Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Fortführung des Themas:
http://www.pcgameshardware.de/?menu=forum&s=thread&gid=2015&bid=3098&tid=5660228&page=2
Zitat: (das muss ich doch nicht schon wieder auflisten...)
Also im Bios kann ich keine Werte bei Taktrate/Spannung oder ähnlichem ändern, weil ich einen OEM-PC habe.
Das mit dem Bios überlege ich mir jetzt mal auch, ob ich das nicht lieber lasse:
Don't touch a running system!
Vielleicht sollte ich das ernst nehmen!
Gut, hier ein Zitat von mir:
Also:
1.Danke
2.Es ist vööööööllig NORMAL, das mein CPU so viel Abwärme macht! Er war immer schon so!
Hier mal ein Zitat von einem Beitrag über meinen CPU:
Nun hat die CPU aber auch einen waren neneswerten Nachteil und zwar hat sie die wohl höchste Verlustleistung der momentan erhältlichen CPUs von sage und schreibe 115 Watt. Somit ist es unbedingt nötig mindestens ein netzteil von 350 Watt in seinem System zu verbauen. Dies hohe Verlustleistung hat noch einen weiteren nenenswerten Nachteil und zwar das sie mit dem Boxet Kühler der eine nicht erträgliche Lautstärke von ca.38 dB was eindeutig zu hoch ist denn wer möchte Heutzutage noch einen Staubsauger neben dem Schreibtisch stehen haben? Keiner !
http://www.yopi.de/rev/288462
Versteht ihr!
115WATT = bei Sommer SAUNA!!!
Das Teil kann mit einem AMD 64 3400 mithalten obwohl der 64-Bit hat und meiner nur 32! Das Teil ist eine Höllenmaschine, und in Windows brauche ich so etwas nicht!
2.Ich habe HT!!!
3.Mein Lüfter kostet 80EURO!!! Und das Wärmeableitteil ist schon etwas *hüstl größer, als bei normalen CPUs! Außerdem möchte ich vorerst eher nicht Geld für einen neuen Kühler kaufen!
4.Rm-Clock hatte ich schon, da ich einen OEM-PC habe geht das bei mir nicht!!! Ich habe auch noch mit einem anderem Tool überprüft, ob sich was an der Taktrate ändert, aber es verändert sich da nur der Throttle, ansonsten bleibt alles gleicht!
5.Luftstrom... -.-
38dB
115 Watt
CPU: 65Grad (habe sogar schon das Gehäuse optimiert)
= mir reicht dieser eine Lüfter total!!!
Also:
(ich hatte nachdem ich das gemacht habe, SEEHR GUT feststellen können, dass der PC besser gekühlt wurde, und er wird nicht jetzt dadurch zu heiß und er ist jetzt auch leiser!)

Beschreibung:
Also mein Lüfter sitzt auf einem FETTEN Kühler, ich habe den Lüfter umgedreht, damit er die Wärme raussaugt, weil es ist SINNLOS, wenn er die Wärme reinbläßt und diese sich dann drinnen staut.
Dann habe ich noch das Gitter vor dem Lüfter weggemacht, damit die Luft leichter rausgeht, dann habe ich hinten noch, unter meiner Graka diese Platzhalter weggemacht, damit von dort auch Luft angesaugt wird.
Da ich im Winter keinen Lauten PC wollte, habe ich am Gehäuse auch noch was verbessert!
Oben zwischen Laufwerken und Netzteil hat sich die Hitze gestaut, was dazu führte, das der PC im Winter auch LAUT wurde!
Deshalb habe ich dort oben im Gehäuse ein Loch mit der Flex machen lassen!
Früher hat man wirklich gemerkt, wie es oben warm war und beim Lüfter kalt!

6.Bios
Also ich weiß nicht mehr so wirklich, ob ich vielleicht doch die Finger davon lassen sollte!
In meinem Bios kann ich keinerlei Werte bei Taktrate, Spannung oder anderem ändern! (liegt vielleicht auch daran, dass ich einen OEM-PC haben!)

7.Ok... wenns sein muss!
Also wenn ich das jetzt nicht anders hinbekomme, dann greife ich vielleicht doch auf einen neuen Kühler zurück.
8.Wasserkühlung?
Wäre das vielleicht eine Lösung? Ich habe schon oft darüber nachgedacht!
Wenn ich mir eine kaufen würde, dann nur eine, die ich dann auch für einen neueren PC auch verwenden kann (wo ich vielleicht dann nur das Sockelteil der Kühlung austauschen muss).

