Star Citizen: Weltraum-Sim wird definitiv erscheinen - Roberts bezeichnet Kritik als unfair

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Citizen: Weltraum-Sim wird definitiv erscheinen - Roberts bezeichnet Kritik als unfair gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Star Citizen: Weltraum-Sim wird definitiv erscheinen - Roberts bezeichnet Kritik als unfair
 

The_Chosen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.04.2001
Beiträge
148
Reaktionspunkte
2
Zitat "Er merkt jedoch an, dass die fertige Spielversion in diesem Fall nicht all jene Features enthalten würde, die im Augenblick vorgesehen sind."

Ok. nur damit ich das auch verstehe. Ich gehe davon aus, das wenn ein Goal erreicht wird, dass Feature X implementiert wird. Und zwar mit der Million die es dazu gebraucht, es zu erreichen. Oder zumindest, das letzte Goal wird mit implementiert.
Nach o.g. Aussage bekommen wir also X % von den Features, die wir (die Community) im bereits "gesponsert" haben.
Lieber Herr Roberts, dann friere diese Goals endlich mal ein und arbeite die Features erst einmal ab. Qualitätskontrolle und ab auf den Markt. Denke mal, wenn das Game der Übeflieger wird, kann man sicher nochmal solche Goals starten und diese dann als Form eines DLCs oder ähnliches auf den Markt schmeißen. Halte ich imho für Vernünftiger.

Greetz
The Chosen

Cruonita - In diesem Sinne...
 

SynnoNym

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
5
Bei den Tendenzen, die manche Crowdfunding-Projekte gehen, damit meine ich, dass es oft zumindest den Anschein hat, dass sich die Entwickler in ihren Plänen verrennen, verstehe ich so langsam manche Publisher, die bei solchen Projekten nur müde abwinken.
Kann auch was Gutes haben, wenn man als "Mini-Investor" mal am eigenen Leib erfährt, wie es ist, wenn die eigene Investition droht, schief zu gehen. Mir jedenfalls gefällt der "Geldgier-Anstrich", den das Star Citizen Projekt mittlerweile für mich hat, überhaupt nicht.
Ich werde es mir künftig zweimal überlegen, ob ich einem Chris Roberts oder zum Beispiel auch einem Tim Schafer noch mal Geld für ein Projekt gebe.
Aber vielleicht urteile ich auch vorschnell, SC wird der Burner und alle Sorgen waren unberechtigt...
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Ich finde auch, das die goals mal langsam geschlossen werden sollten. Die Kritik kann ich schon gut nachvollziehen. Die werden noch Jahre brauchen um all das zu implementieren. Das SC erscheinen wird, da habe ich keinen Zweifel, aber warum sollte man noch mehr Spenden.... Irgendwo muss auch ein Chris Roberts mal sagen "Ab hier ist mal Schluss". Er kann doch jeder Zeit wieder eine Aktion starten und neues Geld sammeln. Auch er muss jetzt erstmal beweisen, wie die Release Version aussehen wird und da hat er glaub ich schon Angst bekommen, da diese den Erwartungen bestimmt nicht entsprechen werden. Der Druck wird mit jedem goal größer. Es würde ihm gut tun, mal auf die Bremse zutreten und nicht abheben zu wollen. Geld hat er jetzt mehr als genug!
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.759
Reaktionspunkte
7.338
ich weiß nicht, ob es eine wirklich clevere idee war, das spiel immer weiter aufzublasen.
und ich meine jetzt nicht kleinigkeiten, wie ein zusätzliches schiff oder so was, sondern zb den fps-part.
den hätte man vielleicht erst in angriff nehmen sollen, nachdem das 'hauptspiel' fertig ist.

irgendwer muss die 3 entwicklungsstudios mit ihren inzwischen bald 300 angestellten ja auch koordinieren.
wer meint, dass das ohne bürokratischen overhead klappt, dürfte sich täuschen.
rsi ist binnen weniger monate ja förmlich explodiert, das muss ein unternehmen auch erst einmal verkraften.

wie schafft braben das mit elite: dangerous?
das sieht auch nicht gerade scheiße aus und scheint auch gewaltige handlungsmöglichkeiten zu bieten - bei einem bruchteil des budgets.
oder spielt star citzien was umfang etc. angeht da wirklich nochmals mehrere ligen drüber?
 

