Test - Sub Command: Seawolf-Akula-688(I)

geldinhalierer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2001
Beiträge
231
Reaktionspunkte
0
Ich frag mich echt, warum man für solche "Spiele" noch Geld verlangen darf.
So etwas dummes hab ich lang nicht mehr gesehen.
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,13075
 
TE
G

geldinhalierer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2001
Beiträge
231
Reaktionspunkte
0
Ich frag mich echt, warum man für solche "Spiele" noch Geld verlangen darf.
So etwas dummes hab ich lang nicht mehr gesehen.
 
TE
G

geldinhalierer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2001
Beiträge
231
Reaktionspunkte
0
Ich frag mich echt, warum man für solche "Spiele" noch Geld verlangen darf.
So etwas dummes hab ich lang nicht mehr gesehen.
 
TE
G

geldinhalierer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2001
Beiträge
231
Reaktionspunkte
0
Ich frag mich echt, warum man für solche "Spiele" noch Geld verlangen darf.
So etwas dummes hab ich lang nicht mehr gesehen.
 
P

Pas85

Gast
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=13075 )


laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig
 
D

Darkman198th

Gast
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=13075 )


dieses game hat sicher seine schwächen
und das fehlende handbuch ist einer frechheit. nicht weniger frech ist dieser test. dem tester muss man wirklich jegliche kompetenz absprehcen. wer nicht mal denn sinn des spiels versteht und das geht aus dem test ja schon recht eindeutig hervor, kann es natürlich auch nicht bewerten.

wer sich ein vernünftiges bild über dieses spiel machen möchte, sollte den test in der gamestar oder die onlinetests auf den folgenden seiten lesen. nicht weil diese es besser bewertet haben, sondern weil sie wissen wovon sie reden. der pcgames test ist einfach nur peinlich für ein so großen magazin. es gibt an diesem game wahrlich viel zu kritisieren und jedermanns sache sind simulationen sicher auch nicht, aber die von pcgames angebrachten kritikpunkte sind ein witz und zeigen klar, das der tester den sinn des games nicht kapiert hat.

http://www.gamersunitednetwork.de/html/deutsch/tests/test_subcommand.shtml

http://www.gamesurf.tiscali.de/cgi-bin/gm/rcdox.pl?layer=gmpc/gmpc&gmpccontent=gmpc_test_simulation_subcommand_page1
 

pirx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
wer sich ein vernünftiges bild über dieses spiel machen möchte, sollte den test in der gamestar oder die onlinetests auf den folgenden seiten lesen.

Oder auch der nicht mehr ganz taufrische Review meiner Wenigkeit:

http://www.pcgames.de/community/forum/index.cfm?menu=show_topic&board_id=8&thread_id=547755&message_id=547909

-das game ist halt eindeutig eine u-boot sim und hat einiges vom vorgänger 688i, also nix mit dauer action a la aquanox. man schaltet sich durch die stationen und versucht dauernd nicht entdeckt zu werden und irgendwelche kontakte zu verifizieren was ziemlich schwierig sein kann. neu gibts für die 3d fetischisten eine 3d ansicht vom kontakt, sofern erkannt. ich spiel gerade die russische akula-klasse kampagne. die briefings sind relativ ausführlich, in englisch gesprochen mit deutschem text und nettem russischem akzent, wie übrigens auch die bestätigung der befehle. das game unterstützt ms speech. ich persönlich sitze aber nicht im zimmer und führe zweifelhafte gespräche mit einem game :) die karten sind ziemlich genau und basieren wohl auf sat. bildern (nicht wie beim vorgänger 688i, überhaupt ist das ganz anders diesmal. man landet direkt im einsatzgebiet und muss nicht auf einer klobigen weltkarte die einsätze suchen. oder verwechsle ich da jetzt etwas? egal...). kampagnen gibts im prinzip drei völlig unterschiedliche (je nach gewähltem u-boot) a zirka 15 missionen und sind soweit ich das sehe ziemlich linear. es gibt keine bonbons für gut erfüllte missionen und keinen rangaufstieg oder so. alle stationen können wahlweise entweder durch computer-"untergebene" oder durch dich besetzt werden. der schwierigkeitgrad ist im allgemeinen wie gewohnt recht hoch gehalten. die auflösung geht bis 1600x1200.
soo.... ich hoffe das war genug text :)

-ob sich der kauf für dich "lohnt" kann ich dir beim besten willen nicht sagen. wenn du nicht jede müde mark umdrehen musst kannst du beruhigt zuschlagen, oder gehe einige male nicht in den ausgang und investiere die kohle ins spiel anstatt in überteuertes bier :) aber wie gesagt erwarte nicht so etwas wie ein "real-life aquanox".... ansonsten ist das '688i' (grafisch nicht mehr so ganz auf der höhe) als budget meiner meinung nach immer noch eine kaufempfehlung.
----------------------------------------

Zur Benotung... ich weiss Harald, du bist ein langjähriger Gamer mit Erfahrung, wenn ich allerdings Bedenke, dass zb. Games von Raab und Bulli in ähnlichen tiefen Gefilden landen ... na ja...
 

Harald_Wagner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
- es gibt an diesem game wahrlich viel zu kritisieren und jedermanns sache sind simulationen sicher auch nicht, aber die von pcgames angebrachten kritikpunkte sind ein witz und zeigen klar, das der tester den sinn des games nicht kapiert hat.
-


Danke für für die Blumen! ;)
Ich gebe dir durchaus Recht: Mit dem "Sinn des Games" habe ich meine Schwierigkeiten. Als Simulation kann ich Sub Command ja noch halbwegs durchgehen lassen, als Spiel hat es allerdings extreme Mängel.

Wir bewerten nun einmal den Spielspaß und nicht den Realitätsgrad - wenn nun ein Programm langweilige Missionen, eine lausige Grafik und als einzigen Sound nicht enden wollende Sonar-Ping-Konzerte bietet, sich die komplette "Action" auf wenigen unbewegten Bildschirmen ab"spielt" (was nicht einmal realistisch ist) und dann noch nicht einmal eine Story erzählt wird, dann handelt es sich offensichtlich um ein schlechtes Spiel .
 
R

Renegade1972

Gast
- Wir bewerten nun einmal den Spielspaß und nicht den Realitätsgrad - wenn nun ein Programm langweilige Missionen, eine lausige Grafik und als einzigen Sound nicht enden wollende Sonar-Ping-Konzerte bietet, sich die komplette "Action" auf wenigen unbewegten Bildschirmen ab"spielt" (was nicht einmal realistisch ist) und dann noch nicht einmal eine Story erzählt wird, dann handelt es sich offensichtlich um ein schlechtes Spiel .

hallo,

was die geschmäcker der spiele angeht, so sind diese doch zum glück sehr verschieden. wenn ich mir jedoch die bewertungen und beurteilungen einiger
spieler und vor allem mitarbeiter der pc-games anschaue, dann frag ich mich, ob einige nicht doch den falschen job haben.
wenn jemandem ein spiel nicht gefällt, dann muss er es ja nicht spielen. von einer zeitschrift wie der PCG erwarte ich jedoch eine objektive bewertung von spielern für spieler...das kann jedoch nur jemand, der a) ahnung vom genre hat und b) sich für dieses auch interessiert.
u-boot sims, wie sub command oder silent hunter 2 haben viel mehr anhänger, als du, harald wagner, es dir vielleicht vorstellen kannst.
schau dir z.b. mal die seite www.sh2fleet.com an und du wirst um eine erfahrung reicher.

abgesehen davon, dass die grafik sowohl in SC als auch SH2 für ein spiel dieses genres durchaus sehr gut ist (auf jeden fall mehr als 4% oder 16% , wie bei der bewertung der PCG) ist der spielspass, den IHR angeblich ja bewertet, auf alle fälle deutlich höher, als er im test dargestellt wird. wenn jemand diese spiele bewertet hätte, der auch gefallen und interesse daran hat,
so würden sie bestimmt oberhalb der 80% liegen. das mag nicht die meinung der mehrheit hier sein, die muss die auch nicht spielen :), aber sicherlich die der einigen TAUSEND, die einen heiden spass daran haben.
genauso kann ich sagen, was ist an aquanox, ausser der hardwarefressenden grafik so toll? für mich ist es wie x-wing, das ins wasser geschmissen wurde...toll. kann ich auch nichts mit anfangen, deswegen sage ich aber nicht, dass es schlecht und langweilig ist.

zum thema, zitat "was nicht einmal realistisch ist", frage ich mich manchmal, woher die sich selbsternannten EXPERTEN ihre erfahrungen haben. ich mag mich ja sehr täuschen, harald, deshalb bitte ich sofort um entschuldigung, wenn es anders sein sollte, aber wie viele jahre hast du auf welchen u-booten gedient, dass du beurteilen kannst, was an so einem spiel realistisch ist. verzeiht mir meine skepsis, aber ich habe hier schon von 12-15 jährigen gelesen, wie unrealistisch einige waffen bei z.b. bei delta force lw sind. da fragte ich mich nur, wie viele waffen der ,der das geschrieben hat, mit seinen 14/15 jahren schon in seinen händen hatte...jaja heute ist alles möglich.

