Star Wars The Mandalorian: Disney feuert Schauspielerin Gina Carano

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.665
Reaktionspunkte
7.269
Stark bist du nur wenn du Heute mit der Welle schwimmst. Wehe du bist dagegen.
Und gegen SJW, oh weh, also das geht Heute gar nicht mehr. Dann bist du gleich weg vom Fenster falls du da eine eigene Meinung haben solltest. Darf man ja eh nicht mehr haben, also eine eigene Meinung. Muss ja alles ins Chema passen. Erinnert mich schon ein wenig an ganz Dunkle Zeiten der Weltgeschichte.
das ist genau derselbe bullshit. auch du stellst vollkommen untaugliche vergleiche an.

die dame hat die judenverfolgung in der ns-zeit in aller öffentlichkeit mit einer angeblichen verfolgung von republikanern in den usa gleichgestellt. das ist nicht lediglich eine "unpopuläre meinung". das ist absurder, menschenverachtender schwachsinn.

ja, es gibt sicherlich fälle, wo öffentliche personen auch meiner meinung nach zu unrecht in den social medias zum abschuss freigegeben werden. aber das hier ist mit sicherheit kein solcher fall. und die schuld für ihren rauswurf darf sie ganz alleine bei sich selbst suchen, bei keinem anderen.

früher(TM) hätte man halt vielleicht mal nach 10 bier am stammtisch dummes zeug erzählt. und dort blieb es dann in den meisten fällen auch. ein posting auf instagram und co. ist das genaue gegenteil: wer seine "meinung" dort mitteilt, gerade als promi, sucht die öffentlichkeit!
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.158
Reaktionspunkte
761
die dame hat die judenverfolgung in der ns-zeit in aller öffentlichkeit mit einer angeblichen verfolgung von republikanern in den usa gleichgestellt. das ist nicht lediglich eine "unpopuläre meinung". das ist absurder, menschenverachtender schwachsinn.
Wer den Unterschied zwischen der Verfolgung einer ethnischen bzw. religiösen Minderheit und dem lautstarken Widerstand gegen reaktionäre, konservative Kreise nicht versteht, der hat entweder ein gewisses geistiges Handicap, oder er ist schlicht unehrlich und versteht es sehr wohl.
Volle Zustimmung, das Hobby einiger Menschen scheint es zu sein, irgendwelchen z.T. uralten Schmutz über bekannte Persönlichkeiten zu finden und sie deswegen anzupflaumen, selbst wenn sich selbige längst von früheren Aussagen glaubhaft distanziert haben. Das hier ist eindeutig kein solcher Fall, das Thema ist aktuell und die Dame ist entweder ziemlich blöd oder ziemlich unehrlich. Da sie aus dem MMA-Zirkus kommt, erstaunt mich die Angelegenheit nicht wirklich.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.973
Reaktionspunkte
873
Also gehen wir alle mal 20 Jahre zurück ins Zeitalter vor und vor Internet.:-D

Ich bin ja bei dir und gebe dir da Recht, aber im Jahr 2021 ist das nicht mehr zu bewerkstelligen.
Jeder Der Großteil muss sich eben darstellen im Net.
Ich habe das mal etwas gefixt, nicht jeder (zum Glück) hat eine Sucht nach Aufmerksamkeit um jeden Preis. ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.049
Reaktionspunkte
4.565
Ich habe das mal etwas gefixt, nicht jeder (zum Glück) hat eine Sucht nach Aufmerksamkeit um jeden Preis. ;)
Würde ehrlich gesagt sogar das Großteil nocbmal zu einem sehr viele (weniger als 75% aka nur 3 von 4) verkleinern. Rein vom Gefühl.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
das ist absurder, menschenverachtender schwachsinn.
Da stimme ich dir sogar zu.

Aber:
Die nächste Fussball WM findet in einem Staat statt der Juden jetzt noch als oberstes Ziel hat diese auszurotten und finanziert auch diverse Gruppen dazu.
Was sagst du jetzt?
Aber alle stimmen diesen zu und gehen hin. Was für eine scheinheilige verlogene Welt.
Also komm du mir bitte nicht mit Weltmoralpredigen an.
Bayern München hat gerade die Club WM gewonnen, und wo?
In einem Menschenverachtenem Schwachsinns Staat. Aber alle da unten in München Jubeln.
Also bitte mal ganz ganz ruhig bleiben wenn da so eine kleine Unwissende etwas falsches rausposaunt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.665
Reaktionspunkte
7.269
Batze schrieb:
Da stimme ich dir sogar zu.

immerhin.

Aber:
Die nächste Fussball WM findet in einem Staat statt der Juden jetzt noch als oberstes Ziel hat diese auszurotten und finanziert auch diverse Gruppen dazu.
Was sagst du jetzt?
Aber alle stimmen diesen zu und gehen hin. Was für eine scheinheilige verlogene Welt.
Also komm du mir bitte nicht mit Weltmoralpredigen an.
Bayern München hat gerade die Club WM gewonnen, und wo?
In einem Menschenverachtenem Schwachsinns Staat. Aber alle da unten in München Jubeln.
Also bitte mal ganz ganz ruhig bleiben wenn da so eine kleine Unwissende etwas falsches rausposaunt.

nein, nix aber! du hast nicht plötzlich trotzdem recht, wenn du irgendwas in den raum wirfst, was mit dem thema nix zu tun hat. whataboutism in reinkultur. es geht nicht darum, eine diskussion zu gewinnen. les dir hierzu vielleicht noch einmal die diesbezüglichen ausführungen von desardh durch, denen die du gerade noch zugestimmt hat.

