 3D bietet... das wäre ja Schwachsinn, oder? Auch die Frage, ob ein 3D.Spiel zB mehr als 60 FPS bieten sollte, was du ja offenbar verlangst, ist nicht objektiv. Denn etliche Gamer kommen bei solchen Spielen auch sogar mit 30 FPS klar, solange sie konstant kommen, was bei Konsolen ja oft der Standard ist.

Hinzu kommt: Es gab schon immer Spiele, die, als sie neu waren, selbst die vorigen Top-Grafikkarten so forderten, dass da keine 50-60 FPS bei maximalen Details drin waren. Manchmal war der Ultra-Modus sogar als eine Art "Angeberei" mit drin, so nach dem Motto "unsere Grafik ist SO geil, dass sie selbst die letzte x80 Ti überfordert" - dabei ist es meist mit ein BISSCHEN weniger Details viel schneller, ohne dass man einen Unterschied sieht.
 
TE
Woiperdinga

Woiperdinga

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2020
Beiträge
22
Reaktionspunkte
4
Das müssen wir bei DEINEN Angaben ja auch. Dass Dein System oder die Grafikoptionen vlt. nicht optimal eingestellt ist oder es irgendein Problem bei Dir gibt, hast du aber offenbar komplett ausgeblendet. Denn so was kann immer vorkommen. Wenn man sich mit PC-Games auskennt, dann weiß man, dass es sehr oft auch eher zufällige Probleme bzw. "Einzelfall"-Probleme gibt, die an so Kleinigkeiten wie zB einem Mainboardtreiber liegen können. Solange man also nicht EXAKT die identischen Produkte im PC hat und ein identisches Windows sowie identische weitere installierte Software, kann es immer Abweichungen geben.

Und ICH habe mit meiner RTX 2060 Super und Ryzen 5 keine Probleme in WQHD, spiele aber natürlich nicht auf Max (bin ja nicht bescheuert und denke, dass eine 300-400€-Karte dazu in der Lage sein müsste). In einem RPG, selbst wenn da auch Action dabei ist, finde ich es auch komisch, bei 45-50 FPS von "Hängen" zu sprechen - das ist ja kein eSport-Shooter...

Wertungen sind übrigens IMMER ein Stückweit subjektiv, das geht gar nicht anders. Man kann zB eine Story oder eine Atmosphäre nicht objektiv bewerten, auch bei der Grafik kann es sein, dass man eine technisch brilliante Grafik trotzdem irgendwie nicht schön findet, oder dass man umgekehrt eine an sich sehr simple Grafik perfekt zum Gameplay empfindet - ansonsten müsste man einem 2D-Sidecroll-Jump'n'Run ja automatisch maximal 40% als Wertung geben, weil es nicht mal 3D bietet... das wäre ja Schwachsinn, oder? Auch die Frage, ob ein 3D.Spiel zB mehr als 60 FPS bieten sollte, was du ja offenbar verlangst, ist nicht objektiv. Denn etliche Gamer kommen bei solchen Spielen auch sogar mit 30 FPS klar, solange sie konstant kommen, was bei Konsolen ja oft der Standard ist.

Hinzu kommt: Es gab schon immer Spiele, die, als sie neu waren, selbst die vorigen Top-Grafikkarten so forderten, dass da keine 50-60 FPS bei maximalen Details drin waren. Manchmal war der Ultra-Modus sogar als eine Art "Angeberei" mit drin, so nach dem Motto "unsere Grafik ist SO geil, dass sie selbst die letzte x80 Ti überfordert" - dabei ist es meist mit ein BISSCHEN weniger Details viel schneller, ohne dass man einen Unterschied sieht.

Ich bin gerne bereit meinen Stream an zu werfen und ich zeige euch meine Hardware Spezifikationen und wir können gerne zusammen die Einstellungen durch gehen, ich verstecke mich nicht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ich bin gerne bereit meinen Stream an zu werfen und ich zeige euch meine Hardware Spezifikationen und wir können gerne zusammen die Einstellungen durch gehen, ich verstecke mich nicht.
Wozu? Ich wollte Dir nur klarmachen, dass der freche Vorwurf, es entspräche nicht der Wahrheit, was jemand über SEINE Erfahrungen sagt, gemäß dieser Logik genauso so gut auch umgekehrt erhoben werden kann.

