Seite 3 von 8 12345 ...
44Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.643
    40 Stunden? Hätte zwar mit mehr gerechnet, aber ich denke, ich werde ohnehin etwas länger brauchen. Und da laut Test auch der Wiederspielbarkeitswert aufgrund der Entscheidungsfreiheit und der Charakterentwicklung angenehm hoch ist, werde ich wohl später nochmal den ein oder anderen Durchgang durchziehen.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  2. #42
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.131
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von wertungsfanatiker Beitrag anzeigen
    Die 89 für DA: I waren hier schon mehr als wohlwollend, denn im direkten Vergleich dürfte PoE wohl deutlicher gewinnen.
    Nur kann man die beide nicht wirklich vergleichen, meiner Meinung nach.
    Sind zwar beides Rollenspiele, aber PoE spricht doch eher eine andere Klientel an, als ein DAI, das vor allem auf moderne Inszenierung setzt.
    Es gibt sicher auch ein paar Ausnahmen, wie mich, die auf beides stehen, aber am Ende sie die Zielgruppen doch eher unterschiedlich.
    Ich würde ja auch nicht auf die Idee kommen ein Battlefield mit einem Top-Down-Shooter oder sowas zu vergleichen.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von wertungsfanatiker Beitrag anzeigen
    Wer hätte gedacht, dass PCG bei einem Spiel wie PoE zur 91 % greift ? Ego Draconis besser hinbekommen, die Burg ist nicht ganz so komplex wie in BG 2 Die Grafik ist gut, wenngleich auch technisch völlig veraltet. Am meisten stößt mir die Levelbegrenzung auf, war aber bei BG kaum anders (oder auch bei Fallout 3), vielleicht tut sich da noch was. Aber das war es wohl fast schon an Kritikpunkten.

    Obsidian zeigt mit diesem Meisterwerk, dass sie nun Bioware überholt haben. Die 89 für DA: I waren hier schon mehr als wohlwollend, denn im direkten Vergleich dürfte PoE wohl deutlicher gewinnen.
    Kann ich Dir bisher nur recht geben.
    Bei den Gedanken wäre mehr drin gewesen, ich glaube nicht, dass ich das feature nutze, lesen muss man schon genug.
    Grafik: wenn man reinzoomt, doch sehr undeutlich und verwaschen, schade, das hätte man noch besser machen können. Ich bin kein Entwickler - aber kostet das viel Entwicklungszeit, nicht verwaschene Texturen zu programmieren? am performanceproblem kann es ja nicht liegen.
    Levelbegrenzung: finde ich ebenfalls schade, aber vielleicht ist es beim Spielen nicht so schlimm, das werden die nächsten Wochen zeigen.

    Bioware: bestimmt spielen die es...
    Aber ich sage ja schon immer, dass Inquisition zu hoch bewertet ist, ist ja mit POT auf gleicher Höhe mit 89 gegenüber 91 Punkte hier bei PCGames.
    Mal sehen, ob ich diesmal sage, dass die 91 gerechtfertigt sind, bei metacritics gibt es ja bisher fast nur Wertungen über 90, das war bei Inquistion ja nicht so.
    Geändert von angelan (27.03.2015 um 08:38 Uhr)

  4. #44
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    314
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Nur kann man die beide nicht wirklich vergleichen, meiner Meinung nach.
    Sind zwar beides Rollenspiele, aber PoE spricht doch eher eine andere Klientel an, als ein DAI, das vor allem auf moderne Inszenierung setzt.
    Es gibt sicher auch ein paar Ausnahmen, wie mich, die auf beides stehen, aber am Ende sie die Zielgruppen doch eher unterschiedlich.
    Ich würde ja auch nicht auf die Idee kommen ein Battlefield mit einem Top-Down-Shooter oder sowas zu vergleichen.
    Das mit der Zielgruppe ist aber so ein Problem. Viele Rollenspieler die DA:I spielen, sind daher vielleicht enttäuscht, weil sie mehr vom alten Rollenspiel erwarten. und man hat meines Erachtens gerade die Käuferschicht, die von Pillars angesprochen wird, verloren, die das Unternehmen groß gemacht hat.
    Ich finde halt, das Bioware etwas vergessen hat, wo sie herkommen.
    so was wie Pillars mit der Inzenierung von Inquistion und der guten Grafik in 2 D wäre für mich das Ideale.
    tansalarar hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #45
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.131
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von angelan Beitrag anzeigen
    Das mit der Zielgruppe ist aber so ein Problem. Viele Rollenspieler die DA:I spielen, sind daher vielleicht enttäuscht, weil sie mehr vom alten Rollenspiel erwarten. und man hat meines Erachtens gerade die Käuferschicht, die von Pillars angesprochen wird, verloren, die das Unternehmen groß gemacht hat.
    Ich finde halt, das Bioware etwas vergessen hat, wo sie herkommen.
    Jeder hat das Recht sich zu verändern, auch Spieleentwickler.
    Früher haben mir Autos von Mitsubishi optisch sehr gefallen, heute ist das eher nicht mehr der Fall.
    Wenn dem so ist, geht man dann halt zu einem anderen Produkt.
    Es gibt genug Leute, denen die modernere Entwicklung bei Bioware sehr gut gefällt. Mir zum Beispiel.
    Dennoch bin ich auch Fan von Spielen wie PoE, sonst hätte ich nicht massig Geld in die Kickstarter-Kampagne gesteckt.
    Entweder man ist aufgeschlossen und für verschiedene Entwicklungen empfänglich.
    Oder man hängt den alten Zeiten nach, was auch akzeptiert werden muss. Nur sollte diese Leute dann nicht alles schlecht machen, nur weil es nicht ihrem Hardcore-Old-School-Weltbild entspricht.
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.613
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Und da laut Test auch der Wiederspielbarkeitswert aufgrund der Entscheidungsfreiheit und der Charakterentwicklung angenehm hoch ist, werde ich wohl später nochmal den ein oder anderen Durchgang durchziehen.
    Ist auf jeden Fall zu empfehlen. Als ich den Abspann angeguckt habe, hab ich mir mehrmals in den Hintern gebissen und gedacht: "Wenn ich die Situation vor 20 Stunden doch mal anders gelöst hätte!"

  7. #47
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    17
    Hatte es mir gestern noch kurz nach dem Test geholt und so 2 Stunden investiert...30 Minuten davon in der Charaktererstellung. Im Grunde mit der Heuristik "Wenn Peter nicht meckert, kann es net übel sein." Bin bis dato recht angetan davon. Man muss aber die Texte wirklich mögen, wobei die auch bis jetzt super übersetzt sind.

    Besonders angetan haben es mir die Text-Adventure-Szenen. Schon bei der ersten schwillt die Musik an und man denkt "Oh...fuck...fuckfuckfuck...". Und dabei war man nur dabei einer Tätigkeit des täglichen Bedarfs nachzugehen.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.911
    Gute Sache, aber ich werde mit dem Kauf noch bis Jahresende warten, dann dürften die meisten Bugs gepatcht sein.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    484
    Viele stören sich bei Bioware auch eher darüber, dass man immer "Back-to-the-Roots" verspricht und am Ende es doch nicht wieder schafft. Wir sollten uns damit abfinden, dass Bioware Spiele für den Massenmarkt macht, Bioware ist nicht mehr Bioware. Muzyka, Zeschuk und jene die damals an Baldurs Gate, KOTOR und Neverwinter Nights werkelten sind nicht mehr da. Das Unternehmen wurde von EA-Betriebswirten übernommen, deren Ziel Gewinnmaximierung ist. Nach dem DA2-Flop sahen diese ihre Felle davonschwimmen und man investierte Geld in Grafik und Umfang, um die Kundschaft zu beruhigen. Es hat funktioniert. Das Ergebnis ist zufriedenstellend, kein Meisterwerk, aber besser als DA2. Auch nach PoE wird Bioware sich nicht zurückbesinnen und ein ähnliches Spiel rausbringen. Das entspricht nicht mehr der Firmenphilosophie. Man will hochwertige Grafikspiele (weil das von der Mehrzahl der Gamer gefordert wird) rausbringen. Und ich finde aus dem Marktwirtschaftlichen Aspekt ok. Es obliegt nun kleineren Unternehmen, dass zu tun was Bioware vor 15-17 Jahren getan hat: den Spielemarkt ein wenig zu revolutionieren. In diesem Fall wieder Inhalt in die Spiele zu bringen.

    Ob man beide Spiele vergleichen kann? Technisch sicher nicht, Storymäßig schon. Es sind ja beides Rollenspiele und die Story ist der Kern des Spiels. An einer supertoller Grafik erfreue ich mich nur kurzfristig, aber die Story sollte ich mich das ganze Spiel erfreuen. Um es kurz zu halten: bei DAI hat mir die Hauptstory und ihre Umsetzung nicht gefallen. Diese planschte, in dieser zugegeben großer, toller Spielwelt vor sich hin. Das man sich beim Endboss an einen kostenpflichtigen DLC aus DA2 (ich lese keine DA-Romane) orientiert hat, setzte für mich eigentlich die Krone auf. Mich beschleicht der Verdacht, dass man da noch die DA2-Kuh einbisschen melken wollte. Aber alles nur Spekulation.

    Vergesst Bioware wenn ihr Old-School-Rollenspiele wollt. Erfreut euch an dem derzeitigen Boom, die kleine Firmen bringen und unterstützt diese. Wenn schon nicht mit Crowfunding, dann mit dem Kauf des Spiels. Obsidian wird sicher noch einige Erweiterungen auf den Markt bringen und dann hat man (vielleicht) nach der Baldurs Gate-Trilogy, wieder eine Trilogy für die es sich lohnt Nächte und Urlaub zu investieren.

    Ich selber muss noch ein wenig mit dem Spiel warten. Aber ich lese hier gerne mit und wäre auch sehr dankbar, wenn ihr hier eure Eindrücke vom Spiel mitteilt.

  10. #50
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.131
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von FalloutEffect Beitrag anzeigen
    jene die damals an Baldurs Gate, KOTOR und Neverwinter Nights werkelten sind nicht mehr da. Das Unternehmen wurde von EA-Betriebswirten übernommen
    Völliger Quark.
    James Ohlen, Lead Designer von Baldur's Gate, KotOR und Neverwinter Nights, ist noch immer bei Bioware im Studio Austin.
    David Gaider, Lead Writer von Neverwinter Nights, ist noch immer bei Bioware.
    Aaryn Flynn, der jetzige Chef der kanadischen Bioware-Studios, ist ein Veteran der Firma, der ebenfalls bereits an Kotor und Co. beteiligt war.
    Dragon Age-Creative Director Mike Laidlaw ist ebenfalls schon ewig in der Firma, hat unter anderem an Jade Empire gearbeitet.

    Lange Rede kurzer Sinn, die meisten Entscheidungsträger bei Bioware sind schon lange in der Firma und auch von immer beschworenen "besseren Zeiten" sind noch viele Leute dabei.
    SGDrDeath und Bonkic haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    484
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Völliger Quark.
    James Ohlen, Lead Designer von Baldur's Gate, KotOR und Neverwinter Nights, ist noch immer bei Bioware im Studio Austin.
    David Gaider, Lead Writer von Neverwinter Nights, ist noch immer bei Bioware.
    Aaryn Flynn, der jetzige Chef der kanadischen Bioware-Studios, ist ein Veteran der Firma, der ebenfalls bereits an Kotor und Co. beteiligt war.
    Dragon Age-Creative Director Mike Laidlaw ist ebenfalls schon ewig in der Firma, hat unter anderem an Jade Empire gearbeitet.

    Lange Rede kurzer Sinn, die meisten Entscheidungsträger bei Bioware sind schon lange in der Firma und auch von immer beschworenen "besseren Zeiten" sind noch viele Leute dabei.
    Na gut, da war ich vielleicht etwas falsch informiert. Das macht die Sache, aber jetzt auch nicht viel besser.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.643
    Ne andere Frage...wie sieht es eigentlich mit Bugs aus? Nach so vielen Verschiebungen erwarte ich, dass das Game in einem sehr guten Zustand ist (von kleineren Fehlern abgesehen).
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.613
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ne andere Frage...wie sieht es eigentlich mit Bugs aus? Nach so vielen Verschiebungen erwarte ich, dass das Game in einem sehr guten Zustand ist (von kleineren Fehlern abgesehen).
    Steht doch im Text

    Es ist mir tatsächlich nichts dergleichen störend aufgefallen. Einzig die deutsche Version hat einige unschöne Rechtschreibfehler. Die Quests ließen sich alle ordnungsgemäß beenden.

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.643
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Steht doch im Text

    Es ist mir tatsächlich nichts dergleichen störend aufgefallen. Einzig die deutsche Version hat einige unschöne Rechtschreibfehler. Die Quests ließen sich alle ordnungsgemäß beenden.
    Hab ich wohl überlesen. ^^ Aber mit Rächtshreipfelern komm ich klar.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.432
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Es ist mir tatsächlich nichts dergleichen störend aufgefallen. Einzig die deutsche Version hat einige unschöne Rechtschreibfehler.
    Damit meinst du jetzt aber nicht die falsch beschriebenen Items, oder?
    Also auf vielen Waffen steht statt Axt oder Bogen als Item Beschreibung Intelligenz+2 oder so ein Schmu. Also sowas darf nicht passieren und hat mit Rechtschreibfehler nichts zu tun.

    Ist euch das nicht aufgefallen?

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.613
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Oh! Hab gerade noch mal nachgeschaut, aber bei mir sind alle Items korrekt benannt!

    Allerdings scheint das Problem verbreitet zu sein, im Steam-Forum beschweren sich so einige Leute darüber. Ich werde mal den Text entsprechend überarbeiten, um stärker auf die Fehler stärker hinzuweigen.

  17. #57
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    12

    2 Fragen zur Bewertung vor dem Hintergrund DAI vs. PoE

    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Jeder hat das Recht sich zu verändern, auch Spieleentwickler.
    Früher haben mir Autos von Mitsubishi optisch sehr gefallen, heute ist das eher nicht mehr der Fall.
    Wenn dem so ist, geht man dann halt zu einem anderen Produkt.
    Es gibt genug Leute, denen die modernere Entwicklung bei Bioware sehr gut gefällt. Mir zum Beispiel.
    Dennoch bin ich auch Fan von Spielen wie PoE, sonst hätte ich nicht massig Geld in die Kickstarter-Kampagne gesteckt.
    Entweder man ist aufgeschlossen und für verschiedene Entwicklungen empfänglich.
    Oder man hängt den alten Zeiten nach, was auch akzeptiert werden muss. Nur sollte diese Leute dann nicht alles schlecht machen, nur weil es nicht ihrem Hardcore-Old-School-Weltbild entspricht.
    Ja klar die Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so, der eine steht halt mehr auf Casual der andere gerne auf komplexe Inhalte. Und das kann sich auch ändern..
    Mir zum Beispiel gefällt die Entwicklung von EA/Bioware nicht da ich DA von der Steuerung und insb von der Story sehr genossen habe und das halt in DAI für mich persönlich(!) in keinster Weise wiederfand, insbesondere das EA/Bioware DAI explizit mit "From PC Gamers for PC Gamers" um insb die ganzen DA Fans (DAO auch als spiritueller Nachfolger der Baldurgate etc Spiele) geworben hat und dann ein nicht nur - ich zitiere- "inhaltlich maue[s] Solo-MMORPG" (Peter Bathge) und sondern vorallem eineunfertigen Konsolenportierung (ich sag nur KB+M; Autoattack, Mouseclick to move etc) abgeliefert hat, hat mich sehr verärgert. Gottseidank gibt es aber nun wieder RPGs die nicht nur so gelabelt werden... (nichtdasFaßaufmachen..nicht dasFaßaufmachen). Hätten Sie gleich gesagt das es eher Casual/MMO/Fetchquestomat ist dann wäre das ganz was anderes gewesen..

    Für mich stellen sich aber zwei ernste Fragen an die Redaktion bzgl der Bewertung von Spielen.

    - messt ihr die Spiele eigentlich auch an den von den Entwicklern selbst gestellen Ansprüchen (?) in diesem Fall die Marketinglüge "From PC Gamers for PC Gamers" was imho gerade Euch als PC Games auf den Plan rufen sollte. Wo bleibt da eigentlich Euer journalistischer Anspruch? Bzw was überhaupt ist Euer journalistischer Anspruch?

    - ich fand DA: I ziemlich mittel bis schlecht (wie gesagt Geschmäcker sind verschieden - ich will das Faß nicht zum xten mal aufmachen), euer Redakteur Peter Bathge anscheined auch eher medium. Es bekommt bei Euch allerdings 89 % im Test. Wie werden diese Werte überhaupt festgelegt? Gibt es einen Roundtable mit dem/der Hauptteser/in und anderen (Neben?)Testern/innen und dann wird disktuiert oder wird das alleine von ihm/ihr festgelegt. Wie fliessen abweichende Meinungen mit ein? Welche Rolle spielt das Anzeigengeschäft?

    In einem muß ich aber nun doch dem zitierten Text widersprechen, von alten Zeiten kann man nun mit den ganzen Veröffentlichungen der letzten Zeit und den kommenden (PoE, SR: Dragonfall; Banner Saga, TToN; SCL, Wasteland 2) nicht mehr sprechen (HURRA!), denn der Markt ist anscheinend für solche Spiele immer noch da, auch wenn es ein Nischenpremiummarkt mit hohen Ansprüchen aber auch dem Willen dafür viel Geld auszugeben ist .

    Wer weiß vielleicht findet ja auch der ein oder die andere Konsolist(in)/MMORPG-Hack&Slash-Romantiksimulatorfan/in (aka DA:I) Gefallen an dem neuen alten Konzepten...(mist jetzt hab ich das Faß doch noch auf gemacht )


    Geändert von tansalarar (27.03.2015 um 15:50 Uhr) Grund: edit wg typos

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.432
    Zitat Zitat von PeterBathge Beitrag anzeigen
    Oh! Hab gerade noch mal nachgeschaut, aber bei mir sind alle Items korrekt benannt!

    Allerdings scheint das Problem verbreitet zu sein, im Steam-Forum beschweren sich so einige Leute darüber. Ich werde mal den Text entsprechend überarbeiten, um stärker auf die Fehler stärker hinzuweigen.
    Damit du weißt was ich meine und wie das Ausschaut hier mal ein paar Screens.

    Pillars of Eternity im Test mit Video-Review: Ein Rollenspiel-Epos der Extraklasse-pillarsofeternity-2015-03-27-16-16-04-71.jpg Pillars of Eternity im Test mit Video-Review: Ein Rollenspiel-Epos der Extraklasse-pillarsofeternity-2015-03-27-16-16-17-11.jpg Pillars of Eternity im Test mit Video-Review: Ein Rollenspiel-Epos der Extraklasse-pillarsofeternity-2015-03-27-16-16-21-08.jpg Pillars of Eternity im Test mit Video-Review: Ein Rollenspiel-Epos der Extraklasse-pillarsofeternity-2015-03-27-16-16-46-16.jpg Pillars of Eternity im Test mit Video-Review: Ein Rollenspiel-Epos der Extraklasse-pillarsofeternity-2015-03-27-16-16-58-23.jpg

    Das sind schon 5 Items, und ich stehe gerade mal vor Goldtal, also noch ganz am Anfang des Spiels. Mit meinen 2 anderen Chars die ich angespielt habe war es genau das gleiche.
    Deshalb wundert es mich das euch das nicht aufgefallen ist.

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.613
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Deshalb wundert es mich das euch das nicht aufgefallen ist.
    Ich habe das Spiel auf Englisch durchgespielt, bin dann nochmal auf Deutsch zu bestimmten Schlüsselmomenten zurückgesprungen, um Texte zu checken und das Video aufzunehmen. Warum mir die Sache mit den Item-Namen nicht aufgefallen ist: Mein High-Level-Loot wird korrekt dargestellt. Anscheinend betrifft das vor allem Gegenstände vom Anfang des Spiels. Ist aber natürlich trotzdem nicht schön.

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.432
    Hihi, High-Level-Loot. Angeber.

    Kann natürlich stark sein das es auf Englisch nicht der Fall ist und da einfach die Übersetzung hackt.

Seite 3 von 8 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •