Werdet PCG-Supporter: Was steckt dahinter?

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Zum Thema Relaunch: Ich kann eure Bedenken verstehen. Veränderungen sind immer schwierig, als User bekommt man da schnell das Gefühl, dass einem etwas weggenommen wird – obwohl dem nicht so ist.

Wir gehen zunächst die Mobile-Ansicht an, dann die Ansicht der Artikelseiten und erst zum Schluss die Mainpage. Einen übersichtlichen Ticker mit allen Artikeln auf einer Unterseite wird es aber weiterhin geben, da müsst ihr euch keine Sorgen machen. Auch wenn ich persönlich nicht verstehen kann, warum das PCGH-Ticker-Design so beliebt ist :)


Schnell auf einen Blick alle PCG-Veröffentlichungen chronologisch in der Übersicht. Ohne Schnörkel. Design des Tickers ist überschätzt. Als Unterseite völlig ok. BTW in Sachen Newsletter solltet ihr auch was machen. Morning-Briefings boomen ja seit längerem, sind aber wohl für PCG nicht umsetzbar. Aber einmal die Woche (wie es Petra für GW macht) wäre richtig prima.
 
TE
Maria Beyer-Fistrich

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
305
Reaktionspunkte
241
Schnell auf einen Blick alle PCG-Veröffentlichungen chronologisch in der Übersicht. Ohne Schnörkel. Design des Tickers ist überschätzt. Als Unterseite völlig ok. BTW in Sachen Newsletter solltet ihr auch was machen. Morning-Briefings boomen ja seit längerem, sind aber wohl für PCG nicht umsetzbar. Aber einmal die Woche (wie es Petra für GW macht) wäre richtig prima.

Auch das Thema Newsletter haben wir auf dem Schirm, finden wir ebenfalls wichtig.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.636
Reaktionspunkte
5.956
Website
twitter.com
BTW in Sachen Newsletter solltet ihr auch was machen. Morning-Briefings boomen ja seit längerem, sind aber wohl für PCG nicht umsetzbar. Aber einmal die Woche (wie es Petra für GW macht) wäre richtig prima.

Es gibt jeden Freitag einen Newsletter mit den Themen, Tests, Specials und News der Woche.
Anmelden kann man sich dazu hier: https://www.pcgames.de/Newsletter/
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Auch das Thema Newsletter haben wir auf dem Schirm, finden wir ebenfalls wichtig.

Super! Wäre in redaktioneller Form vielleicht auch ein "Plus"-Anreiz. Bei allem Verständnis für die Paywall-Skepsis, aber die Schmankerl für Online-Abonnenten/-Supporter müssen auf Dauer schon noch leckerer werden.:)
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Es gibt jeden Freitag einen Newsletter mit den Themen, Tests, Specials und News der Woche.
Anmelden kann man sich dazu hier: https://www.pcgames.de/Newsletter/

Danke, aber weiß ich doch. ;) Habt ihr seit langem gut versteckt und das An- und Abmelden funktioniert bei mir übrigens schon länger nicht mehr. Weder mobil noch am PC.:(

Und mir geht es auch mehr um einen redaktionellen NL, keinen vollständig automatisierten.
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Dieser freitäglich NL ist redaktionell (von mir) zusammengestellt.
Da passiert nichts automatisch.

Ok, krass. Dann schon mal sorry! Aber mit redaktionell meine ich dann trotzdem Einordnung, Gewichtung und Text. Also NL als journalistisches Produkt. So à la Gabor Steingart täglich (vom Prinzip her, nicht von der Machbarkeit in Sachen Games) oder halt Petra Fröhlich wöchentlich.

@ZAM, gemacht.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.996
Reaktionspunkte
6.007
Newsletter sind echt "in"?

Hm... ist das erste, was ich jeweils abbestelle (weil ich zuvor überall mal ein Häkchen gemacht habe um mich anmelden zu können :P )
 

ZAM

Wartungsdrohne
Teammitglied
Mitglied seit
28.09.1997
Beiträge
3.086
Reaktionspunkte
1.266
Newsletter sind echt "in"?

