YouTube: Neues "Premium Lite"-Abo entfernt Werbung

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
876
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu YouTube: Neues "Premium Lite"-Abo entfernt Werbung gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: YouTube: Neues "Premium Lite"-Abo entfernt Werbung
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.202
Reaktionspunkte
94
Da bleib ich doch lieber bei meinem indischen Familien Abo für 2,14€ 😅
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.226
Reaktionspunkte
567
Du meine Fresse... GELD bezahlen um Werbung zu entfernen? Ja sagt mal, wo LEBEN die Leute eigentlich die so einen Kack machen oder glauben das setzt sich durch?

Ich surfe mit zwei Adblockern parallel und ich habe auch einen speziell für beispielsweise Spotify (EZBlocker) und halt eben den Opera-Adblocker und uBlock Origin für das normale surfen und ich bekomme NIE Werbung zu sehen. Nie, weil ich nicht im gottverfickten Mittelalter lebe.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
151
Reaktionspunkte
63
Website
www.midlifegamer.de
Hach ja, ich hab das Abo und bin zufrieden. Youtube hat mittlerweile einen Großteil meines Musikstreamings übernommen. Podcasts genau so. YT bietet die Plattform und ich mag sie ohne Werbung nutzen. Alles legitim in meinen Augen. Adblocker mag ich generell nicht. Die Zeiten, in denen alles im Netz umsonst war, sind eben vorbei.
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
562
Reaktionspunkte
202
Kommt halt immer drauf an. Wenn z.B. hier bei PC Games am Rand etwas eingeblendet wird, stört mich das nicht weiter, bei Youtube wird es aber immer extremer: zwei Werbungen vor dem Video, vieles, das man nicht überspringen kann, Werbung vor entmonetarisierten Videos und natürlich immer der der Hinweis, dass man doch Youtube Premium ausprobieren könnte...
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.014
Reaktionspunkte
880
Das Problem an der gängigen Werbung ist das es keine echte Kontrollinstanz gibt, die Verantwortung wird bequem weitergeschoben und verläuft sich ins Nichts. :$

Ausbaden darf es dann der Endnutzer, es ist ja nicht so das es nicht schon einige sehr problematische Fälle gegeben hätte !:S
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.500
Reaktionspunkte
3.801
Menschen die sich hier über "Werbung" wundern, wundern sich dann auch über Paywalls und Ankündingsvideos dass man jetzt einen anderen Job macht weil sich das Aktuelle nicht mehr trägt
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.226
Reaktionspunkte
567
Hach ja, ich hab das Abo und bin zufrieden. Youtube hat mittlerweile einen Großteil meines Musikstreamings übernommen. Podcasts genau so. YT bietet die Plattform und ich mag sie ohne Werbung nutzen. Alles legitim in meinen Augen. Adblocker mag ich generell nicht. Die Zeiten, in denen alles im Netz umsonst war, sind eben vorbei.

Menschen die sich hier über "Werbung" wundern, wundern sich dann auch über Paywalls und Ankündingsvideos dass man jetzt einen anderen Job macht weil sich das Aktuelle nicht mehr trägt

Dazu zitiere ich (ausnahmsweise korrekt, im Gegensatz zu 90% der Nutzung des Sprichworts) mal "Der Kunde ist König", sprich meinetwegen können die gerne einen anderen Job machen. Geh ich halt zu wem der dasselbe weiterhin für mich kostenfrei anbietet. Es wird eben immer wen geben, das ist es ja und wenn sich Anbieter nicht ändern und darauf einstellen ergeht es ihnen halt wie dem klassischen Einzelhandel. Da hat der Kunde eben auch entschieden "nö, wollen wir anders" und jetzt? Jetzt ist es anders und die, die sich nicht angepasst haben gingen unter oder tun es noch.