Damit es aber nicht zu missverständissen kommt, werde ich mal meinen PC-Innenraum abfotografieren!
Bilder kommen dann heute oder Morgen (Freitag der 23.März 2007)!

Also ich spiele langsam mit dem Gedanken an einer Wasserkühlung, da ich mit einem Biosupdate wahrscheinlich nicht viel erreichen kann!
Hier die Bilder:
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0215.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0216.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0217.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0218.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0219.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0220.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0221.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0222.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/DSCF0223.jpg

Hier Bilder von meinen PC-Daten:
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu1.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu2.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu3.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu4.jpg
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu5.jpg

So!
Nun bin ich hier wollte fragen, wie es mit einer Wasserkühlung aussieht!
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Also für mich sieht der "fette Kühler" eher nach einem standart boxed-kühler aus. Unter "fett" verstehe ich solche 1kg-schwere Monster wie zb meiner ( http://www.unlimitpc.com/test/cooler_coolermaster_hyper6+/PICT3113.jpg ) *stolzsei*
Um wirklich gut zu kühlen brauchst du einen Zalman. Und mir ist aufgefallen, dass du keine Gehäuselüfter hast und dein Case ziemlich klein ist. Dies wirkt sich auch negativ auf die Temp.
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 19:46 schrieb:
Und mir ist aufgefallen, dass du keine Gehäuselüfter hast und dein Case ziemlich klein ist. Dies wirkt sich auch negativ auf die Temp.


Kann ich nicht bestätigen ;)
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 19:46 schrieb:
Also für mich sieht der "fette Kühler" eher nach einem standart boxed-kühler aus. Unter "fett" verstehe ich solche 1kg-schwere Monster wie zb meiner ( http://www.unlimitpc.com/test/cooler_coolermaster_hyper6+/PICT3113.jpg ) *stolzsei*
Um wirklich gut zu kühlen brauchst du einen Zalman. Und mir ist aufgefallen, dass du keine Gehäuselüfter hast und dein Case ziemlich klein ist. Dies wirkt sich auch negativ auf die Temp.
Hm, ich glaube kaum, dass ich irgendwie noch da was an Kühlung rausholen kann!
Öh, links oben! Ich glaube das nennt man Gehäuselüfter, du darfst aber meinen Fetten 38dB Lüfter auch so nennen. Der zieht alleine die ganze Luft durch den PC! Das Problem ist aber, dass er einfach zu lauf ist und zuviel Abwärme macht!
Wo finde ich den Zalmankühler?
Bringt der überhaupt was? Ich meine die Luft wird ja genauso erwärmt und das bringt mir doch nichts! Mich würde es interessieren, was es für Wasserkühlungen für meinen PC gäbe usw.
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

light-clocker am 26.04.2007 19:48 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 19:46 schrieb:
Und mir ist aufgefallen, dass du keine Gehäuselüfter hast und dein Case ziemlich klein ist. Dies wirkt sich auch negativ auf die Temp.


Kann ich nicht bestätigen ;)


Das sagt jemand, der selber eine Wakü hat :rolleyes:
Wenn man mit Lukü benutzt, und oc´en will, kommt man an Gehäuselüftern nicht vorbei ( vllt bei core2duo, aber nicht bei einem alten p4 )

Und soviel ich weiß, ist der p4 3,4ghz deutlich schwächer als der a64 3400 ( ich glaube sogar schwächer als 3200 )
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 19:55 schrieb:
Und soviel ich weiß, ist der p4 3,4ghz deutlich schwächer als der a64 3400 ( ich glaube sogar schwächer als 3200 )
(Ich rede hier nicht von oc!!!)
Hier:
http://www.yopi.de/rev/288462
Es gibt verschiedene p4!!! Ich habe nicht umsonst die Links gemacht!
Ich habe einen p4 550 3.4 Ghz mit HT!!!
In "Everest Ultimate Edition" zeigt er mir das hier an:
http://i173.photobucket.com/albums/w69/RPG-BlackDragon/cpu5.jpg
Das ist doch schon sehr viel Verlustleistung! Und wirklich!!! Ich sage es nochmal!!!
Sommer + PC = Sauna!!!
Ich muss auch wissen, welche Wasserkühlungen es für meinen PC gibt!
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

