Vorschau - Return to Castle Wolfenstein

STX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2001
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Wie bei jedem Themenchat war es vollkommen überfüllt, da auch zu wenig Redis da waren.
Da mich das Games sowieso nicht besonders interessiert, ist mir das diesmal aber egal.
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.218
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,8780
 

Seifer_Almasy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
174
Reaktionspunkte
0
Das wird ein Spaß ! Und wils ja eh verbiten wird muß man sich dann mal ins Ausland bemühen und an den grenzen net kontollieren lassen .. schon hat man eins der Coolsten Games 2001/2002 !!

Ein Hoch auf US Importe !! *g*
 
T

tikiman

Gast
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=8780 )


Ok, man kann sicherlich darüber diskutieren, ob man den die Schrecken des Nazi-Regimes auf so eine Weise darstellen darf oder nicht, aber dem EIGENTLICHEN Grund, weswegen das Spiel so problematisch erscheint - nämlich der hierzulande sicherlich richtigerweise verbotenen NS-Symbolik - kann ich so gar nicht folgen...warum ist das in jedem Indiana-Jones-Film ab 12 kein Problem, aber in einem Computer-Spiel?!? Die Nazis sind ja hier auch als eindeutig "Böse" gekennzeichnet, so daß das Spiel überhaupt keinen Nähboden für rechte Idioten liefert! Deutschland ist manchmal schon echt merkwürdig...
 
P

pvdkslade

Gast
Ich freu mich auf das Spiel,finde es aber schade,dass es hier in Deutschland wie immer geschnitten wird.Gut durch die Vergangenheit erregt dieses Spiel sicher die Gemüter,aber ich finde das Spiel sollte ab 18 Jahren für jedermann zugänglich gemacht werden,weil man doch mit der Volljährigkeit alt genug ist um zu entscheiden was man spielt.Doch leider ist Deutschland durch seine Vergangenheit ziemlich engstirnig geworden,gerade was Computerspiele angeht.Doch was um 20.15H im Fernsehen kommt,interessiert niemanden,egal ob es ein blutiger oder "Kriegsfilm" ist.Das kann sich dann jeder 12 jährige anschauenIch glaube kaum,dass Return to Castle Wolfenstein zum Rechtsradikalismus anregen soll,sondern den Spielern auch Eindrücke dieser doch schrecklichen Zeit wiedergeben soll.

Slade for Ad multam noctem
 
V

venio

Gast
Ich freue mich auch auf das Game, finde es aber schade, dass man immer noch die Deutschen als "Böse Buben" nehmen muss. Man könnte doch irgendwelche fantasie Terroristengruppen nehmen (siehe SOF).
Aber das Spiel wird bestimmt Klasse!!!
 

ShaneRR

Benutzer
Mitglied seit
23.04.2001
Beiträge
55
Reaktionspunkte
0
Jaja... Deutschland ist schon peinlich.
Da denkt man sich, man wäre ein mündiger Bürger der für sich selbst entscheiden kann, aber Pustekuchen!
Man wird vom Vater Staat wie ein kleines Kind an der Hand herumgeführt.

Also ich werde mir irgendwie die US-Version besorgen.
Schön, daß man hierzulande "nur" die Hakenkreuze entfernt und das Spiel sonst unzensiert rausbringen will, nur glaube ich das nicht.
Es wird bestimmt irgendwas sein, daß man doch nicht das Originalgame vor sich hat.
Ich würde mir das Spiel original kaufen, aber nicht wenn es irgendwie gekürzt oder zensiert ist. Wenn ich keine US Version bekomme, muß ich wohl leider zu "Sicherheitskopien" greifen. Wie so oft in 3D-Games. :(
Vielen Dank an der Stelle an den Gesetzgeber, der durch seine unsinnigen Verordnungen das Raubkopieren von Spielen unterstützt!
Mal sehen ob das Game in Österreich zu haben ist, dann bestelle ich es mir halt dort! ;)