Paywalls umgeh ich inzwischen übrigens auch, da gibt es längst findige Lösungen für die meisten großen Seiten. Andererseits bezahl ich gern für Qualität die es so nicht anderswo gibt, gerad erst Würstchen für 40 € online bestellt (obwohl der Produzent sogar regional ist) einfach weil Supermärkte die Ware nicht zuverlässig eingekauft haben. Ergo wieder Menschen um ihre Marge gebracht einfach weil sie nicht getan haben was ich als Kunde wollte. So einfach ist sowas.
 

XashDE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
17
Reaktionspunkte
1
Ich verstehe Werbung nicht...
In meinem ganzen Leben habe ich 2x auf Werbung reagiert. Ein Mal weil ich es eh wollte, es aber in Vergessenheit geraten ist und ein anderes Mal weil sie absolut informativ war und es eine kostenose Probe gab (die mich letztens überzeugte).

Also, sollten Google und Co nicht kapiert haben das es sinnfrei ist mich permanent zu beschallen?

Davon ab: Ich bin nicht dafür da die Werbung aus zu gleichen die wegfällt weil so viele Leute einen Blocker haben.
Ich lasse gerne eine Seite Werbung platzieren aber eben nicht wenn es damit endet dsa die Seite zu 60% aus Werbung besteht!

Glücklicherweise gibt es ja mehr als genügend Wege Werbung bei YT spezifisch zu erlauben für Kanäle die ich mag und zu sperren für den ganzen Rest!
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
527
Reaktionspunkte
107
Menschen die sich hier über "Werbung" wundern, wundern sich dann auch über Paywalls und Ankündingsvideos dass man jetzt einen anderen Job macht weil sich das Aktuelle nicht mehr trägt
Bei You Tube zahle ich mit meinen Daten, da muss ich nicht noch 7€ zahlen damit meine Interessen an 3 weitergeleitet werden. Darum finde ich dort einen Blocker schon okay.
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
622
Reaktionspunkte
200
Auf das 7 € Angebot würde ich sofort wechseln.
Echt interessiert. Warum?
So wie ich das verstehe, entfernt das nur die Werbung. Für 7€ im Monat bieten viele Abodienste (egal welcher Art) sehr viel mehr als das.

Ich verstehe Werbung nicht...
Macht nix. Die versteht dich.
Du kannst eine gewisse Resistenz gegen bewusste Beeinflussung aufbauen aber nicht gegen unbewusste.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.892
Ich verstehe Werbung nicht...
In meinem ganzen Leben habe ich 2x auf Werbung reagiert. Ein Mal weil ich es eh wollte, es aber in Vergessenheit geraten ist und ein anderes Mal weil sie absolut informativ war und es eine kostenose Probe gab (die mich letztens überzeugte).
Ich würde gerne was ähnliches schreiben - aber ich kann mir nicht sicher sein, unbewußt nicht doch von Werbung beeinflusst zu sein.

Denn mit jeder Werbung wird einem ja der Produktname ins Hirn gehämmert und wenn man dann zB - und sei es auch Jahre später - vor einer entsprechenden Kaufentscheidung steht zwischen einer noname Marke und der Marke aus der Werbung, kann vielleicht einfach schon die Tatsache entscheidend sein, daß es eine beständige Firma ist "von der man schon vor Jahren gehört hat", während es die Konkurrenzfirma vielleicht viel länger gibt, die aber keine oder woanders Werbung gemacht haben ...
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.865
Reaktionspunkte
3.375
Ich würde gerne was ähnliches schreiben - aber ich kann mir nicht sicher sein, unbewußt nicht doch von Werbung beeinflusst zu sein.

Denn mit jeder Werbung wird einem ja der Produktname ins Hirn gehämmert und wenn man dann zB - und sei es auch Jahre später - vor einer entsprechenden Kaufentscheidung steht zwischen einer noname Marke und der Marke aus der Werbung, kann vielleicht einfach schon die Tatsache entscheidend sein, daß es eine beständige Firma ist "von der man schon vor Jahren gehört hat", während es die Konkurrenzfirma vielleicht viel länger gibt, die aber keine oder woanders Werbung gemacht haben ...
Ich bin keine Marketing Experte aber ich wuerde jetzt auch nicht davon ausgehen, dass der Zweck von Werbung ist, dass man direkt darauf reagiert, sofort aufspringt und das Produkt kauft. Ich glaube auch, es geht eher darum, eine gewisse "Gesellschaftspenetration" zu erreichen. Sprich, dafuer zu sorgen, dass so viele Leute wie moeglich schon mal davon gehoert haben, dass man den Markennamen schonmal kennt, dass man damit unterwusst auch positive Bilder und messages assoziiert, etc.

Und wie sehr das einen beeinflusst laesst sich glaube ich total schwer abschaetzen.

Zum Thema: Wow, 6.99 im Monat, nur um die Werbung wegzulassen. Hm, da bleibe ich auch erstmal beim add0blocker bei yt, sorry. Bisher hat der ja auch noch absolut null negativen Einfluss auf die Erfahrung der Seite. Bin aber mal gespannt, ich warte eigentlich schon seit Jahren darauf, dass sie da mal ihr anti-addblocker game hochfahren. So viele andere Seiten haben das doch inzwischen, warum eigentlich nicht YT?
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
211
Reaktionspunkte
36
google mal nach studie onlinewerbung nutzen

da gibts einige interessante "wissenschaftliche" abhandlungen...darunter sind ätere und neuere und fast alle sagen deutlich aus, das onlinewerbung völlig am ziel und sinn vorbeischiesst. kosten/nutzen ist da kaum gegeben, aber das verstehen die unternehmen halt nicht. beim fernsehen oder radiao sieht/sah es anders aus.

sobald die ersten unternehmen das mal raffen und die werbegelder runtersetzen, wird das ganzen online-werbe-mafia-gedöns zusammenbrechen...mal sehen was man sich dann einfallen lässt
 

Xevillus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.12.2014
Beiträge
23
Reaktionspunkte
2
Wofür Geld Zahlen ?
Addblocker und schon sieht man keine Werbung mehr.
Die bekommen Geld dafür das Sie Werbung senden.
Dann sollen wir noch dafür Zahlen diese nicht gucken zu müssen?
Gehts noch ?
Jep genau so.
Hab ich mich auch schon gefragt. Könnte die Angst vorm shit storm sein.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.686
Reaktionspunkte
787
Wofür Geld Zahlen ?
Addblocker und schon sieht man keine Werbung mehr.
Die bekommen Geld dafür das Sie Werbung senden.
Dann sollen wir noch dafür Zahlen diese nicht gucken zu müssen?
Gehts noch ?
Jep genau so.
Hab ich mich auch schon gefragt. Könnte die Angst vorm shit storm sein.
Es gibt ja Gerüchte wo findige Editoren ihrer Videos einfach Werbung MIT in das Video packen.
Dann noch die Android Problematik... da nen Adblock drauf zu bekommen war mir zu aufwendig und riskant.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
802
Reaktionspunkte
360
Generell würde ich so ein Abo bei YouTube schon nutzen. Die Dienstleistung und die "Contentcreator" sollen ja auch bezahlt werden. Wenn jeder Adblocker nutzen würde dann würde es YT (und viele andere Dienste/Seiten im Internet) so wie es ist nicht geben.
Auf der anderen Seite wird mir YT bzw. Google als Unternehmen mit der Zeit auch nicht grade sympatischer und wie fair das Geld dann verteilt wird (YT/Creator) weiß ich auch nicht.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.686
Reaktionspunkte
787
Generell würde ich so ein Abo bei YouTube schon nutzen. Die Dienstleistung und die "Contentcreator" sollen ja auch bezahlt werden. Wenn jeder Adblocker nutzen würde dann würde es YT (und viele andere Dienste/Seiten im Internet) so wie es ist nicht geben.
Auf der anderen Seite wird mir YT bzw. Google als Unternehmen mit der Zeit auch nicht grade sympatischer und wie fair das Geld dann verteilt wird (YT/Creator) weiß ich auch nicht.
Ich nutze Zuhause Addblock ohne ausnahmen und dies wird sich auch nicht ändern.
Welche Seite mir den Dienst verwehrt wird nicht mehr besucht!

Und durch meinen Kumpel bin ich in seiner Familiengruppe, so das ich YT Premium habe und muss sagen...Es ist schon viel geiler.
Video anklicken und das Video kommt ohne das ich nen Clip ganz sehen muss oder nach 5 Sekunden auf "überspringen" klicken müsste.
Wenn ich im Auto sitze und irgend eine Doku, Mixtape oder langes Video läuft, brauch ich nicht hin greifen und am Bildschirm rumfummeln um Werbung wegzudrücken oder auf dem Handy mal das Disply ausschalten und das Video läuft weiter etc.

Die Vorteile sind schon gut, in Anbetracht der Kleinigkeiten die es eigentlich sind.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
802
Reaktionspunkte
360
Ich nutze Zuhause Addblock ohne ausnahmen und dies wird sich auch nicht ändern.
Welche Seite mir den Dienst verwehrt wird nicht mehr besucht!
Ich will nicht sagen dass es bei mir groß anders ist. Das wäre gelogen. Aber eigentlich ist es doch schon eine scheiß Einstellung. Ja, zu aufdringliche Werbung ist mega nervig. Aber viele Internetseiten leben halt genau davon. Und wie gesagt, wenn das alle so machen würden dann wäre das Internet wahrscheinlich deutlich leerer.
Und da braucht man sich halt auch nicht beschweren wenn immer mehr Seiten ihren Content hinter einer Paywall verstecken.
Bei Facebook Folge ich z.b. der örtlichen Tageszeitung von meinem Ortskreis. Wenn ich da 1-2 mal in der Woche ne interessante Headline sehe und den Artikel lesen will dann seh ich davon ohne Abo nur die ersten paar Zeilen und das wars. Da wäre mir etwas Werbung inzwischen lieber.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.500
Reaktionspunkte
3.801
Bei You Tube zahle ich mit meinen Daten, da muss ich nicht noch 7€ zahlen damit meine Interessen an 3 weitergeleitet werden. Darum finde ich dort einen Blocker schon okay.

und wie viel von Nichts bekommen nochmal ContentCreator davon, lass mal ausrechnen

wie gesagt, Möchtegernschlaumeier hier werden sich dann auch wundern über Paywalls oder keine Videos und den zusammenhang des ganzen
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.247
Reaktionspunkte
1.053
Denn mit jeder Werbung wird einem ja der Produktname ins Hirn gehämmert und wenn man dann zB - und sei es auch Jahre später - vor einer entsprechenden Kaufentscheidung steht zwischen einer noname Marke und der Marke aus der Werbung, kann vielleicht einfach schon die Tatsache entscheidend sein, daß es eine beständige Firma ist "von der man schon vor Jahren gehört hat", während es die Konkurrenzfirma vielleicht viel länger gibt, die aber keine oder woanders Werbung gemacht haben ...
Die meiste Werbung empfinde ich als extrem störend.
Das geht soweit, daß ich gezielt Produkte aus der Werbung wie der Teufel das Weihwasser meide.
Wenn ich also die Wahl zwischen einem mir unbekannten Produkt und einer mir bekannten Werbung habe - kaufe ich das Noname, ganz einfach aus Prinzip (Ausnahmen bestätigen die Regel - witzige Werbung, die ich ein oder zweimal gesehen habe ausgenommen).
Die Frage die sich mir schon länger stellt ist, bin ich einer dieser wenigen seltsamen Kauze oder machen das weitaus mehr als die Werbefuzzis sich eingestehen würden.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
151
Reaktionspunkte
63
Website
www.midlifegamer.de
Das Problem ist eben auch, dass wir uns mittlerweile so sehr daran gewöhnt haben, dass alles im Internet kostenlos ist, dass wir keine Änderungen dulden (möchten). Das Phänomen gibt es auch in etlichen anderen Bereichen des Lebens. Wir haben den Anspruch alles zu haben und das bitte so günstig wie möglich. Warum? Weil es sich eben die letzten Jahrzehnte nur in diese Richtung entwickelt hat.