ExeCuter1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.03.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
4
Zitat "Er merkt jedoch an, dass die fertige Spielversion in diesem Fall nicht all jene Features enthalten würde, die im Augenblick vorgesehen sind."

Ok. nur damit ich das auch verstehe. Ich gehe davon aus, das wenn ein Goal erreicht wird, dass Feature X implementiert wird. Und zwar mit der Million die es dazu gebraucht, es zu erreichen. Oder zumindest, das letzte Goal wird mit implementiert.
Nach o.g. Aussage bekommen wir also X % von den Features, die wir (die Community) im bereits "gesponsert" haben.
Lieber Herr Roberts, dann friere diese Goals endlich mal ein und arbeite die Features erst einmal ab. Qualitätskontrolle und ab auf den Markt. Denke mal, wenn das Game der Übeflieger wird, kann man sicher nochmal solche Goals starten und diese dann als Form eines DLCs oder ähnliches auf den Markt schmeißen. Halte ich imho für Vernünftiger.

Greetz
The Chosen

Cruonita - In diesem Sinne...
Genau da wurde ich auch stutzig. Was ist das denn bitte für eine Aussage... Wenn man ein Stretch-Goal erreicht hat, aber morgen auf einmal kein Geld mehr reinkommt, ist das schon bezahlte und versprochene Stretch-Goal wieder hinfällig oder was? Die Aussage kann man auch echt falsch verstehen...
 

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
Elite Dangerous hat knapp 10 Mio $, sooo wenig Geld ist das auch nicht (im Gegensatz zu SC aber teils über "normale" Investoren.) Und ja, ED wird weniger bieten bzw. es wird viel mehr generisch erstellt. In SC ist/wird mehr Handarbeit (sein). Heißt, System X wird nicht nur aus einem Seeed berechnet sondern von Hand erstellt. Dazu der SP den ED so gut wie nicht hat.

Zum Rest kann man nur sagen: "Man soll das Fell nicht verteilen bevor der Bär nicht erlegt ist". Aber das macht jede Firma so. Man bildet zwar Rücklagen, aber wenn man laut Prognose in Zukunft so und so viel Geld noch bekommt, dann wird damit auch schon gerechnet. Wenns dann nicht kommt, ist das natürlich blöd und man muss Pläne streichen. Das trifft aber wohl nur auf die bisherigen großen Goals zu. Die aktuellen (Jetpack, Neue Waffe etc.) werden kaum je Mio kosten. Die sind es dann wohl eher die gestrichen werden.

So oder so: Wir werden sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sayaka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2013
Beiträge
591
Reaktionspunkte
144
Naja kritisiert wird man schnell, vorallem wenn man ein großes Projekt auf die Beine gestellt hat. Was mit SC los ist, sprengt wirklich schon jeden Rahmen. Es wird ja von den Meisten Gamern schon richtig verehrt. Ich hab es nur teilweise verfolgt, aber wird das Spiel überhaupt zum Normalpreis (ca 50€) auf Steam oder im Einzelhandel angeboten werden, oder war das nie der Plan?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.701
Reaktionspunkte
4.616
Irgendwie kommt mir diese Aussage bekannt vor. Also sowas habe ich schon von hundert anderen f2p Anbietern gehört.

Roberts stellt im offenen Brief einmal mehr klar, dass Star Citizen kein Pay2Win-Konzept zugrunde liegt. Das Starter-Paket reicht aus, niemand sei gezwungen mehr Geld zu investieren.


 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.356
Reaktionspunkte
699
wie schafft braben das mit elite: dangerous?
das sieht auch nicht gerade scheiße aus und scheint auch gewaltige handlungsmöglichkeiten zu bieten - bei einem bruchteil des budgets.
oder spielt star citzien was umfang etc. angeht da wirklich nochmals mehrere ligen drüber?
Nun ja, wenn man ehrlich ist: Der Anspruch den CR an sich und an das Projekt hat, ist schon deutlich höher. Breits jetzt sehen die Schiffsmodelle bei SC deutlich besser aus. Es wäre mir aber auch lieber, wenn erst mal das Kernspiel fertig gestellt würde, und die netten Zusatzspielerein modular nachgereicht werden würden.
So entsteht doch viel Reibungsverlust, in dem auch ein Teil der Entwicklungsarbeit bereits jetzt wieder in die Tonne geworfen, oder zumindest modifiziert wird. Angeblich soll ja von CryEngine 3 nach 4 gewechselt werden, obwohl das Spiel IMHO "gut genug" aussieht und auch die Soundengine soll komplett erneuert werden, um bestimmte Umgebungssound-Spezieleffekte darstellen zu können. etc....
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.490
Reaktionspunkte
7.258
Kommt also keine Retail-Fassung ? Was soll man denn dann downloaden ?? 100 GB ? ;)
 
