Forum macht keinen Fun mehr

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Muss ich mal so sagen.
@ZAM und Mitarbeiter, ihr habt da rein technisch Top Arbeit abgeliefert. Daran liegt es nun mal gar nicht.
Aber das ganze gesehen, ne Danke.
Alles viel zu Unübersichtlich, vieles ist 2-3-4Fach gemoppelt. Man weiß gar nicht wo man ist und wo man klicken soll.
Das ganze ist total Unübersichtlich.
Spass und wie ich es mal vor zig Jahren gelernt habe, mit 2 Klicks soll man da sein, ist hier total verfehlt worden.
Sorry, aber euer Foren Designer hat hier total versagt.
Ich finde das ganze eine mittlere Katastrophe.
Aber wie gesagt, nicht vom technischen her, da haben @ZAM und Mitarbeiter tolles geleistet.
Die Umsetzung der neuen Software finde ich hier allerdings total Misslungen, das es auch mit dieser Soft anders geht kann man auch woanders sehen.
Übersicht hier ist gleich Null.
Sorry, aber das musste mal auch jetzt im Frühem Stadium gesagt werden.
So geht es nicht wirklich.
Nun ja, nur meine Meinung.
Ich als alter PCG Foren Junk fühle mich hier nicht mehr Zuhause. Leider. :(
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.977
Reaktionspunkte
1.507
Website
www.grownbeginners.com
So ist es mit dem Alter. Je älter man wird, desto länger braucht man um sich an etwas neues zu gewöhnen, besonders wenn man jahrelang etwas anderes gewohnt war :-D

Dieselbe Art von Post sieht man immer wenn ne neue Windows Version rauskommt :B

Ich persönlich finde das neue Forum besser als das Alte. Am ersten Tag hat mich der Look und alles auch verwirrt aber mittlerweile nervt mich nur dass auf der Haupseite der Link "Letzte 100 Beiträge" immer noch existiert und nur zur Forensuche führt. Ich meine auch daß es schneller ist als das Alte. Und man kann jetzt alle Topics anständig lesen, egal welcher Zoom.

Vermutlich wirst Du einen ähnlichen Post beim nächsten Forumumzug aufsetzten, dann wirds nämlich wieder anders :-D
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Da magst du eventuell recht haben.

Es war ja auch keine wirkliche Kritik ans Forum selbst oder deren Macher.
Aber das mit Windows, nene, also da bin ich ganz anders.

Und irgendwie, hm, ich mag alles Neue. Aber hier geht es nicht um das Neue, sondern das alles so durcheinander ist und vieles eben in meinen Augen Unsortiert.

Und ja, das mit dem Speed kann ich bestätigen, es ist sehr viel schneller als das alte, rein Visuell mehrmals schneller, und das merkt man auch hier in D bei einer Top Leitung, bei dir müsste das noch größere Auswirkung haben. Ist eben eine ganz andere Engine die eben anders arbeitet.
Sagen wir es mal so, es ist Superschnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Klick mal oben die Leiste an, also
Aktuelles/Neue Beiträge/neue Medien usw.-------
Alles schön aufgeteilt.
Unseren post hier findest du unter Aktuelles, aber nicht unter Neue Beiträge?
Und so geht es weiter.
Im alten Forum war es so, ein klick auf letzte 100 oder oben rechts neben seinem Namen bei Likes und man war sofort da und und wusste bescheid.
Hier ist alles Extrem gesplittet, wenn du verstehst.
Damals 1-2 klicks um da hinzukommen wo man wollte, hier 5+ klicks. Verstehste was ich meine?
Das ist ganz schlechtes Webdesign, also habe ich mal so gelernt. Aber das war noch weit VOR alles der Werbung gutgeschrieben.;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.977
Reaktionspunkte
1.507
Website
www.grownbeginners.com
Unseren post hier findest du unter Aktuelles, aber nicht unter Neue Beiträge?
Natürlich findest Du ihn unter "Neue Beiträge". Solange der Filter "Ungelesen" oben links gesetzt ist taucht er logischerweise nur auf wenn es neue Beiträge gibt. Klickst Du auf das X bei dem Filter taucht er so oder so auf.