Und ja, Half-Life (US-Version) ist hierzulande indiziert, genauso wie DOOM, DOOM2, Quake1, Quake2 und Quake3. ;)))
Ich glaube ich sollte mal wieder das originale Wolfenstein 3D spielen.
Komisch, daß es verboten ist, es zu besitzen. So ziemlich jeder in meinem Bekanntenkreis hat es. ;)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.126
Reaktionspunkte
761
- Jaja... Deutschland ist schon peinlich.
- Da denkt man sich, man wäre ein mündiger Bürger der für sich selbst entscheiden kann, aber Pustekuchen!
- Man wird vom Vater Staat wie ein kleines Kind an der Hand herumgeführt.
-
- Also ich werde mir irgendwie die US-Version besorgen.
- Schön, daß man hierzulande "nur" die Hakenkreuze entfernt und das Spiel sonst unzensiert rausbringen will, nur glaube ich das nicht.
- Es wird bestimmt irgendwas sein, daß man doch nicht das Originalgame vor sich hat.
- Ich würde mir das Spiel original kaufen, aber nicht wenn es irgendwie gekürzt oder zensiert ist. Wenn ich keine US Version bekomme, muß ich wohl leider zu "Sicherheitskopien" greifen. Wie so oft in 3D-Games. :(
- Vielen Dank an der Stelle an den Gesetzgeber, der durch seine unsinnigen Verordnungen das Raubkopieren von Spielen unterstützt!
- Mal sehen ob das Game in Österreich zu haben ist, dann bestelle ich es mir halt dort! ;)
-
- Und ja, Half-Life (US-Version) ist hierzulande indiziert, genauso wie DOOM, DOOM2, Quake1, Quake2 und Quake3. ;)))
- Ich glaube ich sollte mal wieder das originale Wolfenstein 3D spielen.
- Komisch, daß es verboten ist, es zu besitzen. So ziemlich jeder in meinem Bekanntenkreis hat es. ;)


in der schweiz bestellen, da gibt's es dann sowieso. kann der besitz von software wirklich illegal sein? und können zollbeamte ein computerspiel beschlagnahmen?
armes (unmündiges) deutschland!
 

Simeon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.06.2001
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
ich denk genauso!! Wolfenstein ohne SS-Runen un Hakenkreuze ist doch langweilig *scharsch*
Ich hab Freunde die sind Amis-die fliegen in die USA und schicken mir das!!
Aber eng. HL ist nicht indiziert.
Und ich habe da noch ne Frage...
Ein Fachgeschäft im meinem Heimatort (Bitburg) hat mir,einem 13jährigen, indizierte Spiele (Q3A + Q3A Team Arena) verkauft die auch einfach im Laden rumstanden, dann nützt es doch auch nichts wenn die BPjS die Sachen indiziert ,oder????
 
E

ElExar

Gast
- ich denk genauso!! Wolfenstein ohne SS-Runen un Hakenkreuze ist doch langweilig *scharsch*
- Ich hab Freunde die sind Amis-die fliegen in die USA und schicken mir das!!
- Aber eng. HL ist nicht indiziert.
- Und ich habe da noch ne Frage...
- Ein Fachgeschäft im meinem Heimatort (Bitburg) hat mir,einem 13jährigen, indizierte Spiele (Q3A + Q3A Team Arena) verkauft die auch einfach im Laden rumstanden, dann nützt es doch auch nichts wenn die BPjS die Sachen indiziert ,oder????
-


HalfLife US IST indiziert, sorry dich berichtigen zu müssen ;)
 
X

Xerber

Gast
Hi
Es gibt immer Geschäfte die damit kein Problem haben indizierte Spiele zu verkaufen!! das indizieren soll glaube ich auch nur ein Signal an Spielehersteller sein!! was aber zu gut funktioniert!!
Xerber
Einmal werde ich die Wahrheit sagen-das meint man, aber die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Andorra von Max Frisch)
 