H

Headbanger79

Gast
Elite Dangerous hat knapp 10 Mio $, sooo wenig Geld ist das auch nicht (im Gegensatz zu SC aber teils über "normale" Investoren.) Und ja, ED wird weniger bieten bzw. es wird viel mehr generisch erstellt. In SC ist/wird mehr Handarbeit (sein). Heißt, System X wird nicht nur aus einem Seeed berechnet sondern von Hand erstellt. Dazu der SP den ED so gut wie nicht hat.

Zum Rest kann man nur sagen: "Man soll das Fell nicht verteilen bevor der Bär nicht erlegt ist". Aber das macht jede Firma so. Man bildet zwar Rücklagen, aber wenn man laut Prognose in Zukunft so und so viel Geld noch bekommt, dann wird damit auch schon gerechnet. Wenns dann nicht kommt, ist das natürlich blöd und man muss Pläne streichen. Das trifft aber wohl nur auf die bisherigen großen Goals zu. Die aktuellen (Jetpack, Neue Waffe etc.) werden kaum je Mio kosten. Die sind es dann wohl eher die gestrichen werden.

So oder so: Wir werden sehen.

Naja, ED wird auch einen SP haben, auch offline. Nur eben keine vorgegeben Story, der Spieler selbst macht sich die Story, das wurde aber auch von Anfang an so gesagt.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.950
Reaktionspunkte
3.437
Es geht mich ja eingentlich nix an, da ich bisher kein Geld in SC gepumpt habe aber:
Ein Teil ist Reserve - und zwar für den Fall, dass überraschend am nächsten Tag die Einnahmen komplett einbrechen. Roberts versichert, dass, sollte dieser Tag X einmal eintreffen, der Release von Star Citizen gesichert wäre. Er merkt jedoch an, dass die fertige Spielversion in diesem Fall nicht all jene Features enthalten würde, die im Augenblick vorgesehen sind.

Das kapier ich nicht. Ich dachte immer es laeuft so: Man verspricht ein neues feature, falls eine zusaetzliche Millionen gespendet wird. Ist das Geld einmal da, so kann man damit das feature auch integrieren. Das sollte ja eigentlich mit zusaetzlichen Spenden, die DANACH kommen nichts mehr zu tun haben oder?
Wiesos sollte man also trotz der Reserve nicht alle features integrieren koennen, mit dem Geld, was man ja schon hat? Wieso sind kontinuierliche zusaetzliche Spenden dafuer noetig?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.490
Reaktionspunkte
7.258
Größerer Aufwand als geplant, fortlaufende Fixkosten. Mehr Features als vorab bis zum jeweiligen Punkt versprochen integriert u.s.w.

Die Spieleentwicklung ist ja nicht wie beim Bäcker z.B. eine Tortensorte zu backen, wo ich 100%ig Material, Energieaufwand, Zeit und Lohn kalkulieren kann.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.950
Reaktionspunkte
3.437
Aber siehst du, genau deshalb halte ich das System ja fuer so suspekt. Denn schliesslich heist es bei den Stretch goals ja nicht "naja, wir werden es mal versuchen" sondern "wir machen das so". Wenn sie der Meinung sind, dass das wahrscheinlich alles mit dem Geld nicht geht (wie Roberts in der von mir zitierten Stelle des Briefes ja andeutet), dann sollten sie ihre Stretchgoals besser anders verteilen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.490
Reaktionspunkte
7.258
Das läßt sich von Außen gut sagen. Selber im Entwicklungsprozeß steckend sieht die Sache schon anders aus. Aber ich vertraue einem Chris Roberts 1000 mal mehr als allen großen Publishern zusammen genommen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ich finde er hat ein sauberes und faires Statement abgegeben :top:

Wenn selbst dieses Projekt kritisiert wird dann weiß ich auch nicht mehr %)
Da wo Kritik angebracht ist wirds ignoriert und mit Geld umher geschmissen, gibts aber ein so geiles Projekt wie SC dann wird Unruhe verbreitet obwohl es kaum Gründe dafür gibt.
Ne gewisse Portion Skepsis ist immer gesund aber Star Citizen zeigt doch schon wie hochqualitativ dran gearbeitet wird.