in diesem sinne, wenn einem etwas nicht gefällt oder er/sie keine ahnung von etwas hat, dann ist es noch lange nicht schlecht...und auch eine simulation ist nur ein SPIEL und wird es immer bleiben...und realismus kann nur einer beurteilen, der es erlebt hat...

gruss
 
W

woifal

Gast
- dieses game hat sicher seine schwächen
- und das fehlende handbuch ist einer frechheit. nicht weniger frech ist dieser test. dem tester muss man wirklich jegliche kompetenz absprehcen. wer nicht mal denn sinn des spiels versteht und das geht aus dem test ja schon recht eindeutig hervor, kann es natürlich auch nicht bewerten.
-
- wer sich ein vernünftiges bild über dieses spiel machen möchte, sollte den test in der gamestar oder die onlinetests auf den folgenden seiten lesen. nicht weil diese es besser bewertet haben, sondern weil sie wissen wovon sie reden. der pcgames test ist einfach nur peinlich für ein so großen magazin. es gibt an diesem game wahrlich viel zu kritisieren und jedermanns sache sind simulationen sicher auch nicht, aber die von pcgames angebrachten kritikpunkte sind ein witz und zeigen klar, das der tester den sinn des games nicht kapiert hat.
-

Da kann ich mich nur Anschließen. Außerdem stand der Test in der PC-Games unter der Rubrik "Sport"?! Das sagt doch schon alles. So wie`s aussieht ist, zumindest für PC-games, das Simulationsgenre schon gestorben.
 
O

orkdan

Gast
Ich kann dazu nur nur sagen das ich seit SSN-21 Seawolf (1994) in riesen Fan dieses Genres bin, weil es einfach unglaublich spannend ist. Klar, solche Spiele sind nichts für zwischendurch. Man muss sich schon einige Zeit damit beschäftigen. Anders als bei Action- oder Sport(?)-Spielen muß man schon etwas mehr Zeit für einen ersten Erfolg investieren. Eine solche Wertung kann ich also auch nicht im geringsten nachvollziehen. Schade an einer solchen Wertung ist auch das viele potetielle neue Fans dieses Genres extrem abgeschreckt werden. Naja.. nix für ungut.. Tschö wa!
 

Harald_Wagner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
*seufz*

also gut. ich versuchs mal ganz langsam...

- wenn jemandem ein spiel nicht gefällt, dann muss er es ja nicht spielen. von einer zeitschrift wie der PCG erwarte ich jedoch eine objektive bewertung von spielern für spieler...das kann jedoch nur jemand, der a) ahnung vom genre hat und b) sich für dieses auch interessiert.

Seit den Zeiten von 688 Attack Sub liebe ich dieses Genre und ich habe seitdem wirklich JEDE U-Boot-Simulation gespielt.

- u-boot sims, wie sub command oder silent hunter 2 haben viel mehr anhänger, als du, harald wagner, es dir vielleicht vorstellen kannst.

Doch, Renegade1972, das kann ich mir vorstellen. Alle zehn lästern ja hier im Forum über meine Artikel.

- schau dir z.b. mal die seite www.sh2fleet.com an und du wirst um eine erfahrung reicher.

Soso. Weil dir gefällt, was dort steht, ist es wahr? ;)

- abgesehen davon, dass die grafik sowohl in SC als auch SH2 für ein spiel dieses genres durchaus sehr gut ist (auf jeden fall mehr als 4% oder 16% , wie bei der bewertung der PCG) ist der spielspass, den IHR angeblich ja bewertet, auf alle fälle deutlich höher, als er im test dargestellt wird.

LOL! Also mal ehrlich. Die Grafik ist NICHT gut. Sie ist lächerlich. Eine Handvoll unbewegliche Bildschirme? Im Jahr 2001? Wenn ich bedenke, was technisch möglich ist, habe ich äußerst wohlwollend gewertet.
Deinen Zeilen wage ich zu entnehmen, dass du dich bestens in einem U-Boot auskennst. Gibt es da nicht auch eine Besatzung? Vielleicht sogar eine, die in Panik geraten kann? Räume? Gänge? Rohre? Lampen, die kaputtgehen können? All das hab ich bislang in keiner U-Boot-Simulation gesehen. Und wenn du mir jetzt entgegnest, dass solche Dinge unnötig und viel zu verspielt seien, beweist dass nur, dass du eher auf Simulationen als auf Spiele stehst. Und wir bewerten nun einmal Spiele...

- zum thema, zitat "was nicht einmal realistisch ist", frage ich mich manchmal, woher die sich selbsternannten EXPERTEN ihre erfahrungen haben.