RPG-BlackDragon am 26.04.2007 19:55 schrieb:
Hm, ich glaube kaum, dass ich irgendwie noch da was an Kühlung rausholen kann!
Öh, links oben! Ich glaube das nennt man Gehäuselüfter, du darfst aber meinen Fetten 38dB Lüfter auch so nennen. Der zieht alleine die ganze Luft durch den PC! Das Problem ist aber, dass er einfach zu lauf ist und zuviel Abwärme macht!
Wo finde ich den Zalmankühler?
Bringt der überhaupt was? Ich meine die Luft wird ja genauso erwärmt und das bringt mir doch nichts! Mich würde es interessieren, was es für Wasserkühlungen für meinen PC gäbe usw.


Ich glaube du verstehst da was falsch :-o

Du kannst zb diesen Zalman nehmen http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=125470&showTechData=true
Es gibt natürlich noch bessere, der Preis ist dann aber natürlich höher. Auch wenn du im Gehäuse nur heiße Luft hast, so wird sie durch die Bewegung des Propellers wieder runter gekühlt.
Mit einem oder zwei Gehäuselüftern ( nicht zu verwechseln mit cpu-lüftern ), zb http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=168475 bringst du frische/kühle Luft ins Gehäuse. Du hast vorne am Gehäuse noch Platz für son Lüfter. Guck wie groß es ist und bestell einen passenden Gehäuselüfter ( es gibt sie in 80x80, 92x92, 120x120mm. Je größer desto besser, hängt aber vom Gehäuse ab )
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 20:06 schrieb:
Ich glaube du verstehst da was falsch :-o

Du kannst zb diesen Zalman nehmen http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=125470&showTechData=true
Es gibt natürlich noch bessere, der Preis ist dann aber natürlich höher. Auch wenn du im Gehäuse nur heiße Luft hast, so wird sie durch die Bewegung des Propellers wieder runter gekühlt.
Mit einem oder zwei Gehäuselüftern ( nicht zu verwechseln mit cpu-lüftern ), zb http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=168475 bringst du frische/kühle Luft ins Gehäuse. Du hast vorne am Gehäuse noch Platz für son Lüfter. Guck wie groß es ist und bestell einen passenden Gehäuselüfter ( es gibt sie in 80x80, 92x92, 120x120mm. Je größer desto besser, hängt aber vom Gehäuse ab )
Öh, wie sollen diese putzigen Lüfter meinen PC-Kühlen???
Gibt es da noch welche die mein Zimmer mitkühlen?
Ich glaube du verstehst mich nicht!
Mein PC produziert immens viel Abwärme!
Der Lüfter auf meinem CPU (38dB) ist wie ein Staubsauger! Ich brauche keine zusätzlichen Lüfter! Der kann ALLEINE!!!! die ganze Luft durch den PC ziehen!
Es ist nicht das problem, dass die Luft im PC zu warm wird!
Der PC heizt mein Zimmer! Und ich möchte lieber zu einer Wasserkühlung wechseln, die nicht mein Zimmer zu einer Sauna macht!
Edit:
Frischluft???
Woher? Wenn mein Zimmer eine Sauna ist, ist da nicht mehr viel übrig!
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Asooo. Aber son Zalman würde die Cpu kühler halten -> weniger Abwärme. Ein Gehäuselüfter würde die Luft im Gehäuse kühlen -> weniger Abwärme
;)

Aber wie klein ist denn dein Zimmer, dass der PC es schafft die Luft so stark zu erwärmen? Ich meine, mein Zimmer ist schon derbe klein, und ich spüre nur minimal, dass es wärmer wird und das nur wenn der PC den ganzen Tag läuft und das Fenster immer zu war.
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 20:20 schrieb:
Asooo. Aber son Zalman würde die Cpu kühler halten -> weniger Abwärme. Ein Gehäuselüfter würde die Luft im Gehäuse kühlen -> weniger Abwärme
;)