Ich verstehe das nicht. Man schreit nach großen Projekten, unglaublich viel Details, genialer Technik und sehr viel Inhalt.
Es ist doch vollkommen logisch dass man dafür sehr viel Geld und Zeit braucht.

Oder wollt ihr ein weniger spektakuläres Spiel bekommen? Gut dann kommts in 6 Monaten raus und ihr seit dann wieder nicht glücklich weil es nicht das versprochene Mega-Spiel geworden ist :S
 

KiIlBiIl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
179
Reaktionspunkte
48
Zitat: "Er merkt jedoch an, dass die fertige Spielversion in diesem Fall nicht all jene Features enthalten würde, die im Augenblick vorgesehen sind."

Nur fürs Verständnis, die Goals die gesteckt waren sind doch erreicht worden! Stand nicht jedes Goal für ein Feature, welches bei erreichen realisiert werden kann?
Und jetzt sind nicht alle Features enthalten weil...?
 

Longinos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.01.2011
Beiträge
288
Reaktionspunkte
27
Zitat: "Er merkt jedoch an, dass die fertige Spielversion in diesem Fall nicht all jene Features enthalten würde, die im Augenblick vorgesehen sind."

Nur fürs Verständnis, die Goals die gesteckt waren sind doch erreicht worden! Stand nicht jedes Goal für ein Feature, welches bei erreichen realisiert werden kann?
Und jetzt sind nicht alle Features enthalten weil...?


Alle Goals werden auch erscheinen nur eben nicht alle zum Release des Spiels! viele Strech Goals erscheinen dann als inhalts updates nach mehreren Wochen/Monaten kostenlos. Was auch schon lange bekannt ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.759
Reaktionspunkte
7.338
Alle Goals werden auch erscheinen nur eben nicht alle zum Release des Spiels!

das klingt aber in der tat anders:

"We keep a healthy cash reserve so that if funding stopped tomorrow we would still be able to deliver Star Citizen (not quite to the current level of ambition, but well above what was planned in Oct 2012),”

'current level of ambition' wird ja wohl logischerweise die erreichten stretchgoals beinhalten.
und die werden, so deute ich diese worte, nicht zwangsläufig ihren weg ins fertige spiel finden, wenn der geldstrom irgendwann mal abreißt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
Man kann das Geld zwischen zwei Goals auch nicht direkt in jenes Umsetzen. Z.b. kamen pro 100k zwischen 3 Mio. und 4 Mio. immer ein neues System dazu. Das heißt aber nicht, dass jedes System 100k in der Produktion kostet. Das Geld fleißt auch in andere Spielteile. Und umgekehrt, wird auch Inhalte geben die deutlich mehr kosten als gedacht. So ein Backend für 600.000 spieler kostet deutlich mehr zu entwickeln als für 10.000. Oder das erweiterte Schadenmodell wird jedes Schiff teurere machen als geplant.

Und ich denke mal zu eerst war es wirklich so geplant das die Golas direkt finanziert sind, aber mit der Zeit als dann SC ein Selbstläufer wurde hat man angefangen das Geld anders zu verteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ActionNews

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
296
Reaktionspunkte
103
Hach ja ... keiner liest den original Beitrag dann würde man schnell mehrere Sachen erkennen und müsste nicht hier den Teufel an die Wand malen mit wilden Spekulationen.

1. Alle Streachgoals die erreicht wurden kommen so auch ins Spiel. Nur planen sie ihre Vorgehensweise so als ob weiterhin Geld hereinkommt. Das ist damit gemeint dass Star Citizen noch größer wird wenn mehr Geld rein kommt.
D.h. je mehr rein kommt desto größer wird die Spielwelt, desto mehr Features bauen sie ein (bessere KI, Bessere Grafik, prozedurale Gebiete etc). Momentan arbeiten 280 Leute an Star Citizen ... ihr könnt ja mal ausrechnen wie weit 55 Millionen reichen nur um die Entwickler zu bezahlen.

2. Nicht alle Streachgoals werden in Version 1.0 drin sein. Vieles wird erst nach dem Release eingebaut werden. ABER zusätzliches Geld hilft zusätzliche Teams einzustellen die an diesen Features früher arbeiten.

3. Natürlich arbeiten sie momentan an der Coremechanik. Arena Commander zeigt, dass man mit Schiffen rumfliegen kann und siech beschießen (klar ist da noch Feinschliff nötig aber es funktioniert schon mal. Auf der Gamescom haben sie einen Multicrew-Prototypen gezeigt. Auch der geht also schon. Sie haben gesagt sie arbeiten an einem Persistemtes Universum Prototypen (laut Gerüchten soll der am 10. Oktober zum 2. Geburtstag von Star Citizen gezeigt werden. Anfang November auf der PAX Australia wird der FirstPersionShooter-Teil gezeigt. In UK arbeitet ein Team an der Singleplayerkampagne Squadron 42. All das sind Coreelemente für das Spiel.

4. Ja ne Aurora reicht zum Start. Vergleicht es mit Elite Dangerous. Da starte ich auch mit einer Sidewinder und arbeite mich zu den teureren Schiffen vor. Das ist dort auch nicht langweilig oder unzumutbar sodass ich gezwungen bin Schiffe zu kaufen.

5. Interessant wie manche Leute meinen sie wüssten wann es 'genug' Geld ist. Ich möchte ein Spiel mit möglichst viel Inhalt. Und solange das Geld in die Entwicklung des selbigen fließt und nicht ein Shareholder abschöpft oder in teuren Marketingkampagnen versickert kann es gar nicht genug sein ;).
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Ich finde er hat ein sauberes und faires Statement abgegeben :top:

Wenn selbst dieses Projekt kritisiert wird dann weiß ich auch nicht mehr %)
Da wo Kritik angebracht ist wirds ignoriert und mit Geld umher geschmissen, gibts aber ein so geiles Projekt wie SC dann wird Unruhe verbreitet obwohl es kaum Gründe dafür gibt.
Ne gewisse Portion Skepsis ist immer gesund aber Star Citizen zeigt doch schon wie hochqualitativ dran gearbeitet wird.

Ich verstehe das nicht. Man schreit nach großen Projekten, unglaublich viel Details, genialer Technik und sehr viel Inhalt.
Es ist doch vollkommen logisch dass man dafür sehr viel Geld und Zeit braucht.

Oder wollt ihr ein weniger spektakuläres Spiel bekommen? Gut dann kommts in 6 Monaten raus und ihr seit dann wieder nicht glücklich weil es nicht das versprochene Mega-Spiel geworden ist :S

Ich bin auch skeptisch. Aus einem ganz einfachen Grund: Das Projekt erscheint mir aktuell viel zu ambitioniert. Die gesammelten Spenden betragen mittlerweile über 50 Millionne und es kamen in der Vergangenheit Strech Goals wie am Fließband dazu. Die letzten habe ich schon gar nicht mehr verfolgt. Hier wird schlichtweg nicht auf die Bremse getreten. Würde man einfach mal sagen "Okay, Schluss damit. Wir kümmern uns um das, was bereits besteht und vor 2 Wochen versprochen wurde. Alles andere kommt vielleicht später." Aber es kommt immer mehr dazu. Immer mehr Gelder und immer mehr Strech Goals werden versprochen. Das nimmt ja schon fast kein Ende mehr.