The_Chatter_15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
- Jaja... Deutschland ist schon peinlich.
- Da denkt man sich, man wäre ein mündiger Bürger der für sich selbst entscheiden kann, aber Pustekuchen!
- Man wird vom Vater Staat wie ein kleines Kind an der Hand herumgeführt.
-
- Also ich werde mir irgendwie die US-Version besorgen.
- Schön, daß man hierzulande "nur" die Hakenkreuze entfernt und das Spiel sonst unzensiert rausbringen will, nur glaube ich das nicht.
- Es wird bestimmt irgendwas sein, daß man doch nicht das Originalgame vor sich hat.
- Ich würde mir das Spiel original kaufen, aber nicht wenn es irgendwie gekürzt oder zensiert ist. Wenn ich keine US Version bekomme, muß ich wohl leider zu "Sicherheitskopien" greifen. Wie so oft in 3D-Games. :(
- Vielen Dank an der Stelle an den Gesetzgeber, der durch seine unsinnigen Verordnungen das Raubkopieren von Spielen unterstützt!
- Mal sehen ob das Game in Österreich zu haben ist, dann bestelle ich es mir halt dort! ;)
-
- Und ja, Half-Life (US-Version) ist hierzulande indiziert, genauso wie DOOM, DOOM2, Quake1, Quake2 und Quake3. ;)))
- Ich glaube ich sollte mal wieder das originale Wolfenstein 3D spielen.
- Komisch, daß es verboten ist, es zu besitzen. So ziemlich jeder in meinem Bekanntenkreis hat es. ;)


Da muß ich ShaneRR zustimmen, daß mit solchen Gesetzen nur Raubkopieren gefördert werden
Ich meine wenn man das illegale kopieren bekämpfen will dann sollte man sich nic auch noch selbst ein bein stellen und es sich noch erschweren. Allerdings werde ich mir das game nur kaufen, wenn ich bis dahin nen neuen PC hab und den hier jetzt endlich weg hab (wahh, woher kommt denn plötzlich der Rauch) Doch eigentlich interessiere ich mich nich so dafür, weil der es so halb real (menschliche gegner und halb unreal (also jetzt nich das spiel "Unreal" sondern "nichtreal") (monster) Wenn, dann kauf ich mir medal of honor, das gefällt mir mehr.

Cu in the chat

The_Chatter_15
 
P

Paranoid

Gast
- Hi
- Es gibt immer Geschäfte die damit kein Problem haben indizierte Spiele zu verkaufen!! das indizieren soll glaube ich auch nur ein Signal an Spielehersteller sein!! was aber zu gut funktioniert!!
- Xerber
- Einmal werde ich die Wahrheit sagen-das meint man, aber die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Andorra von Max Frisch)


Hi,
das ist leider falsch. Eine Indizierung bedeutet, dass ein Spiel auf keinen Fall in irgendeiner Art und Weise beworben werden. Das Spiel darf also nicht sichtbar für Käufer im Laden stehen (z.B. nicht im Regal). Erlaubt ist hier nur ein Verkauf im Laden, wenn der Käufer nach dem Spiel fragt.
Eigentlich müsste er dann auch nach dem Perso (zwecks 18 Jahre Überprüfung) fragen.
Der Händler hat sich also nach der Rechtsprechung strafbar gemacht.

Gruß

Paranoid
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
Vielleicht...

- Wie bei jedem Themenchat war es vollkommen überfüllt, da auch zu wenig Redis da waren.

sind ja demnächst mehr Rettiche im aktiven Chat-Dienst. ;)

Bussi,
Spider
 
H

harhuettne

Gast
DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

Der Artikel ist in einem Punkt schlicht unwahr:
Der Besitz von beschlagnahmten Spielen ist nicht strafbar. Der private Besitz ist legal, nur der Handel wird durch eine Beschlagnahmung verboten. Beschlagnahmt bedeutet, daß der gewerbliche Handel strafbar ist, der private Besitz ist weder theoretisch noch praktisch strafbar. Das weiß ich aus einem Interview eines Spielemagazins (ich glaube Playzone) mit einer BPjS-Mitarbeiterin. Der gute Florian Stangl sollte sich also besser informieren bevor er sowas behauptet.