Aber wie klein ist denn dein Zimmer, dass der PC es schafft die Luft so stark zu erwärmen? Ich meine, mein Zimmer ist schon derbe klein, und ich spüre nur minimal, dass es wärmer wird und das nur wenn der PC den ganzen Tag läuft und das Fenster immer zu war.
Ich glaube du kennst dich mit Staubsaugern nicht aus!
Wie soll den dieser mini Kühler den CPU Kühl halten? Bis der die Luft runtergekühlt hat ist sie schon wieder von meinem 38dB Lüfter rausgepusted!
Es liegt überhaupt nicht an der Gehäuseluft!
kA, auf jedenfall ist er auch noch zu laut! Noch nie einen P4 550 3,4 mit HT in Belastung erlebt?
Ich möchte lieber auf eine Wakü umsteigen, dann hab ich das Problem nicht mehr!
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

doceddy am 26.04.2007 19:55 schrieb:
vllt bei core2duo, aber nicht bei einem alten p4 )

Und soviel ich weiß, ist der p4 3,4ghz deutlich schwächer als der a64 3400 ( ich glaube sogar schwächer als 3200 )


Riiiichtig
:top:
Mein willamtett hat damals auf 2 GHZ um die 130 Watt @ 1,85 V verbraten.
Hatte 8 gehäuselüfter mit 3000 u/min. :-D
Jetz auch auf overclock und keinen einzigen mehr =)
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

RPG-BlackDragon am 26.04.2007 20:30 schrieb:
doceddy am 26.04.2007 20:20 schrieb:
Asooo. Aber son Zalman würde die Cpu kühler halten -> weniger Abwärme. Ein Gehäuselüfter würde die Luft im Gehäuse kühlen -> weniger Abwärme
;)

Aber wie klein ist denn dein Zimmer, dass der PC es schafft die Luft so stark zu erwärmen? Ich meine, mein Zimmer ist schon derbe klein, und ich spüre nur minimal, dass es wärmer wird und das nur wenn der PC den ganzen Tag läuft und das Fenster immer zu war.
Ich glaube du kennst dich mit Staubsaugern nicht aus!
Wie soll den dieser mini Kühler den CPU Kühl halten? Bis der die Luft runtergekühlt hat ist sie schon wieder von meinem 38dB Lüfter rausgepusted!
Es liegt überhaupt nicht an der Gehäuseluft!
kA, auf jedenfall ist er auch noch zu laut! Noch nie einen P4 550 3,4 mit HT in Belastung erlebt?
Ich möchte lieber auf eine Wakü umsteigen, dann hab ich das Problem nicht mehr!

Die größe ist nicht immer entscheident, und die Lautstärke schon garnicht. Der Zalmen, den ich verlinkt habe, gehört zu den besten Kühlern ( lies doch die Bewertungen auf der Seite ). Er besteht zur Hälfte aus Kupfer und hat 92mm Lüfter und ist sehr leise. Falls du es umbedingt groß haben willst, dann kauf dir diesen hier: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=189847. Da musst aber noch einen 120mm Lüfter dazwischen setzen, sonst reicht das nicht aus.
Aber du hast anscheinend ne falsche Vorstellung von dieser Sachen ( nichts gegen dich ) Lies einfach ein paar Testberichte zu verschiedenen Modellen bei Computerbase.de ;)
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

RPG-BlackDragon am 26.04.2007 20:30 schrieb:
Ich möchte lieber auf eine Wakü umsteigen, dann hab ich das Problem nicht mehr!
Falsch!
Wenn du wirklich kein Problem mit der Wärme in deinem PC hast sonder dich nur stört was er an abwärme produziert kannst du mit keinem Kühler der Welt daran was ändern da dieser die Wärme nur mehr oder weniger gut von der CPU weg bewegt aber sie niemals vernichtet sondern sie immer an die Umgebungsluft(also dein Zimmer) abgibt.
Wie schon mehrfach gesagt ist dein superduper Kühler nichts weiter als ein Intel Boxed-Quirl der aufgrund schlechter Lager am Lüfter und Alu- statt Kupferlamellen alles anderre als effektiv ist.
Wenn du jetzt noch in einem angemessenen Tonfall durchdachte Fragen stellst gibt es sogar noch eine Chance auf einen wirklich konstruktiven Beitrag in diesem Thread.
mfg Olstyle
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

