• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
BeitrÀge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Seltsam. Ich halte den Film fĂŒr ein Meisterwerk. Man sollte vielleicht auch wirklich sich die Zeit nehmen, um ihn richtig zu sehen, und nicht nur "laufen zu lassen".
Hab ich ja versucht. Ich schaue Filme normalerweise immer an, ohne was nebenbei zu machen (zumindest wenn ich sie zum ersten mal sehe). In dem Fall hab ich es aber einfach nicht durchgehalten. Ich finde die ganze Erzaehstruktur voellig merkwuerdig aufgezogen. Die ganzen Zeitspruenge ergeben irgendwie ueberhaupt keinen narrativen Sinn und dass der alte Ptolemy staendig ueber alles druebererzaehlen muss damit die Handlung irgendwie halbwegs koherent bleibt zeugt nun auch nicht gerade von tollem Pacing.

Auch die Schlacht von Gaugamela gleich zu Anfang ist mMn total komisch umgesetzt. So als waere ihnen im Schnitt dann aufgefallen, dass irgendwie alles gleich aussieht und deswegen mussten sie alle 30 Sekunden unten hinschreiben, wo die jeweilige Szene gerade stattfindet.

Naja, ich will dir den Film auch nicht versuchen madig zu reden oder so (wollte nur ein paar Beispiele bringen, wie ich zu meiner vorherigen Aussage gekommen bin). Wenn er dir gefaellt, super. :top: Meins war er halt nicht.
 
M

MichaelG

Gast
Jurassic World - Ein neues Zeitalter - Extended Edition:

Der "finale" Teil der Jurassic World-Reihe bietet wieder die gewohnte Bombast-Action, einem paar richtigen Arschloch-Antagonisten.
Leider kam die Santos davon und war danach nicht mehr da. DafĂŒr hat man ein schönes Cameo zu Jurassic Park 1 gezogen. Der Leiter von Biosyn Dr. Dogdson wird von den gleichen Sauriertyp gegrillt wie der VerrĂ€ter in Jurassic Park 1. :-D :-D

Der Film ist als Extended sehr lang (rund 3 h) ist aber ein schönes Ende der Trilogie. Ein Teil 4 soll es nicht geben. Aber eine RĂŒckkehr ins Dino-Universum ist trotzdem nicht ausgeschlossen.

Von mir gibt es fĂŒr den 3. Teil 8 von 10 Blues
 
M

MichaelG

Gast
Top Gun Maverick - Uff.

Bildgewaltig, gigantische Flugszenen. Auch Mavericks RĂŒckkehr zu Top Gun ist top.

Schon Mavericks Rekordflug vor RĂŒckkehr zu Top Gun war ein Augenschmaus. Dann rettet Maverick Rooster (Gooses Sohn) und wird dabei abgeschossen. Dann verweigert Rooster einen Befehl und rettet Maverick. Und wo beide auf feindlichem Gebiet die F14 klauen und sich in einem Luftkampf mit 5th Gen Jets durchbeißen mußten war einfach der Hammer. Und dann den alten, mittlerweile stark aufgedunsenen Val Kilmer (Iceman) zu sehen.....

Zuerst dachte ich ja, daß Rooster Maverick wegen des Todes seines Vaters VorwĂŒrfe macht weil er ihn im Film bis zu einem SchlĂŒsselerlebnis so schneidet. Dabei lag die Ursache darin, daß Maverick ihn wohl bezĂŒglich Aufnahme zu Top Gun geblockt hat, weil er Angst hatte, ihn den Gefahren auszusetzen.