greetz
harhuettne
 
F

Florian_Stangl

Gast
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

- Der Artikel ist in einem Punkt schlicht unwahr:
- Der Besitz von beschlagnahmten Spielen ist nicht strafbar. Der private Besitz ist legal, nur der Handel wird durch eine Beschlagnahmung verboten. Beschlagnahmt bedeutet, daß der gewerbliche Handel strafbar ist, der private Besitz ist weder theoretisch noch praktisch strafbar. Das weiß ich aus einem Interview eines Spielemagazins (ich glaube Playzone) mit einer BPjS-Mitarbeiterin. Der gute Florian Stangl sollte sich also besser informieren bevor er sowas behauptet.


Stimmt, das war ein Fehler, genauso wie die Info, dass die US-Version von Half-Life nicht indiziert sei.
Sorry, das war keine Dummheit, sondern im Anschluß an die E3 einfach zuviel Hektik und Streß. Als ich den Text geschrieben habe, lief die Heftproduktion auf Hochtouren und ich habe die Fehler auch bei der Endkorrektur übersehen.
Asche auf mein Haupt - ich mach's mit einem extra ausführlichen Wolfi-Preview demnächst wieder gut. Außerdem plane ich noch ein spezielles Goodie für alle RTCW-Fans... :)

Florian Stangl
 

Olli86

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.03.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

außerdem muss man mal bedenken:
warum ist Deutschland das einzige Land, das sich in Sachen Gewalt und diesem Symbol-Zeugs (Hakenkreuze, etc.) so sehr mit Indizierung abgibt?
die USA, England und ich glaube auch die Schweiz usw. machen so was nicht!!!
 
T

timekillerXXX

Gast
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

- außerdem muss man mal bedenken:
- warum ist Deutschland das einzige Land, das sich in Sachen Gewalt und diesem Symbol-Zeugs (Hakenkreuze, etc.) so sehr mit Indizierung abgibt?
- die USA, England und ich glaube auch die Schweiz usw. machen so was nicht!!!
-
-

Ich bin Schweizer, und ich verstehe schlicht und ergreifend nicht warum ihr Deutschen so ein Theater macht wegen diesem Nazi-Schrott! Sicher war das eine schlimme Zeit, aber ist das eine Art Vergangenheitsbewältigung, wenn mann einfach alles verbietet??? Solange mann es nicht glorifiziert, finde ich, sollte es nicht verbohten sein in Spielen, in Filmen kommt es doch auch vor!
 

The_Chatter_15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL

- - außerdem muss man mal bedenken:
- - warum ist Deutschland das einzige Land, das sich in Sachen Gewalt und diesem Symbol-Zeugs (Hakenkreuze, etc.) so sehr mit Indizierung abgibt?
- - die USA, England und ich glaube auch die Schweiz usw. machen so was nicht!!!
- -
- -
- Ich bin Schweizer, und ich verstehe schlicht und ergreifend nicht warum ihr Deutschen so ein Theater macht wegen diesem Nazi-Schrott! Sicher war das eine schlimme Zeit, aber ist das eine Art Vergangenheitsbewältigung, wenn mann einfach alles verbietet??? Solange mann es nicht glorifiziert, finde ich, sollte es nicht verbohten sein in Spielen, in Filmen kommt es doch auch vor!
-
-


Ich weiß leider keine richtige antwort auf deine frage timekillerxxx, ich denk mal das es damit zusammenhängt, das man bei einem film ja alles nur sieht, aber bei einem computerspiel ja selbst aktiv ist und dann die gefahr besteht (meint wahrscheinlich die bjps) das man es nachamhmt. ich hab auch in einem leserbrief mal gelesen,das es in unserer demokratie eigentlich keine zensur geben dürfte, aber die bjps is zum jugendschutz da.
Wir deutschen sind bei so einem Thema halt sensibel, obwohl das ja alles schon mehr als ein halbes jahrhundert (!) zurückliegt. In ein paar jahrzenten wird das dann alles wieder vergessen sein, da dann keiner mehr lebt der das erlebt hat und dann einfach gras über die sache gewachsen is.
ich find das aber auch ziemlich blöd, das wenn jetzt ein Deutscher patriotisch is, das dann jeder gleich so meint: "oh, der is ja rechts" und so. Oder der satz: "ich bin stolz ein deutscher zu sein". Die anderen länder haben damit kein Problem!!!!
Die amis ja auch oft patriotische filme haben (z.B indipendance day, armageddon oder jetzt pearl habor)
ich meine die franzosen sagen auch "Vive la france" (hoch lebe frankreich): wenn da einer "hoch lebe deutschland "sagen würde...naja sagte ich ja schon oben.
Hmm, jetzt hab ich schon irgendwie ne antwort auf timekillers frage gefunden. Wenn ich mal schreibe, dann wirds auch viel :)

Cu in the chat

the_chatter_15

P.S.: Ach ja, was is eigemtlich "glorifiziert"?? Steigerung von indiziert??
 
F

Florian_Stangl

Gast
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

-
- Ich bin Schweizer, und ich verstehe schlicht und ergreifend nicht warum ihr Deutschen so ein Theater macht wegen diesem Nazi-Schrott! Sicher war das eine schlimme Zeit, aber ist das eine Art Vergangenheitsbewältigung, wenn mann einfach alles verbietet??? Solange mann es nicht glorifiziert, finde ich, sollte es nicht verbohten sein in Spielen, in Filmen kommt es doch auch vor!
-


Ich habe damit auch kein Problem, aber es gibt halt Gesetze und Richtersprüche, die in einer Demokratie verbindlich sind. Ich glaube, es ist eine Frage der Zeit, bis eine jüngere Generation weniger Probleme mit der deutschen Vergangenheit bzw. dem Umgang damit haben wird. Außerdem wird die Zeit kommen, wenn Computer- und Videospiele ähnlich wie Filme als Kunst eingestuft werden. Bislang ist das halt die Unterscheidung, weswegen die Verwendung dieser Symbole (auch in nicht-glorifizierendem Maß) halt bei Spielen verboten ist.

Florian Stangl
 

Markus_Wollny

Administrator
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
968
Reaktionspunkte
51
AW: DER BESITZ BESCHLAGNAHMTER SPIELE IST LEGAL!

- - außerdem muss man mal bedenken:
- - warum ist Deutschland das einzige Land, das sich in Sachen Gewalt und diesem Symbol-Zeugs (Hakenkreuze, etc.) so sehr mit Indizierung abgibt?


Es handelt sich hierbei nicht um eine Indizierung sondern um eine Beschlagnahme wg. Verstoß gegen §86 StGB bzw. §86a StGB.

- - die USA, England und ich glaube auch die Schweiz usw. machen so was nicht!

Dort ist die historische Situation auch eine ganz andere.

- Ich bin Schweizer, und ich verstehe schlicht und ergreifend nicht warum ihr Deutschen so ein Theater macht wegen diesem Nazi-Schrott! Sicher war das eine schlimme Zeit, aber ist das eine Art Vergangenheitsbewältigung, wenn mann einfach alles verbietet?

Es ist ja auch nicht komplett verboten - es gibt durchaus Ausnahmen für dieses Verbot - doch dazu gleich mehr. Das Verbot soll verhindern, dass die entsprechenden Symbole jemals wieder "alltäglich" werden und sich niemand mehr etwas dabei denkt - und das damit verbundene Gedankengut auf diese Weise verharmlos wird und die damit verbundene Geschichte in Vergessenheit gerät. Meiner Ansicht nach ein in Deutschland durchaus sinnvolles Verbot. Man frage sich umgekehrt: Was verlieren wir denn durch dieses Verbot? Bestimmt nichts, was es wert wäre, sich darüber aufzuregen - ganz im Gegenteil.

Solange mann es nicht glorifiziert, finde ich, sollte es nicht verbohten sein in Spielen, in Filmen kommt es doch auch vor!