olstyle am 26.04.2007 21:21 schrieb:
RPG-BlackDragon am 26.04.2007 20:30 schrieb:
Ich möchte lieber auf eine Wakü umsteigen, dann hab ich das Problem nicht mehr!
Falsch!
Wenn du wirklich kein Problem mit der Wärme in deinem PC hast sonder dich nur stört was er an abwärme produziert kannst du mit keinem Kühler der Welt daran was ändern da dieser die Wärme nur mehr oder weniger gut von der CPU weg bewegt aber sie niemals vernichtet sondern sie immer an die Umgebungsluft(also dein Zimmer) abgibt.
Wie schon mehrfach gesagt ist dein superduper Kühler nichts weiter als ein Intel Boxed-Quirl der aufgrund schlechter Lager am Lüfter und Alu- statt Kupferlamellen alles anderre als effektiv ist.
Wenn du jetzt noch in einem angemessenen Tonfall durchdachte Fragen stellst gibt es sogar noch eine Chance auf einen wirklich konstruktiven Beitrag in diesem Thread.
mfg Olstyle
Danke!^^
Also nehmen wir mal an ich kaufe mir einen neuen besseren Kühler!
Das würde doch heißen, dass die Wärme besser an die Luft abgegeben wird oder?
Was soll ich aber tun, wenn es in meinem Zimmer wärmer ist als drausen und ich schon Lüfte?
Dann gibt es doch keine Frische Kalte Luft mehr?
Wenn ich aber jetzt eine Wakü kaufen würde, hätte ich keine so große Wärmeabgabe an die Luft oder?
Würde doch heißen -> leiser, kalter, keine Sauna!^^
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

RPG-BlackDragon am 27.04.2007 15:08 schrieb:
olstyle am 26.04.2007 21:21 schrieb:
RPG-BlackDragon am 26.04.2007 20:30 schrieb:
Ich möchte lieber auf eine Wakü umsteigen, dann hab ich das Problem nicht mehr!
Falsch!
Wenn du wirklich kein Problem mit der Wärme in deinem PC hast sonder dich nur stört was er an abwärme produziert kannst du mit keinem Kühler der Welt daran was ändern da dieser die Wärme nur mehr oder weniger gut von der CPU weg bewegt aber sie niemals vernichtet sondern sie immer an die Umgebungsluft(also dein Zimmer) abgibt.
Wie schon mehrfach gesagt ist dein superduper Kühler nichts weiter als ein Intel Boxed-Quirl der aufgrund schlechter Lager am Lüfter und Alu- statt Kupferlamellen alles anderre als effektiv ist.
Wenn du jetzt noch in einem angemessenen Tonfall durchdachte Fragen stellst gibt es sogar noch eine Chance auf einen wirklich konstruktiven Beitrag in diesem Thread.
mfg Olstyle
Danke!^^
Also nehmen wir mal an ich kaufe mir einen neuen besseren Kühler!
Das würde doch heißen, dass die Wärme besser an die Luft abgegeben wird oder?
Was soll ich aber tun, wenn es in meinem Zimmer wärmer ist als drausen und ich schon Lüfte?
Dann gibt es doch keine Frische Kalte Luft mehr?
Wenn ich aber jetzt eine Wakü kaufen würde, hätte ich keine so große Wärmeabgabe an die Luft oder?
Würde doch heißen -> leiser, kalter, keine Sauna!^^
sagen wir es mal so , die wakü kann die kälte auch nicht zaubern , im radiator wird das wasser abgekühlt indem die wärme an die luft abgeben wird .d.h. die abgegebene wärme ist exakt die selbe !
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

mastermaisi777 am 27.04.2007 15:14 schrieb:
RPG-BlackDragon am 27.04.2007 15:08 schrieb:
Danke!^^
Also nehmen wir mal an ich kaufe mir einen neuen besseren Kühler!
Das würde doch heißen, dass die Wärme besser an die Luft abgegeben wird oder?
Was soll ich aber tun, wenn es in meinem Zimmer wärmer ist als drausen und ich schon Lüfte?
Dann gibt es doch keine Frische Kalte Luft mehr?
Wenn ich aber jetzt eine Wakü kaufen würde, hätte ich keine so große Wärmeabgabe an die Luft oder?
Würde doch heißen -> leiser, kalter, keine Sauna!^^
sagen wir es mal so , die wakü kann die kälte auch nicht zaubern , im radiator wird das wasser abgekühlt indem die wärme an die luft abgeben wird .d.h. die abgegebene wärme ist exakt die selbe !
:top:
Die einzige Möglichkeit die es noch gäbe wäre den Radiator außerhalb des Zimmers auf zu stellen und mit entsprechend langen Schläuchen zu verbinden was aber eine extrem starke Pumpe voraussetzen würde.
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