ps:
an andere stelle lege ich dir gerne meine meinung zur wm in katar dar. hier hat das nix verloren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.502
Ist schon witzig, wie sich die amerikanische "Rechte" in die Opferpose bringt und sich um den Begriff "Cancel Culture" schart - dabei ist es lediglich "Consequence Culture": Natürlich darfst Du Deine Meinung frei äussern, aber Du musst bereit sein, mit den möglicherweise daraus entstehenden Konsequenzen zu leben.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.482
Reaktionspunkte
3.799
Extern eingebundener Inhalt - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

also ja gut, also hier das verteidigen und von Meinungsfreiheit reden und von Diskussionsgewinnen reden, andere als Social Justice Warrior beleidigen und dass die nur rumtrollen würden

Ich meine, wenn man so das sieht, an hand dieser Aussagen, habt ihr euch nicht schonmal gefragt dass es vielleicht einen Grund hat warum ihr in Rechte Ecken gestellt werdet?
Mal ehrlich, aber ihr müsst die anderen schon für sehr sehr dumm halten wenn ihr glaubt dass durch solche Aussagen irgendwie ein anderes Bild auf euch fällt, aber klar verteidigt weiter Nazis die einen gewaltätigen Umsturzversuch gut heißen wollen
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.502
und immer noch wie gesagt was hat die Private Meinung von Schauspielern mit der Serie zu tun und den twitter post finde ich jetzt auch nicht wirklich antisemitisch weil nirgendswo von ihr der Holocaust geleugnet oder die Juden beleidigt wurden.

Naja, aber die Ursachen des Holocausts mit der heute unter dem Begriff Cancel-Culture empfundene "Misshandlung" zu vergleichen ist in etwa so, wie wenn man einen Autounfall mit Schwerverletzten mit einem aufgeschlagenen Knie vergleicht. Der Vergleich ist ja nicht einmal einfach nur seeeehr weit hergeholt: Er ist unehrlich, weil der "Hass wegen einer politischen Meinung" keine Einbahnstrasse ist. In Amerika werden die Demokraten permanent mit den Schreckgespenstern des Kommunismus, Sozialismus und dem Untergang des christlichen Abendlandes gleichgesetzt...

aber unabhängig davon den Arbeitsgeber geht sowas nicht an egal wie bescheuert die Meinung von manchen Personen ist sowohl rechts als auch links.

Das mag in prä-Internet-Zeiten so gewesen sein, aber aufgrund der aktuell unbegrenzten Reichweite von eigentlich privaten Meinungen hat sich das eben geändert: Ich habe keine Ahnung, wie viele Follower Gina Carrano auf Twitter hat, aber ich bin überzeugt davon, dass ihr ihre Anstellung bei Disney einen gehörigen Zuwachs gebracht hat. Sie erreicht seit Mandalorian bestimmt mehr Leute als vorher mit ihren Tweets. Disney bleibt daher praktisch gar nichts anderes übrig, als sich entschieden zu distanzieren, wenn der Konzern nicht der schweigenden Billigung bezichtigt werden will.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.108
Reaktionspunkte
6.231
Interessanter Gedanke der "Consequence Culture", aber dann müsste man doch auch jemanden entlassen, der Nazivergleiche bringt und die linke Szene unterstützt oder?

Dieser Tweet wurde nicht gelöscht und damit steht der Autor immer noch hinter seiner Meinung (wie seine follower).
... du weißt aber schon, wass der Pascal damit zum Ausdruck bringen möchte bzw. wollte, oder?!

Das er sich nicht selbst als Verfolgter sieht bzw. den Medien-Rummel um ihn mit dem 3. Reich vergleicht, sondern, wenn ich raten müsste, geht es hier um das damalige Gesetz in Amerika das Kinder von den Eltern getrennt werden durften.

Ob man jetzt die Massenvernichtung damit in Verbindung bringen muss? Nein, ich denke nicht. Aber vergleichbar mit den Texten von Carano ist das aber auch nicht.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.502
Interessanter Gedanke der "Consequence Culture", aber dann müsste man doch auch jemanden entlassen, der Nazivergleiche bringt und die linke Szene unterstützt oder?

Dieser Tweet wurde nicht gelöscht und damit steht der Autor immer noch hinter seiner Meinung (wie seine follower).
Mir fehlt der Kontext, daher kann ich hier keine Vergleiche anstellen. Wozu hat denn Pedro Pascal einen Vergleich gezogen? Ist es so wie Rabowke schreibt, wo es um die Trennung von Flüchtlings-Kindern von ihren Eltern geht? Falls dem so ist, dann liegt der Vergleich auf jeden Fall näher (an die Nazi-Zeit) als der von Carano. Kinder von ihren eigenen Eltern zu trennen ist (wenn nicht zu ihrem eigenen Schutz) wohl etwas vom Unmenschlichsten - völlig unabhängig ob man sich nun links, rechts oder irgendwo dazwischen befindet.
Aber das Cancelling mit der Nazi-Zeit vergleichen zu wollen, versucht schon sehr krampfhaft eine emotionale Resonanz zu erschaffen, die es so doch überhaupt nicht gibt. Die amerikanische Rechte hat nach wie vor die Möglichkeit sich über diverseste Medien (Fox, OAN, Newsmax) zu äussern oder selbst Social Media-Kanäle zu erschaffen, welche deren Nutzern den Austausch gestatten. Niemand hindert sie daran - aber mir scheint es, als würden sie sich darüber beklagen, dass niemand sie dabei unterstützt. Nur: Wieso sollte das jemand?
 
Oben Unten