[Sammelthread] Was spielt ihr gerade?

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.679
Reaktionspunkte
7.225
Metro 2033 Redux

Vor einigen Jahren hab ich mir das Spiel mal für nen 5er im Sale gekauft und muss sagen: Ich war als S.T.A.L.K.E.R. Fan ein wenig enttäuscht, da das Spiel irgendwie meine Erwartungen gar nicht erfüllt hat. Lineare, relativ kurze Level, sehr stark gescriptet, ständig NPC Begleiter, die mich mit "komm endlich, Artjom!" Sprüchen genervt haben. Hab's dann nach ca. 2 Spielstunden abgebrochen und seitdem nie wieder angefasst.

Bis heute. Jetzt, da ich auf den 1.0 Release von Chernobylite (28.7.2021) warte, hab ich dem Spiel doch nochmal eine Chance gegeben. Ganz so schlimm, wie ich es in Erinnerung habe, ist es dann doch nicht und es macht durchaus Spaß und ist vor allem sehr atmosphärisch, auch wenn's nicht mehr so die Grafikbombe ist, als die ich das Spiel damals vor einigen Jahren noch wahrgenommen habe.

Die im ersten Absatz genannten Kritikpunkte nerven mich zwar immer noch ein bisschen, aber dieses Mal konnte ich mit ner anderen Erwartungshaltung rangehen. Ich denke ich werde es durchspielen und evtl. irgendwann sogar auch noch Metro 2034 und Metro Exodus nachholen. Ein S.T.A.L.K.E.R. Ersatz wird es zwar nicht sein, muss es aber ja auch nicht.
Musst dich ja nicht lange damit quälen, soll nur 5 - 8 Stunden kurz sein.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.513
Reaktionspunkte
2.746
Musst dich ja nicht lange damit quälen, soll nur 5 - 8 Stunden kurz sein.
Bis jetzt macht's doch Spaß, wo ich meine Erwartungen von S.T.A.L.K.E.R. distanziert habe, muss mich also nicht quälen. Da ich gerne jede Ecke erkunde, werde ich vermutlich aber eher 8+ Stunden brauchen.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.044
Reaktionspunkte
2.871
Die Spiele machen auch deutlich mehr Spaß, wenn man die Bücher gelesen hat. Zumindest die offiziellen ersten drei. Da merkt man auch gleich die größte Schwäche der Metro-Spielreihe: Der stumme Held Artjom. In den Büchern ist er ne richtige Plaudertasche, und hier spricht er nur in den Ladescreens. Nervt mich in jedem Spiel wieder aufs neue.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.513
Reaktionspunkte
2.746
Die Spiele machen auch deutlich mehr Spaß, wenn man die Bücher gelesen hat. Zumindest die offiziellen ersten drei. Da merkt man auch gleich die größte Schwäche der Metro-Spielreihe: Der stumme Held Artjom. In den Büchern ist er ne richtige Plaudertasche, und hier spricht er nur in den Ladescreens. Nervt mich in jedem Spiel wieder aufs neue.
Das ist mir auch negativ aufgefallen. An sich würde mich das in einem Shooter zwar nicht groß stören (Gordon Freeman sagt ja auch nichts), aber da Artjom in den Ladebildschirmen sowieso schon eine Stimme hat, hätte man ihn ja ruhig auch im Spiel selbst gelegentlich zu Wort kommen lassen, vor allem auch aufgrund der Romanvorlage (hole ich evtl. irgendwann mal nach).
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.661
Reaktionspunkte
754
Tell me why
wobei ich mich aktuell noch frage ob die da nicht einfach einen Film daraus hätten machen sollen, wirklich eigenständig ist da bislang nur die Abarbeitungsreihenfolge von "Punkten" :|


Die Spiele machen auch deutlich mehr Spaß, wenn man die Bücher gelesen hat. Zumindest die offiziellen ersten drei. Da merkt man auch gleich die größte Schwäche der Metro-Spielreihe: Der stumme Held Artjom. In den Büchern ist er ne richtige Plaudertasche, und hier spricht er nur in den Ladescreens. Nervt mich in jedem Spiel wieder aufs neue.
Wenn das so ist, das ist es doch viel spassiger die Bücher nicht zu kennen, mich hat es nicht genervt das er so wenig gesagt hat. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.775
Reaktionspunkte
5.841
Zu Metro...wie auch zu Witcher :
Ich fand den Zugang zu den Games erst nachdem ich die Bücher gelesen hatte.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.513
Reaktionspunkte
2.746
Tell me why
wobei ich mich aktuell noch frage ob die da nicht einfach einen Film daraus hätten machen sollen, wirklich eigenständig ist da bislang nur die Abarbeitungsreihenfolge von "Punkten" :|
Ist ist halt wirklich ein interaktiver Film/Serie, wo man Entscheidungen trifft und ansonsten die Details im Erkundungsmodus sammelt. Aber an sich mag ich das Prinzip trotzdem. Es sind vielleicht keine guten Spiele aus Gameplaysicht, aber das vorhandene Gameplay steht für mich auch nie dem Genuss der Story im Weg. Und im Gegensatz zu Telltale fehlen auch die nervigen Quicktime-Events, daher machen mir persönlich die Dontnod Spiele auch mehr Spaß.

Zu Metro...wie auch zu Witcher :
Ich fand den Zugang zu den Games erst nachdem ich die Bücher gelesen hatte.
Ich hab gerade mal geschaut, sind ja doch recht dicke Schwarten bei der Metro Reihe. An sich finde ich Metro 2033 als Spiel jetzt doch ganz gut. Aber allzu viel Storytelling gibt es da halt auch nicht, man stolpert irgendwie von einer Situation in die nächste. Bin gespannt, wie die beiden Nachfolger sind, ob da mehr Storytelling direkt im Spiel stattfindet.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.775
Reaktionspunkte
5.841
Bei Metro erschliesst sich die Geschichte im Game auch besser, wenn man das erste Buch gelesen hat.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.661
Reaktionspunkte
754
Bei Metro erschliesst sich die Geschichte im Game auch besser, wenn man das erste Buch gelesen hat.
Klar fehlt mir da die "Spoiler" Konfiguration, aber ich finde es sehr cool wenn ich erst nach und nach verstehen muß warum die Welt so ist wie sie ist.
Absolut ungespoilert fand ich den Einstieg bei GoT z.B. auch etwas schwer, weil man erst einmal in die Welt "hereinkommen" muß, aber das hat der Erstleser in der Situation doch auch. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.775
Reaktionspunkte
5.841
Wasteland 3
Wollte eigentlich nur kurz reinschnuppern, hänge jetzt aber doch schon ein paar Stunden drin.
Auch hier wieder sehr gute englische Vertonung, wie bei Outer Worlds. Mit dem unterschied, dass hier bessere/spannendere Dialoge zu hören sind.

Rundenkämpfe sind nicht so meins, aber bis jetzt komme ich gut über die (tataaaa) Runden.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.513
Reaktionspunkte
2.746
Metro: Last Light Redux

Mit Metro 2033 bin ich nach 11,4 Stunden Spielzeit durch. Hat mir doch ganz gut gefallen, nachdem ich mich von der Vorstellung verabschiedet habe, dass es in jeder Hinsicht ein inoffizieller Nachfolger der S.T.A.L.K.E.R. Reihe inkl. deren spielerischen Freiheiten und Leveldesignphilosophie sein muss.

Auch wenn Metro 2033 meiner Meinung nach seine Schwächen hat, die ich ja schon erwähnt habe: Sehr linear, NPC-Begleiter machen ständig Druck, dass man doch endlich weiter machen soll, Storytelling hat Lücken durch das Fehlen von Informationen aus den Romanen usw. Kein spielerisches Meisterwerk, aber trotzdem ein sehr atmosphärischer Endzeit-Shooter.

Voller Entsetzen hab ich gerade festgestellt, dass Metro 2034 gar nicht bei Steam verfügbar ist und mich dann daran erinnert, dass der Nachfolger ja Metro Last Light heißt :) Wie auch immer, Spiel lädt gerade runter und ich hab mir jetzt doch mal den ersten Roman der Reihe als Taschenbuch bestellt und im russischen Supermarkt um die Ecke Leckerlis gekauft. Mal schauen, wie weit ich damit komme.

Was man nicht alles tut, um die Wartezeit bis S.T.A.L.K.E.R. 2 zu überbrücken. Chernobylite wird dann wahrscheinlich erst angefangen, wenn ich mit der Metro-Reihe durch bin.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.661
Reaktionspunkte
754
Parallel zu anderen Titeln gehe ich Kingdom Come noch mal nebst DLCs an.
Auch wenn Animationen/Mimiken nicht dem aktuellen Stand entsprechen, ein schöner Titel.
 

arrgh84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
263
Reaktionspunkte
193
Space Hulk: Ascension

Vor ein paar Jahren angespielt, es jedoch nach gerade mal einer knappen Stunde wieder deinstalliert, da mir Gameplay und Präsentation irgendwie zu grobschlächtig erschienen. Da ich aber zwischenzeitlich affiner für das W40K-Universum geworden bin, wage ich nun den zweiten Versuch.

Bislang gefällt es mir auch ganz gut, aber die Probleme rund um die Performance sind schon eklatant. Offenbar wurden wichtige Bugfixes nicht nachgereicht, da die Entwickler vorzeitig Pleite gegangen sind und nun hat man, ungeachtet der mehr als nur ausreichenden Hardware-Leistung, konstante 20 - 30 FPS... Fällt ja bei einem rundenbasierten Spiel nicht so sehr ins Gewicht, trübt aber dennoch irgendwie den Spielspaß.

Aber egal, der Imperator würde wohl kein Verständnis für dieses Gemotze haben, In diesem SInne: Für den Imperator und so.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.679
Reaktionspunkte
7.225
Nach vielen Jahren wieder This War of Mine angeschmissen. Der Season Pass dazu hat beim letzten Summer Sale keine 2 Euro gekostet, da kam wieder Lust auf. 3 neue Story-DLCs, als erstes hab ich das Überleben eines Vaters und dessen Tochter sicher zu stellen.

Selbst nach dieser langen Zeit hab ich den Dreh immer noch gut raus. Okay, bei 50 Stunden Spielzeit Anno irgendwann sollte man es vielleicht auch erwarten es im Schlaf zu beherrschen. ^^
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.044
Reaktionspunkte
2.871
Space Hulk: Ascension
Ich hab sogar gleich drei Space Hulk Spiele: Ascension, Deathwing und Tactics, wobei erstes und letzteres fast dasselbe sind.
Deathwing ist ein Koop-Shooter, den ich auch sehr geil fand, aber er hatte zum Start soviel Probleme dass die ganze Fanbase recht schnell abgesprungen ist. Irgendwann kam dann noch die Enhanced-Version, aber das Spiel ist wohl leider tot. Schade drum. Alleine machts kaum Spaß.
 

arrgh84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
263
Reaktionspunkte
193
Ich hab sogar gleich drei Space Hulk Spiele: Ascension, Deathwing und Tactics
Da würde mich doch stark interessieren, wie deine Spielerfahrung mit Ascension so war (was den Spielspaß sowie die Performance-Sache betrifft)?

Und zu Deathwing: Inwiefern ist der Singleplayer lahm? Wollte nämlich früher oder später mal reinschnuppern, aber da ich den Umgang mit menschlichen NPCs auf einem Minimum halte, scheidet der Multiplayer für mich kategorisch aus.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.044
Reaktionspunkte
2.871
Ich hab Ascension zuletzt vor 5 Jahren gespielt, zur Performance kann ich also nich wirklich mehr was sagen^^ Hab aber deutlich länger im Spiel verbracht als in Tactics, und was Deathwing angeht, hat es halt recht repetitive Missionen und nervige KI-Schwächen. Dafür eine noch immer tolle Atmosphäre und Grafik. Vielleicht motiviert dich die Story ja lang genug um die Kampagne durchzuziehen, hat man aber einmal mit nem richtig fähigen menschlichen Team gespielt, will man eigentlich nicht mehr allein spielen. Leider sind die Server wirklich tot, hab eben nochmal reingeschaut. Mit drei Freunden ein privates Spiel zu machen war immer am besten.
 