Es ist nicht so, dass ICH Dir nicht glaube - ich sage nur, dass es nicht "unwahr" sein muss, was andere sagen, nur weil DU eine andere Erfahrung gemacht hast. Es ist ziemlich blauäugig zu glauben, dass ausgerechnet DU auf keinen Fall irgendein Problem mit deinem PC hast und alles perfekt abgestimmt ist (neueste Treiber für alles, keine EVENTEUELL störende Software aktiv, Windows aktuell usw usw) , so dass du daraus den Schluss ziehst, ein Redakteur würde lügen, wenn er von einem problemlosen Gaming mit seiner Hardware berichtet.

Zumal hier nun auch andere schon berichtet haben, dass sie keine Probleme haben, relativ gesehen zu der Erwartung an ihre Hardware.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.615
Reaktionspunkte
3.478
Ich bin gerne bereit meinen Stream an zu werfen und ich zeige euch meine Hardware Spezifikationen und wir können gerne zusammen die Einstellungen durch gehen, ich verstecke mich nicht.

Treiber- und Gameupdate ist eh klar.

Hast du mal Geforce Experience die Einstellungen optimieren lassen? Damit konnte ich ne ganze Reihe an Settings sogar noch hochstellen. Manch andere, an die ich nicht dachte, wurden etwas runtergeregelt.
Und DLSS ist Pflicht. Damit bekomme ich fast konstante Frameraten, ohne merkbare Einbußen. Aber halt um die 60. Wenn das für dich (wie Herb anmerkt für ein RPG) indiskutabel ist, dann bleibt nicht viel mehr als ein paar Monate auf Patches zu warten.
 
TE
Woiperdinga

Woiperdinga

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2020
Beiträge
22
Reaktionspunkte
4
Treiber- und Gameupdate ist eh klar.

Hast du mal Geforce Experience die Einstellungen optimieren lassen? Damit konnte ich ne ganze Reihe an Settings sogar noch hochstellen. Manch andere, an die ich nicht dachte, wurden etwas runtergeregelt.
Und DLSS ist Pflicht. Damit bekomme ich fast konstante Frameraten, ohne merkbare Einbußen. Aber halt um die 60. Wenn das für dich (wie Herb anmerkt für ein RPG) indiskutabel ist, dann bleibt nicht viel mehr als ein paar Monate auf Patches zu warten.

Ja habe ich auch schon alles gemacht, es ist einfach so das egal was ich da Einstelle es sich nicht ändern, und ich habe ja nicht alleine das Problem, ich danke dir mal das du versuchst es mit mir zu Analysieren.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Bei mir (RTX 2070 OC, aber keine Super) läuft's in WQHD durchaus akzeptabel flüssig, inklusive mittleren Raytracing. DLSS ist natürlich an.

Ich habe aber bis jetzt nur den Anfang gespielt, einmal als "Coporate", dann als "Street Kid".

Naja, was soll ich sagen, ich bin leider ziemlich unterwältigt. Der Funke will nicht überspringen, das Game packt mich nicht.
Und das, obwohl ich das Cyberpunk-Genre durchaus mag; ich liebe z. B. die Deus-Ex-Reihe und die Shadowrun-Games.

Null Motivation. Die Figur "Jackie Welles" der ja irgendwie "V"'s bester Kumpel ist/wird, geht mir jedenfalls unglaublich auf den S,,,ck. Okay, um ehrlich zu sein, so ziemlich jeder NPC, mit dem ich es bislang zu tun hatte, ging mir tierisch auf den S..ck. und war mir zutiefst unsympathisch.
Ich denke, ich werde demnächst den dritten Start ausprobieren, als "Nomad". Vielleicht sind die Leute in den Badlands ja sympathischer (ich habe da aber so meine Zweifel)? :|
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ja habe ich auch schon alles gemacht, es ist einfach so das egal was ich da Einstelle es sich nicht ändern, und ich habe ja nicht alleine das Problem, ich danke dir mal das du versuchst es mit mir zu Analysieren.