Halt mal bitte die Luft an. Der Satz "...sich die komplette "Action" auf wenigen unbewegten Bildschirmen abspielt" (was nicht einmal realistisch ist) ..." bedarf keiner Erfahrungen, sondern nur etwas Nachdenken. Man ist in der Rolle eines U-Boot-Kommandanten. Ein solcher bewegt sich ab und an mal durch seinen Kahn (das konnte ich noch in keiner U-Boot-Simulation) und setzt sich bestenfalls in Ausnahmefällen an das Sonar (das musste ich bis bislang noch immer) und kommt garantiert nicht auf die Idee, sich an die Bordkanone zu setzen (war bisher auch immer möglich). Wo also ist das realistisch?

- ich mag mich ja sehr täuschen, harald, deshalb bitte ich sofort um entschuldigung, wenn es anders sein sollte, aber wie viele jahre hast du auf welchen u-booten gedient, dass du beurteilen kannst, was an so einem spiel realistisch ist.

Auf dieses Niveau können wir in diesem Forum gut verzichten. Ich habe weder dich noch andere Leser angegriffen, sondern eine Simulation. Du solltest das nicht zum Anlass nehmen, persönlich zu werden.

- und auch eine simulation ist nur ein SPIEL und wird es immer bleiben...

Und muss sich daher an den Maßstäben eines Spiels messen lassen.

- und realismus kann nur einer beurteilen, der es erlebt hat...

Ich wage zu bezweifeln, dass du auf einem U-Boot gedient hast und dort deine gesamte Zeit vor dreifarbigen Monitoren verbracht hast... ;)

Harald
 
D

Dusty1

Gast
Harald,

bei diesen Test hast Du einfach ganz tief ins Braune gegriffen, Du Aushilfsredakteur ! Du solltest Dich jetzt nicht rausreden, sondern zugeben, dass die Testbewertung von 20% eine der groessten Verfehlungen der gesamten PC Games-Geschichte darstellt und dafuer geradestehen.

Da schon sehr viel inhaltlich diskutiert wurde, moechte ich nicht naeher ins Detail gehen, sondern nur generell betonen, dass es sich hierbei um eine Simulation handelt und sie deshalb auch als solche bewertet werden sollte.

Gruss
Dusty
 

Harald_Wagner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
- Harald,
-
- bei diesen Test hast Du einfach ganz tief ins Braune gegriffen, Du Aushilfsredakteur ! Du solltest Dich jetzt nicht rausreden, sondern zugeben, dass die Testbewertung von 20% eine der groessten Verfehlungen der gesamten PC Games-Geschichte darstellt und dafuer geradestehen.
-
- Da schon sehr viel inhaltlich diskutiert wurde, moechte ich nicht naeher ins Detail gehen, sondern nur generell betonen, dass es sich hierbei um eine Simulation handelt und sie deshalb auch als solche bewertet werden sollte.
-
- Gruss
- Dusty


Oh, kein Problem. Zu den 20% stehe ich durchaus! Nachdem ich weiß Gott genügend Spiele gesehen und vermutlich sämtliche U-Boot-Simulationen gespielt habe, fällt es mir nicht weiter schwer, die spielerischen Qualitäten von Sub Command einzuschätzen und für diese Wertung gerade zu stehen.

Den 'Aushilfsredakteur' nehme ich allerdings persönlich - ich wüsste nicht, dass ich dir Grund gegeben hätte, mich anzugreifen. Erspar dir das bitte in Zukunft.

Nein, wir bewerten eine U-Boot-Simulation nicht als Simulation, sondern als Spiel. Als solches wurde es entwickelt, als solches wird es vermarktet und als solches wird es von der Mehrzahl der Käufer gekauft. Auch Moorhuhn 3 bewerten wir nicht als Jäger-Ausbildungsprogramm, sondern als Spiel. Paris-Dakar Rally wird nicht als Fahrschulersatz gewertet, S.W.I.N.E. nicht als Nachbildung eines Ökosystem und Sub Command nicht als Trostpflaster für trockengelegte U-Boot-Besatzungen.

Aber auch als Simulation fehlt dem Programm einiges. Ein U-Boot besteht auch aus Besatzung, aus den Räumlichkeiten, aus der ganz speziellen Atmosphäre, nicht nur aus einigen Anzeigen. Bei einer Rennsimulation wird auch nicht nur der Tacho und der Aschenbecher in aller Perfektion nachgebildet, sondern etliches mehr. Selbst klappernde Kotflügel tragen in solchen Simulationen ihren Teil zur Atmosphäre bei - bei den vorhandenen U-Boot-Simulationen fehlt so etwas völlig.

Harald
 
Oben Unten