Was ich will? Ich möchte ein Spiel, das nicht zig Features beinhaltet, sondern durch Qualität überzeugt. Ein FPS-Part z.B. ist zwar nett, aber in einer Space Sim nicht nötig. Die Kosten den Aufwand dafür hätte man sich auch sparen können. Bis Star Citizen draußen ist, bleibe ich skeptisch. Und das sehr. :) Und nur weil er damals vor 20 Jahren gute SpaceSims entwickelt hat, heißt das ja nicht, dass er es immernoch drauf hat. Zumal ich Wing Commander ohnehin nie gespielt habe und auch nicht spielen werde.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
932
Reaktionspunkte
122
Sag mal gehts noch ? Ihr mäckert das die Spieleindustrie keine Inovation mehr hat und das Spiele nur noch als Beta Produkt auf den Markt gelangen sowie das Geld alles ist was Sie interessiert(DLCs). Aber wen es mal ein ambitioniertes Projekt gibt, was schon jetzt genial aussieht und wo alles nach einem Meisterwerk aussieht, mäckert ihr trotzdem. So langsam denke ich das viele von euch minderwertige Spiele und überteuerte Dlc's verdient haben! Denkt ihr so ein Spiel ist in 2 Jahren fertig ? Zelda OoT hat 7 Jahre gedauert, Mass Effect knapp 5 und andere großartige Spiele dauerten auch lange und das ist auch gut so. Damit was groß wird, brauch es Zeit zum wachsen!!!
Seit doch froh das immer mehr Geld rein kommt, umso mehr kommt ins Spiel.
und 50 Mio. ist heutzutage in der Spieleindustrie nicht mehr viel, soll GTA nicht melr als 100 Mio gekostet haben?!
Also beruhigt euch mal und freut euch das in ein paar Jahren ein kracher auf euer Festplatte ist, wo es sich lohnt es zu spielen.


Mfg
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.701
Reaktionspunkte
4.616
Sag mal gehts noch ? Ihr mäckert das die Spieleindustrie keine Inovation mehr hat und das Spiele nur noch als Beta Produkt auf den Markt gelangen sowie das Geld alles ist was Sie interessiert(DLCs). Aber wen es mal ein ambitioniertes Projekt gibt, was schon jetzt genial aussieht und wo alles nach einem Meisterwerk aussieht, mäckert ihr trotzdem. So langsam denke ich das viele von euch minderwertige Spiele und überteuerte Dlc's verdient haben! Denkt ihr so ein Spiel ist in 2 Jahren fertig ? Zelda OoT hat 7 Jahre gedauert, Mass Effect knapp 5 und andere großartige Spiele dauerten auch lange und das ist auch gut so. Damit was groß wird, brauch es Zeit zum wachsen!!!
Seit doch froh das immer mehr Geld rein kommt, umso mehr kommt ins Spiel.
und 50 Mio. ist heutzutage in der Spieleindustrie nicht mehr viel, soll GTA nicht melr als 100 Mio gekostet haben?!
Also beruhigt euch mal und freut euch das in ein paar Jahren ein kracher auf euer Festplatte ist, wo es sich lohnt es zu spielen.


Mfg

Ruhig Blut junger Padawan. :-D

Ich glaube du hast noch gar nicht begriffen worum es im Stamm hier geht.
Der Typ verspricht und verspricht was er will.
Halten kann er eh davon, wenn nur noch die Hälfte.
Er sagt und sagt, um so noch mehr Geld auf SEIN Konto zu bekommen.
Und genau das wird ihm angekreidet.

Wie kann man jetzt schon , in der Vorlauf Zeit, Raumschiffe, Items für mehrere hundert/tausend Dollar/Euros verkaufen. Ist das normal, wenn man ehrlich gesagt nur das Spiel im Auge hat, und nicht die Geld Dollar Augen hat. Nein, ist es nicht.
Und genau das wird angepriesen.
Nicht mehr und nicht weniger.

Der Typ hat auch in meinen Augen nur sein eigenes Konto im Visier. Basta.
Das Spiel wird eh erst kommen, wenn er Lebenslang ausgesorgt hat. Die Kuh wird gemolken bis es nicht mehr geht. Also ganz ehrlich. So Blind kann man gar nicht sein, um zu sehen was da von ihm getrieben wird.
Und so langsam bekommen das auch die Backer mit und monieren deshalb zu recht.
Für mich ist es so ziemlich die Größte verarsche die Immo läuft.
 