Hm... ist das erste, was ich jeweils abbestelle (weil ich zuvor überall mal ein Häkchen gemacht habe um mich anmelden zu können :P )
? Newsletter sind und waren kein Pflichtfeld.
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Newsletter sind echt "in"?

Hm... ist das erste, was ich jeweils abbestelle (weil ich zuvor überall mal ein Häkchen gemacht habe um mich anmelden zu können :P )

Als journalistisches Produkt, nicht der typische Werbe- oder Listing-NL. Ich übertreibe jetzt mal gezielt und nicht böse gemeint: Die monatliche PCGames Digital ist eigentlich ein schick gemachter Newsletter, der die Online-Berichte bündelt und mit ein paar exklusiven Inhalten anreichert. Und er wird auf Wunsch sogar noch ausgedruckt und dem Kunden per Post zugeschickt. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.996
Reaktionspunkte
6.007
? Newsletter sind und waren kein Pflichtfeld.
Ne, sicher nicht. Weiss auch nicht, wies hier ist. Aber zumindest früher wars oft so, dass man speziell anklicken müsste um KEINEN zu bekommen. Oder selber den Haken wegmachen, da der schon gesetzt war.
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
402
Reaktionspunkte
249
Ich bin auch verwundert.
Vermutlich fast genauso in wie Foren! :-D

Mit Media Pioneer und jüngst "The Buzzard" sind z.B. Unternehmensgründungen auf Grundlage journalistischer NL-Formate erfolgt. Mit nicht sehr kleinen Redaktionen und im ersten Fall Millionenanschub von Springer. Das führt jetzt aber hier zu weit... Also kurz gesagt: ja, NL (gerade auch in Verbindung mit Podcasts) sind sehr "in". :)
 
TE
Maria Beyer-Fistrich

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
305
Reaktionspunkte
241
Stimmt schon, Newsletter sind erstmal leicht staubig im Abgang. Aber es gibt ja heute viele Möglichkeiten, die ansprechender für verschiedene Zielgruppen zu gestalten. Einordnung etc. solche Sachen werden immer wichtiger und mit einer persönlichen Ansprache können wir da sicherlich auch neue Leser erreichen. Doch „first things first“ – die Modernisierung der Webseite. :)
 

ZAM

Wartungsdrohne
Teammitglied
Mitglied seit
28.09.1997
Beiträge
3.086
Reaktionspunkte
1.266
Ne, sicher nicht. Weiss auch nicht, wies hier ist. Aber zumindest früher wars oft so, dass man speziell anklicken müsste um KEINEN zu bekommen. Oder selber den Haken wegmachen, da der schon gesetzt war.
Vor DSGVO hat sich trotz BDSG keine Seite in dem Land Gedanken darum gemacht. :B
 

Holyangel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
542
Reaktionspunkte
50
Ok, ich sehe da wenig Ähnlichkeiten... zum Glück.
Denn die GameStar besuche ich seit dem verunglückten Redesign nicht mehr.

Ich habe sie jetzt mal wieder seit langen angeschaut.
Zugegeben, sie haben dran geschraubt und die "Aktuell" Spalte verbessert. Aber insgesammt gefällt mir die Aufteilung nicht mehr, und der Rest läßt mich auch nicht mehr lange verweilen. Ich habe mich auch wegen der immer größeren Anzahl an "Scam"-News geärgert. Keine Ahnung ob sich das geändert hat. Das Redesign zu dieser Zeit war dann einfach der Todesstoß. ;)

Wegen der Übersicht, das geht vlt ne Ecke besser, wenn man nicht zu ein und dem gleichen Thema 5 News rausballert. ;)
Ansonsten denke ich auch einfach, dass es heutzutage mit diesen ganzen oft wohl nervigen Anforderungen eine Herausforderung ist ein großes Online-Magazin zu führen.
Vor allem mit uns nörgelnden Nachrichtenschreibern. ;)