Paragraph 86 StGB findet keine Anwendung, "wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient". Kino-Filme wie Indiana Jones gelten nach aktueller Rechtsprechung als Kunstform, Computerspiele generell als Spielzeug, mithin also nicht als Kunst. Ergo kann Hollywood für sich die Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen, die Spieleindustrie jedoch nicht.

Grüße,

Markus
 

Markus_Wollny

Administrator
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
968
Reaktionspunkte
51
- Ok, man kann sicherlich darüber diskutieren, ob man den die Schrecken des Nazi-Regimes auf so eine Weise darstellen darf oder nicht, aber dem EIGENTLICHEN Grund, weswegen das Spiel so problematisch erscheint - nämlich der hierzulande sicherlich richtigerweise verbotenen NS-Symbolik - kann ich so gar nicht folgen...warum ist das in jedem Indiana-Jones-Film ab 12 kein Problem, aber in einem Computer-Spiel?!? Die Nazis sind ja hier auch als eindeutig "Böse" gekennzeichnet, so daß das Spiel überhaupt keinen Nähboden für rechte Idioten liefert! Deutschland ist manchmal schon echt merkwürdig...
-


EIgentlich nicht, wenn man näher drüber nachdenkt. Selbst wenn man in so einem Spiel _gegen_ "die Nazis" kämpft (was macht sie denn im Spiel zu Nazis? Die Uniform allein?) - es ist ein Spiel! Eine "Verwurstung" dieser Thematik aus blosser Sensationsgeilheit und Profitgier (weil das Thema an sich halt besser "läuft" als z.B. Science Fiction oder Fantasy) ist eine Verharmlosung der historischen Vorgänge und der ideologischen Konstrukte dahinter und ein Schlag ins Gesicht aller Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Grunde ist es in Spielen verboten, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (i.ü. z.B. auch die gekreuzten Maschinengewehre der Roten Armee Fraktion) zu verwenden.

U.a. für Filme sieht der Gesetzgeber eine Ausnahmeregelung vom §86 vor. Absatz 3 dieses Verbotsparagraphen lautet: "[Dieses Verbot] gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient. "

Kinofilme sind für die Rechtsprechung eine Kunstform, Spiele jedoch ein Unterhaltungsmedium. Ergo "zieht" Absatz 3 für Indiana Jones und der letzte Kreuzzug im Kino, die Adventure-Fassung hingegen muss ohne Hakenkreuze auskommen - und meiner Meinung nach tut das dem Spiel keinen Abbruch.

Grüße,

Markus
 
R

Ratz

Gast
Tja, im Grunde seh ich das genau wie viele andere hier, wenns um Spiele wie Half-Life oder Quake3 geht, doch ich (bekenender Action Freak)werde mir Return to Castle Wolfenstein wohl nicht kaufen....
Ich finde das Verbot der Urversion in Ordnung, und Indizierung juckt mich nicht....Überhaupt versteh ich den ganzen Rummel um Indizierung nich, wenn man 18 is, lässt man sichs importieren, und wenn ihr ehrlich seit, Quake 3 einem 15 Jährigen in die Hand zu drücken, ich weiss nich
Das Problem mit RtCW is, dass es leider in Deutschland immer noch zuviele Mützen gibt, die ihr Hirn in Springerstiefeln herumtragen......
 