Wenn alle Treiber aktuell sind, BIOS und Windows auch, kein Virenscanner aktiv, kein Chattool, kein "Tuningtool" usw. und es trotzdem Probleme gibt, dann würde dem Ding noch Zeit geben, das ist oft so, dass irgendwelche System-Kombinationen ne Macke ergeben, zb so was wie "CPU taktet nicht hoch genug auf Mainboard mit Chipsatz XY und BIOS älter als 6/2019" oder "Leistungseinbrüche auf RTX 2070-Modellen von Palit, WENN gleichzeitig das Nvidia-Overlay aktiv ist" oder "Ruckler, wenn man einen Zwei-Monitor hat, selbst wenn der gar nicht für das Spiel zuständig ist" usw., also Dinge, die erst auffallen, wenn zig Tausende es spielen und in der Test-Gruppe einfach zu wenig Leute mit EXAKT solchen Systemen waren, um da einen Fehler zu bemerken.

Aber direkt den Tester anzugreifen und als Lügner darzustellen, nur weil man selbst eine andere Erfahrung gemacht ist, ist gelinde gesagt unklug. ;)
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.642
Reaktionspunkte
3.163
Bei mir (RTX 2070 OC, aber keine Super) läuft's in WQHD durchaus akzeptabel flüssig, inklusive mittleren Raytracing. DLSS ist natürlich an.

Ich habe aber bis jetzt nur den Anfang gespielt, einmal als "Coporate", dann als "Street Kid".

Naja, was soll ich sagen, ich bin leider ziemlich unterwältigt. Der Funke will nicht überspringen, das Game packt mich nicht.
Und das, obwohl ich das Cyberpunk-Genre durchaus mag; ich liebe z. B. die Deus-Ex-Reihe und die Shadowrun-Games.

Null Motivation. Die Figur "Jackie Welles" der ja irgendwie "V"'s bester Kumpel ist/wird, geht mir jedenfalls unglaublich auf den S,,,ck. Okay, um ehrlich zu sein, so ziemlich jeder NPC, mit dem ich es bislang zu tun hatte, ging mir tierisch auf den S..ck. und war mir zutiefst unsympathisch.
Ich denke, ich werde demnächst den dritten Start ausprobieren, als "Nomad". Vielleicht sind die Leute in den Badlands ja sympathischer (ich habe da aber so meine Zweifel)? :|

So aehnlich ging es mir auch am Anfang. Mein tipp: Fang lieber nicht dreimal neu an sondern spiel einfach weiter. Ich brauchte auch fast den gesamten Prolog (der ein paar Stunden dauert) um wirklich reinzukommen aber irgendwann hat es mich dann doch reingezogen.
Aber ich stimme dir zu, gerade den Einstieg haben sie echt ein bisschen versaut.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Aber ich stimme dir zu, gerade den Einstieg haben sie echt ein bisschen versaut.

Okay, dann stehe ich wohl nicht alleine mit diesem Gefühl dar. Wundert mich stark, denn gerade den Einstieg haben sie doch sogar schon bei ihrem Debüt-Titel, dem ersten Witcher, vor über 13 Jahren hinbekommen. Und sich dann von Teil zu Teil weiter gesteigert.

Ich werd's sicherlich irgendwann wieder anfassen; lassen wir dem ganzen jetzt ein wenig Zeit, um weiter zu reifen; sprich: Patches abwartend. Solange spiele ich aktuell erst einmal Greedfall - obwohl das mit deutlich (und sichtbar!) geringerem Budget auskommen musste, macht mir das gerade sehr viel mehr Spaß als CP2077 (der Einstieg dort war jedenfalls schon einmal deutlich spannender) :-D
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.642
Reaktionspunkte
3.163
Zeig mir bitte ein oder besser gleich mehre Stellen des Spiels was mich Grafisch entzücken lässt.
Sowohl von der eigentlichen Spielwelt als auch von den NPC's usw.
Und mit Grafikpower meine ich nicht das ganze BlingBling im Spiel.
Zeige mir Top Texturen, Top Gesichter Animationen der NPC's usw. zeige mir Gesichter Animation wie z.B. in Crysis, selbst das Ur Crysis sah Zig mal besser aus in dieser Sache, und das ist über Ein Jahrzehnt her. Zeige es mir einfach mal alles. Dann Negiere ich meine Meinung.