Top Gun Maverick ist fĂŒr mich sogar noch besser als das ursprĂŒngliche Original (Teil 1) und bekommt von mir

10/10 F18 Superhornets
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mariarid

NPC
Mitglied seit
05.09.2022
BeitrÀge
3
Reaktionspunkte
0
Gestern Abend habe ich "Mord im Orient Express" geschaut , wir waren am Ende des Films sehr ĂŒberrascht, heute werden wir ihn uns ansehen 2 teil "Tod auf dem Nil"
 
M

MichaelG

Gast
Minions auf der Suche nach dem Superboss. :-D :-D

Wieder mal ein Film mit Lachgarantie und verdient die volle Dröhnung

10 von 10 Grus
 
M

MichaelG

Gast
So Uncharted. Netter Actionfilm mit einigen grĂ¶ĂŸeren Logiklöchern (halt eben Gehirn aus und Popcorn her). Ansonsten von der Action her ok, Charaktere auch. Gutes Mittelmaß. 7/10 Galleonen. ;)

2. Film, Samaritian via Amazon prime.

GewöhnungsbedĂŒrftige Synchrostimme von Stallone (ich weiß der Synchronsprecher hat Sly schon mal synchronisiert, ist aber nicht der Hauptsprecher. Schöne Action, ein ziemlich fitter, alter Stallone. Superheldenfilm aber trotzdem mit Ausbaupotential. 8 von 10
 

golani79

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
07.09.2001
BeitrÀge
11.396
Reaktionspunkte
2.983
Da ich momentan leider krank bin, hab ich die Tage so einiges geschaut.
Werde jetzt nicht alle zusammenfassen 😅

9. April 8/10
Legende 7/10
Kingsman Golden Circle 7/10
Thor Love and Thunder 6/10
The Batman 8/10

Und die Hobbit Trilogie - braucht man nicht viel dazu sagen. Kann man immer wieder schauen.

Herr der Ringe folgt :top:
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
BeitrÀge
28.860
Reaktionspunkte
8.605
Thor 4 - Love and Thunder

Effektvoll und fantasierreich wie eh und je, extrem kurzweilig und ein abartig aufgepuschter Chris Hemsworth. Meine Fresse, aus dem wachsen von neuem Muskeln wo im Vorfilm eigentlich mehr als genug da waren. :O

Unterhaltsam, keine Frage, trotzdem der zweitschwĂ€chste Thor von allen. Der Humor nimmt arg die Überhand und unterminiert die dramatischen, gar tragischen Momente. Nebenbei hab ich die Hoffnung aufgegeben dass Disney bzw. Marvel jemals wieder einen bebenden Sound abliefert der einem Kracher-Streifen wie u.a. diesem hier eigentlich angemessen wĂ€re. Mein Sub langweilte sich die meiste Zeit.

6,5/10 kreischende Ziegen
 
Mitglied seit
10.05.2002
BeitrÀge
9.129
Reaktionspunkte
3.640
Tyler Rake - Extraction

Chris Hemsworth als Elite-Söldner, der den Sohn eines indischen Drogenbosses befreien soll. Tolle Actionszenen mit völlig ĂŒbertriebenem Bodycount. So ĂŒbertrieben, dass ich mal nachgooglen musste, wieviel Gegner der gute Tyler da wirklich wegpustet. Die Antwort: 183. Da wird sogar John Wick ĂŒbertroffen. Davon ab hat es aber doch irgendwie Spaß gemacht, die indischen Schauspieler waren auch klasse, besonders der Junge. Wer also mal wieder Call of Duty als Film erleben möchte, möge einschalten. Der Tiefgang ist allerdings auf PfĂŒtzen-Niveau.

7|10
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
BeitrÀge
28.860
Reaktionspunkte
8.605
Tyler Rake - Extraction

Chris Hemsworth als Elite-Söldner, der den Sohn eines indischen Drogenbosses befreien soll. Tolle Actionszenen mit völlig ĂŒbertriebenem Bodycount. So ĂŒbertrieben, dass ich mal nachgooglen musste, wieviel Gegner der gute Tyler da wirklich wegpustet. Die Antwort: 183. Da wird sogar John Wick ĂŒbertroffen. Davon ab hat es aber doch irgendwie Spaß gemacht, die indischen Schauspieler waren auch klasse, besonders der Junge. Wer also mal wieder Call of Duty als Film erleben möchte, möge einschalten. Der Tiefgang ist allerdings auf PfĂŒtzen-Niveau.

7|10
Ist ein wirklich guter Actioner. Die 10-minĂŒtige Sequenz ohne sichtbaren Schnitt war herausragend.
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
BeitrÀge
28.860
Reaktionspunkte
8.605
Love and Monsters

Selbstironische Apokalypse-Action-Komödie um einen Mittzwanziger (gespielt vom "Maze Runner"-Mimen) der versucht nach 7 Jahren ungewollter Trennung zu seiner Freundin zu kommen. Klingt erstmal simpel, wĂ€ren da nicht ein Paar mehr oder weniger große Problemchen:
1. Vor eben 7 Jahren wurde durch internationalen Einsatz so ziemlich alles in den Himmel gepustet um einen mordsgroßen Asteroiden zu pulverisieren der auf der Erde niederzuschlagen drohte. Agatha - so der getaufte Space-Brocken - war Geschichte, doch der dabei entstandene Fallout hat alle KaltblĂŒter ins Riesenhafte mutieren lassen. Und die haben... Nun ja, ca. 95% der Weltbevölkerung verputzt, wĂ€hrend die Überlebenden seitdem in Bunkern und anderen unterirdischen Anlagen Schutz vor den XXL-Ameisen, -Kröten, -Krabben etc. suchen.
2. Zwischen dem Bunker des jungen Mannes und der Kolonie der Liebe seines Lebens liegen 140 km, was einem lebensmĂŒden Spaziergang gleicht.
3. Er selbst hat keinerlei Überlebenskampferfahrung, ist ein miserabler SchĂŒtze, und bei Gefahr erstarrt er vor Angst an Ort und Stelle.

Doch all das hĂ€lt ihn nicht von seinem Vorhaben ab, einen kleinen Schuss Mut hat er ja doch noch, und aus romantischen GrĂŒnden wagt schließlich so jeder Kerl die eine oder andere Dummheit. Seien es auch mitunter lebensgefĂ€hrliche. ^^

Ein weiterer Netflix-exklusiver, aufgekaufter Kinofilm der schon seit FrĂŒhjahr 2021 abrufbar ist. Muss schon sagen, fĂŒr so nen Streifen mit eher bescheidenem Budget (ca. 30 Mio. Dollar) biete er verdammt viel Eyecandy. Die verwĂŒsteten bzw. von der Natur zurĂŒckeroberten Landstriche und Ortschaften, grandios gefilmte Panoramen, nicht zu vergessen die top-animierten Monster... Das zeigt mal wieder dass es keine extremen Unsummen braucht um oscarreife SFXs zu prĂ€sentieren. Im Nachhinein ĂŒberrascht es mich nicht mehr dass man L&M gar nicht auf dem Zettel hatte als er sich unter den finalem SFX-Oscar-Nominierten fand.

Doch mal abgesehen davon gefĂ€llt der Film wegen seines stimmigen Humors, des sympathischen Protagonisten mit minimalem Looser-Image und spannenden Monsterattacken, wobei er aber in besonderen Momenten auch unerwartet viel Herz zeigt. Überhaupt hatte ich nie das GefĂŒhl dass er sich an irgendwas verhoben hĂ€tte oder auch nur eine einzige LĂ€nge aufweist. Das war extrem kurzweiliges, humorvolles, spannendes und gefĂŒhlvolles Familienkino der jugendfreien Sorte.

8,5/10 MAV1S ("mit einer Eins statt eines Is")
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemenu

Nerd
Mitglied seit
29.04.2002
BeitrÀge
9.468
Reaktionspunkte
2.118
The Sadness

Alter, leck mich am Allerwertesten, der Film war krank. Ich hab ja schon viel kranken Scheiss gesehen aber das war Next Level. :B
 
Mitglied seit
10.05.2002
BeitrÀge
9.129
Reaktionspunkte
3.640
Sadness war zwar heftig, aber lÀngst nicht so schlimm wie ich nach dem ganzen Hype darum erwartet hatte. Hab vielleicht aber auch schon zuviel Splatter hinter mir in all den Jahren.
 

Chemenu

Nerd
Mitglied seit
29.04.2002
BeitrÀge
9.468
Reaktionspunkte
2.118
Hype hab ich gar nicht mitbekommen. Hab den zufĂ€llig bei Prime gesehen. Dachte auch ich hab schon alles gesehen an Splatter aber der Film hat dann doch noch ne Schippe oben drauf gelegt fĂŒr mich. Zumindest hab ich grad das BedĂŒrfnis drei mal zu duschen und mir dann ein 4 Stunden Aquarium Video auf YouTube anzusehen. :B
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
BeitrÀge
28.860
Reaktionspunkte
8.605
Ralph reicht's 2: Chaos im Netz

Teil 1 war schon ein Fest fĂŒr jeden mit der Videospiel-Thematik auch nur ansatzweise in BerĂŒhrung gekommen ist (und wegen seiner OriginalitĂ€t auch einer besten Disney-CGI-Filme), weitet Teil 2 die Idee nun aufs WWW aus.

Herrlich! Was hab ich mich Schrott gelacht. Die Art wie die Macher des Films Avatare, nervende Pop-Ups, Internet-Konzerne oder eine Suchmaschine prÀsentieren ist grandios-saukomisch; noch geiler - und das hÀtte ich gerade von Disney so gar nicht erwartet - wie der Mauskonzern sein eigenes Image und diverse Klischees derart selbstironisch aufs Korn nimmt. Allein die Disney-Prinzessinnnen waren pures Comedy-Gold. ;)
Aber auch ernste Aspekte wie Hate-Speach in Kommentaren finden einen passenden Weg in die Story. So eine Pause aus der ansonsten perfekt geölten Gag-Maschinerie tut auch einem Film wie diesen sehr gut.

9/10 eeeeeboooooooooyysss
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
BeitrÀge
28.860
Reaktionspunkte
8.605
Der Pianist

Die ersten 5 Minuten verpasst als ich den gestern zufĂ€llig auf ARTE entdeckt hab, und dann blieb ich auch die restlichen 145 Minuten dran kleben. Seit "Schindlers Liste" nicht mehr ein so aufwĂŒhlendes und grausames Holocaust-Drama gesehen, mit teils fast unertrĂ€glichen Bildern. Kaum zu glauben dass mir dieser Film 20 Jahre lang entgangen ist.

Ohne Wertung
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
BeitrÀge
9.968
Reaktionspunkte
4.248
The Last Starfighter
(1984)

Junge einer Wohnwagensiedlung (aka Trailer Trash) spielt andauernd am Automaten. Dabei feuert ihn die halbe Nachbarschaft an (inklusive Hund und Katze). Und erfÀhrt das Abenteuer seines Lebens.

What’s not to love? :-D
Anscheinend Abandonware und ohne Werbung auf YouTube. =)

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestĂ€tigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

"Some day they gonna say, this is where it all began.
Mom, I finally broke the Starfighter record."
:B
 

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
BeitrÀge
7.576
Reaktionspunkte
3.646
Die Blade Trilogie (Blade, Blade 2 und Blade Trinity)

Ich weiß noch, dass ich damals, Ende 90er/Anfang 2000er den ersten Film gesehen habe und nicht so sehr mochte. Teil 2 und 3 hab ich daher nie gesehen. Aber irgendwie war mir jetzt nach Vampir-Action und da hab ich mir die Trilogie doch nochmal komplett angeguckt.

Gute Actionfilme, aber meiner Meinung nach keine guten Vampirfilme, auch wenn die Lore (vermutlich durch den Comic-Hintergrund) durchaus mehr hergeben wĂŒrde. Alles in allem war die Handlung aber leider recht flach und in Teilen zu einfallslos und unlogisch (wie oft kann man eigentlich im eigenen Lager ĂŒberfallen werden, ohne auf die Idee zu kommen sich evtl. vor den Vampiren zu verstecken?) und so gut wie alle Protagonisten waren bis zu den Haarspitzen (wenn vorhanden) mit den ĂŒblichen Klischees vollgepumpt.

Trotzdem nettes Popcorn-Kino, wenn man Lust auf 90er/2000er Action hat. Teil 2 und Trinity waren auch technisch gut gemacht, Teil 1 dagegen leidet ein wenig unter den ziemlich billig wirkenden CGI Effekten.
 
Oben Unten