Ja, früher oder später wird es nur noch qualitativ hochwertige Seiten geben, die entweder hinter eine Paywall stecken oder eben mit Werbung vollgeballert werden, dass es keinen Spaß mehr macht, sie zu konsumieren. Seiten die da nicht mitziehen, werden nicht mehr mithalten können, weil ihnen die Einnahmen fehlen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.533
Reaktionspunkte
4.585
Ja, früher oder später wird es nur noch qualitativ hochwertige Seiten geben, die entweder hinter eine Paywall stecken
Dafür würde ich sogar noch bezahlen, wenn ich dann von Klickbait und Copy/Paste Artikel verschont bleiben würde.
Was ich aber vollkommen hasse sind Magazine die eine Redaktionsabteilung Extra erschaffen um dafür Artikel hinter eine Paywall verschwinden zu lassen und nun auch immer mehr und mehr Artikel dahinter verschwinden die vorher ganz Groß zum Normalcontent gehört haben und auch sollten, wie z.B. Tests. Und das nicht weil es ums Überleben geht, sondern aus reiner Geldgier, siehe Gamestar.
 

MarcHammel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
73
Ich verstehe Werbung nicht...
Das ist schlecht.

In meinem ganzen Leben habe ich 2x auf Werbung reagiert. Ein Mal weil ich es eh wollte, es aber in Vergessenheit geraten ist und ein anderes Mal weil sie absolut informativ war und es eine kostenose Probe gab (die mich letztens überzeugte).

Also, sollten Google und Co nicht kapiert haben das es sinnfrei ist mich permanent zu beschallen?

Davon ab: Ich bin nicht dafür da die Werbung aus zu gleichen die wegfällt weil so viele Leute einen Blocker haben.
Ich lasse gerne eine Seite Werbung platzieren aber eben nicht wenn es damit endet dsa die Seite zu 60% aus Werbung besteht!

Glücklicherweise gibt es ja mehr als genügend Wege Werbung bei YT spezifisch zu erlauben für Kanäle die ich mag und zu sperren für den ganzen Rest!
Werbung ist nicht mal nur dazu, um dich zum Kauf eines Produktes unmittelbar zu überreden. Eigentlich ist Werbung nur dazu da, damit das Produkt in deinem Kopf hängen bleibt. Selbst wenn dich Werbung stört, früher oder später wirst du mal vor nem Regal stehen oder irgendwo anders ein Produkt sehen und dir denken "Jo, davon hab ich mal gehört." That's it. Mehr isses nicht und mehr braucht es nicht.

Werbung geschieht übrigens schon auf dem Etikett und mit der Gestaltung des Produktes und nicht erst bei den Clips im Internet oder im TV. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich jeder hier schon mal ein Produkt beim Einkauf aus dem Regal geschnappt hat, einfach nur, weil es sich farblich abgehoben hat und formschöner aussah und nicht, weil es tatsächlich qualitativ besser ist.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.397
Reaktionspunkte
1.230
(...) sprich meinetwegen können die gerne einen anderen Job machen. Geh ich halt zu wem der dasselbe weiterhin für mich kostenfrei anbietet. Es wird eben immer wen geben (..)

Das ist ein "race to the bottom". Das beobachten wir ja gerade.

Wenn für Inhalte keiner mehr zahlt, wird der Inhalt nur noch von Leuten erstellt werden, die das halt in ihrer Freizeit tun. Das kann klappen, muss aber nicht. Ich kann nicht sehen, wie das dauerhaft gut sein kann.

Ich meine, es muss doch jedem klar sein dass so ein System auf Dauer nicht funktionieren kann.
 
Oben Unten