mastermaisi777 am 27.04.2007 15:14 schrieb:
sagen wir es mal so , die wakü kann die kälte auch nicht zaubern , im radiator wird das wasser abgekühlt indem die wärme an die luft abgeben wird .d.h. die abgegebene wärme ist exakt die selbe !
Oh!
Sicher! Das ist ja grausam!
Das heißt, der einzige Vorteil wäre, dass die Kühlung leiser wäre!
Also wir wäre das dann mit einem besseren Kühlkörper! Wäre da die Wärmeabgabe immer noch gleich!
Edit:
Moment! Es kann doch sein, dass die wäremübertragung bei Wasser irgendwie anders ist oder?
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Das ist ganz einfache Physik:

Prozessor -> Abwärme
Abwärme->Lüfter->Luft

Abwärme->Wasser->Radiator->Luft

Ne Wakü funktioniert wie ne Heizung, nur das Wasser durch den Prozessor erhitzt wird und nicht durch nen Ölbrenner.

Du wirst immer genau die selbe Energie (Achtung neuer Begriff) haben, die Hitze erzeugt. Daher wirst du immer die selbe Temperatur in deinem Zimmer haben. Es sei denn, du stellst den Radiator nach draußen. Was aber eher unpraktikabel ist. Also: Stell dir nen Ventilator an dein Fenster, der kalte Luft reinbläst. Oder wenn es draußen wärmer ist drehste den um und lässt Luft rausblasen. So mach ich es auch. (Es handelt sich hierbei um einen handelsüblichen Raumventilator und hat nichts mit meinem PC zu tun.)

Ach ja, was mein Zimmer im Sommer deutlich Kühler gemacht hat, war mein TFT. Denn Röhrenmonitore sind auch nicht zu verachten in der Hitzeentwicklung.
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Ernie123 am 27.04.2007 15:26 schrieb:
Das ist ganz einfache Physik:

Prozessor -> Abwärme
Abwärme->Lüfter->Luft

Abwärme->Wasser->Radiator->Luft

Ne Wakü funktioniert wie ne Heizung, nur das Wasser durch den Prozessor erhitzt wird und nicht durch nen Ölbrenner.

Du wirst immer genau die selbe Energie (Achtung neuer Begriff) haben, die Hitze erzeugt. Daher wirst du immer die selbe Temperatur in deinem Zimmer haben. Es sei denn, du stellst den Radiator nach draußen. Was aber eher unpraktikabel ist. Also: Stell dir nen Ventilator an dein Fenster, der kalte Luft reinbläst. Oder wenn es draußen wärmer ist drehste den um und lässt Luft rausblasen. So mach ich es auch. (Es handelt sich hierbei um einen handelsüblichen Raumventilator und hat nichts mit meinem PC zu tun.)

Ach ja, was mein Zimmer im Sommer deutlich Kühler gemacht hat, war mein TFT. Denn Röhrenmonitore sind auch nicht zu verachten in der Hitzeentwicklung.

Aber wiso kann man dann mit einer Wasserkühlung übertakten?
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Der Prozessor bleibt zwar kühler, aber die Energie wird schneller nach außen geführt, wodurch dein Zimmer auf Dauer genauso warm wird.

Du kannst keine Hitzeenergie vernichten oder ähnliches. Sie entsteht so oder so durch deinen Prozessor. Sie wird einfach nur nach außen geführt und erwärmt dadurch einfach einen größeren Raum.

Ich glaube da gab es das Energieerhaltungsgesetz.

Sie es mal so: Im Moment erhitzt sich bei dir die Luft im PC extrem stark, jedoch die Luft außerhalb nicht so schnell, da ja erst die Luft im Gehäuse dran ist. Wenn du jetzt eine Wasserkühlung einbaust wird es im Gehäuse kühler, da der Radiator oftmals außerhalb des Gehäuses ist. Somit wird die Luft in deinem Zimmer erhitzt. Die Luft wird nur nicht so schnell heiß wie die in deinem Gehäuse im Moment, da es einfach mehr Luft ist die erhitzt wird als die kleine Menge in deinem Gehäuse.

Ein PC erhitzt einen Raum so oder so. Eine Wasserkühlung ist halt nur eine andere Verteilung dieser Wärme. Genauso ist es bei einer Kompressorkühlung. Die erhitzt den Raum sogar noch stärker. Da der Kompressor Energie braucht um die Minusgrade "herzustellen".

Ich würde dir zu einer effektiveren Lüftung (mit zusätzlichem Gehäuselüfter) raten, da es nicht nur um den Prozessor geht, sondern auch andere Komponenten in ihrer Lebenszeit arg eingeschränkt werden, wie z.B. die Kondensatoren, Spannungswandler, Taktgeber etc.. Denn diese sind ebenfalls ziemlich empfindlich.
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Ernie123 am 27.04.2007 15:40 schrieb:
Der Prozessor bleibt zwar kühler, aber die Energie wird schneller nach außen geführt, wodurch dein Zimmer auf Dauer genauso warm wird.
Hm, OK, dann ist da wohl nichts zu machen...
Also ich hätte noch einen CPU-Kühler für einen Athlon-CPU!
Lüfter + Kühlkörper!
Kann ich damit was machen, damit mein CPU-Lüfter nicht so laut wird?
 
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

olstyle am 27.04.2007 15:19 schrieb:
:top:
Die einzige Möglichkeit die es noch gäbe wäre den Radiator außerhalb des Zimmers auf zu stellen und mit entsprechend langen Schläuchen zu verbinden was aber eine extrem starke Pumpe voraussetzen würde.

solange das ganze in einer ebene bleibt geht das auch mit ner ganz normalen, schlauch hat recht wenig wiederstand. (ich hab aktuell ca. 4-5m schlauch im system - und zusätzlich 4kühlkörper und 4radiatoren und 2 schnelltrennkupplungen und ne verstopfung, die den durchfluss bereits um 50% gesenkt hat. denke durchaus, dass man mit 1-2abstrichen in der zweiten hälfte problemlos 10-20m schlauch nehmen kann.)
außerdem kann man die pumpe ja einfach zum radiator packen, außerhalb des raumes kann es dann ja ruhig ne lautere und stärkere sein. (soo teuer ist z.b. ne eheim 1250 nicht)

aber ich hab so meine zweifel, dass eine 130w cpu einen kompletten raum alleine so stark aufheizen kann.
ich merk zwar im winter durchaus auch nen unterschied, wenn der rechner an ist - aber 2-3 glühbirnen kommen da locker drüber und gegen die sonneneinstrahlung im sommer ist das gar nichts.
von daher vermute ich, dass ne bessere isolierung gegenüber letzterer die deutlich bessere lösung wäre. (wenn auch deutlich aufwendiger)
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

JAAAAAA!
Danke euch allen!
Ich habe es geschafft!


Das Problem war früher, als der Kühler auch die Luft angesaugt hat, dass sie nicht mehr aus dem Gehäuse geblasen wurde! -> Die Innenluft hat sich erhitzt, somit wahrscheinlich auch den Kühler und deshalb -> hoho Drehzahlen!
Jetzt, da ich Oben ein Loch habe und einen Kühler (12V 0.24A selbe größe wie CPU-Lüfter) erhitzt sich die Luft innendrin nicht mehr! -> kein Hitzestau!

Ich habe extra mit einem Papier die Luftströme außen gemessen! (Wie die Luft halt fliegt!^^)
Das Coole ist, bei Volllast dreht der Lüfter fast nicht mehr auf, als früher bei Normal!
Jetzt höre ich sogar in Oblivion die Hintergrundgeräusche!!!^^
Danke für eure Tipps, beim nächsten PC kauf werde ich sie beachten! :)
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Es ist doch immer wieder schön, wenn man helfen konnte.
 
TE
R

RPG-BlackDragon

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
AW: Weiterführung von P4 HT 3,4 Ghz! Zu viel Abwärme!

Ernie123 am 28.04.2007 18:32 schrieb:
Es ist doch immer wieder schön, wenn man helfen konnte.
JO!^^
Jetzt habe ich einen OPTIMALEN LUFTSTROM! :-D :-D :-D
 
Oben Unten