Also ich bin jetzt auch nicht der Meinung, das CP2077 graphisch die absolute obere messlatte von allem sprengt aber fuer das, was es tut sieht es schon echt fantastisch aus, da gibt es mMn wenig dran zu ruetteln.
Schoenes Video, das ichg erade gefunden habe mal so als Beispiel:
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Und ich denke schon, dass man all das, was du als "BlingBling" abtust mit einbeziehen muss. Denn diese Vielfalt und die Tatsache, dass hier eine komplette open world kreiert und zu gewissen Teilen simuliert wurde spielt in zweierlei Hinsicht ein grosse Rolle. Da ist Cyberpunk mit sehr wenig anderen Spielen zu vergleichen (am ehesten noch vielleicht mit ein paar Rockstar und Ubisoft Spielen aber sicher nicht mit irgendwelchen linearen Shootern oder so).
Zu den zwei Punkten:
Zum einen wollen so viele Assets und Details auch erstmal designt und erstellt werden. Das kostet alles Zeit und Manpower in der Entwicklung. Je umfangreicher und vielfaeltiger die Welt gestaltet ist, desto mehr Kompromisse muss man vielleicht mal bei der einzelnen Textur doer so eingehen. Was aber mMn voll ok ist denn was am Ende ja zaehlt ist das GEsamtbild.
Zum anderen muss der ganze Spass gerendert und simuliert werden. Gerendert wird natuerich all das, was gerade auf dem Bildschrim zu sehen ist aber hier ist die Anzahl an Assets in so einem vollen urbanen Setting wesentlich hoeher als irgendwo anders. Dazu kommt, dass neben dem reinen Rendering der visuellen Aspekte auch sehr viel simuliert und berechnet werden muss, das gerade nicht auf dem Bildschirm zu sehen ist. Sowas wie die NPCs, die vielleicht gerade hinter dir sind aber trotzdem ins Bild laufen koennen sollen oder Autos, die fahren, NPC Fraktionen, die gerade in eine Scharmuetzel geraten muessten, etc.. Ich wuerde sagen, ausser GTA 5 und Watch Dogs Legion gibt's da im Moment wenig vergleichbares.

Im Vergleich zu einem GTA5, RDR2 oder WD:L hat es sich CDPR natuerlich auch nochmal schwerer gemacht, weil sie auch noch 1st Person als default Perspektive haben und in 1st Person sieht man als Spieler viele Objekte und Texturen nochmal von viel naeher als in 3rd Person. Dadurch laesst sich auch noch weniger kaschieren.

Deswegen sollte man Grafik mMn immer im Kontext des Spiels und was sonst noch alles drin steckt bewerten. Und da macht Cyberpunk ohne Frage eine super Figur, die richtige Hardware vorausgesetzt versteht sich.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Vielleicht IST es ja eine 9,5? Denn eine 9,5 wäre beim PCG-System sowieso automatisch eine 10 - beim Runden geht es ab 0,5 immer aufs nächste Ganze.... ;)

Bei PC Games ja gerade nicht... schreibt Matthias oben doch, auch eine 9,3 wird auf 10 aufgerundet... (was einfach völliger Irrsinn ist).
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.317
Reaktionspunkte
4.112
Bei PC Games ja gerade nicht... schreibt Matthias oben doch, auch eine 9,3 wird auf 10 aufgerundet... (was einfach völliger Irrsinn ist).

Diese ganze 10er Wertung ist eben eine faule Ausrede. Mehr ist es eben nicht.
Schade was aus PCG geworden ist, leider nur noch ein Mitläufer.
Und noch beschämender ist es zu sehen das Redis Aufgrund ihrer eigenen Arroganz, eigener Einbildung und Hochnäsigkeit das noch nicht mal Einsehen und sehen. Das ist das wirklich schlimme.
Schade das ein gewisser Herr nicht mehr da ist, jetzt bei GS, der hätte mit einer Kolumne mal Aufgeräumt und Tacheles geredet. Aber das traut sich ja hier keiner mehr.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
192
Reaktionspunkte
223
Bei PC Games ja gerade nicht... schreibt Matthias oben doch, auch eine 9,3 wird auf 10 aufgerundet... (was einfach völliger Irrsinn ist).

Das ist nicht völliger Irrsinn. Wenn man davon ausgeht, dass die 0 Punkte aus der Wertung raus sind (in vielen Wertungssystemen wie Amazon oder Google ist das gegeben), oder nur bei 0 Prozent wirklich die 0 vergeben wird, dann passt das hervorragend. Wenn die jeweiligen Punktewerte 2/10, 5/10, etc. gleich große Bereiche abdecken sollen, geht das nur so:

  • 1/10 ~ 1-10%
  • 2/10 ~ 11%-20%
  • 3/10 ~ 21%-30%
  • ...
  • 8/10 ~ 71%-80%
  • 9/10 ~ 81%-90%
  • 10/10 ~ 91%-100%

Jeder der anfängt, und diskutiert, kaufmännisch auf das 10er System gerundet gehaben zu wollen, versteht die 10er Skala entweder nicht oder möchte bewusst, dass sie mathematisch sehr krude und ungleichmäßig bewertet.

Diese ganze 10er Wertung ist eben eine faule Ausrede. Mehr ist es eben nicht.
Schade was aus PCG geworden ist, leider nur noch ein Mitläufer.
Und noch beschämender ist es zu sehen das Redis Aufgrund ihrer eigenen Arroganz, eigener Einbildung und Hochnäsigkeit das noch nicht mal Einsehen und sehen. Das ist das wirklich schlimme.
Schade das ein gewisser Herr nicht mehr da ist, jetzt bei GS, der hätte mit einer Kolumne mal Aufgeräumt und Tacheles geredet. Aber das traut sich ja hier keiner mehr.

Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt, handelt es sich bei einem Spiel um etwas, dass deutlich mehr oder weniger als die Summe seiner Teile sein kann. Ein strenger, objektiver und messbarer Kriterienkatalog ist nicht geeignet, um ein Spiel zu bewerten. Solche Kriterien können im Bestfall lediglich als Indizien herhalten oder aber im Gesamtkontext auch keinerlei Bedeutung haben. Wie würdest Du denn bei Filmen oder Musik eine Prozentwertung ermitteln und raushauen? Es gibt sensationell gute Filme die teilweise unterschiedlicher nicht sein könnten.

Ich würde sogar auf ein System runtergehen, was nur bis 5 geht. Der Glaube, ein Spiel auf einer 10er Skala objektiv korrekt einordnen zu können, ist bereits eine Illusion.

Die einzige Möglichkeit eine halbwegs objektive Prozentwertung für ein Spiel zu bekommen, ist der Ansatz, wie bei einer repräsentativen Umfrage > 2000 Menschen, die nach gesellschaftsstatistischen Kriterien ausgewählt werden, das Spiel spielen zu lassen und jeder darf dann angeben, ob es ihm gefallen hat oder nicht! Und daraus errechnest Du Dir dann einen Prozentscore, der selbst bei den besten Spielen vermutlich bei 50%-60% rumdümpelt, weil Mobile-Gamer und Nichtgamer, die Du aufgrund der gesellschaftsstatistischen Kriterien dabei haben musst, mit AAA-Titeln generell nichts anfangen können. Und wenn man das macht, sehe ich Dich hier bereits rumstampfen, dass die falschen 2000 Menschen ausgewählt wurden...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LesterPG

Guest
Das ist nicht völliger Irrsinn. Wenn man davon ausgeht, dass die 0 Punkte aus der Wertung raus sind (in vielen Wertungssystemen wie Amazon oder Google ist das gegeben), oder nur bei 0 Prozent wirklich die 0 vergeben wird, dann passt das hervorragend. Wenn die jeweiligen Punktewerte 2/10, 5/10, etc. gleich große Bereiche abdecken sollen, geht das nur so:

  • 1/10 ~ 1-10%
  • 2/10 ~ 11%-20%
  • 3/10 ~ 21%-30%
  • ...
  • 8/10 ~ 71%-80%
  • 9/10 ~ 81%-90%
  • 10/10 ~ 91%-100%

Jeder der anfängt, und diskutiert, kaufmännisch auf das 10er System gerundet gehaben zu wollen, versteht die 10er Skala entweder nicht oder möchte bewusst, dass sie mathematisch sehr krude und ungleichmäßig bewertet.
Da muß ich dir widersprechen.
Klar wäre es die "gerechte Verteilung", aber da die unteren 60% eh praktisch als unspielbar zählen, was ist da denn noch "gerecht" ?
Und warum sollte eine "10", die ja ein echtes Ausnahmeprodukt sein soll, nicht "erst" ab >95% vergeben werden ? (was dann auch kleine Fehler durchaus verzeihen würde wenn man nur eine 9/10 vergibt)

Die Krux am derzeitigen System ist das immer Aufgerundet wird, was Dinge pauschal besser darstellt als sie sind, speziell natürlich als Unterscheidung hebt das dann eine 91% im Gegensatz zur 90% direkt in den Himmel ! :pissed:
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
192
Reaktionspunkte
223
Da muß ich dir widersprechen.
Klar wäre es die "gerechte Verteilung", aber da die unteren 60% eh praktisch als unspielbar zählen, was ist da denn noch "gerecht" ?

Ich verstehe die Frage nicht.

Und warum sollte eine "10", die ja ein echtes Ausnahmeprodukt sein soll, nicht "erst" ab >95% vergeben werden ? (was dann auch kleine Fehler durchaus verzeihen würde wenn man nur eine 9/10 vergibt)

Es ist ja legitim zu wünschen, dass eine 10 nur dann vergeben werden soll, wenn es sich um ein absolutes Ausnahmeprodukt handelt. Es wird nur immer postuliert hier, dass es sich dabei um so etwas wie ein Naturgesetz handelt. Defacto würde es aber die Einheitlichkeit der Skala verzerren, so zu bewerten und deshalb ist es auch legitim es nicht so zu handhaben. Das sauberere Vorgehen bei Verwendung der 10-er Skala ist das von mir oben beschriebene!

Die Krux am derzeitigen System ist das immer Aufgerundet wird, was Dinge pauschal besser darstellt als sie sind, speziell natürlich als Unterscheidung hebt das dann eine 91% im Gegensatz zur 90% direkt in den Himmel ! :pissed:

Das aufgerundet wird, ist de facto Eure Interpretation, die mathematisch allerdings nicht korrekt ist! Eine 5 bedeutet nicht 50% mit einem bisschen Spielraum nach unten und oben sondern der Bereich 41%-50%.

Das geht aber auch am Punkt vorbei. Wenn Du was 90% vs. 91% schreibst, setzt Du voraus, dass es möglich ist, Spiele objektiv bis aufs Prozent genau zu bewerten. Diese Vorstellung ist vollkommen abstrus und abwegig, wenn so etwas wie Spielspaß in die Wertung einfließt. Leute würden Ihr Durstgefühl auch nicht prozentgenau angeben können. Oder Hunger oder Schmerz.

Es ist eine Illusion, ein Spiel aufs Prozent genau bewerten zu können.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Bei PC Games ja gerade nicht... schreibt Matthias oben doch, auch eine 9,3 wird auf 10 aufgerundet...
okay.

(was einfach völliger Irrsinn ist).
IMHO bei weitem nicht so ein Irrsinn wie das Verhalten einiger, wegen 3-4% bei der Wertungsdifferenz so zu tun, als sei ein Game super oder (wenn es eben 4% weniger sind) total beschissen ;)
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.026
Reaktionspunkte
1.044
Ich bin gerne bereit meinen Stream an zu werfen und ich zeige euch meine Hardware Spezifikationen und wir können gerne zusammen die Einstellungen durch gehen, ich verstecke mich nicht.

Wie Herbboy sagt, ist es doch gar nicht die Frage ob das bei dir nicht ordentlich funktioniert. Das muss man ja gar nicht in Abrede stellen. Nur wenn die Probleme auf den Redaktions PCs nicht auftreten, dann ist das halt so.

Das ist nicht das erste mal (oh, bei weitem nicht) und wird nicht das letzte mal sein. Ein Test ist kein Garant dafür dass es auf vergleichbar leistungsfähigen Konfigurationen gleichgut läuft. Das wird im Rahmen eines Testes halt nicht ermittelt.
Manchmal stolpern die halt selber drüber, dann kann man nachfassen, manchmal schaut die Hardware-Redaktion da drüber und analysiert das genauer auf wechselnder Hardware (aber meines Wissens nach selten zum Start, da reicht die Zeit nicht.. unter anderem).



Ich habe aber bis jetzt nur den Anfang gespielt, einmal als "Coporate", dann als "Street Kid".

Naja, was soll ich sagen, ich bin leider ziemlich unterwältigt. Der Funke will nicht überspringen, das Game packt mich nicht.
Und das, obwohl ich das Cyberpunk-Genre durchaus mag; ich liebe z. B. die Deus-Ex-Reihe und die Shadowrun-Games.

Null Motivation. Die Figur "Jackie Welles" der ja irgendwie "V"'s bester Kumpel ist/wird, geht mir jedenfalls unglaublich auf den S,,,ck. Okay, um ehrlich zu sein, so ziemlich jeder NPC, mit dem ich es bislang zu tun hatte, ging mir tierisch auf den S..ck. und war mir zutiefst unsympathisch.
Ich denke, ich werde demnächst den dritten Start ausprobieren, als "Nomad". Vielleicht sind die Leute in den Badlands ja sympathischer (ich habe da aber so meine Zweifel)? :|

Was soll sich denn als Nomad ändern? Du hast doch schon zwei Lebenspfade angefangen und gemerkt haben dass das primär nur Handlungsmöglichkeiten in den Dialogoptionen hinzufügt.. und ein paar andere Details. Aber so grundsätzlich wird sich da wohl nix ändern.

Bei mir ist es anders herum. Ich finde die Welt und die Leute unglaublich faszinierend. So faszinierend, dass ich sogar das Standard PS4 Geruckel da ertrage und stundenlang weitermache.


Diese ganze 10er Wertung ist eben eine faule Ausrede. Mehr ist es eben nicht.
Schade was aus PCG geworden ist, leider nur noch ein Mitläufer.
Und noch beschämender ist es zu sehen das Redis Aufgrund ihrer eigenen Arroganz, eigener Einbildung und Hochnäsigkeit das noch nicht mal Einsehen und sehen. Das ist das wirklich schlimme.
Schade das ein gewisser Herr nicht mehr da ist, jetzt bei GS, der hätte mit einer Kolumne mal Aufgeräumt und Tacheles geredet. Aber das traut sich ja hier keiner mehr.

Oh, Batze, heute haust du wieder einen raus, oder? :P

MItläufer mit wem?

10er System.. not again: Es wurde schon mehrfach gesagt dass die 10er Wertungen ein Kompromiss sind, und eigentlich wollen die meisten Redis selbst das weghaben, so war mein wahrgenommener Tenor. Wenn selbst der gute Jörg Langer für CP2077 eine 10 auf Gamersglobal vergibt und klar sagt, er macht das trotz aller Kritikpunkte, und er selber war maßgeblich früher bei der Gamestar Gestaltung mit ausufernden Bewertungssystemen und denkt sich mittlerweile selber sinngemäß "f*ck it", ist klar wo die Reise hingeht. Die Punktevergaben sind nur noch ein Zugeständnis an die Leute die Partout da was stehen haben wollen, that's it.

Und dass der "gewisse Herr", wir können ihn ruhig mit Namen nennen, Herr Peter Bathge eine andere Meinung hätte und "Tacheles" reden würde ist eine Vermutung. Und würde nichts ändern, das ist halt Herr Dammes Meinung, und wäre Herr Bathge noch in der Redaktion und anderer Meinung, dann wäre dem halt so.
Wertungskonferenzen wie früher gibt es meines Wissens ja eh nicht mehr wie zu alten Zeiten.

Und selbst als es die noch gab, führten die nicht immer zu einem Ergebnis, dass die Zeit überdauerte, wie sich die "Spieleveteranen" im Podcast auch wiederholt erinnerten.. denn dann konnte die Gruppendynamik auch zu (un)gunsten des jeweiligen Titels ausschlagen, insofern...

Herr Dammes ist der Meinung das ist halt was im 90er bis 100er Bereich. Das reicht mir als Erkenntnis. Andere Tester sehen das anders. Auch das ist okay. Da ändert es für mich auch nix wenn das in 5er Prozentpunkten differenziert wird (wobei ich das durchaus auch bevorzugen würde, aber eher um meinen inneren Monk zu befriedigen)
oder gar in 1er Schritten.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Ich sage ja nicht, dass keine 10 vergeben werden darf aber eine 10 / 10 suggeriert nun einmal ein fast perfektes Spiel, ein absoluter Ausnahmetitel, den man unbedingt gespielt haben muss. Anders als etwa ein fünfer System, wo die 5 / 5 eben mangels Differenzierungsmöglichkeit nur ein "sehr gut" bedeutet.

Ich habe es aber auch schon oft angemerkt, das 10er System ist kacke, am vernünftigsten und immer noch gut objektiv händelbar ist ein 20er System also mit 0,5er Noten oder halt 5er Prozentschritten. Das ist differenziert genug ohne dass man sich um einzelne Prozentpunkte kümmern muss.

Und nein, mir ist klar Redakteure sind faul und eine Wertung finden strengt immerhin die eigenen fünf Gehirnzellen mal zwei, drei Minuten lang an, weswegen viele Redakteure lieber ganz auf Wertungen verzichten. Und einige Leser mögen dem durchaus auch zustimmen. Für mich, und ich nehme an den Großteil der Spieler, ist eine feste Note aber der erste Blick, eine klare Ansage, wie gut das Spiel ist und vor allem eben auch ein Vergleichswert, um zu sehen ob ähnliches Spiel X besser oder schlechter abgeschnitten hat. Auch deswegen ist ein 5 / 5 oder 10 / 10 System einfach nur schlecht, weil das eben diesen Vergleich nicht ermöglicht, besonders wenn die Wertungen innerhalb einer Publikation nicht mal einheitlich sondern jeweils frei nach Schnauze vergeben werden und häufig die Gefahr besteht besseres Spiel A bekommt eine schlechtere Note als schlechteres Spiel B, einfach weil es jemand anders getestet hat oder dem Tester eine Sache wie der Artstyle etwa überhaupt nicht gefiel.

Und dazu kommt dann ja noch die Problematik, dass mehr als 95 Prozent aller Titel eine 6, 7, 8 oder 9 bekommen, das 10er System also nicht annähernd ausgereizt wird, was eben auch Schwachsinn ist, da man sich hier eindeutig klar am alten 100er System orientiert bei den Wertungszahlen, was aber eben nicht geht, da das System sonst nicht differenzieren kann. Man muss also früheren typischen 60er Kandidaten eher eine 3 oder maximal 4 geben, damit das System funktioniert. 80er Titel liegen dann eben maximal auf 7. Dann hätten wir auch das alberne Problem von oben nicht, dass eine 93 plötzlich zu einer 10 wird.
 
L

LesterPG

Guest
Es ist eine Illusion, ein Spiel aufs Prozent genau bewerten zu können.
Ein Grund mehr nur die vollen Dinge zu Werten, wenn die 9 dann ein 8,5-9,4 ist, und alles >9,5 dann als 10 gewertet, dann gibt es eben keine 1%ige Unterschiede (90%<>91%) die dann die "Klasse" regeln


Vielleicht sollte man das System auch noch weiter eindampfen (Schrott, So Lala, Gut)
Allerdings könnte man das sogar noch weiter treiben indem man "Schrott" keines weiteren Blickes würdigt und dann nur noch ein Brauchbar/Toll herauskommt wer es mag. :B

Was bleibt sind dann noch die Pro/Con und der Text ... mit Ersteren kann man sich mMn eh Körperöffnungen abwischen, weil je nach Spielart und sogar bei identischen nicht die gleichen Maßstäbe angelegt werden.
Da wird beim einen z.B. die KI bewertet und beim anderen inhaltlich sehr vergleichbaren Spiel einfach nicht. :rolleyes:

Was bleibt ist der Text der ohnehin persönliche Vorlieben hervorhebt/abstraft und was bleibt somit ?
Man sollte gar nicht mehr testen? :confused:
 
Oben Unten