The_Chatter_15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
- - Ok, man kann sicherlich darüber diskutieren, ob man den die Schrecken des Nazi-Regimes auf so eine Weise darstellen darf oder nicht, aber dem EIGENTLICHEN Grund, weswegen das Spiel so problematisch erscheint - nämlich der hierzulande sicherlich richtigerweise verbotenen NS-Symbolik - kann ich so gar nicht folgen...warum ist das in jedem Indiana-Jones-Film ab 12 kein Problem, aber in einem Computer-Spiel?!? Die Nazis sind ja hier auch als eindeutig "Böse" gekennzeichnet, so daß das Spiel überhaupt keinen Nähboden für rechte Idioten liefert! Deutschland ist manchmal schon echt merkwürdig...
- -
-
- EIgentlich nicht, wenn man näher drüber nachdenkt. Selbst wenn man in so einem Spiel _gegen_ "die Nazis" kämpft (was macht sie denn im Spiel zu Nazis? Die Uniform allein?) - es ist ein Spiel! Eine "Verwurstung" dieser Thematik aus blosser Sensationsgeilheit und Profitgier (weil das Thema an sich halt besser "läuft" als z.B. Science Fiction oder Fantasy) ist eine Verharmlosung der historischen Vorgänge und der ideologischen Konstrukte dahinter und ein Schlag ins Gesicht aller Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Grunde ist es in Spielen verboten, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (i.ü. z.B. auch die gekreuzten Maschinengewehre der Roten Armee Fraktion) zu verwenden.
-
- U.a. für Filme sieht der Gesetzgeber eine Ausnahmeregelung vom §86 vor. Absatz 3 dieses Verbotsparagraphen lautet: "[Dieses Verbot] gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient. "
-
- Kinofilme sind für die Rechtsprechung eine Kunstform, Spiele jedoch ein Unterhaltungsmedium. Ergo "zieht" Absatz 3 für Indiana Jones und der letzte Kreuzzug im Kino, die Adventure-Fassung hingegen muss ohne Hakenkreuze auskommen - und meiner Meinung nach tut das dem Spiel keinen Abbruch.
-
- Grüße,
-
- Markus
-
-
Meine güte, du hast ja recht nur könntest du bitte die paragraphen weglassen? *kopfrauch*
 

The_Chatter_15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
103
Reaktionspunkte
0
- - - Ok, man kann sicherlich darüber diskutieren, ob man den die Schrecken des Nazi-Regimes auf so eine Weise darstellen darf oder nicht, aber dem EIGENTLICHEN Grund, weswegen das Spiel so problematisch erscheint - nämlich der hierzulande sicherlich richtigerweise verbotenen NS-Symbolik - kann ich so gar nicht folgen...warum ist das in jedem Indiana-Jones-Film ab 12 kein Problem, aber in einem Computer-Spiel?!? Die Nazis sind ja hier auch als eindeutig "Böse" gekennzeichnet, so daß das Spiel überhaupt keinen Nähboden für rechte Idioten liefert! Deutschland ist manchmal schon echt merkwürdig...
- - -
- -
- - EIgentlich nicht, wenn man näher drüber nachdenkt. Selbst wenn man in so einem Spiel _gegen_ "die Nazis" kämpft (was macht sie denn im Spiel zu Nazis? Die Uniform allein?) - es ist ein Spiel! Eine "Verwurstung" dieser Thematik aus blosser Sensationsgeilheit und Profitgier (weil das Thema an sich halt besser "läuft" als z.B. Science Fiction oder Fantasy) ist eine Verharmlosung der historischen Vorgänge und der ideologischen Konstrukte dahinter und ein Schlag ins Gesicht aller Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Grunde ist es in Spielen verboten, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (i.ü. z.B. auch die gekreuzten Maschinengewehre der Roten Armee Fraktion) zu verwenden.
- -
- - U.a. für Filme sieht der Gesetzgeber eine Ausnahmeregelung vom §86 vor. Absatz 3 dieses Verbotsparagraphen lautet: "[Dieses Verbot] gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient. "
- -
- - Kinofilme sind für die Rechtsprechung eine Kunstform, Spiele jedoch ein Unterhaltungsmedium. Ergo "zieht" Absatz 3 für Indiana Jones und der letzte Kreuzzug im Kino, die Adventure-Fassung hingegen muss ohne Hakenkreuze auskommen - und meiner Meinung nach tut das dem Spiel keinen Abbruch.
- -
- - Grüße,
- -
- - Markus
- -
- - Meine güte, du hast ja recht nur könntest du bitte die paragraphen weglassen? *kopfrauch*
-
-
achja und...du bist doch kein redakteur ,oder? jedenfalls kenne ich dich nich. bist du vielleicht irgendwie...staatsanwalt oder hast du so zum spaß das gesetzbuch zuhause?? ;)))
 

Markus_Wollny

Administrator
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
968
Reaktionspunkte
51
- achja und...du bist doch kein redakteur ,oder? jedenfalls kenne ich dich nich. bist du vielleicht irgendwie...staatsanwalt oder hast du so zum spaß das gesetzbuch zuhause??