Ich finde momentan gamestar.de etwas besser als pcgames.de
Bei mir ist die erste Anlaufstelle ein Überblick der News... beides ist ohne scrollen (bei mir) nicht sichtbar, aber bei der gamestar muss ich etwas weniger scrollen und die iste ist wenigstens links zentriert :)
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
195
Bis dahin bin ich hier gerne weiterhin Supporter/Onlineabonent und alles ist bei kleinem Einsatz besser als hinter einer vollkommen Überteuerten Paywall (Als GS damals von einem reinen 100% Mega Aktien/Profit Unternehmen geschluckt worden ist gab es diverse Vermutungen was passiert, das Ergebnis sieht man jetzt, und es wird da noch schlimmer kommen) sich dann am Ende eine neue Stammsite suchen zu müssen.

Beide großen Spielemagazine gehören ja zu größeren Printfirmen bzw. Konzernen, das muß man wissen. Und keiner kann umsonst oder defizitär arbeiten, das geht nicht.

Naja, und die Gamestar ist auf den ersten Blick vollnerdig und lustig. Dahinter haben sich aber komische Strukturen manifestiert. Mit Kritik tut man sich dort immer schwerer. Dazu gibt es einige Verquickungen, welche seltsam anmuten, wenn da z.B. was nicht positiv zu Star Citizen anmerkst, geht da gleich was enrage inkl. Mods oder Redakteure, was dann seltsam wirkt. Hab die auch gerne mal mit nem Onlineabo unterstützt, wegen der Podcast, aber ist dann nach ein paar Jahren auch immer dasselbe Geschwaller.

Qualitativ ist man eben besser bei der PCGH oder der PC Games angekommen, ich habe mal beide durch ein Abo/Online Abo unterstützt. Aber generell bin ich in einer Zeit aufgewachsen, in der es eine breite Palette an Spielezeitschriften gab, diese Vielfalt möchte ich erhalten wissen. Warum soll ich keine PC Games (H) oder Gamestar noch mit 60 Jahren jung im Print lesen dürfen? Da sparen wir das Geld lieber an der scheinheiligen Klimagretel oder an der dicken alten Frau mit der Raute. :-D
 
E

ExGamestarLeser

Gast
Aber generell bin ich in einer Zeit aufgewachsen, in der es eine breite Palette an Spielezeitschriften gab, diese Vielfalt möchte ich erhalten wissen.

Die Zeiten von PC Action und 10 Amiga Magazinen sind doch schon ewig vorbei. Heute gibt es nur noch die PC Games und das besagte Käseblatt, das früher mal wirklich gut war. Wobei das Heft sogar noch auf niedrigem Niveau erträglich ist, der Online Auftritt mittlerweile nicht mehr. Da wirkt ja selbst die Bild noch seriöser. :$
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.481
Reaktionspunkte
1.277
Die Zeiten von PC Action und 10 Amiga Magazinen sind doch schon ewig vorbei. Heute gibt es nur noch die PC Games und das besagte Käseblatt, das früher mal wirklich gut war. Wobei das Heft sogar noch auf niedrigem Niveau erträglich ist, der Online Auftritt mittlerweile nicht mehr. Da wirkt ja selbst die Bild noch seriöser. :$

Also mit Verlaub, aber darüber kann man streiten. Die News auf der PCGames Mainpage waren jetzt auch nicht immer ein Höhepunkt. Wurde ja schon öfter diskutiert.

Und damit möchte ich die PCGames nicht "dissen", aber etwas eine realistische Einordnung wäre schon gut.

Ich freue mich auch wenn wir als Konsumenten aus einer reichhaltigen Auswahl an Publikationen wählen können. Leider wird das aus bekannten Gründen nicht der Fall sein.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.996
Reaktionspunkte
6.007
Was würdet ihr euch denn noch von uns wünschen? Eine Idee wäre, euch regelmäßig darüber abstimmen lassen, welche Indie-Titel wir uns für einen Test anschauen sollen. Was meint ihr?
Also was mir JETZT schon gefällt, ist Dein Engagement hier in der Community. Sowas hat gefehlt. Hoffe, das bleibt ein wenig erhalten.
 
TE
Maria Beyer-Fistrich

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
305
Reaktionspunkte
241
Also was mir JETZT schon gefällt, ist Dein Engagement hier in der Community. Sowas hat gefehlt. Hoffe, das bleibt ein wenig erhalten.

Danke, ich versuche mich mehr einzubringen - oft hat mir die Zeit gefehlt, aber die muss man sich manchmal auch einfach nehmen :)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.106
Reaktionspunkte
7.481
Was würdet ihr euch denn noch von uns wünschen? Eine Idee wäre, euch regelmäßig darüber abstimmen lassen, welche Indie-Titel wir uns für einen Test anschauen sollen. Was meint ihr?
Eine SEHR gute Idee. Es gibt extrem viele Indie-Perlen die leider Gottes unter eurem Test-Radar untergehen. Es dürften dann aber auch ältere Titel sein, oder?

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.115
Reaktionspunkte
1.999
Ich finde die Idee mit den Indietiteln auch gut.
Fairerweise muss ich aber sagen, dass ich online kaum noch Tests lese. Von daher machts für mich wohl kaum einen Unterschied.
Die Testvideos schaue ich mir schon eher noch an.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.106
Reaktionspunkte
4.577
Gute Idee mit den Indies

Was mir noch einfällt, es gibt im Forum ja die Ecke wo manche ihre Indie-Spieleprojekte hier präsentieren. Vielleicht könnte man diese ja auch mit kleinen News oder Previews (wenn möglich) supporten, natürlich nur die seriösen Projekte, müsste man dann vorher abchecken. Ist aber nur so ne Idee die mir grad so einfiel.
 

flandaan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.12.2010
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Marquard Media Group! Umsatz knapp unter dreistelligem Millionenbetrag! Und dann auf Spenden "angewiesen" ?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.120
Reaktionspunkte
6.263
Marquard Media Group! Umsatz knapp unter dreistelligem Millionenbetrag! Und dann auf Spenden "angewiesen" ?

Dir ist bewusst das man mit einem dreistelligem Millionenbetrag auch einen vierstelligen Millionenverlust machen könnte?! :haeh: :S

Umsätze haben absolut nichts mit Gewinnen oder der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit eines Unternehmens zutun, dachte das weiß inzwischen jeder. Vor allem, mal unter uns: was nützt es dir wenn die Mediengruppe Gewinn machen sollte, was ich nicht weiß, aber die PCG Verluste macht?! Jeder (gute) Unternehmer stellt seine Assets in gewissen Abständen auf den Prüfstand und zieht irgendwann die Reißleine, bevor es zu spät ist.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.183
Reaktionspunkte
2.986
Marquard Media Group! Umsatz knapp unter dreistelligem Millionenbetrag! Und dann auf Spenden "angewiesen" ?

Wäre eine tolle Welt, wenn alle Angestellten und Mitarbeiter gleichermaßen am Grundkapital beteiligt würden. Leider leben wir aber nicht in einer tollen Welt.
 
TE
Maria Beyer-Fistrich

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
305
Reaktionspunkte
241
Von den Spenden allein könnten wir natürlich auch nicht leben, deswegen auch die Erklärung zur Vermarktung oben im Artikel. Seht es bitte als ergänzendes Möglichkeit, auch zukünftig gute Inhalte zu liefern. Wichtiger sind für uns natürlich Abos, wie etwa das Werbefrei-Abo. Damit können wir langfristig planen. Aber wir möchten euch eben verschiedene Möglichkeiten bieten, uns zu unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten