Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Bebuquin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
134
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Also nachdem ich das Spiel jetzt etwas gespielt habe, muss ich sagen, dass es doch recht interessant ist. Man merkt bereits nach ein paar Stunden, dass jede Entscheidung Konsequenzen hat. Besonders im Dialog mit Gesprächspartnern kann man sich schnell etwas verscherzen.
Womit ich schon bei meinem ersten von zwei Kritikpunkten wäre. Als jemand, der eher Rollenspiele spielt, bin ich es eigentlich gewohnt, dass ich in Gesprächen Zeit habe, meine Antwort sorgfälltig zu wählen. Das ist hier leider nicht möglich. Durch den Zeitdruck habe ich mich sogar das ein oder andere mal verwählt.
Der zweite Kritikpunkt trifft die Steuerrung beim Computerhacken. Ich weiß nicht, was die sich dabei gedacht haben, aber mit Tastatur und Maus ist das eine Katastrophe. Denn es ist extrem hackelig durch Bewegen der Maus zum richtigen Codefragment zu gelangen. Vielleicht kann man das umstellen, gefunden habe ich es bisher nicht. Warum man dafür nicht einfach andere Tasten auf der Tastatur gewählt hat, weiß ich nicht. Aber diese Irrsinn hat mich schon den ein oder anderen Alarm gekostet.
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Hi
leute oder besser die die schon das Spiel haben.....gibt es hier auch " schleich und hackpassagen " ? :B
Also ich weiss dass es diese gibt.....nur zu welchen Anteil zum " Geballer " ?
Bin am überlegen zum kauf....die Untertittel schrecken mich etwas.....doch wenn man schoen im Dunkeln die
Sitation ueberlegen kann ....und dann raus ......und los geht's .....usw.........a la SPC oder Thief ?........ =)



MfG
Thiefxx
Ich habe jetzt die ersten Missionen beendet, und.. wie soll ich sagen.
Im Dunkeln war bisher nichts. Bisher nur bei Tag die Missionen, aber man kann sich schön verstecken, die patrouillierenden Feinde beobachten, was natürlich einfacher wird, wenn die passende Fähigkeit ausgebaut ist (anfangs ist es das nicht unbedingt), und dann planen, wie man vorgeht, die Gegner leise ausschalten, oder manchmal auch gar nicht ausschalten.
Also das Schleichen funktioniert schon sehr gut... besser als in vielen anderen Spielen, wo es nicht der Hauptaspekt ist, würde ich sagen.
Es fehlt allerdings wirklich eine Anzeige, wie laut man gerade ist, oder ob man gesehen wird, bzw wie hoch die Chance dazu ist (aufgrund des Lichtes, der Deckung, etc.).
Die Minispiele machen wir überraschenderweise sogar mal Spaß, nur das Hacken ist sehr knifflig mit der Maus. Aber da wird sicher noch ein Patch kommen.
Gibt teilweise auch Ruckeln, wenn man sich mit der Maus umsieht bei einem ansonsten sehr flüssig laufenden Spiel... und auch da hat sich im Forum sofort ein Entwickler gemeldet - das war mir sehr sympatisch.
Es heißt ja auch, dass man das Spiel durchspielen kann, ohne einen einzigen Gegner zu töten - wenn man gut ist.
Es ist einem völlig offen, ich hatte eigentlich vor auf große Waffen zu setzen und viel Lärm zu machen beim ersten Durchgang... aber da das Schleichen doch viel Spaß macht, habe ich es mir spontan anders überlegt. ;)
 

CoDii84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
247
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Also bei Negativ, die Minispiele kann ich zwar verstehen, aber die Erklärung ist mir bissl suspekt.

Das Schlösserknacken ist mit der Maus gerade zu ein Witz, da es viel zu einfach ist.
Das Deaktivieren von Alarmanlagen geht mit der Maus auch recht einfach, hier brauch man lediglich eine schnelle Hand.
Das Hacken ist das einzig "schwere".
Hier muss man eine Zeichenkombi mit den WASD Tasten und die andere Zeichenkombi mit der Maus steuern. Die mit der Maussteuerung ist dabei recht ungenau und ein wenig hakelig.
Für dieses Minispiel brauch man gute Augen und eine schnelle Hände (bzw. Finger bei der WASD-Zeichenkombi).

Warum man aber bei den Minispielen auf ein Gamepad umsteigen sollte, ist mir daher schleierhaft, wenn 2 von 3 Minispielen locker mit der Maus zu bewältigen sind.

Was ich zu dem Spiel sonst so sagen kann ist, dass es schon Spaß macht, spannend ist und ne gute Vertonung hat. :-D
Mir fällt sonst nur noch eine Kleinigkeit auf, die ich dem Spiel negativ ankreide.
Das Spiel besitzt zwar eine gute englische Vertonung und auch schöne deutsche Untertitel, aber man kommt in manchen Gesprächen nicht mit lesen hinterher, weil die Texte zu schnell dann wieder verschwinden. Naja zumindest geht es mir so.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.348
Reaktionspunkte
3.764
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Warum man aber bei den Minispielen auf ein Gamepad umsteigen sollte, ist mir daher schleierhaft, wenn 2 von 3 Minispielen locker mit der Maus zu bewältigen sind.
also wenn ich das Richtig verstanden habe; damit die Herausfordernder werden
weil Klick-Klick machen ist nicht so sonderlich Spannend und wenn man des dann mit so dem kleinen Joystick rumfummelt ist das schon so an dem Dran wie´s die Entwickler sich mal gedacht haben

Dabei frag ich mich, warum man da mal keine Unruhe in die Mausbewegung reinbringt um solche Sachen mal spannender zu machen
 

Thiefxx

Benutzer
Mitglied seit
10.05.2009
Beiträge
57
Reaktionspunkte
1
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Hallo
Alles klar..Besten Dank fuer die Infos....... :top:

MfG
Thiefxx
 
A

AniSkywalker78

Gast
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Warum man aber bei den Minispielen auf ein Gamepad umsteigen sollte, ist mir daher schleierhaft, wenn 2 von 3 Minispielen locker mit der Maus zu bewältigen sind.
also wenn ich das Richtig verstanden habe; damit die Herausfordernder werden
weil Klick-Klick machen ist nicht so sonderlich Spannend und wenn man des dann mit so dem kleinen Joystick rumfummelt ist das schon so an dem Dran wie´s die Entwickler sich mal gedacht haben

Dabei frag ich mich, warum man da mal keine Unruhe in die Mausbewegung reinbringt um solche Sachen mal spannender zu machen
Ich finde wer sich eine solche steuerung wünscht soll die konsolenversion spielen oder die PC-Version nur mit dem pad, die möglichkeit ist ja gegeben. Ich bevorzuge die tastatur+maus kombi, auch wenn mich die sog. minispiele eher nerven, vor allem das hacken von computern... aber das ist nur meine persönliche meinung.
 

Thyariol

Benutzer
Mitglied seit
09.07.2009
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Die ersten paar Stunden sind frustig pur, ich dachte echt schon, es sei ein Fehlkauf gewesen. Ab mittlerweile Level 3 jedoch und wenn man sich einfach mal an ein paar Dinge gewöhnt hat bzw. einige Dinge gelernt hat, nimmt das Teil bereits richtig Fahrt auf. Der Charakterentwicklungsaspekt ist trotz anfänglichem Zweifel bezüglich Fähigkeiteneinsatzes sehr gut, die Interaktionen hervorragend (obwohl sich immer wieder die Entscheidungen mit den Untertiteln überschneiden und man sich gewaltig konzentrieren muss und sehr schnell entscheiden).

Ich kann jedem nur empfehlen sich in das Spiel "reinzufuchsen", es hat in jedem Fall eine um Längen höhere Spieltiefe und Spielsubstanz als "Splinter Cell: Conviction". Grafisch ist es nicht ganz so geleckt, aber das interessiert nur Grafikjunkies, die Probleme damit haben, ein Spiel nach der Relation von Grafik, Atmosphäre, Story und Spielzeit zu bewerten.

Insofern muss man sagen, hätte der Test hier durchaus noch zwei oder drei Prozent besser ausfallen können, die technischen Mängel sind minimal (das bereits erwähnte "Nachladeruckeln" an manchen Stellen). Die KI ist nicht besser und nicht schlechter als in anderen Spielen, und KI-Aussetzer sind nicht so häufig wie im Test beschrieben. Die Minispiele nerven bis auf das Hacken gar nicht (das Schlösserknacken finde ich perfekt umgesetzt, besonders wenn man Feinde in der Nähe hat - Adrenalin pur!), beim Hacken muss man sich erstmal reinfinden, dann geht das auch und ist nicht zu einfach.

Insgesamt eine runde Sache, die sehr zäh beginnt, dann aber richtig einschlägt.

Gruß
Thyariol
 

Nilssont27

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
430
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

So hab jetzt auch ein paar Stunden hinter mir und kann nun folgends sagen:

Gutes Spiel, kein Frage.
Top:
++die beinflussbare Story, egal was man macht irgendwann hat es irgenwo irgeneine Auswirkung (macht alle negativ Punkte wieder wett)
Gut:
+das Setting, mal was neues
+gute Dialoge und Charaktäre
Schlecht aber Verkraftbar:
-Veraltete Grafik
-schleche Animationen
-nervige minispiele
-mangelnde bewegungsfreiheit
-teilweise wirkt das Dekungssystem nicht durchdacht und pefektioniert
-Die KI ist manch mal etws blöd.
schlecht:
-- Es dauert oft 5 Sekunden, wenn ich in Menüs (z.B. am Computer beim Waffenkauf), wenn ich auf einem Knopf klicke bis was passiert. Und das immer, das nervt wenn man mal mehr als ein Sache kaufen will
-- sehr schelchte anpassung der Bedienung an den PC, keine Hotkey für fehigkeiten, will man eine andere einsetzten, muss man sie erst umständlich über ein Menü auswählen
-- irgandwas stimmt mit dem umsehen nicht. Andauend macht die Maus was sie will, man dreht sich plotzlich um 180° oder schaut sich den Himmel an oder sie ist extrem hakelig und ruckig. Extrem nervig wenn man grad im Kampf ist und man schnell geanu Zieln muss

Vom Spielablauf ähnles es sehr einem Mass Effekt: schlauchige levles, viel reden wechselt sich mit viel schießen ab. Level System das sein Zweck erfüllt aber auch nicht zu tiefgründig ist.
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

-- irgandwas stimmt mit dem umsehen nicht. Andauend macht die Maus was sie will, man dreht sich plotzlich um 180° oder schaut sich den Himmel an oder sie ist extrem hakelig und ruckig. Extrem nervig wenn man grad im Kampf ist und man schnell geanu Zieln muss
Versuch mal in den Eigenen Dateien bzw My Documents -> Alpha Protocol\APGame\config, dort in der APEngine.ini die Werte MinSmoothFrameRate auf 20 und MaxSmoothFrameRate auf 30 zu ändern außerdem bVSync auf TRUE setzen, falls das nicht schon der Fall ist.

Im Spiel habe ich außerdem Motion Blur ausgeschaltet (weiß aber nicht, ob das nötig ist), und es funktioniert nun. :)
 

omfgnoobs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
360
Reaktionspunkte
5
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

alpha protocol is echt ne zumutung aber was willste machen im sommerloch wo maximal 2 games im monat aufm pc kommen
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.879
Reaktionspunkte
587
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Mir stört nur das Träge Menü und dieses Hacken mit den vielen Zahlen - grausam, vor allem weil die Maus da so nachzieht ... k.a. wie ich das beschreiben soll.

Ansonsten macht es wirklich Spaß, auch wenn die Untertitel etwas kleiner und dafür mehr pro Einblendung da stehen dürften, aber so gut Englisch kann ich auch das ich die nur teilweise benötige wenn ich doch mal was nicht verstanden habe.

Die KI ist in der Tat teilweise sehr dämlich... aber kann man auch mit leben ^^
 

Nilssont27

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
430
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

-- irgandwas stimmt mit dem umsehen nicht. Andauend macht die Maus was sie will, man dreht sich plotzlich um 180° oder schaut sich den Himmel an oder sie ist extrem hakelig und ruckig. Extrem nervig wenn man grad im Kampf ist und man schnell geanu Zieln muss
Versuch mal in den Eigenen Dateien bzw My Documents -> Alpha Protocol\APGame\config, dort in der APEngine.ini die Werte MinSmoothFrameRate auf 20 und MaxSmoothFrameRate auf 30 zu ändern außerdem bVSync auf TRUE setzen, falls das nicht schon der Fall ist.

Im Spiel habe ich außerdem Motion Blur ausgeschaltet (weiß aber nicht, ob das nötig ist), und es funktioniert nun. :)
Hey, genial
es muss aber
MinSmoothedFrameRate und MaxSmoothedFrameRate heißen.
aber es geht, danke
 

Aithir

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
507
Reaktionspunkte
3
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Alpha Protocol erinnert mich irgendwie an K-Hawk. Es hat seine Macken, aber wenn man sie ignorieren kann, ist es nettes Spiel, aber man muß schon hart im Nehmen sein. Die Steuerung ist mies, der ständige Zeitdruck nervt, das Schlösserknacken ist ein Kinderspiel und das Hacken krankt an mangelnder Präzission von Maus und Tastatur. Obsidian hat sich keinerlei Mühe gegeben die Steuerung an den PC anzupassen.

Die KI versagt oft genug und Bugs gibt es auch. Es ist nervig, wenn man beim Verwanzen des Flughafens neu laden muß und auf einmal alle Gegner verschwunden sind oder man immer wieder unlösbar an einem Geschütz hängen bleibt.
 

kornhill

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.05.2005
Beiträge
1.589
Reaktionspunkte
163
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Ein großartiges Game. Bin grad beim ersten mal durchzocken und hab mir hier vorgenommen alles zu erschiessen was nur geht ;) ... habe selten soviel Spass bei einem Game gehabt und mich so schuldig/krank/mies dabei gefühlt.
Man hat immer recht wenig Zeit bei seinen Entscheidungen, deshalb muss ich mich beim "Twoface" durchspielen , beim Münzwurf beeilen oder etwas dementsprechendes überlegen.

Die Schwächen des Spiels sind verkraftbar, mit den Minispielen habe ich überhaupt kein Problem mehr (sie sind nicht so gut zu bedienen aber es geht auf jeden Fall mit der Zeit. Selbst beim Hacken habe ich keine Probleme mehr, 2 Skillpunkte in Sabotage sind aber schier Pflicht.) Schleichen kommt absolut super im Game, die "gesehen werden" Anzeige ist eigentlich überflüssig, da man, wenn man Tarnung skillt, sehr coole Fähigkeiten bekommt. (unsichtbar machen, alle 3-5 mins ein automatisches Verstecken bei erspäht werden., etc.) Am Anfang war ich von der Steuerung nicht begeistert, aber mit der Zeit klappt das Schleichen, in Deckung gehen und die Leute mit der Pistole direkt aus der Deckung zu killen sehr gut, überraschend gut sogar.

Der einzige wirkliche Bug der bei mir aufgetreten ist, wenn man einen Speicherpunkt ladet, manchmal die Gegner entweder nicht mehr da sind oder wieder da sind. Das kann auch zu richtigen Fehlern führen wenn man an einer Stelle 2 mal vorbeikommt. In einer Mission musste ich in ein Haus rein, und am Ende wieder zum Eingang um jemanden zu beschützen. Als ich neu geladen habe beim "hinausgehen", waren die Gegner da die beim "hineingehen" da waren, und das Ziel was ich beschützen musste war nicht an seinem Ort. Musste die Mission noch einmal spielen. Ansonsten sind es nur kleinere Bugs die bei mir bis jetzt aufgetreten sind.
 

slint123

Benutzer
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
72
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

alpha protocol is echt ne zumutung aber was willste machen im sommerloch wo maximal 2 games im monat aufm pc kommen
also wenn du dieses game für ne zumutung hälst dan ist das hier absolut nicht dein genre , das spiel hat zwahr hier und da ein paar problemchen aber sonst ist es genial .
Die story ist super und es geht gut von der hand , das game kommt für mich nach mass effect 1 und 2 gleich auf den 3 platz !!!
 

onkelotto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
246
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

alpha protocol is echt ne zumutung aber was willste machen im sommerloch wo maximal 2 games im monat aufm pc kommen
also wenn du dieses game für ne zumutung hälst dan ist das hier absolut nicht dein genre , das spiel hat zwahr hier und da ein paar problemchen aber sonst ist es genial .
Die story ist super und es geht gut von der hand , das game kommt für mich nach mass effect 1 und 2 gleich auf den 3 platz !!!
:-D sehe ich absolut genauso .
Habe Alpha Protocol grad durch - und es hat mich storymässig echt hammer begeistert .
Morgen fange ich an und zocke es ein 2tes mal durch , weil ich u.a ein Mädel retten möchte , welches leider im ersten Durchgang den Löffel abgegeben hat .
:X Hach , war der Abspann eben goil , eben James Bond like .
Wenn da ein 2 ter Teil kommt bin ich wieder dabei .
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.879
Reaktionspunkte
587
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Bleibt dann nur zu hoffen das das nicht auch wieder 4 Jahre braucht :-D
 

Nilssont27

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
430
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

alpha protocol is echt ne zumutung aber was willste machen im sommerloch wo maximal 2 games im monat aufm pc kommen
also wenn du dieses game für ne zumutung hälst dan ist das hier absolut nicht dein genre , das spiel hat zwahr hier und da ein paar problemchen aber sonst ist es genial .
Die story ist super und es geht gut von der hand , das game kommt für mich nach mass effect 1 und 2 gleich auf den 3 platz !!!
:-D sehe ich absolut genauso .
Habe Alpha Protocol grad durch - und es hat mich storymässig echt hammer begeistert .
Morgen fange ich an und zocke es ein 2tes mal durch , weil ich u.a ein Mädel retten möchte , welches leider im ersten Durchgang den Löffel abgegeben hat .
:X Hach , war der Abspann eben goil , eben James Bond like .
Wenn da ein 2 ter Teil kommt bin ich wieder dabei .
Und hoffentlich wird der dann von Bioware gemacht ... :top: :X
 

Agent-Smith-7

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
454
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Wie ist den so die allgemeine Länge des Spiel's? Ist es ordentlich? Würde mir das Spiel dann doch gerne holen, wenn es eine anständig Spielzeit zu bieten hat. Sind doch relativ gute Kritiken hier zu finden, wenn man bedenkt, dass dies das erste Spiel von Obisidian ist, dass die allein gemacht haben. Auch der Themenschwerpunkt ist, jedenfalls beim RPG, nicht so ausgelutscht.
 

Nilssont27

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
430
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Wie ist den so die allgemeine Länge des Spiel's? Ist es ordentlich? Würde mir das Spiel dann doch gerne holen, wenn es eine anständig Spielzeit zu bieten hat. Sind doch relativ gute Kritiken hier zu finden, wenn man bedenkt, dass dies das erste Spiel von Obisidian ist, dass die allein gemacht haben. Auch der Themenschwerpunkt ist, jedenfalls beim RPG, nicht so ausgelutscht.
Duch hab ich noch nich, aber im letztn PCGames Podcast ham se was von 30 bis 35 Stunden gesagt
 

Bebuquin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.03.2010
Beiträge
134
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Wie ist den so die allgemeine Länge des Spiel's? Ist es ordentlich? Würde mir das Spiel dann doch gerne holen, wenn es eine anständig Spielzeit zu bieten hat. Sind doch relativ gute Kritiken hier zu finden, wenn man bedenkt, dass dies das erste Spiel von Obisidian ist, dass die allein gemacht haben. Auch der Themenschwerpunkt ist, jedenfalls beim RPG, nicht so ausgelutscht.
Duch hab ich noch nich, aber im letztn PCGames Podcast ham se was von 30 bis 35 Stunden gesagt
Das hängt wahrscheinlich auch davon ab, wie man seinen Charakter spielt. Wenn man z.B. als Soldat direkt alles abknallt, nicht jeden Winkel erkunden und auch nicht lange an der Ausrüstung rumschraubt, sollte es recht schnell einmal durchzuspielen sein. Anders sieht es vermutlich aus, wenn man schleicht, jeden Winkel erkundet und lange an der Ausrüstung pfeilt.
Wobei man nicht sagen kann, dass man nach einmaligen Durchspielen wirklich das ganze Spiel gesehen hat. Ich habe es, nach meiner Vermutung fast durch und sehe jetzt schon an wievielen Stellen im Spiel man sich ganz anders entscheiden könnte und welche Auswirkungen dies dann noch haben könnte. Deshalb werde ich es mindestens noch ein weiteres Mal spielen, vielleicht sogar noch öfter. Denn die Entscheidungsfreiheit kombiniert mit den teils massiven Auswirkungen ist einfach genial.
 

onkelotto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
246
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Wie ist den so die allgemeine Länge des Spiel's? Ist es ordentlich? Würde mir das Spiel dann doch gerne holen, wenn es eine anständig Spielzeit zu bieten hat. Sind doch relativ gute Kritiken hier zu finden, wenn man bedenkt, dass dies das erste Spiel von Obisidian ist, dass die allein gemacht haben. Auch der Themenschwerpunkt ist, jedenfalls beim RPG, nicht so ausgelutscht.
Also ich habe es als Soldat jetzt das erste mal durchgezockt - und brauchte so ca . 45-50 Std . dafür.
Habe aber auch (glaub ich zumindest) jede Ecke durchforstet .
Jetzt zocke ich es nochmal durch , als "Schleicher" . Wähle in Gesprächen diesmal auch vollkommen andere
Antworten . :finger: Bin mal gespannt wie die NPC`s darauf reagieren - und welche Auswirkungen das hat .
 

n0rdi

Benutzer
Mitglied seit
10.06.2009
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Viel zu kurze Spieldauer ... grade wenn das Spiel anfängt Spass zu machen ist es zu Ende... nur 4 Location + Finale sind einfach ein Witz.
 

n0rdi

Benutzer
Mitglied seit
10.06.2009
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Ahso vergessen 14-16 Stunden als Schleicher
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.879
Reaktionspunkte
587
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

14-16 Stunden als Schleicher? - nie im Leben..

Also ich hab als Schleicher gespielt und würde mal sagen es waren ca. 20-24 Stunden .. vielleicht sogar mehr.

Aber wie schon gesagt, man hat dann noch lange nicht alles gesehen, also nicht nur irgendwelche Gespräche, sondern ganze Missionen fallen dann weg. Daher kann man denke ich mal 30-40 Stunden rechnen um es 2x zu spielen.
 

trayn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.09.2009
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Hier ist ein Video da für http://www.youtube.com/watch?v=pehMoSmbhfo
 

JamesMark

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2005
Beiträge
384
Reaktionspunkte
3
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Mir gefällt das Game überhaupt nicht. Wirkt immernoch zu Konsolenlastig.
Auch dieses ungenaue herumgeziele ging mir bereits nach 10Minuten spielen auf den Sender. Habe es wieder umgetauscht, hätte mehr erwartet, denn das Spiel packt mich überhaupt nicht. Leider.
 

CrazyClash

Benutzer
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
67
Reaktionspunkte
1
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Servus,...hab das Spiel mittlerweile zum zweiten Mal seit dem Release angespielt und muss sagen, das es mich auf ganzer Linie enttäuscht. Unverständlich, denn das Game hätte soviel Potenzial gehabt und alleine Gegenwart als RPG zu verpacken war für mich Grund genug das Spiel zu kaufen und ganz ehrlich, ich hatte keine Zweifel, aber die verkorksten Bewegungsabläufe (geduckt laufen z.B.) und das schlechte Zielsystem waren die ersten Gründe das Spiel abzubrechen. Ferner kommt die komplette Synchronisation nur in Englisch,...und das bei solch ewigen Dialogen.
Splinter Cell Conviction mit diesen RPG elementen...das wäre "eventuell" etwas besser geworden!!!
 

CrazyClash

Benutzer
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
67
Reaktionspunkte
1
AW: Spieletest - Alpha Protocol im Test: Beeindruckend vielfältiges Rollenspiel mit kleinen Macken

Sry,...meinte Potential und nicht "Potenz"- ial
 
Oben Unten