Ich bin Entwickler in der Online-Abteilung von Computec - Redakteur war ich mal. Das Thema ist allerdings schon sehr interessant - insbesondere, wenn man Computerspieler ist. Und es gibt diesbezüglich einfach viele Missverständnisse, da kann es nicht schaden, mal die einschlägigen Stellen im Strafgesetzbuch nachzuschlagen und sich bei ein paar alten Freunden zu erkundigen...

Grüße,

Markus
 

ASuB

Benutzer
Mitglied seit
28.03.2001
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
- Ich freue mich auch auf das Game, finde es aber schade, dass man immer noch die Deutschen als "Böse Buben" nehmen muss. Man könnte doch irgendwelche fantasie Terroristengruppen nehmen (siehe SOF).
- Aber das Spiel wird bestimmt Klasse!!!
-



Bei SOF waren auch "Deutsche" die "Bösen Buben".
Das sah man daran dass das Endlevel in Deutschland lag und außerdem hatten die Fahnen im Endlevel auch gewisse Ähnlichkeiten mit den Hakenkreuzfahnen.
Das man Hakenkreuze in der deutschen Fassung entfernt finde ich scheiße!
Ich bin jetzt 17 (1/2, haha) und habe mit 11 Jahren Wolfenstein 3D gespielt und renne jetzt nich durch die Gegen und knalle alle Leute ab! Und wer durch dieses Spiel "rechts" werden sollte tickt sowieso nich richtig, weils ja gegen Nazis geht. Ich habe nichts dagegen wenn Deutsche als Böseichter dastehn.
Es gibt genauso viele Filme und Games wo andere Nationalitäten (JA, auch Amis) als Bösewichter dastehen. Und stolz bin ich auch nicht auf mein Land, nicht nur wegen des ersten und zweiten Weltkriegs sondern auch wegen der heutigen Zeit. Ich komme aus Dessau, dort wo vor einem Jahr Adriano ermordet wurde, und hier gibts keine Arbeit, keine Lehrstellen, nix. Und es ist schade das Dessau wegen diesem schrecklichen Mord bekannt wurde.
Ich denke Deutschland sollte mehr über die Zukunft der Jugend nachdenken und nicht was für Spiele wir spielen dürfen!
 

Nikotinfahnder

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
52
Reaktionspunkte
0
Das ist wider mal ein typisches Ami-Game. Nazis und Mutanten. Die haben nur noch die Kommunisten-Nazis vergessen ;)

Nikotinfahner
 
O

OllerR

Gast
AW: Vorschau - Return to Castle Wolfenstein STIMMT!

Da hast Du wirklich recht! Die Nazis als böse Killermaschinen in einem Computerspiel darzustellen ist schlicht und einfach falsch. Aber auch in Medal of Honor soll es zu ähnlichen Szenen kommen. Den D-Day, also die Landung in der Normandie in einem SPIEL nachstelle? Das ist einfach grotesk und völlig geschmacklos. In SoF war es noch irgendwie unterhaltsam die Bösen auszuschalten, weil die kaum als real zu verstehen waren. Nazis waren schlecht und hatten schreckliche Ansichten, doch muss ich sie deshalb aus SPAß in einem Spiel in Fetzen schießen? Ist das wirklich notwendig? Solche Menschen gab es wirklich. Familienväter starben im Trommelfeuer am Strand eines fremden Landes, um die Freiheit zu bewahren. Welcher Amerikaner will den Tod seines Großvaters nachspielen? Seid einmal einen Moment ruhig ud denkt darüber nach und überlegt gut, wie ihr antwortet! r.oeller@vol.at
 
Oben Unten