A

alu355

Gast
Ähem, also wenn man den kompletten Text liest, hört sich das ganz anders an, als das was der Autor da für sich in Ausschnitten übersetzt.
Die Englischkenntnisse des Betreffenden lassen mich wirklich daran zweifeln ob man einfach so Texte verwurschtelt, die Alternative wäre weitaus schlimmer - eine gezielte Meinungsmache auf BILD Niveau mit entsprechendem Titel.
Zum Beispiel steht da überhaupt nicht, daß die Vorwürfe aus der Community kommen.
Der Satz der überhaupt darauf eingeht lautet:
"I sometimes get asked why continue to raise money."
Ich durchstöbere intensiv die Foren und natürlich gibt es auch Kritiker, nur kommen diese nicht mal auf einen vollen Prozentpunkt wenn ich die jeweiligen Forenposter überschlage (die wiederum nur eine Minderheit der gesamten Community bilden).
Auch die Beschreibung "Chris Roberts reagierte nun in einem offenen Brief auf den Vorwurf, das Mammutprojekt wäre ihm entglitten" ist auch ganz schön "speziell", den der sogenannte offene Brief ist der übliche "Letter from the Chairman" nach jeder Million die erreicht wurde.
Oder "Der Game Designer findet die Kritik unfair, schließlich hätten er und sein Team von Cloud Imperium Games bereits spielbare Prototypen veröffentlicht. "
Der Originaltext in dem auf FAIR überhaupt einmal eingegangen wird lautet
"I know some people are afraid of “feature creep” and the game never being finished as we keep adding functionality and content to the mix with increased funding. I would say that this would be fair criticism if we were delivering this game at retail and on disc. However, we are online and already pushing out builds, well before Star Citizen reaches what anyone would consider a “finished” stage."
Das ist ein vollkommen anderer Kontext.
Es tut mir leid, aber ich erwarte von einem Redakteur Genauigkeit hinsichtlich seiner Aussagen, allermindestens einen Hinweis darauf das die entsprechenden Texte eigens interpretiert werden.

Ich empfehle jedem der der englischen Sprache mächtig ist und sich dafür interessiert lieber sich ein eigenes Bild über die Aussagen zu machen und den Originaltext zu lesen.
Absatz 3 bis Absatz 8 gehen auf das Thema ein.
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14184-Letter-From-The-Chairman
 
A

alu355

Gast
Ruhig Blut junger Padawan. :-D
Ich glaube du hast noch gar nicht begriffen worum es im Stamm hier geht.
Bei dem ganzen Blabla bzw. "ChrisRoberts veruntreut eure Gelder und flieht auf die Bahamas" um was könnte es hier gehen...JETZT hab ich es - es geht hier um zuckersüße trollige Panikmache!
Der Typ verspricht und verspricht was er will.
Ist doch wunderbar das er versprechen kann was er will, wäre doch schlimm wenn seine Tante Erna oder Batze ihm vorschreiben könnten was er verspricht.
Halten kann er eh davon, wenn nur noch die Hälfte.
Oder doch nur ein Drittel oder 88%, vielleicht auch nur 1/10 jetzt und 1/5 später?
Deine analytischen Fähigkeiten sind wirklich beeindruckend.
Er sagt und sagt, um so noch mehr Geld auf SEIN Konto zu bekommen.
Da sind wir wieder bei Bahamas Blackjack Koks und Nutten. :rolleyes:
Und genau das wird ihm angekreidet.
Wo wird ihm das angekreidet - ich mein außer von deiner blühenden Fantasie. :-D
Wie kann man jetzt schon , in der Vorlauf Zeit, Raumschiffe, Items für mehrere hundert/tausend Dollar/Euros verkaufen. Ist das normal, wenn man ehrlich gesagt nur das Spiel im Auge hat, und nicht die Geld Dollar Augen hat. Nein, ist es nicht.
Oh mein Gott, wie kann man überhaupt im Vorfeld Geld einsammeln für ein Projekt?
Wie kann das sein das Kickstarter und das Crowdfunding ein System hat das Batze nicht gefällt?
Und genau das wird angepriesen.
Nicht mehr und nicht weniger.
Was wird angepriesen? Mehr oder doch weniger? Oder doch viel und noch mehr?
Der Typ hat auch in meinen Augen nur sein eigenes Konto im Visier. Basta.
Meine Güte die Wiederholung wird so richtig amtlich korrekt mit dem Basta. Muß wohl stimmen...ich mein da ist ein Basta am Schluß.
Das Spiel wird eh erst kommen, wenn er Lebenslang ausgesorgt hat. Die Kuh wird gemolken bis es nicht mehr geht. Also ganz ehrlich. So Blind kann man gar nicht sein, um zu sehen was da von ihm getrieben wird.
Ja du hast recht, Chris Roberts ist so ein richtiger Scammer, die paar Milliönchen die der Mann auf dem Konto vor SC hatte...reicht ja gerade mal für nen guten Platz unter einer Brücke, da kommen die Millionen aus SC gerade recht!
Und so langsam bekommen das auch die Backer mit und monieren deshalb zu recht.
Ja die Bäckerinnung findet das auch nicht ok und wird Chris Roberts verklagen auf frischere Brötchen, frischere Brötchen waren eindeutig eines der Ziele.
Für mich ist es so ziemlich die Größte verarsche die Immo läuft.
Dein Text (und meiner) ist ein Paradebeispiel dafür. :haeh:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.759
Reaktionspunkte
7.338
Er sagt und sagt, um so noch mehr Geld auf SEIN Konto zu bekommen.
Und genau das wird ihm angekreidet. (...) Der Typ hat auch in meinen Augen nur sein eigenes Konto im Visier. Basta.
Das Spiel wird eh erst kommen, wenn er Lebenslang ausgesorgt hat.