Unbenannt.JPG

1Unbenannt.JPG

Neue Beiträge zeigt im ursprünglichen Zustand nur Threads in dem Neue Beiträge auftauchen, wie der Name schon sagt.

Aktuelles ist zeigt die aktuellsten Threads an, egal ob gelesen oder nicht.

Das meinte ich vorhin, man muss sich eben eingewöhnen :)

Um von der Haupseite auf die neusten gelesenen oder ungelesnen Threads zu kommen braucht man genau 3 klicks. Wenn die Hauptseite angepasst ist (Die letzten 100 Beiträge...) noch weniger. 5+ klicks... brauch ich nach dem 7ten Bier auch ? :B
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Ah, danke erstmal für diese Info.
Permanent geht da aber leider nicht, habe ich gerade bemerkt.
Aber dafür erstmal danke.
Zumindest ist das kleine Dilemma erstmal bei mir von dir Erklärt. :top:
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
Den Filter hatte ich tatsächlich auch übersehen, vielen Dank für den Hinweis! :)
 

Wubaron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2017
Beiträge
767
Reaktionspunkte
318
Wenn man den Filter eingestellt hat und den Haken bei "..Standar" gesetzt hat, muss man die Enter Taster drücken damit das übernommen wird. Wenn man nur aus rausklickt wirds nicht übernommen.
Und genau wie Vordack sagt, ist das nun mein neues Lesezeichen plus halt der gespeicherte Filter das ich auch gelesene Threads angezeigt bekomme.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Danke dir.
Wo/Wie nehme ich den Filter raus, permanent?
 

Wubaron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2017
Beiträge
767
Reaktionspunkte
318
Danke dir.
Wo/Wie nehme ich den Filter raus, permanent?
Rechts auf Filter klicken dann den Dialog so einstellen und dann Enter Taste drücken.
Komisch wenn ich auf mein Bild klicke bekomme ich ein ganz anderes angezeigt als was mir in der Vorschau suggeriert wird. Das in der Vorschau ist natürlich richtig.
 

Anhänge

  • 2021-02-12 06_51_42-Neue Beiträge _ PC Games Forum - Privat – Microsoft​ Edge.png
    2021-02-12 06_51_42-Neue Beiträge _ PC Games Forum - Privat – Microsoft​ Edge.png
    63,2 KB · Aufrufe: 34

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
Interessant, mir wird ein völlig anderes Bild (FPS map design) angezeigt, wenn ich es anklicke. :O

Edit: Das mit dem Filter funktioniert allerdings bestens, danke!
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.701
Reaktionspunkte
7.238
Muss zugeben dass mich "Aktuelles" und "Neue Beiträge" immer noch ein wenig verwirren, einfach weil sich Beide Kriterien minimal unterscheiden.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
Muss zugeben dass mich "Aktuelles" und "Neue Beiträge" immer noch ein wenig verwirren, einfach weil sich Beide Kriterien minimal unterscheiden.
"Aktuelles" besteht halt aus neuen Themen und neuen Beiträgen und bei letzterem geht es nur um die Beiträge. Hat mich zuerst auch verwirrt.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.467
Reaktionspunkte
5.826
Website
twitter.com
Also das "Neue Beiträge" mit deaktivierten "Ungelesen" Filter entspricht so ziemlich genau dem alten 100 Beiträge Ding.
Das habe ich innerhalb von zwei Tage verinnerlicht und nutze so das Forum inzwischen genau so wie das alte und es unterscheidet sich in der Handhabung dabei kaum.
Was in anderen Kategorien dann noch zu sehen ist oder nicht, ist mir dann doch völlig wumpe.
Wer noch schneller zu "Neue Beiträge" will, legt sich halt ein Lesezeichen auf https://forum.pcgames.de/whats-new/posts/ an. Das könnt ihr dann sogar noch in "PC Games - Letzte 100 Beiträge" umbenennen und schon fühlt es sich fast wie früher an. :P
 
  • Like
Reaktionen: ZAM

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.881
Reaktionspunkte
1.851
Ob ich es von der Funktionalität besser oder schlechter finde, kann ich noch gar nicht sagen.
Erst mal nur ungewohnt.
Wobei die Optik wahrscheinlich auch mit reinspielt. Das neue Design erfordert halt erst mal eine gewisse Umorientierung.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Eine Umgewöhnung ist es ja immer, ich würd dem ganzen mal paar Wochen Zeit geben und den Verantwortlichen die Gelegenheit, zumindest in Details nachzuschrauben.

Ich finde es okay, wenn auch nicht perfekt. Mir persönlich macht das Forum aus anderen Gründen keinen Fun mehr. 🙃
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Ich finde es okay, wenn auch nicht perfekt. Mir persönlich macht das Forum aus anderen Gründen keinen Fun mehr. 🙃
Darf man mal nachhacken aus welchen Gründen bei dir?
Rechts auf Filter klicken dann den Dialog so einstellen und dann Enter Taste drücken.
Komisch wenn ich auf mein Bild klicke bekomme ich ein ganz anderes angezeigt als was mir in der Vorschau suggeriert wird. Das in der Vorschau ist natürlich richtig.
Ja, dein Anhang stimmt nicht. Ich bekomme da irgendwelche technischen Zeichnungen präsentiert (fps Map Design).
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Ne, es kommt das hier.
pcg-12-02-2021.jpg
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Darf man mal nachhacken aus welchen Gründen bei dir?

Kannste, wenn's dich interessiert - denke aber nicht, dass danach jemand glücklicher ist als vorher. Außerdem offtopic - aber du hast gefragt. :B

Mir geht's um die allgemeine Diskussionskultur und wie die Community quasi mit dem auch in meiner Meinung nach absteigenden Fach"Journalismus" umgeht. Nämlich nicht durch Leseverständnis, Reflektion und Eigeninitiative bei der Prüfung und Erschließung von Hintergründen - sondern vorrangig durch uninformiertem Gemecker ("mEiNuNgsfReiHeiT!!1"), das oft nicht die richtigen Punkte addressiert und viele wichtige Hintergrundinformationen einfach außer Acht lässt. Das absolute Wehren gegen den Umstand, dass Dinge komplexer sind als sie bewertet werden - auch wenn sie deshalb nicht besser werden.

Früher waren News diplomatischer und die Diskussionskultur (in meiner Erinnerung/Erfahrung) ebenso. Heute sind News provokant an der Oberfläche und die Diskussionskultur analog dazu auch - obwohl sie es nicht sein müsste. Mehrere Gründe: Es werden nur Headlines gelesen, Quellen nicht hinterfragt oder geprüft und die eigene Meinung ist wichtiger als der Diskurs. Mehr als 300 Zeichen Text in einem Posting? Selten oder nie eine Antwort. Deshalb werden Argumente oft nicht gelesen oder nur das "verwertbare" für den eigenen Standpunkt beachtet. Aktuelles Beispiel in Sachen "Gamer interpretieren Dinge wie sie Bock haben". (Nicht unbedingt im Bezug auf Herb - aber man sieht ja - dass darauffolgend noch immer die gleichen Kommentare kommen, die den Text nicht gelesen/verstanden haben.)

Glaube, da habe ich dich auch schon mal unnötig aggressiv angefahren, worauf ich selbst auch keinen Bock hab. Viele in diesem Forum übernehmen in meinen Augen wenig bis gar keine Eigenverantwortung bei der Formung ihrer Meinung und bei dem, was sie schreiben. Es wird oft nicht differenziert, hinterfragt, objektiv geurteilt und bei Bedarf mal ein Exkurs gemacht, um herauszufinden wie Dinge (die Branche, Spieleentwicklung, Marketing, was auch immer) funktionieren um DANN darüber zu diskutieren. Gern auch immer noch mit unterschiedlicher Meinung, aber besser informiert und sachlicher.

Ist mir jetzt auch Wurst, wie arrogant das klingt - aber ich gebe auch zu, wäre jetzt nicht Pandemie und hätte ich mich allgemein wieder mehr dem Thema Videospiele gewidmet, wäre ich jetzt nicht hier, sondern würde meine Zeit sinnvoller verbringen als uninformierte Meinungen zu lesen, darauf zu reagieren und zu hoffen, dass dabei eine Diskussion entsteht, welche die Bezeichnung verdient. Dafür waren Foren mal da.

Es macht mich teilweise (nicht unbedingt hier, sondern auch in anderen Foren) unnötig aggressiv und darauf habe ich eigentlich keine Lust mehr. Deshalb klinke ich mich irgendwann aus Diskussionen aus und sobald PC und Wohnung wieder in den Hintergrund rücken, weil mehr Freiheit besteht - auch komplett.

Das bezieht sich auch nicht unbedingt nur auf Games und Foren - ich habe keinen Bock mehr, mich mit Menschen zu unterhalten, die keinen Aufwand betreiben, Diskussionen anständig und informiert zu führen. Ob Games, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft oder was auch immer - ich bin immer daran interessiert, mit Leuten eines anderen Standpunktes zu sprechen, das mache ich gerne draußen in der realen Welt. Aber nicht, wenn man Gegen Wände redet, die nur ihre "mEiNuNg" loswerden wollen. Da entwickle ich auf irrational unverhältnismäßig und besorgniserregend starke Art und Weise eine Form von Hass. Schlecht für den Blutdruck.

Frage beantwortet? 🥴
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Frage beantwortet? 🥴
JA
Und ich kann dir da in vielen Zustimmen.
Es ist aber leider der Zahn der zeit, was ich auch nicht so dolle finde.
Such mal ganz ganz alte postings von mir (falls die noch in der Datenbank sein sollten), bin ja schon länger hier :] , da wirst du sehen, da habe ich ganz anders Geschrieben, auch andere Leute die damals mit dabei waren haben anders geschrieben.
Irgendwie lässt man sich hier und da leider mitreißen. Auch als sagen wir mal ältere Herren bleibt das wohl leider nicht aus.
Ich kann dich da aber vollverstehen und wäre hier auch schon lange weg.
Aber wohin dann?
Ich selbst bin nun mal ein Junge des Internets der ersten Stunde Anfang und auch der ersten Stunde Anfang Forum.
Das ist nicht mein Leben, aber ein Teil davon.
Andere gehen in Garten und hauen ihr Unkraut weg, ich mache das hier. :-D
Ich könnte hier weg von PCG, habe noch andere Foren und mein eigenes auch noch, aber hier ist Lustiger und ich würde so einige vermissen die ich seit Jahren oder eher Jahrzehnten schon kenne und lieb gewonnen habe,
auch wenn ich mich mit dem ein oder anderen gerne mal Streite, so richtig Böse meine ich es nie, nun ja, außer bei so 1-2 Leuten.:-D
Und auch wenn meine Kritik hier sehr scharf geht, es hat immer ein wenig Gesicht.
Und was würde das Forum hier ohne mich machen, wäre doch langweilig.:-D
Aber wie gesagt, ich stimme dir da in vielem zu.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Irgendwie lässt man sich hier und da leider mitreißen.

Ja, das verstehe ich vollkommen. Meine Empfehlung, oder mehr Wunsch an alle: Sich bewusst werden, dass es so ist und versuchen, sich ein wenig zu resetten. Ich bin ja auch noch hier, weil ich noch ein wenig nostalgische Gefühle an frühere Zeiten habe und die Computec-Foren die ersten waren, in die vor knapp 20 Jahren eingestiegen bin. Aber wenn's einen Punkt überschreitet, wo es mir mehr auf den Sack geht als Spaß bereitet, mache ich es wie mit allem anderem im Leben: weg damit. Wär ja schade.

Und für die Diskussionskultur explizit würde ich mir wünschen, dass mehr Leute proaktiv und introspektiv vorgehen und sich einfach mal antrainieren, sich selbst Fragen zu stellen:

  • Ist der Inhalt der News das, was die Headline suggeriert? Lieber mal die Originalquelle checken?
  • Ist der Redakteur Schuld, oder der Umstand, dass er ein freier Autor eines Unternehmens ist, dass nur deshalb wirtschaftlich News schreiben kann, weil es sich an Google anpassen muss und er mutmaßlich nicht genug verdient, um einen Fick zu geben? Wer ist zu kritisieren? Der Autor, der Verlag oder etwas Externes?
  • Ist mein Ton freundlich genug, dass andere darauf konstruktiv antworten wollen? Wenn nicht, erwarte ich dann nur aggressives Aneinander vorbei reden? Ist das mein Ziel oder sollte ich vor dem Posten nochmal selbst mit dem Rotstift und Tintenkiller ran?
  • Weil: Kann ich davon ausgehen, dass andere mich gut genug kennen um zwischen Inhalt und Intention meines Textes zu unterscheiden? Wie immer im Internet oder bei Technik den DAU antizipieren.
  • Bin ich zu 100% mit nullprozentigem Zweifel ABSOLUT sicher, das meine Meinung "richtig" (wenn auch legitim) ist? Oder besteht zumindest zu 0,001% zumindest die theoretische Wahrscheinlichkeit, dass ICH falsch liege? Würde ich meine Mutter der Guillotine opfern, falls ich falsch liege oder bin ich SO sicher?
    • Insbesondere immer dann, wenn es um Sexismus geht, siehe Mass Effect Butt-Cam. Und in dem Sinne als Beispiel: Habe ich mit Pimmel die gleiche Perspektive wie andere Personen ohne? Und MUSS ich dazu eine Meinung haben?
  • Und überhaupt: MUSS ich zu allem eine Meinung haben, auch wenn es mir nicht gefällt? Bzw. muss ich sie äußern? Will ich stattdessen nicht lieber Zeit in eine Meinung investieren, die mehr zu einem Thema beiträgt? Schlafe ich dann vielleicht selbst besser, weil etwas Positives statt Negatives abgesondert?
  • Bin ich ausreichend informiert um die Meinung zu rechtfertigen?
    • Habe ich mir vergegenwärtigt (und das sollte JEDER Mensch auf Erden tun), dass es mehr gibt, das ich NICHT weiß als das ich weiß? Wie fundiert kann meine Meinung also sein?
  • Will ich spaßeshalber nicht ab und an mal meine Meinung nehmen und sie selbst dekonstruieren, indem ich gegenteilige Standpunkte nehme und versuche sie zu verstehen? (Zum Beispiel durch objektive und sympathische Berichte von Betroffenen, auf Youtube oder anderen Foren). Finde ich Vertreter der Meinung, die ich nicht automatisch scheiße und unsympathisch finde?
    • Bin ich vllt. deshalb dem anderen Standpunkt abgeneigt, weil deren Vertreter unsympathischer sind als der Standpunkt? Manipulier ich mich da emotional selbst oder lasse es unbewusst mit mir machen?
  • Deshalb grundsätzlich: Kann ich mich abseits von Foren/News informieren/weiterbilden und mein Hobby ausbauen? Beispiel: Kolumnen anderer Publikationen, YouTube-Videos von Leuten mit Ahnung und Objektivität. Auch wenn's Influencer sind (igitt!).

Sowas. Sorry, etwas eskaliert. Bin grad in Laune. Kommt selten vor. Will das Thema aber jetzt nicht in eine ganz andere Richtung bewegen. Bei Bedarf gern separat mal in einen neuen Thread diskutieren. Aber das überlasse ich anderen, sonst hab ich erstmal alles gesagt.

Und wichtig noch als Disclaimer: Diese Fragen haben nicht die Absicht zu dem Ergebnis zu kommen: Ich poste meine Meinung lieber nicht. Sondern: Ich poste eine bessere Meinung, mit der man besser diskutieren kann, auch wenns in der Essenz die gleiche Basis hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Das Problem ist glaube ich erstmal Anfang der 3. Punkt von dir.

Und das zieht sich leider durch die ganze Struktur des Lebens, nicht nur des Internets der heutigen Zeit.
Ist man Freundlich, und das sind sehr viele, auch hier, wird man nicht gehört. Die Meinung die man vertritt oder die man gerne vertreten möchte wird einfach nicht gehört.
Warum? Weil man eben zu Freundlich auftritt. Das ist wie damals im Relive. Ist man der Schüchterne in der letzten Ecke gewesen, wurde man auch nicht gehört.
Hier im Net können viele aber aus der Ecke rauskommen und ihre Meinung sagen.
Ob das immer passend ist, ist erstmal eine andere Sache.
Ich denke du verstehst mich aber.
Und genau da sehe ich eben das Dilemma warum das Net so Ausartet. Es gibt zu viele in der Gesellschaft die sich nicht verstanden fühlen im Relive und deshalb hier im Net einen auf dicke Hose machen, kurzfristig.
Und es gibt zu viele die im Relive kaum bis gar keine Freunde haben, eben weil sie aus der Ecke kommen.
Geh mal zur nächsten Bus/Bahn Haltestelle. Pärchen schmusen miteinander, alle die alleine sind haben ihr Handy gezückt, selbst jetzt bei den Temperaturen. Und die checken nicht Anrufe, sondern checken nur wie viele dumme Likes sie schon wieder auf Fratze bekommen haben und freuen sich dann das sich irgend jemand den man gar nicht kennt für sie interessiert. Sind natürlich nicht alle so, aber,
Verstehst was ich meine?

Das erstmal speziell zu Punkt 3. :-D
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Verstehst was ich meine?

Total. Ist auch nicht falsch, aber auch nicht pauschal richtig. Das Problem, das wir heute in der Gesellschaft haben (politisch, siehe Black Lives Matter, Rechts vs. Links, Qanon, Verschwörungen allgemein, usw.) ist allerdings eine Extremisierung der Meinungen inklusive des Tonfalls.

Ja, laut wird man gehört. Aber nicht verstanden. Verstanden wird man durch konstruktive Auseinandersetzung auf Augenhöhe, nicht durch Aggression. Deshalb bezeichne ich das als Trugschluss. Bestimmte, klare, laute Worte sind manchmal nötig. Aber nicht in erster Instanz und individuell abhängig von der Wichtigkeit des Themas.

Da behaupte ich: Das Ziel gehört zu werden ist zwar legitim, sollte aber nicht Priorität sein. Nicht die oberste. Die oberste sollte der Versuch sein, auf Augenhöhe miteinander zu reden. Wenn das gegenüber das nicht kann, DANN kann man sich immer noch entscheiden lauter zu werden (oder wenn eh nicht empfänglich) einfach keine Beachtung zu schenken. Ganz nach dem alten, aber noch immer bewährten Motto "Don't feed the troll".

Krasses Beispiel für EINE Situation, in der Lautheit nicht zum Ziel führt: Nazi vs. Antifa-Vertreter, die sich auf offener Straße anbrüllen. Oft genug miterlebt und vor allem mit der linken Seite drüber gesprochen, weil die tendenziell eher dafür offen ist. Man wird gehört, ja. Aber werden gute Argumente gebrüllt? In der Regel nicht. Und selbst wenn: Wie oft wird ein Nazi "bekehrt", in dem man ihn anbrüllt, egal mit welchem Inhalt? Die Lautheit der Antifa in diesem Beispiel erfüllt einen Zweck: Der Gegenseite zu zeigen, dass es einen Widerstand gibt und sie nicht nach Lust und Laune walten kann. Was sie nicht erfüllt: Nachhaltig und effektiv eine Veränderung herbeizuführen.

Lautheit ist eine Form (harmloser) Aggression. Dadurch entstehen Emotionen. Emotionen kontra Rationalität und Objektivität. Nicht zielführend. In der Regel. Einschüchterung bei der Kindererziehung mag effektiv sein, aber je nach Härte halt auch psychologisch riskant. Kann aber auch funktionieren.

Der Ton macht die Musik und bestimmt den Inhalt. Wenn der Ton nicht stimmt, leidet der Inhalt. Auch bei Gaming-Themen. Oder Kultur. Oder bei der Frage, ob Himbeermarmelade geiler ist als Aprikose (ich sage: ja.)

Dazu gibt es auch ausreichend Belege in Form von kommunikationswissenschaftlicher Studien usw. Ich würde mir jetzt die Mühe machen, Quellen zu recherchieren, aber die Verantwortung gebe ich jetzt bei Interesse ab (weil ich noch zu tun habe) - ich hoffe aber, meine Argumentation ist nachvollziehbar.

Abschließend, und das ist nicht böse gemeint, meine mentale Reaktion auf Lautheit vs. Inhalt: "was ein Bauer!" - tue ich demjenigen damit Unrecht? Wahrscheinlich. Auch den Landwirten noch gleich mit. Letztendlich weiß ich auch, das sind verschiedene Kommunikationsmodi, die mal mehr und mal weniger (eher weniger) kompatibel sind. Aber ganz rational und Emotionen: Die EINZIGE Chance für konstruktiven Diskurs ist Fokus auf Inhalt, nicht Form.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.151
Reaktionspunkte
4.480
Einschüchterung bei der Kindererziehung mag effektiv sein, aber je nach Härte halt auch psychologisch riskant.
Das merke ich jeden Tag bei mir auf Schule.
Kinder die von Haus aus schon auf Agro sind und sich nicht benehmen können und dann in Schule Nachmittags von den Betreuern lautstark maßgeregelt werden müssen, werden nicht besser, eher im Gegenteil. Also ich kenne da meine Pappenheimer ganz genau. Ja da hast du 100% recht.

Danke für den Text, da werde ich einiges mitnehmen.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Das merke ich jeden Tag bei mir auf Schule.
Kinder die von Haus aus schon auf Agro sind und sich nicht benehmen können und dann in Schule Nachmittags von den Betreuern lautstark maßgeregelt werden müssen, werden nicht besser, eher im Gegenteil. Also ich kenne da meine Pappenheimer ganz genau. Ja da hast du 100% recht.

Danke für den Text, da werde ich einiges mitnehmen.

Jap, genauso ist es dann mit dem Gegenüber im Forum, behaupte ich. Hast du ja gemerkt, als ich vor paar Wochen mal auf deinen spitzen Kommentar reagiert habe. Das war auch nicht konstruktiv, sondern eine reaktive, frustrierte Entladung angepasst an das, was ich gesehen habe. Denke, das bekommen wir beide besser hin.

Schön wär's, wenn sich der eine oder andere davon was abschaut und nicht nur die Postings liked, die zu seiner Meinung passen und dann Gemecker ausbricht. Weil da sage ich mir dann auch immer schneller: Das ist meine Zeit nicht wert. Und dann gibt's im Forum nur noch sowas. Wäre schade.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.695
Reaktionspunkte
770
Also ich finde das neue Forum funktionell deutlich besser, aber irgendetwas stört mich optisch und es ist nicht das es nur ungewohnt ist.
Kann es sein das die Breite der Beiträge limitierter ist ? :confused:
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.881
Reaktionspunkte
1.851
Also ich finde das neue Forum funktionell deutlich besser, aber irgendetwas stört mich optisch und es ist nicht das es nur ungewohnt ist.
Kann es sein das die Breite der Beiträge limitierter ist ? :confused:
Ich glaube das stimmt.
Man hat sehr viel Platz an den Seiten bei 16:9.
 
Oben Unten