arrgh84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
263
Reaktionspunkte
193
Alles klar, offenbar soll ja Ascension im Vergleich zu Tactics das bessere Spiel sein, was du mir ja hier quasi bestätigst. Und das obwohl Tactics weitaus übersichtlicher und benutzerfreundlicher wirkt...

Repetitive Missionen und nervige KI-Schwächen bei Deathwing schrecken mich nicht so wirklich ab, Frustration und Monotonie sind doch Synonyme von "Space Hulk" ;)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.679
Reaktionspunkte
7.225
This War of Mine - Father's Promise

Schlimmes Ende. Mit einer medizinisch nachvollziehbaren Erklärung. :(
 

Strauchritter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
261
Reaktionspunkte
187
Varlorant wurde etwas zurückgestellt, dafür seit Release von Tribes of Midgard ebenjenes mit einigen Freunden und das sehr ausgiebig :-D
Aktuell noch im Saga Modus unterwegs, so viele Klassen erstmal freischalten wie geht.
Aber was ist Tribes of Midgard eigentlich? Gar nicht so leicht eine Antwort zu finde, ich versuchs trotzdem:
Im Grunde ein rougelike HacknSlay mit Crafting und rudimentärem Basenbau in einem sehr stimmigen und technisch toll in Szene gesetzten nordischem Mythologie Setting.

Du beginnst jede Runde mit nichts und das Ziel ist einen Endgegner innerhalb einer bestimmten Anzahl an Tage zu besiegen. Zumindest im Saga aka Story Modus, es gibt auch einen Survival Modus, über den kann ich noch wenig sagen.
Die Maps haben alle einen unterschiedlichen Seed, sprich zufallsgeneriert.
In der Mitte der Map steht das Dorf und in dessen Zentrum ein Spross von Yggdrasil und diesen gilt es gegen Nachts auftauchende Monster aus Hel zu verteidigen und alle Tage lange spawnt ein Jötunn und marschiert ebenfalls Richtung Baum.
Unser anfänglich spärlich bekleideter Wikinger oder unsere Schildmaid sammelt am Anfang Ressourcen um sich dann Werkzeuge und Waffen sowie Rüstungen herzustellen um einer suchtartigen Spirale immer weitere Teile der Karte zu erkunden, was immer gefährlicher aber zu gleich belohnender wird und wir so unseren Helden leveln (acht Klassen und Talentbäume) sowie die Ausrüstung verbessern.
Camps raiden, Quests, Schätze finden, Höhlen erkunden, Bäume hacken, Blümchen pflücken, Erze hacken, Lindwürmer kloppen, Krebse fangen, Portale für Schnellreisen freischalten und vieles mehr!
Das Dorf und dessen Bewohner lassen sich auch upgraden um so besser gegen anrückende Feinde gewappnet zu sein.
Macht unheimlich viel Spaß, auch wenn man zu Beginn derb aufs Maul bekommt und erst einige Failruns haben wird, aber man levelt seinen Account übergreifend und schaltet so nach und nach Verbesserungen und Komfortfunktionen frei welchen die späteren Runs einfacher und angenehmer gestalten, z.B. Runen und Rezepte.
Das Kampfsystem ist sehr spaßig, auch wenn das Ausweichen ab und zu clunky ist, verschiedene Waffen und Spells, vier Typen an Elementen (Feuer, Eis, Blitz, Dunkelheit) laden zum Probieren ein.

Eine gewisse Frustresistenz sei aber jedem empfohlen und ebenso Mitspieler!
Bis zu zehn Einherjer in einer Partie sind möglich und je mehr Leute umso mehr Laune macht das Spiel.
Alleine einen Run anzugehen wäre mir persönlich zu nervig :B
 
Oben Unten