selbst die größten skeptiker, zu denen ich hier ja vermutlich gezählt werde, würden das niemals behaupten.
warum saugst du dir solch einen wirklich kompletten schwachsinn aus den fingern?

die 'befürchtung' die einige hegen ist, dass sich roberts schlicht verfranzt und ihm das projekt über den kopf wächst.
ob das der fall ist, werden wir sehen.

alu355 schrieb:
Zum Beispiel steht da überhaupt nicht, daß die Vorwürfe aus der Community kommen.

dass er sich genötigt sieht, eine rechtfertigung abzugeben, spricht ja schon dafür, dass es durchaus kritik gibt.

selbst auf ausgewiesenen fan-seiten, liest man so was:
"Die Gründe liegen nicht ausschließlich im privaten Bereich, sondern wir haben auch ein Problem mit der immer größer werdenden Geldgier seitens CIG."

SpieleKing schrieb:
und 50 Mio. ist heutzutage in der Spieleindustrie nicht mehr viel, soll GTA nicht melr als 100 Mio gekostet haben?!

nach dieser tollen grafik, die hier mal kursierte, sind wir also effektiv bei über 220 mio. angelangt, weil rsi ja angeblich 4 mal so effektiv arbeitet....

value1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.736
Reaktionspunkte
62
"die 'befürchtung' die einige hegen ist, dass sich roberts schlicht verfranzt und ihm das projekt über den kopf wächst. "

Richtig
Den viel vom Spiel hat man bis jetzt noch nicht gesehn. Ein lausiges Hänger Modul mit paar Raumschiffe und eine tolle Grafik bedeutet noch lange nicht das es ein super Spiel wird das man Monate spielen wird.
 

NilsonNeo41

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2014
Beiträge
557
Reaktionspunkte
313
Das Problem an SC ist, dass es kein Spiel dieser Größe gab, dass man in diesem Entwicklungsstatus überhaupt gesehen hat. Bisherige Early Access Spiele hatten ein deutlich kleines Budget und daher nicht diese Liste von Dingen, die zwischen "heute" und "Release" noch kommen sollen. Und bei den den großen hätte man bisher nur einen (Teaser-)Trailer gesehen, wenn das Spiel überhaupt schon angekündigt worden wäre. Dann kämmen ein paar mehr Trailer, ein Monat vor Release ne Beta und dann das Spiel.

Das Spiel ist aktuell ein GTA drei Jahre vor Release in dem eine Straße, zwei Waffen und drei Autos fahrbar sind. Man erkennst das Prinzip mit dem Austos klauen, rumballern etc. aber von dem was es mal wird, mit der großen offenen Welt, all den Missionen ist noch nix zu sehen. Nur kannten wir das Spiel in dem Status noch nicht. Wir kennen nur das Endprodukt.

Klar, dass heißt nicht, dass SC gut wird, aber es kann. Und darauf kommt es wohl den meisten an. Es kann gut werden, und vor allem: es kann ohne Publisher im Nacken gut werden. Aber so ist das nun mal wenn man was investiert. Man glaubt, dass eine Idee/Konzept gut wird, gibt Geld aus und hofft, dass was dafür zurück kommt (ne Dividende oder in dem Fall ein gutes Spiel).
Uns selbst wenn der FPS Teil nicht kommt und das PU scheiße wird, Singleplayer kann der Herr Roberts und das Geld für ein guten Arena Commander sollte er haben.

tl:dr : SC ist enzigartig, man kann jetzt noch nicht sagen, ob es was wird. Potential ist da, jetzt muss es in den nächsten zwei/drei Jahren nur noch genutzt werden.
 
Oben Unten